Wenn Du wach bist …

-

Entscheide für Dich selbst (sei frei von Meinungen von außen).
Entscheide für Dich selbst (sei objektiv in Deinen Schlussfolgerungen).
Entscheide für Dich selbst (sei wahr in dem, was Du selbst glaubst).
Entscheide für Dich selbst (sei offen, den Fakten zu folgen).
Entscheide für Dich selbst (sei stark beim Verteidigen dessen, was Du glaubst).
Entscheide für Dich selbst (sei widerstandsfähig gegenüber dem blinden Akzeptieren von faktenfreien Stellungnahmen).
Entscheide für Dich selbst (sei frei).

Diejenigen, welche Dich angreifen.
Diejenigen, welche Dich verspotten.
Diejenigen, welche Dich aussortieren.
Diejenigen, welche Dich kontrollieren.
Diejenigen, welche Dir ein Etikett anhängen.
Repräsentieren sie Dich?
Oder repräsentieren sie (in irgendeiner Form) sich selbst?
Mentale Versklavung.

Das Große Aufwachen (‚Freiheit des Denkens‘) wurde ersonnen und erschaffen, nicht nur als ein inoffizieller Kanal zur Öffentlichkeit (fort von der alteingesessenen ‚Verstandes’kontrolle durch die korrupten und in hohem Maße parteiischen Medien), um zukünftige Ereignisse durch Transparenz und die Wiederherstellung des individuellen Denkens durchzustehen (die Ketten des ‚Gruppen-Denkens‘ zu durchbrechen), sondern, was noch wichtiger ist, um die Herstellung eines Vehikels (eines ‚Schiffes‘) zu unterstützen, welches die Verstreuten (‚Freidenker‘) mit einer neuen Plattform für das soziale Netzwerken für ‚Anfänger‘ versorgt, welches Gedankenfreiheit, -ausdruck und Patriotismus oder Nationalstolz (dem Gefühl von Liebe, Hingabe und dem Gefühl der Verbundenheit zu einem Heimatland und das Verbünden mit anderen Bürgern, welche dasselbe empfinden) gestattet.

Wenn ’nicht-dogmatische‘ Informationen frei und transparent werden, werden diese zu einer Bedrohung für jene, welche versuchen das Narrativ und/oder den Stall zu kontrollieren. Wenn Du wach bist, stehst Du außerhalb des Stalls (‚Gruppendenken‘-Kollektivs) und hast ‚Gedankenfreiheit‘.

‚Gedankenfreiheit‘ ist eine philosophische Sichtweise, welche besagt, dass Positionen bezüglich der Wahrheit auf der Grundlage von Logik, Vernunft und Erfahrung, anstatt von Autorität, Tradition, Offenbarung oder Dogma gebildet werden.

Wenn Du wach bist, bist Du in der Lage klar zu sehen.
Die Wahl ist Deine, und Deine allein.
Vertraue und habe Vertrauen in Dich selbst.
Du bist nicht allein und Du bist nicht Teil einer Minderheit.
Schwierige Wahrheiten werden bald das Tageslicht sehen.
Wo einer von uns hingeht, gehen wir alle hin!!!

(Q #3038, 12. März 2019)

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Wie wäre es, mehr Energie und ein besseres Gedächtnis zu haben? Jeden Morgen gut gelaunt und ausgeruht aufzustehen, bereit, sich den Herausforderungen des Tages zu stellen? Die Hirnforschung hat jetzt entdeckt, dass die Geschwindigkeit, mit der neue Hirn- beziehungsweise Nervenzellen wachsen, der Schlüssel zu einer besseren Lebensqualität ist. Altersunabhängig lässt sich mit dem richtigen Lebensstil die Geschwindigkeit der Nervenzellen-Neubildung um das Drei- bis Fünffache steigern! »»» Das bessere Gehirn

Vergessen Sie ungesunde oder teure Supermarktprodukte, denn viele bessere Alternativen kann jeder leicht zu Hause selber machen! 137 unserer besten Rezepte und Ideen zum Selbermachen in der Küche zeigen, wie einfach es geht. Es lohnt sich, zahlreiche Fertigprodukte nicht mehr zu kaufen, sondern am besten selber zu machen … »»» Selber machen statt kaufen

Wie können alte Handwerkstechniken unser Leben in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft bereichern? Wie kann man Dinge des täglichen Bedarfs aus Naturmaterialien selbst herstellen?
»»» Vergessene Künste

Fischen, Pilze suchen, Wildkräuter vom Wegesrand sammeln, Beeren einkochen, Brot backen, wursten, einen Räucherofen mauern und vieles mehr – unser Tisch ist reich gedeckt, wir haben nur verlernt, dies zu erkennen … »»» Was Oma und Opa noch wussten

Permakultur ist das Geheimnis, alle Pflanzen und sonstigen Elemente des Ökosystems Garten so anzuordnen, dass sie ein fruchtbares Netzwerk bilden können – abgeschaut von der Arbeitsweise der Natur … »»» Permakultur

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
344 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Ekstroem
Ekstroem
23. Mrz. 2020 12:22

Im Juni 2005 schrieb ein spiritueller Meister unserer Zeit folgende Zeilen (Auslassungen von mir):

„Eine Beschleunigung der spirituellen Ströme ist in Arbeit. Die Reinigung der Seelen wird sich beschleunigen. Aufgrund dessen wendet sich das Blatt in Politik, Wirtschaft und der Gesellschaftsordnung. Es wird Unruhen der tiefsten Art geben. Aber Ihr werdet Frieden empfinden. In den menschlichen Angelegenheiten wird immer etwas überkochen. Doch in den höheren Bewusstseinszuständen sind Zuflucht, Frieden und Zufriedenheit in ausreichendem Maße vorhanden. […] Fasst Mut, denn die Sonne scheint auf alle, die Gott […] lieben.“

Heil und Segen
Ekstroem

Jürgen Rädle
Jürgen Rädle
23. Mrz. 2020 12:38

Herzensdank für das Teilen dieses Q-„Posts“ auf Deutsch.

Jürgen

J.b.
J.b.
23. Mrz. 2020 12:52

Werter Nachtwächter,

diese Zeilen hätten von Dir sein können bis ich den Verweis sah …

Vielen Dank für Deine Arbeit.
J.b.

Amelie
Amelie
23. Mrz. 2020 14:20
Antwort an  J.b.

So ähnlich ging es mir auch. Ich habe nicht mal den Verweis wahrgenommen, weil ich so sehr damit beschäftigt war, wo ich mich da selbst einordnen muss bzw. darf. Erst durch die Kommentare habe ich den Verweis dann gesehen.

„Wer am Tag träumt, wird sich vieler Dinge bewußt, die dem entgehen, der nur nachts träumt.“ (Edgar Allan Poe)

Herzlichen Dank, werter Tag- und Nachtwächter.

Amelie

J.b.
J.b.
23. Mrz. 2020 18:18
Antwort an  Amelie

Werter Nachtwächter, verzeih mir den Doppelbeitrag.

Dieses Lied habe ich schon mal empfohlen, nur wegen dieses kleinen Textausschnitts. Und wenn ich mitsinge (3-stimmig, falsch, laut und mit Begeisterung), dann fühle ich es auch …

„Steh auf
Ja das ist unsere Chance der Riese taumelt und verliert die Balance,
ganz von allein. Das ist unsere Chance, wir müssen einmal zur Stelle sein, zur richtigen Zeit.

Um einen Neuanfang zu wagen braucht es mehr als einen Helden und seine Taten,
jeder kann wenn er will jede Frau jeder Mann, jedes Kind.

Komm wir malen ein neues Bild, eine schönere neue Welt.
Und wenn Du willst, dass sie Dir gefällt dann sieh zu, dass Du Pinsel und Farbe in der Hand hältst.“

Steh Auf – Culcha Candela (Lyrics) [YT]

Herzlichst
J.b.

P.S.: Ich weiß, dass es Geschmackssache ist. Aber mir geht es um die Aussagekraft des Textes

Beryllus
Beryllus
23. Mrz. 2020 16:42
Antwort an  J.b.

Ich legte mir auch schon lobende Worte zurecht, sie an eine „PsyOp“ zu richten erspare ich mir. 😉

Nichtsdestotrotz der richtige Hinweis zur richtigen Zeit. Der Sturm beginnt schon jetzt, das Forum wird nicht reichen, auf all die Kleinigkeiten sowie prominenten Lautsprecher einzugehen.

Alles strahlt, alles erwacht, die Natur scheint sauber, allgegenwärtig und Kraft strotzend, wie lange nicht. Klare Sicht, ergreifende Stille. Darin der Mensch, demütig sowie aufmerksam.

Man möge meinen, die alten Geister finden an ihre alten Orte zurück. Die Urkraft Germaniens erwacht.

Wühlmausjäger
Wühlmausjäger
23. Mrz. 2020 19:37
Antwort an  Beryllus

Ich spüre eine solche Sehnsucht danach, schon so lange …

Danke, lieber N8waechter, danke euch allen. Ohne diesen Blog wäre mein Licht schon lange erloschen. Es fängt jetzt wieder zu leuchten an – naja, im Rahmen der mir verbliebenen Möglichkeiten.

Heil & Segen
Wühlmausjäger

Aki
Aki
23. Mrz. 2020 14:04

Werter N8waechter,

vielen Dank für die Übersetzung dieses Q-Tropfen. Im vorletzten Absatz hat sich doch glatt ein ‚r‘ an die philosophische Sichtweise gehängt.

…philosophischer Sichtweise

Bezüglich Nationalstolz …, unter anderem positiv auffallend was die Executive betrifft z.B. aus Österreich:

Fendrich zu Polizei-Aktion: „Bin sprachlos“ [wien.orf.at]

HuS aus Österreich
Aki

pedrobergerac
pedrobergerac
24. Mrz. 2020 1:30
Antwort an  Aki
Amelie
Amelie
24. Mrz. 2020 8:22
Antwort an  Aki

Eine solche Aktion in der BRiD – undenkbar! Selbst wenn das Lied auf Corona abzielt, wird man hier wegen Rassismus verurteilt werden.

eo
eo
23. Mrz. 2020 14:15

Denken ermöglicht Überblick wie auch Einsicht (z.B. in Gegebenheiten und Notwendigkeiten) und damit ebenfalls (eine gewisse) Voraussicht. Und nicht zu vergessen ist Denken die Grundlage jeder (perspektivisch bedingten und interessengeleiteten) Bewertung. Und damit die notwendige Voraussetzung für Freiheit; also aufgrund eigenständigen Denkens eine eigenständige Meinung zu bilden und folglich eine eigenständige Entscheidung zu treffen. Insofern ist die Freiheit dem Denken wesensverwandt, wenn es eigenständig erfolgt.

In dieser Zeit der roten Linien, speziellen Tabus und Denkverbote läßt sich diese Freiheit nur aufrechterhalten, wenn man auch den Mut aufbringt, solche Linien zu überschreiten und über den Tellerrand zu blicken bzw. zeitgeistige Scheuklappen abzulegen und sich zu trauen, wenn es sein muß, auch einmal gefährlich zu denken.

Denn Denken heißt, Zusammenhänge erkennen und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen oder Bewertungen abzuleiten. Und noch wichtiger: Verblendungszusammenhänge zu entschleiern und zu zerreißen, also zu überwinden.

Aber daß Denken und Freiheit im Grunde eins sind, wußte seit jeher schon Volksmund. Und wer kennt es nicht, jenes schöne Lied ‚Die Gedanken sind frei‘ …

P.S.: Noch eine kleine Anmerkung zu: „‚Gedankenfreiheit‘ ist eine philosophischer Sichtweise, welche besagt, dass Positionen bezüglich der Wahrheit auf der Grundlage von Logik, Vernunft und Erfahrung, anstatt von Autorität, Tradition, Offenbarung oder Dogma gebildet werden.“

Neben Logik, Vernunft und Erfahrung möchte ich aber nicht auf Intuition und Analogieschlüsse verzichten, um ‚der‘ Wahrheit (gleichviel, ob im Singular oder Plural) auf die Schliche oder doch wenigstens etwas näher zu kommen.

… und am A*sch die Räuber [neue-spryche.blogspot.com]

Hannes
Hannes
23. Mrz. 2020 14:18

Ich bin ein langjähriger Gastleser, danke für viele bereichernde Lesestunden.

Bitte um Korrektur in der 6. Zeile: „gegenüber dem blinden akzeptieren“! Bitte um ein „A“ für Akzeptieren. Und vorletzter Absatz in der 1. Zeile: „ist eine philosophische Sichtweise“!

Danke und lieben Gruß!

Christof777
Christof777
23. Mrz. 2020 15:02

Damit dieser Psychoschrott besser in die Synapsen eindringen kann, Q#3038 am Besten nochmal in Ruhe lesen und dabei folgendes Lied inhalieren:

God Bless the USA – I’m Proud to be an American~ Lee Greenwood Lyrics [YT]

„Wenn Du wach bist, stehst Du außerhalb des Stalls (‚Gruppendenken‘-Kollektivs) und hast ‚Gedankenfreiheit‘.“

Das ist eine so erschreckend banale Aussage, dass mir die Spucke wegbleibt. Jeder hat Gedankenfreiheit, auch das dümmste Schaf kann denken, was es will. Gedankenfreiheit hat mit Handlungsfreiheit aber auch gar nichts zu tun. Denn es ist eine subjektive Freiheit, die man sich selbst erteilt, also ein in-sich-Geschäft. Es fehlt eine Drittpartei die sagen könnte: „Das wird nicht erlaubt“. Wenn ich mir morgens die Freiheit herausnehme zu entscheiden, mit welchem Bein ich zuerst aus dem Bett steige, so interessiert das niemanden, nicht einmal meine Frau.

Handlungsfreiheit dagegen ist objektive Freiheit, die man einer Drittpartei gegenüber durchsetzen muss. Die wird einem aber, im Gegensatz zur höchst selbstverständlichen Gedankenfreiheit, nicht geschenkt.

Markward
Markward
23. Mrz. 2020 18:31
Antwort an  Christof777

Werter Chistof777,

das ist eine wichtige Unterscheidung, die Du da vornimmst, danke. Ich habe heute genau daran, nämlich an die Frage, wie frei wir in unserem Handeln denn tatsächlich sind, denken müssen, als ich an all den mit rot-weißen Bändern „abgesperrten“ Spielplätzen, Fußballplätzen, Tennisplätzen usw. (auf denen tatsächlich niemand spielte) und an den unglaublich langen Warteschlangen mit ein Meter fünfzig Sicherheitsabstand vorbeikam.

Kennt Ihr das Wartezimmer-Experiment respektive Beep-Experiment? Falls nein, schaut es Euch mal an, sind nur knapp 4 Minuten (Englisch mit deutschen Untertiteln:

Unglaubliches Experiment [YT]

Als ich die sehr schöne Q-Tropfen-Übersetzung des N8w (an dieser Stelle aufrichtigen Dank dafür, lieber N8w) las, ging es mir genauso, wie schon beim ersten Lesen dieses Tropfens vor knapp einem Jahr: Ich dachte spontan an folgendes Gedicht:

„Was keiner wagt, das sollt ihr wagen
Was keiner sagt, das sagt heraus
Was keiner denkt, das wagt zu denken
Was keiner anfängt, das führt aus

Wenn keiner ja sagt, sollt ihr’s sagen
Wenn keiner nein sagt, sagt doch nein
Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben
Wenn alle mittun, steht allein

Wo alle loben, habt Bedenken
Wo alle spotten, spottet nicht
Wenn alle geizen, wagt zu schenken
Wo alles dunkel ist, macht Licht“

Ob der Text nun von Walter Flex (wäre meine Lieblingsvariante) oder von dem katholischen Theologen Lothar Zenetti stammt, ist zweitrangig. Es ist in meinen Augen ein sehr schöner Text. Vertont hat ihn jedenfalls Konstantin Wecker (es gibt auch eine Version von Reinhard May).

Meiner Meinung nach passt er zu dem Q-Tropfen.

Heil und Segen uns allen!
Markward

Antonsen
Antonsen
23. Mrz. 2020 21:02
Antwort an  Christof777

Wenn ich mir morgens die Freiheit herausnehme zu entscheiden, mit welchem Bein ich zuerst aus dem Bett steige, so interessiert das niemanden, nicht einmal meine Frau.“

Wer macht sich solche Gedanken?

Hallo Christof,

sowas nenne ich Entscheidungsfreiheit. Die Gedanken werden uns vorgegeben, bzw. die Richtung, man glaubt aber, dass man alles selbst steuert. Das ist wie bei politische Wahlen und Politikern …

LG von Antonsen

Blechschroeder
Blechschroeder
24. Mrz. 2020 5:29
Antwort an  Antonsen

Hallo Christof,

sowas nenne ich Entscheidungsfreiheit. Die Gedanken werden uns vorgegeben, bzw. die Richtung, man glaubt aber, dass man alles selbst steuert. Das ist wie bei politische Wahlen und Politikern …

(bezüglich dieser Thematik empfehle ich Ramesh Balsekar (erleuchtende Gespräche))

Thomas
23. Mrz. 2020 15:50

Passt irgendwie zum Thema, und dann auch noch sooo niedlich.

Katze und Domino [YT]

ZZA
ZZA
23. Mrz. 2020 16:14

Aktuelle Sachlage:

Gestern noch Verschwöhrungstheorie, heute Faktenlage.

Handy-Ortung, Beschlagnahmung, Reiseverbot: Bundesregierung beschließt weitreichende Sonderrechte [deutsche-wirtschafts-nachrichten.de]

„Die Bundesregierung hat weitreichende Sonderrechte beschlossen. Diese sollen auch nach der Corona-Krise in möglichen künftigen Notfällen gelten.

Als Konsequenz aus der Corona-Krise will der Bund auch in künftigen Notfällen umfangreiche Sonderrechte beanspruchen. Patienten können ebenso wie Reisende zu Auskünften gezwungen werden, wie das Kabinett auf Initiative von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag beschloss. Einschränkungen darf der Bund beim Verkehr über die Grenzen aus gesundheitlichen Gründen verhängen. …“

Rockefeller vor dem Wirtschaftsausschuss der USA 1994:

„Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die „#NeueWeltordnung“ akzeptieren.“

Heil und Segen

adler und löwe
adler und löwe
23. Mrz. 2020 17:50
Antwort an  ZZA

Es geht eher um eine Neuordnung der Welt, statt der Neuen Weltordnung. Das ist was grundlegend anderes. 🤗

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
23. Mrz. 2020 21:35
Antwort an  ZZA

Zu der etwas anderen Sprechpuppe aus Ahaus:

Wie das BMG des Herrn Spahn die Öffentlichkeit frech belügt [anderweltonline.com]

Rheinländer
Rheinländer
23. Mrz. 2020 16:23

Werter Nachtwächter,

auch ich sage danke für die Übermittlung der Q-Daten.

Der Sturm ist da, Gewitter reinigt die Luft. Für diesen Zeitpunkt hatte ich schon länger ein Bild ausgesucht, was nur scheinbar einen Widerspruch zu Deinem Blick hinter den Schleier bei Schönwetter darstellt. Nach meiner Interpretation sehen wir einen hellen Streifen am Horizont, umgeben von einer dramatischen Dunkelheit der Unwissenheit, die uns noch umgibt.

Die Aufnahme entstand 500 m entfernt von der Abraumkante vom Tagebau Garzweiler. Rechts sehen wir die Reste der alten Ortschaft Holz bei Jüchen, in der Mitte den alten Wasserturm. Links schaut die Spitze eines Abraumbaggers aus dem Loch.

Bilddatei

Euch allen Kraft, Heil und Segen
Rheinländer

Eriksson
Eriksson
23. Mrz. 2020 16:32

Werter Nachtwächter, werte Mitforisten,

vor 83 Jahren sagte ein berühmter Mann folgendes:

„Es kann nicht die Aufgabe einer Revolution oder überhaupt einer Umwälzung sein, Chaos zu erzeugen, sondern nur etwas Schlechtes durch Besseres zu ersetzen. Dies erfordert aber stets, dass das Bessere tatsächlich schon vorhanden ist.“

Diesen Gedanken bekam ich seit einigen Tagen nicht los. Ich lese nun schon seit einigen Jahren im Stillen mit, doch dies musste ich heute mit euch teilen. Vermutlich erleben wir derzeit genau das, was oben beschrieben wurde und ich finde es grandios, ein Teil dessen mit euch allen hier sein zu können.

Vielen Dank für das gegenseitige Mutmachen – ihr erreicht wesentlich mehr Menschen, als ihr euch vielleicht vorstellen könnt.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
23. Mrz. 2020 17:25
Antwort an  Eriksson

“Was der Tod der Elf einmal bedeuten wird, vermögen heute nur wenige zu ahnen – noch weniger kann ich darüber schreiben. Wir stehen mitten in einer großen Zeitenwende. Was wir alle durchmachen sind ihre Geburtswehen. Alles scheint negativ – und einmal wird dann doch Neues und Großes geboren werden …”

Rudolf Heß

(Aus einem Brief des einsamsten Gefangenen der Welt, geschrieben am 28.10.1946 aus der Haft, an seine Frau, zwölf Tage nach Erhängen der Nürnberger Märtyrer.)

Rudolf Heß, ein großer Sohn des deutschen Volkes [die-heimkehr.info]

Markward
Markward
23. Mrz. 2020 20:46
Antwort an  Kleiner Eisbär

Werter kleiner Eisbär,

in einer perfekten Welt hätte das Schicksal dieses Mannes hier in unserem Lande eigentlich ein Augenöffner für Alle (bewusst groß geschrieben, werter N8w) sein müssen. War es aber nicht. Ich habe das irgendwann dann der Zeitqualität zugeschrieben.

Bei der Gelegenheit: Weißt Du kleiner Eisbär oder Du LKr2 oder auch jemand aus der weiteren Runde etwas über das Schicksal Martin Allens? (Wer ihn nicht kennt: Er ist Autor des Buchs (auf Deutsch) „Churchills Friedensfalle. Das Geheimnis des Hess-Fluges“, Teil einer Trilogie). Seit der Veröffentlichung des dritten Bandes hat man nichts mehr von ihm gehört. Nick Kollerstrom vermutet in seinem Buch „How Britain initiated both world wars (Wie Großbritannien beide Weltkriege in die Wege leitete)“, das britische Establishment habe ihn kaltgestellt.

Was Hess betrifft: Mit seinem Flug verfolgte er ausschließlich helle, weil friedliche Absichten (Er war auf einer Friedensmission unterwegs und ist von der britischen Bulldogge hinters Licht geführt worden). Sowas können die Dunklen ihrer Natur gemäß hervorragend.

H u S
Markward

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
23. Mrz. 2020 21:40
Antwort an  Markward

Werter Markward,

zu Deinem ersten Satz: Ja.

Zu Deiner Frage bezüglich Martin Allens: Ich weiß es auch nicht.

Eriksson
Eriksson
24. Mrz. 2020 8:57
Antwort an  Markward

Werter Kleiner Eisbär, werter LKr2, werte Annegret Briesemeister und werter Markward,

ich kenne all diese Zitate und Reden der genannten, und muss zugeben, dass ich ob dieser Wucht an Wahrheitsgehalt, Ehrlichkeit, Kraft und Sendungsbewusstsein dieser Worte oft erstaunt bin. Diese Männer wussten, wer sie waren und was sie zu tun hatten. Diese Menschen fehlen mir in dieser, unserer verrückten Zeit schmerzlich.

Nun muss man auch zugeben, dass diese Männer niemals 75 Jahre Umerziehung, so wie wir es alle erlebt haben, durchmachen mussten. Diese Umerziehung hat sehr viel Schaden in unserem Volk hinterlassen – doch bin ich zuversichtlich, dass wir diesen unsäglichen Zustand gemeinsam wieder rückgängig machen und überwinden können.

Markward
Markward
24. Mrz. 2020 10:11
Antwort an  Eriksson

Du sprichst mir aus dem Herzen, werter Eriksson.

Umerziehung: Genau mein Thema. Zur Zuversicht: Auch heute wieder wolkenloser, strahlendblauer Himmel über Berlin, es ist nix zu sehen, was da nicht hingehört. Wunderschön.

H u S
Markward

Blechschroeder
Blechschroeder
24. Mrz. 2020 10:56
Antwort an  Eriksson

Werter Eriksson,

dazu gehört an erster Stelle, bei sich selber anzufangen. Des weiteren sich bewusst zu machen, daß es immer mindestens einen gibt, der noch fortgeschrittener und weiter ist, als man selbst. Ebenso aber auch die Erkenntnis, daß immer mindestens einen gibt, der noch weniger fortgeschritten ist.

Meiner Erachtens nach hat das Göttliche sich zerstreut, in dem es den Gottesfunken einem jeden seiner Geschöpfe ins Herz gelegt hat. Demnach liegt es an den Gesegneten selbst, durch Bewusstwerdung die Zerstreuung aufzuheben und das Ganze wieder zu einen.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
23. Mrz. 2020 21:49
Antwort an  Kleiner Eisbär

Er, der höchste Richter, hat nichts gefunden, wofür es einen Freispruch seines Sohnes Rudolf Hess benötigt hätte. 😊

Markward
Markward
23. Mrz. 2020 20:14
Antwort an  Eriksson

Werter Eriksson,

in derselben Rede sagte er Folgendes:

„Die Verfahrenheit, der Verfall der deutschen Zustände, der Lebensauffassungen und der Lebensbehauptung können nicht beseitigt werden durch einen einfachen Regierungswechsel. Diese Wechsel haben ja schon (…) mehr als genug stattgefunden, ohne daß dadurch eine wesentliche Besserung der deutschen Not eingetreten wäre. Alle die Regierungsumbildungen hatten eine positive Bedeutung nur für die Akteure des Schauspiels, für die Nation aber fast stets nur negative Ergebnisse. (…)

Das parlamentarisch-demokratische System war von den allgemeinen Zeiterscheinungen nicht zu trennen. Die Heilung einer Not kann aber kaum je erfolgen durch eine Beteiligung an den sie verschuldenden Ursachen, sondern nur durch deren (…) Beseitigung.“

H u S
Markward

Reiner Sinn
Reiner Sinn
24. Mrz. 2020 10:18
Antwort an  Markward

Was für ein Mann!

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
23. Mrz. 2020 16:51

Werter N8w,

Sajaha schrieb: „die einsamen Gerechten“. Ich denke, die Zeichen der Zeit zeigen, die Gerechten werden immer weniger einsam sein. Was vor Jahren noch ein Bach, ein Rinnsal war, wurde zum Fluß und nun zum reißenden Strom, der allen Schmutz dieser Erde wegspült.

H&S

miharo
miharo
23. Mrz. 2020 17:43

Aus dem „Liveticker“ von Traugott Ickeroth:

„Dieser Generalbefehl, zum Jahresanfang ausgegeben an die Truppen des Defender2020-Kontingents (Def2Q2Q), beinhaltet folgende Schritte: …“

Weiter hier: traugott-ickeroth.com/…

Alfreda
Alfreda
23. Mrz. 2020 19:27
Antwort an  miharo

Hmm!

„Als #GREEN werden alle Bürger klassifiziert, die den Anweisungen der Order Y380 vorbehaltlos folgen, die Exekutivorgane der Def2Q2Q unterstützen und Meldungen über #RED-Individuen abgeben. Hierfür werden spezielle Meldestellen eingerichtet, die über die freigegebenen sozialen Medien von jedem Kommunikationsendgerät aus erreicht werden können. Jede #GREEN Einheit erhält nach der Registrierung durch geeignete BOS-Betreuungseinheiten eine mit RFID und Barcode versehene Kennzeichnungsplakette (Q-ID), die zu jeder Zeit am Körper zu tragen ist.

Und wenn nicht, dann kann’s auch schon mal zum finalen Rettungsschuß kommen? Klingt mir, ehrlich gesagt, nicht so wirklich lichtvoll. 😉

Eisenmeister
Eisenmeister
23. Mrz. 2020 20:02
Antwort an  N8waechter

Liebe Gleichgesinnte,

für mich, der in der ersten deutschen Friedendsarmee gedient hat, ist mehr als verwunderlich, daß die amerikanischen Militärfahrzeuge einen sandfarbenen Anstrich haben. Sollen sie gesehen werden?

Corona sei Heil!

Pappel
Pappel
23. Mrz. 2020 20:44
Antwort an  Eisenmeister

Werter Eisenmeister,

die Frage nach dem „Warum“ stellte sich mir auch auch, nachdem ich verschiedene Filmchen zu dem Thema sah. Teilweise wurde da auch mal ein grünes Teil irgendwo an das Gefährt geschweißt …, meiner Meinung nach ist das überzähliges Material aus den Kriegen der VSA in Nahost. Zum Wegschmeißen zu schade, zum Herumrandalieren in diesem unserem Land aber noch gut genug.

Missie Mabel
Missie Mabel
23. Mrz. 2020 22:38
Antwort an  Pappel

Werter Pappel,

im Falle von Straßenkämpfen und „Herumrandalieren“ von gewissen bewaffneten Kräften, bietet auch ein in „die Jahre gekommener“ Panzer guten Schutz. Die Farbe ist da völlig unerheblich, selbst rosa angestrichen, wird er seinen Zweck, z.B. als Straßensperre, erfüllen.

Gott mit uns
Missie

Thomas
24. Mrz. 2020 6:52
Antwort an  Pappel

Die Reste kaufen dann die „Steel Buddies“.

Alfreda
Alfreda
23. Mrz. 2020 23:04
Antwort an  N8waechter

Will aber nicht ruhig bleiben! :fußaufstampfundschmoll:
😀

Torsten
Torsten
24. Mrz. 2020 18:03
Antwort an  miharo

Gern auch (im genannten Verweis) in Tagen zurückspulen und die Beiträge lesen, es kommen interessante Sachen zu Tage. Stichwort: P. Altmeyer.

Peter Altmaier [de.wikipedia.org]

Wir müssen uns ja nichts vormachen, warum Politiker dort sind, wo sie sich jetzt befinden. Im Übrigen kann man tatsächlich viel (durch Zensur) Gelöschtes wiederfinden. Auch dies wird dort beschrieben.

Heil und Segen!

Torsten
Torsten
24. Mrz. 2020 20:47
Antwort an  Torsten

Mag ich. 😉

Prophezeiung der Schwarzen Sonne

Ich wünsche allen Ruhe und den Zugang zur Natur. Lassen wir uns nicht von jenen Verrückt machen. Wir sind „nicht!“, das was sie sind.

Alles Gute.

Torsten
Torsten
24. Mrz. 2020 21:05
Antwort an  Torsten

Weiterführung:

Mythos Neuschwabenland – Das letzte Geheimnis des 3. Reiches [YT]

Schön, dass wir darauf zurückgreifen dürfen.

Heil und Segen!

Missie Mabel
Missie Mabel
24. Mrz. 2020 22:49
Antwort an  Torsten

Werter Torsten,

sehr sumpfiges Gelände …

Gott mit uns
Missie

Torsten
Torsten
25. Mrz. 2020 21:36
Antwort an  Missie Mabel

Werte Missie Mabel,

es mag: „sehr sumpfiges Gelände … sein“, dennoch darf gern weitergedacht werden.

Dir und uns alles Gute.

Missie Mabel
Missie Mabel
26. Mrz. 2020 7:12
Antwort an  Torsten

Werter Torsten,

mein Kommentar bezog sich auf Peter Altmaier.

Gott mit uns
Missie

Adler und Löwe
Adler und Löwe
23. Mrz. 2020 20:19

Werter N8waechter,

ich möchte heute mal ein Thema anstoßen, mit dem wir uns hier in den letzten Jahren noch gar nicht befasst haben und das wirklich sehr dringend ist.

Auch wenn es Teil der dunklen Agenda war und (noch) ist, haben wir nun eine multikulturelle Gesellschaft. Als Pädagoge an einer öffentlichen Schule kann ich nur sagen, dass es hier viele Kinder und auch Erwachsene gibt, die teilweise mehr Ehrgeiz zeigen, als so mancher Deutsche. Natürlich gibt es auch viele Schmarotzer und Nichtsnutze. Übrigens in der gesamten Gesellschaft. Das Landratsamt zahlt. Diese Personen sollen ruhig mal diesem Aufruf folgen und etwas sinnvolles für die Allgemeinheit machen:

Mit ausreichend Kräften die Ernten sichern [bmel.de]

Ja. Ich bin von meinen Wurzeln her Deutscher, doch sind wir hier nun als Deutsche nicht auch ethisch und von der Aufgabe her gefordert, mit dieser Situation würdevoll umzugehen. Beispielsweise habe ich auch ein Kind in der Gruppe, die wirklich einer ethisch verfolgten Minderheit angehört und bei uns zu Recht Schutz gesucht hat:

Jesidenverfolgung [de.wikipedia.org]

„Die Jesiden praktizieren eine strikte Endogamie. Das Jesidentum ist eine monotheistische, nicht auf einer heiligen Schrift beruhende, synkretistische Religion. Die Mitgliedschaft ergibt sich ausschließlich durch Geburt, wenn beide Elternteile jesidischer Abstammung sind. Eine Heirat von Jesiden (beiderlei Geschlechts) mit Andersgläubigen hat angesichts jesidischer Heiratsregeln den Ausschluss aus der Religionsgemeinschaft zur Folge. Im Zentrum des jesidischen Glaubens stehen Melek Taus („Engel Pfau“), der Scheich ʿAdī ibn Musāfir (um 1073–1163) sowie die sieben Mysterien. Das Grab von Scheich ʿAdī im irakischen Lalisch-Tal ist das Hauptheiligtum des Jesidentums und Ziel einer jährlichen Wallfahrt im Herbst.“ (Jesiden [de.wikipedia.org]

Das dürfte einer gewissen anderen j*dischen Glaubensgemeinschaft nicht passen. Stichwort: Die Feinde meiner Feinde sind unsere Freunde. Dies betrifft vor allem die Zeit des Transformationsprozesses.

Was haltet ihr hier davon im Forum?

Adler und Löwe
Adler und Löwe
23. Mrz. 2020 20:45
Antwort an  Adler und Löwe

Im Übrigen bitte ich wirklich um schriftliche Kommentare und nicht nur um einen Daumen rauf oder runter. Ja, dieses Thema ist nicht populär. Doch wurde hier auch gezielt Hass zwischen den Kulturen geschürt. Und Hass führt zu Kampf und Krieg, und den sollten wir unter allen Umständen vermeiden.

Was nach der Transformation geschieht, steht hier jetzt nicht zur Debatte. Es geht wirklich um die Phase des Sturms derzeit.

Beryllus
Beryllus
23. Mrz. 2020 21:11
Antwort an  Adler und Löwe

Zu allererst: Es geht um Kultur. Kultur bedeutet das eigene Ego, die eigene Vorteilsnahme, im Sinne einer größeren Sache zu überwinden.

In diesen Sinne ist gegen Multikulturalismus gar nichts einzuwenden, im Gegenteil, dies ist Voraussetzung für den Blick über den Tellerrand. Von jeder Kultur läßt sich Positives sowie Negatives ableiten. Ohne direkte Gespräche mit Anderskulturellen läßt sich ein solcher Erfahrungsschatz schlicht nicht aufbauen. Hat man sie vor der eigenen Haustür, um so einfacher!

Kultur ist ein Ergebnis vieler Traditionen, Lebensumstände, guten Zeiten, schweren Zeiten, alten Wissens sowie Vordenkern eines Volkes sowie der Region.

Kultur und Volk sind eine Einheit. Kultur kann nur im Volk als Leitkultur bewahrt werden. Abschaffung der Leitkultur, Gleichmachung und Durchmischung zerstört Kultur und führt zu einem niederen Zustand mit dem eigenen Ego im Vordergrund.

Meine bescheidene Meinung dazu. 🙂

Christof777
Christof777
24. Mrz. 2020 10:02
Antwort an  N8waechter

Rumms, das sitzt und passt.

Hätte von Herbert Wehner sein können. Widerspruch natürlich zwecklos. Weil: Das ist so, und fertig. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Nichts ist wahrer als diese sechs Worte.

Spatz
Spatz
24. Mrz. 2020 15:02
Antwort an  Christof777

 Hallo Christof, lieber Freund,

wir warten sehnsüchtig – zumal wir ja jetzt „viel“ Zeit haben zum Lesen. Bitte übersende die pdf „Fluch von Kanaan“. Danke.

Christof777
Christof777
24. Mrz. 2020 18:25
Antwort an  Spatz

Mailadresse?

Thorson
Thorson
24. Mrz. 2020 16:12
Antwort an  N8waechter

Kultur ohne Volk geht nicht. 🙂

Volk ohne Kultur, siehe die Zugereisten-Merkel-Fans. 😉

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 19:52
Antwort an  Thorson

Werter Thorson,

ganz genau!

Ich würde es gerne noch folgendermaßen ergänzen:

Einem Volk, dem die Wurzeln genommen werden, dessen Ahnen in den Dreck getreten werden, dessen Kultur und Traditionen zerstört werden, dem das Band der Generationen durchschnitten wird, dessen Werte zerstört werden – ist ein Volk, das zur degenerierten, willenlosen und verblödeten Masse wird.

Dir Heil und Segen

Thorson
Thorson
25. Mrz. 2020 16:14

Werter Norddeutsches Urgestein,

ja und meinerseits noch eine kleine Ergänzung:

Diese „wildgewordenen Zugereisten“ hatten früher ihre eigene Kultur. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir mit den „Einheimischen“ in Südwestafrika friedlich nebeneinanderher wohnen und leben konnten. Vor ca. 40 Jahren konnten wir alles offen lassen, brauchten kein Auto, kein Haus oder sonst noch was abschließen. Jeder konnte jedem Vertrauen. „Alle waren in ihrer Mitte.“ Jeder konnte seine Kultur leben, es gab nahezu keine Konflikte und es gab eine natürliche Trennung. Erst als von außen eine Spaltung und Entwurzelung vorangetrieben wurde, kamen Mißtrauen, Gewalt, Diebstahl, Hinterlist usw. Wer diese Spaltung bewußt herbeigeführt hat, wissen wir mittlerweile. Es sind die <<>>, die auch hier in Europa den Zwiespalt gesät haben.

Kein Wunder, dass Merkels „Freunde“ so sind, wie sie sind. Entwurzelte Geschöpfe, führungslos (im positiven Sinne), hemmungslos, orientierungslos, gewissenlos ohne jegliche Moral. Dies kann man aus meiner Sicht nur beheben, in dem sie zurück in ihre Heimat gehen und dort wieder ihre Wurzeln kennenlernen und sich möglichst erinnern. Hier in Deutschland von Integration zu reden, ist maximaler Schwachsinn. Es kann nicht gehen, weil ihre Wurzeln ganz andere sind, inkompatibel zu unseren. Etwas anderes ist es, wenn man von Weißen ausgeht, diese haben wohlgemerkt die gleichen oder sehr ähnliche Wurzeln. Etwas provokant, unsere Wurzeln (D, A, CH) sind das Original 😉, welches den <<>> ein Dorn im Auge ist.

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
25. Mrz. 2020 18:59
Antwort an  Thorson

Da hat Tilman Knechtel mal ein interessantes Video gemacht:

Wie Bono und das Showbizpack mithalfen, Südafrika zu zerstören [YT]

Das meiste war mir nicht bekannt. Man hat eine funktionierende und erfolgreiche Gesellschaft gründlich zerstört.

Thorson
Thorson
25. Mrz. 2020 20:17
Antwort an  Erdbeerschorsch

Werte Erdbeerschorsch,

danke, das Video kannte ich nicht, trifft sehr gut den Nagel auf den Kopf. Auch die sehr einprägsame Halskrause kommt von diesen ANC-Anhängern. Halskrause heißt, ein mit Benzin getränkter Autoreifen wird einem über den Kopf gestülpt, sollte es einem an Motivation mangeln. Dabei wird einem recht „warm“ ums Herz. Sarkasmus aus.

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
25. Mrz. 2020 19:59
Antwort an  Thorson

Werter Thorson,

herzlichen Dank! Auch in diesen Punkten stimme ich mit Dir überein.

„Nicht jede Wurzel ist für jeden Boden geeignet“!

Dir Heil und Segen

Thorson
Thorson
25. Mrz. 2020 20:09

Schön ausgedrückt: „Nicht jede Wurzel ist für jeden Boden geeignet“!, werter Norddeutsches Urgestein. 🙂

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
25. Mrz. 2020 20:37
Antwort an  Thorson

🙂

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
23. Mrz. 2020 21:31
Antwort an  Beryllus

Werter Beryllus,

niemand sollte sein eigenes Ego/Ich überwinden wollen. Sich seines Ichs bewusst werden, daraus seine Kraft und Stärke zu nehmen, ist unser. Du brauchst dein Ich, um das „Wir“ zu fühlen, zu finden und zu ergründen.

Das Ich zu überwinden erzeugt das, was wir hier seit langem beobachten können. Die Menschen wissen nicht um ihr Ich und den unglaublich wirkmächtigen „Wert“ und der Bedeutung dessen. Daher können sie nicht in ihre Kraft finden, sie kommen nicht mal auf die Idee, sie wären Kraft.

Herzlichst
Annegret

Beryllus
Beryllus
23. Mrz. 2020 23:19

Ich meine damit keine Selbstlosigkeit oder gar die totale Hingabe, wie sie z.B. einige Religionen jeweils in ihrer Art und Weise fordern. Ich meine damit eine Art des Lebens, rein dem Selbsterhalt dienlich, ohne Blick für Mensch und Natur, ohne Wahrnehmung der Umwelt, ohne Empfinden für Gerechtigkeit.

Oder eine Art des Lebens, in der Wertigkeit durch Wahrnehmung erreicht wird. Wahrnehmung ist notwendig, sollte jedoch eine Pflicht und kein Verlangen sein. Gerade letzteres lässt Menschen in immer dunklere Strukturen rutschen, bewusst sowie unbewusst, und ist Mittelpunkt medialer Inszenierung, derer nicht jede Persönlichkeit in der Lage ist zu entgehen …

Korih im Wald
Korih im Wald
23. Mrz. 2020 23:20

Werte Annegret,

Beryllus schrieb vom „Ego“. In Deiner Antwort gibt es dann bezüglich der Anwendung der Begriffe ein riesiges Durcheinander, wodurch Deine Aussagen zum großen Teil leider falsch werden, obwohl du vielleicht das Richtige meinen magst.

Wenn man mit diesen Begrifflichkeiten arbeitet, unterscheidet man gemeinhin „Ego“, „Ich“ und Selbst. Hier eine Hilfe zur groben Unterscheidung dieser Begriffe:

Selbst, Ich und Ego – eine Begriffsbestimmung und eine Anleitung [persoenlichkeits-blog.de]

Lieben Gruß,
Korih

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
24. Mrz. 2020 17:46
Antwort an  Korih im Wald

Tja, liebe Korih, genau das ist die Krux.

Grab mal etwas tiefer und was du dann dazu findest ist definitiv aufschlussreich. Das Ego ist das Ich. Das Selbst ist das Ich. Das Selbst ist das Ego. Ganz einfach. Wir sind nicht, wie eine Frage es formulierte, wer bin ich und wenn ja, wie viele.

Nicht in den „falschen“ Hals bekommen, liebe Korih, doch wer soll besser wissen, als „ich selbst „, wer oder was ich bin und was „mein“ Ego oder „mein“ Selbst ist? Ich könnte vielleicht zu oder über meinen Körper sagen, er ist mein Mensch, denn ich bin ja Seele, die in der temporären Hülle Körper wie in einem Fahrzeug unterwegs ist, aber was „mein“ Ich, Ego und Selbst betrifft, so ist dieses untrennbar, weil ein und dasselbe.

Es war zum Beispiel Freud, der sich hier mit seiner Psychoanalyse Ruhm, äußerst fragwürdigen, zu verschaffen gedachte. Was er wirklich im wahrsten Sinne des Wortes im Schilde führte, kann ein jeder für sich selbst ergründen.

Herzlichst
Annegret

adler und löwe
adler und löwe
26. Mrz. 2020 10:18

Aus dem Lebenstrieb wurde ein Todestrieb.

Adler und Löwe
Adler und Löwe
23. Mrz. 2020 22:28
Antwort an  Beryllus

In Ordnung [„Ok“ wird stets hiermit ersetzt. N8w.].

Dem kann ich zustimmen. Doch wie schaffen wir es, hier wieder zu unserer Kultur im Kollektiv zu stehen?

Die meisten Deutschen aber auch die, die noch nicht so lange hier leben, haben nur Scheixe im Kopf und überlegen, wie sie im Krisenfall dieselbe am besten drei- oder vierlagig aus dem Allerwertesten kratzen:

Deutschland dreht durch – Streit um Klopapier in DM wegen Corona Virus. [YT]

🙂

Torsten
Torsten
24. Mrz. 2020 20:27
Antwort an  Adler und Löwe

@ Adler und Löwe,

wie soll ich beginnen? Dieses Thema ist eines, das (für mich) sehr interessant scheint. Ich suche und frage mich schon immerfort, warum es so ist.

Zum einen werden (Hautfarbe = weiß) seit Urzeiten gegeneinander aufgehetzt, auf der anderen Seite sagt gerade Israel = keine Vermischung mit anderen Ethnien. Jenes Volk wollte A.H. schützen, Aussiedeln nach Madagaskar oder, oder …

Wir können es (jetzt) nicht Wissen. Fakt ist, das j. Volk ist in unserer Hautfarbe identisch. Es wird auch nur verheizt von Gier und Gelt-(ungs)sucht. Es gibt Sinnes-Gemeinschaften, die sich das zu Nutze mach(t)en. Wir können es im Moment nicht alles schlüssig begreifen.

Weiter gibt es Lü(cken)gen die wir noch nicht verstehen können. Doch der Weg ist geebnet. Auch zum Thema Zweiter Weltkrieg gibt es noch viel nachzuholen. GuG ist ein Instrument.

Uns allen das Allerbeste.
Heil und Segen!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
24. Mrz. 2020 23:25
Antwort an  Torsten

In Israel ist die Germanische Heilkunde der Renner und die DNA der j*dischen „Bevölkerung“ könnte Klarheit schaffen. Eine Klarheit, die so manchem nicht gefallen dürfte. Denn das zu verstehen, ist nicht leicht.

Thorson
Thorson
25. Mrz. 2020 16:26

Israel ist nicht gleich Israel! Wenn wir sagen, die Chinesen sind Weltmeister im Kopieren, dann sind <<>> Universalmeister im Kopieren. 😉

adler und löwe
adler und löwe
26. Mrz. 2020 10:20

Es geht hier auch um die Khasaren, die sich eines wurzellosen Volkes bemächtigt haben. Ist mir schon klar.

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
26. Mrz. 2020 22:52
Antwort an  Torsten

Heil Euch,

meinem Verständnis nach, hat sich (oder vielmehr wurde) die „Elite“ eines Ausschuss-Mischvolkes unter der Führung Jahos (JHW) zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit über einige Jahrtausende mit erlesenen Götter-DNA-Trägern veredelt, gleichzeitig seelisch aber immer weiter versklavt.

Hierzu wurden nach biblischem Rezept („Skript“) Königs- und Adelsgeschlechter peu a peu unterwandert, übernommen und biologisch sowie machttechnisch genutzt („Wenn der Teufel was erreichen will, schickt er ein (j.) Weib.“). Resonierend mit dieser Okkupation eignete man sich häufig typisch nordische Vornamen sowie Nachnamen an, die der nordischen Naturreligion entlehnt sind (Tierarten, -stein, -holz, -blum, nach Idylle klingend, o.ä.).

Nach Ausweitung des Inkognito-Machtbereichs und Infiltration der relevanten Schaltstellen wurden in gewissen Heldenepen und somit auch im Völkergedächtnis Protagonisten und Antagonisten im eigenen Sinne vertauscht. Ein beliebtes Stilmittel jener Akteure besteht generell in der Umkehrung aller erreichbaren Pole. Frei nach dem Motto:

Wenn wir es (trotz allem) nicht schaffen, gottgleich zu werden und Ordnung (Leben) zu schaffen, so wollen wir Unordnung und Tod schaffen. Also einerseits eine Erfolgsgeschichte, anderseits eine Tragikomödie.

Für uns jedenfalls eine Geschichte voller Hinweise, warum bei soviel Enteignungsambitionen (Neid+Gier) etwas an uns sein muß, das man uns vergessen ließ und das gleichzeitig den Schlüssel zur Auf-Lösung des Dilemmas beinhaltet.

Heil und Segen!
Der Kräftige Apfel

Franz Maier
Franz Maier
23. Mrz. 2020 20:38

MGGA

„Make Germany Great Again“

Der absolute Wahnsinn, was gerade auf uns zurollt!

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
23. Mrz. 2020 22:00
Antwort an  Franz Maier

„MGGA „Make Germany Great Again““

Niemals! Wir sprechen deutsch.

„Der kostbarste Besitz auf dieser Welt aber ist das eigene Volk. Und für dieses Volk und um dieses Volk wollen wir ringen und wollen wir kämpfen und niemals erlahmen und niemals ermüden und niemals verzagen und niemals verzweifeln.“

Franz Maier
Franz Maier
23. Mrz. 2020 22:38
Antwort an  N8waechter

In Anlehnung an das gute alte FDH, „Friss die Hälfte“, hier ein eher witzig gemeinter Vorschlag: FDH Führt Deutschland (wieder) Hoch!

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
24. Mrz. 2020 9:50
Antwort an  Franz Maier

Oder „Fahrt Deutschland wieder hoch“ oder „Neustart Deutschland“ (entsprechend einem „Reboot“ oder „Restart“ beim Computer – wenn da mal nix mehr geht, ist die erste Devise: aus- und wieder anschalten, dann werden die „verklemmten und irregelaufenen“ Programme neu gestartet, ohne den ganzen Mist, der sie zum Absturz gebracht hat, und können ihre eigentlichen Aufgaben erledigen).

Markward
Markward
23. Mrz. 2020 23:30
Antwort an  N8waechter

Deutschland endlich wieder über alles. :zwinker_zwinker:

GdL
GdL
24. Mrz. 2020 4:11
Antwort an  N8waechter

Deutschland erwache! 😀

Adler und Löwe
Adler und Löwe
24. Mrz. 2020 9:26
Antwort an  N8waechter

Heilung heißt Verantwortung.

Manuel Wagner
Manuel Wagner
24. Mrz. 2020 9:36
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter und Kameraden,

ein kleiner Vorschlag:

Wenn Du wach bist, dann stelle weiter Fragen,
nach dem Geschehen in dieser Zeit –
und lass dich von der Neugier tragen,
kein Weg zur Antwort ist zu weit.

So kannst du die Wahrheit von der Lüge trennen,
jenes Wahre, das von unserer Zukunft spricht –
es muss wie Feuer in Herz und Seele brennen,
dann bricht aus Finsternis auch wieder Licht.

Heil und Segen!

Franz Maier
Franz Maier
23. Mrz. 2020 22:36
Antwort an  Kleiner Eisbär

Hast ja recht, fällt dir was Gutes ein?

Markward
Markward
23. Mrz. 2020 23:16
Antwort an  Kleiner Eisbär

Sag ich doch!

Ernsthaft: Sprache kann gar nicht hoch genug geschätzt werden. Nicht umsonst heißt es: Am Anfang war das Wort (und man komme mir jetzt ausnahmsweise bitte nicht mit Goethe …).

Markward

Svensson
Svensson
25. Mrz. 2020 17:08
Antwort an  Kleiner Eisbär

Ehrenfester N8waechter, werte Freunde des großen Bildes,

nach sehr langer Zeit des Mitlesens auf dieser Plattform möchte ich ab heute beginnen, meine Betrachtungen und den dazugehörigen Überlegungen mit einzubringen.

Die meisten hier Lesenden, sicherlich alle hier Schreibenden, haben eine Herzensbindung zu unserem Volk und der unserem Volke innewohnender Kultur. Darüber hinaus tragen wir noch eine besondere, regionale Anbindung in uns. Diese läßt uns so wunderbar individuell unter Gleichen sein. In meinem Falle ist diese Region Dithmarschen. Vermutlich den Wenigsten hier Lesenden bekannt, war Dithmarschen die letzte Bastion in deutschen Landen, die sich jedweder Fremdbestimmung durch Obrigkeiten zu widersetzen wusste. Bis 1559 hat sich der Dithmarscher Bauernstaat seine Freiheit bewahrt. Den „echten“ Dithmarschern wird bis heute ein gewaltiger Eigensinn nachgesagt. So mir auch.

Ich habe das Geschenk zu erfahren, direkter Ahne des großen deutschen Lyrikers Christian Friedrich Hebbel zu sein. Meine Mutter ist eine geborene Hebbel. Friedrich Hebbel, ebenfalls Dithmarscher, hat im Januar 1860 folgendes in sein Tagebuch notiert:

„Es ist möglich, daß der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet, denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen mögten.“

Für mich ist der von Hebbel beschriebene Zustand aktueller den je. Hebbel schreibt von der Weltbühne. Gut zu wissen, was die Weltbühne ist. Ebenso schreibt er von Nationen. Gut zu wissen, was Nationen sind. Ich denke, der Zustand auf der Weltbühne ist an einem Punkt angelangt, in dem jetzt kräftig gekratzt wird, um die Ausgewogenheit des Bühnenstückes wieder herzustellen.

Heil und Segen
svensson

Korih im Wald
Korih im Wald
24. Mrz. 2020 4:03
Antwort an  Franz Maier

Mal ganz ehrlich, warum sollten wir uns jetzt auf Druck einen ähnlichen Werbespruch einfallen lassen? Wir sind nicht Amerika. Entweder es entwickelt sich von alleine – oder eben nicht! Na und?

Wir sind das Herz Europas. Sind wir eventuell das Herz der Welt? Für uns kann es nie „Germany first“ geben, nicht wegen der „finsteren 12 Jahre“, nein, sondern, weil wir immer und immer dem Wohl aller Völker verpflichtet waren – in unseren Herzen. Daher steht auch der Weltfrieden für uns an erster Stelle und danach kommt die Beseitigung des Welthungers.

Ekstroem
Ekstroem
24. Mrz. 2020 10:31
Antwort an  Korih im Wald

Hilf die selbst, dann hilft dir Gott.“

Zuallererst müssen wir Deutschen uns um uns selbst, um unser Volk und unsere Heimat kümmern. Da gibt es viel zu tun.

Dann können (!) wir anderen Völkern hilfreich die Hand reichen, falls sie darum bitten; und falls es jeweils angemessen ist, der Bitte zu entsprechen.

Der Wolf
Der Wolf
25. Mrz. 2020 10:55
Antwort an  Ekstroem

Zuallererst müssen wir Deutschen uns um uns selbst, um unser Volk und unsere Heimat kümmern. (..) Dann können (!) wir anderen Völkern hilfreich die Hand reichen (…).“

Lieber Ekstroem,

so ist es!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 12:56
Antwort an  Der Wolf

Und hier werden wir gefragt sein, denn die Goldstücke werden es uns wohl auch nicht abnehmen:

+++ 12:24 Saisonarbeiter dürfen nicht mehr einreisen +++ [n-tv.de]

Nun wäre die logische Konsequenz der sofortige Rücktritt von Frau Klöckner.

Im Aldi wurde unser Angebot zu helfen übrigens abgelehnt. Es haben sich so viele Menschen dazu bereit erklärt, dass man uns mitteilte, so viel Ware gäbe es nicht mehr, die zu verteilen ist.

Und die logische Konsequenz für uns ist, anzupacken, wo wir nur anpacken können. Denn die Peinlichkeit, dass man uns schlussendlich zwangsverpflichtet, dürfen wir uns nicht erlauben.

Mit deutschem Gruß
Herzlichst
Annegret

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 13:01

„Und niemals ermüden und niemals erlahmen und niemals verzweifeln und niemals verzagen.“

Markward
Markward
24. Mrz. 2020 13:05
Antwort an  Korih im Wald

Werte Korih im Wald,

ich verstehe Deine Intention durchaus. Angesichts der Tatsache, dass das Wohl unseres Landes und Volkes auf der Agenda der Herrschenden in den letzten Jahren jedoch an letzter Stelle stand, sind mir persönlich Weltfrieden und Beseitigung des Welthungers für den Augenblick eine Nummer zu groß.

Daher pflichte ich Ekstroem bei und sage: Doch, ein „Zuerst Deutschland“ kann es für uns schon geben. Wie er richtig sagt: Da gibt es viel zu tun.

Das ist aber doch auch ganz stimmig mit Deinem Gedanken: „Deutschland – Herz der Welt“, denn ist das Herz erst wieder voll und ganz gesundet, kommt das auch der Welt zugute.

Wohlan denn.
(Muss ich irgendwo gehört haben)
Markward

Sternhagelvoll
25. Mrz. 2020 22:02
Antwort an  Korih im Wald

Im Endeffekt gibt es nur Europa, denn Länderkonstrukte, wie Italien, Spanien, Frankreich, England und selbst Marokko und Tunesien tragen germanisches Erbe in sich. Am Deutschtum soll das Menschenvolk genesen. Leider gibt es dunkle Kräfte, die dies verhindern, leider sind die Erben des Germanentums zu blind und deren verwandte Nachbarn zu neidvoll.

Torsten
Torsten
23. Mrz. 2020 20:49

„Wenn Du wach bist, bist Du in der Lage klar zu sehen.
Die Wahl ist Deine, und Deine allein.
Vertraue und habe Vertrauen in Dich selbst.
Du bist nicht allein und Du bist nicht Teil einer Minderheit.
Schwierige Wahrheiten werden bald das Tageslicht sehen.
Wo einer von uns hingeht, gehen wir alle hin!!!“

Werter N8waechter,

dem ist nichts hinzuzufügen. Vertrauen in sich selbst …, lernen wir es endlich wieder. Hat lang genug gedauert.

Heil und Segen!

Kuno
Kuno
23. Mrz. 2020 21:02
Antwort an  Torsten
Ortrun
Ortrun
23. Mrz. 2020 21:00

Ausnahmsweise Information aus der BILD, die derzeit auch ein nützliches „Instrumentarium“ sein kann (gerade entdeckt von meiner Tochter). Die BILD und Newsweek veröffentlichen (weil sie es sollen?) Information über Geheimpläne des US-Militärs.

Ich ziehe daraus den Schluss, dass Präsident Trump dadurch aus der „Schusslinie“ genommen wird vom Militär (betrifft Kriegsrecht). Der Gegner wird ihm das kommende Geschehen („niemand kann es aufhalten“) nicht anlasten können, das Militär übernimmt dafür die Verantwortung. Dies könnte ein Teil des Planes sein und ich fände es plausibel, schlichtweg einen genialen Schachzug:

Wenn Corona Trumps Regierung lahmlegt … [bild.de]

[Rest hierhin ausgelagert]

Ekstroem
Ekstroem
24. Mrz. 2020 10:36
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

HJM erwartet laut letzter „Tagesskorrektur“ innerhalb der nächsten Woche Kriegsrecht in den VS. Mal schauen.

Ekstroem
Ekstroem
24. Mrz. 2020 12:04
Antwort an  N8waechter

Zustimmung, werter N8w, doch die Ausrufung von „martial law“ mit den Möglichkeiten, die das eröffnet, ist vielleicht ein notwendiger Schritt. Wir werden sehen. Übrigens passt dazu der neue Kommentar zur kommenden Militärdiktatur hier in der BRiD weiter unten.

Heil und Segen

Sternhagelvoll
25. Mrz. 2020 22:07
Antwort an  Ortrun

Ich halte Bild, Spiegel, Stern und Wikipedia für sehr informativ. Man muß diese Lektüren von „geteilten Wissen“ nur richtig zu lesen wissen.

Gruß von heimatlichem Boden aus.

Reiner Sinn
Reiner Sinn
26. Mrz. 2020 6:58
Antwort an  Sternhagelvoll

Werter Sternhagel…,

was willst Du uns mit diesem Beitrag sagen?

Heil Dir

Sternhagelvoll
26. Mrz. 2020 9:15
Antwort an  Reiner Sinn

Nun, diese „bildenden“ Medien sind allesamt „Mainstream“, mit der Absicht der Massenmanipulation. Bei Wikipedia wird die gewünschte Meinung und das vorherrschende Meinungsbild verbreitet. Daraus kann man sich dann ziemlich genau in die Elitenhirne der zweiten und dritten Reihe hineindenken.

Einen heimatliebenden Gruß.

adler und löwe
adler und löwe
26. Mrz. 2020 10:26
Antwort an  Sternhagelvoll

Naja, wenn’s kein Klopapier mehr gibt, geht auch der Spiegel. Stimmt schon.

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
26. Mrz. 2020 23:05
Antwort an  Sternhagelvoll

Werter Sternhagelvoll,

diesen Hinweis vom Spieglein fand ich heute besonders interessant:

Spahn spricht von „Ruhe vor dem Sturm“ [spiegel.de]

Heil und Segen!

Brighid
Brighid
23. Mrz. 2020 21:18

„Der Ruf nach Gedankenfreiheit setzt das Vorhandensein von Gedanken voraus.“ (Tange)

Stier
Stier
23. Mrz. 2020 21:39

Ich sehe sehr interessante Dinge, die geschehen und doch sagt mein Gefühl mir, das es keine echte Rettung sein wird. Wenn dem wirklich so wäre, dann würden wir es, nachdem das Manöver gelaufen ist, daran sehen müssen, dass Trump oder wer auch immer der Welt mitteilt, das Corona nur eine große Show bzw. initiiert vom DS gewesen ist.

Hat Q oder Trump eigentlich jemals was über bzw. gegen Impfungen gesagt?

Und was haltet ihr von dieser Analyse. Das Video hat wenige Aufrufe, aber ich finde es eine sehr stimmige Analyse:

T15 Hinweise, dass gerade die US-Elite ausgehoben wird, nicht der Tiefenstaat – Ludwig Gartz [YT]

„Dieses Video beleucht[e] die tiefenstaatlichen Hintergründe der aktuellen Coronakrise. Woran können wir erkennen, dass gerade ein tiefenstaatlicher Elitenkrieg stattfindet und die US-Elite ausgehoben und nicht der Tiefenstaat selbst beendet wird?“

Und hier zwei wichtige Videos von Amazing Polly:

We Are Being Played [YT]

„Da geht es um die hochkorrupte Coronavirus Task Force von Trump“

Virus Task Force Boss Birx Ukraine Connections [YT]

„Trumps Coronavirus-Frontfrau hat das Aids-Budget für die Botschafterin in der Ukraine um Millionen erhöht, kurz bevor Trump die Botschafterin gefeuert hat, die später als Belastungszeugin gegen ihn aufgetreten ist. Und Soros hat auch wieder seine schmutzigen Finger drin. Kann eigentlich nicht sein, dass Trump das nicht weiß.“

LG
Stier

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
23. Mrz. 2020 22:30
Antwort an  Stier

Werter Stier,

» „an ihren Taten werdet ihr sie erkennen …“ , nein!

Damit lebst Du gesünder und wirst wesentlich entspannter. 😉

Dir Heil und Segen

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 6:52
Antwort an  N8waechter

Werter N8Wächter,

das sinnbefreite „Statement“ ist ein Überbleibsel von dem Text, den ich ursprünglich abgeschickt hatte und welcher aufgrund der Tatsache, dass ich mit eckigen Klammern sowie größer als und kleiner als Zeichen gearbeitet hatte, dann verschwand, während der Rest sich verschob (ich weiß, HTML).

Ich habe dann den Text nochmal editieren wollen, aber er blieb verschwunden. Dann habe ich mit der „Backspace“-Taste den Rückzug antreten wollen, in der Hoffnung, dass der Schrott nicht beim Administrator landet, aber augenscheinlich hast Du diesen dann doch bekommen und nach meiner Überraschung sogar noch freigeschaltet 😉 – was genauso wenig Sinn ergibt. 🙂

Zwei Möglichkeiten ergeben sich nun:

1.) den Text als Mahnung so stehen lassen, um aufzuzeigen, dass das Schreiben von sinnvollen Kommentaren zu fortgeschrittener Stunde auch der Müdigkeit, der Konzentrationslosigkeit oder dem Alkohol zum Opfer fallen kann. 😉

2.) ich schreibe diesen Text nochmal, so wie er eigentlich gedacht war und Du fügst den Rest ein, womit ich keineswegs Deine sicherlich angespannte Zeit überbeanspruchen möchte, denn so wichtig war er nun auch wieder nicht. 🙂

Auf jedem Fall wünsche ich Dir für den heutigen Tag viel Sonne und wichtige Erkenntnisse aus dieser ach so verrückten Welt!

Dir Heil und Segen 😉

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 19:37
Antwort an  N8waechter

Werter N8Wächter,

das ist der Text im Groben, welcher mir gestern Abend verloren ging. Wenn Du den noch freischalten möchtest – gerne. [¡Sí claro! 😁]


Werter Stier,

» „an ihren Taten werdet ihr sie erkennen …“!

Gerade die jetzige Zeit erfordert einen wachen Geist, einen gesunden Menschenverstand und jede Menge Gelassenheit. Im Netz finden sich zuhauf Aufklärer, denen man schlüssige Thesen gerne abnimmt – vor allem, wenn sie dann noch ins eigene Weltbild passen. Das aber kann nicht gleichbedeutend dafür sein, dass das in Stein gemeißelte Wahrheiten sind. Vielmehr sollte man es als eine weitere Meinung mit den entsprechenden Schlussfolgerungen betrachten; denken müssen wir dann schon selbst.

Es ist, u.a. auch in diesem Blog, zunehmend zu beobachten, dass im Illusionstheater vieles für bare Münze genommen wird und einige Mitstreiter regelrecht zusammenbrechen. Besser ist es, auf das eigene Bauchgefühl zu hören und dem eigenen Verstand zu vertrauen.

Damit lebst Du gesünder und wirst wesentlich entspannter. 😉

Dir Heil und Segen

Reiner Sinn
Reiner Sinn
24. Mrz. 2020 10:55

Solche Tage, an denen mir etwas passiert,
was nachher eigentlich keiner kapiert,
wo man sich jede Mühe gibt,
aber doch alles versiebt,
ja, solche Tage gab’s bei mir auch schon mal.
Fatal.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
24. Mrz. 2020 17:10
Antwort an  Reiner Sinn

Richtig fatal ist es, wenn zu den „Keiner“, der es kapiert, auch man selbst gehört. Denn zumindest mir geht es so, mit sich selbst geht man am „härtesten“ oder strengsten ins Gericht.

Reiner Sinn
Reiner Sinn
25. Mrz. 2020 4:58

Werte Annegret,

sei da mal nicht so streng mit Dir. Oft sind es die kleinen Macken, die einen Menschen liebenswert (und menschlich) machen. Die Perfekten, die bekommen da oft nur Neid, weil die Augenhöhe nicht mehr übereinstimmt.

Herzlich Reiner

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 9:35
Antwort an  Reiner Sinn

Einspruch, Euer Ehren. 😏

Ich bin liebenswert, finde ich 😏, doch ich finde es auch wichtig, mit mir klar und im Reinen zu sein. Dazu gehört, zumindest für mich, eine Konsequenz mir selbst gegenüber, da ich sonst nicht in der Lage wäre, anderen wirklich dementsprechend entgegentreten zu können. Aber keine Bange, ich sitze nicht in meiner Klause und geißle mich. Ich packe mich lediglich immer mal wieder selbst am Schlafittchen und präzisiere „meine“ Gedanken. Nachjustieren sozusagen.

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Herangehensweise, möglicherweise eine preußische Tugend. 😏 Zur Liebe gehört für mich untrennbar die Klarheit. Wahrheit ist nicht selten schmerzlich zu ertragen. In Kombination mit Liebe und Klarheit und Konsequenz ist sie gut verträglich, diese „bittere und doch einzig heilende“ Medizin.

Sei herzlichst gegrüßt
Annegret

Reiner Sinn
Reiner Sinn
25. Mrz. 2020 10:59

Ja, mit dem Bewerten begibt sich jeder auf dünnes Eis. Bestätige ich Dir nach meinen Ausführungen Deine Liebenswertigkeit – was ich hiermit tun möchte – sind dann auch zugleich gewisse Macken zuerkannt? (!)

Herzlich Reiner

Reiner Sinn
Reiner Sinn
24. Mrz. 2020 10:34
Antwort an  N8waechter

Die Bedeutung des Wortes „häh“ müßte an sich – wenn man auf die hohe Zahl derjenigen guckt, die noch die Qualitätsmedien konsumieren – wesentlich anerkannter sein. Auch bei nur geringen geistigen Möglichkeiten ist die Nähe zum Wort „bäh“ unverkennbar!

Markward
Markward
24. Mrz. 2020 14:09
Antwort an  Reiner Sinn

Niemand möge sagen, die Bedeutung des Wörtchens „Häh“ sei noch nicht gebührend wissenschaftlich untersucht worden:

Sprachwissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Psycholinguistik in Nijmagen (Holland) haben 2013 den Aufsatz „Is “Huh?” a Universal Word?“ (Ist Häh ein universelles Wort?) in der Zeitschrift Plos One veröffentlicht (siehe hier: Is “Huh?” a Universal Word? [journals.plos.org]). Die Autoren sind als Dank für ihre Leistungen 2015 mit dem satirischen ig-Nobelpreis für Literatur geehrt worden, mit dem nur abstruseste Forschungen geehrt werden. Quelle: Max-Planck-Gesellschaft:

Ist „Häh“ ein universelles Wort? [mpg.de]

Korih im Wald
Korih im Wald
24. Mrz. 2020 0:36
Antwort an  Stier

Werter Stier,

auf Deine Frage: „Hat Q oder Trump eigentlich jemals was über bzw. gegen Impfungen gesagt?„, findest Du hier eine ausführliche Antwort:

Hat Trump bezüglich Impfungen wirklich die Seiten gewechselt, wie behauptet wird? [tagesereignis.de]

Darüber hinaus schließe ich mich dem Norddeutschen Urgestein an mit: „an ihren Taten werdet ihr sie erkennen …“ – allerdings ohne dieses mir nicht verständliche „- nein!“ dahinter.

Wir werden sicherlich nicht mehr allzu lange warten müssen! Nutzen wir die Zeit bis dahin, um uns klarer darüber zu werden, wie wir leben wollen, was uns wichtig ist, wer/was wir sind – und uns des Lebens, das zur Zeit zum Teil so kraft- und liebevoll in uns strömt, und der gefühlten Verbundenheit miteinander zu freuen!

In diesem Sinne,
Korih

Markward
Markward
24. Mrz. 2020 13:16
Antwort an  Korih im Wald

Nutzen wir die Zeit bis dahin, um uns klarer darüber zu werden, wie wir leben wollen, was uns wichtig ist, wer/was wir sind – und uns des Lebens, das zur Zeit zum Teil so kraft- und liebevoll in uns strömt, und der gefühlten Verbundenheit miteinander zu freuen!

Werte Korih im Wald,

das hast Du sehr schön gesagt. Auch ich halte das in dieser Zeit für äußerst wichtig. Vor einigen Monaten hatte doch die geschätzte Erdbeerschorsch einen sehr schön dazu passenden Artikel geschrieben, der nach meinem Dafürhalten bereits sehr viele ausgezeichnete Denkanstöße enthält. In dieser Richtung sollten wir weitermachen.

H u S
Markward

Korih im Wald
Korih im Wald
24. Mrz. 2020 1:39
Antwort an  Stier

Werter Stier,

sicherlich bist du nicht der einzige Mensch hier, den hin und wieder Zweifel überfallen! Auch ich gehöre immer mal wieder dazu und bin dann froh, wenn ich hier beim N8waechter wieder Kraft tanken kann und auf den Weg zu mir selbst gewiesen werde.

Auf Deine Bitte hin habe ich mir das Video von Herrn Gartz mal angesehen, da ich letztens schon mal auf ein Video von ihm gestoßen war, was mir gar nicht so schlecht gefallen hatte. Aber …, seine Analyse baut auf zwei Prämissen auf:

1. Seine Interpretation von Tolkin, die er in zum Verkauf (!) stehenden Büchern beschrieben hat, muss stimmen – und
2. die veröffentlichen Analysen von Valeriy Pyakin müssen stimmen.

Ersteres spricht menschlich oder gar existenziell für sich selbst und lässt (selbst unbeabsichtigt) eine gewisse Art der Befangenheit voraussetzen. Letzteres dürfen wir zu einem gewissen Grad mit ziemlicher Sicherheit anzweifeln, denn ähnlich wie bei Q wird immer ein gewisser Anteil an Desinformation dabei sein müssen, da sonst wichtige Geheimnisse und Taktiken verraten würden und man den Kampf gegen den Tiefen Staat dann gleich an den Nagel hängen könnte.

Und – ganz wesentlich – am Ende kommt doch auch Herr Gartz zu dem Schluss, dass die Pasta nicht mehr in die Tube zu kriegen sein wird – nur braucht es nach seiner Interpretation halt etwas länger! Was macht es also?

Wir sollten unseren Glauben übrigens auch nicht auf ein paar bestimmte Menschen oder eventuell sogar Kunstfiguren (Q) ausrichten, sondern vorwiegend Vertrauen zu uns selbst haben, auch wenn wir von außen betrachtet und nach außen hin nicht viel tun können! Deshalb bete ich auch nicht für Q, Putin oder Trump, sondern für die Kräfte, die die Schöpfung achten und für die Befreiung der Schöpfung vom Bösen kämpfen! So bleibe ich immer in dem Bewusstsein und der Demut, dass ich nicht sicher wissen kann, wo der Weg lang geht – aber die Schöpfungskraft sicherlich!

Hab‘ also Vertrauen, werter Stier! Es kommt nicht allein auf einen Menschen an, sondern auf uns alle – und vor allen Dingen auf den großen Plan, den die Schöpfung für uns vorgesehen hat! Und es ist eine gute Zeit, um uns unserer selbst bewusst zu werden! Genießen wir diese, denn es ist so schön, sich wenigstens mal für kurze Momente ohne Fesseln und der Schöpfung so nah zu fühlen, auch wenn immer wieder auch Rückfälle kommen!

Ich danke Dir, dass Du so mutig warst, Dich uns hier mit einem Teil deines Inneren zu zeigen!

Korih

Stier
Stier
24. Mrz. 2020 20:20
Antwort an  Korih im Wald

Ich danke dir sehr für deine Worte, liebe Korih!

Reiner Sinn
Reiner Sinn
25. Mrz. 2020 4:45
Antwort an  Korih im Wald

Werte Korih im Wald,

Deine Antwort gefällt mir. Vor einigen Monaten habe ich mir auch einiges von dem Herrn Gartz angesehen, mit dem Rückschluß für mich: zu statisch und kühl. Viel Kopf und wenig Herz.

Die Beiträge des Valerie kommen bei mir etwas funkelder an. Besser kann ich’s im Moment nicht ausdrücken.

Heil, Freude und Segen

pedrobergerac
pedrobergerac
24. Mrz. 2020 1:46
Antwort an  Stier

Werter Stier,

natürlich wird es eine echte Rettung sein. Merkel ist weg.

Heil und Segen

defiant2369
defiant2369
23. Mrz. 2020 21:47

Ein kleiner Auszug an Prominenten, die es erwischt hat (Liste ist mit Sicherheit nicht vollständig):

[hierhin ausgelagert]

Christof777
Christof777
23. Mrz. 2020 21:59

Bilddatei

Ich lese das mal so, wie ich es in der Schule gelernt habe: Von links nach rechts und von oben nach unten:

„Halt durch – kein Gang.“

Genau das mache ich gerade.

Brighid
Brighid
23. Mrz. 2020 22:15

„um die Herstellung eines Vehikels (…) welches die Verstreuten (‚Freidenker‘) mit einer neuen Plattform für das soziale Netzwerken für ‚Anfänger‘ versorgt, welches Gedankenfreiheit, -ausdruck und Patriotismus oder Nationalstolz (dem Gefühl von Liebe, Hingabe und dem Gefühl der Verbundenheit zu einem Heimatland und das Verbünden mit anderen Bürgern, welche dasselbe empfinden) gestattet.“

Was diese Worte bewirken, wenn ich sie nicht nur lese. ..

Welch inneres Licht die Vertiefung in diese entstehen lässt, wie es den Glauben beflügelt, an die Wiederbelebung unseres wahren Deutschtums, die Chance eines auf dem höchstem Wohl aller ausgerichteten Neubeginns – erlauben wir uns die Freude, darauf unseren Fokus zu richten und diese Vision zu füllen mit der Schönheit, die wir ihr zu geben vermögen!

Kraft aus Freude

Brighid
Brighid
24. Mrz. 2020 8:22
Antwort an  N8waechter

Danke, werter N8waechter. Kann man nicht Kraft aus Freude schöpfen? 😉

Kori
Kori
23. Mrz. 2020 23:02

Guten Abend,

ich bin noch in der Vogelperspektive. Und tapeziere das Schlafzimmer. Bisher nichts Positives für uns. Punkt.

Erst wenn ich „Sie“ sehe …, aber ich bin auch nicht enttäuscht, ich habe ja nichts erwartet.

P.S.: „Antichrist“

Ortrun
Ortrun
23. Mrz. 2020 23:14

CirstenW berichtet von auf Hochtouren laufenden Verhaftungen in den USA, besonders in Kalifornien, auch in England – militärische Bewegungen, Panzertransporte. „Ellen“ (Ellen-Show), was für ein böses Stück (!) – Material über Kommunikation dieser Leute.

Do not Fear 10 days of Darkness might begin early,Tank video deployment worldwide [YT]

Eldrim
Eldrim
24. Mrz. 2020 4:51

Na, wenn das mal nicht ’ne Meldung ist. Hmm…:

Corona-Krise in Deutschland: UN-Generalsekretär ruft zu weltweitem Waffenstillstand auf [newsdeutschland.com]

Ich lass das mal so stehen …

Grüße

Sailor
Sailor
24. Mrz. 2020 8:03

Disclosure News It (Italien) berichtet im Rahmen der täglichen Meldungen auch über die Sonnenaktivität und bezieht sich auf Meldungen von spaceweather.com:

News Burst 24 March 2020 [disclosurenews.it]
spaceweather.com
(deepl.com)

Space Weather berichtet heute: Das Sonnenminimum ist da – aber selbst jetzt tanzen seltsam schöne Polarlichter um die Pole. Und: Auch der von Astronomen beobachtete Komet Atlas regt, nicht nur in Österreich, zum nachdenken darüber an, ob Auswirkungen oder auch Veränderungen in diesem Zusammenhang mit Ereignissen von 1811 vergleichbar sind, oder konkurrieren könnten.

C/1811 F1 , der große Komet von 1811 – Wikipedia erklärt im Rahmen von „Auswirkungen auf den Zeitgeist“, Auszüge:

„Napoleon I., der Kaiser der Franzosen, betrachtete die spektakuläre Erscheinung des Kometen als ein Omen, das auf den Erfolg seines geplanten Russlandfeldzugs 1812 hinwies. Am Abend des 2. Juni 1811 ereignete sich ein Erdbeben in Südafrika. Wie Burchell berichtete, verband die Bevölkerung dieses Ereignis mit dem Erscheinen des Kometen. Das Jahr 1811 brachte viele hervorragende Weine hervor, viele Weinhändler sprachen noch jahrelang von „Kometenwein“. Gute Weine gab es in Bordeaux, Burgund und vom Douro in Portugal. Insbesondere der Jahrgang 1811 aus dem Château Lafite-Rothschild wird als der feinste rote Bordeaux angesehen, der je gemacht wurde.“

C/1811 F1 (Großer Komet) – Auswirkungen auf den Zeitgeist [de.wikipedia.org]

Danke, werter Nachtwächter, für die Übersetzung des Q Tropfens.

Bewahren wir nun unsere Ruhe und Gelassenheit im Umgang mit den vielen Meldungen und Gedanken. Eins nach dem anderen! [redensarten.index.de]

Ich wünsche allen einen schönen Tag. 🙂

Volker
Volker
24. Mrz. 2020 8:32

Internationale Corona-Hilfe für Italien: „Aus Russland mit Liebe“ [spiegel.de]

Aus Russland mit Liebe. Russische Truppen mitten in der EU. Seit wann darf der größte Feind der westlichen Welt 😉 europäischen Boden betreten? Hat die USA ihre Vorherrschaft abgegeben? Befreit Russland Europa aus den Händen der alten Eliten?

Für mich ist das ein ganz wichtiges Zeichen für geopolitische Veränderungen.

Markward
Markward
24. Mrz. 2020 8:58
Antwort an  Volker

Ich frage mich, ob der Spiegel den in meinen Augen sehr sympathischen italienischen Wortwitz des Mottos der Aktion nicht rüberbringen wollte oder ihn gar nicht bemerkt hat. (Beim Spiegel ist alles möglich …). Die Aktion, in deren Rahmen neun russische Transportflieger medizinisches Material und Personal nach Italien geflogen haben, heißt jedenfalls „Dalla Russia con amore“. Genauso heißt in Italien auch der Bond-Film „Liebesgrüße aus Moskau“.

Übrigens hatte es etwa eine Woche zuvor (am 13. März) bereits eine ähnliche Aktion aus China gegeben.

Eisenmeister
Eisenmeister
24. Mrz. 2020 9:57

An alle Kameraden/innen,

wir dürfen nicht vergessen, was heute vor 87 Jahren in einer englischen Zeitung veröffentlicht wurde!

Heil Euch!
Eisenmeister

Alfreda
Alfreda
24. Mrz. 2020 10:17
Antwort an  Eisenmeister

Und dieser Krieg hat bis heute nicht aufgehört.

Brighid
Brighid
24. Mrz. 2020 21:22
Antwort an  Eisenmeister

wir dürfen nicht vergessen,“ …

Werter Eisenmeister,

wäre es stattdessen nicht an der Zeit, in die Versöhnung zu gehen? Uns, unser Volk und unsre Zukunft freizumachen von Schuld und Schuld-Zuweisungen?

Heil dir – heißt doch: Heilung, Heilsein …?

Franz Maier
Franz Maier
26. Mrz. 2020 11:28
Antwort an  Brighid

Mit manchen Gestalten ist keine Versöhnung möglich. Archive öffnen, Tiefen Staat damit vorführen und sie dazu zwingen, dass sie sich und ihre Familien entweder selbst richten oder medial wirksam festgenommen und lebenslänglich weggesperrt werden. Wäre eine Möglichkeit, die einfach durchzuführen wäre.

Versöhnung würde ja bedeuten, dass wir ihre Lügen akzeptieren würden. Das ist leider völlig utopisch. Ich bin sicher, es werden einschneidende Veränderungen auf uns Deutsche zukommen. Und es wird besser sein, als die letzten 75 Jahre!

Der Wolf
Der Wolf
26. Mrz. 2020 21:36
Antwort an  Franz Maier

Mit manchen Gestalten ist keine Versöhnung möglich. … Versöhnung würde ja bedeuten, dass wir ihre Lügen akzeptieren würden. Das ist leider völlig utopisch.

Lieber Franz Maier,

genau! Erstens ist eine Versöhnung mit der Lüge nicht möglich, denn dann würden wir ja die Wahrheit aufgeben. Zweitens darf es keine Nachsicht gegenüber dem Unrecht geben, denn dann würden wir das Unrecht bestätigen und damit selbst das Recht verletzen.

Zumindest verlangt eine echte Versöhnung die Anerkennung der Schuld und eine angemessene Wiedergutmachung. Solange das nicht geschehen ist, ist eine Versöhnung leider nicht möglich.

Kameradschaftliche Grüße

Markward
Markward
26. Mrz. 2020 22:00
Antwort an  Brighid

Werte Brighid,

von welcher Schuld sollten wir unser Volk denn freimachen?

Und die Bedeutung von „Heil“ findet sich unter anderem hier:

Die Etymologie von „Heil“ und „heilig“ [hansschauer.de]

Heil Dir!
Markward

Missie Mabel
Missie Mabel
26. Mrz. 2020 23:35
Antwort an  Brighid

Werte Brighid,

Unterschiedlichkeit der Symbolik:

Menschen reichen einander die Hände zur Versöhnung. Bei (((Jenen))) bedeutet der Handschlag den Abschluss eines Geschäftes, also einer Schuld (in die Zukunft), nach ihren Regeln und Gesetzen!

Auf dieses seit über 75 Jahren gut geölte „Geschäfts-Schulden-Modell“ kann ich gerne verzichten.

Gott mit uns
Missie

Adler und Löwe
Adler und Löwe
24. Mrz. 2020 10:03

Hmm. Mal wieder etwas zum Lachen. In Australien drehen die auch langsam durch:

Toilet paper shortage from coronavirus panic buying sees fight break out | ABC News [YT]

Reiner Sinn
Reiner Sinn
24. Mrz. 2020 10:07

„Wenn Du wach bist“, dann mußt Du dich von Zeit zu Zeit auch einem erholsamen Schlaf hingeben!

Liebe N8w-Kameraden,

die hohen Frequenzen, der Energien, der wahrgenommenen Szenen im Theater und besonders auch der vielen Beiträge und Internetverweise beanspruchen uns. Dabei selektieren wir wohl alle mehr oder weniger nach unseren Hoffnungen, Interessen, nach unserer Aufnahmekapazität usw. usw. Das zeigt sich bei mir u.a. an der Nutzung der Kommentarliste, die ist zwar praktisch, jedoch bleibt dabei sogleich auch einiges auf der Strecke.

Gute komplexere Kommentare bleiben da schon mal unkommentiert, weil wir allen Impulsen ohnehin nicht mehr folgen können. Da teilen sich Bereiche (Dritte Macht, geistig religiöse, mystische, Prophezeihungen, Tages-, Militär-, Außen- …politik) und ja, da hilft wohl wirklich nur eine beträchtliche Flughöhe, um die Einzelheiten zu verkleinern.

Andererseits sind gerade hier im nächtlich bewachten Raum viele wertvolle Gedanken- und Handlungsauforderungen zu finden. Im schwachen Licht der Laterne wird gesucht, was beim hellsten uns immer noch blendendem Licht mit den die Augen verdeckenden Händen niemals zu finden ist. Der Beitrag „Keine Panik …“, der uns auf verantwortungsvolle Aufgaben hinweist, verschwindet in dieser Gemengelage im Gestern. Wie ist das zu nehmen?

Ganz spontan kommt mir in den Sinn, daß Jesus im Sturm schlief und er nachdem er von den besorgten Jüngern geweckt wurde, dem Sturm Ruhe gebot. Wer wach ist, der muß sich auch mal schlafen legen und ausruhen.

Euch allen Heil, gesunden Schlaf und Segen

Adler und Löwe
Adler und Löwe
24. Mrz. 2020 10:09

Und hier etwas zu unserer bedeutenden Aufgabe der Deutschen. Ich habe den Buchstabenwert von „Deutschland“ berechnet:

4 5 21 20 19 3 8 12 1 14 4 ∑111

111: Symbolische Bedeutung

Die Bedeutung der Zahl 111 – Numerologie und Zahlenmystik [vorteilhaftwebsite.com]

Die Zahl 111 [seelenwellness.info]

„Die 11 (so auch die 111) symbolisiert den Neuanfang auf einer höheren Ebene. Das bedeutet, dass wir Pioniere sein dürfen, verantwortungsbewusst und optimistisch als Vorbild – jeder für sich selbst, zu leben.“

„Sie bedeutet das manifestieren und das manifestieren von Gedanken in Realität“

Na dann. Heil und Segen.

solarplexus
solarplexus
24. Mrz. 2020 15:09
Antwort an  Adler und Löwe

Die Q-summe aus 111 ergibt doch 3, odda?

Mann, ich steige aus der Quarantäne aus. Dat wird mir um ein vielfaches zu viel. Da schnall ich ab: Ährlich!

Wenn ich die Grundrechenarten noch nicht einmal um ein Zehntel begreifen tu. Wo soll das noch hinführen über-haupt? Das Thema hatten wir schon mal hier. Das Q steht vor der Zensur der Censoren. Den Spass hatten wir hier schon einmal.

Kuarantäne? So ein Kwatsch, ne kleiner Eisbär.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
24. Mrz. 2020 18:05
Antwort an  solarplexus

Kuarantäne? So ein Kwatsch, ne kleiner Eisbär.“

Wie kommst Du auf mich, werter solarplexus?

🙂

Brighid
Brighid
24. Mrz. 2020 15:41
Antwort an  Adler und Löwe

„…den Neuanfang auf einer höheren Ebene. Das bedeutet, dass wir Pioniere sein dürfen, verantwortungsbewusst und optimistisch als Vorbild – jeder für sich selbst, zu leben.“ „Sie bedeutet das manifestieren und das manifestieren von Gedanken in Realität“

Vielen Dank, werter Adler und Löwe!

Hier kommt uns somit offenbar in dieser Evolutionsepoche eine für alle Völker wichtige Mission zu!? Hat man uns eventuell deswegen, um den durch unser Tun potentiell entstehenden Aufwach- und Entwicklungsprozess zu unterdrücken, so geschwächt und ausgebremst?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
24. Mrz. 2020 17:04
Antwort an  Adler und Löwe

In meiner Erinnerung ist die 11 die Meisterzahl, die 22 die Verdoppelung und Stärkung und die 23 die ultimative Verstärkung der Meisterzahl. Nur mal so.

Ortrun
Ortrun
24. Mrz. 2020 21:08

Stimmt, Annegret, fragt sich nur, welche Meister damit arbeiten, mit der 11?

Heilige oder auch kosmische Zahlen (Schöpfung) sind: 3, 7, auch die 8 (Oktavengesetz), die 10 (göttliche Zahl – Verstärkung der 1/Einheit), die 12 – und auch das Vielfache dieser Zahlen (Produkt). Für die 11 gilt als Bedeutung: sie steht über der 10, will das Göttliche übertrumpfen und ist damit anti-göttlich (symbol. Bedeutung).

Adler und Löwe
Adler und Löwe
24. Mrz. 2020 22:15
Antwort an  Ortrun

Das mit dem Antigöttlichen stimmt jetzt aber nicht so. Die 11 ist die Zahl, die noch unvollendet ist. Sprich: es ist noch nicht vollkommen. Was bei den Zuständen in unserem Land ja auch durchaus zutreffen kann.

den Neuanfang auf einer höheren Ebene.“

Bei einem Neuanfang gilt es das Unvollkommene zu vervollkommnen. Das Unheile zu heilen.

Ortrun
Ortrun
25. Mrz. 2020 2:19
Antwort an  Adler und Löwe

Ist eine Frage der Deutung, des Zusammenhanges, der Interpretation! Wenn die 11 bei den FM z.B. wichtig ist, dann weil sie über der 10 steht (symbolisch). So ist es gemeint.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 9:43
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

deuten, interpretieren, glauben, alles das hat nichts mit wissen zu tun und ist genau einer der Aspekte, der uns in diese verfahrene und verquere Situation brachte. Etwas zu sagen, um kurz danach zu erklären, wie das zuvor Gesagte gemeint ist, ist durchweg kontraproduktiv und Verschwendung von Energien.

Eine Aussage wird nun mal nicht von jedem verstanden, dennoch sollte sie für den, der sie tätigt wohlüberlegt und klar sein. „Allen Leuten Recht getan, ist eine Kunst die niemand kann“, sagt der Volksmund.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
24. Mrz. 2020 22:45
Antwort an  Ortrun

Es ist im Grunde genommen ganz einfach. Oft spricht man von weißer und schwarzer Magie. Die Grundlage jeder „Magie“ ist immer hell, also licht. Die Anwendung ins Gegenteil liegt nicht in der Magie an sich, sondern in dem der sie benutzt. So kann allerdings jeder, der weiße Magie anwendet, diese mit bösen Absichten in schwarze verwandeln, der, der von vornherein in Richtung schwarz unterwegs ist, kann nicht so ohne Mühe weiße Magie betreiben. Das erfordert einen Prozess der nicht in einem Leben zu erbringen und daher inkarnationsübergreifend ist.

Magie ist übrigens kein Geheimnis, es wird, wie so vieles, zu einem stilisiert.

Ekstroem
Ekstroem
24. Mrz. 2020 12:04

Die „Demokratie“ ist am Ende. Es braucht eine straffe Führung, um aus diesem Schlamassel rauszukommen. HJ Müller spricht im letzten Denkwerk ab ca. Min. 10:00 über die kommende Militärdiktatur (vermutlich noch im Frühjahr):

Denkwerk 20 64 [YT]

Es gibt die Männer dafür. Herr Maaßen könnte eine Rolle spielen. Aber auch Generalleutnant Markus Laubenthal, der exakt seit Donald Trump der Oberbefehlshaber der VS ist, sehr schnell in den militärischen Rängen aufgestiegen ist:

Markus Laubenthal [de.wikipedia.org]

Dann gibt es ja noch die Generäle in der Reserve, die seit Jahren aufklären. Spannende Zeiten.

Heil und Segen

Neo
Neo
24. Mrz. 2020 13:42
Antwort an  Ekstroem

Hier nochmal der Hinweis, dass die Voraussagen von HJM aus seiner Weltsicht entspringen und nicht unbedingt etwas mit der Realität zu tun haben müssen. Wenn man die Zeit hat, sich mit vielen Dingen zu beschäftigen und ihnen auf den Grund zu gehen, verführt das auch dazu zu meinen, alles zu wissen. Das war bei mir schon mit 16 der Fall. Oh Mann, was musste ich seither dazu lernen und tue es auch heute noch jeden Tag.

Nach meiner Einschätzung erzählt HJM, neben fundierten Dingen, auch jede Menge Vermutungen bis hin zu wirrem Zeug, vermittelt aber den Eindruck ganz tief in den Kessel geschaut zu haben.

Markward
Markward
24. Mrz. 2020 17:12
Antwort an  Neo

Ich teile Deine Einschätzung, werter Neo.

H u S
Markward

Ekstroem
Ekstroem
24. Mrz. 2020 18:16
Antwort an  Neo

Werter Neo,

selbstverständlich entspringen die Einschätzungen von HJM seiner Weltsicht. Er sagt übrigens etliches, mit dem auch ich nicht übereinstimme. Wenn er auf Dich den Eindruck macht, den Du im letzten Satz beschreibst, so ist das Dein Eindruck, der Dir unbenommen bleibt.

Auf mich macht HJM den Eindruck eines bescheidenen und gütigen Menschen mit Lebenserfahrung, gesundem Menschenverstand und dem Herz auf dem rechten Fleck. Der aber auch klare Worte sagen kann (siehe seine Aussagen zur notwendigen Diktatur). Was die vielen Zuschauer seiner Videos vor allem an ihm schätzen, ist vielleicht seine unerschütterliche Gelassenheit und Zuversicht. Er gibt vielen Menschen Mut und Kraft in schwieriger Zeit. So wie unser N8wächter es mit seinem Blog tut.

Heil und Segen
Ekstroem

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 19:10
Antwort an  Ekstroem

Diese Prädikate kann man HJM durchaus zugestehen, werter Ekstroem. Selbst, wenn sich an ihm die Geister scheiden. Dennoch gehört er unzweifelhaft zur Wahrheitsbewegung und verdient es sicherlich nicht, diskreditiert zu werden.

Eine andere Figur, die Du angesprochen hast, bereitet mir etwas Magenschmerzen. H.G. Maaßen mag für den Moment einige richtige Dinge sagen. Anderseits gehörte auch er zum System und könnte jetzt lediglich seine Fahne in den Wind gehängt haben – vielleicht in Kenntnis darüber, was hier in Kürze „passiert“, denn gute Quellen dürfte er haben.

Heil und Segen

Neo
Neo
24. Mrz. 2020 19:27
Antwort an  Ekstroem

Auf mich macht HJM den Eindruck eines bescheidenen und gütigen Menschen mit Lebenserfahrung, gesundem Menschenverstand und dem Herz auf dem rechten Fleck. Der aber auch klare Worte sagen kann (siehe seine Aussagen zur notwendigen Diktatur). Was die vielen Zuschauer seiner Videos vor allem an ihm schätzen, ist vielleicht seine unerschütterliche Gelassenheit und Zuversicht. Er gibt vielen Menschen Mut und Kraft in schwieriger Zeit.“

Werter Ekstroem,

Deine Einschätzung zu HJM teile ich. Dennoch schließt das eine das andere (wirres Zeug) nicht aus. Mein Beitrag sollte nur schon einmal die allzu großen Erwartungen dämpfen.

Nach der vorliegenden Sachlage drauf zu schließen, dass sich die Defender 2020 Einheiten in SHAEF-Einheiten umwandeln, um die Dinge in Mitteleuropa neu zu regeln, inklusive neuer Jalta-Konferenz, Militärdiktatur, Inthronisierung eines Kaisers und das am besten noch bis spätestens 9. Mai, halte ich für mehr als gewagt.

Das wird alles sehr wahrscheinlich nicht eintreten, schon gar nicht in der Kürze der Zeit. Und dann wird aus Mut und Kraft in schwieriger Zeit eine weitere Enttäuschung werden.

Heil und Segen
Neo

Ortrun
Ortrun
24. Mrz. 2020 21:21
Antwort an  Ekstroem

Ja, General Laubenthal, mögen sie ein Guter sein und ihr Volk lieben! Nach Ihrer beeindruckenden und außergewöhnlichen Militärkarriere warten möglicherweise noch ganz besondere Aufgaben auf Sie …

Mögen unter unseren Soldaten in den höheren Rängen einfach ethisch einwandfreie und sich dem deutschen Volk verpflichtete Persönlichkeiten sein! Informiert über Wesentliches sind sie hoffentlich zur Genüge.

Man muss berücksichtigen, dass die höheren Ränge der BW vom Hauptmann aufwärts alle durch die NATO politisch verlesen und „gebrieft“ wurden. Möge zur entscheidenden Stunde Verantwortung die Oberhand haben und das deutsche Wesen hervortreten (das echte, nicht das uns angedichtete!), mögen alle, die Befreiung für die Völker anstreben, eine enge und gute Verbindung miteinander haben!

Gott sei mit Ihnen!

mimi c.
mimi c.
24. Mrz. 2020 13:35

Wenn der Vorhang denn gefallen sein sollte, so frage ich mich nun, ob wir vielleicht dann vor einem zweiten stehen.

Heil und Segen
Mimi

Blechschroeder
Blechschroeder
24. Mrz. 2020 14:01

In einer Welt voller Gewalt, überleben nur die Brutalen. ☝️

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 18:55
Antwort an  Blechschroeder

Falsch, die Besonnenen!

Blechschroeder
Blechschroeder
25. Mrz. 2020 4:00

Ich verneige mich, du hast recht. Ich habe unreflektiert nachgeplappert.

Markward
Markward
24. Mrz. 2020 15:30

Wollt Ihr mal ein kleines Aha-Erlebnis haben? Dann geht doch mal auf den „Live-Ticker“ von traugott-ickeroth.com und schaut mal nach unter seinem Netzverweis:

Brutaler Polizeieinsatz in Italien. Kommt jetzt doch die NWO des Tiefen Staates?“ [MP4-Datei, Achtung, Lautstärke runterfahren!]

Ich weine jetzt noch …

H u S
Markward

Ortrun
Ortrun
24. Mrz. 2020 21:31
Antwort an  Markward

Werter Markward,

dieser Polizeieinsatz fand nicht in Italien, sondern auf Mallorca statt und zwar von der Policia Local d’Algaida; einfach ein schönes Geschenk für ihre Schutzbefohlenen, prima Männer ❤️️! Der Rest von Spanien hat absolut nichts zu lachen derzeit und sie haben mein Mitgefühl.

Heil und Segen
Ortrun

Markward
Markward
24. Mrz. 2020 22:04
Antwort an  Ortrun

Aber, werte Ortrun, das ist doch gerade der Witz. Ich habe brav auf Traugotts Netzverweis geklickt, in der Erwartung, irgendwelche bösen italienischen Polizisten nach Art des G8-Gipfels in Genua 2001 zu sehen, die wie wild auf ihre Schutzbefohlenen eindreschen, und was sehe ich?

Supersympathische spanische Polizisten. Alleine diese Tatsache führt doch den Netzverweis-Titel „Brutaler Polizeieinsatz in Italien“ ad absurdum.

Die Frage, die sich mir stellt ist nur, ob der gute Traugott das ganz bewusst als Scherz so vernetzt hat oder nicht. Um das zu beurteilen, kenne ich ihn zu wenig. Dennoch: Ich fand’s witzig.

Heil und Segen
Markward

Till
Till
24. Mrz. 2020 16:12

Laut DWN hat Göring-Eckardt angedeutet, daß morgen der Epidemiefall (Ausnahmezustand) für ein Jahr ausgerufen wird. Leider befindet sich der Artikel hinter der Bezahlschranke:

Göring-Eckart: Bundesregierung ruft am Mittwoch Ausnahmezustand für ein Jahr aus [express.deutsche-wirtschafts-nachrichten.de]

Lena
Lena
24. Mrz. 2020 18:05
Antwort an  Till

Das ist auch in der „Welt“ zu lesen.

Heil und Segen!
Lena

P.S.: Bei der werten Erdbeerschorsch und bei dem werten Ekstroem, natürlich ebenso bei Christina von Dreien, entschuldige ich mich in aller Form, daß ich ein falsches Foto einsetzte.

Eine Frage nebenbei an den werten N8w. Ist „häh“ ein neues zu lernendes deutsches Wort, für die kommende Zeit?

Heil und Segen!
Lena

bandilla
bandilla
24. Mrz. 2020 18:33
Antwort an  Till

Was Göring-Eckardt raus-Po-Sau-nen kann, können andere viel besser und vor allem weitaus witziger oder besser „Lieb(l)ich“er:

Bringt eure Toten raus- wenn Liebich auf dem Weg zur Kaufhalle zum Einkaufen von Dingen [YT]

Alfreda
Alfreda
25. Mrz. 2020 12:00
Antwort an  bandilla

So wie die „Schnabel“-Maske ein Kennzeichen des Pest ist, so wird dermaleinst das Klopapier zum Kennzeichen der großen Corona-Katastrophe werden. Nancy Pelosi erweist sich hier als Richtungsweiserin:

Pelosi wears commemorative toilet paper earrings to coronavirus press conference [geniustimes.com] 🤣

Franz Maier
Franz Maier
26. Mrz. 2020 11:32
Antwort an  Alfreda

Igitt, ist das eine widerlich-hässliche Schabracke.

Christof777
Christof777
25. Mrz. 2020 16:04
Antwort an  bandilla

Werter LKr2,

vielleicht wäre es angebracht, künftig bei solchen Bildern:

Bilddatei

… vorweg einen Warnhinweis einzustellen.

Franz Maier
Franz Maier
26. Mrz. 2020 11:35
Antwort an  Christof777

Danke werter Christof, das wollte ich gerade auch schreiben.

Bei solchen Bildern muss man echt aufpassen, dass man seine Mahlzeit drin behält.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 19:58
Antwort an  bandilla

Alles wird gut. Am Ende. Und wenn es noch nicht gut ist, so ist es noch nicht das Ende.

Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit und neues Leben blüht aus den Ruinen.

Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.

Kein Volk versinkt, dass an sich selber glaubt.
Auch ich sah Sterne hell aus Nächten steigen.
Einst kommt der Tag, da steht der Baum belaubt und freies Volk wohnt unter seinen Zweigen.

Frei muss ich reden, denken und atmen Gottes Luft, und wer die drei mir raubet, der legt mich in die Gruft.

Es sei, des Lebens volle Schalen hab ich geneigt an meinen Mund.
Und auch des Lebens volle Qualen hab ich geschmeckt bis auf den Grund.

Und es kam der Tag, als das Risiko in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde, als das Risiko zu erblühen.

Markward
Markward
25. Mrz. 2020 20:24
Antwort an  N8waechter

1) Oscar Wilde
2) Friedrich Schiller
3) Friedrich Hölderlin
4) Friedrich der Große
5) Adalbert von Chamisso (in abgewandelter Form)
6) Friedrich Theodor von Vischer
7) Anais Nin

Es steht 4:3 für Friedrich.

H u S
Markward

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 21:27
Antwort an  Markward

Es ist unmöglich, jemandem ein Ärgernis zu geben, wenn er’s nicht nehmen will.

Wer offen trägt sein Licht, von keinem Schirm umwacht hat unverlässiges Geleit bei wind’ger Nacht.
Nur wem das Licht zugleich und die Latern‘ ist eigen, sieht selber seinen Weg und kann ihn andern zeigen.

Markward
Markward
25. Mrz. 2020 21:46
Antwort an  N8waechter

1) Friedrich von Schlegel
2) Friedrich Rückert

Friedrich hat gewonnen.

Heil und Segen
Markward

Durchaus interessant: mein Sohn heißt Federico (nach Friedrich II von Staufen).

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 21:31
Antwort an  N8waechter

Das habe ich beabsichtigt unterlassen, werter Nachtwächter. In der Hoffnung, jemand möge sich zum Abend eines „coronalen“ Tages neugierig machen lassen und stöbern auch und ganz besonders in der Deutschen schönste Zeilen.

Regelbruch, ich weiß.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
24. Mrz. 2020 23:36
Antwort an  Till

So gut wie alle Medien vom Mainstream bis hin zu den Alternativen berichten darüber. Ist schon’n tüchtiges Schrittchen. (militärischer Stechschritt 😏, Frau Göring Eckardt echt staatsfraulich …, noch mal :grins:)

Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn hin, hoffentlich verlaufen sie sich nicht.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
25. Mrz. 2020 10:10
Antwort an  N8waechter

Wer’s noch nicht kennt:

Loriot – Auf der Rennbahn [YT]

Schade, diese alten Meme funktionieren heute nicht mehr so gut. Da lächelt nur noch die „alte Garde“ wissend.

Larry
Larry
24. Mrz. 2020 16:37

Hier in der Nähe von Stuttgart haben wir bereits den dritten, völlig Chemtrail-freien Tag in Folge. Ähnliche Meldungen lese ich auch von Kommentarschreibern aus anderen Gebieten Deutschlands. Sinngemäß wiedergegeben, machte vor einiger Zeit die Aussage die Runde, daß der Kampf gewonnen wäre, sobald dieses unsägliche Zumüllen des Himmels ein Ende findet.

Dieser Gedanke, zusammen mit anderen bemerkenswerten Vorgängen dieser Zeit, bringt mich zu einer Spekulation, für die es zugegebenermaßen vielleicht noch etwas zu früh ist, und bei der natürlich auch ein gehöriges Maß an Optimismus mitschwingt.

Was wäre, wenn der Kopf der Krake bereits abgeschlagen wurde und wir im Moment lediglich noch ein planloses Agieren der Tentakeln beobachten können? Kann es sein, daß die Befehlsketten zwischen den verborgenen „Eliten“ und den für uns sichtbaren „Eliten“ bereits unterbrochen wurden, sodaß Letztere lediglich noch die zuletzt erhaltenen Befehle ausführen, aber nicht mehr in der Lage sind, auf neue Entwicklungen angemessen und abgestimmt zu reagieren?

Durch diesen momentan verhängten „Shutdown“ fast des gesamten Wirtschaftssystems merkt natürlich auch jedes Schlafschaf, daß dieser Zustand, sollte er länger andauern, unweigerlich in den wirtschaftlichen Untergang führen wird. Gleichzeitig wird aber immer deutlicher erkannt, daß der angegebene Grund, nämlich die angebliche Verhinderung einer „Pandemie“, in Anbetracht einer relativ harmlos verlaufenden Erkältungserkrankung völlig unverhältnismäßig ist,

Um dies zu kaschieren, fällt aber den Medien und den Politdarstellern nichts besseres ein, als weiter die Angsttrommel zu rühren und Fallzahlen nach oben zu manipulieren (siehe Italien). So ist es eigentlich nur noch ein Frage der Zeit, bis auch dieser Schwindel durchschaut wird und sich das System vollends selbst diskreditiert hat.

Wäre es nicht ein genialer Schachzug der Planer eines Systemwechsels, genau so vorzugehen, um dem Volk die Verlogenheit und die Inkompetenz der Medien und Politdarsteller in einer Krisenzeit vor Augen zu führen, die es so seit über 70 Jahren nicht mehr gegeben hat?

Beobachten wir weiter die Entwicklung. Für eine Jubelfeier wäre es wohl aktuell noch zu früh. So, wie die Dinge sich beschleunigt haben, sollten wir jedoch schon in den nächsten Wochen deutlich mehr Klarheit darüber haben.

Larry
Larry
24. Mrz. 2020 19:47
Antwort an  N8waechter

Werter N8waechter,

eigentlich spielt es in diesem Zusammenhang keine Rolle, ob sich besagter „Eye the Spy“ zwischenzeitlich selbst diskreditiert hat, denn zumindest diese eine Aussage dürfte tendenziell stimmen. Chemtrails sind ja wohl zweifelsohne eine Schweinerei, die wir der Kabale zu verdanken haben. Wird nicht mehr gesprüht – ganz so sicher können wir uns dabei aber nach nur 3 Tagen freien Himmels noch nicht sein -, dann würde dies wohl bedeuten, daß zumindest in diesem Bereich der Kabale die Macht entzogen wurde.

Insofern würde ich den freien Himmel durchaus als starkes Indiz dafür werten, daß die Kabale inzwischen nicht mehr so kann, wie sie gerne möchte.

Grüßle
Larry

Ortrun
Ortrun
24. Mrz. 2020 21:53
Antwort an  Larry

Werter Larry,

diesem vorsichtigen Optimismus würde ich auch gern folgen. Ich habe es persönlich für mich immer so als Indiz gesehen: Frei werden wir erst, wenn der Himmel über unserem Land sauber wird.

Sie haben auch kein Geld mehr für die Chem-Schweinerei, sie sind pleite und müssten jetzt eigentlich das Helikoptergeld dem gepeinigten Volk zukommen lassen, wogegen sie sich immer noch sträuben (Kredite!) in dieser Simulation, wie man sieht (tun die Dems in den Staaten auch). Ein italienischer Politiker hatte mal gezwitschert, dass Italien für Geo-Engineering 22 Millionen € abdrücken müsse (im Jahr, glaube ich). In D war es sicher mehr.

Aus den USA habe ich gehört (ohne Gewähr), dass die „Guten“ in bestimmten Gebieten eine besondere Art von Aerosolen durch Flugzeuge ausbrächten, um die Atmosphäre zu reinigen und schädliche Stoffe zu binden (Metallpartikel usw.). Eine solche Reinigung ist vielleicht vonnöten, wenn man bedenkt, wie lange sie diese Gifte ausgebracht haben und in welcher Konzentration. Man sieht es an vielen Bäumen und Büschen, die diese Pilzschichten auf sich haben.

Was das Chaos der Politschauspieler angeht: Es ist derzeit wie eine Kakophonie (frei nach Schröder), sie gackern nur noch wie Hühner (Aktionismus), denen die „Leithenne“ fehlt. Hoffentlich können sie bald keine faulen Eier mehr legen!

Heil und Segen
Ortrun

Christof777
Christof777
24. Mrz. 2020 18:33
Antwort an  Larry

mimi c.

Wenn der Vorhang denn gefallen sein sollte, so frage ich mich nun, ob wir vielleicht dann vor einem zweiten stehen.

Heil und Segen
Mimi

Alfreda
Alfreda
24. Mrz. 2020 19:03
Antwort an  Larry

Bezüglich der Streifen mußte ich heute leider wieder ein übles Geschmiere am Himmel registrieren, nachdem wir drei Tage (mindestens, habe kein rechtes Zeitgefühl mehr) einen zum Frohlocken schönen Himmel hatten, im Nordwesten. Ich habe mir die Streifen schön geredet mit „Das ist ein letztes Aufbäumen.“

So’n paar Streifen können mich nicht erschüttern.

Ortrun
Ortrun
24. Mrz. 2020 22:06
Antwort an  Alfreda

Es herrscht ja ganz wenig Flugverkehr derzeit und eine dichte Sprühtätigkeit würde übel auffallen.

Auch in der Mitte vom Reich war der Himmel herrlich blau, aber vereinzelt habe ich Streifenmacher gesehen – keine Kondensstreifen! Es war allerdings die Variante, die schnell wieder vergeht, keine Wolkendecke erzeugt. Der Ausstoß beginnt allerdings direkt hinter dem Flieger, also nichts Natürliches.

Bei der HR-Sendung „Alle Wetter“ traut sich dieser Oberlügner R. immer noch von Kondensstreifen zu sprechen (gestern!) – tut der, bis zu seiner Absetzung. Der hatte mal eine Physikerin von Deutschen Raum- und Luftfahrtzentrum zu Gast (paar Jahre her) und hat diese Frau, als Physikerin, unglaubliche Märchen erzählen lassen über Flugdichte und „Kondensstreifen“, es war nicht zum Aushalten, diese Unverfrorenheit.

Als ich dann anrief beim HR, kam er selbst ans Telefon (hatte gar nicht um ihn gebeten) und brüllte mich unfreundlich an: „Es gibt keine Chemtrails!“ Ich hatte dieses Wort gar nicht erwähnt, bin taktisch viel geschickter. 🙂

Jedenfalls hatten wir ein unglaubliches Gesockse (Ethnie fragwürdig) in den Medien zu ertragen all die Jahre – es wird Zeit, dass es endlich endet!

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
25. Mrz. 2020 7:57
Antwort an  N8waechter

Ich kann mich noch sehr genau an mein erstes bewußt erlebtes Flugzeug erinnern, das war im Kindergarten auf’m Spielplatz. In der DDR war es zu dieser Zeit eine kleine Sensation, mal eins zu Gesicht zu bekommen, vor allem in unserer Gegend. Dieses Flugzeug hatte einen kurzen, weißen Schweif, der sich nach kurzer Zeit auflöste. Das war in den 70ern.

Aber auch ich habe die „unnormalen Kondensstreifen“ erst so richtig wahrgenommen, als ich von der Chemtrail-Theorie hörte. Überhaupt bin ich früher sehr, sehr unbewußt unterwegs gewesen, fällt mir gerade auf …

Markward
Markward
25. Mrz. 2020 9:57
Antwort an  N8waechter

Werter N8w,

ich denke, bei den älteren Semestern, die einen natürlichen Himmel noch aus jungen Jahren kennen, ist auch ein gut Teil kognitive Dissonanz, vielleicht als Selbstschutzmechanismus, im Spiel. Ähnlich wie Du Dich an das Halbzeitgespräch mit dem rauchenden Zwanziger erinnerst, erinnere ich mich an ein Gespräch mit meinem Schwager:

Wir saßen im Garten und am Himmel waren zwei Flugzeuge zu sehen, eines mit normalem Kondensstreifen und eines mit einem ewig langen Schmutzstreifen im Schlepptau. Beide Flugzeuge flogen, so schien es zumindest, gleich hoch, also gleiche physikalische Bedingungen. Mein Schwager (Diplomphysiker) fand das völlig normal und hatte sofort seine Allzweckabwehrwaffe gezückt: krude Verschwörungstheorie. Gut, die Verschwörungstheorie-Reaktion ist Manipulation geschuldet, dennoch denke ich, dass dieses Abwehrverhalten bei dem Thema, eigentlich eine recht „normale“ Reaktion ist, denn eigentlich ist die Sprüherei doch wirklich un-vorstellbar, oder? Und dennoch passiert sie (noch).

In Berlin auch heute wieder nicht: strahlend blauer Himmel, von dem nur die Sonne herablacht.

Heil und Segen
Markward

bandilla
bandilla
25. Mrz. 2020 20:48
Antwort an  N8waechter

Eine Beobachtung meinerseits:

2. März 2020 [YT]

Zauberer
Zauberer
26. Mrz. 2020 0:33
Antwort an  bandilla

Werter bandilla,

im Mühlviertel zu leben, wäre mein absoluter Wunschtraum! Nur leider spielt da meine Tiroler Lebensgefährtin (noch) nicht mit. 😭

P.S.: Kennst Du diese? wirmuehlviertler.net

Karl
Karl
25. Mrz. 2020 12:05
Antwort an  Alfreda

Hier in der Nähe ist ja ein Militärflugplatz und wenn die Jagdflieger ihre Übungsflüge absolvieren, gibt es auch eine besondere Art von „Contrails“. Das liegt vermutlich am Treibstoff. Wer weiß, was da alles beigemischt ist – das JP-8 soll ja auch ein Teufelszeug sein.

Die „Trails“ sehen ähnlich aus, haben aber ein anderes Auflösungsverhalten als die, die geradlinig ihre Gitternetze sprühen. Häufig sind „Figuren“ und scharfe Kehren zu beobachten, während die Chemtrailbomber in der Regel stur geradeaus fliegen.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 20:13

Ich hatte geahnt, dass Ausgangsbeschränkungen/Quarantäne zu Folgeschäden führen können:

Wenn deiner Frau langweilig wird [YT]

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 20:23
Antwort an  N8waechter

🙂 Der Klassiker!

Alfreda
Alfreda
24. Mrz. 2020 20:48

Und nach der Quarantäne spielt sich dann folgendes ab:

Mann will mit seiner Frau kein schönes Wochenende verbringen [YT]

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 20:56
Antwort an  Alfreda

🙂

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 21:22
Antwort an  Alfreda

Und dieser nette Herr sollte seine Reisepläne in die Türkei besser auf Eis legen:

Wenn deiner Frau langweilig wird [YT]

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
24. Mrz. 2020 21:35
Antwort an  N8waechter

Hier der richtige Verweis:

Ein Mann ist sauer auf Erdogan 😂 [YT]

Rheinländer
Rheinländer
25. Mrz. 2020 0:47
Antwort an  N8waechter

Frage: Was halten die Türken vom Corona-Virus?
Antwort: Keks, alter Keks!

Keks, alter Keks!; deutsch-türkisch [YT]

Ekstroem
Ekstroem
24. Mrz. 2020 20:45

Es spricht sich rum, was kommen wird. Die BRiD wird „abgewickelt“ (Karma-Ernte für die „Abwicklung der DDR“?). Das weiß nicht nur der Müller, sondern auch der „Engelsburger“:

Bilddatei

HaJo Müller hat sich übrigens gerade für die strengste Strafe für Adrenochrom-Täter ausgesprochen. Die wissen, was auf sie zukommt.

Heil und Segen

Beryllus
Beryllus
24. Mrz. 2020 22:21
Antwort an  Ekstroem

Das ehemalige DDR-Gebiet hält jedem vor Augen, was Abwicklung bedeutet, insbesondere wenn orts- und städteprägende Betriebe samt Infrastruktur eingestampft werden. Die Abwicklung begann jedoch schon längst vor dem Ende der DDR durch den Verschleiß der Betriebe und der Arbeiterschaft. Die im Ausland beliebten Waren waren wurden nicht für die eigene Bevölkerung hergestellt, sondern zum Devisenerwerb – und damit zur Parteifinanzierung.

Die Arbeiter waren stolz auf ihr Handwerk, ihre Betriebe und ihr Können. Als sie sich für frei hielten, kam jedoch das böse Erwachen; viele Betriebe waren zu verschlissen, andere waren auch zu gut und somit ungewollte Konkurrenz.

Heute sind die Spuren einer kleinteilig organisierten, verketteten sowie am Volk orientierten Industrielandschaft vielerorts noch wahrnehmbar. Viele Spuren wurden beseitigt, anderswo auch wieder aufgebaut, gar als erfolgreicher Gegenentwurf in einer an der Globalisierung orientierten Welt.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
24. Mrz. 2020 23:21
Antwort an  Ekstroem

Militärrecht, streng und hart, dann fällt der Rest um, den das Coronavirus nicht um den Verstand gebracht hat.

Ekstroem
Ekstroem
24. Mrz. 2020 21:35

Bill Cooper war einer der ersten, der mutig und unerschrocken die Wahrheit ans Licht brachte:

Bilddatei

Er sagte 9/11 voraus. Nach mehreren Mordanschlägen auf ihn wurde er schließlich in seinem Haus von der Polizei erschossen. Was er und unzählige andere gesät haben, wird jetzt weltweit geerntet. Der „Wind der Veränderung“ ist zum Sturm geworden, von dem Donald Trump im Oktober 2017 gesprochen hat. „Das Blatt wendet sich [jetzt] in Politik, Wirtschaft und der Gesellschaftsordnung.“

Niemand muß Angst vor diesem Sturm haben, denn er „weht vom Berg Gottes“. Wer in sich ruht, ist geborgen in diesem Sturm. Hier in knapp 6 Min. ein Video dazu auf Deutsch:

Der Sturm: „My fellow Americans, the storm is upon us… God bless“ [YT]

Heil und Segen

Ortrun
Ortrun
24. Mrz. 2020 22:44

Werter N8wächter,

hier noch einmal ein Stückchen Jan Walter-Artikel auf Deine Nachfrage. Den gesamten Artikel kann man dann aufschlagen (wenn man möchte), denn Jan Walter ist Optimist und lebensbejahend, was gut tut.

Trump will Notstand lockern: Massnahmen sollten nicht schlimmer als das Problem selbst sein! [legitim.ch]

„Im StGB Art. 258 steht:

„Wer die Bevölkerung durch Androhen oder Vorspiegeln einer Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum in Schrecken versetzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.“

Dieses Gesetz wurde nicht umsonst erlassen. Angstzustände machen nachweislich krank und aktuell haben wir es mit einer regelrechten Massenhysterie zu tun, die nebst dem unnötigen Aufschrecken der Bevölkerung auch die Spitäler massiv unter Druck setzt, sodass das Pflegepersonal nicht mehr richtig seinen Pflichten nachkommen kann. Doch damit hat es sich leider noch nicht, denn wenn die ungerechtfertigten Maßnahmen noch länger anhalten sollten, droht auch noch eine massive Wirtschaftskrise, deren Folgen beispiellosen Ausmaßes sein könnten. …“

Heil und Segen
Ortrun

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
24. Mrz. 2020 23:25

Die Zahl zum wach werden …

6 Millionen Atemmasken abhanden gekommen… [danisch.de]

Manuel Wagner
Manuel Wagner
25. Mrz. 2020 9:02
Antwort an  Kleiner Eisbär

Werter Kleiner Eisbär,

die haben sich die Scheintoten geholt. Der Anführer war ein gewisser „Klaus“.

Franz Maier
Franz Maier
25. Mrz. 2020 13:52
Antwort an  Manuel Wagner

Sag doch so was nicht. Die Masken wurden entlaust. 😉

Manuel Wagner
Manuel Wagner
25. Mrz. 2020 17:25
Antwort an  Franz Maier

Nee, lieber Franz Maier, sind diese Läuse erstmal drin – macht Reinigung keinen Sinn. Läusepest halt!

Franz Maier
Franz Maier
26. Mrz. 2020 10:47
Antwort an  Manuel Wagner

Es muss nur ein Zyklon kommen, und das ganze Kartenhaus fällt in sich zusammen. 😉

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 10:00
Antwort an  Kleiner Eisbär

Du musst es dreimal sagen, heißt es. In Kenia verschwinden 6 Millionen Masken. Derweil hatte man in Belgien kurz vor der Ausbreitung des Coronavirus 6 Millionen Masken vernichten lassen. Sicher ein Schelm, wer Böses dabei denkt, vermutlich schon, wer überhaupt denkt.

Halten wir also Augen und Ohren offen, die nächsten 6 Millionen kommen bestimmt.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
25. Mrz. 2020 15:20

Freitag sind im Eurojackpot 88 Millionen … 🙂

Manuel Wagner
Manuel Wagner
25. Mrz. 2020 18:34
Antwort an  Kleiner Eisbär

Werter Kleiner Eisbär,

uns hier reicht die Zahl 88. Er hat mit seinem Genie Millionen glücklich gemacht. Oder?

Markward
Markward
25. Mrz. 2020 20:28
Antwort an  Manuel Wagner

Daran besteht kein Zweifel, werter Manuel, ((((man)))) hat ihn nur nicht weiter machen lassen.

H u S
Markward

Manuel Wagner
Manuel Wagner
26. Mrz. 2020 9:35
Antwort an  Markward

Werter Markward,

eines Tages wird ((man)) froh sein, sein Erbe annehmen zu dürfen. Er war der Zeit so weit voraus, schon längst in der Zukunft angekommen – man muss ihm nur endlich folgen. Dann machen wir gemeinsam weiter!

Wetterfrosch
Wetterfrosch
25. Mrz. 2020 16:26

6 Millionen – erinnert das nicht an etwas?

solarplexus
solarplexus
25. Mrz. 2020 1:17

Ich werde erst wieder wach,
wenn der werte N8w ne gescheite Küche hat,
endlich seine Werk von GuG in Ruhe mit Magnus zum gloreichen Finale trägt und ich keine Schlieren, wie heute von der Meute, nochmals gesprüht am Himmel sehen darf.
Dat sieht definitief nicht aus wie 1980. Basta.
Schluss mit den Blendgranaten.

Guatas Nächtle, dat Lagerfeuer geht aus und das Abenteuer beginnt morgen wieder bis zum Feuerabend.
Ach ja, Die Bauern mit Düngemittel werden am Freitag auf Antrag des Saarländischen Ministers vorzeitig mit der Düngemittelverordnung endgültig abgezockt,
Wach sein? Naja.
Süsse Träume weiterhin

Frigga
Frigga
25. Mrz. 2020 7:35
Antwort an  solarplexus

In England wird auch noch gesprüht. Vielleicht ist aber das Sprühverbot noch nicht bis an alle Stellen durchgesickert.

Gastleser3
Gastleser3
25. Mrz. 2020 12:31
Antwort an  Frigga

Es gibt kein Sprühverbot. Der uns jetzt bescherte blaue Himmel beruht einzig und allein auf der derzeitige Wetterlage. Zur Zeit beherrschen Strömungen aus ONO oder SSO unser Wetter. Da diese Strömungen recht kühl sind, setzt man dann das Ausbringen aus. Wenn es wieder wärmer wird und die Strömung aus SW oder NW kommt, werden wir diese Streifen wieder vermehrt am Himmel sehen.

Ich beschäftige mich damit schon seit Jahren und ich dürfte damit recht behalten. Denn HAARP läuft ja auch noch, wie unschwer die letzten Tage zu erkennen war. Diese Thematik macht derzeit auf vielen Foren die Runde und alle berufen sich auf eine angebliche Aussage von Q oder Trump. Es wird schon triumphiert und gefeiert, dass die Rettung endlich da ist.

Muss wohl am Lagerkoller liegen, zu bequem um selbst zu recherchieren. Es wird einfach unreflektiert übernommen. Daraus entstehen Gerüchte, die dann in schöne Texte verpackt, die ersehnte Wahrheit und Rettung präsentieren. Wir sind noch lange nicht über den Berg. Was diese Einschätzung im folgenden Verweis eindrucksvoll beweist.

Der Weg zur Knechtschaft hat eine Abkürzung und sie heißt Angst – ein Augenzeugenbericht [misesde.org]

Ich teile sehr ungern etwas aus dem Weltnetz, aber dem kann ich nur zustimmen.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
25. Mrz. 2020 15:56
Antwort an  Gastleser3

Jedem seine eigene Angst. Die Masse hat Angst vor Corona, Klima, Rechten, Ozonloch usw. Die VTler vor Chippen, Chemtrails, Crasch, 5G usw. Die Regierung hat Angst vorm Volk, die Eliten, daß sie auffliegen. Alle haben Angst um ihre Lieben (nehme ich zumindest an).

Ist es überhaupt möglich und sinnvoll, keine Angst zu haben?

Gastleser3
Gastleser3
25. Mrz. 2020 19:32
Antwort an  Erdbeerschorsch

Alles was Du aufzählst, sind geschürte Ängste, die jeweils ein bestimmtes Klientel ansprechen. Es kommt auf jeden selbst an, inwieweit er diese Angst zulässt. Da im Moment alles auf Angst basiert, egal von welcher Seite gewisse Meldungen kommen, hat man immerhin noch die Möglichkeit sich auszusuchen, wovor man Angst hat. 😉

Ich habe es vielleicht falsch ausgedrückt. Ich wollte eigentlich darauf hinweisen, womit uns derzeit Angst gemacht wird und da der Großteil der Menschen leicht zu beeinflussen ist, machen sie aus Angst alles mit, auch wenn die Angst unbegründet ist. Da der Mensch von Natur aus sehr ängstlich ist, zumindest der Großteil, hat man leichtes Spiel. Auf beiden Seiten.

Derzeit halten sie Massen unter Kontrolle, mit etwas, wovor jeder Angst hat: der Angst vor dem Tod. Egal, wo man liest, überall werden wir sterben. Ob nun am „Virus“ oder 5G. Teufelskreis.

Was kommt wird, man eh nicht ändern können. Ob es jetzt nun gut oder schlecht für uns ausgeht. Man kann doch die sich zur Zeit gegebenen Umstände nutzen und sich von seiner Angst lossagen. Indem man jetzt sehr viel Zeit mit seinen lieben verbringt, den Rechner, Radio und TV ausschaltet und mal ein Buch in die Hand nimmt. Mit den Kindern Spiele spielt usw usw.

Es liegt an jedem selbst.

bandilla
bandilla
25. Mrz. 2020 23:39
Antwort an  Erdbeerschorsch

Dir, werte Erdbeerschorsch, sei hiermit herzlich dieses 80er Kultlied aus der Alpenrepublik gewidmet:

Keine Angst [YT]

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
26. Mrz. 2020 7:59
Antwort an  bandilla

Vielen Dank, Bandilla. 🙂

Ich war übrigens ein großer „Fan“ von Falco, für mich „der Österreicher“ schlechthin.

bandilla
bandilla
26. Mrz. 2020 12:26
Antwort an  Erdbeerschorsch

Hansi Lang, Hansi Hölzl und Hansi Dujmic unsere drei Hansis sozusagen. 😉 So überspannt (österr. für hochnäsig) wie der Falco sind wir im Allgemeinen aber nicht. Es war halt sein Alterego, der Falco. Er soll sogar einen Zwillingsbruder gehabt haben, der bei der Geburt jedoch verstorben ist. Vielleicht auch daher seine zwei Gesichter.

Ja, auch ich schätze ihn sehr. Hier noch, mit Verlaub, ein Lied von ihm, das weniger bekannt ist:

Les Nouveaux Riches 1993 [YT]

Franz Maier
Franz Maier
26. Mrz. 2020 16:35
Antwort an  bandilla

Ich dachte immer, beim Falco wäre der Grund für’s Überspanntsein das Koks gewesen.

Der Wolf
Der Wolf
27. Mrz. 2020 12:07
Antwort an  bandilla

Aus den 30ern kennen wir auch noch den schönen alten deutschen Schlager: „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern, keine Angst, keine Angst Rosmarie!“ gesungen von Heinz Rühmann mit Hans Brausewetter und Josef Sieber (aus dem Film: „Das Paradies der Junggesellen“). Dürfte dann ja in nächster Zeit konsequenterweise verboten werden, denn wir sollen ja Angst haben!

Hier zum Anhören:
http://www.youtube.com/watch?v=AbYHF6ymAO4

Viel Spaß!

Sonne
Sonne
26. Mrz. 2020 7:14
Antwort an  Erdbeerschorsch

Natürlich ist es möglich, angstfrei zu leben, dass war mal der Ur-Zustand. In einer echten Gefahrensituation mag Angst die Triebfeder für Mut sein, somit ist sie diesbezüglich sinnvoll. Runtergebrochen ist Angst zu haben nur eine Entscheidung des Einzelnen.

Meine Schwiegertochter hat mich auf einen sehr schönen Film aufmerksam gemacht, den ich hier für alle einstellen möchte. Mache ein jeder sich seine eigenen Gedanken dazu:

Gott hat keine Raubtiere erschaffen [YT]

Franz Maier
Franz Maier
26. Mrz. 2020 10:52
Antwort an  Erdbeerschorsch

Ich habe überhaupt keine Angst mehr. Und ich merke, wie gut mir das Licht tut!

Für die aktuell herbeigeschriebene Kronenkrise hilft mir vor allen anderen Dingen die Statistik. Ich muss kein Arzt sein, mir reicht die Statistik völlig aus, um klar sehen zu können, dass hier im Hintergrund ganz andere Operationen ablaufen.

Noch nie in der gesamten Menschheitsgeschichte wurde so krass mit Kanonen auf Spatzen geschossen, wie heute bei diesem Kronenvirus. Wobei, hier sind das ja nicht mal Spatzen. 😉

Markward
Markward
27. Mrz. 2020 10:21
Antwort an  Franz Maier

Zum Thema Statistik und zum Thema Angst passt wunderbar ein Artikel aus der Feder Herbert Ludwigs, den dieser am 24. März auf seine Seite „Fassadenkratzer“ gestellt hat. Er trägt den Titel „Wahrheit und Täuschung – Die Rolle der Angst und der Panikmache in der Corona-Krise“. Ludwig zitiert in seinem überaus lesenswerten Aufsatz einen Mediziner mit folgender Aussage:

„Mit vielen negativen Gedanken, mit viel Angst schwächt man das Immunsystem, mit viel positiven Gedanken kann man das Immunsystem messbar stärken. Man muss sich merken: Die Angst hindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben. Deshalb sollte man jeden Tag zuversichtlich aufstehen und seine Selbstheilungskräfte optimieren.“

Hier der Verweis zum ganzen Aufsatz:

Wahrheit und Täuschung – Die Rolle der Angst und der Panikmache in der Corona-Krise [fassadenkrater.wordpress.com]

Wetterfrosch
Wetterfrosch
25. Mrz. 2020 16:21
Antwort an  Gastleser3

Bitte, lieber @Gastleser3, laß uns doch unsere Illusionen …

Gastleser3
Gastleser3
25. Mrz. 2020 19:13
Antwort an  Wetterfrosch

Tut mir leid …

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
25. Mrz. 2020 19:51
Antwort an  Gastleser3

Ich beschäftige mich damit schon seit Jahren und ich dürfte damit recht behalten …

Ist das so, werter Gastleser3? In diesem Fall würde ich Dich bitten, Deine unwiderlegbaren Ergebnisse mal für alle nachprüfbar hier zu präsentieren. Wenn es Dir nur um das „Rechthaben“ geht, hast Du meines Erachtens den Sinn einer Wahrheitsbewegung nicht verstanden oder vielleicht doch? 😉

Dir Heil und Segen

Gastleser3
Gastleser3
25. Mrz. 2020 21:40

Nicht immer gleich jedes Wort auf die Goldwaage legen. Anders formuliert: Meine Beobachtungen werden sich bestätigen. 😉

Was soll ich Dir da für Ergebnisse präsentieren? Es sind halt eigene Erfahrungen und Beobachtungen. Im Zuge dessen ist mir aufgefallen, das bei niedrigen Temperaturen nicht gesprüht wird. Usw usw usw. Sollte ich mich zu weit aus dem Fenster gelehnt haben und es diesmal anders kommen, lass ich Dir über den N8wächter, eine Kiste Corona zukommen. 😉

Dir auch Heil und Segen

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
25. Mrz. 2020 21:51
Antwort an  Gastleser3

Humor hast Du ja … 😉

Dir Heil und Segen

Franz Maier
Franz Maier
25. Mrz. 2020 13:50
Antwort an  solarplexus

Bei mir hier in Deutschland ist seit 4 Tagen kein einziger Streifen, geschweige denn eine Wolke am Himmel. Man kann, wenn man durch den Wald geht, richtig spüren, wie sich die Natur erholt.

solarplexus
solarplexus
25. Mrz. 2020 1:23

Wann ist das nächste Treffen der Berger im Bilder-rahmen?
Dat wird ja hoffentlich nicht abgesagt, sonst könnte ja alles untergehen. ;–)
Vor allen Dingen der globale Kontokorrentplan.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 9:50
Antwort an  solarplexus

Die müssen die Räumlichkeiten noch vorbereiten, 1,50 bis 2 Meter Abstand in einen Bilderrahmen zu koordinieren erfordert Chuzpe, die geht ihnen jedoch nach und nach flöten. 😉

solarplexus
solarplexus
25. Mrz. 2020 14:09

Werte Annegret,

bist du wirk-lich sicher? Ohne kwarantierte Zwei-fel deiner lieblichen Mein-ung un-geteilt?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
25. Mrz. 2020 19:48
Antwort an  solarplexus

Ach, lieber Solarplexus. Wie las ich heute? „Zweifel, Dreifel, Vierfel.“ Such dir etwas davon aus. 😏

solarplexus
solarplexus
26. Mrz. 2020 13:12

Wat? Hattu carina? Häh?
Ich reise weiter. Hier bin ich nicht sicher.
Zuviele Viren.

solarplexus
solarplexus
25. Mrz. 2020 1:31

Ach ja, und Abstand soll man ja halten, damit die Drohnen bessere Fotos machen können, da sie ja nicht so niedrig fliegen dürfen und die Server und IT nicht überlasstet werden darf, da wir uns in Phase 2 von 4 befinden und man das als Stresstest bezeichnet, der viele unvorbereitet überraschen tut. Warum? Fragt Obelix, der hat ein funktionierendes Einmanngewerbe und braucht keine Unterstützung, auch ohne Ziehpapa.

Sonne
Sonne
25. Mrz. 2020 9:26

Meine Einschätzung zur Lage:

Trump und Putin verstehen sich und sie arbeiten auf der geistigen Ebene zusammen und auch zu. Die Krone ist das Mittel zum Zweck, die Menschen aus der Schusslinie zu bringen, auch wenn es vom Tiefen Staat anders gedacht sein mag. Somit kann niemandem etwas passieren.

Es wird alles gut für uns in Deutschland, ja weltweit werden.

Besonnene Grüße …

Amelie
Amelie
25. Mrz. 2020 9:47

Werter Nachtwächter,
liebe Mitleser,

ich habe eine Frage: Gibt es dieses Video auf englisch?

JFK Jr. lebt?! Q #WWG1WGA! Es wird biblisch!!! [YT]

Besten Dank im voraus.
Amelie

Frigga
Frigga
25. Mrz. 2020 12:14

„Prince Charles tested positive, otherwise in good health.“

Warum lassen die sich alle testen? Mich hat noch keiner aufgefordert.

H & S

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
25. Mrz. 2020 17:31
Antwort an  Frigga

Spekulation: Es gibt Gerüchte, wonach die Erreger in den Test eingebaut seien, um damit möglichst viele Infizierte nachweisen zu können! Spekulationsende.

Franz Maier
Franz Maier
25. Mrz. 2020 12:28

Schaut diese Maden an, lange wird das für diesen Verein nicht mehr gut gehen:

Abmahnwelle trotz Krise: Stationärer- & Onlinehandel betroffen [wortfilter.de]

Franz Maier
Franz Maier
25. Mrz. 2020 13:40

Bei mir hier jetzt der 4. Tag in Folge ohne eine Wolke am Himmel, keine Streifen, kein Schmutz, blauer Himmel wie früher. So strahlenden Sonnenschein kenne ich aus dem vergangenen Jahrtausend.

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
25. Mrz. 2020 17:28