Gemengelage am 10. März 2020

-

US-Wahlkampf

Am 5. März 2020 stellte sich US-Präsident Donald Trump Wählerfragen bei einer öffentlichen Veranstaltung von Fox News. Die Sendung hatte Rekordeinschaltquoten. US-Senatorin “Pocahontas“ Elizabeth Warren ist derweil aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten ausgestiegen, hat sich jedoch bisher für keinen der beiden verbliebenen Kandidaten ausgesprochen. Die derzeitige Wahl liegt also zwischen dem vom “System“ favorisierten “Quid Pro“ Joe Biden und “Crazy“ Bernie Sanders.

Angesichts der wohl auch unter den Demokraten bekannten Tatsache, dass weder ein grenzdebiler Herr Biden noch der Kommunist Herr Sanders auch nur ansatzweise eine echte Aussicht auf Erfolg bei den Wahlen am 3. November 2020 hat, wird von den Spottdrosseln fleißig ein kurzfristiges Einsteigen von Michael Obama und Hillary Clinton in das Rennen durch die potemkinschen Dörfer getrieben. Donald Trump dagegen blies am gestrigen 9. März 2020 im Kampf um die Narrativhoheit einmal mehr zum öffentlichen Frontalangriff:

“Die Obama-/Biden-Administration ist die korrupteste Administration in der Geschichte unseres Landes!“

Ob nun, angesichts dieser Deutlichkeit, dann endlich auch für alle Seiten überzeugende Belege für diese Behauptung geliefert werden, bleibt abzuwarten.

Klagewelle gegen Spottdrosseln

Nach Klagen gegen jeweils die Washington Post und die New York Times hat die Wahlkampagne von Donald Trump nun auch CNN wegen Verleumdung verklagt. In allen drei Fällen geht es um Artikel über vermeintliche “russische Unterstützung“, welche zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits belegt falsch als Tatsache dargestellt worden waren und den Klagen nach dem Zweck dienen sollten, die Wiederwahl des US-Präsidenten zu stören oder zu be(-/ver)hindern. Die betroffenen Spottdrosseln waren von Herrn Trumps Anwälten aufgefordert worden, die Meldungen zu korrigieren, was diese jedoch verweigerten.

Der erste US-Verfassungszusatz garantiert zwar die Pressefreiheit, allerdings werden Verleumdung und Rufmord im US-Recht sehr ernst genommen. Die Klageseite hat die Beweispflicht, nach welcher die bewusst negierte Falschheit der Veröffentlichungen nachzuweisen ist. Ob dies in den drei angestrengten Klagen erfolgreich vorgetragen werden kann, ist derzeit unklar, denn die betroffenen Beiträge sind von den Spottdrosseln als “Meinungsartikel“ gekennzeichnet. Allerdings erreicht eine bewusste Irreführung eine große Zahl an Lesern und Zuschauern und nimmt somit Einfluss auf die Meinungsbildung der Wähler. So haben diese Klagen mindestens Signalcharakter und dienen dem vom US-Präsidenten von Anbeginn an öffentlich vertretenen Narrativ der “Fake News“.

Stühlerücken

US-Präsident Donald Trump hat den linientreuen republikanischen Abgeordneten des Repräsentantenhauses Mark Meadows zum neuen Stabschef des Weißen Hauses ernannt. Dieser übernimmt den Posten von Mick Mulvaney, welcher die Aufgabe seit Januar 2019 geschäftsführend ausfüllte. Herr Mulvaney wird Sondergesandter für Nord-Irland.

Corona

Einige US-Kongressabgeordnete haben sich selbst unter Quarantäne gestellt, darunter US-Senator Ted Cruz und die Abgeordneten des Repräsentantenhauses Matt Gaetz, Doug Collins und Paul Gosar – allesamt Republikaner. Im US-Kongress wird nun ein “Spezialzentrum“ eingerichtet, welches sich mit der Möglichkeit auseinandersetzen soll, Mitarbeiter und Abgeordnete von Zuhause aus arbeiten zu lassen.

Während “die Märkte“ weltweit mit der offiziellen Begründung “Coronavirus“ weiterhin auf Talfahrt sind und nun der Ölpreis von Saudi-Arabien im Streit mit Russland unter Feuer genommen wurde, hat einem aktuellen Bericht der US-Seuchenbehörde CDC (“Centers for Disease Control and Prevention“) nach die gewöhnliche Grippe in der aktuellen Saison 34 Millionen US-Amerikaner ereilt. 350.000 Menschen wurden bis einschließlich Februar 2020 in Kliniken eingeliefert und behandelt, 20.000 sind bislang an Influenza verstorben, darunter 136 Kinder. Die Zahl der Opfer der vermeintlichen “Pandemie“ in Übersee beläuft sich aktuell auf 27, bei 729 Infizierten. Das Pharmaunternehmen Moderna hat nun erste Experimentalimpfungen gegen das Coronavirus auf die Reise geschickt.

Obwohl die Trump-Administration gemäß eigener Erwägungen “nur“ $ 2,5 Milliarden für Notfallmaßnahmen gegen das Coronavirus angefordert hatte, was von der politischen Gegenseite als “vollständig unangemessen“ kritisiert wurde, wurde nun ein “Budget“ von $ 8,3 Milliarden verabschiedet, welches der US-Präsident dankend angenommen hat. Bei der gestrigen Pressekonferenz zum Thema Coronavirus hat US-Präsident Donald Trump zudem im Besonderen zu den von der Administration vorbereiteten Schritten zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen “bedeutende“ und “dramatische“ Maßnahmen angekündigt:

»Was wir tun werden, ist morgen eine Pressekonferenz abhalten, um über verschiedene Dinge zu sprechen, welche wir wirtschaftlich unternehmen werden, welche sehr bedeutend sein werden – darunter augenscheinlich auch die Steuersenkungen für Gehälter. Und so werden wir uns morgen Nachmittag wieder treffen, nachdem wir aus dem Senat zurück sind, wo wir ein wichtiges Treffen anberaumt haben. Und wir werden danach eine Pressekonferenz abhalten und wir werden erläutern, was wir aus wirtschaftlicher Sicht tun werden, doch dies wird sehr dramatisch sein. Und …, wir haben eine großartige Wirtschaft, wir haben eine sehr starke Wirtschaft, doch dies kam …, dies hat die Welt überrumpelt und ich denke, wir haben es sehr, sehr gut gehandhabt. Ich denke, wir haben großartige Arbeit geleistet, die Leute hinter mir haben großartige Arbeit geleistet. Ich werde also morgen Nachmittag hier sein, um Sie über einige der von uns unternommenen wirtschaftlichen Schritte in Kenntnis zu setzen, welche bedeutend sein werden.«

Den US-Arbeitsmarkt scheint der “Virus“ unbeeindruckt zu lassen. Im Februar 2020 wurden 273.000 neue Arbeitsplätze geschaffen und die Arbeitslosenquote sank auf 3,5 % – der niedrigste Stand seit 50 Jahren.

MH17

Am Tag des Prozessbeginns gegen Angeklagte in Den Haag, denen der Abschuss der malaysischen Linienmaschine MH17 vorgeworfen wird, meldete sich US-Außenminister Mike Pompeo mit einem beachtenswerten Gezwitscher zu Wort:

“Diejenigen, welche für den Abschuss von Malaysia Airlines Flug MH17 verantwortlich sind, welcher tragischerweise 298 unschuldige Menschenleben forderte, müssen zur Verantwortung gezogen werden. Die USA haben Vertrauen in das niederländische Rechtssystem und fordern alle Staaten auf, vollständig bei den laufenden Ermittlungen zu dieser Tragödie zu kooperieren.“

Das offizielle Narrativ, dass die Maschine von “pro-russischen Rebellen“ mit einer Buk-Rakete abgeschossen worden sei, wird nach wie vor von den Spottdrosseln aufrechterhalten. Mit Bezug zu dem Absturz gab es jedoch 2014 jede Menge widersprüchliche Informationen, welche durchaus andere Umstände in den Bereich des Möglichen brachten. Ob das Gezwitscher von Herrn Pompeo möglicherweise ein Hinweis auf eine Bereinigung des Narrativs sein könnte, wird sich zeigen.

Onkel Trump

“Trump beim CDC: »Wissen Sie, mein Onkel war großartig – er war beim MIT [*]. Er unterrichtete am MIT für eine Rekordzahl an Jahren. Er war ein großartiges Supergenie, Dr. John Trump. Mir gefallen diese Dinge. Ich verstehe sie wirklich. Leute sind überrascht, dass ich sie verstehe … Vielleicht habe ich eine natürliche Begabung.«“ [* Massachusetts Institute of Technology]

Der Onkel des US-Präsidenten, John Trump, war 1943 damit beauftragt, die Unterlagen von Nikola Tesla nach dessen Tod zu “sichten“ und zu “analysieren“. Seither kursieren verschiedene Thesen darüber, welche geheimen Informationen auf diesem Weg möglicherweise in den Familienbesitz gelangt sein könnten.

“Q Proof“

Der Druck auf die Spottdrosseln, den US-Präsidenten nach “Q“ zu fragen, wurde einmal mehr erhöht. Der Direktor für Soziale Medien der Trump-Administration, Dan Scavino, hatte am 8. März 2020 kommentarlos ein Mem gezwitschert und sein Präsident hatte geantwortet:

“Wer weiß, was dies bedeutet, aber für mich hört sich das gut an!“

Der Satz: “Nothing can stop what is coming“ (“Nichts kann aufhalten, was kommt“), ist eine bekannte Redewendung des bekanntesten Anons der Welt, “Q“, von welchem angenommen wird, dass es sich dabei um eine kleine Gruppe in der engsten Umgebung des US-Präsidenten handelt, welche seit Ende Oktober 2017 in verschiedenen Internetforen (eingangs 4chan, dann 8chan, jetzt 8kun) Hinweise auf die Machenschaften des “Tiefen Staates“ gibt und andere anonyme Forenteilnehmer zu Nachforschungen und zum Selberdenken anregt.

Interessanterweise antwortete Donald Trump auf das Gezwitscher seines Fachmanns für Soziale Medien 17 Stunden später und Q ist bekanntlich der 17. Buchstabe des Alphabets, was von den Anhängern der “Verschwörungstheorie einer Randgruppe des rechten Flügels“ (“fringe right wing conspiracy theory“, so die Spottdrosseln) als ein weiterer unmissverständlicher Hinweis dafür gedeutet wird, dass “Q“ und der US-Präsident direkt zusammenarbeiten. Hinzu kommt, dass ein Anon auf 8kun Herrn Trump unmittelbar nach Herrn Scavinos Gezwitscher gebeten hatte, selbiges zu “re-tweeten“, was offenbar gesehen und erhört wurde.

Maskenball

Ohne weiteren Kommentar:

Weitere Meldungen in Kurzform

+ + +

Seines Wahlversprechens gemäß beginnt US-Präsident Donald Trump mit dem strategischen Rückzug von US-Truppen aus Afghanistan. Mehrfach hatte er in der Vergangenheit betont, dass die US-Präsenz dort eine “Polizeitruppe“ sei und er beabsichtige, sich aus dem Land zurückzuziehen. Das Kontingent wird in den kommenden Monaten von 12.000 auf 8.600 Mann reduziert:

Trump Drawing Down Troops in Afghanistan

+ + +

Das FBI möchte gerne mit Prinz Andrew über Jeffrey Epstein und dessen Sexsklaven-Machenschaften sprechen, weshalb er sich nun eine “überwältigende“ Anwältin zugelegt hat, welche ihn bestmöglich vor der Auslieferung an die USA schützen soll. Der Buckingham Palast fühlt sich für den Prinzen nicht mehr zuständig, da er “nicht länger ein arbeitendes Mitglied des Königshauses“ sei:

Prince Andrew hires ‘formidable’ lawyer amid FBI probe into Jeffrey Epstein links

Dass die Königin am vergangenen Donnerstag vor ihrem Schloss Windsor vor verschlossenen Türen stand und erst hineingelassen wurde, nachdem eine Sicherheitskraft fast eine Minute lang im strömenden Regen an der verriegelten Eingangspforte rüttelte, mag durchaus mehr als ein Sinnbild sein:

One’s been locked out! The Queen arrives at Windsor Castle to find the gates firmly bolted

+ + +

Der verurteilte Triebtäter und Hollywood-Mogul Harvey Weinstein soll im New Yorker Gefängnis Rikers Island “gestürzt“ sein und sich womöglich eine Gehirnerschütterung zugezogen haben. Erst vergangene Woche sei ihm ein “Stent“ gesetzt worden, nachdem der Gefangenentransport unmittelbar nach seiner Verurteilung aufgrund von Herzproblemen in eine Klinik umgeleitet worden war:

Harvey Weinstein injured in Rikers Island jail, his publicist says

+ + +

Dutzende US-Hotelketten, darunter auch Hilton und Marriott, sehen sich Anklagen ausgesetzt, nach welchen sie “nicht nur Sexhandel auf ihren Grundstücken ignorierten, sondern davon profitierten“. Demnach “lungerten minderjährige Mädchen“ wochenlang in den Eingangsbereichen der Hotels herum, was ein “offensichtliches Zeichen für Sex- und Drogen-Aktivitäten in Hotelzimmern“ sei:

Lawsuits accuse Marriott, Hilton, and other hotel chains of ignoring sex trafficking

+ + +

In Saudi-Arabien werden erneut “Gefangene gemacht“. Zwei mögliche Rivalen um die Krone des Prinzen Mohammed bin Salman wurden wegen “Landesverrat“ verhaftet:

Saudi Authorities Launch New Crackdown On Crown Prince’s Opponents

+ + +

Der ehemalige Generalinspekteur der Abteilung US-Heimatschutz, Charles Edwards, wurde wegen vermeintlichen Diebstahls von “vertraulicher Software“ und Informationen über Regierungsangestellte angeklagt. Herr Edwards diente unter der Obama-Administration:

Obama’s Homeland Security IG Indicted On Fraud, Theft Charges

+ + +

Bemerkenswert: “Das Grundgesetz war nur als Provisorium gedacht. Es wird der gesamtdeutschen Gegenwart nicht mehr gerecht, sagt der Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk“, so ein Bezahlartikel der Süddeutschen Zeitung vom 3. März 2020:

Deutschland braucht endlich eine Verfassung

[Sollte es eine frei lesbare Version geben, bitte ich um einen kurzen Hinweis mit Netzverweis, dann wird dieser hier nachgetragen. Danke!]

+ + +

Abschließend ein Netzfund: Der kommandierende Offizier des US-Flugzeugträgers USS Nimitz sagte im Rahmen einer Befragung durch die britische Daily Mail, seine Mannschaft habe die “Pflicht“ sicherzustellen, dass der Luftraum “frei von UFOs“ sei:

USS Nimitz captain reveals Navy pilots DO have to watch out for UFOs

+ + +

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
160 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen