Ansichten zur Beurteilung der derzeitigen Gemengelage: Worauf wird eigentlich gewartet?

-

Die Meinungen über die verschiedenen sicht- und unsichtbaren Ereignisse gehen augenscheinlich auseinander, insbesondere unter Einbeziehung von Aspekten, wie “Q-Anon“, Assange, Fulford und den berichteten Geschehnissen, welche für viele Beobachter oftmals keinen rechten Sinn ergeben.

Für sich in Anspruch zu nehmen, die Gemengelage tatsächlich wirklichkeitsnah beurteilen zu können, darf getrost in die Kategorie Anmaßung verortet werden. Dennoch ist es wichtig, die uns allen im Illusionstheater präsentierten Geschehnisse bewusst kritisch und mit gebührender Umsicht und Skepsis zu beleuchten.

Unbestreitbar dürfte sein, dass im für alle sichtbaren Bereich der Bühne maßgebliche Umbauten stattgefunden haben und auch weiterhin stattfinden. Im Moment mag das vorläufige Zwischenergebnis in Bezug auf die Interpretation der Umbauten durchaus unterschiedlich ausgelegt werden, was jedoch gewiss abhängig von dem jeweiligen Blickwinkel auf die “Welt“-Bühne ist.

So gibt “Icke…“ beispielsweise zu bedenken, ihn beunruhige, »dass in den VS, Russland und auch in China reine Militärregierungen gebildet wurden«, was durchaus so gesehen werden kann. Ihm fehlt der weltweite Rückzug der Militäreinheiten in die eigenen Landesgrenzen, denn solange dies nicht geschehe, sei »man weiter der Aggressor«.

Diese Ansicht ist kaum von der Hand zu weisen, doch spricht hier durchaus auch eine gewisse Ungeduld, denn die über Jahrzehnte aufgebaute “Nachkriegsordnung“ lässt sich schlichtweg nicht innerhalb von einigen Monaten abreißen. Warum? Weil die imperialen Kommando- und Ausführungsstrukturen der Wirklichkeit, wie Geheimdienste, Entscheider in einflussreichen Machtpositionen, Geheimbünden und -logen und auch sichtbare Elemente, wie das CFR oder die Bilderberger, ein derart verzweigt-verbundenes Netzwerk installiert haben. Icke schreibt:

Ein Q und auch andere müssen nun mal erkennen, dass das was angerichtet wurde, an Unmenschlichkeit kaum zu übertreffen sein wird und ein gigantisches Desaster darstellt. Die Menschen werden sowieso ausflippen oder in einer Art Schockstarre verweilen, wenn sie das aufgezeigt bekommen. Manche Verbrechen sind zu heftig und manch eine Verschwörung zu groß, um sie einfach glauben zu können.

Auch der “Eidgenosse“ sieht die Umbauten auf der Theaterbühne recht kritisch. Er merkt an:

Nach meiner Erfahrung tut das System immer nur das, was ohnehin von der Wirkung her geschehen müsste. Das ist auch gar nicht schwer vorauszusehen. Wer die Ursache kontrolliert, der kann mit Leichtigkeit auch die Wirkung bestimmen, zumal er es ja mit einer trägen Masse zu tun hat. Nicht weil die Menschen an sich dumm wären, sondern weil es in der Natur der Dinge liegt, dass eine Masse sich stets träger fortbewegt oder entwickelt, als es bei einem Einzelindividuum der Fall ist. […]

Und doch sehe ich gerade eben ein Erwachen der Menschen; die sogenannten Verschwörungstheorien sind salonfähig geworden. Man wird nicht mehr ausgelacht, wenn man seine Position äußert und dies intelligent tut (nicht das Kind mit dem Bade ausschütten). Genau deshalb sehen wir diese Ereignisse, die nun gerade auf der Bühne stattfinden.

Die vergangenen etwa 15 bis 20 Jahre haben eine maßgebliche Veränderung ergeben, wenn diese auch mit dem “Preis“ der Überwachung von so ziemlich jeder Bewegung im weltweiten Netz und andernorts einhergeht. Das Weltnetz und die sich dort exponentiell verbreitenden Informationen aus der Welt jenseits von Tagesthemen und BILD, haben mittlerweile zur Notwendigkeit von Gegenmaßnahmen geführt, wie ein NetzDG oder “Shadow Banning“ bei sozialen Netzwerken zeigen.

Weiter stellt der “Eidgenosse“ fest, dass es einfach sei, »die Menschen mit Zückerchen zu ködern«, was »man ja aktuell gerade an der ganzen Q-Geschichte« sehen könne. Es sind zweifellos klassische Elemente der üblichen Kontrollmechanismen herrschender Eliten erkennbar, doch stellt sich diesbezüglich die Frage, warum man selbst im Falle einer Planänderung, in Richtung “fällt aus, wegen is‘ nicht“, das Rad neu erfinden sollte?

Die fortgesetzte Anwendung der Mittel zur Führung der Herde müssen keineswegs zwangsläufig für die Errichtung einer weiterhin unter satanischen Aspekten geführten Weltordnung sprechen. Die Herde ist träge und die “Q-Geschichte“ mag von vielen Kritikern durchaus in ihrer Bedeutung unterschätzt werden. Tracy Beanz hat diesen Aspekt recht kurz und bündig auf den Punkt gebracht:

Man kann über das Phänomen [Q] sagen, was man mag. Man kann sagen, es ist ein LARP [spielt eine Rolle, im Sinne von “Täuschung“] oder dass dies nicht wahr/der Fall ist. Wie dem auch sei, eine Sache, die man nicht bestreiten kann ist, dass, was auch immer es [Q] ist, es hat einen schlafenden Riesen erweckt und Menschen zusammengebracht, welche sich ansonsten niemals getroffen hätten.

Dieser Einschätzung zum Thema “Q“ wird wohl kaum zu widersprechen sein. Dennoch herrscht allenthalben enorme Ungeduld und sie wird jeden Tag größer, wie auch die heute eingegangene Zuschrift von “Magnus“ belegt:

Mich treibt zur Zeit eine brennende Frage um: Auf was warten denn hier eigentlich alle!?

Um es gleich klar zu stellen, dies ist keine Kritik gegen den N8wächter und alle Kommentatoren und Mitleser. Ich meine die Frage in einem anderen Zusammenhang!

Seit Wochen, Monaten, Jahren beobachten wir alle die Zusammenhänge des vor unseren Augen ablaufenden Wahnsinns und haben alle keinen Bock mehr. Wir ergehen uns in kleinteiligen und spannenden Betrachtungen der „politischen Gemengelage“ und des Irrsinns der Finanzwelt. Wir sehen, wie dieses Land hier gegen die Wand fährt und staunen über den allseitigen Stillstand bzw. das Vakuum in der derzeit real existenten neo-liberalen, supergeilen, voll durchgestylten, globalisierten Welt des Jahres 2018!

Wir träumen vom allseitigen Erwachen und hoffen auf die große finale Show in den USA, mit tollen Enthüllungen für alle. Voll super! Aber ich habe, wie viele andere, keinen Bock mehr! Es langt!!!

Denn wir wissen doch alle, mehr oder weniger was Sache ist!

– Finanzsystem ist schei*e und kann weg!

– Politische Ordnung seit 1945 ist auch schei*e und kann auch weg!

– Pizza und Co., abartig kranke Schei*e, muss weg und zwar unwiederbringlich!

– Alles andere, wie „Migration“, etc., muss zumindest mal wieder in die Richtung einer natürlichen Ordnung geführt werden!

Sind wir uns einig? Ich denke ja! Also, und nun? Warum passiert nichts?

Dieses ganze pervertierte System ist durch und durch fertig und muss neu aufgebaut werden. Aber nichts bewegt sich.

Meine ganzen Einwürfe zum Thema Finanzen waren ernst gemeint und auch nicht aus der Luft gegriffen – passiert ist nichts bisher. Ja richtig, aber die Fakten zeigen ein klares Bild, es ist alles angerichtet, nur drückt keiner auf den Knopf.

Im politischen Bereich ist es ähnlich, je weniger in der BRD passiert, desto weniger passiert woanders! Bei allem Verständnis für die Betrachtung den USA und sonstigen wichtigen Ländern ist es doch auffällig, dass es diese Parallele gibt! Je weniger hier passiert, desto langweiliger wird es. Könnte das was zu bedeuten haben?

Und eines gleich noch mal hinterher, bitte fangt nicht wieder an mit der ewigen Leier „es sind nicht genug aufgewacht“! Das ist Blödsinn, die Masse hat noch nie den Hintern hoch bekommen, da sie das Meiste gar nicht kapiert! Die Masse ist auch unwichtig, die macht einfach was angesagt wird.

Wir Menschen sind nicht alle gleich und haben uns auch nicht alle schrecklich lieb! Das kommt auch nicht in den nächsten 100 Jahren zum tragen! Das wird nichts! Überlegen wir doch mal alle bitte zusammen, wo die Reise hin gehen soll!?

Wo stehen wir, wo wollen wir hin?

Wollen wir echt irgendwo hin? Denken wir darüber wirklich nach? Müssen wir auf irgendetwas noch warten? Haben vielleicht selbst wir noch viel zu viele „Schranken im Kopf“? Sind wir echt so machtlos?

Ich denke nein! Wir können und müssen uns für den Wandel einsetzen und diesen herbeiführen, von allein ist der noch nie gekommen und alles andere sind Ausreden!

Ja, es läuft nach Plan, aber nur auch weiterhin, wenn wir endlich anfangen unseren Teil dazu beizutragen!

“Magnus“ spricht hier einigen Klartext und insbesondere der Hinweis, dass die Herde wohl nicht als Ganzes “aufwachen“ wird, ist im Zusammenhang mit der Frage wichtig, worauf nicht nur wir warten, sondern worauf insgesamt gewartet wird. Denn im Grunde ist alles in Position:

  • Die Finanzmärkte sind eine manipulierte Farce, welche nur noch mittels PPT halbwegs unter Kontrolle gehalten werden kann.
    .
  • Die Politik diskreditiert sich selbst, sowohl hierzulande als auch in Europa und in Übersee.
    .
  • Die Medien haben bei vielen Menschen ihre Meinungshoheit eingebüßt (Stichwort Internet).
    .
  • Die Armeen stehen weltweit in Regionen, in welchen sie nichts verloren haben – überhaupt, wo zeichnet sich denn nüchtern betrachtet wirklich ein großer Krieg ab?
    .
  • Die Gesellschaften, insbesondere im Westen, haben in wachsendem Ausmaß den sprichwörtlichen Kanal voll und trotzdem wird nach wie vor die Faust in der Tasche gemacht.

Und dennoch scheint noch irgendwas zu fehlen, irgendwas scheint noch nicht bereit dafür zu sein, dass der Stecker gezogen wird und die auf allen Ebenen notwendige Heilung ihren Lauf nehmen kann. Ja, wir erleben den umfassenden Bühnenumbau im Illusionstheater, folglich wird das Schauspiel sich mit der Szenerie ändern müssen. Es tut sich was auf der Bühne und bisher ist noch nicht wirklich belegt davon auszugehen, dass die derzeit ablaufenden Veränderungen die Heilung der Welt herbeiführen werden.

Letztlich werden wir also den dann neuen Zustand der “Welt“ an den Taten der Akteure messen müssen und während unsere eherne Geduld auf eine harte Probe gestellt wird, sollten wir uns tatsächlich handfeste Gedanken darüber machen, ob wir weiterhin in einer “Welt“ leben wollen oder ob es eine wirkliche Welt sein und wie diese aussehen soll.

Alles läuft nach Plan …
Der Nachtwächter
***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Unterstützen Sie n8waechter.net!



Für alle, die noch weitere Bestätigung brauchen, dass diese “Welt“ ein bewusst so gestalteter Ort zur Ausbeutung und Versklavung der Massen ist und für alle, die ihre Lieben und Mitmenschen noch nicht vollends aufgegeben haben und sie aus ihrem Zombie-Dasein befreien möchten …

J.K.Fischer Verlag


Schließen Sie sich über 2.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<



Verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018

Wurde das Massaker in Las Vegas vom 1. Oktober 2017 inszeniert? Werden unsere Meinungen in Zukunft nach ihrer »Toxizität« bewertet? Ist der neue französische Präsident eine Freimaurermarionette? Und was wird morgen sein? Wohin geht die Reise? Welche Trends lassen sich aus dem Jahr 2017 ableiten? >>> hier weiter …


Petra Paulsen – Deutschland außer Rand und Band

Als eine unübersehbare Zahl von Menschen aus dem Nahen Osten und Nordafrika im Herbst 2015 plötzlich unkontrolliert nach Deutschland strömte, stellte sich die Gymnasiallehrerin die Frage >Was ist hier bloß los?<. Sie machte sich auf die Suche nach den Hintergründen einer Entwicklung, die sich immer mehr als ein Verhängnis abzeichnet – für Deutschland wie für Europa. >>> hier weiter …


Kontrollverlust

Die Eliten in Deutschland, Europa und der Welt arbeiten daran, uns unsere Freiheit, unsere Sicherheit und unsere Rechte zu nehmen. Auch unser Vermögen und unser Wohlstand sind in Gefahr. Vielen Bürgern ist das ganze Ausmaß der Bedrohung nicht bewusst. Thorsten Schulte läutet deshalb die Alarmglocken. >>> hier weiter …


Schultze-Rhonhof: Der Krieg, der viele Väter hat
(9. erweiterte Auflage)

Wer sich informieren möchte, hat ein Problem: das meiste, was im Buchhandel angeboten wird, folgt der Version der Siegermächte. Kaum jemand weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsversion der Siegermächte zu halten. Die Verpflichtung Deutschlands, die eigene Geschichte durch eine fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich verlängert! >>> hier weiter …


Der Weg in die Weltdiktatur

Seit dem Ende des Kalten Krieges sucht Amerika nach einer neuen Theorie, um das scheinbare Chaos in der heutigen Welt zu beschreiben. Der Konflikt der Supermächte ist Geschichte – aber wodurch wurde er ersetzt? Hier wird eine wegweisende Annäherung an die Globalisierung geliefert, dabei werden militärische, ökonomische, politische und kulturelle Aspekte verbunden und nicht weniger als eine umfassende Deutung des Wesens von Krieg und Frieden im einundzwanzigsten Jahrhundert geboten. In unserer unübersichtlichen, gefahrvollen Zeit, äußert sich “einer der bedeutendsten strategischen Denker unserer Zeit! >>> hier weiter …


Die Horus-Loge

Artur Lipinskis Großvater war Übersetzer etlicher Persönlichkeiten in der Politik und Wirtschaft. Kurz vor seinem Tod sprach er mit seinem Enkel über private Unterhaltungen mit Prinz Bernhard der Niederlande, und was er dort über die wahren Machtverhältnisse auf der Erde erfahren hatte. Demnach gibt es drei „Superlogen“, die sich über der gewöhnlichen Freimaurerei befinden, welche die Geschicke der Welt seit mindestens 200 Jahren lenken. >>> hier weiter …


Geheimsache Deutsche Atombombe

Hitler hatte die Atombombe! Diese spektakuläre These vertraten die beiden Autoren Edgar Mayer und Thomas Mehner bereits im Jahre 2001 in ihrem Buch Das Geheimnis der deutschen Atombombe. Dafür wurden sie belächelt und angefeindet. Über 15 Jahre recherchierten Mayer und Mehner seitdem akribisch weiter und eine stetig wachsende Sammlung an Indizien und Zeugenaussagen scheint Ihnen recht zu geben … >>> hier weiter …


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!

Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Die Illuminati: Die Revolution der Gegenkultur

Quer durch die Geschichte haben Regierungen, Diktatoren und religiöse Oberhäupter immer darum gekämpft, an der Macht zu bleiben – entweder mit Gewalt oder durch Manipulation. Um diesen Kräften Paroli zu bieten, gab es schon immer geheime Gesellschaften und Gruppen, die im Schatten an der Emanzipation der Menschheit gearbeitet haben. Die ILLUMINATI formierten sich 1776 unter europäischen Freimaurern und Akademikern, mit der Absicht, die Menschheit aus der körperlichen, geistigen und spirituellen Knechtschaft zu befreien. Dies brachte sie in Konflikt mit der herrschenden politischen und religiösen Elite, aber … >>> hier weiter …


Das Ende der Gerechtigkeit – Ein Richter schlägt Alarm

Wir leben in einem Rechtsstaat. Doch tun wir das wirklich? Eklatante Schwächen des Ausländerrechts; nicht vollstreckte Haftbefehle; nicht geahndeter Steuerbetrug: Immer häufiger verstehen die Bürger das Recht nicht mehr – in Deutschland, Österreich und der Schweiz, überall in Europa. Sie fragen: Gibt es noch Gerechtigkeit? Das fragen sich andererseits auch Richter, Staats- und Rechtsanwälte oder sogar einfache Justizangestellte. Sie bekommen nicht selten Hassmails und Todesdrohungen, weil … >>> hier weiter …


Poweraffirmationen

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden

Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Die Unterwerfung der Welt

Sie kamen, sahen und eroberten – 600 Jahre lang haben Europäer die Welt erkundet, unterworfen und ausgebeutet. Doch zugleich haben sie zahllose Impulse für die Entstehung unserer heutigen Welt gegeben und empfangen. Denn die europäische Expansion war keine Einbahnstraße, sondern ein jahrhundertelanger Prozess der Interaktionen. >>> hier weiter …


Das Tavistock Institut: Auftrag Manipulation

Das Tavistock-Institut hatte eine tiefgreifende Wirkung auf die moralische, geistige, kulturelle, politische und wirtschaftliche Politik der USA und Großbritanniens. Keine Institution hat mehr dafür getan, die USA mittels Propaganda in den Ersten Weltkrieg hineinzutricksen. Fast die gleichen Taktiken wurden von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts angewendet, um die USA in den Zweiten Weltkrieg und die Kriege gegen Korea, Vietnam, Serbien und den Irak zu hetzen. Die Völker waren und sind sich dessen nicht bewusst, dass sie … >>> hier weiter …


Der Club of Rome
Die größte Denkfabrik der Neuen Weltordnung

Der Club of Rome (COR) ist die größte „Denkfabrik” der Neuen Weltordnung. In Amerika war sie völlig unbekannt, bis Dr. John Coleman ihre Existenz 1969 zum ersten Mal enthüllte und unter demselben Titel 1970 sein aufsehen erregendes Buch veröffentlichte. Gegründet nach den Anweisungen des Komitees der 300, wurde die Existenz dieses elitären Clubs lange geleugnet, bis die 25-Jahrfeier seiner Gründung in Rom abgehalten wurde. Der Club of Rome spielt eine vitale Rolle in der gesamten externen und internen Planung der US-Regierung. >>> hier weiter …


Bunker, Basen und Relikte

Von 1945 bis in die 80er Jahre wurde der Konflikt zwischen den Westmächten und dem Ostblock auf verschiedenen Ebenen ausgetragen. Dabei versuchten beide Seiten durch militärische, ökonomische und politische Maßnahmen jeweils den eigenen Einfluß zu erhöhen und den Gegner zurückzudrängen. Im Zeitalter des Wettrüstens war die Gefahr eines Krieges, sogar Atomkrieges gegenwärtig. >>> hier weiter …


Der Große Wendig
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte

Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von belegten Einzelfällen der letzten 150 Jahre, wie es wirklich war. Es legt dar, wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt mißbraucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind:

+++ Band 1 +++ Band 2 +++ Band 3 +++ Band 4 +++ Band 5 +++


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

315 KOMMENTARE

315 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Jack518
Jack518
16. Feb. 2018 9:28
Antwort an  N8waechter

Das ist eine sehr gute und treffende Beobachtung. Seit Wochen tut sich nix wirklich Sichtbares. Die Erwartungshaltung ist groß, aber mir will der Satz von „Sophia“ nicht aus dem Kopf … „I like to work with humans, they are so programmable“.
Wenn uns, die sozusagen „Erwachten“ in der Matrix, nur eine andere Art von Informationen „zugespielt“ werden, die unsere Erwartungen bedienen, so sind wir nur ein Spiellevel höher als die „Sheepl“, aber wir sind noch lange keine „People“.
Möglicherweise werden wir bloß als eine „andere Herde“ anders geführt, als die Masse. Würden zudem alle „Bösen“ heute aus dem Verkehr gezogen, der absolute Blackout wäre sofort da, denn wer soll deren „Arbeit“ machen, die sitzen ja nicht bloß herum und spinnen Intrigen, die haben Positionen inne, die Fähigkeiten verlangen. Das muss ja dann wer anderer machen, der das auch kann !

Icke...
Icke...
16. Feb. 2018 12:28
Antwort an  N8waechter

Jack518, gut beobachtet. Deine Schlußfolgerung am Ende, wurde alles im letzten Jahrzehnt oder auch 2 Jahrzehnte vorbereitet.
Und das mit dem Spiellevel, also der ganze Absatz, der bringt das eben alles auf den Punkt, genau da befinden wir uns gerade.
Grüße

Wolfgang S.
Wolfgang S.
17. Feb. 2018 11:22
Antwort an  N8waechter
Papa Knack
Papa Knack
19. Feb. 2018 10:39
Antwort an  N8waechter

Also jetzt geb ich meinen Senf dazu.
Versetzt euch doch mal in die Situtation der Globalisten, also die ganz im Hintergrund stehen. Die müssen auch essen, trinken, brauchen Spezialisten für ihre Anwesen, Yachten, Häuser, usw. Die sind sich voll bewusst, wie komplex unser System ist. Die haben Angst, daß bei einem echten Ereignis X, daß sie bewusst herbeiführen oder auch nicht, eine Massenpanik entsteht und dann bricht das ganze System ein – kein Strom, kein Internet, keine Zivilisation.
Klar, können die sich in ihre perfekten Bunker zurückziehen und dort sicherlich Jahre leben, aber dann besteht auch die Gefahr, daß
sie sich gegenseitig zerfleischen, denn die Sklaven die sie einst versorgt haben, sind weg! Sie müssen die ganze Verwaltungsarbeit selber tun!
Die Eliten wissen nicht, wie sie die Welt vom Zustand A in einen neuen Zustand B führen sollen, egal ob sie danach noch Vorteile haben oder nicht. Deswegen versuchen Sie den Zustand A so lange wie möglich zu halten. Prolongieren, ist das Stichwort.
Sie haben einfach keinen Plan B! Niemand kann das heutige hochkomplexe System durchblicken, diese ultrahohe Abhängigkeit wird zu 100% bei Änderungen zu einem Systemcrash führen, das auch nicht mehr „gestartet“ werden kann.
Ich weiß, ich weiß, ihr denkt, die Menschheit wird jetzt auf die nächste „Stufe“ gehoben und teilt nach dem Tag X alles und lebt ohne System friedlich zusammen. Glaubt ihr das wirklich? Schaut doch mal in die Großstädte, was da alles für Dummgesichter leben … und die stellen die breite Masse dar.
Wir aufgewachten könnten sicherlich friedlich miteinander auskommen, doch wie viel sind wir? 1%, 3%? 4%?
Lasst mal so einen typischen Großstadt-Dummmötzel kapieren, daß sich die Supermarktregale leeren, weil kein Nachschub mehr kommt, weil es Ultra-Staus auf mehreren Autobahnen gibt, weil Unfallstellen einfach nicht mehr geräumt werden (können) weil die Unfallhelfer, Polizei/Feuerwehr nicht mehr da sind, überlastet oder anderweitig beschäftigt sind.
Ich hoffe sehr, daß ich falsch liege, aber die Randbedingungen sprechen leider dafür, daß wir ins 18. Jahrhundert zurückfallen. Nur wenige werden überleben.
In den Städten wird es anfangen … und es hat bereits angefangen …

CFR
CFR
20. Feb. 2018 11:34
Antwort an  N8waechter

Was ich vermute ist, dass hier schön langsam jeder das Warten satt hat, da jeder der Meinung ist, dass er den Wettbewerb der Klugscheißer gewinnen kann. Um das mit einem Geschichtsbild zu verdeutlichen, am 1929 mit der Kutsche und Champus die Leute betrachten, die sich in der Krise aus dem Fenster stürzen und um sich dabei gegenseitig auf die Schulter zu klopfen, „Wir wussten es, hättet ihr mal auf uns gehört“.
Im Mittelpunkt stehen, wenn die Hütte brennt. Ob ihr richtig liegt, um das zu verdeutlichen stellt mal die folgende Frage im Geiste: “ Wie geht es (an eine andere Person)?“, 1945 und 2018 in Detroit und 1945 und 2018 in Berlin.

kph
kph
15. Feb. 2018 16:20

Danke N8waechter, wieder ein sehr guter Beitrag. Du sprichst hier, ich glaube, vielen aus der Seele.
Es geht mir, genauso, wie Du es beschreibst. Sind wir doch noch nicht bereit für den Umbruch? Alle Positionen laufen doch auf einen gemeinsamen Punk zu. Doch wann ist dieser? Komm dieser in naher Zukunft oder sind wir noch nicht bereit?!
Viele Grüße
kph

wahrheitssucher777
wahrheitssucher777
15. Feb. 2018 16:21

Hallo, ja nach was suchen die denn ?! Sie lesen Q, Vollfurz, Assange, sie suchen jeden Müll, aber Gott, in welchen sie leben, dem vertrauen sie nicht und lassen sich von ihm nicht führen.
Gottessucher sehen alles andere als satanische Mafiosi aus, erscheinen vielleicht schmutzig, erscheinen idiotisch oder ruppig, auf jeden Fall sind sie alles andere, als so ein Schönwetterpfiffi, da stehen sich die Verirrten aber selber im Weg, da sie sich, gesellschaftskonform nach außen geben wollen.
Kurz gesagt, den Meisten fehlt der Mut, ihre Seele, falls vorhanden, nach außen zu leben. Nochmal, es fängt in denjenigen an, die den Mumm haben, es zu leben. Wer aus dem Fenster guckt und auf Hilfen von außen wartet, der ist im Prinzip genauso verirrt, wie der Bankster im Smoking. So sieht das aus, durch die Wahrheit entsteht ein neues kollektives Unterbewusstsein, was unterschwellig wirkt und einen Sog nach oben entstehen lässt …
g

Sebun
Sebun
16. Feb. 2018 13:09

Vielen Dank für Deine wahren Worte!
Gott mit uns.

satsadhu
satsadhu
17. Feb. 2018 10:33

? – genau so ist es. Aber man darf auch nicht übersehen, dass es unheimlich schwer ist, das Vertrauen in das eigene Leben und somit in eine persönliche göttliche Fügung zu entwickeln.

wahrheitssucher777
wahrheitssucher777
17. Feb. 2018 17:02

Danke, natürlich ist es schwer, wer in sich ruhen möchte, der muss lernen, sich im Dämonenstaat zurechtzufinden. Wer kein Helfershelfer der Dunklen oder gar Opfer werden möchte, sollte sich ans All-Prinzip halten. Die Urzentralsonne wirkt immer stärker und damit die kosmische Kausalkette auf der Erde, alles „dreht“ sich schneller, bis es in sich einbricht.
Natürlich ist es schwer, friedlich in sich, im Tempel Gottes zu schlummern. Manchmal könnte ich mir einen Ast aus dem Baum brechen und einfach drauf kloppen … Keiner ist perfekt und ich persönlich, mit Mitte 40, bin schon ganz zufrieden. Wir lesen und jeder geht seinen Weg, aber letztendlich zusammen.
Irgendwer benutzte hier das Wort Vertrauensphalanx, das trifft es genau, wir Sucher sind miteinander verbunden und lassen uns vom All-Bewusstsein führen, wenn uns gerade nicht wieder irgendein düsterer Komiker angegriffen hat und uns aus der Balance wirft. Passt auf euch auf (kein Spaß).
g

Der Kelte
Der Kelte
17. Feb. 2018 19:53

Gott gibt es nicht, genauso wenig, wie es irgendwelche „übermächtigen“ Eliten oder Aliens gibt! Gott ist um uns herum und stellt auch die Erde dar, Gott ist die Realität! Der uns vorgestellte sog. Gott lässt die süßen Erdbeeren etc. wachsen, aber Gott kümmert sich sicherlich nicht um die teilweise entartete Menschenrasse (oder wie man die Fehlgeleiteten bezeichnen mag)!
Gott ist selbstbestimmtes Leben und sonst nichts! Und wer nicht selbst bestimmt, wie z.B. Religionsangehörige, kann/können keine Verbindung zu dem „sogenannten Alleinbestimmer“ haben, weil es alle Bakterien, Pilze um uns herum sind!
Ich kapier immer noch nicht, wie sich der Großteil nicht einfach auf das Leben zurückbesinnen kann, sondern sich lieber ein Auto kauft! Pilze, Pflanzen, Tiere gilt es zu achten!

wahrheitssucher777
wahrheitssucher777
18. Feb. 2018 15:23

Das wirst du vielleicht später mal verstehen.

Sonnenschein
Sonnenschein
15. Feb. 2018 16:23

Werter N8wächter, werter Magnus,
genauso ist es! Danke für den Artikel, der genau ausdrückt, was ich fühle. Seit Tagen und Wochen bin ich nervös und unruhig, habe das Gefühl etwas tun zu müssen, aber weiß nicht was. Kluge Bücher lesen ist ja gut und schön, und theoretisch sind die Dinge, die in all den Kommentaren und Büchern stehen, auch bekannt und werden angewendet.
Aber trotzdem muss man morgens wieder aufstehen und versuchen, trotz all des täglichen Irrsinns, die Laune oben zu halten. Schließlich geht man noch arbeiten und macht alles nötige, was anfällt, obwohl man dazu auch keinerlei Bock mehr hat und auch keinen Sinn mehr darin sehen kann.
Ich fühle mich wie in dem Film: „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Nirgendwo ein Ausgang, alles festgefahren. Wo ist der „Aus“-Knopf?
Sonnige Grüße

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Feb. 2018 4:16
Antwort an  Sonnenschein

Werte Sonnenschein,
Wenn der Regen kommt baut sich der Weise eine Hütte. Es ist ein Sprichwort mit folgender Bedeutung.
Der Starkregen wühlt alles auf. Der Regen an sich ist nicht schlecht, er gehört zum Ganzen und hat seinen Sinn und seine Zeit. Daher kämpft der Weise nicht gegen den Regen, läuft nicht vor ihm davon und negiert ihn auch nicht.
Der Weise baut sich eine Hütte. Dies bedeutet Einkehr. Nach innen gehen. Frieden in sich selbst schaffen und vertrauen. Alles ist gut. In uns verwurzelt zu sein, sich für diese Aufgabe auch entsprechend Zeit zu nehmen, um dann im Außen effektiv wirken zu können, ist sehr wichtig.
Das Gefühl der Unruhe, der Ungeduld und der Drang etwas „tun“ zu müssen, wirkt stark von Außen auf uns ein, angesichts des Chaos in der Welt. Die eigene Schwingung hoch zu halten, finde ich viel wichtiger als aufgewühlten Aktionismus.
Ich denke die männliche Energie des „Tuns“ muss in Balance mit der weiblichen Energie des „Seins“ sein.
Heil und Segen

Kruxdie
15. Feb. 2018 16:31

Eine Veränderung steht an, mit einem großen Umbau auf der Weltbühne. Das geschieht aber vollumfänglich erst dann, wenn der richtige Zeitpunkt dafür eingetreten ist. Erzwingen lässt sich das nicht, unsere Ungeduld in der Erwartung des richtigen Zeitpunktes lässt sich allerdings auch nicht einfach bezwingen. Deswegen ist es halt auch wichtig, daß wir uns austauschen bzw. uns hier auf dieser Plattform austauschen können, die viele Basisinformationen bietet.

ketteven
ketteven
15. Feb. 2018 16:33

Lieber Nachtwächter,
wir warten alle darauf, dass “ Der hundertste Affe“ erwacht. Danach wird sich alles von selbst fügen.
Liebe Grüße!

miharo
miharo
15. Feb. 2018 20:26
Antwort an  ketteven

Warten auf den hundertsten Affen kann sooo schön sein:
[YT] BARAKA – Balinese Monkey Chant

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
15. Feb. 2018 16:39

Kameraden,
in meinem bisherigen Leben, habe ich immer zu den Ungeduldigen gehört. Das spüre ich so nicht mehr in mir!
Gelernt habe ich das u.a. aber auch hier oder vielleicht ist es eher ein nicht erwartetes Geschenk zu nennen. Und die Augen wurden mir auch u.a. hier geöffnet – um sehen zu lernen. Danke N8waechter!
Ich glaube, dass unglaublich viel passiert und sehen können wir nur einen geringen Teil. Aber der ist schon überwältigend – das ist doch Wahnsinn. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung. Auch, dass noch kein voller Bürgerkrieg ausgebrochen ist und trotzdem der Widerstand tgl. größer wird.
Zur Ergänzung noch eine wichtige, vom heutigen NJ thematisierte, Entwicklung hier bei uns, in Europa:
In Ungarn gelten BRD und Flüchtlingshelfer nach dem neuen „Anti-Soros-Gesetz“ als Verbrecher
Kommt zahlreich nach Dresden! Das ist wichtig und hier können wir unsere Verbundenheit mit unseren Ahnen und so mit unserer Geschichte und unserem Volk zeigen!
Heilsgrüße an alle auf-rechten Kameraden!
aktiver Mitleser

Nomi78
Nomi78
15. Feb. 2018 16:50

„Meine ganzen Einwürfe zum Thema Finanzen waren ernst gemeint und auch nicht aus der Luft gegriffen – passiert ist nichts bisher. Ja richtig, aber die Fakten zeigen ein klares Bild, es ist alles angerichtet, nur drückt keiner auf den Knopf.“
Wenn ich mal spekulieren darf, würde ich anbringen wollen, dass der Zug (Blockchain) zwar langsam an Fahrt aufgenommen hat, aber noch kein wirklich gutes System zur Massenadaption vorhanden oder angenommen ist. Wenn der passende Nachfolger bereit ist das Bargeld endgültig zu verdrängen, dann erst dann werden die Hebel in Bewegung gesetzt werden, das System zu ändern.
Wo wir gerade stehen, lässt sich nur vermuten. Wir können auch weiter wilde Spekulationen anstellen, was da kommt oder wann es soweit ist. Nur führt das zu nichts. Fakt ist nur eines, was wohl unwiderlegbar ist, es wird mit Hochdruck daran gearbeitet und wird kommen, ob wir wollen oder nicht. Warum nicht Nutzen aus der Veränderung ziehen. Noch ist es ja möglich sich ein Stück vom Kuchen abzuschneiden.
Carpe Diem

Carisma
Carisma
15. Feb. 2018 16:57

Verehrter N8waechter, Sie sprechen vielen aus der Seele. Veränderung können wir im kleinen Kreis schaffen, in den Gemeinden … und da tut sich einiges.
Warum sich die Dinge nicht rascher ändern, könnte daran liegen, daß es Drohungen gibt, Waffen gegen die Menschheit einzusetzen. Da „jene“ immer noch über sehr viel Macht und ausgezeichnete Netzwerke verfügen, könnte die Bedrohung „Nuke them“ real sein.
Wie Sie richtig sagen, Finanzsystem, Politische Ordnung, Pizza … und Co. und dann UNO, Vatikan, NATO, das gehört alles geregelt.
Danke für Ihre klare Analyse.

wahrheitssucher777
wahrheitssucher777
16. Feb. 2018 1:51
Antwort an  Carisma

„kleinen Kreis“ pieps, „jene über viel Macht“ pieps, typischer Komplex, die Macht ist in uns!

Brighed
Brighed
15. Feb. 2018 16:58

[Bilddatei]
Eure einzige Aufgabe ist, auf eure Berufung zu hören, was auch immer das zur Zeit sein mag.
B.

Amelie
Amelie
15. Feb. 2018 18:51
Antwort an  Brighed

Wie verstehe ich das Bild? Die Menschheit wurde/wird in eine „Schublade“ gesteckt und bei Bedarf herausgeholt. Und inzwischen sind das zu viele, deshalb die Georgia Guidestones: Halte die Menschheit unter 500 Millionen.

Schrecki
15. Feb. 2018 20:39
Antwort an  Brighed

Amelie,
nein, ein jeder sollte sich seiner Aufgabe bewusst werden. Es ist als Aufwachprozess zu sehen.
lg

Friedland
Friedland
15. Feb. 2018 17:11

Werte Gemeinde, leider greifen die oben abgedruckten Beiträge zu kurz.
Die Ungeduld ist verständlich, da man sich nicht intensiv genug mit den letzten Jahrhunderten bis zur unsäglichen Französischen Revolution beschäftigt hat. Dieser gravierende Mangel an historischem Wissen kann auch nicht in kurzer Zeit beseitigt werden. Wie ich hier bereits früher schrieb:
Das Rad der Zeit wird scheinbar zurückgedreht und die alten, scheinbar untergegangenen Monarchien werden wieder zum Leben erweckt, ob es manchen Zeitgenossen passt oder nicht. Die materiellen Vorbereitungen waren und sind noch im Gange, siehe Berliner Stadtschloss oder das Welfenschloss in Herzberg, kleinere Anlagen, wie z. B. Schloss Salem oder die Götzenburg in Neckarzimmern (Stammsitz Gemmingen) wurden mit Millionenaufwand saniert.
Wer dies als Spinnerei abtut, sollte zuvor die Publikation von Dirk Budde lesen, um zu verstehen, warum die Parteiendemokratie durch die alten Monarchien abgelöst wird und worin die Vorteile für alle begründet liegen (Heiliges Reich-Republik-Monarchie, Krise und Ende der liberalen Parteiendemokratie).
Bis es soweit ist, müssen die alten Strukturen soweit verunmöglicht und auch beseitigt werden, dass ein Übergang zur Monarchie logisch und zwingend erscheint. Deshalb gilt: Wer sich zu früh aus der Deckung begibt, hat bereits verloren. Deshalb abwarten und sich in Geduld üben, alles ist bereits vorbereitet, nur das Volk noch nicht.
Das Rad dreht sich bereits …

Torsten
Torsten
15. Feb. 2018 22:44
Antwort an  N8waechter

[Warum dies hier im “Spam“ gelandet ist, ist mir schleierhaft …]
Ich bin dabei Heim zu kommen! Im Vertrauen auf mein Herz – Bauchgefühl mit der Verbundenheit, nicht/doch gewollt zu sein, im Hier und Jetzt!
Heil und Segen!

Der Wolf
Der Wolf
15. Feb. 2018 17:13

Ganz genau, lieber n8wächter, die wichtigste Frage lautet: “Was fehlt eigentlich noch“?
Nun ja, wenn wir das Szenario einmal von der Seite der Negativen betrachten, dann ist dies Folgendes:
Die Inkarnation des Bösen in Form des von dieser Seite herbeigesehnten Messias (sprich der Antichrist) braucht zu seiner offiziellen Inthronisation ein maximales Chaos mit maximaler Gewalt und Brutalität (siehe hierzu die bekannte Losung „ordo ab chao“), damit die Völker bereit sind, diesen „Weltführer“ auch tatsächlich anzunehmen und sich selbst und ihre Unabhängigkeit dafür aufzugeben.
Natürlich wird er sich als der Gute inszenieren und daher – zumindest anfänglich – auch einige „gute“ Dinge tun, die geeignet sind, das Chaos (scheinbar) wieder in die Ordnung zu führen. Doch es ist eine Ordnung, die im Endergebnis das maximale Grauen für die Menschheit bedeuten wird.
Die Konstellation zum Ingangsetzen des dafür notwendigen Prozesses ist nahezu abgeschlossen. Es fehlt eigentlich nur noch der kleine Funke, der die vorbereitete Sprengladung zündet und damit die Lawine der Ereignisse auslöst.
Doch irgendwer oder irgendetwas hat diesen Prozess behindert. Es ist zwar sozusagen alles bereit und der Krawall kann losgehen, aber irgendwie scheint es da gewisse Ladehemmungen zu geben. Diese Ladehemmungen sind im Einzelnen hier schon ausführlich behandelt worden und daher setze ich die dazugehörigen Geschehnisse als bekannt voraus.
Die Welt tanzt augenscheinlich auf des Messers Schneide und es ist noch nicht ganz 100%ig klar, auf welche Seite des Schreckens sich die Ereignisse neigen werden. Zwar führen alle Entscheidungen letztlich zum selben Ergebnis. Der Weg dahin jedoch ist unterschiedlich, was Grad und Schwere des Geschehens angeht.
Vergegenwärtigen wir uns, daß es ein globaler Lernprozess ist, und die Lernenden – also wir – durchaus einen Einfluss haben. Und der ist nicht nur allein durch die zur Verfügung stehenden Machtmittel gekennzeichnet, sondern auch durch den Grad des Erkennens sowie der Entschiedenheit, sich in Wort und Tat von der Welt der Globalverführer abzuwenden. Der gegenwärtige scheinbare Stillstand des Ereignisflusses drückt nur die Pattsituation aus, die zur Zeit zwischen den geistigen Kräften herrscht und allein das ist ein positives Zeichen.
Doch auch unsererseits ist die Situation noch nicht wirklich geklärt. Die Loslösung vom herrschenden System hat zwar schon bei einer Vielzahl von Menschen begonnen, doch ist dies erst der Anfang. Wobei gesagt werden muss, die Loslösung ist keineswegs nur als rein intellektueller Prozess zu verstehen. Denn die Hinwendung zu einer wahrhaft natürlichen Ordnung der Dinge ist damit durchaus noch nicht vollzogen. Sie muss hier, bei uns, im Herzen stattfinden.
Das Neue, was kommen muss, zu bejahen, dazu fehlt aber den Meisten noch die Kraft und oft auch wohl der Mut. Unzufriedenheit mit dem herrschenden System alleine reicht jedenfalls nicht aus. Wir hängen noch mit zu vielen Dingen gefühlsmäßig mit dem System zusammen. Daher werden wir uns wohl auch noch eine Weile gedulden müssen. Doch können wir – jeder von uns – die Dinge dadurch beschleunigen, daß wir in uns selbst aufräumen, in Verbindung mit der wachsenden Bereitschaft das Notwendige im Hier und Jetzt zu tun.
Die Zukunft beginnt in uns selbst. Glaube und Hoffnung in Verbindung mit Wissen und Tatkraft sind die entscheidenden Kräfte, die wir jetzt in die Waagschale werfen sollten.

soliperez
soliperez
15. Feb. 2018 21:04
Antwort an  Der Wolf

Danke Wolf für diesen Kommentar, der mir zu Herzen geht. Der jedoch auch mich selbst tief betrifft, wenn Du schreibst:
Das Neue, was kommen muss, zu bejahen, dazu fehlt aber den Meisten noch die Kraft und oft auch wohl der Mut. Unzufriedenheit mit dem herrschenden System alleine reicht jedenfalls nicht aus. Wir hängen noch mit zu vielen Dingen gefühlsmäßig mit dem System zusammen.
Ja, die Zukunft beginnt in uns selbst, daran arbeite ich bei mir schon seit Jahren.
Mein herzlicher Dank gilt natürlich auch dem unermüdlichen N8waechter, diese Deine Arbeit ist unbezahlbar … Danke, danke, danke.

soliperez
soliperez
15. Feb. 2018 22:19
Antwort an  Der Wolf

N8waechter, das meinte ich wirklich ernst mit „unbezahlbar“. Diesen, Deinen unermüdlichen Einsatz zur Findung eines aufgeklärten Weges inmitten der Gemengelage, ist eben nicht nur unbezahlbar, sondern bewundernswert.
Trotz vielseitiger Talente, welche ich in der Bundesrepublik nicht in lebenserhaltende Arbeit umsetzen konnte und deshalb vor der Hartz IV-Gängelung aus meinem Heimatland in das Asyl Geflüchteter, wo ich nach hiesigen Maßstäben eher als materiell arm eingeschätzt werde (keinesfalls als „sozial schwach“, wie es in der Bundesrepublik so orwellisch formuliert wird), jedoch immer noch besser lebend als in meinem Heimatland, versuche ich trotzdem, Netzseiten welche mir wichtige Informationen zur Weiterbildung meines Weltverständnisses auch materiell zu unterstützen.
Bei manchen bin ich mir insgesamt in ihrer Zielrichtung nicht so sicher, trotz punktuell wichtiger Informationen. Jedoch fühle ich mich verpflichtet, jedem Netzseitenbetreiber, welcher mich in meiner Wahrheitssuche ein Stück weiter führt auch einen Gegenwert, den ich mit meiner Arbeit erwirtschaftet habe, und sei er auch noch zu klein, zukommen zu lassen.
Diese meine kleinen Spenden wiegen natürlich nicht die enorme Arbeit auf, welche Du aufwendest, um Deine Netzseite immer aktuell zu halten (schrieb doch hier ein anderer Kommentator, daß Deine Frau dich sicher kontaktierte, nun endlich kurz vor Mitternacht in die Heia zu kommen-;)), auch nicht die Kosten des Netzanbieters bei dem hohen Zugriff.
Ich sehe es eher als eine positive Rückkopplung, ich schätze Deine Arbeit und sage es nicht nur, sondern versuche auch Dich durch eine kleine Spende in Deiner Arbeit zu unterstützen, mit dem Wissen, dass auch diese nicht den geistigen und materiellen Aufwand des Erhaltes dieser so wichtigen Netzseite auch nur annähernd gerecht wird.
Heil und Segen Dir und allen hier gute Gedanken Schreibenden

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Feb. 2018 4:30
Antwort an  Der Wolf

@ der Wolf.
Ein wunderbarer Kommentar. Vielen Dank.
Ich denke die Kabale hat noch immer die Mittel das Chaos auszulösen und wie man im Nahen Osten sieht, versuchen sie auch alles. Die Menschheit befindet sich also noch in Geiselhaft.
Erst wenn diese Gefahr ausgeschaltet ist, kann die Veränderung in den Bereich des Sichtbaren rücken. Bis dahin ist es wichtig, weiterhin an sich selbst zu arbeiten, die eigene Schwingung hoch halten, unsere Visionen weiter zu verfolgen und im Außen tun, was man tun kann. Jede kleine gute Tat ist hilfreich. Der Durchbruch kommt. Bald.
Heil und Segen

satsadhu
satsadhu
17. Feb. 2018 10:53
Antwort an  Der Wolf

Der Wolf – „Doch irgendwer oder irgendetwas hat diesen Prozess behindert.“
Es ist die Natur der Dinge. Es ist der Schöpfungsprozess an sich, der ja durch die „Dunkelmächte“ nur beeinflusst wird und nicht umgangen, der einen letztendlichen Erfolg verhindert. Jede Schöpfung, auch die Dunkle und Manipulativen benötigen einen Urgrund, aus dem heraus sie sich definieren.
Als Beispiel könnte ich anführen – Wenn jemand das Gefühl hat Geld zu benötigen, so muss der Urgrund der sein, dass man meint, arm zu sein. So hat jeder, der etwas Erzeugen will, schon das genaue Gegenteil in sich als Ursprung.
Es kann einer dunklen Macht überhaupt nicht gelingen ein „Heiliges Ziel“ (ein vollständiges) zu erreichen. Hingabe an das Leben, gekennzeichnet durch Vergebung und Vertrauen, sind der einzige mir bekannte Weg zu dem zu werden, was uns als Menschen möglich ist.
Teuflisch, satanisch, dämonisch sind nur Qualitätsbeschreibungen einer mehr oder minder praktizierten Manipulation. Inwieweit man die Praxis des Manipulierens oder halt die der Hingabe an das Leben für sich anwendet, dass muss jeder für sich entscheiden und auch entsprechend selber tragen.
Das Böse lebt nur davon, dass man es bekämpft. Hören die Menschen auf es zu bekämpfen, verschwindet auch der Urgrund für dessen Existenz. Aus diesem Grund sollten wir die vergehende Zeit nicht als Warten bezeichnen, sondern vielmehr als die Akzeptanz des Lebens wahrnehmen.

Thorson
Thorson
15. Feb. 2018 17:17

Herzlichen Dank für die tolle Zusammenfassung, werter N8wächter.
Für mich gilt das Warten nur um die sichtbaren Risse im System. Ich warte nicht auf das Aufwachen der Masse, dies halte ich eher für vergebens. Wenn, dann wird dies mit einem Bumm oder Schockerlebnis, wie Lena und auch andere es mal sagten, geschehen.
Im YT-Film Die okkulte Bedeutung der Matrix-Trilogie – Matrix decoded wird ein sehr guter Schlüssel bereitgestellt. Wer sich nicht die gesamten 2h07 anschauen möchte, dem sei wenigstens die letzten ca. 30 Minuten ans Herz zu legen. Gerne auch mit etwas höherer Geschwindigkeit, z.B. 1.25, geht auch sehr gut.
Warten heißt für mich Beobachten und parallel dazu im Kleinen Zweifel am System streuen. Warten heißt für mich nicht, Stillstand und auf das eine, welches auch immer, Ereignis zu warten, ohne etwas zu tun. Eher beobachten, wie sich langsam aber sicher die Risse vergrößern, bis ich selber Keile in diese Risse reintreiben kann.
Wer jetzt zu früh zuckt, wird vermutlich zu schnell unter die Räder des alten Systems gelangen. Ich spreche hier nicht von Feigheit, sondern von der hinterhältigen Taktik derer, die seit Jahrtausenden nie den offenen Kampf gewagt haben. Immer durften andere für sie ins Getümmel stürmen. Nur zu gern wollen sie uns motivieren, wieder mal für sie die Drecksarbeit zu erledigen.
Q zeigt meisterhaft genau diese verdeckte Taktik. Keine offenen Flanken, keine Angriffspunkte, bis der Gegner nicht mehr anders kann und aus der Deckung kommen muss. Erst wenn diese Drecksbande sich offen gezeigt hat, dann können auch wir aus der Deckung kommen. Bis dahin heißt es für uns, fleißig weiter an sämtlichen Stühlen sägen, Zweifel streuen und Leute zum Nachdenken anregen.
Heil und Segen
auf all Euren Wegen

soliperez
soliperez
16. Feb. 2018 19:47
Antwort an  Thorson

Lieber Thorson
habe gerade mal die letzten 30 min des von Dir empfohlenen Filmes angeschaut und fand die Aussagen sehr interessant und anregend.
Für mich zusammenfassend: „Warte nicht auf Jesus, warte nicht auf irgendeinen Erlöser. Du, ja Du kannst selbst der Erlöser sein, wenn Du es denn willst und selbst handelst, statt passiv auf einen Erlöser zu warten.“
Heil und Segen auch Dir auf allen Deinen Wegen

Herzau
Herzau
15. Feb. 2018 17:18

Der Schlüssel ist Deutschland. Sonst wird sich nichts ändern.
Klaus Herzau

Till
Till
16. Feb. 2018 0:06
Antwort an  Herzau

Herzau,
das seh ich auch so. Es wird wieder hier alles zusammenkommen. Von hier ging die Schwingung vor 100 Jahren los und hier wird sie wieder in die natürliche Ordnung kommen müssen. Erst wenn Deutschland frei ist, wird sich die Welt ändern.

kph
kph
15. Feb. 2018 17:31

Ergänzend zu den Finanzmärkten: 15.02.2018 17:10 Uhr
USA 10-jährige Anleihe geht munter auf die 3%, zu, gerade bei 2,893%. Kommt da in einen kritischen Bereich. Gold Futures bei 1354,50$, auch recht hoch. EUR/USD geht wieder auf die 1,25 im Moment bei 1,2482, der Dollar verliert weiter an Wert. Dies sind alles wieder Grenzwerte.
Steht da etwas bevor? Ähnliche Stände wie vor zwei Wochen, vor der „Börsenkorrektur“. Es liegt was in der Luft …
kph

Ootis
Ootis
15. Feb. 2018 17:40

Das ist noch mal genau die richtige Frage. Der Nachklang der Kommentare von „Wo stehen wir, wo wollen wir hin“ stieß mir auf. Die Kommentare waren da aber schon geschlossen.
Wir haben beinahe ausschließliche Erfahrungen mit dem kranken Systemzustand, in dem wir sind und alle, mit denen wir leben. Dazu kommt, dass wir die anziehen, die zu uns passen, was dazu führt, dass wir ziemlich weiter die gewohnten Erfahrungen machen.
Unter dem gewaltigen Druck, der auf uns permanent liegt, haben wir das Fühlen ziemlich verloren. In einem Zustand der Bewusstlosigkeit und des fast Nichtwissens würde uns Fühlen in einen sehr starken Stresszustand bringen. Das würde uns weitgehend funktionsunfähig machen. Also meiden wir, euphorisieren und täuschen uns im Glauben, das mache sich besser. Es ist auch so, nur sehr kurzsichtig und nur ohne das Zulassen von Fühlen, Wahrnehmung, Reflexion, offenem Blick. Auch für uns, nicht nur nach außen.
Ein Bild: Was würde passieren, wenn ein Schrankknacker bei der Brucharbeit ist, aber er hat dummerweise vergessen, die Tür zu schließen. Es haben sich mehr und mehr Menschen eingefunden, die stumm seiner Aktion zusehen. Allegorisch. Die auf die Aktion sehenden Menschen sind bewusste Menschen. Andere würden nicht sehen wollen. Die Frage dazu: Würde der Knacker unbeirrt weiter machen oder nicht?
Es ist meine eigene Erfahrung der letzten Monate und ich denke, die ist ein Weg, in die innere Mitte zu kommen:
Alles weglassen, das irgendwie geht – Stille – keine unnötigen unwichtigen Gespräche – keine Ablenkungen. Die eigenen inneren Vorgänge anschauen, langsam sein, beim Bemerken von Verhalten, Worten, Denken in einer Weise, die man eigentlich nicht will stoppen und langsam eine Korrektur für die Weise, von der wir schon wissen, dass sie richtig/anders (als Test) unserem inneren Wissen entsprechend ist.
Dazu ständig die eigenen Widerstände gegen die eigenen Änderungen beobachten und wieder: langsam … Zeit für die Korrektur einräumen.
Wir sind immer noch auch Mitspieler, bar des inneren Bezuges, der auch zur Ausführung führt, des Bezuges zu hohen Regeln, Herz, dem Ganzen, Erkenntnis. Wenn wir so weitermachen, wie wir ja doch meistenteils gewöhnt sind, im Grunde gilt das einfach noch und für mich auch, dann läuft mitsamt Geplapper und Selbsttäuschung immer noch alles weiter wie gewohnt.
Aus dem Film ‚What the bleep do we know‘:
„Die innere Welt produziert die äußere Welt.“
Gut und fällig, dass wir unsere innere spüren und ernst nehmen. Strengt an, leichter ist Reden. Nur das Erste nützt uns selbst; innen wie außen.

Amelie
Amelie
15. Feb. 2018 17:46

Angenommen die Menschheit wurde von Q nur ein weiteres Mal an der Nase herumgeführt, dann hat er nach diesem Bericht (vielen Dank dafür verehrter N8Waechter) das Gegenteil erreicht.
Ich will damit sagen, dass das an vielen Stellen sichtbar wird, wie z.B. der Bildung einer Regierung in der sogenannten BRD. Sie strampeln, zumindest nach außen hin, um Anerkennung und verlieren diese auf allen Ebenen immer mehr. Der Gesichter-Verlust könnte kaum größer sein.
Könnte man doch nur diese Geburtswehen etwas verkürzen und mildern.

Traumgarten
Traumgarten
15. Feb. 2018 17:48

Die Iveta Blömer hat schon 2011 darauf hingewiesen, wie halb Europa im Mittelalter mit Flöhen, Wanzen, Syphilis, Ratten, Hungersnöten, Not und Elend durch die Kirche ausgerottet wurde. Die Kirche hatte verboten sich zu waschen. Königskinder, Könige, Päpste sind an Flöhen, Läusen und Syphilis gestorben. Die seit tausenden Jahren beliebten Bäder wurden von den Kirchen zerstört und verboten. Die Pest brach aus. Menschen, die die Bibel übersetzten würden als Hexen verbrannt …
Heute hätten sie Nanoroboter, sprühen Chemtrails, haben genveränderte Nahrung für Mensch und Tier. Meine Nachbarin hatte letztes Jahr noch 50 Amseln im Garten gefüttert. Dieses Jahr sind noch 3 Stück da.
Die Iveta Blömer sagt im Video, erst bringen sie uns um, dann wenn wir nichts machen, unsere Kinder. Da es hier noch 3 Amseln zu füttern gibt, ist keine Zeit mehr mit Verhaftungen zu warten.
[YT] Die zweite Inqusition Europas

soliperez
soliperez
15. Feb. 2018 21:26
Antwort an  Traumgarten

Ich füttere derzeit nur noch zwei Amseln. Letztes Jahr waren es noch etwa zehn Amseln. Gebe aber die Hoffnung nicht auf.
Heil und Segen uns allen und geben wir die Hoffnung nicht auf

Kräftiger Apfel
Kräftiger Apfel
15. Feb. 2018 22:10
Antwort an  Traumgarten

Heil Euch!
Also ehrlich gesagt, hatte ich noch vor einem Jahr gedacht, daß die Amseln ausgestorben seien. Als Kind hatten mich ihre flötenden Töne in den späten Abend- und frühen Morgenstunden in Traumwelten entführt und vor ein paar Jahren war mir aufgefallen, daß ich seit Ewigkeiten keinen Amselgesang mehr gehört hatte. Dann achtete ich wehmütig darauf, aber ich hörte ihn nicht mehr und ich sah auch keine Amsel mehr, was mich sehr traurig machte.
Letzten Sommer nun endlich vernahm ich wieder ihr Lied und begegnete auch so mancher Amsel. Was für eine Freude! Sie sind nicht weg und ich glaube, daß sie sich sogar erholen.
Ungefähr zeitgleich konnte ich einen Wiedehopf beobachten, was mir im ganzen Leben noch nie passiert war! Ich denke, sobald die Voraussetzungen wieder günstiger werden, erholen sich die Bestände viel schneller, als wir denken. Die Natur besitzt eine unglaubliche regenerative Kraft.
Heil und Segen!
Der Kräftige Apfel

soliperez
soliperez
15. Feb. 2018 23:01
Antwort an  Traumgarten

Lieber Kräftiger Apfel
(entschuldige N8waechter, ist ja jetzt weit vom eigentlichen Thema), mit Amseln habe ich seit Langem einen guten Kontakt. Habe vor Zeiten eine leicht behinderte Amsel liebevoll aufgezogen und sie dann erfolgreich ausgewildert (ihr Name war Willi, auf den sie auch gehört hat).
Ich habe vor einigen Jahren zwei Jungamseln („So viel Schei*e, das machst Du nicht noch mal“, sagte meine Frau) groß gezogen und dann ausgewildert. Es scheint mir, daß die eine Amsel eine dieser Ausgewilderten ist, denn immer wenn ich auf dem Balkon sitze, kommt sie und zwitschert mir erst was vor, bevor sie sich an die hingelegten Köstlichkeiten macht.
Erstaunlich viele Spatzen kommen an meine Nahrungsquellen, etwas weniger Meisen, diese waren vor Jahren noch sehr viel stärker vertreten. Kann die Meisenpopulation in so wenigen Jahren so schnell abnehmen?
Gruß und Heil Dir und allen hier Schreibenden

Kräftiger Apfel
Kräftiger Apfel
16. Feb. 2018 1:33
Antwort an  Traumgarten

Lieber soliperez,
eine schöne Geschichte! (c:
Wie schnell Rückgang und Erholung vonstatten gehen (können), kann ich nicht wirklich beurteilen – dazu hängt beides von zu vielen Parametern ab. Aber am Beispiel der Wanderfalken, die bis 1970 durch die Verwendung von DDT dramatisch (um 80%) zurückgegangen waren, können wir sehen, daß sich bei Verbesserung der Umstände der Bestand relativ rasch und vollständig erholen kann. Heute sind sie hierzulande stabil.
Heil und Segen!

jk
jk
16. Feb. 2018 1:55
Antwort an  Traumgarten

Energie (Lebensenergie) folgt der Aufmerksamkeit.
Jeder, der Vögel bewusst wahrnimmt und tatkräftig umsorgt, wird dazu beitragen, sie uns zu erhalten. Und welche Freude sie einem machen! Habt naturnahe Gärten. Nicht Gift spritzen, lieber Streusalz nehmen, um Unkraut fernzuhalten. Füttert ganzjährig. Sorgt für Behausung.
Es lohnt sich und ist keine Kleinigkeit im großen Ganzen.

Gunvald Larsson
Gunvald Larsson
16. Feb. 2018 10:14
Antwort an  Traumgarten

Dort wo ich lebe, hatten wir in den letzten beiden Jahren sehr bescheidene Sommer und teilweise im Frühjahr zu viel oder zu wenig Regen zu Zeiten, in denen das rechte Maß wichtig gewesen wäre. Besonders im letzten Jahr hat es im Sommer in der entscheidenden Brutzeit der Vögel eine sehr kalte, dunkle und nasse Zeit gegeben, wodurch die Zahl der Insekten stark zurückgegangen ist. Das hatte zur Folge, dass die Brutvögel nicht mehr genug Futter für die Brut heranschaffen konnten und teilweise ihre Brut komplett aufgegeben hatten.
Beim Säubern eines Meisenkastens habe ich die mumifizierten Küken gefunden. Ich möchte annehmen, dass im letzten Jahr teilweise ganze Bruten ausgefallen sind. Das merkt man dann recht schnell im Winter an dem geringen Besuch der Futterhäuser.
Sollte 2018 endlich einmal wieder einen vernünftigen Sommer hervorbringen und der Frühling Regen und Sonne zur rechten Zeit parat haben, schätze ich, dass sich die Vogelbestände recht schnell erholen werden.
Im Frühsommer hatte ich zwei Amselküken im wahrsten Sinne des Wortes aus den Klauen einer Katze gerettet. Leider starben beide innerhalb von 36 Stunden. Wie ich mir im Verlauf angelesen habe, sind Kleintiere, die von Katzen angegriffen worden sind, beinahe immer zum Tode verurteilt, wenn sie nicht sofort mit Antibiotika behandelt werden. Im Speichel von Katzen leben hochtoxische Keime, verwandt dem Pesterreger, die für Kleintiere absolut tödlich sind, sobald diese durch kleinste Verletzungen in die Blutbahn gelangen.
Bereits ein Kratzer durch die Krallen der Katze hervorgerufen, führt letztendlich „todsicher“ zu einer Sepsis. Freilaufende und wildernde Hauskatzen sind eine absolute Tragödie für die Tierwelt. Katzen greifen rein aus Spaß beinahe alles an, was nicht erkennbar größer ist als sie selbst: Vögel, Reptilien, Amphibien, Säuger, Fische, Insekten.

Thorson
Thorson
16. Feb. 2018 12:06
Antwort an  Traumgarten

Die bessere Alternative zu Antibiotika wäre kolloidales Silber, ohne Nebenwirkung mit hervorragenden Eigenschaften. Seitdem wir das zu Hause im Einsatz haben, ist Ruhe bei etlichen Verletzungen, Infektionen, etc. Gibt es im Reformhaus oder in der Apotheke.
Seit ca. 3 Jahren stelle ich das kolloidale Silber selber her, mit dem Fazit: Es lohnt sich!

Petra K.
15. Feb. 2018 17:48

Heil und Segen, alle zusammen.
Tja, auf was warten wir??? Meiner Meinung nach wird sich so lange nichts ändern, solange wir nicht geschlossen (!) das Lügenpack dort oben raushauen. Es wird nur immer schlimmer werden!
Bei Eichelburg kracht es mindestens 1x die Woche, wenn nicht am besagten Tag, dann unter Garantie nächste Woche … Das ist meiner Meinung nach alles Quatsch. Es wird knallen, aber erst, wenn die Deutschen die Nase voll haben, alle eingeflogenen N*ger hier sind und die angekündigten Familien auch. Wenn die Vergewaltigungen und Einzelfälle und Messerstechereien täglich stattfinden und der Deutsche sich nicht mehr aus den Wohnungen traut.
Dann wird es sehr blutig werden – weil wir dann erst vielleicht einen Bürgerkrieg haben werden, weil sich die Deutschen geschlossen wehren werden. Aber auch nur vielleicht! Bis dahin wird es immer schlimmer werden – mit Einschränkungen und Überwachung. So z.B. dieses Filmchen, welches ich gestern Abend entdeckt habe. Es macht schon Angst, wenn man drüber nachdenkt.
[YT] Skandal! Neues Polizeigesetz Bayern
Wenn wird nicht langsam aber sicher in die Puschen kommen, dann haben wir haushoch verloren. Das sehe ich so. Wäre schön, wenn es eine andere Ansicht geben würde!

swissman
swissman
15. Feb. 2018 19:39
Antwort an  Petra K.

In seinem neusten ‚Lagebericht‘ hat WE wieder mal Szenarien von früher abgeschrieben. Glaubt der eigentlich, dass ‚die Moslems‘ nicht seine Auslassungen auch lesen? Also, Lachanfall …
Tja, und was nun? WE mit seinem ‚Bundeswehrinformanten‘, eine Art ‚Doppelagent‘ oder ein sog. Anti-Anti-Raketen Pulverer? Tut mir Leid, ich kann seine Stories nicht mehr ernst nehmen.
Die Wetterprognosen bis Ende Februar liegen für den Raum Zürich bei 0-8°C. Nichts zu sehen von WE’s Kälteeinbruch um den 25.2.18.
Zur Zeit wird erzählt, hunderttausend Afghanen sollen aus Pakistan ausgewiesen werden. Nachtigall, ick hör dir in Berlin trapsen!
Dann wird suggeriert, das BRD-Grundgesetz gelte weltweit ‚welterlösend‘. Stimmt nicht, es gilt für das Gebiet der BRiD, sonst nirgendwo.
Kaum berichtet wird über die Ströme der Asylrückkehrer nach Syrien aus der Türkei und umliegenden Ländern. Familienzusammenführung heißt also für mich: die Hiesigen mit den Dortigen, Richtung Syrien, zusammenzuführen und nicht in der BRD.
Nein, es ist anzunehmen, dass BK Merkel, sollte die GroKO kommen, ihre Ambitionen gegen die BRD weiter durchzieht. Auch wenn eine Minderheitsregierung von der CDU kommen sollte, werden wir ein Kungeln und ‚Abgeordnetenkauf‘ sehen, wie nie zuvor.
Die Hilfe für Deutschland kann nur von außen kommen, aber nicht von den Armeen von PL, F, USA, GB, RU, usw., es sei denn, die sehen sich in der Pflicht, den Waffenstillstand aufzuheben und gegen etwas anderes vorzugehen, was auch im Anmarsch ist …
s‘ läuft nach Plan 🙂

Handwerker und aktiver Mitleser 2
Handwerker und aktiver Mitleser 2
15. Feb. 2018 19:52
Antwort an  Petra K.

# Petra K.
Ich sehe das seit vielen Monden genau so wie du und bin gemaßregelt worden.
Nur wir selbst können das ändern.
Aufstehen und das „Grobzeug“ aus dem Land wedeln.Die vielen Gutmenschen/Politiker/ Befürworter gleich mit.
Es ist die einzigste Sprache die die verstehen ( siehe Italien…. lange stillgehalten, jetzt bekommen die Kulturbereicherer mit der groben Kelle).
Hier zwingend nötig, sonst werden wir überrannt.
Das Gerede von Gott oder die RD ( die gibt es nicht-esothischer Müll ) alles Quatsch und Hinhaltetaktik, selbst hier in diesem Forum.
Wenns nichts gemacht wird, wird im nächsten Jahr hier gejammert, um die verpasste Chance.
Das war im letzten Jahr genau soooooooooooo.
Egal das mußte mal raus.
Mir kann´s egal sein, eigendlich…. bin auf der relativ sicherer Seite ( Schweiz)
Meines Erachtens, schlaft ihr ganz gewaltig.
Hände hoch, ich will keinem zu Nahe treten.
Meine Meinung!!!!

Schrecki
15. Feb. 2018 20:48
Antwort an  Petra K.

[soeben aus dem “Spam“ gefischt]
swissman,
„die Hilfe für Deutschland kann nur von außen kommen, aber nicht von den Armeen von PL, F, USA, GB, RU, usw., es sei denn, die sehen sich in der Pflicht, den Waffenstillstand aufzuheben und gegen etwas anderes vorzugehen, was auch im Anmarsch ist …“
Da hatte ich, glaub es war der Wahrheitssucher, einen Netzverweis eingestellt. Unten steht es:
[Blog] Base 211 – Neuschwabenland
„Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs schaffte das Personal vom SS-Offizier Hans Kammler einen bedeutenden Durchbruch in der Anti-Schwerkraft. Von einer geheimen Basis in der Antarktis starteten die ersten Nazi-Raumschiffe mit Kurs auf den Mond. Es wurde hier die Militärbasis Schwarze Sonne (Black Sun) auf der dunklen Seite des Mondes gegründet. Diese Basis wurde zum Aufbau einer leistungsfähigen Invasionsflotte genutzt, um zurück zur Erde zu kommen, wenn sie dafür bereit sind.
Nun ist es soweit! Wir schreiben das Jahr 2018 und die Raumschiffe nehmen Kurs auf die Erde.“
😉

swissmanblog
15. Feb. 2018 22:26
Antwort an  Petra K.

Handwerker und aktiver Mitleser 2
Wohne auch südlich des Rheins im Kanton Zürich und stelle fest, dass wir hier zwar im Ganzen mehr Ruhe und mit der direkten Demokratie noch einen starken Hebel haben, noch!
Leider sägen auch hier die ‚Eliten‘ und die Mittelinken an diesen Vorteilen, vor allem durch die SRG (Radio + TV). Wir haben hier Arbeit, um dieser Entwicklung, auch in den Schulen, entgegenzutreten.
s‘ Grüessli

swissmanblog
16. Feb. 2018 9:13
Antwort an  Petra K.

Schrecki,
das ist mir alles bekannt, sogar noch viel mehr. Ich füge noch dazu an:
Eine der neueren Dokumentationen auf History Channel bestätigt ‚High Jump‘ / Admiral Bird. Das hat mich etwas umgehauen, weil ich der ‚Story‘ nie so richtig getraut habe. Bitte richtig verstehen: dass es eine solche Operation gab, ist nicht die Sache. Aber der Flugscheibenangriff? Die Filme dazu sind verschwommen bzw. unscharf, wer hat die gedreht, woher stammen die Aufnahmen und gibt es noch weiteres Material? Viele Fragen, die vermutlich nur die Russen beantworten können? Was für ein Interesse hätten die als alliierter Kriegssieger, so etwas ab ca. 2005 zu veröffentlichen?
Nach den mir vorliegenden Berichten war die Bewaffnung von Flugscheiben nicht ganz unproblematisch, weil dabei eigene Systeme tangiert wurden. Das Problem sei erst etwas später gelöst worden. Ob das bereits 1946 der Fall war, kann ich nicht beurteilen.
Dies und der von Dir angesprochene ‚Abflug‘ zur Mondrückseite, samt Aufbau der besagten Mondstation, so kurz nach dem Krieg?
Das wirft Fragen nach der Menge und Größe der Absetzbewegung auf, samt deren techn. Leistungsfähigkeit, die ja sowohl auf dem Mond, wie auf der Erde sichergestellt bzw. sogar ausgebaut werden musste, denn ein Ausruhen auf techn. Erfolgen konnte es nicht geben! Vermutlich haben dabei die nach den USA ausgeflogenen Deutschen Wissenschaftler auch ihren ‚Bremsanteil‘ gehabt (geheimes Netzwerk).
Trotz all dieser Fragen besteht dieses UFO-Phänomen, dass klar auf die RDs oder heute 3M8 hinweist und welches erhebliche Fortschritte genommen haben muss, auch in Sachen Deckgeschichten um die eigene Existenz.
Der Link spricht von 2018, sagt aber nicht warum. Warum und wieso eigentlich?
Nach Beendigung der Kampfhandlungen im Mai 1945 hat irgendjemand zunehmend in das Weltgeschehen partiell eingegriffen. Ich will hier die Höhepunkte nicht aufzählen. Man lese die Hugin-Bücher, ‚das Gegenteil ist wahr‘ von Jügenson, usw. im Netz. Das sind aber nur die bekannt gewordenen und belegten Fälle. Es muss noch viele weitere geben, die unbekannt blieben.
Die 3M8 ist aber rein aus Zeitüberlegungen auf kaum größer als 5 bis 7 Mio., Menschen gewachsen, sofern nicht ein Stützpunkt auf dem Mars das verbessert hätte. Daraus folgt klar, dass ein quantitatives Eingreifen der 3M8 (Beherrschung der Welt) vermutlich kaum denkbar ist.
Damit bleibt der punktuelle Aspekt, sagen wir z. B. Mitteleuropa. Das allerdings setzt voraus, dass die Alliierten sich selbst fertigmachen. Und dieser Prozess scheint sich seit ca. 10 Jahren zu verstärken. Wenn deren militär. Befähigung reduziert bzw. weg wäre, hätte eine 3M8 es leichter.
Schon mal unter diesem Aspekt die Abschaltung der AKW, die marode BW und den Verfall der Straßen etc. in der BRD, parallel mit ‚weichen Birnen‘ in der Politik betrachtet?
Diese Gemengelage zu beobachten, scheint mir viel wesentlicher, als hypnotisiert auf irgendwelche ‚Ausserirdischen‘ oder Berliner Polit.-Spinner-Logen zu starren. Ob der Eingriff von außen 2018 kommt, weiß ich nicht, denkbar ist das aber schon und zwar auch aus logischen Gründen, die sich vor unseren Augen auszubreiten beginnen und mit dem ‚Kampf gegen den Islam‘ begründet werden …
s läuft nach Plan
🙂 🙂 🙂

Schrecki
16. Feb. 2018 11:18
Antwort an  Petra K.

swissman,
ich vermute, dass nicht gleich nach 45 eine Reise zum Mond oder anderswo stattgefunden hat. Vielmehr wurde Technologie gerettet und weiter geforscht, um zu einem passenderem Zeitpunkt zu starten. Ob nun Mond, Mars oder beides spielt für mich nicht die Entscheidende Rolle. Es ist einfach schwer, an handfeste Informationen zu kommen.
Anderen scheint es ja gelungen zu sein, mit Hilfe von Remote Viewing, gewisse „Stationen“ ausgemacht zu haben. Aber ob das alles auch den Tatsachen entspricht, wird sich zeigen müssen.
Warum 2018 ist eine gute Frage. Aber Weltpolitisch gesehen könnte es kaum ein besseres Jahr geben oder? Noch nie waren die Zeichen so auf Sturm wie im Moment. Es sollte sich nicht unbedingt darauf verlassen werden, dass die Kameraden kommen, aber wenn doch, bin ich gespannt wie groß Das Letzte Battalion [YT] sein wird.
LG 😉

swissmanblogs
16. Feb. 2018 20:43
Antwort an  Petra K.

Schrecki,
diesen Film, ‚Das letzte Bataillon‘ habe ich längst gesehen, wie viele andere auch. Alle bringen einen gewissen begrenzten und wiederholen Informationsanteil.
Fakt sind die ca. 100 verschwundenen deutschen U-Boote, teils der damals modernsten Klasse, die Deutsche A-Bombe und die enormen technischen Entwicklungen, die den Alliierten teils mehrere Jahrhunderte voraus waren und sind. Ansonsten bleiben diese Filme weitgehend bei Annahmen und teils Wunschdenken, mindestens soweit ich das sehe.
Aber es gibt so viele Indizien des massiven Eingriffs einer 3M8, dass man jene nicht einfach wegwischen kann. Diese Filmchen helfen dabei nur sehr wenig weiter, denn in Tat und Wahrheit geht es um massive Dinge, härter als wir uns alle das vorstellen. Das ist der Grund, warum ich auf die esoterische Seite der Sache verzichte. Allerdings ist die Frage, ab wann ist was ‚esoterisch‘ offen? Ich verweise auf den alten Buchtitel ‚Was gestern noch als Wunder galt‘!? Lassen wir das hier aber einfach mal so stehen.
Ich sehe es so: die Absetzbewegung selbst hat eine ‚Selbstfindung‘ durchmachen müssen, um von der viel zu engen NS-Haltung wegzukommen. Es bleibt aber die Vernichtung Deutschlands, nicht wegzureden. An diesem Punkt ist anzusetzen, weil er mit Wunschvorstellung nichts mehr zu tun hat.
Hier kommt nach meiner Meinung ein Langzeitplan zum Einsatz, der außerordentlich flexibel und ausgeklügelt ist und an diversen Stellen hier in unserer ‚Gesellschaft‘ und weltweit ansetzt und umgesetzt wird. Ich sage oft, es ‚läuft nach Plan‘ und genau das ist es.
Nach meiner Beurteilung wird die 3M8 herausgefordert, um offen in Aktion zu treten, weil Deutschland den Bach runtergeht. Kann man so sehen. Aber diese 3M8 wird nach eigenen Notwendigkeitsregeln reagieren und sich diese nicht aufdrücken lassen, weil sie das nicht nötig hat. Die ‚Spielregeln‘ bestimmen die selbst und das zum richtigen Zeitpunkt. Wir werden sehen, wann es soweit ist.
s‘ läuft nach Plan
🙂 🙂 🙂

Schrecki
17. Feb. 2018 8:42
Antwort an  Petra K.

swissman,
das Video passte einfach zu gut in meinen Schlusssatz. 😉
Ich teile deine Ansichten. Also sind wir uns ja einig, in Ruhe beobachten und abwarten. 😉
Bücher zum Thema gibt es ja genug, aber wie gesagt, es wird sich zeigen müssen.
lg

demet
demet
15. Feb. 2018 17:52

Hallo lieber N8W,
die sofortige Reaktion auf ihren neuen Artikel bei WE:
„[17:15] Leserkommentar-DE:
Worauf wird eigentlich gewartet?
Ja, ich denke mal auf eine schneereiche Zeit.
Das mit dem Schnee ist so ungemein clever, dass die Erfinder einige Extra-Oscars verdienen. Im heutigen Artikel habe ich alles zusammengefasst und bin an die Grenzen dessen gegangen, was ich andeuten kann. WE.
Um diesen Kommentar besser zu verstehen, muss man die letzten Tage bei WE gelesen haben. Es wird verständlicher im neuen Artikel von WE selbst unter Downloads zu finden mit dem Titel: Wahrscheinlicher Systemwechsel-Ablauf
Gute Woche noch an alle

Hier und Jetzt und auch Gestern und Morgen
Hier und Jetzt und auch Gestern und Morgen
15. Feb. 2018 18:04

Warum nicht noch viel konkreter fragen:
Wie wollen wir leben ?
Darauf lassen sich von jedem ganz konkrete Antworten finden. Und die lassen sich sammeln und gruppieren.
Liebe Grüße!
Und danke für den Blog!

Wilhelm
Wilhelm
15. Feb. 2018 18:08

Hallo N8wächter,
das Bild aus ihrem Büro spricht Bände! So in etwa muss es Ihnen gegangen sein, bevor Sie vor kurzem die Kommentarfunktion zeitlich begrenzen mussten und Ihre Frau, abends um 23.55 Uhr geschrien hat: „Es reicht mein Schatz!!!“ 🙂

SangUndKlang
SangUndKlang
15. Feb. 2018 18:08

Wow, lieber N8wächter, wieder eine super-tolle Zusammenfassung! Bringt es auf den Punkt und fängt die derzeitige Stimmung zu 100 % ein. Danke dafür! Und das Bild ist ja echt „der Hammer“… einfach perfekt, weiter so!
Ja, wir sind alle gefordert, das was wir wollen zu formulieren und einzubringen. Auch in meinem Kopf rattert es ohne Unterlass. Und ich bin unruhig, weil ich nicht weiß, wie und wo ich es am Besten einbringen kann. Aber ich bin mir sicher, dass auch hier göttliche Inspiration kommen wird, so wie es auch bei allen anderen bisherigen Herausforderungen in meinem Leben der Fall war und ist.
Ich selbst fühle mich mit der göttlichen Quelle verbunden, und das sind wir ja alle. Das macht viel Mut!
Uns allen Heil und Segen
Von Herzen
SangUndKlang

Sailor
Sailor
15. Feb. 2018 18:27

Meine individuelle Meinung und mein Versuch es mit Pyramiden zu erklären:
Wir leben in dieser globalen Welt mit vielen gleichgeschalteten Pyramidenformen, in einer so gewünschten NWO.
Teile der Elite haben schon erkannt, was sie mit ihrer praktizierten Politik letztendlich erreicht haben, ohne jetzt in Einzelheiten zu gehen. Man arbeitet m.E. an einer neuen Ordnung, vielleicht sogar wieder mit pyramidenartigen Strukturen, aber in multipolarer Form.
Die verschiedenen Ebenen und der Schlussstein werden mit Menschen besetzt, die sich ehrlich und frei von Korruption, man gestatte mir hier meinen Traum, dem Gesamtwohl der Pyramidenbewohner verpflichtet fühlen. Auch eine natürliche Ordnung wird m. E. wieder eine Ordnung haben müssen.
In diesem Bestreben würde ich Präsident Trump, Q Info, Präsident Putin, RD, ja sogar Astana und vielleicht sogar JR sehen oder auch einordnen. Ich erinnere mich an ein Interview mit JR, in dem er von einem Versuch einer Veränderung sprach, von dem er selbst noch nicht wusste, ob dieser gelingen würde.
Machtwechsel? Das Finanzsystem ist am Ende. Hat man jetzt vielleicht doch Angst vor Millionen durch Television weichgespülten und gehirngewaschenen Menschen, wenn sie erkennen, dass die Geldautomaten leer und die Banken usw. geschlossen sind?
Wir sollten jetzt vor allem Geduld und Zuversicht haben, vielleicht geht man sogar zurück bis zu unserer wirklichen Schöpfungsgeschichte. Aber auch hier sollten wir geduldig sein, denn es bedarf noch sehr vieler Aufdeckungen und Korrekturen.
——
Danke werter Kurzer (2) , wenn ich es nicht mehr aushalte, lese ich bei „Die Heimkehr„. 😉

SetchMo
SetchMo
15. Feb. 2018 18:43

Wir, die Gleichgesinnten, sollten ein gemeinsames Treffen organisieren, besprechen, was wir gemeinsam erreichen können. Gemeinsam sind wir stark, also stehen wir gemeinsam auf und lösen einen Dominoeffekt aus. Es wird Zeit, eine aus der Menge stammende Bewegung auszulösen.
Liebe Grüße aus der Schweiz

Icke...
Icke...
15. Feb. 2018 19:03

Danke für den Beitrag N8Wächter, kommt irgendwie wieder mal zum richtigen Zeitpunkt.
Ich möchte eines meinerseits noch mal deutlich machen, ich zweifle hier nicht den Wandel an sich an, sondern ich behaupte, dass der Wechsel in die neue Welt anders aussehen muss. Und mit „aussehen“ meine ich nicht unbedingt das Sehen mit den Augen, sondern das Spüren dessen was ist.
Das Verkünden der Wahrheit kann man durchführen und sie wird der Wandel sein, denn erst danach, nachdem der Wasserkrug ausgeschüttet wurde, sind alle Menschen in-form-iert und sind dann aufgewacht. Was das für die Machtstrukturen bedeutet und somit unser gesellschaftliches Fundament – weltweit versteht sich – sollte einleuchtend sein.
Dieses „Ehrlichmachen“ muss man auch im Sinne dessen durchführen. Das beinhaltet, dass man es eben ehrlich meint und dementsprechend handelt. Was ich sehe ist alles andere als das. Ich denke auch, dass aufgrund der ganzen Verstrickungen das alles aufzudröseln nicht ganz einfach ist. Dies beinhaltet doch aber auch die Erkenntnis, dass es wenig bringt, nun mit „alter Manier“ reinen Tisch machen zu wollen.
Es fühlt sich irgendwie leer an, verlogen. Sind wir doch mal ehrlich, mit Blick auf die ganzen Kriege, die allein in der Jetztzeit die VS führen, wo sie überall stationiert sind und dann nehme man einen Trump und eine handvoll Militär, hui. 😉
Abschließend: Entweder er spielt seine „Figur“ bewusst, dann Hut ab. Nur meine Wahrnehmung ist eine andere und ich glaube das wir hier noch mal einer Täuschung zuschauen, weil Trump eines weiß, ab einem ganz bestimmten Zeitpunkt ist Schicht im Schacht und dann wird die Menschheit aufstehen, es wird ein Raunen durch die Welt gehen und aktuell stehen die VS ganz blöd da. Innen- wie außenpolitisch spiegelt es etwas.
Mit diesem „Fall“ wird dann richtig die Post abgehen. Daher meine ich auch, dass wir hier einen Versuch sehen durch einen Teil der Elite, die zu lange weggeschaut hat, ihre Haut zu retten. Das ist ja zumindest ein guter Ansatz, aber aktuell passiert zu wenig.
Ich denke der Zeitpunkt dieses Ehrlichmachens und der dadurch entstehende Wandel steht bereits fest und daher sehen wir hier nochmal die letzten heftigen Ausschläge, wie bei einem sterbenden Tier, welches niedergestoßen wird. Und das Tier arbeitet eben mit Täuschung, bis zum Schluss.
Vielleicht liege ich aber auch total daneben, mal schauen. Hauptsache der ganze Prozess wirkt sich zum Wohle der Menschen aus, da habe ich dann auch gerne mal unrecht … 😉

einfach so
einfach so
15. Feb. 2018 19:19

Werte Gemeinschaft,
ich will auf ein paar Aspekte aufmerksam machen, die hier nicht so im Fokus stehen und jeder für sich ändern kann:
1. Die Brutalität mit der wir Menschen untereinander in unserer Gesellschaft umgehen
Wir sind immer noch weit davon entfernt, uns miteinander wertschätzend und mitfühlend (hat nichts mit Mitleid zu tun) zu begegnen. Die Leistungen der Menschen werden abgewertet, um eigene Befindlichkeiten zu bedienen, den gerechten Lohn zu verweigern, eigene Vorteile zu sichern, etc.. Menschen werden insbesondere im sozialen Sektor für das eigene Wohlbefinden missbraucht („Wenn ich die/den sehe, dann weiß ich, dass es mir nicht so schlecht geht“).
2. Fehlende Werte
Wie viele Menschen machen sich über ihre Werte Gedanken und leben sie auch? Viele Menschen meinen sie wären „gut“ (was auch immer das ist) und handeln dann ganz anders bzw. es ist ihnen egal, wie die Wirklichkeit aussieht. Hilfsorganisationen leben davon.
3. Die gelebte Tyrannei
Viele Menschen neigen dazu, anderen vorzuschreiben wie sie zu leben, zu denken und zu fühlen haben. Natürlich nur nach der einzig wahren und richtigen Weise: Der, die derjenige selbst vertritt (meistens ist es noch nicht mal die eigene). Die Meinung und das Anderssein wird nicht geachtet.
4. Fehlende Eigenverantwortung
Viele warten auf das Ereignis von außen, damit sich etwas verändert, bzw. machen andere Menschen für ihr Glück und Wohlbefinden verantwortlich.
Ich glaube die Liste lässt sich noch weiter und ausführlicher weiterführen. Die Frage, die ich hier stelle ist:
Worauf wollt ihr eine neue Ordnung aufbauen, solange der größte Teil der Menschen die alte Ordnung in seinen Herzen trägt? Gesetze und Regeln auf Papier haben keinen Wert, wenn sie nicht gelebt werden. Wichtig ist was wir Menschen als Gesellschaft für Werte haben und ob wir mit dem Herzen fühlen können. Und das fehlt im Moment noch.
Die wichtigere Frage am Schluss: Was hast du bei dir bereits geändert, damit eine neue Ordnung entstehen kann?

Steffen
Steffen
16. Feb. 2018 12:21
Antwort an  einfach so

Vertrauensphalanx.

demeter (die Mutter)
demeter (die Mutter)
15. Feb. 2018 19:24

Ich warte schon ca. 4 Jahre, dass „etwas“ passiert. Vielleicht weil uns erzählt wird, daß wir in uns in der „Endzeit“ befinden … „Sie“ sind uns immer ein Schritt voraus, warum wohl? Das ist „ihr“ Spiel und wir als Spielfiguren benutzen (befolgen) „ihre“ Regeln.
Es gibt nur eins, vor was „sie“ am meisten Angst haben, daß wir nicht mehr mitspielen wollen. Alle glauben es ist so kompliziert und schwierig das Spiel zu beenden, aber die Lösung ist zu einfach, einfach nichts tun. Spätestens nach zwei Wochen regelt es sich von selbst.
Und diese Angst haben „sie“, daß wenn „sie“ den Stecker ziehen , es plötzlich nicht so läuft wie „sie“ wollen. Ihre Methode uns müde zu machen wirkt ein bisschen, denn das Raubtier kann warten bis das Opfer müde geworden ist, dann schlägt es zu.
PS.: „Sie“ mögen keine unkontrollierte Bewegung aus dem Nichts … das hassen „sie“!

Tim1964
15. Feb. 2018 20:07

Tja, manche warten darauf daß was passiert, anstatt etwas zu tun!
Nach dem Motto „… sollte, hätte, könnte, würde …“. Machen (!!!) heißt das Zauberwort.
Aufgewacht sind sehr, sehr viele und nur weil nicht jeder lauthals dies in der Öffentlichkeit kundtut, bedeutet das nicht, daß sehr viele Menschen wissen was ist! Immer sollen die „Anderen“ was machen! Ja was denn, bitte?
Die Welt ist, wie sie ist und jeder kann so viel machen, daß er und seinen Lieben geholfen ist, aber nicht mehr. Somit wird dem „System“ (ich nenne es mal so) die Energie entzogen!
Ob das Finanzsystem zusammenbricht oder nicht, spielt keinerlei Rolle. Letztlich muss jemand da sein, der die „Befehle“ der ReGierung ausführt, sonst passiert nichts negatives. Wo wäre denn das Gesindel, wenn niemand ihre Agenda umsetzen würde?
Also macht das, was Ihr für richtig haltet und wartet nicht auf irgendjemanden oder irgendetwas. Entzieht dem System so viel wie möglich Eurer Kraft und kümmert Euch um Menschen, die es wirklich brauchen. Nicht darum, was das Gesindel von Euch verlangt.
Man hat immer eine Wahl, aber meistens frisst die Gier das Hirn.

Triton
Triton
15. Feb. 2018 21:02
Antwort an  Tim1964

Bist Du nicht der Tim1964 den ich von TG kenne? Jedenfalls sehe ich das auch so wie Du. Solange die Menschen nur an die materiellen Dinge glauben, wird es so weiter gehen. Denn jedem geschieht nach seinem Glauben, heißt es … ja das stimmt.
Aber ich weiß, daß es sehr viel Kraft und Bewusstwerdung erfordert, aus dem Hamsterrad auszusteigen. Das liegt im Wesentlichen daran, weil wir nur die materielle Welt wahrnehmen und nicht, was es da sonst noch gibt.
Obrigkeitskonstrukte, egal ob Chef oder Regierung, sind immer der Spiegel des Unbewussten, des Einzelnen oder der Masse. Es bringt aber nichts, den Spiegel zu ersetzen …
Mein Chef verhält sich gegenüber mir anders, als gegenüber Kollegen. Das kann man selbst schöpfen, wenn man weiß wie. Die Kollegen lachen aber über meine teils kruden Ansichten. Und ich lache über meine Kollegen.

Triton
Triton
15. Feb. 2018 20:38

Es gibt einfach zu viele Menschen (zumindest in Deutschland) die nichts hinterfragen und das System in ihrer Wertevorgabe hamsterrradkonform unterstützen. Tja, und dann haben wir in Berlin gewisse Herrschaften, deren Amtseid nie im Leben auf die anschließende Handlung passt. Nachweislich sogar keine Rechtsgrundlage besitzt.
Ich behaupte, die absolute Mehrheit will das alles nicht mehr und trotzdem sind sie da und bleiben. Das BRD-System wird noch länger bestehen, als Euch lieb ist, war immer meine Meinung. Ich kalkuliere noch einige Jahre.
Die Absetzbewegung ziehe ich ebenfalls wieder in Zweifel, nachdem ich es länger geglaubt habe. Jetzt aber nicht mehr, dauert zu lange, zu wenige Beweise. Hilf dir selbst, dann hilft Dir Gott. Das habe ich erfahren, die RD aber nie gesehen.

Andreas
Andreas
15. Feb. 2018 20:47

Guten Abend allerseits,
wir warten auf die Erkenntnis, dass Warten absolut nichts ändert. Und auf die Erkenntnis, dass die aktuelle Matrix nur durch eine neue ersetzt werden soll. Dann findet das wirkliche Erwachen statt und alles nimmt seinen Lauf.

Triton
Triton
15. Feb. 2018 21:18
Antwort an  Andreas

Ja, schon ganz gut. Nur zu dumm, daß die von der Obrigkeit gewünschte Matrix eben nicht mehr auf das aktuelle Massenbewusstsein passt. Die Bewusstwerdung war leider schneller.

Diskowolos
15. Feb. 2018 20:52

Da alles mit allem zusammenhängt, sollten wir mit überbordenden Zweifeln nicht Q, Trump und seinen Leuten den Stöpsel aus der Badewanne ziehen, sondern gerade jetzt an sie glauben!
Wir dürfen auch nicht auf irgendwas warten, denn das wäre eine völlig ungerechtfertigte Erwartungshaltung an andere, für uns die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Wir müssen etwas von uns ver- und abverlangen, damit wir den Veränderungsprozess unterstützen.
Hier wird immer viel von geistiger Energie schwadroniert, dabei brauchen wir auch kinetische Energie, nämlich die Energie des Handelns. Wer die große Veränderung will, muss aus anderem Holz geschnitzt sein, als jämmerlich herumzulamentieren und fehlende, durchschlagende Maßnahmen von jenseits des großen Teiches zu bemängeln.
Das typische, deutsche Kritikersyndrom schlägt wieder durch. Anstatt selbst den Allerwertesten hochzubekommen, stellt man diejenigen in Zweifel, die schon aktiv geworden sind. Nein, wer an seine Kinder, Familie und sein Land denkt, weiß, dass wir alle noch viel mehr zu leisten haben, um diesen großen Wandel zu ermöglichen.
Jeder Veränderungsprozess braucht den nötigen Druck, ein Zuspitzung, den Kulminationspunkt auf den wir alle hinwirken müssen. Das Ziel dürfen wir nie aus den Augen verlieren!
Der Weg hat gerade erst begonnen!

Evey Detta
Evey Detta
15. Feb. 2018 20:58

Guten Abend
Q schreibt:
eb 15 2018 20:28:16 Q !UW.yye1fxo 95
@Jack
Civilian Puppet.
Player in the game?
We play for KEEPS.
Need help sleeping?
How was your meeting w/ Pelosi?
Protection offered?
Life Lesson: Be smarter than those controlling you.
T-minus [12:34]
Q
Dann sind wir mal gespannt, was in 12 h passiert
Viele Grüße
evey

Gabriele
Gabriele
15. Feb. 2018 21:19

Und wieder Neues – wer kontrolliert Snowden? Snowden in Haftung! Er hat wohl einen Fehler gemacht. https://qanonmap.github.io/ [Netzverweis ausgetauscht, dieser aktualisiert sich von selbst. N8w.]

Fatum
Fatum
15. Feb. 2018 21:21

Liebe Mitmenschen,
ich denke, wir neigen alle dazu, zu viel auf einmal zu wollen. Wie heißt es so schön: Gut Ding will Weile haben.
Wer sich die Karte über die Verflechtungen des Tiefen Staats anschaut, weiß, dass das Trennen all dieser Stränge nicht von Heute auf Morgen und vermutlich auch nicht innerhalb von wenigen Monaten geschehen kann. Und ich glaube, das ist Voraussetzung für eine endgültige Heilung unserer Mutter Erde und allen auf ihr befindlichen Lebens.
In dem neuesten Eintrag von Q ist zu lesen:
[hierhin ausgelagert]
Wie man sieht, ist zumindest ein großer Teil der Newsweek Media-Gruppe zerschlagen worden.
aktualisierte Rücktrittsliste. Es tut sich also sehr viel im Hintergrund.
Der Hinweis: „Dieses Board wird in den kommenden Monaten auf alle Plattformen verteilt und diskutiert.“ zeigt auf, dass wir eventuell noch mit einer längeren Zeit der Konsolidierung rechnen müssen. Also versuchen wir alle, uns in Geduld zu üben.
Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass DT ein großes Glied innerhalb der Gemeinschaft ist, die in heutiger Zeit unter Berücksichtigung der entsprechenden Zeitqualität durch die göttliche Vorsehung dazu bestimmt ist, die Welt wieder in die natürliche Ordnung zurückzuführen.
Bei dieser Gelegenheit danke ich dem N8Wächter und allen Kommentaren noch einmal für das Forum und die wunderbaren Beiträge.
H+S euch allen
Fatum

Thorhammer
Thorhammer
15. Feb. 2018 21:29

Dank an den N8 Wächter, Magnus und den vielen anderen Kommentatoren und Kommentatorinnen.
Für mich ist gesichert, dass ein Paradigmenwechsel stattfindet. Und der wird langsam von sich gehen. Ein Phänomen wie Trump wurde von langer Hand geplant, wahrscheinlich schon vor Jahrzehnten.
Auch gesichert ist für mich, dass wir alle an diesen Umständen z.T. mitschuldig sind. Zu viele haben zu oft und zu lange geschwiegen und weggeguckt, anstatt laut und deutlich aufzustehen und zu rufen. Wir waren alle zu bequem und zu arglos.
Es wird in diesem Paradigmenwechsel Tage geben, da überstürzen sich die Ereignisse, gewiss, aber mehrheitlich wird das langsam und zäh vor sich hinwachsen. Und das ist auch gut so. Gut Ding will Weile haben.
Ich glaube nicht, dass so viele noch schlafen, vielmehr spüren viele Menschen heute unbewusst zumindest, was Sache ist und wenn der Tag der Ernte kommen wird, werden die Früchte in den richtigen Korb fallen.
Man erinnere sich nur mal, wie es vor 5 oder 10 Jahren war und vergleiche mit heute. Der Nihilismus hat sich tief in unser aller Leben eingefressen und es wird zwei, drei Generationen benötigen, um ihn einigermaßen wieder zu neutralisieren. Aber wenn der falsche Götze einmal wankt, wird er sehr schnell fallen.
HuS für alle hier.

Maggus
Maggus
15. Feb. 2018 21:47

Seid frohen Mutes Kameraden, in den nächsten 2-3 Wochen wird doch alles erledigt sein, der neue Kaiser ist dann auch gleich da. Zumindest wenn man WE Glauben schenken möchte.
Ehrlich gesagt tut es nur noch weh und beleidigt wieder einmal meine Intelligenz. Oh, nun muss ich aber aufpassen was ich sage, falls wirklich am Wochenende ein zweites 9/11 stattfinden sollte und wir danach den Winterkrieg gegen die Moslems gewinnen sollten, komme ich dann wohl leider nach Sibirien ins KL.
Zitat:
„[19:10]Es kommt jetzt so, weil man nicht mehr warten kann. Die Hämemail-Schreiber kommen zusammen mit den schlimmsten Polit-Verbrechern nach Sibirien zu echterArbeit.Über die dabei eingesetzten „Heilmittel“ habe ich schon berichtet. WE.“
Bitte verzeiht meinen Zynismus, aber ich kann gerade nicht anders.
Mit Gruß!

Mario
Mario
17. Feb. 2018 14:10
Antwort an  Maggus

Hallo, ich bin neu auf diesem Blog. Darf ich fragen, wer oder was mit „WE“ gemeint ist? LG

Siegfried Hermann
15. Feb. 2018 21:52

Wo wollen wir hin??? Zuerst erst sollten man sich fragen: Wo kommen wir her!?
Zur Gemengenlage:
Was fehlt noch zur Gesamt-Gemengenlage?
Wer sitzt am Hebel, um den Prozess in Gang zu setzen?
Wer profitiert vom Chaos?
Was soll dem Chaos folgen?
Wer bestimmt, was nach dem Chaos kommt?
Wer wird dann das Sagen haben?
Und wie soll die neue Ordnung, die da kommt, tatsächlich aussehen?
Was glaubt Ihr, welche Macht euch zugestanden wird und welche Macht ihr habt, um im Euren Interesse die Dinge zu regeln? Ihr kennt doch die Volksweisheit: Ein Sandkorn im Getriebe …
Jaaa, das Warten (auf die Autorisierung) kann schon eine Gedulds-Tortur sein.

Diskowolos
15. Feb. 2018 21:53

21.05
Richtig, natürlich nicht auf das Glauben beschränken. Ich meine hier mit „glauben“, dass der richtige Weg eingeschlagen worden ist. Es reicht eben nicht eine Idee (geistige Energie) zu haben, ohne zu versuchen sie umzusetzen. Es kann dem Schriftsteller nicht genügen, seine Sätze nur im Kopf zu haben, ohne diese zu Papier zu bringen. Der Musiker wird kein Musiker sein, wenn er seine Melodien nicht zum Ausdruck bringt.
Wir können den großen Wandel nur Schritt für Schritt erreichen, indem wir z.B. dafür sorgen, dass Merkel von der Macht entfernt wird. Dann haben wir die erste Landmarke gesetzt und begeben uns immer weiter, bis es kein Zurück mehr in das alte System gibt. Sowas nennt man, das Momentunm an sich zu reißen, den Widerstand des Alten selbstbewusst und nachdrücklich zu brechen.

kph
kph
16. Feb. 2018 10:13
Antwort an  Diskowolos

Werte N8waechter, ich versuche es einmal.
Thema Merkel: War früher, mit Sicherheit auch heute noch, ein guter Freund von Putin. Die kennen sich noch aus „alten“ Zeiten. Putin war lange in Dresden stationiert. Wem haben die Sanktionen gegen Russland geschadet? Nur den Deutschen, wem hatte es genutzt? Russland.
Merkel ist Höchstgradmaurerin (in drei Ur-Logen). Putin auch Höchstgradmaurer in der «GOLDEN EURASIA» mit Merkel in einem „Arbeitskreis“. Wer ist einer der politischen Berater von Putin? Alexander Dugin. Er stellt eine neue Theorie auf, die das Fundament für eine friedliche Zukunft bilden könnte. [Spiegel] Jeder Westler ist ein Rassist. Merkel muss sich an der Macht halten, denn Sie hat eine Aufgabe.
Noch etwas zu den russischen Waffensystemen:
[Sputnik] Russische Su-24 legt amerikanischen Zerstörer lahm
[contra-magazin] Alle US-Flugzeugträger sind in den Heimathäfen – Warum?
Kommt einem dies nicht bekannt vor? Verschwörung? Gibt es inzwischen einen Austausch bzw. eine Unterstützung, auf welche wir warten?
kph

kph
kph
16. Feb. 2018 10:29
Antwort an  Diskowolos

Noch etwas vergessen. Sollte man vielleicht eine Lanze für WE auf HG brechen?! Besteht doch eine Möglichkeit der verdeckten, militärischen Vorbereitung?
kph

Thorson
Thorson
16. Feb. 2018 14:41
Antwort an  Diskowolos

Werter N8wächter und werter Magnus (#40.1),
bei einem Rücktritt von Merkel kann doch eigentlich nur eine öffentliche Person aus dem alten System übernehmen. Und damit wird sich nichts am eigentlichen System ändern. Es wird einfach ein „regulärer“ Nachfolger aus Sicht des alten Systems an die Spitze gesetzt.
Sollte man entgegen dieser Erwartung eine neue Person aus dem Hut zaubern, wie wäre dann die Akzeptanz bei der Bevölkerung? Juhu, Merkel ist weg, Hauptsache irgendjemand anderes übernimmt? Ganz bestimmt nicht. Wenn eine neue Person im Sinne eines neuen Systems übernehmen sollte, muss vorher eine „gewisse“ Akzeptanz erwirkt werden. Hier glaube ich, wäre das, den zweiten vor dem ersten Schritt durchzuführen.
Meine Vermutung wäre eher, bei einer Abdankung Merkels gibt es einfach eine neue Runde des Herumeierns. Wäre also eine Zeitverlängerung unklarer Zustände, aber mit welchem Zweck? Wer möchte hier dann Zeit gewinnen? Wem würde damit geholfen sein?
Würde es damit dann zum Abebben der jetzigen negativen Strömungen führen? Würden dann die Eliten erstmal Zeit brauchen, sich die Karten neu zulegen? Noch glaube ich das noch nicht. Sie agieren nach Möglichkeit immer noch nach ihren eigenen Plänen.
Etwas weiter gedacht, welche Wirkung mit einem Rücktritt Merkels erzielt man dann bei den europäischen Nachbarn? Vielleicht sogar nur müdes Achselzucken. Der Nachfolger wäre wohl eher wirkungsvoller …
Aus meiner bescheidenen Sicht müssten mehrere Stöpsel gleichzeitig gezogen werden. Das entstandene Vakuum könnte mit einem Schockereignis „gefüllt“ werden. Fragt sich, ob eine Herde dem folgen würde? Zumindest hätte man mit einem Schockereignis sofort die volle Aufmerksamkeit unserer Koma-Patienten.
Gleichzeitig deshalb, damit in jedem Land die Leute, das Volk, sich auf ihre eigenen Probleme und Lösungen konzentrieren und nicht mit „Geplänkel“ aus den anderen Ländern abgelenkt werden. Ein jeder sollte erst mal vor der eigenen Haustüre kehren. Es sind von den verborgenen Eliten in den letzten Jahren mehrere Dinge oder Ereignisse in Position gebracht worden, um eine Gleichzeitigkeit der Umwälzungen (ihrer Pläne) sicherzustellen. Nur das scheint jetzt aus dem Ruder gelaufen zu sein. Mir scheint, diese Gleichzeitigkeit ihrer geplanten Ereignisse kann im Moment nicht mehr sichergestellt werden.
Mit jedem Riss mehr im System durch Q, DT, uns oder wen auch immer, wird der Abstand zum gleichzeitigen Systemwechsel (alte NWO) größer und damit unmöglicher.
Heil und Segen
auf all Euren Wegen

Sunny
Sunny
15. Feb. 2018 22:08

Servus! Hier die fünfte Folge meiner kleinen Chronik. Wie man sieht, ist der Wandel zu einem Teil bereits im Mainstream angekommen!
Viel Spaß und danke an den N8Wächter!
[YT] [Eine Chronik des Wandels #5 (15.02.2018)]

Nachthimmel
Nachthimmel
16. Feb. 2018 14:25
Antwort an  Sunny

Werter Sunny,
mir gefällt das Format sehr gut, habe mir einpaar Viedos angeschaut und finde sie sehr interessant. Da hast du dir viel Arbeit gemacht beim recherchieren.
Danke und weiter so
Heil und Segen uns allen

satsadhu
satsadhu
15. Feb. 2018 22:14

Sehr wichtiger Punkt N8W.
Für mich erscheinen viele als Opfer und aus dieser Position heraus beurteilen sie das Geschehen. So wäre meine Antwort auf deine latente Frage – man muss anfangen, sein momentanes Sein zu leben.
In Wirklichkeit ist niemand von der Umwelt oder dem Geschehen abhängig. Das wurde uns nur erzählt und wir glauben es. Wenn man bereit ist das Offensichtliche hinter sich zu lassen, dann taucht das auf, was bis dahin unsichtbar war. Die Zwischenräume sind nicht nur frei begehbar, sondern stellen den größten Teil des vorhandenen Volumens dar.
Ich bin davon überzeugt, dass der Wandel kommt und zwar in dem Moment, wo man anfängt nachhaltig die Schönheit der eigenen Existenz wahrzunehmen. Egal ob hier eine Hexe Bundeskanzlerin ist. Ist alles nur Show.
Wir haben vielleicht 80 – 90 Jahre auf dieser Erde und lassen uns dazu verführen, uns über irgendwelche Flachzangen aufzuregen. Was für eine Verschwendung. Jede Minute, wo man in der Lage ist, sein Sein mit Schönheit und Freude zu verbinden, ist ein Gewinn fürs Leben.
Aus diesem Grund halte ich es für bedeutungsvoll, dass jeder anfängt seine tägliche Freude und Vertrauen ins eigene Leben etwas zu mehren. Mehr muss gar nicht sein. Man kann aus 3 min bewussten Glückes ganz einfach 4 machen. Und wenn es taugt, legt man noch was oben drauf.

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Feb. 2018 6:31
Antwort an  satsadhu

Satsadhu! Genau so ist es. Herzlichen Dank.
Jeder steht da, wo er steht und kann einen weiteren Schritt machen. Niemand ist Opfer. Es gibt so viel Schönes, so viele Wunder. Man muss sie nur sehen und spüren wollen. Mir geht immer das Herz auf, wenn sich hier die Pflanzenpflanzer, Kinderhüter, Baumumarmer und Vogelfütterer zu Wort melden. Wir sollten schauen, dass wir viel mehr be-wundern und Freudchen an Freudchen reihen.
Heil und Segen

satsadhu
satsadhu
16. Feb. 2018 11:37
Antwort an  satsadhu

Göttin der Liebe 42.1
Auch Dir ein Danke, für dein Verstehen.
Ich kann es nur noch so sehen. Aus alldem, was ich für mich so zusammengetragen habe, bin ich zu den Schluss gekommen, dass der „Tiefe Staat“, oder wie er von Armin Risi bezeichnet wird, die Hintertanen, nicht etwa Geld oder Macht anstreben, das ist nur das Offensichtliche, sie attackieren das generelle Weltbild der Menschheit.
Und genau da denke ich, sollte man ansetzen, um sich gegen diese Verbrecher zur Wehr zu setzen. Die Schöpfung ist bewertungsfrei und richtet sich ausschließlich nach dem Bild was wir in uns tragen. Diese Sachlage wird recht deutlich, wenn man sich den natürlichen Prozess der Schöpfung ansieht. Grundlegend kann man davon ausgehen, dass eine Verbindung von Energie und einer entsprechenden Information etwas hervorbringt. Genau aus diesem Prozess lässt sich die eigene Handlungsweise ableiten.
Das es nicht von Jetzt auf Gleich möglich ist, in den Modus von Vergebung überzuwechseln (sich also nicht in dem eigenen Schöpfungsprozess manipulieren lassen), das ist mir durchaus bewusst. Aber es mach Sinn damit anzufangen. Die da oben, sind nur da oben, weil wir sie so bezeichnen. Die Welt ist nur so „scheiße“ (?), weil wir uns genau das so vor Augen führen lassen.
Gerade Armin Risi hat mit seiner Trilogie, und dort im Speziellen mit dem Buch „Machtwechsel auf der Erde“, eine durchaus fundierte und umfassende Beschreibung der Gemengelage gegeben. Aus diesem Grunde sehe ich es als meinen Beitrag an, immer und immer wieder auf diesen von mir erkannten Sachverhalt hinzuweisen und mich zu bemühen, diesen wenn nötig auch herzuleiten. Es ist so einfach und trotz alledem so schwer.
Aber es hilft nix. Will man Erfolg haben muss man da ansetzen, wo der „Feind“ seinen eigentlichen Angriff startet. Das Geschenk, welches man durch ein vergebendes Handeln erhält, das ist die Liebe – die echte Liebe und nicht das, was die meisten Menschen darunter verstehen. Es ist also durchaus aus verschiedenen Perspektiven heraus sinnvoll, sich mit dieser Thematik näher zu beschäftigen.
Ein Grund im Übrigen, N8W, wieso ich mich um die Realisation der Visionsshow weiterhin bemühe.

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Feb. 2018 14:20
Antwort an  satsadhu

Satsadhu.
Armin Risi. Auch einer der alten Waffengattung. ? Ich war 1999 bei seiner Veranstaltung dabei, als „Machtwechsel auf der Erde“ veröffentlicht wurde. Wir sind noch zum Buchlager vom Govindaverlag gefahren und haben 100 Bücher eingesackt und sie bei Schaffhausen über die grüne Grenze gebracht, um sie druckfrisch in Deutschland im Freundeskreis verticken zu können.
Alle seine Bücher waren für mich äußerst wertvoll. Die Trilogie sowieso, weil so spannend und fundiert. Aber auch „Ihr seid Lichtwesen“ und „Der radikale Mittelweg“.
Untertanen und Obertanen waren ja bekannt. Seine Wortschöpfung Hintertanen fand ich damals einfach Klasse. Und ja, die meisten Schafe denken immer noch, es geht um Geld. Es ging immer ums Bewusstsein. Die Seelen zu verführen, Negatives zu denken und zu fühlen, sie damit das Negative erschaffen lassen und sie letztlich in die Dunkelheit zu ziehen. Wird nun nichts mit ihren Plänen, denn jeder der aus seinen 3 min. bewussten Glücks 4 min. zu machen versucht, wird immer auf Lichtseite verbleiben. ?
Heil und Segen uns allen.

satsadhu
satsadhu
16. Feb. 2018 18:38
Antwort an  satsadhu

Göttin der Liebe – ich sehe wir verstehen uns.

Torsten
Torsten
15. Feb. 2018 22:31

Werter N8waechter! Dein Bild zu diesem Artikel spricht für sich! Raus oder nicht raus auf die Straße, ist hier die Frage!?
Erst kommt Erkenntnis/Verständnis und dann Verstehen. Warten ist Tugend und Glaube (in Allvater). Ich bin der Meinung, dass wir Menschen gegeneinander (Glauben und Religion) einer kleinen vermögenden Gemeinschaft ausgesetzt sind, „die Morgen in Berlin, Wien, Paris oder nach eigenem Ermessen in New York lebt“.
Die darüber hinaus die Macht hat, uns gegenseitig aufzuhetzen. Frei nach dem Motto: „Die Drecksarbeit“ erledigt der Pöbel für uns! Einfach nur gegeneinander aufhetzten, unter Druck setzen, zerquetschen, aufwiegeln, Kriege, Attentate, Angst (!) erzeugen, provozieren, ausschmücken – dem Mainstream sei Dank und dann in die Bunker (natürlich vom „Sünder“ – nach 1945 und hier vom Steuerzahler bezahlt) zurückziehen!
Es wird so nicht mehr eintreten können. Ich frage mich ernsthaft auch so oft: Was tun?! Aber die Antwort ruht und spricht in jedem selbst.
Aber jenes kann nur jeder für sich selbst beantworten. Wir sind Geist, um im Hier und Jetzt zu lernen und um uns zu finden. Energie kommt und geht, ist aber immerdar.
Ja, wir werden auch negativ (energetisch) geimpft. Ich kann nur für mich schreiben, aber mein von Gott gegebener Geist sagt mir: Alles wird gut!
Heil und Segen sind mit uns!
(Ich würde, wenn ich könnte, gern einen Steinadler darstellen)
Danke für die Nachsicht!

Herakleios
Herakleios
16. Feb. 2018 1:33
Antwort an  Torsten

[hierhin ausgelagert]

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Feb. 2018 6:09
Antwort an  Torsten

… Raus oder nicht raus auf die Straße. Darauf gibt es keine allgemeingültige Antwort.
Jeder ist aufgerufen, zu sich selbst zu finden und von dort eine Antwort zu empfangen. Die Antwort ist immer von Zeit, Ort und Umständen abhängig. Mal fühle ich mich aufgerufen rauszugehen. Zu einem anderen Zeitpunkt kann es wichtig sein, Einkehr zu halten, um mich zu entspannen, mit mir zu sein usw. Zu sich selbst zu stehen und sich vom Druck der Herde freimachen. Ich muss mich nur vor mir und meinem Schöpfer verantworten.
Heil und Segen

Tobi
Tobi
15. Feb. 2018 22:36

Zuerst vielen Dank für den Artikel, der das Wichtigste derzeit aufgreift, was ist: „das Warten“.
Ich möchte es kurz machen, was mit mir so beim Warten passiert:
Zunächst ist mir bewusst geworden, dass in dieser globalisierten Welt wo alles spezialisiert worden ist, ein Überleben ohne die Anderen nicht mehr möglich ist (bis auf wenige Menschen die wirklich autark leben). Weil das so ist, sind wir maximal (!) erpresst. Jeder ist auf Geld angewiesen, ohne geht nichts.
Gefühlt werden wir langsam grausam in eine Ecke gedrängt, es gibt scheinbar wirklich kein Entrinnen und das macht das Warten so schwer. Man möchte sich befreien, geht aber nicht. Hierüber habe ich immer und immer wieder nachgedacht: Was nur kann ich machen?
Ich bin aber schon 61 Jahre, irgendwo ein autarkes Leben finde ich nicht sinnvoll. Globalismus ist für mich also eine Megafalle, in der ich mich hilflos sitzen sehe. Das Einzige was ich tun kann, ist im Hier und Jetzt leben, nur diese Stunde, dieser Tag (ohne Vergangenheits- und Zukunftsdenken) und das jetzt endlich zu lernen, jetzt!
Gleich danach kommt, was Herr n8wächter ja tut: Wo wollen wir hin?
Das ist eine so große Aufgabe, die mE nur mit dem Gefühl lösbar ist, nicht mit unserem beschränkten Gehirn. Die fortgeschrittene Globalisierung rückabwickeln oder behalten? Und ist es möglich, die Eliten dazu zu bekommen, in die neue Zeit zu gehen, die Industrie 4.0 nebst künstlicher Intelligenz zum Vorteil nutzen, die Städte weltweit zu vernetzen (Weltlandbrücke etc.) … und die Globalisierung zum Nutzen der Menschheit zu gestalten (ohne Ausbeutung etc. mit notwendiger Systemänderung) oder müssen wir die Globalisierung komplett entflechten und in kleine autarke Einheiten wieder zurück?
Das ist für mich zunächst die Hauptweiche beim Nachdenken über die neue Zeit und vor allem: Was ist möglich?
Die Hilflosigkeit des Einzelnen dürfte, glaube ich, so sehr sichtbar und verständlich sein dazu, was kann der Einzelne denn in seiner totalen Aldi-Abhängigkeit denn machen und wenn der Stecker gezogen wird, und man kann sich nicht selbst ernähren kann, dann bedeutet das den eigenen Tod. Und wer denkt schon gerne darüber nach?
Deshalb tun wir uns so schwer und das macht auch das Warten so schwer, weil wir wissen wollen, was jetzt wird. Im Prinzip ist es ja so, dass es jeden Tag mit uns aus sein kann, wir haben das nur vergessen (den Tod weggesperrt, in Krankenhäuser etc.).
Zu guter Letzt: Das Bild ist ja der Hammer. Im Totenkopf ist wohl schon Jemand drin, ich meine Augen zu sehen. Und der Schädel wurde offensichtlich schon einmal geöffnet, usw. … sicher gibt es noch mehr Details.

Peacemaker
Peacemaker
15. Feb. 2018 23:35

Hallo lieber n8waechter und alle leser,
hab hier noch einen Ytube-Kanal von Blumen Berger, er übersetzt und gibt Hinweise zu QAnon, für die Leute die kein Englisch sprechen. Er macht tolle Arbeit und hat eine angenehme Stimme, wie ich finde.
Wünsche allen eine erholsame Nacht.

Herakleios
Herakleios
16. Feb. 2018 1:07

Diese Frage: „Wann geschieht denn etwas?“ gepaart mit der Ungeduld erinnert mich ein wenig an 1914: Auch damals lagen die Veränderungen in der Luft. Auch zu der Zeit geschah lange scheinbar recht wenig. Doch als „endlich“ der Knoten geplatzt war, kam eine für die Nachwelt kaum begreiflich zu machende Freude der Erleichterung – um nicht Kriegsbegeisterung zu sagen – auf.
Es ist schwer vorherzusagen, wann der alles entscheidende Stein fallen wird. Wer an die Inspiriertheit der Bibel glaubt, der stellt mit zunehmender Verwunderung fest, wie sehr die Gegenwart immer mehr der dort beschriebenen Endzeit gleicht. Auffallend ist auch eine zeitliche Parallele: Wie im Anfang so am Ende.
Denn nach den Büchern Mose (also zu Beginn der alttestamentarischen Zeit) durfte Israel 40 Jahre lang in der Wüste umherirren, obwohl ihnen bereits das Land in Kanaan zugesagt worden war. Nachdem Jesus (30 AD) gekreuzigt worden war (also zu Beginn der christlichen Zeit), hatten sie dieses Recht verwirkt und dennoch durften sie 40 Jahre lang dort weiterleben, bis durch die römischen Truppen (70 AD) Jerusalem samt Tempel zerstört war und viele in die Sklaverei verschleppt wurden.
Durch ihre Sündhaftigkeit (also gegen Ende der alttestamentarischen Zeit) ließ es Gott schließlich zu, daß Israel für 70 Jahre in die babylonische Gefangenschaft ging. Nun jetzt, wo sich die Zeit der Gemeinde vollendet (also am Ende der christlichen Zeit), existiert im Nahen Osten wieder seit genau 70 Jahren (nämlich seit 1948) ein Staat Israel. Ganz nebenbei bemerkt hatte auch das neubabylonische Imperium zirka 70 Jahre (von 612 BC bis 539 BC) existiert. Und wie Reiner Zufall so will, feiert das US-amerikanische Imperium zur Zeit sein 70’ig jähriges Jubiläum.
Diese Tatsachen haben, wie ich finde, ein gewisses Geschmäckle. Das bedeutet nun nicht, daß unbedingt 2018 das Jahr von Armageddon sein muss – obwohl Einiges darauf hinzudeuten scheint. Tatsache ist aber auch, daß biblisch gesehen hierzulande so gut wie niemand darauf vorbereitet wäre, wenn in den kommenden 10 Monaten der Hammer „endlich“ auf den Amboss knallen sollte.
So gesehen können wir also froh sein, noch Zeit der Vorbereitung zu haben.

Maggus
Maggus
16. Feb. 2018 1:21

:
Warum verweist Du in den Empfehlungen auf dieser Seite nicht auf Michael Winkler?
Lese ihn seit fast 12 Jahren jeden Tag, auch wenn ich sicher in mehreren wesentlichen Punkten anderer Meinung bin, ist er doch die einzig ehrliche Haut innerhalb derjenigen, welche lieber einen Kaiser als einen neuen Führer haben möchten.
Man beachte die Repressalien, welcher er durch das System ausgesetzt ist. Der Mann ist definitiv ehrlich in seinen Absichten und kein Blender wie WE.
Seine Tageskommentare und vor allem die wöchentlichen „Pranger“ sind meiner Meinung nach perfekt, um viele zum Nachdenken zu bewegen, da meist treffend und sinnig, sowie mit dem nötigen Zynismus versehen.
Mit Gruß!

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
18. Feb. 2018 4:35
Antwort an  Maggus

Wer ist RA?

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Feb. 2018 5:40

Werte Menschen, hier ist viel von „Warten“ die Rede. Dazu ein paar Gedanken.
Warten ist eng mit Erwartung verknüpft. Auf etwas warten ist auch eine Form des Handelns. Ich tue warten, sozusagen. Trotzdem ist es passiv. Ich erwarte, dass in der Zukunft ein Zustand existiert, der irgendwie besser ist. Wenn ich dann in der Zukunft angelangt bin, aber mein Denken sich nicht geändert hat, wird immer wieder auf eine neue Zukunft gewartet.
„Sein“ dagegen ist aktiv, obwohl es auch nach Nichthandeln aussieht. Ich bin. Diese Aussage bringt mich ins jetzt und nur darin kann etwas geschaffen werden. Warten ist immer denken in der Zukunft und ändert am Istzustand, am Seinszustand wenig.
Auch wenn wir im Außen keinen direkten Einfluss auf der großen Bühne haben, unsere Haltung sollte kein passives Warten sein, sondern ein aktives Sein. Ich bin Frieden, ich bin Licht, ich bin Geistwesen, ich bin Ausdruck Gottes, ich bin Freude, ich bin Heil und Segen. Was auch immer.
Mit dieser Haltung in die Welt zu treten, verändert spürbar die Qualität des Austauschs mit meinen Mitmenschen. Ist meine Erfahrung. Und es verändert die Welt von der Wurzel her. Durch uns von unten hinauf auf die große Bühne.
Heil und Segen

Bernhard
Bernhard
19. Feb. 2018 11:57
Antwort an  Göttin der Liebe

Liebe Göttin der Liebe,
ich gehe hier vollkommen in Resonanz mit dem was du schreibst. Wir alle durchlaufen im Aufwachprozess unterschiedliche Phasen in individueller Geschwindigkeit. Vor ca. 1 1/2 Jahren hätte ich dein Posting noch nicht verstehen können. Zumindest nicht dahingehend was das nun für mich bedeutet und was ich tatsächlich tun kann.
Nun könnte man natürlich auch anmerken, nachdem jeder nur etwas ändern wird, wenn er es auch von sich aus „freiwillig“ möchte, dann wird der nächste Schritt der Erkenntnis schon von alleine kommen, was man im jetzigen Sein aktiv ver-ändern kann.
Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass die Gemeinde hier stetig wächst und ich möchte daher deine Beschreibung gerne um praktische Fragestellungen ergänzen, für jene, die sich fragen was sie daraus für sich wohl ableiten könnten.
Letzten Endes geht es im Kleinen für jeden von uns selbst darum, Abhängigkeiten und Zwänge zum bestehenden System zu identifizieren und sich zu fragen, was man für sich selbst anzugehen in der Lage ist. Und hierfür finde ich nachfolgend aufgelistete fünf Themen/Stichworte eine praktische Herangehensweise:
1) Spirituelle Freiheit/Freiheit von der Vergangenheit
2) Freiheit von Zwängen
3) Sexuelle Freiheit/in der Wahl von Beziehungen
4) Freiheit von Ort & Standort/wo man lebt
5) Finanzielle Freiheit
Interessant dabei ist, dass man diese fünf Punkte sowohl von unten wie auch von oben oder punktuell andenken kann. Es gibt meiner Meinung nach keine ideale Reihenfolge, wenn gleich es vermutlich Vorteile hat, sich von Punkt fünf aus nach oben zu arbeiten.
Heil und Segen Euch allen
Bernhard

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
19. Feb. 2018 19:17
Antwort an  Göttin der Liebe

Werter Bernhard,
vielen Dank für Bereicherung und Ergänzungen zu meinem Kommentar. Das bringt es sehr schön auf eine praktische Ebene und umfasst wohl die Hauptfragen, die uns beschäftigen.
Mit den zu erwartenden Veränderungen auf der Bühne haben wohl die Fragen 4 und 5 die momentan stärkste Relevanz und ich rate jedem, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Ich bevorzuge das Leben auf dem Land, es hat so viele Vorteile. Wem das nicht möglich ist, sollte sich trotzdem fragen: Wo kann es hingehen, wenn es eine Zeitlang unbequem wird in einer Großstadt? Wer eigentlich aber zu bequem ist oder denkt, mach ich später, der soll sich einen Ruck geben. Es ist Zeit.
Auch so denke ich, dass finanzielle Unabhängigkeit mit die beste Voraussetzung für alles andere ist. Kaum jemand, der sich ständig um die Pinke sorgt, findet Ruhe, um sich vermehrt nach Innen zu wenden.
Nichtsdestotrotz helfen Heilsätze und Visualisierungen wie: „Ich bin frei und unabhängig, ich habe alles was ich zum glücklich sein brauche“, ungemein, denn die Geschwindigkeit der Manifestation erhöht sich stetig. Das war vor 10 Jahren noch ganz anders.
Ich kann alle 5 von dir benannten Themenkomplexe positiv gestalten und wenn es zu meinem Besten ist, werden Ergebnisse in absehbarer Zeit sichtbar. Das wäre die innere Arbeit, an die sich dann anschließen sollte, dass man dann aufsteht, rausgeht und alle Gelegenheiten am Schopfe packt. ?
Vielleicht ist noch wichtig zu verstehen, dass wünschen nicht hilft, denn wenn ich etwas wünsche, treffe und bestärke ich lediglich die Aussage, dass ich es nicht habe. Es muss immer das Ergebnis formuliert sein. Also nicht „Ich wünsche mir finanzielle Unabhängigkeit“, sondern denken, fühlen, visualisieren: „Ich bin finanziell unabhängig“.
Nochmals vielen Dank, Heil und Segen

Jupp
Jupp
16. Feb. 2018 7:16

Hmmh, lieber Nachtwächter, der Artikel ist also eine Kapitulationsansage. Nichts wird sich ändern, auf Jahrzehnte nicht. Es wird so weitergehen. Worauf warten wir?

satsadhu
satsadhu
17. Feb. 2018 9:08
Antwort an  Jupp

Jupp – Kapitulationsansage? Kapitulieren, vor was denn? Vor sich selbst?
Mir scheint, dass doch sehr viele Menschen ein imaginäres System benötigen, um ihr Leben als solches auch wahrzunehmen. Geh mal in den Urwald und erfahre deine momentane Präsenz. Das Leben ist etwas anderes, als wie es untereinander kommuniziert wird.
Ganz sicher liegt es nicht am Außen, wenn man nicht mehr in der Lage ist einen Wandel zu erkennen. Der findet doch statt. Ich sehe die Problematik eher in dem Umgang mit sich selbst.
Ich lese was vom Aufgewacht-Sein, es werden Aktionen für alle angemahnt, die doch eigentlich nur auf dem Verständnis von einer Person beruhen (man müsste auf die Straße gehen usw.). Nur das Insichgehen, dass kommt so gar nicht vor.
Warten ist ja nicht dafür da, dass man die Zeit totschlägt. Warten ist ein Raum, den man ganz klar auch dafür nutzen kann, die uns umgebende Schöpfung tiefer zu verstehen. Warten können ist eine Qualität, die sehr von Vorteil ist. Wer nicht warten kann, der könnte es in diesem Moment einfach mal üben.

Siegfried von Xanten
16. Feb. 2018 7:52

Alexander Schmidt war 1981 schon in 2118. Als er noch für C&A arbeitete. Ein Bild hat er auch mitgebracht. Jetzt trägt er eine schreckliche Silikon-Maske. Weil C&A ihn sucht. Vielleicht auch, weil ihm der Anzug nicht passt.
Geheim-Projekt von CIA? „Zeitreisender“ zeigt unheimliches Foto aus Zukunft

wee
wee
16. Feb. 2018 8:56

Laeuft auf deiner Webseite ein cryptominer im Hintergrund, oder warum ist eine CPU beim lauern auf deiner Seite 100% ausgelastet?

satsadhu
satsadhu
16. Feb. 2018 11:16
Antwort an  wee

wee – das habe ich auch. Liegt wohl an den Kommentaren, die geladen werden.
Ich habe festgestellt, dass mit Zunahme der Kommentare und deren Länge mein Rechner ganz schön am Rödeln ist.

Karl
Karl
16. Feb. 2018 14:52
Antwort an  wee

Mit welchem Browser? Habe eben mal getestet; Dieser Strang benötigt im IE11 ca. 200MB Hauptspeicher und lastet einen I5 Vierkerner (3GHz) dauerhaft zu etwa 20% aus. Im FF57 ist die Prozessorlast deutlich kleiner (4%) – dafür braucht er wesentlich mehr Speicher (über 500MB).

Der Kelte
Der Kelte
16. Feb. 2018 18:42
Antwort an  wee

Der Kryptoerstellungsprozess wird eh in paar Jahren die meisten Datenverbindungen größtenteils auslasten, da die Verschlüsselung Datenaustausch weltweit benötigt! Das muss nicht an Netzseiten liegen, sondern an Serverknotenpunkte oder evtl ist auf dem eigenen Rechner ein Trojaner der am Erstellungsprozess beteiligt ist!

Ohne Unterschrift gültig
16. Feb. 2018 23:45
Antwort an  wee

#51
@wee,
ich kann das wirklich nicht bestätigen. Seite und Kommentare laden blitzschnell.
Ich vermute, das es an Deinen aufgespielten Programmen liegt.
Vielleicht bist Du an einem speziellen bestimmten Rechner in einer Firma?
Läuft da etwa irgendwas im Hintergrund mit? Das könnte man den Administratoren in der Firma melden.
Sicherheitshalber.

SangUndKlang
SangUndKlang
16. Feb. 2018 9:10

Guten Morgen zusammen,
hinsichtlich der Frage, ob und was sich tut, bin ich gerade auf folgenden Artikel gestoßen:
[gegenfrage] Taliban schreiben Brief an das „amerikanische Volk“
Das ist doch schon ziemlich erstaunlich, oder? Bin gerade dabei, das irgendwie für mich einzuordnen …
Von Herzen
SangUndKlang

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
16. Feb. 2018 9:12

Guten Morgen liebe Weggefährten
Vielen Dank dir, werter N8wächter und dir Magnus, für die ehrliche Einschätzung der augenblicklichen Gefühlslage. Und danke euch allen für die offenen Worte. Das wir offen und ehrlich uns selbst eingestehen, wo wir stehen, was uns gerade beschäftigt, kann der Beginn einer wirklichen Veränderung auch im Außen sein. Auch wenn ich denke, die Zeit für uns rauszugehen, ist noch nicht reif. Viele von uns sind innerlich vielleicht noch nicht gefestigt und wir würden riskieren, daß unsere Ziele zerschlagen werden.
Ich möchte, nur für mich, die Situation mit einer Geburt vergleichen. Zuerst wird das Kind gezeugt, der Same für das Neue gelegt. Dann reift der Same heran und formt sich aus zu einem erkennbaren Lebewesen. Also die Idee der notwendigen Veränderung ist geschmiedet, der Same gelegt und reift nun bis er in konkrete Pläne der Umsetzung formuliert werden kann. Alles ist besprochen, beim Kind sind alle Organe angelegt, Hände und Beine, Kopf und Herz sind da.
Nun rückt der Zeitpunkt der Geburt heran. Und wie bei jeder Geburt wechseln sich die Phasen der Wehen und Erholungspausen ab. Wehen sind zwar das Erkennen des Ziels, des Kindes das man bald in den Armen halten wird, aber auch Schmerzen, Verzweiflung, Erschöpfung, alle Kräfte aufzehrende Anstrengung. In den Phasen dazwischen ist Erholung, Entspannung und große Freude auf das Ziel, das Kind.
Diese Phasen wechseln sich ab. Und die Abstände zwischen ihnen werden immer kürzer und es ist in den Pausen kaum noch möglich sich zu erholen, neue Kräfte zu sammeln. Und dann steht die letzte Phase unmittelbar bevor, der Höhepunkt, die Vollendung der Geburt. Es heißt pressen, pressen bis das wundervolle, kluge, schöne und einzigartige Kind geboren ist.
Ich sehe uns in der Phase der vorletzten Wehe auf dem direkten Weg in die Geburt. Es heißt also, noch mal alle Kräfte bündeln, einatmen, ausatmen, Flüssigkeit zu sich nehmen, sich konzentrieren auf das eine, wundervolle, umwerfende, nicht zu beschreibende, einzigartige, alles verändernde überwältigende Ereignis. Die Geburt des Kindes, die Geburt der göttlichen Ordnung.
Um diese letzten Wehen und die anstehende Geburt zu bewältigen benötigt es Vertrauen, Wissen, Kraft und unabänderliche Freude über das was da für uns, durch uns auf die Erde geboren wird. Und Liebe braucht es und das wirklich ehrliche Wollen der Veränderung. Die Rückkehr zur göttlichen Ordnung wird mit oder ohne uns sowieso erfolgen. Wir bestimmen, welchen Anteil wir daran haben werden und was es mit uns macht.
Heil und Segen uns allen und der Wunsch für Vertrauen und Kraft für uns in dieser Zeit
Ich wollte keinen Roman schreiben und niemanden belehren. Mein Vertrauen ist so groß, daß ich in mir seit Langem nur noch Freude auf die Geburt spüre. Jede Verzweiflung ist gewichen, aber auch ich hatte diese Phasen, hatte sogar überlegt freiwillig von der Erde zu gehen. Ich kann euch alle also so gut verstehen. Aber das Vertrauen und die Liebe zu Allem, vor allem zu meinen Kindern und die Vorfreude auf das Neue waren immer größer und stärker in mir.
Annegret ?

Gabriele
Gabriele
16. Feb. 2018 9:29

Q hatte doch gestern vor FF gewarnt und 12.54 Uhr: Sicherheitskräfte verhindern Terroranschlag in New York [RT]

MLKEKS
MLKEKS
16. Feb. 2018 9:35

Ich habe eine Anmerkung zu einem aktuellen Post von QAnon
Why is Big Pharma essential?
Expand your thinking past cures.
Think Google [new Pixel phone].
Think Apple [vs. Samsung].
Why was Blackberry destroyed?
We can guide but you must organically uncover the TRUTH.
THEY are watching.
ARCHIVE EVERYTHING OFFLINE.
Die letzte Zeile seiner Nachricht finde ich sehr interessant bzw. etwas beunruhigend, da diese auch komplett groß geschrieben wurde, ist es scheinbar sehr wichtig. Demnach sollen wir alles „offline“, also dann in Papierform sichern.
Oder bezieht sich „offline“ auf eine elektronische Sicherung auf unseren eigenen PC und nicht auf irgendwelche online Dienste/Cloud Services? Was passiert demnach mit diesen Diensten oder wird das Internet nicht mehr so wie wir es kennen funktionieren?

Eidgenosse
Eidgenosse
16. Feb. 2018 12:36
Antwort an  MLKEKS

Nein, er meint damit, dass du das Zeug was dir wichtig ist auf deine Festplatte speichern sollst.
Ich hab mir dafür extra einen Server angeschafft mit 34 TB Festplattenspeicher. Dort verwahre ich insbesondere Musik und Zeitdokumente, natürlich alles verschlüsselt.
Ihr könnt euch, wenn ihr Linux nutzt, youtube-dl installieren und damit all eure Videos lokal sichern.
Dieser Cloud-Wahnsinn wird denen sicherlich schon bald auf die Füße fallen.

Eidgenosse
Eidgenosse
16. Feb. 2018 12:37
Antwort an  MLKEKS

BTW [Nebenbei,] Musik:
[YT] 1 Hour of Dark & Powerful Viking Music
Musik ist die Sprache der Seele und Magie. Potential. Kraft.
Du kannst den Link [Netzverweis] veröffentlichen n8w, wenn dir die Musik entspricht, sonst einfach löschen. 🙂

soliperez
soliperez
16. Feb. 2018 20:35
Antwort an  MLKEKS

Lieber Eidgenosse
ich habe Deinen Netzverweis mit Freude angehört. Auch wenn ich hier wieder mal gegen die vom N8waechter geforderten Regeln (beim Thema zu bleiben) verstoße, möchte ich Dir einen anderen Netzverweis zukommen lassen, der mich schon seit Jahren fasziniert. Ich habe diese Musik auch in Werkhallen mit guten transportablen Bose-Anlagen laufen lassen (erst mal für mich, da ich dort zu montieren hatte) und war positiv überrascht, als viele dort Schaffende (ja, in D arbeitet man, in CH schafft man) zu mir kamen um sich zu bedanken, erstmals wirklich schöne Musik in den Werkhallen gehört zu haben.
[Rest hierhin ausgelagert]
Gruß Dir Eidgenosen und hoffentlich hören auch andere mal bei Arkona rein, es lohnt sich, sowohl musikalisch als auch textlich.

SangUndKlang
SangUndKlang
16. Feb. 2018 9:52

zu 48.
Liebe Göttin der Liebe, du hast mMn den Nagel auf den Kopf getroffen. Das hat meinem Gefühl und Erleben nun praktisch die „intellektuelle Grundlage“ gegeben – „Aha“-Erlebnis. Danke dafür!
Von Herzen
SangUndKlang

EvaMaria
EvaMaria
16. Feb. 2018 9:53

Warten, daß einer den Stecker zieht? Dann sind wir ja wieder Opfer und warten, daß einer was „macht“. Auch wenn wir momentan nicht wissen, was wir selbst tun können, so finde ich doch die Anregung aus Kommentar 17 wichtig, in der Stille mal mit seiner Seele Kontakt aufzunehmen und einfach mal gar nichts zu tun, die ständig ratternden Gedanken wegschicken und auf Intuitionen (Eingebungen) achten. Die kommen bestimmt!
Und wenn man halt mal verzagt oder mutlos ist, dann ist das so, es kommen wieder bessere Momente! Es ist zur Zeit, wie es ist: Je mehr „Böses“ wahrgenommen wird, desto mehr „Gutes“ geschieht auf der anderen Seite (Polarität), dahin sollten wir unsere Aufmerksamkeit lenken und selber Gutes tun – ich meine, was uns gut tut.
Es lenkt nur von einem selbst ab, wenn man immer nur darauf schaut, was andere sagen und machen. Anschauen ja, aber nur aus der Distanz und nicht ständig.
Die Geschichten mit den Amseln haben mir gefallen. Bei uns fliegen auch einige herum, auch Meisen. Ein Vogelhaus ist besser als Fernsehen! So langsam kann man auch wieder an die Balkonbepflanzung denken, unser Nachbar hat Bienen, die mag ich auch sehr gern.

Diskowolos
16. Feb. 2018 10:10

40.1
Die Länder die sich nach 1990++ am stärksten verändert oder aufgelöst haben, waren Russland, Deutschland/BRD und Jugoslawien (das sich aufgelöst hat).
Schröders Ziehkind dürfte Steinmeier sein, aber auch Gabriel. Steinmeier hat zur Zeit die stärkste Position. Er hat schon die ungewollte neue große Koalition auf die Schiene gebracht, quasi die Parteien dazu gezwungen. Im Verlauf dessen gab es den Sturz des Hardkern-Atlantikers und EUDSSR-Vertreters Schulz.
Steinmeier kann beim Scheitern des SPD-Votums zur Groko das Parlament beauftragen einen Kanzler zu wählen. Wenn die Groko nicht kommt, wird wohl auch Merkel gehen. Das Parlament wählt einen neuen Kanzler oder Steinmeier ruft Neuwahlen aus, was in der jetzigen Verfassung der SPD äußerst unwahrscheinlich ist.
Ergebnis der Schröder-/Steinmeier-Verbindung: Merkel wäre weg. Schröder hatte ja noch eine Rechnung mit Merkel offen und war immer auch für die Annäherung an Russland/Putin, im vollem Gegensatz zu Merkel, die ja mit den globalistischen Obamas, Clintons, Soros usw. paktiert.
Man wäre also dabei den Stöpsel Merkel zu ziehen und hoffentlich auch damit die Pläne zur EUDSSR zusammenbrechen zu lassen!

evey detta
evey detta
16. Feb. 2018 12:38
Antwort an  Diskowolos

Guten Tag
Um die Hintergründe der Grünen zu erkennen, empfehle ich folgendes Buch:
Torsten Mann – Rote Lügen in grünem Gewand
Daran sieht man schön, wer hinter den Grünen und vor allem der SPD unter und mit Schröder steht. Das ist nichts anderes, als eine kommunistisch-marxistisch, von den Kommunisten finanzierte, langfristig angelegte antideutsche Umstürzlergruppe.
Was wir gerade erleben, ist das Werk einer Generation Verräter.
viele Grüße
evey

Schrecki
16. Feb. 2018 14:41
Antwort an  Diskowolos

N8chtwaechter,
der Rollstuhlfahrer? 😉

Diskowolos
16. Feb. 2018 10:51

Von Unionsseiten könnte es Seehofer sein, der ja auch öfters zu Putin gereist ist.
Daneben fiel mir noch die größere Verbindung Deutschland-Russland-Jugoslawien-Trump auf. Jugoslawien wegen Melania Trump (Slowenien) und weil Jugoslawien als Haupttransitland für die Massenmigration von Clinton zurechtgebombt wurde. Jugoslawien wird auch öfters auf der Q-Map erwähnt, Vater Trump, Tesla etc.

Wikinger
Wikinger
16. Feb. 2018 18:48
Antwort an  Diskowolos

Dem Gerd sein Ziehsohn dürfte wohl der Erzengel Gabriel sein. Allerdings steckt der noch in der untergehenden SPD fest, ergo wäre eine Nachfolge als Kanzler eher schwierig!? Ebenso fraglich ist seine Verlässlichkeit in Sachen deutscher Werte. Sigi´s erste Frau war eine Türkin. Ist er damit gar ein islamisches U-Boot?
Vielleicht etwas abwegig, diese Annahme. Wenn Merkel aus alkoholischen, Entschuldigung, -gesundheitlichen Gründen- ausscheidet, würde wohl eher der beleibte Altmaier das Amt des Bundeskanzlers übernehmen. Er dürfte im Moment der Mann sein, der die Geschäfte wirklich führt. Ich glaube kaum, dass das Merkel noch in dem Zustand ist, halbwegs gescheite Arbeit abzuliefern.

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Feb. 2018 10:52

Sicher ein schönes Propagandaprodukt gegen alles Esoterische. Ich schaffe es nicht, mir so etwas anzuhören, aber das Bild über dem Titel ist sehr aussagekräftig. Soll das der Führer sein?
[wdr] Channeling – Empfangsstationen für jenseitige Welten
Heil und Segen

Cycely
Cycely
16. Feb. 2018 17:30
Antwort an  Göttin der Liebe

Hallo,
Channeling ist meines Wissens nach Hexerei. Man tritt dadurch mit Dämonen in Kraft. Nicht gut. Auch wenn man sie nicht als Dämonen erkennt. Genau das tun nämlich unsere Feinde … Geister „Channeln“. Mal den Beitrag John Todd – Die Illuminati Hexerei anhören.
Er spricht von einer Organisation, der „Wicca“. Die Aufzeichnungen sind aus den 1970ern. Er hat vieles was heute passiert vorausgesagt. Er behauptet Mitglied der Familie Collin zu sein. Eine der 13. Satanischen Blutlinien. Er behauptet im „Rat der 13“ gewesen zu sein. Der direkt unter dem Schlussstein der Pyramide steht. In ihm sitzen Hexen, aus jeder der 13 Familien einer. Der „Kommandant“ des Rates ist immer einer von den roten Schildern.
Sehr beeindruckend, was er in den 70ern alles erzählt hat. Geht allerdings 6 Stunden. Es geht um Hexerei und die NWO. Also um den ganzen Satanismus, auf dem auch Pizza usw. beruht. Er war dort Mitglied in den 70ern, bis er ausgestiegen ist.

Frigga
Frigga
16. Feb. 2018 21:50
Antwort an  Göttin der Liebe

@ Nachtwaechter 59.1 : U v d Leyen?

Alfreda
Alfreda
17. Feb. 2018 16:27
Antwort an  Göttin der Liebe

60.2 und 60.2 1/2
Zur Hälfte der letzten Amtszeit der Merkel war dieses Thema doch schon mal in vieler Leute Munde, zumal die v.d. Leyen ja zu der Zeit auch bei den Bilderbergern war und auch die Gerüchte umgingen, Merkel wolle ihren BK-Posten gegen den Vorsitz-Posten bei der UNO (?) tauschen.

Aine
Aine
16. Feb. 2018 10:59

Das Bild zum Artikel drückt die Stimmung deutlich aus. So fühlt man sich, wenn man aufgewacht ist und es einfach nicht mehr ertragen kann.
Vielleicht warten die Akteure noch auf ein OK von den Astronomen des Vatikan, damit dann alles Chaos schön zusammenpasst und als Gottes Strafe ausgelegt werden kann. (Genaueres muss jeder selbst rausfinden!)
Bis dahin gibt es ein Video-Interview zum Thema Countdown zum 3. Weltkrieg, das wenn man es sich anschaut, nicht nur Schrecken verbreitet. (Es ist ein re-upload, das Original hatte mehr Klicks und ist verschwunden.)
[YT] Countdown zum 3. Weltkrieg?

KonradV
KonradV
16. Feb. 2018 12:25

Lieber N8wächter, danke für deinen Artikel.
Als ich das Zitat von Tracy Beanz gelesen habe, so dachte ich sofort an einen Vortrag von Peter Kruse „Revolutionäre Netze durch kollektive Bewegungen“ [YT].
Das Interesse an der „Q-Geschichte“ ist [als] nichts anderes, als [die] Entstehung von intelligenten Netzwerken zu begreifen, die mehr und mehr Fragen stellen. Wovor haben Politiker am allergrößten Angst: von einfachen Fragen!?!
Die Fragen und die Gedanken über die aktuelle Lage helfen die versteckten Machenschaften der Eliten zu verstehen. Es ist ein Prozess, den man nicht einfach über Angst, Propaganda oder Kriege unterdrücken oder aufhalten kann. Zitat von „Eidgenosse“:
„Wer die Ursache kontrolliert, der kann mit Leichtigkeit auch die Wirkung bestimmen.“
Es hat sehr lange gut funktioniert, aber jetzt entstehen intelligente Netzwerke, die Eigendynamik entwickeln und die nicht mehr so einfach zu kontrollieren sind. Das ist unsere Stärke!
Wenn Du keine Steuer bezahlst, so hat das System eine Lösung parat und es schickt die Steuerhunde auf dich zu. Wenn Du eine Demonstration anmeldest, so werden Antifa-Horden geschickt, um dich zu bekämpfen. Das System ist darauf vorbereitet! Das System ist „linear“ auf Ursache und Wirkung programmiert.
Aber wenn Du etwas Verrücktes machst, etwas Unvernünftiges, dann dauert es sehr lange, bis das System eine Antwort darauf findet. Eine verrückte Aktion wäre z.B. eine „1 Cent-Überweisung“ an das Finanzamt mit dem Kommentar „für unterbezahlte Politiker“ oder „für hungrige Pharma“ oder „für gesunde Familien“. Wenn man freiwillig Geld an das Finanzamt überweist, so werden die Steuereintreiber lächerlich gemacht.
Wenn es nur 100 Menschen machen, so hat es schon eine starke Wirkung mit Symbolcharakter. Die Kommentare bei der Überweisungen werden von vielen Sachbearbeiter gelesen, weil es sehr prozesslastige Vorgänge sind. Und man soll es nicht unterschätzen. Ich will das System nicht kaputt machen, sondern dass die Menschen mehr und mehr begreifen, wer die wahre Macht hat.
Heil und Segen!

Eidgenosse
Eidgenosse
16. Feb. 2018 12:33

Vielen Dank fürs Zitieren n8w.
Das Gute an der ganzen Geschichte ist : Egal wie es ausgeht, wir werden es zusammen erleben.

Gabriele
Gabriele
16. Feb. 2018 13:10

Whow: Deutschland komm in Deine Kraft! [sternenlichter]

Solarplexus
Solarplexus
16. Feb. 2018 13:23

Ich würde mir wünschen, dass alle Menschen über 18 Jahren ein Jahr lang mit geschlossenen Augen leben.

Diskowolos
16. Feb. 2018 13:39

59.1
Wer wird Kanzler, wenn die Kanzlerin abtritt? Der geschäftsführende Vizekanzler Gabriel! Aber nur für ein paar Tage, bis wahrscheinlich Seehofer zum Kanzler gewählt werden würde. Was könnte Gabriel in der kurzen Zeit bewerstelligen? Was passiert dann, werter N8Waechter?

Wilhelm
Wilhelm
16. Feb. 2018 14:50
Antwort an  Diskowolos

Wie es in einer j*disch geführten Firma, was die BRD nunmal leider ist, üblich ist, wird immer ein „scheidender“ Schließmuskel durch den nächsten in der j*dischen Schließmuskelhierarchie ersetzt! Das ist schon seit Jahrzehnten so und wird sich, solange es die BRD gibt, nicht ändern.
Dieses kleine Detail müßte eigentlich Jeder zwischenzeitlich verstanden haben! 🙂

Schwabenmädel
Schwabenmädel
16. Feb. 2018 17:09
Antwort an  Diskowolos

Die Möglichkeit hört sich ja ganz schön spannend an. 🙂

Triton
Triton
16. Feb. 2018 17:32
Antwort an  Diskowolos

Stand doch irgendwo geschrieben, daß wir uns nochmal einige Zeit mit einem „Stiernacken“ rumschlagen müssen. Jedenfalls die BRD und EU gehen auch ohne Merkel weiter, das steht fest.

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Feb. 2018 19:13
Antwort an  Diskowolos

Werter N8waechter,
worauf zielt dieser ganze Kommentarstrang ab? Reich mal einen Spekulatius rüber! Ich glaube die Groko wird eingetütet, das wird die Sozenbasis schon abnicken. Machen sich doch vor Neuwahlen in die Hose und die ganze Bande hat sich ja bis aufs Hemd blamiert, um das irgendwie hinzubekommen.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Variante, der Bundestag wählt einen BK aufgrund Steinmeierauftrag, tragfähig ist.
Sollte Merkel allerdings, auf welche Weise auch immer, aus dem Amt scheiden, gibt das sicherlich einen positiven Schub für das Selbstbewußtsein des Volkes. Erst ein Aufatmen und dann der Wille, sich nicht wieder mit Scheinlösungen sedieren zu lassen.
Eigentlich wäre es aus Sicht der NWO recht klug, Merkel durch einen neuen, dynamischen Kopf zu ersetzen, der Visionen hat und das Land voran bringt ?. Wäre eine nette Beruhigungspille für die Schafe aber ich kann nicht genau einschätzen welche Eigendynamik das Ausscheiden Merkels mit sich bringt. Könnte sein, dass sie der Stöpsel ist. Und wenn der gezogen ist, geht alles den Bach runter. Ihr Europa können die dann vergessen.
Was hältst du von der Möglichkeit irgendwie einen Ausnahmezustand herbeizuführen? Und welche Wirkungen hätte ein solcher? Es ist verwunderlich und es spricht für einen, mittlerweile beachtlich großen, Haufen Sand im Getriebe, dass uns diese Variante bislang erspart geblieben ist. Ein AZ erfüllt so viele Zwecke. Ausgangssperre, Verhaftungen, Überwachung, Ablenkung von anderen Dingen, verbunden mit einem unbefristeten „weiter so“.
Also bitte einen Spekulatius …
Heil und Segen

Tobi
Tobi
16. Feb. 2018 20:00
Antwort an  Diskowolos

Spahn war bei den Bilderbergern.

Alltagsbegleiter
Alltagsbegleiter
18. Feb. 2018 5:51
Antwort an  Diskowolos

Richtig Triton, der Stiernacken sollte noch kommen, sonst würden sie sich nicht an ihr eigenes Skript halten, welches sie den Alois vortragen ließen. Der Stiernacken, welcher alle hier nochmal so richtig schön auslutschen wird, in der BRD-Staatssimulation.

Steffen
Steffen
16. Feb. 2018 14:31

Scholz, BM von HH, nimmt dann den Platz ein.

swissmanblogs
16. Feb. 2018 20:04
Antwort an  Steffen

Dieser Olaf Scholz (sog. immer grinsendes ‚Babyface‘) trägt die Mitverantwortung (neben Merkel) für ca. 500 verletzte Polizisten beim G20-Anlass in Hamburg. Und ausgerechnet dieser Mann soll Minister in Berlin werden. Was wird das denn?

Steffen
Steffen
18. Feb. 2018 5:58
Antwort an  Steffen

[Bilddatei]
Genau der wird der wohl letzte Kanzler der BRD.

kirschenkraft
kirschenkraft
16. Feb. 2018 14:43

[dautlessdialogue] Alliance Insider: “There Will be No Civilian Trials for the Illuminati”
Einige Hintergrundinformationen von einer anderen Sicht als Q. War auf HG eingestellt. Ich habe den Artikel gelesen und halte ihn für plausibel.
Credo: Beschreibt vieles, was wir hier analysiert haben, mit den gleichen Ergebnissen; abwarten, zurücklehnen, alles ist am Kochen auf den Herdplatten, stark im Geist sein (!), für 90 Tage-Fenster vorbereiten, in welchem jeder auf sich gestellt ist.

Eulenspiegel
Eulenspiegel
16. Feb. 2018 14:48

Ja warum dauert es denn so lange?
[aufgrund des Umfangs hierhin ausgelagert – LESEN!]
In diesem Sinne freut sich schon auf den weiteren Austausch hier,
der Eulenspiegel

kph
kph
16. Feb. 2018 19:30
Antwort an  Eulenspiegel

„All das braucht Zeit, denn Hand aufs Herz, wer von uns ist denn schon völlig bei seinem Urgrund angekommen und hat sich von seiner Identifikation gelöst? Diese Person ist es, die uns mit der ganzen Gemengelage verbindet und die verstrickt ist. Der Verstand will sich von dieser Verstrickung befreien, in dem er versucht alles aufzudröseln. Dies führt ihn aber immer tiefer und tiefer in die Matrix, das Lügengebäude, die Verzweiflung hinein.“
Danke, genau dieses versuche ich auch. Alles, plausibel darzustellen. Mit dem Kopf, alte und gelernte Struktur und nicht mit dem Bauch, meiner Intuition.
kph

Triton
Triton
16. Feb. 2018 19:53
Antwort an  Eulenspiegel

Gut. Das ist der innere Weg der Bewusstwerdung, den hier schon einige Schreiber angedeutet haben. Der führt zu der Erkenntnis, daß wir in einem künstlichen, konditionierten Umfeld leben. Alles bekannt.
Das ändert aber bis zu einem bestimmten Punkt nichts an den Repressalien, denen wir ausgesetzt werden. Ich sehe uns in einer Sackgasse, sollte die BRD einen weiteren Kanzler vermeineidigen. Die Grenzüberschreitung geschieht von Außen, Bewusstwerdung hilft mir nur anders damit umzugehen, schlussendlich die Bewertung der Umstände zu beenden.

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Feb. 2018 19:55
Antwort an  Eulenspiegel

Werter Eulenspiegel,
Ein sehr schöner Kommentar. Vielen Dank. Der nächste Schritt? Einfach weitermachen mit dem was du beschrieben hast. Muster erkennen, Programmierungen auflösen, zu sich selbst finden, hinterfragen, sich der eigenen Schöpferkraft bewusst werden. Das ist im Augenblick angesagt. Mehr ist auch nicht notwendig. Alles zu seiner Zeit. Wenn wir kollektiv die Reife erlangt haben, werden die Veränderungen auch sichtbarer.
Ich glaube nicht, dass wir erst dann so richtig anfangen können. Wir haben schon angefangen. Ist eben ein Prozess und wir schreiten voran. Geduld ist gefragt. All die positiven Vorstellungen nehmen im unsichtbaren Bereich schon Formen an. Wenn wir einfach weitermachen und noch mehr hinzukommen, wird es sich auch irgendwann manifestieren.
Wenn ich erstmal die richtige Richtung eingeschlagen habe, werde ich sicher ans Ziel kommen. Die Richtung stimmt, es braucht nur alles seine Zeit.
Heil und Segen

Brighid
Brighid
16. Feb. 2018 20:10
Antwort an  Eulenspiegel

Werter Eulenspiegel, 69
danke für deine treffliche Zusammenfassung!
Ich überlege hin und her und komme zu dem Schluss (der Annahme?), dass nicht die Gesamtheit unserer Mitmenschen (in D, um bei uns zu bleiben) eine innere Instanz besitzt (oder aktiviert hat?), welche ihn/sie nach Höherem streben lässt. Wann oder ob das in irgendeiner Zukunft dazu kommt, ist zu hoffen. Wir müssen aber von dem jetzigen Moment ausgehen, hier in D.
Die Situation ist m.E. so dringend, dass man/wir uns ernsthaft Gedanken über eine schnelle Eingriffs- und Einflussmöglichkeit machen müssen. GdL hat es auch bereits angedeutet.
Wir haben in etlichen europ. Ländern bürgerkriegsähnliche Auseinandersetzungen (S, I, GB, F), wir in D sind kurz davor, dass sich teilweise bereits heftige Lage zuspitzt. DK hat bisher als einzige Nation konsequent die Grenzen geschlossen; Ungarn tut ähnliches. In S greift jetzt das Militär ein.
Das ist unser vordringlichstes Problem momentan und kann von sich aus nicht besser werden, auch mit ohne das Erkel bzw. sonstwen an ihrer Stelle. Dringlichkeitsstufe 1, m.M.n.
Heil durch Lösung, B.

Triton
Triton
16. Feb. 2018 20:44
Antwort an  Eulenspiegel

Zitat Nachtwächter:
„Kurzfassung: Seid höflich und respektvoll zueinander “
Mehr schreibe ich nicht.

satsadhu
satsadhu
17. Feb. 2018 9:21
Antwort an  Eulenspiegel

Triton 69.3
Ist das so? Führt der Weg der Bewusstwerdung zu dem Ergebnis, welches du hier anführst. Führt er denn ausschließlich dorthin, oder gibt es da noch andere Facetten, die dir auf Grund von einer mangelnden Erkenntnis noch gar nicht bewusst geworden sind?
Auf alle Fälle scheinst du von dem Handeln deiner Mitmenschen abhängig zu sein, sonst würdest du auch nicht versuchen eben Jenen vorzuhalten, dass sie ihren Arsch hoch bekommen müssen. Ich sehe das anders. Bevor man sich bewegt, sollte man sich mal Gedanken über sein Ziel machen und natürlich auch über seine Bewegung. Ist für mich irgendwie logisch.
Die Lage ist ernst und genau aus diesem Grund muss man einfach mehr Qualität in sein Handeln bringen. Vor allem aber auch seine Denkprozesse bereinigen.
69.6 – ? Vielleicht hättest du auch auf die wenigen Worte ohne das mehr verzichten können.

Triton
Triton
17. Feb. 2018 12:56
Antwort an  Eulenspiegel

satsadhu,
was Du schreibst bringt mich der wachsenden Erkenntnis näher, daß ich hier nicht mehr richtig sein könnte. Nichts von dem, was Du mir von die Füße wirfst habe ich zum Ausdruck gebracht.
Bevor man andere Menschen eines Besseren belehren will, sollte man deren langjährige Erfahrung einschätzen können. Das kannst Du nicht. Und an anderer Stelle, anderen Menschen Dummheit zu unterstellen, zeugt auch nicht von Klugheit, gerade dann, wenn man selbst einen sachlichen Umgang verlangt zu pflegen.
Damit ist von meiner Seite alles dazu geschrieben.

albrecht
albrecht
16. Feb. 2018 16:00

Erst einmal etwas Grundsätzliches:
Mit Gründung des Deutschen Reichs 1871 als Verein, dem 26 selbständige Staaten angehörten, war der Vereinsvorsitzende der Preußenkönig. Er trug nur den Titel „Deutscher Kaiser“! Er wurde nicht vom Vatikan/Papst bzw. einem Erzbischof gekrönt und unterstand somit nicht (!) Rom. Das war der Kulturkampf von Bismarck gegen Rom, wodurch wir Deutschen nicht (!) mehr unter römisch-kanonischen Recht standen. Seitdem wurde der I. WK durch Rom geplant.
Zweitens:
Das immer noch viele Hoffnungen hegen auf den Putin im Kreml, kann ich gut verstehen, da die Propaganda sehr intelligent und perfekt gestaltet ist. Aber die Herren im Kreml sind keine (!) Russen! Des weiteren weiß ich aus sehr, sehr guter Quelle, daß uns diese Herren/Lubawitscher rechtlich nur bis zum 8. Mai 1945 zurücklassen wollen!!!
Das bedeutet keinerlei Freiheit für die Deutschen!

swissmanblogs
16. Feb. 2018 20:01
Antwort an  albrecht

Danke N8W, das sehe ich genauso.

soliperez
soliperez
16. Feb. 2018 21:34
Antwort an  albrecht

N8waechter und swissmanblogs
ich sehe das absolut genau so, die Kapitulation war nur von der deutschen Wehrmacht (ja was blieb denn zu diesem Zeitpunkt anderes übrig, auch wenn es punktuell tödlich war, wie beispielsweise die sich ergebenden junge Wachmannschaft im KL Dachau erfahren musste).
Bei Putin (wo ich immer noch denke, ihn persönlich in jungen Jahren kennen gelerntzuhaben) fiel mir damals schon auf:
– hohes Wissen
– fehlende Empathie
– Orientierung auf Quellen (und das waren meine Eltern nicht)
– absolut zielgerichtetes Handeln
– keine Angabe zu seine Eltern im Gegensatz zu anderen russischen Freunden
Ein wenig ist er jedoch immer noch mein Hoffnungsträger, auch wenn er in diversen Clubs gebunden ist. Denkt Ihr, J.F. Kennedy war nicht auch in diversen Clubs, natürlich war er das und doch hat er Entscheidungen getroffen, welche mir noch heute Hochachtung verlangen.
Leider ist er gescheitert, aber die Idee, Putin und Trump stellen es gescheiter an, möchte mal sagen kriechender wie eine Eidechse. Wäre doch was, in der Kriegsführung um die Ecke rum (hatte mal gelesen, die Deutsche Wehrmacht hatte ein Gewehr entwickelt was wirklich um die Ecke schießen kann).
In Hoffnung und Vertrauen auf eine positive Zukunft

Lynn
Lynn
16. Feb. 2018 16:22
Amelie
Amelie
16. Feb. 2018 19:23

Wie lange können und dürfen wir uns hier noch verständigen. Siehe im Fall Bayern wie folgt:
Skandal! Neues Polizeigesetz Bayern
Vielleicht benutzen sie das neue Gesetz für die Polizei in Bayern nur als Pilot-Programm und es wird dann bundesweit durchgesetzt. Ich vermute mal, dass wir einen Zahn zulegen müssen, wenn wir endlich freie Menschen sein und das auch bleiben wollen.

Diskowolos
17. Feb. 2018 10:05
Antwort an  Amelie

In NRW wir auch ein neues Polizeigesetz auf den Weg gebracht! Verschärfte Überwachung der elektronischen Kommunikation, Einbuchtung ohne richtlerlichen Haftbefefehl, Aufenthalts- und Kontaktverbote, intensivierte Videoüberwachung, verdachtsunabhänige „Schleierfahnung und ähnliches mehr.
Begründet wird dies mit der „Kontrolle“ von Gefährdern. Gefährder wird aber hier nicht defininiert, Gefährder könnte jeder von uns sein. Sie wollen uns einmauern!
Zum Thema türkische U-Boote in der deutschen Politik folgendes:
– Armin Laschet, MP von NRW, hatte eine türkische Liebhaberin, die zu den grauen Wölfen gehörte. Er wollte seine Freundin in die NRW-CDU bringen. Nur massiver innerparteilicher Widerstand konnte ihn davon abhalten. Quelle absolut zuverlässig, man findet dazu nichts in den Medien!!! Laschet hat in NRW sogar unter Parteifreunden den Spitznahmen „Türken-Laschet“! Doch Vorsicht, der Mann gilt als aussichtsreichster Kanzlerkandidat nach der Übergangszeit (Seehofer / Bouffier)!
– Gabriel: Exfrau Türkin
– Thomas Bellut, ZDF-Intendant: türkische Ehefrau
Es gilt als türkische Strategie der Unterwanderung, türkische Frauen gezielt ins unmittelbare Umfeld hoher Funktionsträger der BRD zu platzieren.

Amelie
Amelie
17. Feb. 2018 17:34
Antwort an  Amelie

@ Diskolowos 72.1
Das ist Laschet dann wohl schon bei einem der beiden Kohl-Söhne gelungen. Als dieser eine Türkin heiratete, konnte Frau Kohl, die Mutter, wegen ihrer Lichtallergie nicht teilnehmen. Dahlke hat seine eigene Ansicht über Lichtallergie. Ich habe das Buch von oder über Frau Kohl nicht gelesen, ich denke jedoch, dass das Wichtigste hier auf keinen Fall drin steht.

Lynn
Lynn
16. Feb. 2018 19:46

Wer weiß, dass er einem Volk Unrecht zufügt, der bekommt’s mit der Angst, und dann kommt sowas dabei raus. Wirklich beschämend ist das!

globalvoterorg
globalvoterorg
16. Feb. 2018 20:19

@ nachtwächter
Danke für die ehrliche Haut, die hier preisgegeben wird. Jeder Aufgeklärte kann hier 100 % folgen. Die entscheidende Aussage ist, daß wir nicht alle gleich sind und je sein werden! Eine Erkenntnis, die wir seit 20 Jahren vertreten und weshalb die sogenannte Demokratie, nach elitärer (linker) Vorgabe, auch nicht funktionieren soll. „One man, One vote“, ist Kommunismus, pur und Gleichmacherei vom Feinsten! Eben Beschäftigungtherapie. Doch sind wir gleich, aber unterschiedlich!
@ einfachso
Dank für die fast philosophische Analyse. Sehr tiefgreifend!
Genauso, ist die Gehirnwäsche in uns Allen fortgeschritten, daß wir auf den „Weihnachtsmann“ warten, ohne zu begreifen zu wollen, daß es diesen nicht gibt. Wir sind (!) der Weihnachtsmann. Warum, sollten die verdeckten Eliten (Menschengegner) so lange machen, wenn sie so viel Macht hätten. Es muss da eine Achillesferse geben, die wir nicht erkennen. Warum all die jahrtausende alte, blutige Komödie!? Wenn man doch die Macht hat!?
Think [Denk nach]!?
Wenn die Macht auf so „schwachen“ Säulen steht, warum stoßen wir sie nicht um! 99,999% gegen 0,001%. David gegen Goliath!? Geht nicht!???
Wir wissen, doch, daß 85% der Erdenbürger „follower“ [folgsam] sind. Auf was warten wir, Anderen!?
– wenn wir unser Geld von der Bank, in bar, abheben würden
– wenn wir damit Lebensmittel und Edelmetalle kauften
– wenn wir die Weltpetition, im Internet lancierten: „NO MORE“!!!
[Dann] hat Goliath fertig. Dann brauchten wir, auch auf nichts warten!

Maggus
Maggus
16. Feb. 2018 20:32

Hatte schon in Bezug auf die aktuelle Situation der „BRD – Regierung“ nach dem Scheitern von „Jamaika“ einen Gedanken, welchen ich hier nun einbringen möchte.
Halte es durchaus für möglich, dass hier die „Kanzlerakte“ eine Rolle spielt. Glaube kaum, dass DT eine Merkel absegnen würde, hier wurde meiner Ansicht nach von der Gegenseite auf Zeit gespielt.
Könnte ich in diesem Punkt eventuell Recht haben?
Mit Gruß!

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
17. Feb. 2018 6:14
Antwort an  Maggus

Heil Maggus,
die USA haben, seit DT, noch keinen „Botschafter“ in ihren Bundesstaat BRiD entsandt!
aktiver Mitleser

Frigga
Frigga
17. Feb. 2018 12:27
Antwort an  Maggus

Maggus, sehe ich auch so. Bedenke, er gab Merkel auch nicht die Hand. Er wird Deutschland einfach laufen lassen, hat Wichtigeres zu tun augenblicklich. Später.

Brighid
Brighid
16. Feb. 2018 21:35

Danke werter N8w für deinen pdf-Ergänzungs-Kommentar! Kam im rechten Moment (für mich), na dann – warte ich. 😉
(Hatte gerade mein Schreib-Rohr wieder geladen, entfällt nun)
Übrigens: Ich lese immer nur „All-VATER“ …? Hm.
Heil uns, B.

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
17. Feb. 2018 8:57
Antwort an  Brighid

Für den weiblichen Aspekt Gottes bin ich zuständig … ?
Heil und Segen

anders olafson
anders olafson
16. Feb. 2018 22:11

Konrad V
Dieser von Dir angesprochene Professor ist schon ein sehr ausgekochtes Früchtchen. Ich habe mir mal einige Beiträge auf YT von ihm angesehen. Sein Schema ist einfach und genial. Er analysiert die (fast schon revolutionären) Veränderungen, welche uns die weltweite Vernetzung gebracht hat. Aber das Mangement des Systems grundsätzlich in Frage zu stellen, lehnt er mit vielen wortreichen Formulierungen ab. Und er kommt richtig gut rüber dabei. Mit dieser Methodik im Gepäck wird er zur Zeit als Messias aufgebaut.
In einem seiner vielen Interviews auf YT lässt er dann aber die Katze aus dem Sack. Sinngemäß sagt er: „Unsere Company hat sich auf die Mittel, auf die Werkzeuge, spezialisiert diese Veränderung in der Welt für das Mangament erfolgreich zu händeln“.
Nicht etwa die neuen ethisch-moralischen Inhalte, nicht etwa die neue Qualität eines sich in Entwicklung befindlichen weltweiten Kollektivbewusstseins, welches die sozialen Netzwerke zur Zeit aufbauen, steht für ihn im Vordergrund. Er arbeitet nach eigener Darstellung, hauptsächlich daran, welche Mechanismen er den Managern in die Hand geben kann, um die Folgen für diese elitären Kreise erträglicher zu gestalten. Nur reine Org.-Fragen der Manipulation. Die qualitativ inhaltlichen Fragen der Folgen weltweiter Vernetzung analysiert er nicht einmal. Und das eben verdammt gekonnt.
Es ist die Situation vor der ein verzweifelter Lehrer steht, dem seine Schüler die Lügen einfach nicht mehr abkaufen wollen, der aber vom Kultusministerium vorgegeben bekommt: Der Lehrplan bleibt genauso wie er ist. Das einzige was wir Ihnen erlauben ist: die neue Methoden von Prof XY anzuwenden, um die Schüler auch weiterhin erfolgreich zu manipulieren.
Klasse gemacht. Wir sollten diese Superklugen niemals unterschätzen denn genau sie sind die Stützen des Systems. Der Rest der ganzen Bande sind nur Mitläufer.

Frigga
Frigga
17. Feb. 2018 0:29

Guter Überblick bei YOU ARE FREE TV – Shooting in Florida False Flag, als Antwort auf das Memo. Darüber hinaus gleiche Zustände wie in Europa, Agenda 21, interessant : Bill Gates impft seine Kinder nicht!
[YT] Valentine’s FF Child Massacre in PEDO-Infested Broward Cty, FL: #QCONFIRMED

scio nescio
17. Feb. 2018 0:40

M.M. ist folgende:
– auf dem hohen Level, wie hier im Blog, sind wenige % der deutschen Durchschnittsbürger, bzw. es gibt bedingt sehr unterschiedliche Wissensstände … je nach Bildungsgrad oder überhaupt Interesse für Politik/Zeit für Information, da berufstätig usw., ist sehr unterschiedlich
– das was nicht gut läuft, erfühlen trotzdem viele, bzw. immer mehr …
Worauf gewartet wird, ist wohl dementsprechend unterschiedlich:
– Viele verlassen Deutschland, weil sie nicht kämpfen, sondern ihre Ruhe haben wollen. Verstehe ich ganz gut, denn wir haben als Deutsche schon genug gelitten und wollen keinen weiteren Krieg hier haben – inszeniert von bösen Kräften – das ist doch klar!
MfG

PL
PL
18. Feb. 2018 11:37
Antwort an  N8waechter

…zu 80
… und eine sehr gute Hilfe, worum es wirklich geht, wie das Gute gegen das Böse gewinnt und wie jeder einzelne an sich arbeiten kann, ist der Film „Die Hütte“. Insbesondere der Teil, in dem dem Hauptdarsteller unsere allgemeine Einstellung/Sichtweise vor Augen gehalten wird und unser aller Handeln verändert werden kann, wird hier sehr anschaulich auch für diejenigen dargestellt, die dem Thema Spiritualität nicht so zugewandt sind.
Sehr beeindruckend!

Danny L.
Danny L.
18. Feb. 2018 19:21
Antwort an  N8waechter

Werter PL,
da kann ich dir nur zustimmen. Ich denke du spielst dort auf die Szene an, als er in den Berg hinein geht und zur Weisheit kommt. Ein wirklich sehr inspirierender Film.
Ich hatte für diesen Film, in einem anderen Beitrag, auch schon einmal geworben. Sehr sehenswert!

Der Forscher
Der Forscher
17. Feb. 2018 9:24

Liebe, Wahrhaftigkeit, Heil und Segen zusammen,
[Rest hierhin ausgelagert]

Kirschenkraft
Kirschenkraft
17. Feb. 2018 10:23

[beforeitsnews] Alliance Insider: “Coup in Stage 4 of Stage 5”
bin=Obacht wegen Infogehalt, aber: Es sind sehr interessante Aspekte enthalten, z.B. die Wahrheit, was stattfindet: Satan vs. Gott, Erwachen der Menschen. Auch Q wird erwähnt …
Der Artikel deckt sich auch mit dem gestrig eingestellten.
Mein Rezept zur momentanen Lage: Intensive Herz- und Geistesarbeit, ganz bewusst sein (!), in jedem Aspekt des Lebens (sozusagen richtig trainieren, um besser zu werden). Alleine das hat unglaubliche Auswirkungen bisher in unserer Familie.

Tom
Tom
17. Feb. 2018 10:27

Ich habe immer mehr die unbestimmte Vermutung, dass wir es hier längst nicht mehr nur mit einer rein irdischen Thematik zu tun haben.
Der Tag X könnte meiner Meinung nach wirklich der Tag sein, an dem die Lügenmauer quasi endgültig komplett pulverisiert wird und dann sämtliche teils massiv unterdrückte Wahrheiten ans Licht kommen. Dazu dürfte neben der ganzen ET/UFO-Thematik vermutlich auch die wahre Herkunft der vermutlich sogar uralten humanoiden Menschheit und deren Fähigkeiten und tatsächlichen Rolle im Universum gehören.
Bei 0 wird daher dann auf der Erde sicher nicht mehr angefangen werden, da dadurch für die Menschheit so etwas wie eine oberste Direktive (Star Trek) nicht gelten dürfte. Vermutlich könnte die Geschichte dann an einer der alten Bruchlinien (vielleicht 12.500 v. Chr.??) fortgesetzt werden.
Bevor aber diese Thematiken angegangen werden können, muss dafür erst Stück für Stück das Terrain entsprechend vorbereitet und die heutige Menschheit langsam an diese Thematiken herangeführt werden und dabei verhindert werden, dass diese dunklen Kräfte im Zuge ihres Untergangs den ganzen Planeten und womöglich sogar darüber hinaus mitreißen können.
Meines Erachtens laufen daher derzeit mindestens 2 (parallele?) Agenden:
– Eine irdische, deren Auswirkungen wir nicht nur täglich immer deutlicher sehen, sondern die auch dafür sorgt, dass immer mehr Menschen sich aus der vermutlich Jahrtausende alten Lügenmatrix befreien können.
– Eine galaktische, bei der die verbotene/verheimlichte Menschheitsgeschichte (Antarktisfunde!) und wahre Herkunft der Menschheit offenbar neben Themen wie Sonnensichtungen, UFOs, Außerirdische, usw. eine ganz zentral Rolle spielen könnte.
Vielleicht heißt es dann wirklich eines Tages, das FISA-Memo war der erste gefallene Stein, der die Menschheit letztendlich wieder zurück zu den Sternen – ihrem Ursprung – zurückgeführt hat …

Carisma
Carisma
17. Feb. 2018 14:00
Antwort an  Tom

83 @Tom
Danke, daß sie das ansprechen. Vor Kurzem noch hätte ich das als absurd betrachtet, in der Zwischenzeit – geläutert durch Jordan Maxwell, Project Camelot und vielerlei Lektüre, halte ich nichts mehr für ausgeschlossen oder unmöglich. Nichts. Mein Weltbild ist komplett umgestoßen, einige Vorhänge der vielen, habe ich gelüftet, sicher noch lange nicht alle.
Las gerade „Schach der Erde“ [PDF] und versuche, ein besserer Mensch zu sein …
Dank an den N8waechter für diesen Blog und Dank auch an alle Mitleser und Mitschreiber, die diesen fruchtbaren Blog mitgestalten. Möge es uns gegeben sein, an der „Neuen Erde“ mitwirken zu dürfen.

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
17. Feb. 2018 10:51

@ Satsadhu 49.1 und 69.7
Heil Dir. Klare Worte, scharf wie ein Schwert. Ist manchmal notwendig, um die Projektionen zu stutzen. Ich stimme dir zu, dass Forderungen wie: „es muß was geschehen, wir müssen auf die Straße gehen“, das Problem ins Außen verlagern, weil man mit sich nicht im Reinen ist oder sich davor scheut, nach innen zu gehen und eigene Aufarbeitung zu betreiben. Allerdings bräuchte ich dazu mehr Informationen, sprich von Angesicht zu Angesicht, um zu entscheiden ob es angebracht ist, das Schwert einzusetzen.
Ich hoffe, dass deine Worte für die Angesprochenen trotzdem hilfreich sind. Klare Worte sind sind eine wichtige Sache. Das brauchen wir unbedingt. Die Lüge fürchtet sie und arbeitet selbst nur mit verdrehen, verwaschen und relativieren.
Heil und Segen uns allen

satsadhu
satsadhu
17. Feb. 2018 22:48
Antwort an  Göttin der Liebe

Dann will ich mal hoffen, dass ich mit dem Schwert niemanden verletzt habe. Wir sind in Wahrheit alle gleich. Aus diesem Grunde möchte ich ja eigentlich auch niemanden belehren. Ich gebe nur konsequent mein Weltbild zum Besten.

satsadhu
satsadhu
18. Feb. 2018 0:34
Antwort an  Göttin der Liebe

Lieber N8Wächter
Selbstverständlich ist das, was du hier beschreibst ein guter Ansatz für eine harmonische und gewinnbringende Kommunikation. Allerdings erschließt sich mir jetzt nicht der Bezug zu mir.
Ein Weltbild, welches man nicht für sich als sein momentanes Maximum akzeptiert, was ist das wert? Wahrscheinlich vermutest Du, dass auch ich zu den Schwanzlängen-Vergleichern dazugehöre. Manchmal vielleicht, aber ich bemühe mich stetig es nicht zu praktizieren. Ich biete nur Denkprozesse an, die sich in einem bestimmten Bereich unserer menschlichen Existenz bewegen. Zu meinen Aussagen kann ich 100% stehen.
Leider führen sie dazu, dass allzu oft geliebte Strukturen infrage gestellt werden. So wie ich dich einschätze, sind dir die Prozesse der Erweiterung nicht neu oder unbekannt.
Solltest Du dich mit deinem Kommentar auf den Wechsel mit Triton und mir beziehen 69.3 und 69.7, so erschien es mir notwendig auf seinen etwas überheblichen ersten Absatz zu Antworten. Es sind doch eine Reihe Kommentatoren hier, die ohne weiteres bestätigen können, dass ein Prozess der Bewusstwerdung sicherlich nicht mit „Alles bekannt“ eingerahmt werden kann.
Nicht dass ich jemandem die Wahrnehmung seines eigenen Erkenntnisniveaus absprechen möchte, ganz sicher nicht. Aber es ist nun mal ein ganz anderer Ansatz, den Triton gewählt hat. Die Resultate spiritueller oder religiöser Erkenntnis so einfach mal vom Tisch zu wischen, weil er meint, dass man nur bei seinem Ergebnis herauskommen kann, ja N8W, das hat mich im Hoden gezwickt. Mea Culpa.
Abgesehen davon erkenne ich in diesem Kommentar die Umsetzung deiner Ideen. Vom Abgleichen von Meinungen halte ich gar nichts. Es gibt Unterschiede in der Wahrnehmung und die sind nicht dadurch auszugleichen, indem man sich unterhält. Ich finde man sollte bemüht authentisch sein und möglichst nicht auf andere Seelen herabblicken. Wenn man das praktiziert, dann muss man sich auch nicht zu einem Ringelpitz mit Anfassen nötigen lassen.
N8W, so wie ich bin, so bin ich. Wolltest du mir etwas mitteilen, was ich auch verstehen soll, so musst du das bei mir direkt machen.
Generell bin ich schon überrascht, wie viele hier einen offenen klaren Blick haben. Da ist es auch vollkommen klar, dass es keine Worte geben kann, die einer Freiheit dienlich wären. Dort ist es nur das Zuzwinkern und wissen, dass wir auf dem gleichen, richtigen, Weg sind.
Sag mir also bitte, sollte ich dir irgendwelche Sorgen machen.
Eine gute Nachtwache Dir

Diskowolos
17. Feb. 2018 10:56

@kph 40.02
Merkel und Putin beste Freunde? Dann schau dir mal dieses kurze Video an, das Gegenteil dürfte der Fall sein!
Putin to Merkel: No matter what you do, you will be f*cked anyway

kph
kph
17. Feb. 2018 20:13
Antwort an  Diskowolos

Wir erleben hier doch eine Schauspiel, welches kaum zu durchblicken ist. Für mich erkennbar, deshalb dies zu der Beziehung geschrieben. Bestätigung dann im Buch von Rothkranz, Johannes – „Superlogen regieren die Welt[gibt es beim Kopp-Verlag, insgesamt 6 Bände]. Natürlich ist da nichts in Stein gemeißelt.
kph

Steffen
Steffen
18. Feb. 2018 6:06
Antwort an  Diskowolos

🙂 Keiner will das.

kph
kph
18. Feb. 2018 11:00
Antwort an  Diskowolos

Danke Kurzer 85.2
Du hast ein sehr gutes Wissen. Ich habe mich im laufe der Zeit durch viele Artikel und Bücher gequält. Seit kurzer Zeit ist es mir gelungen, dank der Hilfe hier, Ordnung in meine Sicht der Dinge zu bekommen. Da gerade in der Literatur vieles in Halbwahrheiten geschrieben ist, muss die Fehlinformation erst einmal aus dem Kopf.
kph

Helidogramm
Helidogramm
17. Feb. 2018 11:52

Was bin ich wieder naiv…
Im Herbst letzten Jahres war es schon über ein Jahr her, daß ich mir eine Auszeit gönnte, so eine Art Neubesinnung. Alles bislang Gedachte kam in dieser Zeit auf den Prüfstand und schlussendlich wurde alles als Illusion und als nicht förderlich verworfen. Es war eine Befreiung!
Dann aber ließ mich die Sehnsucht, alte Wege wieder zu gehen und vielleicht etwas Neues zu entdecken, wieder in den Sumpf der Verschwörungstheorien absinken. Und weil ich krankheitsbedingt zu Hause war und den Wunsch hatte, mich mit Gleichgesinnten austauschen, fing ich vor ein paar Wochen an, hier ein paar Dinge zu schreiben, obwohl ich sowas so gut wie nie vorher gemacht hatte. Zurückblickend möchte ich sagen, sollte ich jemanden beleidigt haben oder auch sonst wie missgefällig gewesen sein, so tut es mir aufrichtig Leid.
Nun, ich habe vor, etwas weiter außerhalb dieser wunderbaren Runde hier meine Bahnen zu ziehen. Mir kam nämlich eine Einsicht: Wir brauchen nicht nach Wahrheit und dergleichen suchen, sonst suchen wir uns noch zu Tode. Nein! Alles geschieht ab jetzt von dem Standpunkt aus, daß wir alles erreicht haben, daß wir fündig geworden sind. Die Realität ist nur die Bestätigung für unseren Erfolg. Fahren wir also die Ernte ein, sie steht schon längst golden auf den Feldern! Von so etwas überzeugt zu sein fällt mir leicht, ich bin halt ein naiver Kindskopf.
Naja, das war es für mich hier, ich wünsche den Lesern und natürlich dem Nachtwächter nur das Beste! Und um mich mit den Worten meines ältesten Sohnes (als er noch klein war und einem immer Geldstücke in die Schuhe legte) zu verabschieden: Ich wünsche Euch Glück und Gold!

Dirk
Dirk
17. Feb. 2018 12:35

Zu Kommentar 40, 58, 66, 70, 75
Die alliierten Mächte beschlagnahmen die führungslose BRD und teilen sie untereinander auf. Rechtlich legitim, einem Feindstaat gegenüber.
Die Enteignung der vermutlich deutsch; juristischen Personen (staatenlose Sachen) dient der Entschuldung deren. Der Agrarstaat Deutschland kann nun endlich doch noch entstehen. Ein Teil der Bevölkerung kann sich, nach einem anstrengenden Arbeitstag, z.B. in FEMA-Lagern ausruhen.
Nix ist unmöglich, alles ist möglich. Denn: Ein kranker Geist wohnt in einem kranken Körper.

Sunny
Sunny
17. Feb. 2018 13:06

Ein Video [Filmbeitrag] über das Massaker in den USA mit Aussagen von Zeugen, die einen zweiten Schützen bestätigen:
[YT] Eine Chronik des Wandels #6 (16.02.2018)

Solarplexus
Solarplexus
17. Feb. 2018 13:42

Ein Aufwachen beinhaltet eine Phase des einschließen oder die Augen verschlossen zu halten. All das was hier besprochen wird, ist in der Illusion zu sichtbar. Wonach sucht ihr?

albrecht
albrecht
17. Feb. 2018 14:31

Es gab Ende August/Anfang September 2017 Gerüchte aus zwei von einander unabhängigen Quellen, daß ab dem 23. September im Hintergrund die Militärregierung wieder aktiviert (!) worden ist. Passt zu dem Schauspiel, welches die BRD-Polit-Puppen hier aufführen.
Des weiteren war im Januar 2017 ein Sachse, welcher in Moskau lebt und dort sehr gut vernetzt ist, bei einem guten Bekannten zu Besuch. O-Ton:
„Die Alliierten – alle 5 – bekommen ständig Druck von den RD, alles wieder so zu richten, wie es vor dem Krieg war, weil sie es nicht einsehen, daß sie die Drecksarbeit übernehmen sollen.“

Konnikur
Konnikur
17. Feb. 2018 15:34

Sehr geehrter N8wächter,
vermutlich nicht passend zum Thema, aber ich bin gerade wieder kurzfristig fassungslos über die tatsächlichen Geschehnisse in der Geschichte.
[spurensucher] Düstere Symbolik: Die Helm-Pyramiden
Heil und Segen

Carisma
Carisma
17. Feb. 2018 16:31

Diese Serie von Interviews „Interview-Serie mit einem Diplomaten über Handelsrecht und andere Ungereimtheiten“ [maras-welt] darf ich den geneigten Mitlesern sehr empfehlen. Vielleicht kommen wir dann in die Puschen …

miharo
miharo
17. Feb. 2018 17:07

Das ist zwar auch Teile und Herrsche, aber die Aktion hat was:
[philosophia-perennis] Antifa-Drohungen: „Biker“ wollen sich morgen schützend vor Frauen stellen
Der Aufruf gelte aber nicht nur den Bikerfreunden, sondern auch allen anderen Männern, „die noch Eier in der Hose haben … Kommt nach Berlin, schützt die Frauen. Weil wir oldschool sind, Leute. Weil Ehre und Stolz für uns keine leeren Worte sind und weil wir nicht zulassen, dass unsere Frauen in Berlin abgeschlachtet werden.“
Könnte lustig werden. 🙂

miharo
miharo
18. Feb. 2018 10:49
Antwort an  miharo

Und so »Hunderte Menschen blockieren rechten „Frauenmarsch“« [rbb24] liest sich das dann hinterher in den Qualitätsmedien. Vielleicht sollten die Biker beim nächsten Mal auf Seiten der Gegendemo Aufstellung nehmen. Dann nämlich trennt sie die Polizei nicht von ihrem Operationsgebiet. 😉

wahrheitssucher777
wahrheitssucher777
17. Feb. 2018 17:45

Liebe Fastnichtdämonen oder welche, die den Dämon in sich erkannt haben,
wenn hier im Dämonenstaat ein gieriger Dämon abtritt, dann wird der nächste Dämon kommen, unterstützt von dämonischen Helfershelfern und Opfern, die solange Unterstützung der Dunklen bekommen, bis diese nicht mehr benötigt werden. Danach allerdings, haben diese soviel Schuld, nach dem Prinzip der Saat und Ernte, so dass sie hier weiter ihre Strafrunden drehen dürfen, bis die Urzentralsonne hier dicht macht.
Je mehr Erwachte hier am Reich Gottes mitbauen und diesen düsteren Ort erhellen, bzw. sich für feinstofflichere Ebenen qualifizieren wollen, einen Ort oder Planeten später bewohnen, der ihrer jeweiligen spirituellen Praxis entspricht.
Lösungsvorschlag: Auf ins Fitnesscenter der einzig wahren spirituellen Theorie und später dann in der Praxis anwenden und mal ein paar blaue Flecken einfangen. Theologen, Zwangschristianisierte und so „Gott gibt es nicht“-Erzähler, die ihr Glück im Außen suchen, Gott mit Äußerem erklären wollen, die sind falsch unterwegs, denn man kann Gott nicht wissenschaftlich erklären, sondern nur erfahren, alles andere ist dämonisch.
Ja, so ein Rast- und Ruheloser Nervenüberspannter ist ein klares Zeichen, dass er euch nicht weiterbringen wird, da er dämonisch ist und seine Früchte werden Aussagen sein, die in die Abtrünnigkeit der materiellen Welt führen. Sanftmut und lichte Gedankeneingebungen vom höheren Sein empfangen und danach handeln, natürlich nicht mit offenen Herzen in die nächste Ansammlung der Dunkelbrut laufen, denn dann gibts Aua, der Lehrling kommt ja auch nicht sofort an die 1 m-Kappsäge.
Währen dieses Lehrvorgangs kann man sich die Entwicklung der Dunkelbrüder, wie sich gegenseitig die Macht abringen wollen, beobachten, während man seinen nächsten Schritt macht, verbunden mit dem All-Bewusstsein.
Das ist kein Schulausflug bei Sunkistlaune (Sunkist=Gift) und wer schon mal glückselig sein durfte, weiß wie es ist. Leider zieht man damit die Ratten in Scharen an.
g

leitwolf75
leitwolf75
17. Feb. 2018 18:49

Werte Gemeinde,
In der Mittel ist der Himmel heute mal wieder bis zum geht nicht mehr eingenebelt.
Die negativen Frequenzen sind heute nicht gerade niedrig, es soll sogar Leute geben, die dieses genau während des Einschaltens bestimmter Gerätschaften genau bemerken können. Das Fenster öffnen zum Lüften, habe ich mir heute leider mal wieder erspart.
,,Segen und Heil“
leitwolf75

Frigga
Frigga
17. Feb. 2018 21:06

Dresden Gedenken-Feier von der Polizei aufgelöst und abgebrochen. Unfassbar. Und viele dazu gefragte Dresdener stimmen zu. Wie soll das weitergehen?
[rp] Erste Strophe des Deutschlandlieds gesungen: Neonazi-Kundgebung in Dresden von Polizei aufgelöst

einfach so
einfach so
17. Feb. 2018 23:37
Antwort an  Frigga

Werte Frigga,
Gedenkfeiern sind nur dafür da, um die Menschen in alten Geschichten drin zu halten. Es wird immer und immer wieder wiederholt. Frag dich einmal, warum denn für Amokläufe (in jüngster Zeit) und alles mögliche Schlimme Gedenktage eingerichtet werden (für schöne Ereignisse nicht). Ist es wirklich, um den Opfern Wertschätzung und Achtung zu schenken? Oder werden nur die Hinterbliebenen immer an das schmerzhafte Ereignis erinnert? Eine weitere Möglichkeit der Gedenktage ist Macht zu zementieren (z.B. das konsumfreudige Weihnachtsfest, das in Wirklichkeit ein Weihefest ist).
Das was war, ist vorbei und wir müssen die betroffenen Seelen gehen lassen. Kein Grund ist edel genug sie zu instrumentalisieren. Achte deine/unser aller Ahnen, egal was sie getan haben oder ihnen vorgeworfen wird und wende dich unserem Vaterland/unserer Heimat im Heute zu. Mehr ist nicht zu tun.
Heil und Segen dir

Maggus
Maggus
18. Feb. 2018 0:26
Antwort an  Frigga

:
Du nennst es „aufbrausendes Temperament“ ich nenne es Dummheit, Absicht oder im besten Fall Verzweiflung. Mehr Schaden als Nutzen, ob beabsichtigt oder nicht, lasse ich einmal dahingestellt.
Wie Du schon sagtest, wenn der „Kurze“ hier ferngeblieben ist, sollte doch größte Skepsis angebracht sein. Sicher ist die erste Strophe noch nicht verboten, ein Singen dieser bei einem solch wichtigen Gedenken ist kontraproduktiv.
Hinweise auf glaubwürdige Quellen bezüglich der tatsächlichen Opferzahlen wären hier sicher ausreichend gewesen und hätten viele weitere die Wahrheit erkennen lassen.

Steffen
Steffen
18. Feb. 2018 6:36
Antwort an  Frigga

Richtig. Theater. Ich war dort um Nikolai zu unterstützen. Er hat gut geredet. Es wimmelte dort von V-leuten und operativ geführten auf allen Seiten, lief alles nach dem bekanntem Schema ab.
Trotzdem hatte ich drei gute Gespräche mit aufgewachten, mutigen und ehrlichen Menschen, die sich nicht länger instrumentalisieren (im wortwörtlichsten Sinn) lassen, die ihren inneren Frieden gefunden haben und fragend nach Wahrheit und Gerechtigkeit streben.
Liebe Grüße an euch und an die zwei bis drei Polizisten, denen m.E. klar ist, an welcher Farce sie jedesmal teilnehmen.

Solarplexus
Solarplexus
17. Feb. 2018 21:23

Ihr seit nicht bereit und vorbereitet zum aufwachen. Ihr denkt nicht an eure Nachgeburten und seit auch nicht bereit Verantwortung abzugeben oder zu tragen. Ihr unterstützt nur weiterhin die Illusion. Ihr seht in dem Anfang nicht das Ende.

Maggus
Maggus
18. Feb. 2018 0:39
Antwort an  Solarplexus

Stimme Dir völlig zu, wir sind alle noch nicht bereit für Deine Prophezeiungen. Noch ziehen wir unsere Kinder auf und entsorgen die Nachgeburten. Aber möglicherweise kannst Du uns hier noch alle überzeugen.
Da hier hauptsächlich verwirrte Dummköpfe unterwegs sind, bin ich frohen Mutes, das wir in naher Zukunft Deine Ansichten teilen werden. Eventuell hilft uns hier noch ein Schlag auf besagten Solarplexus.
Mit Gruß!

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
18. Feb. 2018 5:00
Antwort an  Solarplexus

Werter N8waechter,
Ich wollte eigentlich schon bei Kommentar 89 nachfragen, weil ich ihn nicht verstanden habe. Es war mir aber zu wirr, daher habe ich drauf verzichtet. In diesem Kommentar wird die Richtung klarer und ich gehe nicht in Resonanz mit Wortmeldungen die nur Ihr, Ihr, Ihr singen, ohne Begründung oder positive Vorschläge.
Herzlichen Dank für deine feinfühlige Moderation.
Heil und Segen

Lena
Lena
18. Feb. 2018 10:11
Antwort an  Solarplexus

Mein Solarplexus ist mein Sonnenzentrum, da ist nur Licht und Liebe drinnen.
Da passen keine Anschuldigungen rein!
Heil & Segen uns allen
Lena

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Feb. 2018 12:46
Antwort an  Solarplexus

Werter Solarplexus, ich bin wie immer höflich und unterstelle dir jetzt mal, du willst uns mit deinen leicht kryptischen Hinweisen nur eine andere Denkrichtung aufzeigen. Wenn das nicht so wäre, würdest du uns ja in böser Absicht hinters Licht führen wollen.
Ich sage dir, was ich von Ende und Anfang denke. Das Ende wird wieder mit dem Anfang verknüpft, aber das Ende ist nicht nur das Ende der dunklen Macht oder der Welt. Das Ende liegt weit zurück und besagt den Fall aus der göttlichen Ordnung. Somit wird Ende und Anfang wieder verknüpft und das jetzige Herstellen der göttlichen Ordnung löscht das Ende und führt die natürliche göttliche Ordnung weiter.
Man könnte fast sagen, so als wäre „nichts“ geschehen. An diesem Punkt stehen wir, aus meinem Verständnis. Und ich behaupte mal mutig, die meisten von uns, wenn nicht gar alle stehen dort, und zwar gänzlich gleichgültig, von welchem Punkt jeder ausgegangen ist. Wichtig ist, jeder ist losgegangen.
Werte Göttin der Liebe, zu 101,
ich möchte sagen, daß es aus meinem Verständnis keinerlei Karma gibt. Es gibt aus meiner Sicht ein nur immer weiteres Lernen, Erfahren und Erkennen in jeder weiteren Inkarnation. Karma würde Schuld bedeuten und damit auch, daß ich in jeder Inkarnation Schuld abtragen müsste. Ich fühle mich nicht schuldig, nur verantwortlich für das was ich tue. Wie siehst du das?
Einen schönen Sonntag und Heil und Segen uns allen ?

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
18. Feb. 2018 20:33
Antwort an  Solarplexus

Werte Annegret 98.5
Es gibt das Gesetz von Ursache und Wirkung und die Eigenverantwortung des Menschen. Ohne Eigenverantwortung gäbe es keine Freiheit für die Seele. Der freie Wille ist ein Geschenk Gottes und die Voraussetzung für Liebe. Sie kann niemals erzwungen werden, ist immer freiwillig.
Schuld ist ein emotional geladener Begriff und impliziert, dass die Konsequenzen meines Handelns durch Gott sanktioniert oder bestraft werden. Dem ist aber nicht so. Wenn die Seele zum Zeitpunkt des Todes ihr Lebenswerk nochmal in einer Rückschau betrachten darf, möchte sie eigene Fehler korrigieren. Und das will sie unbedingt. Zu diesem Zeitpunkt ist ihr die eigene Unsterblichkeit und die Zugehörigkeit zu Gott, der Liebe und Wahrheit ist, vollkommen bewusst. Daher wünscht sie sich nichts mehr, als Ausgleich zu schaffen, um in der Liebe und der Wahrheit zu wachsen. Wenn sie dann wieder inkarniert ist, setzt das Vergessen ein und man erfährt Schicksalsschläge als ungerecht oder bildet sich ein, von Gott bestraft zu werden.
Ich würde sagen, Verantwortung ist wertneutral. Ich habe dies oder jenes getan und es hat diese oder jene Auswirkungen. Es ist meine Verantwortung und ich kann mein Handeln jederzeit in die gewünschte Richtung lenken. Gott schenkt die Freiheit alles tun zu können und liebt bedingungslos. Wir haben endlos Gelegenheit zur Korrektur, erhalten immer wieder eine neue Chance. Die Seele will wachsen, weil sie göttlich ist.
Schuld beinhaltet: ich habe falsch gehandelt und muss abtragen, sühnen, büßen, oder bestraft werden, um wieder von Gott geliebt zu sein. Die Seele muss sich ändern, weil sonst Strafe droht.
Heil und Segen

Triton
Triton
18. Feb. 2018 21:09
Antwort an  Solarplexus

Annegret Briesemeister,
aber selbstverständlich gibt es Karma. Das geht alleine schon aus den hermetischen Gesetzen hervor.
Negatives Karma ist Schuld, also Punkte auf dem Schuldenkonto. Karma ist das Ernten der Saat und es entsteht sehr wohl aus dem freien Willen.
Ich hatte mich eben mit dem Reichstierschutzgesetz von 1933 befasst, weil ich heute eine Unterredung darüber hatte. Und dabei fiel mir ein Bild vor die Augen, wo Islamisten qualvoll eine Kuh geschächtet hatten. Das wird vollumfänglich auf diese Leute zurückschlagen, verspreche ich, die kosmischen Gesetze gelten immer und wenn einer das wusste, war es das Deutsche Reich bzw. deren Führungskräfte.
Wenn Du dich edel verhältst dann bist Du unangreifbar, das wusste und lebte insbesondere auch die Wehrmacht.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Feb. 2018 13:00
Antwort an  Solarplexus

Zu 98.6 und 98.7
Werte Göttin der Liebe, werter Triton, vielen Dank für eure Antworten und eure Sichtweise zum Thema Karma.
Ich möchte euren Ausführungen zustimmen, wenn auch nicht vollumfänglich. Das mag aber eher daran liegen, daß ich vom Begriff Karma eine andere Vorstellung habe. Gott liebt alle seine Kinder, immer und bedingungslos und ich fühle mich auch nicht von Gott bestraft, wenn mir etwas zustößt.
Und es gibt immer eine Chance sein Denken und Handeln zu ändern. Ich ordne es eher unter der Begrifflichkeit Lernen, Erkennen, usw ein. Der freie Wille ist aus meiner Sicht ebenfalls nur bedingt zu benennen, denn ich denke, Dinge die wir erfahren sollen, werden wir erfahren. Das heißt, wenn ich an eine Weggabelung komme und mich entscheide den linken Abzweig zu nehmen, wird mir das, was mir auf dem rechten Abzweig begegnen würde, doch noch in meinem Leben begegnen, nur später.
Werter Triton, es gibt ein Zitat von Morgenstern, das da lautet: „Wehe den Menschen, wenn nur ein Tier im Weltengericht sitzt.“ Das ist sehr treffend und doch beschreibt es aus meiner Sicht eine Form der Strafe, die ich einem liebenden Gott nicht unterstellen kann und will. Dann müsste ich Angst haben und das verstehe ich nicht unter bedingungsloser Liebe Gottes.
Wir haben zu Recht Abscheu vor der furchtbaren Schächtung der unschuldigen Tiere, aber auch ich, auf dem Lande aufgewachsen, habe gelernt Tiere zu schlachten und nicht zu vergessen, der tagtägliche Massenmord in den Schlachthäusern. Aber was in meinem Verständnis zählt, ist daß ich erkannt habe, daß mir bewusst wurde, es ist falsch Tiere zu töten, deren Fleisch zu verzehren und das ich genau dieses dann nicht mehr tue.
Vielleicht missverstehen wir uns nur, aber wir alle lernen ja voneinander und das ist für mich das Wertvollste am Austausch mit euch.
Heil und Segen uns allen

Alfreda
Alfreda
19. Feb. 2018 16:05
Antwort an  Solarplexus

98.5
Liebe Annegret,
zur Karmafrage habe ich folgende Ansicht:
Ich habe den Eindruck, dass der Begriff „Karma“ viel zu sehr ausgelutscht ist von Leuten, die eigentlich keine Ahnung von der Thematik haben. Geradezu inflationär und allen Ortens begegnet einem dieses Wort.
Nicht, dass ich da sonderlich belesen wäre, aber mein intuitives Verständnis geht dahin, dass alles, was wir tun (auch denken), eine bestimmte Energie hat, die auf einem „Konto“ verrechnet wird. Dieses Konto ist bestrebt, Ausgleich zu erreichen, manchmal schnell, manchmal erst viel später. Somit werden niederste Energien, die ich aussende, siehe das Beispiel von Triton, irgendwann zu mir zurückkommen.
Hier in dieser jetzt von uns erlebten Realität würde ich von Schuld sprechen, da es eine Erfahrung ist, die zu machen eine sehr lehrsame Erfahrung ist. Aber aus übergeordnerter Sicht denke ich, dass es Schuld in dem Sinne nicht gibt. Auf den höheren Ebenen ist diese eine Erfahrung wie jede andere auch, die wir hier erleben.
Heil und Segen

Till
Till
17. Feb. 2018 22:50

Werter albrecht,
wer ist Nummer 5 neben GB,FRA, USA und SU?

Morlock
Morlock
17. Feb. 2018 23:25

Hallo ihr Lieben! Werter N8wächter!
Nachdem ich nun ungefähr 300 Kommentare still mitgelesen habe und nicht wirklich etwas zu sagen hatte, würde ich nun gerne etwas wissen.
Bezogen auf den Kommentar von (albert K. 70) und deiner darauf folgenden Antwort: 70.1
Zitat-teil: „Der letzte Rechtsstand in Deutschland ist der vom 23. Mai 1945, als die Dönitz-Regierung rechtswidrig verhaftet wurde. Dorthin geht es im ersten Schritt wohl zurück und dann kann die vollständige Rückabwicklung beginnen.“
Laut Wikipedia ist die Gründung der kommissarischen Reichsregierung ohne gesetzliche Grundlage erfolgt.
Ich war damals nicht dabei, oder habe gerade fest geschlafen! In den Geschichtsbüchern steht ja so einiges, insofern ist es für mich schwierig, das zu überprüfen. Ist das eine Falschinformation bei Wikipedia?
Und wenn, wie Du sagst, der Rechtszustand A.D. 23.05.1945 wieder hergestellt werden sollte, welche Schritte sollten dann noch erfolgen „können“? Bis wohin würde rückabgewickelt?
Wer in diesem Theaterstück sollte die Macht haben, das Drehbuch so zu ändern, dass das Stück den Zuschauern so aufgeführt wird, das sie auch im Theater bleiben? Die Fiktion ist doch in uns! 🙂
[YT] „Augsburger Faust 1 Minute und 43 Sekunden lang