Weihnachtsansprache der Queen: »Genießen Sie Ihr letztes Weihnachten«

-


Am gestrigen ersten Weihnachtstag veröffentlichte Baxter Dmitry auf seiner Internetseite YourNewsWire.com eine höchst merkwürdige Meldung. So soll die Queen ihre Weihnachtsansprache zweimal aufgenommen haben, nachdem der erste Take offensichtlich “zu ehrlich“ war.

Als Quelle wird von Dmitry “ein Insider der BBC“ angegeben. Es ist unklar inwiefern diese Meldung glaubwürdig ist und sie könnte auch ein simpler Hoax sein, um Publikum auf seine Webseite zu ziehen. Eine kurze Suche im Netz hat aktuell zumindest außer einigen Re-Blogs keine weiteren Einträge dieser Art zutage gefördert.

Allerdings ist die Meldung selbst – ob nun wahr oder fake – in Zeiten wie diesen einfach zu merkwürdig, als dass der Beitrag nicht auch auf Deutsch erscheinen sollte:

Weihnachtsansprache der Queen 2015: »Genießen Sie Ihr letztes Weihnachten«

Die Queen hat gestern bei der Aufnahme ihrer jährlichen Weihnachtsansprache für die BBC eine Bombe platzen lassen. Sie deutete schweres persönliches Bedauern über den Mord an Prinzessin Diana an, so ein Insider der BBC.

Eindeutig verstört sagte die Queen: »Sie wusste zu viel.« Die Queen bat ihre Untertanen um Verständnis, dass die Royal Family einfach tat was notwendig war, um ihr eigenes Überleben zu sichern.

Leitende Produktions-Mitarbeiter der BBC und Palast-Berater versammelten sich schnell, um die Aufnahme zu beenden, nicht jedoch, bevor die Queen ihre schlimmsten Befürchtungen zum Ausdruck brachte, dass dies das letzte Weihnachten auf Erden sei – weil bösartige Kräfte, die viel stärker seien als sie selbst, sich über Europa ausbreiten und jeden Tag an Boden gewinnen.

»Ich hoffe Sie genießen Ihr letztes Weihnachten.«, sagte sie bitterlich, bevor BBC-Mitarbeiter unter strikten Anweisungen der Palast-Berater die Aufnahme beendeten und die Mitarbeiter zu einem frühen Mittagessen wegschickten.

Später am selben Tag wurde die Weihnachtsansprache neu aufgenommen. Der zweite Take erwies sich für das Establishment als weniger beunruhigend. […]

Der Vollständigkeit halber hier die Übersetzung des von der BBC veröffentlichten Transkripts der Ansprache, wie sie weltweit ausgestrahlt wurde:

Zu dieser Jahreszeit rufen nur wenige Anblicke mehr Gefühle der guten Stimmung und des Wohlwollens hervor, als die funkelnden Lichter eines Weihnachtsbaums.

christmas tree victoria albertDie Popularität eines Baums an Weihnachten ist teilweise zurückzuführen auf meine Ur-Ur-Großeltern, Königin Victoria und Prinz Albert. Nachdem dieses ergreifende Bild publiziert wurde, wollten viele Familien einen eigenen Weihnachtsbaum und dieser Brauch verbreitete sich bald.

1949 verbrachte ich Weihnachten auf Malta, als frisch-verheiratete Gattin eines Marineoffiziers. Wir sind über die Jahre oft auf diese Insel zurückgekehrt, so auch im vergangenen Monat für ein Treffen der Führer des Commonwealths. Und in diesem Jahr traf ich eine weitere Gruppe junger Führungspersönlichkeiten: Die Queen’s Young Leaders, eine inspirierende Gruppe, von der ein jeder ein Symbol der Hoffnung für ihre eigenen Commonwealth-Gemeinschaften ist.

Sich um den Baum zu versammeln bietet uns eine Gelegenheit, über das kommende Jahr nachzudenken. Ich freue mich auf ein geschäftiges 2016, obwohl ich davor gewarnt wurde, dass mir mehr als ein oder zwei Mal Happy Birthday vorgesungen werden wird.

Es erlaubt uns auch auf das abgelaufene Jahr zurückzublicken, während wir an jene denken, die weit weg oder nicht mehr unter uns sind. Viele Menschen sagen, das erste Weihnachten nach dem Verlust eines geliebten Menschen sei besonders schwer. Aber es ist auch eine Zeit, in der wir uns an alles erinnern sollten, wofür wir dankbar sein müssen.

Es ist wahr, dass die Welt sich dieses Jahr mit Momenten der Dunkelheit konfrontiert sah, aber das Johannes-Evangelium enthält einen Vers großer Hoffnung, der oft bei Weihnachtsgottesdiensten verlesen wird:

»Das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen.«

Ein Grund für Dankbarkeit im vergangenen Sommer, waren die 70 Jahre seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Am Siegestag ehrten wir die verbliebenen Veteranen dieses schrecklichen Konflikts im Fernen Osten und erinnerten uns der Tausenden, die niemals zurückkamen. Die Prozession von der Horse Guards Parade nach Westmister Abbey muss die langsamste aller Zeiten gewesen sein, denn so viele Menschen wollten ihnen »Danke« sagen.

Zum Ende dieses Kriegs begannen die Einwohner von Oslo als jährliches Geschenk einen Weihnachtsbaum für den Trafalgar Square zu schicken. Er hat 500 Lampen und nicht nur Christen erfreuen sich daran, sondern Menschen jeder und keiner Glaubensrichtung. Ganz oben findet sich ein heller Stern, der den Stern von Bethlehem repräsentiert.

Der Brauch etwas ganz oben auf den Baum zu stecken geht ebenfalls auf die Zeit von Prinz Albert zurück. Für seinen Familienbaum wählte er einen Engel, der uns helfen soll uns daran zu erinnern, dass der Fokus der Weihnachtsgeschichte auf einer besonderen Familie liegt.

Für Joseph und Maria waren die Umstände von Jesus‘ Geburt – in einem Stall – alles andere als ideal. Aber auf die Familie kam Schlimmeres zu, als sie gezwungen war aus dem Land zu flüchten. Es ist keine Überraschung, dass eine solch menschliche Geschichte immer noch in unserer Vorstellung gefangen ist und uns alle als Christen fortlaufend auf der ganzen Welt inspiriert.

Trotz der Vertreibung und Verurteilung war Christus‘ beständige Botschaft während seines kurzen Lebens keine der Rache oder Gewalt, sondern einfach nur, dass wir einander lieben sollten. Auch wenn es eine Botschaft ist, der es nicht leicht fällt zu folgen, sollten wir uns nicht entmutigen lassen, sondern sie sollte uns inspirieren uns mehr anzustrengen jenen Menschen dankbar zu sein, die Liebe und Glück in unsere eigenen Leben bringen und nach Wegen zu suchen, diese Liebe auf andere zu übertragen – wann immer und wo immer wir können.

Eine der Freuden eines langen Lebens ist es, die eigenen Kinder, dann die Enkelkinder, dann die Ur-Enkelkinder dabei zu beobachten, wie sie helfen den Weihnachtsbaum zu schmücken. Und dieses Jahr hat meine Familie ein neues Mitglied, das diesem Spaß beiwohnt.

Die herkömmlichen Dekorationen haben sich in den Jahres seit das Bild von Victoria und Alberts Baum zuerst auftauchte nur wenig verändert. Es gibt ein altes Sprichwort, dass »es besser ist eine Kerze zu entzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen«. In unserer Welt entzünden heute Millionen von Menschen Kerzen der Hoffnung. Weihnachten ist eine gute Zeit ihnen dankbar zu sein und all jenem, das Licht in unsere Leben bringt.

Ich wünsche Ihnen sehr frohe Weihnachten.

Hier noch die Ansprache als Video [ab Min. 1:57]:

[Aktualisierung 23.12.2016: Das hier ursprünglich eingebundene Video wurde vom Einsteller auf „Privat“ gesetzt und ist somit nicht mehr allgemein verfügbar. Daher wurde es durch das nun hier eingebundene ersetzt:]

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Krisenvorbereitung
Viele Plattformen im Netz haben einen »heißen Herbst« angekündigt und rechnen mindestens mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:
>>> Sind Sie vorbereitet? <<<


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…
>>> welches das ist, erfahren Sie hier <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen?
>>> dies und vieles mehr erfahren Sie hier <<<


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte?
>>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her?
>>> dies und viel mehr erfahren Sie hier <<<


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät!
>>> was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Pfefferspray
Ein effektives Abwehrmittel für jedermann. Sicherheitsexperten empfehlen das Pfefferspray, weil es einfach einzusetzen ist, schnell wirkt und somit dem unbedarften Bürger die Chance gibt, sich aus der Gefahrenzone zu begeben.
>>> hier gibt es das Abwehrmittel für Notsituationen <<<


Teleskop – Abwehrstock
Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Es ist ein Abwehrstock, der gut in der Hand liegt und eine effektive Verteidigung ermöglicht. Der Abwehrstock befindet sich zusammengeschoben (ca. 26 cm) in einem praktischen Gürtelholster. Mit einem Ruck ist er ca. 68cm lang.
>>> den Abwehrstock bekommen Sie hier <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


Gegen den Mangel
Weite Teile der uns zur Verfügung gestellten Nahrung ist minderwertig und können nur noch als »Füllstoff« bezeichnet werden. Wir sind »sauer«, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes, und täglich nehmen wir Gifte aus der Umwelt und mit der denaturierten und mit Giften belasteten Nahrung auf. Daher ist Entgiftung, gesunde Ernährung und wertvolle Nahrungsergänzung in Zeiten, in denen uns überlebensnotwendige Nährstoffe vorenthalten werden, eine schlichte Notwendigkeit!


Das berechenbare Wunder der Natur
Selbst mit gesunder Ernährung ist es nicht mehr möglich, unser Nährstoff-Soll über das tägliche Essen zu decken. Das gezielte Wiederauffüllen unseres Nährstoff-Speichers führt dabei zu erstaunlichen Effekten! Die diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin Simone Häcki aus der Schweiz hat eine Mikronährstoffmischung zur Unterstützung und Revitalisierung des Haarwachstums entwickelt. Nach einer 6-jährigen Testphase wird nun endlich eine Lösung für schütteres Haar angeboten und die mit ihrer Methode erzielten Erfolge sprechen eine eindeutige Sprache!
>>> Powerhair – das hundertprozentige Naturtalent <<<

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

26 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
26 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen