Unbekanntes Ereignis wird Verkaufslawine auslösen

-

Eric King im Interview mit Victor Sperandeo am 30.07.2014 – Auszug

Eric King: “Victor, die FED hat weitere $ 10 Milliarden Dollar getapert und redet die Wirtschaft schön.“

Victor SperandeoSperandeo: “Der Grund warum die FED ihr Quantitative Easing stoppen muss ist der, dass die Bilanz der FED im Jahr 2008 etwa 6 % des BIP aufwies und nun bei unglaublichen 26 % liegt. Die Realität ist, dass die FED das QE-Programm nicht kürzen möchte, sondern muss. Das ist ein wichtiger Fakt.

Die FED wird bis Jahresende Wertpapiere im Wert von $ 4,5 Billionen Dollar besitzen, geschätzte 2/3 davon sind Staatsanleihen. Die FED hat also einen Großteil des Kapitals selbst aufgesogen. Wenn die FED so weitermacht wie bisher, dann würde sie in nur 6 Jahren alle Staatsanleihen besitzen. Erkennen Sie nun, wie absurd das ist, was die FED getan hat?

Im Moment sind wir an einem Punkt, 5 Jahre nachdem die Rezession offiziell beendet sein sollte und trotzdem haben wir praktisch die gleiche Politik, wie im September 2008. Sagt Ihnen das nicht etwas?

Die Wirtschaft hängt tatsächlich an der Herz-Lungen-Maschine, steckt immer noch in einer Katastrophe. Was die FED mit ihrer Politik vermittelt ist, dass die Vereinigten Staaten immer noch im Ausnahmezustand sind und die Wirtschaft in einer schrecklichen Verfassung ist. Um das ganz klar zu sagen, im Moment ist das Risiko in den wichtigsten Märkten astronomisch hoch und das ist der Grund, warum die FED ihre Null-Zins-Politik aufrechterhält und weiterhin Geld ins System pumpt.“

Eric King: “Angesichts dessen, was Sie gerade gesagt haben Victor, was erwarten Sie für die zweite Jahreshälfte?“

Sperandeo: “Lassen Sie mich zunächst eins sagen: Jeder, der irgendetwas von dem glaubt was die Regierung sagt, oder in Sachen offizieller Wirtschaftszahlen veröffentlicht, hat seinen Kopf wo er nicht sein sollte. Wenn also die FED heute sagt, dass das Bruttoinlandsprodukt um 4 % gestiegen ist… wenn das jemand glaubt, na dann viel Glück. Das BIP ist nicht um 4 % gestiegen. Ich möchte, dass die KWN-Leser eine wichtige Sache verstehen: Die US-Regierung kann BIP-Zahlen gestalten, wie es ihr lieb ist. Es ist also reine Fantasie, oder das was Joseph Goebbels als „große Lüge“ bezeichnen würde.

Nochmal, die Wirtschaft ist erheblich schwächer, als die Regierung den Leuten erzählt. Die Situation am Arbeitslosenmarkt ist nach wie vor ein Desaster. Es kann jeder Zeit passieren, dass der Aktienmarkt innerhalb kürzester Zeit um 20 bis 30 % einbricht. Allerdings empfehle ich keine Leerverkäufe, da die Regierung und die FED den Markt steigen sehen wollen. Was diesen Kollaps bei den Aktien verursachen wird ist ein unbekanntes Ereignis, über das die FED keine Kontrolle hat.

In der zweiten Jahreshälfte sollten die Menschen also eine weiterhin schwache Konjunktur erwarten, jedoch nicht zwangsläufig einen schwachen Aktienmarkt, obwohl der Aktienmarkt vollkommen von der Realität abgekoppelt ist. Die Schlüsselfrage ist: Welches unbekannte Ereignis wird die Verkaufslawine auslösen?“

“Der Goldmarkt wird natürlich von den Zentralbanken manipuliert. Die beständigen Haupt-Goldkäufer sind Indien, China und andere Nationen im Osten, aber Investoren müssen Gold besitzen. Als Absicherung, als Schutz gegen die potentielle Katastrophe, die durch die verrückte Politik der FED ausgelöst werden mag.“


Quelle: King World News, 30.07.2014
Legend Warns Unknown Event May Trigger Avalanche Of Selling
Übersetzung: LQ-Services
Die inhaltlichen Rechte liegen vollständig beim Verfasser des Originalartikels.

FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen