Der Countdown läuft: ISIS und 9/11/2014

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 06.09.2014


Kommt etwas Großes auf uns zu?

Angesichts der zum Teil alarmierenden Meldungen der letzten Tage und Wochen – vor allem aus dem englischsprachigen Raum – bezüglich eines möglichen Terroranschlages, oder gar einer ganzen Serie von Anschlägen, ausgeführt am geschichtswürdigen Jahrestages des 11. September, ist es an der Zeit einmal in Augenschein zu nehmen, was an Meldungen aus dem Mainstream und auch aus den alternativen Medien vorliegt.

Seit mehreren Wochen finden sich zum Teil überraschend klare und offene Beiträge aus etablierten und demnach vermeintlich glaubwürdigen Quellen, die vor einem Großterror am oder um den 11. September 2014 warnen, der „mind-blowing“ werden soll (einem also wörtlich genommen „das Hirn wegbläst“…).

Bereits in einem Bericht auf CBSNews am 16. Juni wird der US-Senator Lindsey Graham mit den Worten zitiert: „Die Saat von Anschlägen wie 9/11 wird in ganz Irak und Syrien gelegt.“. Weiter sagt er: „Das sind keine Terroristen aus der Affenkneipe, die irgendwo in der Wüste irgendeinen kleinen Anschlag planen. Das sind hochqualifizierte, unter kontrolliertem Kommando stehende, altgediente Gefechtsveteranen, die den Wert von Terror-Operationen außerhalb der Region – also in Europa und den Vereinigten Staaten – bestens begreifen. Das ist so ziemlich das gefährlichste Rezept, das man zusammenstellen kann.“.

Stellt sich in dem Zusammenhang die Frage, woher denn diese „hochqualifizierten“ Milizen so plötzlich gekommen sind und warum man bis zum Frühjahr dieses Jahres im Grunde nichts von ihnen gehört hat? Die alternativen Medien berichten seit Langem, dass die ISIS-Gruppe einfach nur der neue Name für Al-Kaida sei und diese von der CIA gegründet wurde. Eine umfangreiche und gut dokumentierte Zusammenfassung dieser Behauptung findet sich in einem Video vom 14.06.2014 von Infowars.com, in dem Alex Jones den sich ausweitenden Konflikt im Irak und die Verbindung zwischen ISIS, Al-Kaida und syrischen Rebellen erläutert:

https://www.youtube.com/watch?v=PTAfxI86yK8

Am 9. August berichtet dann ein Artikel, der auf der Internetplattform IJReview erschien, von einem auf Twitter geposteten Foto eines ISIS-Anhängers vor dem Weißen Haus in Washington D.C.. Die Frage, ob die allmächtige NSA neben der Veranlassung der Löschung des Tweet-Threats ansonsten etwas dagegen unternommen hat, blieb bisher unbeantwortet.

Am 28. August wird auf FoxNewsInsider berichtet, dass das offizielle Al-Kaida-Magazin eine neue Liste mit Anschlagszielen veröffentlicht habe, darunter der Times Square in New York, Casinos und Nachtclubs in Las Vegas, Öltanker und Züge, das Georgia Military College, die US-Air Force-Akademie in Colorado Springs und General Atomics in San Diego. Die Liste umfasst somit Ziele im ganzen Land, was im Ernstfall darauf schließen lässt, dass diejenigen, die die Anschläge ausführen, längst vor Ort sind und die Planungen weitestgehend abgeschlossen sein sollten.

Ende August 2014 tritt dazu der pensionierte US-Air-Force-General Tom McInerney bei FoxNews vor die Kamera und zählt Präsident Obama an, indem er ihm vorwirft mit seinem Wissen mindestens 3 Jahre hinterher zu hinken und fordert die höchste Bereitschaftsstufe des US-Militärs: DEFCON 1. Darüber hinaus sagt McInerney wörtlich: „Tatsächlich könnten wir am 9.11.2014 Flug MH370 wieder auftauchen sehen.“. Das Flugzeug sei nach ihm vorliegenden Insider-Informationen in Pakistan gelandet worden, so wusste ein FoxNewsInsider-Bericht bereits am 18. März zu berichten.

Am 29. August berichtet BBC News UK von der Erhöhung der Terrorwarnstufe für Großbritannien von „Bedeutend“ auf das Niveau „Ernst“, was die zweithöchste von fünf Bereitschaftsstufen ist. Darüber gibt es nur noch eine weitere Stufe: „Kritisch“. Verglichen mit den Bereitschaftsstufen in den USA bewegt sich Großbritannien also seit Ende August bereits auf DEFCON 2. Der britische Premier David Cameron sagte dazu, es gäbe eine “wachsende Bedrohung” durch Briten, die den Kampf für IS(IS) aufgenommen hätten. Mindestens 500 Leute seien aus dem Vereinigten Königreich „zum Kämpfen nach Syrien und möglicherweise in den Irak“ gereist.

Anfang September ging dann die Nachricht durch die Welt (zumindest durch das Netz), dass Islamisten in Libyen 11 Passagierflugzeuge in ihre Gewalt gebracht haben, so zum Beispiel bei DailyMail-Online am 3. September, wo sich ein sehr umfangreicher Artikel mit der damit verbundenen Bedrohung befasst, dass die Flugzeuge für Massenanschläge am 11. September benutzt werden könnten.

Nun sind Berichte und Meinungen mit Drohungen vor neuerlichen Anschlägen zum Jahrestag des September-Terrors in den alternativen Medien mittlerweile durchaus zur Gewohnheit geworden. Die alternativen Plattformen im Internet haben in den vergangenen Jahren regelmäßig eine gewisse Nervösität an den Tag gelegt, wenn es auf das schicksalhafte Datum zuging. In der Mehrzahl wurde wild herumspekuliert und dabei die tiefe Wunde offenbart, die die Anschläge des Jahres 2001 in der amerikanischen Volksseele hinterlassen haben.

Was dieses Jahr allerdings anders ist, sind die vielen Schlagzeilen in den etablierten Qualitätsmedien – also nicht nur in der alternativen Szene – und die öffentliche Vermarktung von ISIS als Riesenbedrohung für den Westen, was zusammengenommen der Vermutung durchaus gesunden Nährboden gibt, dass in der nächsten Woche tatsächlich etwas großes geschehen könnte. Darüber hinaus brodelt es kräftig im Finanzsystem, welches buchstäblich vor dem Kollaps steht.

In deutschsprachigen Qualitätsmedien finden sich Schlagzeilen wie:

Cheney erwartet noch schlimmere Anschläge als 9/11
(Salzburger Nachrichten am 26.06.2014)

IS-Terroristen erbeuten in Syrien deutsche Raketen
(Die Welt am 01.09.2014)

Amnesty: IS führt „systematische Säuberungen“ durch
(Focus-Online am 02.09.2014)

USA warnen vor Terror: Elf Passagiermaschinen verschwunden
(Focus-Online am 03.09.2014)

Military Intelligence bestätigt: Zwölf verschwundene Verkehrsflugzeuge könnten jetzt als Waffe eingesetzt werden
(Kopp-Online am 03.09.2014)

Mächtige Allianz soll IS zerstören
(T-Online am 05.09.2014)

„Lass ihn verbluten, er ist ungläubig“
(Kurier am 06.09.2014)

Also fassen wir mal zusammen:

– Es ist mittlerweile bestens dokumentiert, dass Al-Kaida von der CIA gegründet und finanziert wurde
– Die Anschläge vom 11. September 2001 wurden Al-Kaida in die Schuhe geschoben und das Narrativ des islamistischen Terrors wurde geboren (obwohl diese Story mittlerweile umfassend widerlegt ist)
– Umfangreiche „Sicherheitsmaßnahmen“ wurden im Nachgang der 2001er Anschläge in Kraft gesetzt, verbunden mit erheblichen Einschränkungen der Freiheit und dem Aufbau polizeistaatlicher Strukturen
– Para-Polizeiliche „Behörden“ wurden in den vergangenen Jahren mit Militärausrüstung versehen und haben umfangreiche Käufe von Munition und weiterer Ausrüstung getätigt (zum Teil wurden gepanzerte Militärfahrzeuge für „Polizeikräfte“ umgerüstet)
– Im Frühjahr 2014 wird die islamistische „Bedrohung“ wurde durch die Gründung von ISIS (ehemals Al-Kaida, eine Umbenennung) auf ein neues Niveau gehievt
– Laufend Artikel im Mainstream über Enthauptungen, Terror, Sex-Sklavinnen, … das Bild des grausamen Islam wird, trotz der bisher in den Qualitätsmedien nicht hinterfragten PC-Kultur, in vollem Umfang und ungehindert transportiert
– Darüber hinaus gibt es jede Menge Warnungen vor einem Finanz- und Systemcrash, der unmittelbar bevorsteht und seinesgleichen sucht
– Die politischen „Führer“ zeigen sich weitestgehend macht- und bewegungslos (Obama: “Wir haben noch keine Strategie”)
– Im September letzten Jahres sind mehrere Nuklearsprengköpfe in Texas „verschwunden“
– Im März „verschwand“ MH370 spurlos und ist seitdem nie wieder aufgetaucht
– Vor ein paar Tagen erbeuten Islamisten in Libyen 11 Passagiermaschinen und „verschwinden“ damit
– … mmhhh…

Unter normalen Umständen ist es kaum vorstellbar, dass die weltweit agierenden und alles überwachenden Militärs und Geheimdienste nicht wissen, wo sich MH370 tatsächlich befindet. Die globale Überwachung ist lückenlos und wenn jetzt noch weitere 11 Maschinen „weg“ sind, dann ist das mysteriöse Dutzend voll.

Sollte am 11. September 2014 tatsächlich etwas Großes passieren, dann dürfen wir davon ausgehen, dass ein dutzend „verschwundene“ Passagiermaschinen für das offizielle Narrativ benutzt werden. Wenn eine Terrorgruppe beispielsweise Manhattan mit einer Atombombe zerstören möchte, dann ist diese bereits längst vor Ort und bestens versteckt und gesichert. Auch denkbar ist, dass die Terrorgruppe ISIS (aka Al-Kaida aka CIA) eine reine Ablenkung für False-Flag-Attacken, mit dem Hintergrund der Ausrufung des Ausnahmezustands oder des Kriegsrechts im eigenen Land, ist. Demnach würde eine etwaige Atombombe in New York und/oder andernorts von Geheimdiensten behütet und auch gezündet.

Es macht tatsächlich den Eindruck eines bestens orchestrierten Vorgehens. Für die Bevölkerung wird ein Bedrohungszenario aufgebaut, der Schuldige steht schon bereit. „Hirn wegblasende“ Anschläge (plural!) werden an einem geschichtsträchtigen Datum ausgeführt und gleichzeitig, oder in der unmittelbaren Folge bricht das vollkommen überblähte und rechnerisch längst tote Finanzsystem in sich zusammen. Die Wirtschaft folgt auf dem Fuße und die Bevölkerung muss per Kriegsrecht vor sich selbst geschützt werden und leiden, hungern, sterben, um sie auf die dann neu-installierten Strukturen einzustimmen und sie dazu zu bewegen, diese kritiklos und dankbar zu akzeptieren.

Die Massen würden vollkommen blind und von den Qualitätsmedien gelenkt nach einem starken Anführer schreien. Bis die Massen erwachen und erkennen würden, wie sehr sie nur zur Erreichung von globalen Machtzielen benutzt worden sind, wäre es zu spät sich dagegen aufzulehnen.

Die Perfidität eines derartigen Szenarios ist kaum noch zu übertreffen. Und doch gibt es genügend gut dokumentierte Quellen, die eben genau dieses Szenario offen und unverblümt beschreiben. Die Schlafschafe jedoch werden „fühlen müssen“, denn sie wollten „nicht hören“…


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

28 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
28 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen