Egon von Greyerz: »Deutschland wird mit der Deutschen Bank untergehen«

-


Egon von GreyerzEgon von Greyerz, Gründer der Matterhorn Asset Management AG, drückt in seinem am 18.09.2016 bei King World News veröffentlichten Gespräch mit Eric King seine Sorge aus, dass die vielen Risiken in der Finanzwelt, der Wirtschaft und der Geopolitik größer seien, als er es jemals erlebt habe. Man müsse sich neben den Risiken auch darüber Gedanken machen, welche Konsequenzen diese nach sich ziehen werden und wie man sich schützen kann.

Die weltweite Schuldensituation sei nicht normal und dies werde Konsequenzen haben müssen. »An irgendeinem Punkt wird jemand die Rechnung bezahlen müssen.«, sagt von Greyerz. »Und ich denke, das wird sehr bald passieren.«

Überall seien Schwarze Schwäne und das Finanzsystem habe sich zu einem Schwarzen Loch entwickelt. Von Greyerz ist der Ansicht: »Die meisten Finanzwerte werden in diesem Schwarzen Loch verschwinden und damit einhergehend auch die Schulden.«

Die Deutsche Bank, als eine der größten Banken der Welt mit einer Bilanzsumme von 1,6 Billionen Euro, sei ein gutes Beispiel. Dagegen stehe ein Eigenkapital von nur 68 Milliarden Euro, was nur 4 % der Bilanz entspreche. Der Marktwert dieser Bank liege mit 16 Milliarden Euro bei nur 1 % der Bilanzsumme. Dazu kämen 60 Billionen Euro an Derivaten, was dem 20-fachen des deutschen Bruttoinlandsproduktes entspreche. Die Deutsche Bank sei somit »zu groß, nicht nur für das Land [Deutschland], sondern für die Welt.«, stellt von Greyerz fest.

»Eine Bank, die fast 90 % seines Wertes verliert, wird nicht überleben.«, schlussfolgert von Greyerz mit Blick auf den Verfall des Aktienkurses der Deutschen Bank seit dem Jahr 2007, ganz zu schweigen von der gerade erst verhängten Strafe über 14 Milliarden Dollar von Seiten der US-Regierung.

Da die Deutsche Bank jedoch Teil des deutschen Establishments sei, werde die deutsche Regierung versuchen, diese Bank um jeden Preis zu retten, was dazu führen werde, dass Deutschland zusammen mit der Deutschen Bank untergehen werde.

Bail-Ins bei den Großbanken schließt von Greyerz jedoch aus, weil die Bevölkerung diese nicht akzeptieren und revoltieren würde. Folglich werden aus seiner Sicht die Regierungen zur Hilfe eilen.

Bei den Aktienkursen von Citi-Group (-92 % seit 2007) und Barclay’s Bank (-99 ‚% seit 2002) sehe die Situation ähnlich aus. In Italien sei eine Größenordnung von annähernd 20 % der Kredite faul, die griechischen Banken seien pleite, französische und spanische ebenfalls. »Was wir hier sehen ist ein Bankensystem, das nicht überleben wird.«, sagt von Greyerz.

Die EU sei im Begriff auseinanderzufallen, der Brexit sei der erste Schritt gewesen. Es werde verzweifelt versucht, dieses künstliche Konstrukt zusammenzuhalten, was jedoch scheitern werde, weil ein Land nach dem anderen, wenn auch gegen massive Widerstände, austreten wollen wird.

Aufgrund des desolaten Zustands des europäischen Finanzsystems werde es bald zum größten Gelddruckprogramm kommen, welches die Welt jemals erlebt hat »und da das Finanzsystem global ist, wird auch die quantitative Lockerung global sein.« Für von Greyerz stellt sich nur die Frage, wie viel Geld letztlich gedruckt werden wird und er weist auf Venezuela als Beispiel für eine fehlgeführte Volkswirtschaft hin.

Basierend auf dem offiziellen Wechselkurs sei Gold dort seit dem Jahr 2000 um 80.000 % gestiegen, auf dem Schwarzmarkt sei der Preis dagegen in den vergangenen 15 Jahren um 8 Millionen % gestiegen. Vergleichbares werde in Europa, in den USA und in Japan ebenfalls geschehen.

In den USA wird es aus von Greyerz‘ Sicht zu keiner Zinserhöhung kommen, weil der massiv überbewertete US-Aktienmarkt dies nicht aushalten wird. »Zentralbanken haben mit ihrer idiotischen Politik nur einen sehr kurzfristigen Einfluss. Langfristig werden sich die Naturgesetze durchsetzen. Und die Naturgesetze besagen, dass man keine $ 250 Billionen an Schulden zu negativen Zinsen haben kann.«, so von Greyerz.

Er prognostiziert, dass die ganzen Schulden, samt der über diese Schulden finanzierten Werte, letztlich implodieren werden. Die Situation im Finanzsystem sei verhängnisvoll, Geld auf der Bank zu haben sei nutzlos und Bonds, Aktien und Immobilien seien massiv überbewertet.

Wie sieht es mit Devisen aus? »Wenn man sich den Euro anschaut, als Kunstwährung wird er nicht überleben. Irgendwann werden europäische Investoren dies erkennen und aus dem Euro hinein ins Gold flüchten.«, sagt von Greyerz voraus. Dasselbe gelte für den Yen. Die japanische Wirtschaft habe keine Überlebenschance und folglich werden die Japaner irgendwann anfangen Gold zu kaufen.

Von Greyerz geht davon aus, dass die Menschen in den USA sich ebenfalls dem Gold zuwenden werden, sobald der Dollar beginnt zu fallen. »Und es wird nicht genügend Gold oder Silber da sein, um den massiven Anstieg der Nachfrage zu befriedigen. Der einzige Weg die Nachfrage zu befriedigen wird über einen höheren Preis sein. Deshalb werden wir problemlos $ 10.000 für Gold und $ 1.000 für Silber sehen.« Im Zuge der kommenden Hyperinflation werden die Preise für Edelmetalle jedoch zwangsläufig ein Vielfaches dieser Kurse erreichen.

***

Hier das vollständige Gespräch:

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Kapitalfehler – Wie unser Wohlstand vernichtet wird
Die Finanzkrise 2008 hat die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds getrieben. Doch ihre Ursachen sind bis heute weder verstanden noch behoben worden. Warum scheitert der Kapitalismus immer wieder daran, unseren enormen Wohlstand fair und nachhaltig zu verteilen? Warum verliert er periodisch seine Innovationsfähigkeit und seine Kraft zur Erhöhung von Wohlstand, Lebensqualität und sozialer Sicherheit? Warum zählen zeitweise nur noch die Interessen von Konzernen, Superreichen und einer Finanzelite, die sich von der Realwirtschaft fast vollständig abschottet? Wie es um freie Märkte und Wettbewerb steht, erfahren sie hier…


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert…


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!


Das geheime Wissen der Goldanleger
Gold, die älteste und sicherste Anlage der Welt. „Der deutsche Goldpapst“ enthüllt sein Insiderwissen über das Dreiecksverhältnis zwischen Dollar, Gold und Euro, über die Hintergründe von Geld und Macht und bietet eine kritische Analyse unseres Papiergeldsystems und seiner Risiken. Geschrieben für Anleger, die schon Gold besitzen und alles Wichtige über das geheimnisvolle Metall wissen wollen – und für solche, die schon einmal daran gedacht haben, in Gold zu investieren, aber bisher zögerten. Wie machen Sie Ihr Vermögen krisenfest und retten es durch schwierige Zeiten…?


Die Geld-Apokalypse
In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden für die Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. Der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, ist in Gefahr und sein Untergang wird alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen. Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommt, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht…


Wie hoch kann Gold steigen?
Ein unbestechliches Berechnungsmodell gibt Auskunft! Das Goldmodell beginnt im Jahr 1971, als der damalige US-Präsident Richard Nixon den Goldstandard abschaffte, und berechnet aus verschiedenen korrelierenden Indikatoren den Goldpreis. Die Genauigkeit des Vorhersagemodells ist verblüffend. Wichtig für Sie: Das Modell hat für das Jahr 2021 einen Goldpreis von rund 10.000 Dollar errechnet!…


Insiderwissen Gold
Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank? Sind 3000 Tonnen deutsches Gold für immer an die USA verloren? Wird es zu einem Goldverbot in Deutschland kommen? Wer manipuliert den Goldmarkt aus welchen Gründen? Wird der Gold- und Silberpreis nach der zermürbenden Seitwärts-/Abwärtsphase jetzt wieder steigen? Wer beeinflusst den Goldpreis? 5 Experten erklären Ihnen das hier…


Die große Enteignung
Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster, die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt. Denn ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen…


100 Jahre Lügen
Das Machtkartell der internationalen Hochfinanz ist eine verschworene Bankerclique. Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die FED. Fakt ist, die FED allein hält die Lizenz zum Gelddrucken. Fakt ist auch, durch ihre Geldpolitik hat die FED Inflationen und Wirtschaftskrisen erzeugt und kann jeden Politiker aus dem Amt fegen. Wer also sind die wirklichen Herrscher in Washington? Was verschweigt die FED…?


Der Großangriff auf Ihr Bargeld
Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen. Die Bürger werden dadurch zu »gläsernen« und ferngelenkten Verbrauchern. Der Staat und viele Großkonzerne reiben sich die Hände…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

19 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] via Egon von Greyerz: »Deutschland wird mit der Deutschen Bank untergehen« | N8Waechter.net. […]

Karine Ziegler - Prauser
Karine Ziegler - Prauser
20. Sep. 2016 12:41

ES ist nicht mehr zu ertragen – Lügen – Betrug – Diebstahl an den Völkern ! Aber: „Wer mit dem Teufel fressen will -muß einen langen Löffel haben “ !

Manuel Wagner
Manuel Wagner
22. Sep. 2016 19:28

Wer aber auf einer morschen Bank sitzt, wird schon beim ersten Löffelschlag mit dieser zusammen brechen, wenn er beim Teufel aus seinem Kessel fressen will. Außerdem, des Teufels Art niemals vergessen, er will stets alleine fressen. Sollen die an ihren Lügen ersticken, so trifft sie die gerechte Strafe. Hat doch auch was von Teufels Art.

Manuel

trackback
20. Sep. 2016 13:33

[…] »Deutschland wird mit der Deutschen Bank untergehen« (n8waechter) […]

trackback

[…] Egon von Greyerz: »Deutschland wird mit der Deutschen Bank untergehen« ( …… oder davor……….. oder danach! Schauen Sie sich die Videos im gestrigen Artikel an, die Zahlen sind Wahnsinn. ) […]

Josef57
Josef57
20. Sep. 2016 19:32

Das gehört zum Plan. 1999 hat unsere Regierung die Weichen für den Verkauf Deutschlands gestellt. Zusammenbruch der Deutschen Bank und Deutschlands, stehen schon lange auf dem Programm , an Griechenland hat schon mal geübt.
Dazu gibt es mehrere Videos bei YouTube.

Wbmstr
Wbmstr
20. Sep. 2016 20:23

Die „Deutsche Bank“ ist kaum noch als die deutsche Bank anzusehen. Sie ist längst internationalisiert, ihr Untergang trifft alle. Deutschland wird auch nicht mit ihr untergehen, eher nur die BRD. Aber zuvor gibt es ein noch größeres Problem. Es ist die Anleiheblase. Weltweit haben Banken ca. 60 Billiarden in Anleihen angelegt. Wenn die Zinsen zwangsweise bald steigen, werden diese 60 Billiarden tagtäglich an Wert verlieren. Wenn die Zinsen der USA auf nur 3% steigen, haben die Banken und sonstige Anleihekäufer etwa 3,5 Billiarden Dollar an Wert bei ihren Papieren verloren. Das Finanzsystem bricht zusammen und Chaos bricht aus. Deshalb zögern die FED und die EZB die Zinsen zu erhöhen, was aber bald unvermeidlich sein wird.

EDIT: Sie haben als Kommentator-Namen „Webmaster“ gewählt, dies wurde durch uns abgeändert. Hier gibt es nur einen „Webmaster“ und das ist das Nachtwächter-Team. Bitte ändern Sie Ihr Alias. Danke.

Watson
Watson
20. Sep. 2016 21:55

Die BRD wird untergehen und ihre knechte. Eine Führung, die wie Müll mit ihren Leuten umgeht muss weg. Alleine das Wort Bürger macht mich Zornig.

Das in Amerika Mädchen in den strich gehen, um ihr Lebensunterhalt zu verdienen wundert mich nicht. Es gibt auch schon richtige Geisterstädte, da braucht man kein The Walking Dead mehr an zu schauen 🙂 Detroit ist auch eine runtergekommene Stadt.

Das Frikadellen Bordell hat heute geschlossen 🙂

joah
joah
21. Sep. 2016 13:45
Antwort an  Watson

„Alleine das Wort Bürger macht mich Zornig.“

Selbiges kommt aber nicht primär von „bürgen“ (haften), sondern von Burg (Festungsgemäuer). Ein Bürger war also ein in der Burg Lebender und durch diese geschützt, wurde dadurch allerdings abgabenpflichtig (Steuern als Schutzzoll) zur Erhaltung der Infrastruktur darin, der Wälle und der Wehrmannschafft.

Beim Zorn bin ich bei Ihnen, denn das wird noch mal eine üble Zeit werden.

Imre
Imre
20. Sep. 2016 21:59

Ob die Brüder aber auch gewillt sind, so sang- und klanglos von der Weltbühne ab zu treten?
Die fordern kompromisslose Unterstützung durch ihre zahlreich vorhandenen Vasallen ein, praktischerweise mittels einem provozierten Krieg. Genügend dämliche und hirnlose Mitläufer finden sich auch noch. Die auf’s Korn genommenen Gegner verteidigen sich entschlossen, und nur ganz Wenige können ihre gerettete Kaufkraft noch nutzen… Verantwortung und Vernunft der Westpolitiker haben nunmal nicht Schritt mit der Waffenentwicklung gehalten, sehr schön an unserer Versagertruppe zu beobachten. Ein „Gutes“ hat dieses Drehbuch schon, die Gangster und Verursacher gehen mit in die ewigen Jagdgründe ein.
Ein Ozean kann konventionelle Armeen aufhalten, aber keinen atomaren Vergeltungsschlag. Ob das die Atlantiker/Staatsterroristen bedacht haben?

joah
joah
21. Sep. 2016 13:56
Antwort an  Imre

„Ob die Brüder aber auch gewillt sind, so sang- und klanglos von der Weltbühne ab zu treten?

Wenn man die derzeitigen (und schon länger andauernden) Vorbereitungen betrachtet, erübrigt sich diese Frage wohl eher, denn selbige entstammen diesen „Brüdern“.

trackback

[…] Quelle: Egon von Greyerz: »Deutschland wird mit der Deutschen Bank untergehen« | N8Waechter.net […]

trackback

[…] Egon von Greyerz: »Deutschland wird mit der Deutschen Bank untergehen« – https://n8waechter.net/2016/09/egon-von-greyerz-deutschland-wird-mit-der-deutschen-bank-untergehen/ […]

trackback

[…] Egon von Greyerz: »Deutschland wird mit der Deutschen Bank untergehen« – https://n8waechter.net/2016/09/egon-von-greyerz-deutschland-wird-mit-der-deutschen-bank-untergehen/ […]

Elli
Elli
22. Sep. 2016 19:06

Die Betrügereien und versuchte Versklavung haben irgendwann ein Ende. Die Wahrheit kommt jeden Tag mehr ans Licht!! Und das ist gut so!

Ich habe da auch so meine Bedenken, wenn ich mir den Zusammenbruch vorstelle! Die vielen armen Leute – wie können die sich retten? Wie können die vorsorgen?
Und wenn hier das Chaos ausbricht — dann möchte ich mal wissen, was diese hoffnungsvollen Einwanderer dann machen??!! Hat denn niemand in der Regierung darüber nachgedacht??

Gott steh uns bei!!

trackback

[…] Egon von Greyerz: »Deutschland wird mit der Deutschen Bank untergehen« […]

wahrheitssucher777
wahrheitssucher777
25. Okt. 2018 10:57

Schulden machen ist eh schon Volkssport, jetzt auch auf staatlicher Ebene. Da der „Crash“ Programm ist, hauen selbst sogenannte „Staaten“ in die Vollen. Trump kennt sich damit aus und bei uns hier im Verein können die eh schon wegen Schulden und Pillen nicht mehr laufen.

Den verschuldeten Sklaven geht aber immer schneller die Luft aus und wenn man sich den Zulauf in der Naturheilkunde anschaut, so kreieren immer mehr Mitgenervte ihre eigene Zeitlinie, während sich die Verschuldeten mit selbsterfundenen Parolen „Ich muss alles bezahlen“ von einen Tag in den anderen quälen.

Was denn alles bezahlen? Den völlig unnützen Besitz, den man sich auf Pump beschaffen hat?!

Fakt ist: fernhalten von Menschen, die sich in solchen negativen Energiefeldern bewegen. Man darf nicht vergessen, es werden überall Geschäfte mit Geld gemacht, welches gar nicht existiert, dafür werden aber reale Werte, wie Ländereien, Immobilien, Edelmetalle, Kunstwerke usw. zusammengeklaut. Sollte die Hyperinflation an Fahrt aufnehmen, so wird nach dem „Reset“ weitergemacht wie bisher.

Diese Betrügereien und der Raubbau an der Erde und seinen Lebewesen wird bevorzugt mit großen Krisen vertuscht und jetzt die Satanisten als alleinige Sünder verantwortlich zu machen, ist ebenfalls solch eine Krise zur Vertuschung.

Zurück zur Natur lautet die Devise und alles ablehnen, was dem Selbst schadet, raus aus der Selbstversklavung, so gut es geht. Wer nur 1 Euro besitzt und keine Schulden hat, der besitzt fast 20,000 Schuldeuros mehr, als der Durchschnittshampelmann, dem sein Tageshöhepunkt darin liegt, nach dem 12-Stunden-Tag mit seiner Aufpumpkarre, das sechstbeste Auto, am Drive-In Schalter, wo ich eh nix fre**e, zu haben.

Alles falsche Werte, die nichts bringen, vor allem kein Glück.

Hias
Hias
25. Jan. 2020 21:03

Die schwarzen Schwäne wurden von den grünen Schwänen niedergeschossen und das grüne Loch ist viel mächtiger, als das schwarze. Das ist leider der Status Quo … Ich hatte schon mal mehr Hoffnung Richtung natürliche Bereinigung dieser Perversionen.