US-Präsident Donald Trump und “QAnon“

-

Aktualisierung: Der Beitrag vertont von Into The Light. Danke! 👍


Seit Ende Oktober 2017 veröffentlicht “Q“ in verschiedenen Internetforen Botschaften über Machenschaften des Tiefen Staates und begleitet zugleich phasenweise das Tagesgeschehen mit Hinweisen für anonyme Sucher und Finder. Zunächst auf 4chan, dann auf 8chan und nach dessen erzwungener Abschaltung nun auf 8kun hat “Q“ eine enorme Sogwirkung auf viele Selberdenker entwickelt und inzwischen dürften weltweit Millionen Menschen die Botschaften mitverfolgen, insbesondere, weil es im Rahmen der mehr als 4.600 Beiträge zahlreiche Bestätigungen dafür gegeben hat, dass eine enge Beziehung zum US-Präsidenten besteht.

Im Sommer 2018 war “Q“ medial kaum noch zu ignorieren und so begann eine breit angelegte Desinformationskampagne von Seiten der Spottdrosseln. Seitdem wurden tausende Artikel über “Q“ geschrieben, welche die Anhänger und Mitverfolger als “Spinner“, “Verschwörungstheoretiker“, “Aluhutträger“, “Rassisten“ und “rechtsextremistische Randgruppe“ mit Neigung zur Gewalt verunglimpfen. Obgleich sich die sehr zahlreichen Anhänger und Mitverfolger von “Q“ sowohl in den Internetforen als auch in den Sozialen und Alternativen Medien deutlich zu US-Präsident Donald Trump bekennen, wurde dieser in seinen fast täglichen Presseauftritten noch nie auf die “QAnon“-Bewegung angesprochen.

Einen ersten zaghaften Versuch gab es am 14. August 2020, als eine Reporterin den US-Präsidenten fragte, ob er es gutheiße, dass die sich für die Kongresswahlen 2020 bewerbende Republikanerin Marjorie Taylor Greene offen die Ansicht vertrete, “QAnon“ sei es »wert angehört zu werden«. Herr Trump wich der Frage aus und sprach über Frau Greene und ihren Erfolg in den Vorwahlen und eine weitere Nachfrage wurde von ihm ignoriert:

Am gestrigen 19. August 2020 war es dann endlich soweit. Eine Reporterin fragte den US-Präsidenten, ohne eine Ausweichmöglichkeit anzubieten:

»Während der Pandemie scheint die QAnon-Bewegung eine Menge Anhänger hinzuzugewinnen. Können Sie darüber sprechen, was sie darüber denken oder was Sie solchen Menschen zu sagen haben, welche diese Bewegung verfolgen?«

Die Antwort des US-Präsidenten:

»Nun, ich weiß nicht viel über die Bewegung, abgesehen davon, dass sie mich meines Verständnisses nach sehr mögen, was ich zu schätzen weiß. Aber ich weiß nicht viel über die Bewegung. Ich habe gehört, dass ihre Popularität wächst.

Was ich höre ist, dass dies Leute sind, die, wenn sie die Straßen von Brooklyn sehen, wenn sie sehen, was in New York City allein in den vergangenen sechs bis sieben Monaten geschehen ist …, doch dies wurde bereits vor vier Jahren begonnen, als ich hier ankam, fast vier Jahre, können Sie das glauben? Dies sind Leute, die nicht gerne sehen, was in Orten wie Brooklyn und Orten wie Chicago und New York und anderen Städten und [Bundes-]Staaten geschieht. Und ich habe gehört, das sind Leute, die unser Land lieben und sie mögen es nicht, das mitanzusehen.

Also, ich weiß nichts darüber, außer, dass sie mich vermutlich mögen. Und sie möchten auch Probleme in diesen Gebieten, wie besonders die Gebiete, über die wir sprechen, weggehen sehen. Denn es gibt keinen Grund dafür, warum die Demokraten eine Stadt nicht führen können. Und wenn sie es nicht können, werden wir […] Truppen oder Polizeibeamte, was auch immer sie mögen, reinschicken und ihr Problem innerhalb von 24 Stunden oder weniger bereinigen.«

Die Reporterin hakte nach:

»Im Mittelpunkt der Theorie steht der Glaube, dass Sie insgeheim die Welt von diesem satanischen Kult von Pädophilen und Kannibalen retten. Klingt das nach etwas, hinter dem Sie stehen?«

Antwort:

»Nun, das habe ich noch nicht gehört, aber soll das etwas Schlechtes sein oder etwas Gutes? Wenn ich helfen kann, der Welt bei Problemen zu helfen, bin ich willens, dies zu tun. Ich bin willens, mich dort draußen hinzustellen. Und wir machen das tatsächlich. Wir retten die Welt vor einer radikalen linken Philosophie, welche dieses Land zerstören wird. Und wenn dieses Land fort ist, folgt der Rest der Welt nach.«

Betrachtung

Augenscheinlich ist der Deckel auf diesem recht speziellen Topf unhaltbar geworden. In Zeiten des US-Wahlkampfes und der inzwischen regelmäßigen, öffentlichen Beschuldigung praktisch der gesamten Führungsriege der Obama-Administration als “Hochverräter“, wurde hiermit wohl das Wahlkampf-Endspiel angepfiffen. Die politische Gegenseite stürzte sich sogleich darauf, dass der US-Präsident darauf verzichtete, sich von der “QAnon“-Bewegung zu distanzieren und stattdessen sagte, dass die Anhänger ihn offenbar mögen. Dies ist genau genommen mehr als schwach, doch letztlich das Einzige, was Herr Trump den Spottdrosseln vor die Füße warf.

Aus einem gewissen Blickwinkel betrachtet, darf dieser Zug taktisch betrachtet als erstklassig eingeordnet werden, denn einmal mehr stürzt sich der gesamte linke Spottdrosselschwarm darauf und fördert flächendeckend die Aufmerksamkeit für einen Themenbereich, welcher bereits an vielen Stellen medial repräsentiert wird: Pädophilie. Dies als Thema allein ist bereits bestens geeignet, einen derzeit noch schlafenden Riesen zu wecken. Doch die sich mindestens in Teilen dahinter verbergenden Ebenen des absoluten Grauens und der nachweisliche Mangel von Seiten der “Qualitätsmedien“, sich damit eingehender auseinanderzusetzen, bergen den wohl größten Sprengstoff zur fundamentalen Beseitigung politisch gesteuerter Medien und des überkorrupten Noch-Systems, welchen es in der bekannten Geschichte jemals gegeben hat. Ein klassisches Eigentor.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
68 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Thorson
Thorson
20. Aug. 2020 9:57

Werter N8wächter,

der Geist ist längst aus der Flasche und nicht nur das, obendrein sehen jetzt immer mehr Menchen diesen Geist der Wahrheit. Das lässt sich nicht mehr aufhalten.

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Franz Maier
Franz Maier
20. Aug. 2020 9:58

Kinderschänder sind die Einen, was schlimm genug ist.Was ich fast noch schlimmer finde, wenn gewisse Kreise die Existenz von Kinderschändung für Erpressung auf den höchsten Ebenen nutzen, wie die Stasi früher und „Deep State“ heute. Wer das Leid und die Qualen der Kinder dafür nutzt, um andere Zeitgenossen zu erpressen, der hat nichts menschliches an sich.

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
20. Aug. 2020 16:59
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz Maier,

gestatte mir eine kleine Verbesserung Deiner Ausführung: „wie die Stasi früher und „Deep State“ heute.“ Falsch, denn Stasi ist Teil des Systems und somit Teil des Deep State!

H&S

Lena
Lena
20. Aug. 2020 10:24

Wunderbar!

»Ein klassisches Eigentor«

Tik Tak …

Wir mit Gott!
Lena

Der Wolf
Der Wolf
20. Aug. 2020 10:32

In Ordnung, DT lehnt es ab, sich von Q zu distanzieren, sagt aber auch nicht, ich bin es, der das steuert/unterstützt; und offiziell weiß er natürlich von nichts oder jedenfalls „nicht viel“. Eine leicht zu durchschauende Behauptung. Aber das ist gleichgültig.

Indirekt bekundet er seine Sympathie mit der Q-Bewegung und erklärt sogar, daß er entschlossen ist, potentiellem Unrecht entgegenzutreten. Dazu muß es natürlich erstmal gerichtlich festgestellt werden. Er hätte insbesondere die Pädophilen-Kriminalität in den sogenannten „höheren Kreisen“ ausschließen oder als Unsinn abtun können. Aber gerade das hat er nicht getan.

Schön auch seine Erklärung bezüglich der Führungs“unfähigkeit“ der Demokraten, die ja mehr derem mangelnden Willen zuzuschreiben ist, für Recht und Ordnung zu sorgen. Damit hat er wahltaktisch alle Trumpfkarten in der Hand. Die Leute können schließlich am eigenen Leibe hautnah erleben, was Black-Life-Matters wirklich bedeutet.

Und zum Schluß noch sein Apell: Wenn wir fallen, dann fällt die ganze Welt. Aus reichsdeutscher Sicht dürfte sich das Problem vermutlich noch ein wenig anders darstellen.

Dennoch: Eine klare Botschaft. Nicht nur an die Amerikaner.

Die weltweite Entscheidungsschlacht naht.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monate von Der Wolf
globalvoter.org
globalvoter.org
20. Aug. 2020 16:27
Antwort an  Der Wolf

Die 1 Million $-Frage ist doch: Glauben wir an den Weihnachtsmann!?

Wenn die Qanon-Bewegung nichts als ein Bluff wäre, um die Gegenseite der ganz augenscheinlich dunklen Kräften der Globalisten, den heutigen „Inhabern“ des FIAT-Schuldgeld-System, sprich der Finanzkrake (FED/EZB/BIZ) unter „Strom“ zu halten! Es geht um die Macht, über die Menschheit (+ wer „morgen“ unsere Kohle drucken darf) und nach wie vor sehe ich zwei Seiten der gleichen Medaille.

Es gibt zu viele Verdächtige im Umkreis von Trump, wie Jared und die N.Y. Lubavitch, Netanjahu und andere. Der „deep state“ ist die Alte wie Neue Weltordnung. Die Verknechtung und Vorteilsnahme „soll“ nur innerhalb der Sekte mal die andere Seite „ranlassen“.

Fakten“check“: Die Treiber der „Wir sind was Besseres“-Bewegung machen 0,23 % der Weltbevölkerung aus. Nur 0,3 % der Bürger weltweit sind $-Millionäre oder Milliardäre. Nur 2 % der Menschen haben einen IQ von über 130. 90 % der Menschen sind „follower“ und keine Entscheider, auch nur annähernd. Ergo, die Illusion ist komplett, Kommunismus, Sozialismus und Demokratie, Rechtsstaat, freie Presse, Selbstbestimmung und Gemeinwohl sind in Wahrheit „unterm Deckel“ gehaltene Utopien.

Eine Weltordnung/Dominanz braucht die Menschheit am wenigsten. Wie Trump, Killary, Obama, Merkel, Putin, Erdogan, Assad und Xi uns „verkaufen“ wollen. Warum!? Es wäre genug in Hülle und Fülle da für alle der Menschenfamilie. Glaubt ihr nicht!? Eben, dann träumt schön weiter!

[Also ich werde wohl heute Nacht von den um die 30 Kommata träumen, die ich soeben aus Deiner Wortmeldung entfernt habe … 🙄. N8w.]

Der Wolf
Der Wolf
21. Aug. 2020 16:00
Antwort an  globalvoter.org

Werter globalvoter.org,

ob DT wirklich einer von den Guten ist, ist – wegen seiner Einbindung in bestimmte Strukturen – in der Tat schwer zu entscheiden. Er erinnert mich jedoch eher an John F. Kennedy. Der Haß, den er auf sich versammelt, ist ein weiterer Indikator, der mich persönlich daran hindert, ihn pauschal der Kabale der Dunklen zuzurechnen. Für die Beurteilung Putins gilt ähnliches.

Im Ernstfall gilt die Regel: Der Feind meines Feindes ist mein Freund, und wofern er trotz allem kein wirklicher Freund ist, so kann er doch zumindest zeitweilig ein nützlicher Verbündeter sein. Allerdings sollte man auch gegenüber Verbündeten vorsichtig sein.

Es ist immer gut, seinem eigenen Weg zu folgen. Denn letzten Endes ist nur auf einen selber Verlaß. Dies verlangt ein unbedingtes Festhalten an der eigenen Souveränität, selbst dann, wenn diese einem genommen ist. Weiterhin verlangt dies, sich konsequent auf die eigene Kraft zu stützen, und dies nicht nur im wehrtechnischen Sinne. Eine Verpflichtung freilich, die der Berliner Vasallen-Regierung gänzlich fremd, um nicht zu sagen ein Greuel ist.

Wenn wir das ändern wollen, müssen wir kämpfen, was auch immer das im Einzelnen heißt!

Keine bequeme Erkenntnis. Doch wird einem in der Geschichte niemals etwas geschenkt. Ich verweise in diesem Zusammenhang auf den Aufruf von General Flynn.

MdG

globalvoter.org
globalvoter.org
22. Aug. 2020 19:48
Antwort an  Der Wolf

[hierhin ausgelagert …]

Der Wolf
Der Wolf
23. Aug. 2020 15:28
Antwort an  globalvoter.org

Werter global.voter,

nach der Lektüre Ihres letzten Beitrages kann ich den Stoßseufzer des n8waechters über Ihre geschätzten Beiträge verstehen, wobei ich mich weniger an Ihrer Zeichensetzung störe, sondern eher an kryptischen Abkürzungen und einer irgendwie wolkig-mehrdeutigen Syntax, die – erinnernd an gewisse Formen moderner Lyrik – willkürlichen Interpretationen allzu viel Spielraum läßt. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, daß trotz dieser schweren Mängel der inhaltlichen Darstellungsweise, hier wichtige Gedanken geäußert werden, die eine Antwort verdienen.

Zum Weiterlesen hier klicken

Ich versuche es, auf die Gefahr hin, daß Sie ganz anderes meinen, als Sie geschrieben haben; in diesem Falle bitte ich um Ihre freundliche Korrektur.

Der Fall Trump bzw. Putin scheint von Ihnen klar genug bewertet. Ob diese nun zu den Guten oder Bösen gehören, vermag ich nicht zu entscheiden (siehe meinen Beitrag zuvor). Es gibt nämlich Dinge, die sowohl für als auch gegen eine solche Bewertung sprechen. Mein Anliegen ist es, zu einer pragmatischen Einschätzung zu gelangen, im Interesse einer souveränen deutschen Politik.

Trump bezeichnet die Hauptstrommedien als Lügenmedien? Da hat er meine volle Zustimmung. Trump will die NATO auflösen? Aber gerne! Trump zieht Truppen aus Deutschland ab? Weiter so, Herr Präsident! 75 Jahre Besatzung sind schließlich genug.

Trump mag die Merkel nicht? Ich auch nicht! Trump entzieht der BRD indirekte finanzielle Unterstützung? Fein! Umso eher ist das verhaßte System bei uns am Ende. Trump verläßt die WHO? Na, das wurde aber auch Zeit! Wozu braucht man schließlich eine solch bösartige Zentrale der Neuen Weltordnung?

Er baut Mauern gegen die Einwandererflut in den Vereinigten Staaten? Ich bete, daß man solche Mauern auch bei uns baut. Er will die EU zerschlagen? Kann uns nur nützlich sein! Usw., usf.

Freilich bleiben noch ein paar Dinge übrig, die wir selber tun müssen. Aber das kann man ihm ja schlecht zum Vorwurf machen. Hier geht es um unsere Eigenverantwortung.

Daneben gibt es freilich ein paar Dinge, die – um es vorsichtig auszudrücken – bei DT ein wenig irritieren. Aber immerhin gibt es hier eine ganze Reihe Dinge, die uns nützlich sind, und die eine souveräne deutsche Politik rasch ausnutzen sollte. Leider gibt es bei uns keine souveräne deutsche Politik.

Putin ist etwas undurchsichtiger; aber auch mit ihm ließe sich u.U. eine souveräne deutsche Politik machen – natürlich nur, solange sie auch Rußland nützt. Dasselbe gilt für die VS. Mit beiden Seiten zu jonglieren, dürfte allerdings nicht so einfach sein. Denn es existieren eine ganze Reihe Interessenkonflikte zwischen Rußland und den Vereinigten Staaten, und wir müssen uns gegebenenfalls entscheiden, auf welcher Seite wir stehen wollen. Und leicht sitzt man zwischen zwei Stühlen. Kann heikel werden.

Das Thema der kontrollierten Opposition im eigenen Lande hat damit erstmal weniger zu tun. Aber ich gebe Ihnen darin Recht, daß die große Stärke des Systems darin besteht, daß es ihm bisher gelungen ist, stets die Opposition zu beherrschen, indem sie diese systematisch unterwandert und korrumpiert.

Aber allmächtig ist der Gegner nicht. Man kann ihn schlagen. Und ich glaube nicht seiner Ohnmachtspropaganda. Das ist bloß eine weitere Falle, die uns lähmen soll.

Christof777
Christof777
23. Aug. 2020 19:37
Antwort an  Der Wolf

„Gleichzeitig habe ich das Gefühl, daß trotz dieser schweren Mängel der inhaltlichen Darstellungsweise, hier wichtige Gedanken geäußert werden, die eine Antwort verdienen.“

Werter Wolf,

dito. Deine Antwort ist, unabhängig davon, ob ich dieser folgen möchte oder nicht bzw. mich überhaupt auf diese Spielebene einlassen möchte, schlüssig, logisch aufgebaut und daher respektabel.

„Aber ich gebe Ihnen darin Recht, daß die große Stärke des Systems darin besteht, daß es ihm bisher gelungen ist, stets die Opposition zu beherrschen, indem sie diese systematisch unterwandert und korrumpiert.“

Diese angeblich so große Stärke des Systems ist genau genommen die größte Schwäche der Menschen. Insofern müssen wir den Fehler in erster Linie nicht beim System, sondern vielmehr bei uns suchen. Denn die Menschen können ohne das System leben, das System aber nicht ohne die Menschen. Wir sind so ungleich mächtiger, glauben aber, einem übermächtigen Gegner gegenüberzustehen. Was tut der Mensch, wenn er Angst vor einem scheinbar übermächtigen Gegner hat? Er läuft davon. Anstatt auf ihn zuzugehen, um erst einmal genauer hinzusehen, wen er da eigentlich vor sich hat. Das erinnert mich an den Scheinriesen Herrn Tur Tur aus einem „Kinderbuch“:

„Angst muss ernst genommen werden; sie zu überwinden, kostet Anstrengung und braucht auch Mut. Aber nur wer Angst aktiv angeht, vermag sie zu überwinden, oder erkennt, dass sie unbegründet gewesen ist. Die Figur des Scheinriesen ‚Herr Tur Tur‘ aus dem Kinderbuch ‚Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer‘ veranschaulicht dieses Phänomen hervorragend: Je weiter entfernt ‚Herr Tur Tur‘ ist, umso bedrohlicher erscheint er; nur wer sich ihm nähert, erkennt, dass er kein Riese ist.“

Scheinriese [de.wikipedia.org]

Der Wolf
Der Wolf
26. Aug. 2020 10:05
Antwort an  Christof777

Lieber Christoph,

das Beispiel mit dem Scheinriesen Turtur hat mir sehr gefallen; es ist wahr, wir müssen uns unseren Ängsten stellen, erst dann können wir sie besiegen. Das heißt allerdings nicht, daß die Macht der Negativen ausschließlich aus hohler Luft besteht.

Eine Geschichte wie CoVid19 ist tatsächlich ein ins Gigantische aufgeblasenes Gespenst. Andererseits verfügen die Dunklen – auch wenn ihre Macht auf tönernen Füßen ruht – sehr wohl über zahlreiche Waffen des Terrors, die sie auch notfalls einsetzen werden. Der Widerstand gegen ein solches System ist keineswegs ein gemütlicher Spaziergang – das wolltest Du allerdings wahrscheinlich mit Deinem Beispiel auch nicht behaupten.

Es scheint mir aber wichtig, darauf hinzuweisen. Jedenfalls ist es richtig, daß wir uns durch ihre Macht, die sie zweifellos besitzen, nicht einschüchtern lassen dürfen. Sie sind weder unverletzlich noch unüberwindlich. Und wenn wir das begriffen haben, können wir sie auch stürzen.

MdG

Antonsen
Antonsen
26. Aug. 2020 15:37
Antwort an  Der Wolf

Sie haben die Macht, weil wir sie ihnen geben. Die Waffen, die sie haben, bedienen wir. Wir spielen mit … wie lange noch?

Ein Pferd ist stärker als der Mensch. Trotzdem fügt es sich seinem Willen. Entweder es akzeptiert ihn oder es weiß nichts von seiner Stärke!?

LG von Antonsen

Georg Steimle
Georg Steimle
20. Aug. 2020 13:14
Antwort an  N8waechter

»Kern der Theorie ist, dass Trump heimlich gegen einen Kinderpornografie-Ring kämpft, zu dem auch prominente Demokraten gehören sollen. Politiker und andere Prominente ließen sich mit Hormonen behandeln, die aus dem Blut gefolterter Kinder gewonnen würden.«

Ja, ja, die wissen schon, wie sie Systemkritiker lächerlich und unglaubwürdig machen können. „Blut gefolterter Kinder“, klingt ja wirklich verrückt.

Lena
Lena
20. Aug. 2020 16:50
Antwort an  Georg Steimle

„Blut gefolterter Kinder“, klingt ja wirklich verrückt.“

Werter Georg Steimle!

Hast du noch nichts von „Adrenochrom“ vernommen? Das wurde zum Beispiel schon im türkischen Fernsehen verbreitet. Oder vor einigen Tagen das Buch der Nina Ruge „Junges Blut“ oder weitere Medien. Schau ruhig mal hin.

Für die gefolterten Kinder und die getöteten Kinder ist/war das alles ganz sicher viel furchtbarer.

Wir mit Gott!
Lena

Lena
Lena
20. Aug. 2020 17:00
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter!

(((Sie))) benehmen sich wie zweijährige Kleinkinder: sehe ich nichts mehr (Hand vor die Augen halten bzw. löschen), gibt es das nicht mehr. Erbärmlicher Haufen.

Wir mit Gott!
Lena

Anna Gramm
Anna Gramm
21. Aug. 2020 6:39
Antwort an  N8waechter

Telegram wird’s freuen … Irgendwann wird man die braven „follower“ allein daran erkennen, dass sie immer noch bei Facebook, Instagram etc. sind.

globalvoter.org
globalvoter.org
22. Aug. 2020 19:59
Antwort an  N8waechter

Der ideale Reibebaum! JFK, da gehen so richtig die Herzen und romantischen Erinnerungen mit! Geniale Täuschung!

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
20. Aug. 2020 12:53

Donald Trump hat sich da wunderbar aus der Affäre gezogen, indem er die Gemeinsamkeiten betont hat. Darüber hinaus gibt er seinen Opponenten erneut hinreichend Gelegenheit, das eigene Nest zu beschmutzen. Trump hat mit seiner Stellungnahme weder Q noch die Q-Bewegung verleugnet. Stattdessen hat er den Blick auf die alles zersetzende Oppositionsbewegung der Tiefen Staates gelenkt, Verschwörer, Verräter, Antifa, eben den ganzen Gossenschmutz an Verschwörungspraktikern, bis hoch in die Kreise der mächtigsten Sklavenhalter und Ausbeuter, die es weltweit endgültig zu beseitigen gilt.

Nach eingehender Beschäftigung mit den Inhalten von Exopolitics » Political Implications of Extraterrestrial LIfe [exopolitics.org], nebst der dort empfohlenen Bücher, ergibt sich für mich der Eindruck, dass die dort diskutierten Themen einen wesentlichen gemeinsamen Nenner haben.

Demzufolge ist der Machtapparat, womit weniger Senat und Kongress gemeint sind, sondern Teile des sogenannten militärisch-industriellen Komplexes, der in seiner Gesamtheit keinesfalls einheitlich ideologisch ausgerüstet, sondern in zwei Lager zerteilt und zugleich tief zerstritten ist, von National-Sozialisten der 3.M8 [bisskultur.de] infiltriert.

Diese haben tiefe analytische Einblicke in das Funktionswerk des gesamten Regierungs- und Wirtschaftsapparates und die Gefühlswelt des Feindes gewonnen, der sich mit ihnen bis heute im Krieg befindet. Sie sind aktiv geworden, nachdem sie sich offenbar entschieden haben, den dort in reichlicher Zahl vorhandenen, fortwährenden Erzfeind als Urheber sämtlicher innerer und äußerer Konflikte, von denen die gesamte Menschheit betroffen ist, zur alles entscheidenden Schlacht zu stellen. Trump scheint ihr Mann zu sein.

Das eröffnet einen völlig neuen Blick auf den Q-Faktor. Trump selbst betont immer wieder, wie auch hier in diesem Video, dass, wenn die USA fallen, die gesamte Welt fällt. Was bedeutet, entweder das Biest wird jetzt mit möglichst rechtmäßigen Mitteln endgültig zur Strecke gebracht oder die Welt wird einer geradezu endzeitigen Schlacht unterzogen, um diese Seuche vom Planeten zu entfernen.

Zumindest lässt sich so auch der globale Folgsamkeits- und Hab Acht-Modus erklären, der in weiten Teilen der Welt das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben zum Erliegen gebracht hat.

Der „Lockdown“ bekommt hierdurch eine ganz andere Kontur. Insbesondere der „Lockdown“ im hoch versifften Merkelland, deren Protagonisten offenbar jederzeit mit einem Enthauptungsschlag rechnen. Vielleicht sind deshalb Teile der israelischen Luftwaffe vor Ort, um ihren Judaslohn-Empfängern Solidarität zu zeigen?

Es bleibt schon fast unerträglich spannend!

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monate von Paul-Wilhelm Hermsen
Nicole
Nicole
20. Aug. 2020 12:58

Lieber Nachtwächter,

äwas ist Ihre Meinung zu der Annahme, das DT das „zweite Biest“ ist? Er mag Weltfrieden etc bringen und Pedophilie ein Ende setzen, doch eigentlich ist er das „zweite Tier“ – wir sehen evtl. den Kampf der beiden „Tiere“, beide Satan, um auch diejenigen zu „verführen“, die vermeintlich erwacht sind.

Hier ist ein hochinteressantes Video zu der These:

Die große “Q Anon“ Täuschung für die “Erwachten“ [YT]

Wäre das mal einen Artikel wert?
Herzlichen Dank für all Ihre wichtige und faszinierende Arbeit!

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
20. Aug. 2020 17:57
Antwort an  Nicole

Keine schlechte Idee! Und das meine ich ernst! Ohne mir das Video anschauen zu müssen. Ich habe sehr darüber nachgedacht. Und was passiert danach? Lesen Sie weiter oben oder in der Bibel, was danach passiert.

Wer sich in mythologischen (spirituellen) Welten auskennt, wird mir Recht geben, wenn ich behaupte, dass das Zusammenspiel zwischen „Gut und Böse“ Teil des Schöpferplanes ist, wobei die Grenzen für den irdischen Menschen eben gar nicht so klar sind, wie man es schlechthin annimmt.

Eine ganz andere Frage ist, was die Kirchenfürsten aus diesem Spiel gemacht haben. Aus ihrer Sicht sind die beiden Biester eine echte Pest und eine echte Bedrohung. Sie stören massiv ihre Auserwähltheit, denn sie vernichten ihre für sich in Anspruch genommene Dominanz über die menschliche Schafherde. Der Teufel frisst halt seine Kinder!

Ihre schöne verbogene Geschichte mag sich genau so abspielen. Wir werden sehen. Nur bedeutet das ihr endgültiges Aus. Ist doch spannend, oder?

Korih im Wald
Korih im Wald
21. Aug. 2020 0:44
Antwort an  Nicole

Seit wie vielen hunderten von Jahren planen die nun schon rum, treffen sich in geheimen Zirkeln, vollführen ihre Rituale, manipulieren die Welt?

Die erste gedruckte lateinische Bibel kam laut Wikipedia erst zwischen 1452 und 1454 heraus (Gutenbergbibel). Latein konnte aber das gemeine Volk nicht. Frage: Sind wir überhaupt in der Lage nachzuvollziehen, ob das, was uns als Bibelwortlaut dargestellt wird, wirklich Bibelwortlaut ist? Das Gleiche gilt für mich für viele der oft zitierten Prophezeiungen – z. B. von Alois Irlmaier.

Will sagen: Für mich ist es mehr als fraglich, ob all das, was immer so schön zu passen scheint, nicht vielleicht vorher schon schön passend gemacht wurde. Im Klartext: Vielleicht wurde ja schon alles entsprechend uralter Pläne gefälscht, um uns entsprechend zu täuschen. Wissen wir das?

Also, ich weiß noch nicht mal, ob es Australien wirklich gibt – war noch nie dort! 😉

Wenn ich an mir vorbeiziehen lasse, was nur in den letzten 10 Jahren manipuliert wurde, dann frage ich mich, was in 1.450 bis 2020 Jahren so alles manipuliert werden konnte – und das betrifft ja ausschließlich das Neue Testament. Für das Alte Testament hatte man ja noch viel mehr Zeit, sofern unsere Zeitrechnung halbwegs stimmen sollte, woran man auch erhebliche Zweifel haben kann – mal abgesehen von den ohnehin bekannten Kalenderänderungen.

Mir ist jedenfalls eines klar geworden: Ich sollte alles vergessen, was ich je per Kopf und Indoktrination gelernt habe – es ist wahrscheinlich alles falsch und Lüge! Das ist – ehrlich gesagt – ein beschissenes Gefühl … – im Alltag kaum realisierbar – aber trotzdem vermutlich die beste Basis dafür mit allem Zukünftigen umgehen zu können.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monate von Korih im Wald
Holle
Holle
20. Aug. 2020 13:49

Hinter der Bezahlschranke unkt die „Bild“ in der Zwischenzeit, dass der Enkel John F. Kennedys zur Gefahr für Donald Trump werden könne.

Was steckt hinter dem Auftauchen des Kennedy-Enkels? [bild.de]

Nun, dass ist wohl wieder einmal eine putzige Verdrehung. Darüber hinaus ist er noch recht jung. Wer weiß, womöglich kommt ihm erst noch ein Verwandter zuvor, der allerdings auch keine Gefahr für Trump darstellte. Sollte es gar so spektakulär kommen, wie vielerorts gemunkelt wird, wird in der „Bild“-Redaktion noch manchem Schreiberlein das Monokel in den abgestandenen Kaffee fallen.

Mit Sonne
Holle

Ortrun
Ortrun
20. Aug. 2020 16:28
Antwort an  Holle

Ich frage mich, welche Art von Täuschung dies sein soll und warum Caroline Kennedy ihren Sohn in diesem Schauspiel gefährdet. Soll damit die Demokratische Partei gerettet und auf etwas Neues vorbereitet werden?

Es ist mit Sicherheit nichts Zufälliges zu erwarten im gesamten Spiel. Das deutliche Agieren der Kennedy-Familie in der letzten Zeit war ja mehr als auffällig, so z.B. auf der „Nasengriff“ von Cousin Robert F. Kennedy und das öffentlich gesungene Lied der Kennedys.

Es ist eigentlich undenkbar, dass diese Familie Trump und Co. schaden will.

Amelie
Amelie
20. Aug. 2020 20:41
Antwort an  Ortrun

Ich nehme an, dass folgendes Video gemeint ist:

JFK’s daughter and grandson speak at 2020 DNC [YT]

Zu: Es ist eigentlich undenkbar, dass diese Familie Trump und Co. schaden will …:

Nun, alles und jeder hat vielleicht doch seinen Preis. Und niemand wird das besser nutzen als diese „Schlossbergs“. Wie kann man sich sonst für einen dementen „Menschen“ einsetzen, um ihm zur Präsidentschaft zu verhelfen? Es geht nicht darum, demente Menschen zu verachten. Es kann nur nicht sein, dass ein solcher einen Atomkoffer ausgehändigt bekommt und ein so großes Land wie Amerika führen soll.

Also wissen „sie“, dass die Regierung doch ganz andere stellen werden, wobei ich nicht davon ausgehe, dass dieser noch ein Chance hat.

Es könnte einen wirklich deprimieren, wenn man das Für und Wider zu Trump liest. Vielleicht dient das Ganze nur dazu, die etwas Aufgewachten zu verunsichern und so soweit wie möglich zu spalten. Und sollte er wirklich eine linke Type sein, so hätte er etwas ins Rollen gebracht, das nun nicht mehr aufzuhalten ist.

Ortrun
Ortrun
20. Aug. 2020 16:11

Werter N8wächter,

danke für die gute Zusammenfassung samt der Verdeutlichung von Trumps genialem Schachzug am Ende!

Es ist einfach unglaublich, wie geschickt dieses „Rollenspiel“ – auch gerade in Deutschland – durchgezogen wird, dieser verdeckte Krieg. Noch einmal wird es ruckelig werden, doch am Ende wird alles gut, wenn das deutsche Volk jetzt richtig reagiert.

Dieses Volk muss einfach aufwachen durch geeignete Maßnahmen. Dazu gehören auch die Groß-Demos in Berlin, eine Chance, die gegeben wurde, damit das Aufwachen besser und schneller klappt, Hefe im Hefeteig!

Es könnte für eine Weile noch auch etwas wehtun, stürmischer Seegang, alles für das Aufwachen, also anschnallen – es muss zugelassen werden im Rollenspiel. Für mich selber bin ich durchgedrungen, bin ziemlich guten Mutes und sehe das Licht am Ende des Tunnels.

Gott segne alle Kräfte, die seine Schöpfung mit ihren Nationen retten wollen!
In diesem Sinne sind wir eine Völkerfamilie.

Ortrun
Ortrun
20. Aug. 2020 16:14

Ein altes Foto von JFK Jr. mit Tätowierung – kann es jemand deuten?

Bilddatei

Ortrun
Ortrun
20. Aug. 2020 17:20
Antwort an  Ortrun

Hier nochmal Bildbeweise aus dem „Hauptstrom-Medien“ zur Tätowierung von JFK:

This Revealing College Photoshoot Shows a Different Side of John F. Kennedy Jr. [townandcoutrymag.com]

Ortrun
Ortrun
20. Aug. 2020 17:25
Antwort an  Ortrun

Zitat zur Recherche:

„Das war laut Text Tinte, aber kein permanentes Tatoo – wahrscheinlich für das Shooting ….aber das Motiv ist schon interessant….hab nämlich zahlreiche spätere Fotos gefunden ohne das Tatoo…..er soll aber ein irisches Kleeblatt auf der linken Schulter gehabt haben.“

Bilddatei

Missie Mabel
Missie Mabel
20. Aug. 2020 22:03
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

die Kennedy-Familie ist irischer Abstammung, da passt das Kleeblatt doch sehr gut.

Gott mit uns
Missie

Ortrun
Ortrun
20. Aug. 2020 16:37

Hab ich eben von jemandem aus der Familie bekommen. Kann das wirklich sein, dass das FBI die gesamten Protokolle von Z. auf seiner Twitterseite vernetzt – ganz oben? Man gelangt so zu einer PDF. Ich fasse es nicht!

twitter.com/FBIRecordsVault/…

Beryllus
Beryllus
20. Aug. 2020 17:30
Antwort an  Ortrun

Das war auf Twitter, wurde automatisch hochgeladen und von Twitter entfernt:

twitter.com/FBIRecordsVault/…

Hier ist es immer noch:

Protocols of Learned Elders of Zion Part 01 of 01 [vault.fbi.gov]

Trotz der klaren Kennzeichnung als Ermittlungsmaterial sieht so mancher Zwitschernutzer rot in den Kommentaren.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monate von Beryllus
Fenriswolf von Asgard
Fenriswolf von Asgard
20. Aug. 2020 17:54
Antwort an  Ortrun

Und Schwupps ist es weg!

Bekomme nur angezeigt: Leider existiert diese Seite nicht. Warum probierst du nicht eine Suche [twitter.com] nach etwas anderem?

So schnell gehts.

Heil und Thors Segen.

Helga
Helga
20. Aug. 2020 21:54
Antwort an  Ortrun
Marco
Marco
21. Aug. 2020 12:25
Antwort an  Helga

[hierhin ausgelagert]

Helga
Helga
22. Aug. 2020 18:07
Antwort an  Marco

Die Art, wie Du Deinen Beitrag schreibst, Marco, liegt einmal im Beginn und am Ende.

Da ist keinerlei Wertschätzung spürbar, das ist bisher der Grund, warum ich in diesem Forum unterwegs war.

Es mag sein, aufgrund seines Alters und auch vielleicht aus mangelnder Kenntnis …, das kann ich nicht einschätzen, dass er über die Stränge schlägt und ein kerniges Selbstbewusstsein an den Tag legt. Aber ist das nicht auch ein Attribut, das uns Deutschen ziemlich fehlt?

In dem Beitrag sagt er für mich eigentlich nichts Neues. Ich weiß, dass durch die „Frankfurter Schule“ eine Menge Mist in Westdeutschland initiiert wurde, unter dem wir bis heute leiden. Dass er sich aber immer wieder darauf bezieht, wie blöd doch der Westler ist, war der Grund für mich, ihn genauer anzuschauen und er geht zugegebenermaßen schon sehr schlampig in diesem Beitrag vor, indem er einfach ein Subtitel-Video macht.

Auf andere Begriffe in Deinem Beitrag möchte ich nicht eingehen.

Marco
Marco
23. Aug. 2020 12:37
Antwort an  Helga

Werte Helga,

das war keine Kritik an Dich fürs einstellen. Wir befinden uns gerade an einem kritischen Punkt im göttlichen Spiel. Die Energie zur Vereinigung der Deutschen hat nun die volle Wirkung erreicht und jetzt ringt man um die Richtung, die man dieser Energie verpassen möchte.

Und ein paar Worte zum Libertarismus: Libertarismus ist eine Welt, in der die Freiheit, und gemeint ist die individuelle Freiheit, über allem steht. Libertarismus ist eine Illusion. Jeder für sich und Gott für uns alle! Sie ist das Gegenteil des „Gemeinnutz steht vor Eigennutz“.

Es gibt keine funktionierende Gemeinschaft ohne Regeln. Wer kümmert sich um die Schwachen? Wer spricht Recht, wenn jemand böses tut, wer richtet, wer vollstreckt? Kann man davon leben, wenn alle nur Gurken anbauen oder baut die libertäre Gemeinschaft auch Straßen zum Nachbardorf?

Beobachtet Tierherden und Rudel und ihr seht die göttliche Ordnung, jeder nimmt die Position ein, für die er perfekt geschaffen wurde, das garantiert den größten Nutzen für die Gemeinschaft und die größte Befriedigung für den Einzelnen. Nur mal so als Denkansatz.

Schöne Grüße und schönen Sonntag
Marco

Alfreda
Alfreda
22. Aug. 2020 19:28
Antwort an  Marco

Sehr geschätzter Marco,

wenn ich könnte, würde ich dir 1.000 Daumen hoch geben.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monate von Alfreda
Der Wolf
Der Wolf
24. Aug. 2020 8:08
Antwort an  Alfreda

Ich auch!

Herzliche Grüße

Christof777
Christof777
20. Aug. 2020 18:00

„Und wir machen das tatsächlich. Wir retten die Welt vor einer radikalen linken Philosophie, welche dieses Land zerstören wird. Und wenn dieses Land fort ist, folgt der Rest der Welt nach.“

Direkter kann man es nicht mehr sagen. Trump hat nicht gesagt „… welche diese Land zerstören will„, sondern hat klargemacht, was mit diesem Land passieren wird, und danach mit dem Rest der Welt.

Seine letzten Worte:

„And when this country is gone, the rest of the world would follow … the rest of the world would follow. That`s the importance of this country.“

Die Übersetzung seiner letzten Worte ist aus meiner Sicht nicht korrekt, trifft aber dennoch den Kern seiner Aussage.

„… the rest of the world would follow“ ist zwar im Konjunktiv gesprochen, lässt aber keinen Zweifel daran, dass es so kommen wird. Deshalb hat er diese Worte auch, mit einer bedeutungsschweren Pause, wiederholt. Trump hat den Untergang der USA, und damit den Untergang der Welt, so wie wir sie kennen, angekündigt.

Das ist der Plan. Wir befinden uns auf dem direkten Weg in eine offene Diktatur, weltweit.

Bleiben Sie gesund.

Lena
Lena
20. Aug. 2020 19:39
Antwort an  Christof777

Werter Christof777!

Darf ich fragen, ob du lieber eine „Demokratie“ haben, sprich behalten, möchtest? Habe ich dich so richtig verstanden?

Friedrich Schiller über Demokratie:

Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn.
Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen.
Bekümmert sich ums Ganze, wer nichts hat?
Hat der Bettler eine Freiheit, eine Wahl?
Er muß dem Mächtigen, der ihn bezahlt,
um Brot und Stiefel seine Stimm‘ verkaufen.
Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen.
Der Staat muß untergehn, früh oder spät,
wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.

Demetrius I. (Sapieha) [gutzitiert.de]

Schiller sagte auch: „Demokratie ist die Diktatur der Dummen.“

Wir mit Gott!
Lena

Christof777
Christof777
20. Aug. 2020 22:25
Antwort an  Lena

Es gibt keine dummen Fragen?

Lena
Lena
21. Aug. 2020 10:57
Antwort an  Christof777

Werter Christof777!

Möchtest du sagen, ich bin dumm? Dann schreibe das doch auch. Mit Offenheit und Ehrlichkeit kommen wir sehr viel weiter! Was du hier machst, nennt sich „Rabulistik“. Ich bin kritikfähig.

Wir mit Gott!
Lena

Christof777
Christof777
21. Aug. 2020 12:48
Antwort an  Lena

„Möchtest du sagen, ich bin dumm?“

Nein, das möchte ich nicht.

Manuel Wagner
Manuel Wagner
21. Aug. 2020 9:24
Antwort an  Lena

Werte Lena.

Der gute alte Schiller schlägt mit seinen Worten die Glocke der Wahrheit, deutlich zu hören mit offenem Ohr.

Die Dummen beugen sich nun mal jeder Diktatur, mit Vorliebe dieser „Räuberbraut“ Demokratie, Hauptsache, sie werden ordentlich bespaßt. Demokratie ist für mich die Verdunkelungspflicht des Denkens – mögen gewisse Massen regelrecht darum betteln, ihr Denken in ewiger Finsternis versenken zu lassen. Allvater wird uns das Licht der Wahrheit bringen, öffnen wir diesem Herz und Seele. Und nur in diesem Licht werden wir eine lebenswerte Zukunft finden.

Gott mit uns.
Manuel

Andrea
Andrea
20. Aug. 2020 22:02
Antwort an  Christof777

POTUS – Präsident of the United Staates (nicht of Amerika).

Pappel
Pappel
20. Aug. 2020 23:03
Antwort an  Christof777

Trump hat den Untergang der USA, und damit den Untergang der Welt, so wie wir sie kennen, angekündigt

Nun, das finde ich an sich nicht so schlimm.

Wir befinden uns auf dem direkten Weg in eine offene Diktatur, weltweit

Möglicherweise bin ich zu leichtgläubig, aber ist das tatsächlich und nachvollziehbar DJTs bzw. seiner Hintermänn*innen ihre Aufgabe? Wenn dem denn doch so ist, nützt mir meine Fluchtburg wohl auch nicht wirklich. 😉

Triton
Triton
23. Aug. 2020 11:33
Antwort an  Pappel

Möglicherweise bin ich zu leichtgläubig, aber ist das tatsächlich und nachvollziehbar DJTs bzw. seiner Hintermänn*innen ihre Aufgabe?

Nachvollziehbar ist, daß diverse Leute weltweit, denen man angeblich schon lange Straftaten nachweisen kann, noch immer frei sind und weiter agieren. Oder etwa alles Doppelgänger?

Denn was hindert Trumputin daran, eine Geschäftsführerin und deren Mitläufer zu verhaften, wenn sie doch nachweisbar Ungutes tun, zumal sie ja auch jene sind, die sie einsetzen. Nur, damit Menschen erkennen?

Das sind für mich nur noch dumme Stillhalteparolen. Die Alternativmedien sind dabei die gleichen Lügner, wie die Hauptmedien. Sie lügen nur mit einer anderen Wahrheit und dazwischen sind die Menschen. Wir werden zerteilt und psychisch so fertiggemacht, daß wir am Ende alles akzeptieren werden.

Die Alliierten könnten ganz einfach positiv handeln und positiv aufklären, wenn sie alles belegen können. Tun sie aber nicht. Und wir befinden uns bereits im Jahr 106 nach 1914.

Der Weg ist (für mich) deutlich vorgezeichnet.

Josef57
Josef57
24. Aug. 2020 13:03
Antwort an  Triton

Triton, ich bin voll deiner Meinung. Trump und Putin werden selber mit ihren Ländern nicht mehr fertig und da wird von denen auch noch erwartet, dass sie für den Abschluss eines Friedensvertrags bereit stehen sollen. Trump hatte 4 Jahre lang Zeit, um paar Kriminelle einzusperren und sie laufen alle noch frei rum.

Laut alternativen Medien sollte Tom Hanks schon längst im Knast sitzen, er lacht nur über diese Nachrichten, denn seit drei Wochen, ist er ein griechischer Staatsbürger und in Sicherheit. Ob Obama, Clinton und andere Politiker in den USA, sie alle genießen Diplomatenschutz.

Dass Trump Israel schützt, das müsste eigentlich jeder erkennen, denn bei anderen US-Präsidenten hätte Israel garantiert nicht den Beirut bombardiert. In diesen Tagen greift Israel fast jedes seiner Nachbarländer an, weil die USA sie schützt.

Es läuft alles nach Plan, aber nach Zions Plan.

H&S allen
Josef57

Der Wolf
Der Wolf
26. Aug. 2020 20:01
Antwort an  Triton

Lieber Triton,

eine gute Frage: „Wer hindert Trump daran?

Was es auch immer sei, woran er gehindert wird, es gibt da nur zwei Möglichkeiten: Entweder er spielt den Menschen bloß was vor oder er besitzt diese Macht nicht oder nur in eingeschränktem Maße. Schließlich hat „der Tiefe Staat“ überall seine Leute im System. Nicht zuletzt auch im Justizsystem und natürlich auch beim Militär.

In jedem Falle enthebt uns das nicht der eigenen Anstrengungen. Sich stützen auf die eigene Kraft ist der Schlüssel zur Befreiung unseres Volkes, gleichgültig, ob Retter im Außen existieren oder nicht. Denen kann es – sofern es sie gibt – nur gelegen sein, wenn wir unseren eigenen Beitrag zur Befreiung leisten, denn das wird auch ihnen in ihrem Kampf nützen.

So oder so sind wir allerdings gut beraten, den Vereinigten Staaten bzw. Donald Trump nicht zu weit über den Weg zu trauen. Doch kommen die Aktionen DTs auch uns zu gute. Ähnliches gilt für Präsident Putin.

Für uns selbst einzustehen, das hat man uns leider gründlich ausgetrieben. Es wird Zeit, daß wir es wieder lernen. Für sich selbst einzutreten verlangt allerdings Mut, gerade auch dann, wenn die äußere Situation in der wir uns befinden, nicht gerade unsere Tapferkeit und unseren Durchhaltewillen beflügelt.

Kameradschaftliche Grüße

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monate von Der Wolf
Der Wolf
Der Wolf
24. Aug. 2020 8:09
Antwort an  Christof777

Bleiben Sie gesund. Gewiß! Vor allem in Herz und Verstand!
MdG

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
20. Aug. 2020 21:05

Danke dafür.

Wer etwas Kurzweil genießen möchte, der lese, wie „unfundiert“, „wirr“ und „unbelegt“ sich Wikipedia zum Thema äußert.:

QAnon [de.wikipedia.org]

Und noch etwas:

Ich warte jetzt schon auf den Tag, an dem der erste Journalist Donald John Trump die Frage stellt, ob dieser wisse, wer Q+ sei … 🙂

Ortrun
Ortrun
20. Aug. 2020 23:06

So wie das Mädel am Anfang des Videos sah meine Mutter aus, als sie jung war. Dieses Bild hatte ich mal im Netz entdeckt und fand es dann nicht mehr. Diese jungen Menschen waren für mich Prototypen unseres Volkes, man schaue in ihre Gesichter. Botschaft von Fabijenna:

Tribut an die Kinder und Deutschen Volksseele! [bitchute.com]

Lena
Lena
21. Aug. 2020 10:50
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun!

Ich stelle fest, du, wie sehr viele auch hier, kannst (immer) noch nicht sortieren. Jeder bunte Zug ist deiner – das tut mir weh. „Fabijenna“ ist nicht das, was sie vorgibt zu sein. Sie fälscht auch Videos von „Schiggl Grouba“ indem sie an Grouba nur ein „r“ dranhängt. Meinen Forschungen nach gehört sie den Ewigjammernden an.

Dir wünsche ich eine gesündere Reflektion, mehr Blick von oben und Heil und Segen.

Wir mit Gott!
Lena

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monate von Lena
Ortrun
Ortrun
21. Aug. 2020 16:44
Antwort an  Lena

Liebe Lena,

wie Du vielleicht wahrgenommen hast, war dieser Beitrag eher ein emotionaler Ausreißer und auch in dem Video geht es nur um einen Rückblick auf die leidvolle Vergangenheit unseres Volkes – es geht nicht um ein politisches Bekenntnis.

Fabijenna ist für meinen Geschmack eh etwas schwülstig, trägt gern dicke auf und nimmt es auch mit der deutschen Sprache und Rechtschreibung nicht sehr genau. Politisch ist sie meine Quelle nicht. Ich informiere mich überwiegend im englischsprachigen Raum und ich lege mich nicht auf Ideologien jeglicher Art fest. Dies überlasse ich anderen, es ist nicht mein Naturell.

Was mir am Herzen liegt sind Wahrheit und Gerechtigkeit, ich kämpfe für unsere Vorfahren und unsere Kinder. Ich lasse mich nicht „einrastern“ und schreibe am liebsten dort, wo man sich frei äußern kann, ohne für abweichendes Denken gerügt zu werden. Über wirklich brisante Sachen (nach meinem Erkenntnisstand) würde ich öffentlich gar nicht mehr schreiben.

Wo ich sehe, dass Leute in die Irre gehen (auf geistigem Gebiet sehr weit verbreitet), halte ich meinen Mund (rede darüber nur mit vertrauten Menschen), es ist ihre Freiheit. Sie alle werden durch Erfahrung lernen müssen – das ist mir inzwischen sonnenklar geworden.

H und S
Ortrun

Lena
Lena
21. Aug. 2020 18:54
Antwort an  Ortrun

Liebe Ortrun!

Danke für Deine Antwort!

Wir mit Gott!
Lena

KW
KW
21. Aug. 2020 8:46

Ulrich Kutschera zu seinem Prozeß und zum Begriff Pädophilie, sowie Einblicke in die geistige Einfalt der aufgehetzten Linken:

Feindbild Wissenschaft – Der Fall des Professor Ulrich Kutschera (JF-TV Reportage) [YT]

Ja, ein weiterer Schritt zur Säuberung der Welt von den satanischen Kräften.

Helga
Helga
21. Aug. 2020 13:59
Antwort an  KW

Er nennt sich selbst „bitch“, wenn er den Libertären den satanischen Zug in ihrem freiheitlichen Denken spiegelt. Interessant, denn nicht alles ist nur Prozess oder „Fluxus“.

Satan war der Erste Liberale – Subtitle Talk [YT]

Helga
Helga
22. Aug. 2020 18:08
Antwort an  N8waechter

Werter N8w,

ich habe hier nie eine Werbung für „SGQ“ gemacht, lediglich als Anfügung zu einem anderen Beitrag oder als Hinweis eher, einen Beitrag von ihm hereingegeben. Natürlich kann man das als Werbung auffassen, weil es anders ist, als üblicherweise so reingegeben wird.

Ich höre ihm lediglich zu, ich weiß, dass er im Dunstkreis von HJ Müller ist und einfach jung, herausfordernd und wahrscheinlich links – und da vermute ich eher das Problem mit diesen Videos und nicht der Anzahl. Ich bin nicht rechts genug und auch nicht links, aus meiner Sicht, und darin liegt dann die Art des Umgangs damit.

Torsten
Torsten
21. Aug. 2020 20:39

Ich möchte mich ausdrücklich (!) über niemanden, der zum Aufwachen beiträgt, lustig machen. Jeder Aufklärer hat … und ist berechtigt.

Es liegt an uns – zu sortieren und keinen zu beurteilen, denn nur wir können mit uns ins Gericht gehen:

Wir werden vorbereitet: Hartgeld und die Flugscheiben der 3.M8 [christ-michael.net]

Allen Heil und Segen!

Torsten
Torsten
23. Aug. 2020 19:50
Antwort an  N8waechter

Nun gut, die Reise geht immer weiter.

Dank Euch allen.
Heil, Segen und Selbstbewusstsein!

Torsten
Torsten
24. Aug. 2020 18:17
Antwort an  Torsten

Angefügt und ergänzt, gefunden bei Traugott und Nebadonia:

Der geniale Q-Plan erklärt (Teil 1) [boersenwolf.blogspot.com]

Heil und Segen!