Q4524, 11.3 ff. & Washington D.C. – einmal Keksdose und zurück

-

Die Theatervorführung in Übersee hat ihren nächsten Höhepunkt bereits hinter sich: Joe Biden wurde am 20. Januar 2021 zum 46. US-Präsidenten eingeschworen. Dass dies vor Statisten, Pressevertretern und einem Flaggenmeer geschah und dabei einige Unregelmäßigkeiten zu beobachten waren, tut dem offiziellen Narrativ zumindest für den Moment keinen Abbruch.

Sowohl in der englischsprachigen Anon-Welt als auch im deutschen Sprachraum trat eine gewisse Ernüchterung ein, nachdem Erwartungen verschiedenster Art aufgebaut worden waren und unerfüllt blieben. Vordergründig hat das US-Militär augenscheinlich von Verhaftungen der hohen US-Politakteure abgesehen und Durchhalteparolen sind nun das Gebot der Stunde.

Dennoch gibt es eine Reihe von Aspekten der Szenerie, welche durchaus Anlass zum Griff in die Keksdose geben, daher an dieser Stelle eine klare “Warnung“ an den geneigten Leser:

Spekulatius voraus!

Die Meldungslage aus der US-Hauptstadt ist vordergründig recht klar. Die Nationalgarde war mit angeblich über 60.000 Mann zur Sicherung der Amtseinführungszeremonie vor Ort und auch nach der Inauguration seien noch verstärkende Kräfte innerhalb des umzäunten Gebietes von D.C. eingetroffen. Die Befestigungen und Zäune werden mittlerweile wieder stückweise entfernt und Teile der Truppen sollen wieder abgezogen werden; von irgendwelchen Ausschreitungen in und um Washington war nirgends etwas zu hören oder zu lesen, was angesichts der im Vorfeld angeheizten Spannungen doch einigermaßen verwundert.

Das von der Nationalgarde gesicherte Areal deckt mehr oder weniger das Herz des westlich des Potomac River liegenden autonomen Gebietes namens “District of Columbia“ ab. Joe Biden ist nun US-Präsident und nichts weiter aufregendes ist geschehen, also sei die Frage gestattet, weshalb die Sicherung bis in den Februar hinein aufrechterhalten bleiben soll oder muß.

Hier kommen nun die Weihnachtskekse ins Spiel: Was wäre, wenn mit der Inauguration oder auch bereits einige Tage zuvor eine Trennung der Republik der “Vereinigten Staaten von Amerika“ von der mit dem “Act of 1871“ begründeten Jurisdiktion “District of Columbia“ erfolgt ist? Und falls dem so ist, welche Bedeutung würde dies haben?

Q4524

„Important people understand for future events.
Assumption or intel based?
All assets [F][D] deployed.
[D] + China = 11.3
Q“

(Auszug aus Q4524 vom 25. Juni 2020)

Wichtige Menschen verstehen zukünftige Ereignisse. Oder sie “unterstehen“ zukünftigen Ereignissen? Die Frage, ob dies eine Annahme sei oder ob es zugrundeliegende Informationen hierfür gibt, dürfte selbsterklärend sein.

Alle Werte/Agenten wurden in den Einsatz entsandt, sowohl ausländische (“[F]“, “foreign“) als auch inländische (“[D]“, domestic), so die gängige Interpretation. Die Demokraten (“[D]“) oder wahlweise das Inland bzw. Werte/Agenten des Inlands und dazu Chinas werden mit “11.3“ gleichgestellt. Soweit, so gut.

Bekannt ist unter “Q“-Analysten, dass viele der Beiträge mehrere Ebenen haben, welche oftmals gleichwertig zu betrachten sind. Könnten “[F]“ und “[D]“ eine alternative Bedeutung haben? Und welches “China“ ist gemeint?

So setzen wir nun einmal eine schwarz-weiß-rote Brille auf und lesen uns zugleich in ein Schriftstück ein, welches erst vor wenigen Tagen – bemerkenswert pünktlich, sei hier angemerkt – auf 8kun den Weg in die Anon-Öffentlichkeit gefunden hat:

das “Department of Defense Law of War Manual“ [PDF]

… also die Betriebsanleitung zum Gesetz des Krieges des US-Verteidigungsministeriums, herausgegeben im Juni 2015 und aktualisiert im Dezember 2016 (kurz nach der Wahl Donald Trumps zum 45. US-Präsidenten).

Der Weg zu 11.3 ff

Bezeichnenderweise dreht es sich in Kapitel 11 fortlaufende generell um “militärische Besatzung“. Zunächst werden dort Spielregeln für die Besatzung definiert.

So heißt es unter 11.1:

“Militärische Besatzung ist eine zeitweilige Maßnahme zur Verwaltung eines Gebietes unter der Kontrolle eindringender Streitkräfte und beinhaltet eine trilaterale Reihe von rechtlichen Beziehungen zwischen der Besatzungsmacht, der vorübergehend abgesetzten souveränen Autorität und den Einwohnern [des] besetzten Gebietes.

Das Gesetz der kriegführenden Besatzung sucht sowohl militärischen als auch humanitären Notwendigkeiten gerecht zu werden. Das Hauptziel der Besatzungsmacht mittels der Durchführung militärischer Besatzung ist, das Ziel des Krieges voranzubringen, welchen die Besatzungsstreitkräfte führen, sowie die Bereitschaft und Sicherheit dieser Streitkräfte sicherzustellen. Doch die Besatzungsmacht ist zugleich daran gebunden, für die Interessen und das Wohlergehen der Zivilbevölkerung des besetzten Gebietes zu sorgen. Die Besatzungsmacht hat Verpflichtungen in Bezug auf die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit sowie den Schutz von Zivilisten und Eigentum im besetzten Gebiet.“

Diese einführenden Worte mögen für den Moment einmal so stehenbleiben.

Im Rahmen von Verweisen auf die Genfer Konventionen und die Haager Landkriegsordnung sowie historische Schriften wird im Folgenden ausdrücklich darauf verwiesen, dass das “Gesetz des Krieges“ in der vorliegenden Form für das Deutsche Reich (und auch Japan) in der Nachkriegszeit ausdrücklich ungültig gewesen sei. Dieser Punkt hat sich offenbar (spätestens) im Jahr 2015/2016 geändert.

Unter 11.2 heißt es:

“Das Gesetz der militärischen Besatzung gilt, wenn eine militärische Besatzung tatsächlich besteht. […] Militärische Besatzung ist eine Frage der Tatsache. […] Wenn eine Besatzung tatsächlich besteht, ungeachtet, ob die Invasion rechtmäßig oder unrechtmäßig unter IUS AD BELLUM war, gelten die Rechte und Pflichten der Besatzungsmacht und der Einwohner in Beziehung zueinander. […]“

Die normative Kraft des Faktischen …

Weiter unter 11.2.2.1:

“Militärische Besatzung muss gegenwärtig und wirksam sein; das heißt, der organisierte Widerstand muss überwältigt sein und die Besatzungsmacht muss Maßnahmen zur Durchsetzung ihrer Autorität unternommen haben. […] Militärische Besatzung erfordert nicht die Anwesenheit von militärischen Streitkräften in jeder bewohnten Gegend, obgleich die Besatzungsmacht unter anderem die wichtigsten Orte kontrollieren muss. Die Art der Streitkräfte, welche zur Aufrechterhaltung der Autorität der Besatzungsmacht benutzt werden, ist unerheblich. Die Besatzung mag beispielsweise durch dauerhaft stationierte Einheiten oder mobile Streitkräfte aufrechterhalten werden, welche beide fähig wären, Kommandotruppen zur Durchsetzung der Autorität der Besatzungsmacht innerhalb des besetzten Bereichs zu entsenden.“

Ebenfalls interessant 11.2.2.2:

“Eindringende Streitkräfte, welche im Besitz des Gebietes sind, müssen Maßnahmen ergriffen haben, um ihre Autorität zu etablieren. Diese Maßnahmen können beispielsweise die Einrichtung ihrer eigenen Regierungsautorität für dieses Gebiet und die Schaffung von Regularien zum Zwecke der zeitweiligen Regierung beinhalten. Die Absetzung und der Ersatz der Autorität kann [in Zusammenarbeit] mit lokalen Autoritäten stattfinden, welche weiterhin, gemäß der vorrangigen Autorität der Besatzungsmacht, ihr Gebiet verwalten. […] Der Ersatz der Autorität durch die Besatzungsmacht kann durch eine Proklamation der Besatzung aufgezeigt werden, obgleich eine derartige Proklamation nicht erforderlich ist.“

Über den Umfang des besetzten Gebietes heißt es unter 11.2.3:

“Die Besatzung dehnt sich ausschließlich über jenes Gebiet aus, in welchem die Autorität etabliert wurde und durchgesetzt werden kann. Ein Staat kann beispielsweise die Kontrolle über einen Teil seines Territoriums erhalten, während der Rest seines Gebietes unter Besatzung steht. […] Das Ende der Besatzung in einem Teil besetzten Gebietes beendet die Besatzung in anderen Teilen des besetzten Gebietes nicht, wo die Besatzungsmacht seine Autorität aufrechterhält.“

Soviel zum Vorspiel zu einem Kapitel, welches für uns hier in Deutschland ein sowohl hochinteressantes wie auch für weitere Entwicklungen maßgebliches sein dürfte. Bitte anschnallen und genau lesen und vor allem verstehen, was diese vom US-Verteidigungsministerium selbst definierten Spielregeln des Krieges besagen und bedeuten:

“11.3 Ende der Besatzung und Dauer der Verpflichtung der Genfer Konvention“

“Der Status der kriegführenden Besatzung endet, wenn die Bedingungen für ihre Anwendung nicht länger erfüllt werden. Bestimmte Verpflichtungen der Genfer Konventionen mit Bezug zu besetztem Gebiet dauern für die Zeit der Besatzung nach dem grundsätzlichen Abschluss militärischer Operationen an.

11.3.1 Ende der Besatzung.

Kriegführende Besatzung endet, wenn die Bedingungen für ihre Anwendung nicht länger erfüllt werden. Wie im Weiteren erläutert, endet der Status der kriegführenden Besatzung insbesondere, wenn der Eindringling nicht länger tatsächlich die besetzten Gebiete verwaltet oder eine feindselige Beziehung zwischen dem Staat des besetzten Gebietes und der Besatzungsmacht nicht länger besteht.

Kriegführende Besatzung endet, wenn die Besatzungsmacht das besetzte Gebiet nicht länger effektiv unter seiner Kontrolle hat. Ein Aufstand der lokalen Bevölkerung kann die Besatzungsmacht beispielsweise davon abhalten, ihre Autorität über besetztes Gebiet tatsächlich durchzusetzen. Ähnlich würde die Vertreibung oder der vollständige Rückzug der Besatzungsmacht aus dem Gebiet ausreichen, da die ehemalige Besatzungsmacht grundsätzlich nicht mehr fähig wäre, das besetzte Gebiet hinreichend zu kontrollieren.

Kriegführende Besatzung kann auch enden, wenn eine feindselige Beziehung zwischen der Besatzungsmacht und dem Staat des besetzten Gebietes nicht länger besteht (obgleich, wie in der folgenden Untersektion erläutert, gewisse Verpflichtungen der Genfer Konvention weiterhin gültig sein mögen). Wenn beispielsweise eine neue, unabhängige Regierung des vorherig besetzten Gebietes die Kontrolle über das Gebiet übernimmt und der Anwesenheit der ehemals besetzenden Streitkräfte zustimmt, dann würde eine derartige Situation nicht länger als kriegführende Besatzung angesehen werden.

Vergleichbar, falls ein Friedensvertrag das Gebiet rechtmäßig an die Souveränität der Besatzungsmacht überträgt, dann würde die Besatzungsmacht nicht länger als solche charakterisiert werden. Einer Besatzungsmacht ist es jedenfalls, unter dem Gesetz der kriegführenden Besatzung, nicht gestattet, besetztes Gebiet zu annektieren.“

Unter 11.3.2 werden einige Bezüge zur Genfer Konvention aufgelistet, gefolgt von folgendem Text:

“Die Begrenzung von einem Jahr für die Beendigung der Anwendung der Genfer Konvention (abgesehen von jenen Regelungen, welche weiterhin in jenem Ausmaß Anwendung finden, dass die Besatzungsmacht die Funktion der Regierung in besetztem Gebiet ausübt) wurde vorgeschlagen, um solchen Situationen Rechnung zu tragen, wie jenen Deutschlands und Japans nach dem Zweiten Weltkrieg. Anhang I bestimmt, dass die Genfer Konvention und Anhang I von 1949 nicht länger im Falle besetzter Gebiete im Zuge der Beendigung der Besatzung angewendet werden; Koalitionspartner, welche Besatzungsmächte sind sowie Parteien in Anhang I sind an diese Regel gebunden.

In jedem Fall erhalten Menschen mit Anrecht auf Schutz [gemäß der] Genfer Konvention, welche nach Ende der Besatzung in Gewahrsam der Besatzungsmacht verbleiben, diesen Schutz bis zu ihrer Entlassung, Rückführung oder Wiedereingliederung. Zusätzlich mag es im Anschluss an die Besatzung angemessen sein, gewisse Regeln aus dem Gesetz der kriegführenden Besatzung analog weiterhin anzuwenden, selbst wenn solche Regeln nicht als Gegenstand der Gesetzgebung gelten.“

Nochmal der Klarheit halber, hierbei handelt es sich um die selbstauferlegten Spielregeln für Kriegsführung des US-Verteidigungsministeriums des Jahres 2015/2016! Weiter im Text:

“11.4 Rechtliche Position der Besatzungsmacht

Militärische Besatzung ist eine zeitweilige Maßnahme zur Verwaltung eines Gebietes unter der Kontrolle eindringender Streitkräfte und beinhaltet eine trilaterale Reihe von rechtlichen Beziehungen zwischen der Besatzungsmacht, der vorübergehend abgesetzten souveränen Autorität und den Einwohnern [des] besetzten Gebietes. Die Tatsache der Besatzung gibt der Besatzungsmacht das Recht, feindliches Gebiet zeitweilig zu regieren, überträgt jedoch nicht die Souveränität über besetztes Gebiet an die Besatzungsmacht.

11.4.1 Das Recht der Besatzungsmacht, das Feindgebiet zeitweilig zu regieren

Das Recht das Gebiet des Feindes während seiner Militärbesatzung zu regieren, ist eine Begebenheit des Krieges. Durch die Tatsache der Besatzung […] ist die Autorität zur Ausübung einiger Rechte der Souveränität auf die Besatzungsmacht übertragen. Die Ausübung dieser souveränen Rechte begründet sich auch in der Notwendigkeit, Recht und Gesetz aufrechtzuerhalten, [was] sowohl für die Einwohner als auch die Besatzungsmacht unverzichtbar [ist], [wie auch] das Versagen oder die Unfähigkeit der rechtmäßigen Regierung, ihre Funktion auszuüben oder die Unerwünschtheit, ihr dieses zu gestatten.

11.4.2 Einschränkungen der Macht der Besatzungsmacht aufgrund seiner fehlenden Souveränität über das besetzte Gebiet

Kriegführende Besatzung in einem ausländischen Krieg, basierend auf dem Besitz von feindlichem Gebiet, setzt notwendigerweise voraus, dass die Souveränität des besetzten Gebietes nicht bei der Besatzungsmacht liegt. Besatzung ist grundsätzlich übergangsweise.

Da die Souveränität nicht bei der Besatzungsmacht liegt, gestattet die Tatsache der militärischen Besatzung der Besatzungsmacht nicht gewisse Handlungen auszuführen. Die Besatzungsmacht ist beispielsweise aufgrund der kriegführenden Besatzung nicht befugt, besetztes Gebiet zu annektieren oder einen neuen Staat zu gründen. Zusätzlich darf die Besatzungsmacht die Einwohner besetzten Gebietes nicht dazu zwingen, ihre Staatsangehörigkeit anzunehmen oder ihr in anderer Form Treue zu schwören.

Vergleichsweise wurde die Autorität der Besatzungsmacht, angesichts der vorläufigen Natur kriegführender Besatzung, [in der Form] interpretiert, als dass sie Einschränkungen bei der Fähigkeit der Besatzungsmacht unterliegt, Regierungseinrichtungen oder die Verfassung eines Landes dauerhaft zu ändern.“

Unter 11.5 ff geht es um die Verpflichtung der Besatzungsmacht, unter Achtung der im von ihr besetzten Gebiet gültigen Gesetze für Recht und Ordnung zu sorgen. Hierzu ist beispielsweise auch das Inkraftsetzen von Regularien angedacht, um die “ordnungsgemäße Verwaltung des [besetzten] Gebietes“ aufrechtzuerhalten. Weiter besteht die “Verpflichtung“, die in dem besetzten Land gültigen Gesetze zu achten, mit einer bemerkenswerten Ausnahme:

“Die Verpflichtung die in Kraft befindlichen Gesetze […] in dem Land zu respektieren, wurde [in der Form] interpretiert, [dass dies für] die lokalen Verwaltungsgesetze, wie Regularien, Ausführungsanordnungen, Verordnungen und Erlasse nicht angewendet wird.“

In der Folge beschäftigt sich das “Gesetz des Krieges“ mit der Behandlung der Einwohner und deren von den Genfer Konventionen gewährten Rechten sowie die Rechte der Besatzungsmacht gegenüber den Einwohnern des besetzten Gebietes usw. usf.

Betrachtung

Von vielen Anons wird “11.3“ als “erster Marker“ interpretiert, welcher von “Q“ in den Raum gestellt wurde. Es wird die Situation in D.C. angeschaut, die Truppen vor Ort, der vollendete Wahlbetrug und die Einsetzung einer Putschregierung auf dem durch Nationalgardisten “besetzten“ Gebiet des “District of Columbia“ und dergleichen.

In Bezug auf die derzeitigen Umstände in Übersee besteht durchaus die Möglichkeit, dass es im Zuge der Vereidigung Herrn Bidens zu einer Trennung zwischen Republik und US-Corp. gekommen ist. Dies mag bedeuten, dass dem “District of Columbia“ nun auf irgendeiner Rechtsebene der Zugriff auf die Bundesstaaten verwehrt ist und somit ein Staat im Staate offenbart wird, welcher der Union der Bundesstaaten “feindlich“ gegenübersteht. Ob die Nationalgarde in diesem Fall die “Besatzungsmacht“ darstellt, bleibt eine offene Frage und es bleibt zudem abzuwarten, wie sich die Stationierung dieses Truppenanteils in D.C. weiter gestaltet.

Interessanter für uns ist dagegen der Bezug auf die beiden Achsenmächte des Zweiten Weltkriegs, Japan und Deutschland. Denn sollte in Übersee eine Trennung stattgefunden haben, würde dies auch die auf dieser Netzseite mehrfach angesprochene “Kriegsgegner-Frage“ in ein vollkommen neues Licht rücken. Dies mag entscheidend für das Wohl der Welt sein oder sich nun im Rahmen der normativen Kraft des Faktischen als tatsächlich vollkommen unbedeutend erweisen, sollten denn nun weltweit ganz neue Wege gegangen werden.

Wie auch immer, gemäß der oben zitierten Teile dieser eigenen Kriegsspielregeln des US-Verteidigungsministeriums ist unschwer zu erkennen, welchen Zustand Deutschland heute hat und was die “Bundesrepublik in Deutschland“ ist. Die Besatzung liegt tatsächlich vor, US-Truppen (sowie britische im Nordwesten) sind weiterhin auf deutschem Boden stationiert und auch fähig, hier ihre Besatzung durchzusetzen. Die Verwaltung wird durch die BRD ausgeübt und auch die Rolle der Bundeswehr mag in diesem Zusammenhang durchaus einmal genauer in Augenschein genommen werden, wie auch die Frage, wem diese wirklich untersteht.

Insgesamt ist dies alles für geneigte Betrachter keineswegs neu, doch mögen einige wichtige Passagen aus 11.4 und 11.3.1 hier nochmal in Erinnerung gerufen werden:

Die Souveränität über besetztes Gebiet wird nicht an die Besatzungsmacht übertragen (11.4).

Folglich mag die Souveränität zwar eingeschränkt sein, ist jedoch nach wie vor vorhanden (genau, wie es Herr Schäuble seinerzeit ausdrückte: seit Mai 1945 “zu keiner Zeit mehr voll souverän“ …). Auf eine klare Definition, ob es sich hierbei um eine staatliche Souveränität im klassischen Sinne handelt oder um die individuelle Souveränität der Menschen, wurde augenscheinlich verzichtet.

“Aufstand“ der lokalen Bevölkerung und “Vertreibung“ der Besatzungsmacht dürften ausfallen. Der “Staat des besetzten Gebietes“ ist von der BRD zugedeckt und wie es um die “feindselige Beziehung“ in der Konsequenz steht, da mag jeder gerne selbst draufrumdenken. Dennoch wird unter 11.3.1 offenbar die Tür für eine Beendigung des Besatzungsstatus‘ aufgestoßen, welche beim erstmaligen Lesen oben möglicherweise übersehen wurde:

“Wenn beispielsweise eine neue, unabhängige Regierung des vorherig besetzten Gebietes die Kontrolle über das Gebiet übernimmt und der Anwesenheit der ehemals besetzenden Streitkräfte zustimmt, dann würde eine derartige Situation nicht länger als kriegführende Besatzung angesehen werden.“

Dieser Absatz mag durchaus in Richtung BRD interpretierbar sein, wobei hier die Einschränkung geltend gemacht werden muss, dass die BRD keineswegs “unabhängig“ ist. Was wäre also, wenn es in Deutschland zu einer “neue[n], unabhängige[n] Regierung“ käme, welche “der Anwesenheit der ehemals besetzenden Streitkräfte“ zumindest übergangsweise “zustimmt“ (da sie möglicherweise bei einem Übergang hilfreich sein könnten?)?

Hatte der US-Amerikaner Professor William Toel nicht in den vergangenen Monaten bei mehrerlei Gelegenheiten ausdrücklich darauf verwiesen, dass “etwas ganz Neues“ hermüsse? Ist dies etwa die von allen so lang ersehnte Ausgangstür? Ist es wirklich so einfach?

In dem Fall stellt sich naturgemäß die Frage, wo denn die Reise hingehen soll. Wenig hilfreich ist diesbezüglich ein krampfhaftes Festhalten an selbst induzierten Wirklichkeitsblasen sowie generell am “Alten“ – im eigentlichen wie auch im übertragenen Sinne und zudem unabhängig von der damit verbundenen Jahreszahl. Es lohnt sich mindestens, insbesondere angesichts der von Vielen unerwarteten Geschehnisse in Übersee, nun einmal über den Rand der Keksdose hinauszublicken und sich mit einer echten Vision und der damit verbundenen Leitidee für uns und die Zukunft unserer Nachfolgegenerationen auseinanderzusetzen.

Wo wir stehen, ist den Meisten mehr oder weniger bewusst und auch bekannt. Doch wo wollen wir hin?

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Wie wäre es, mehr Energie und ein besseres Gedächtnis zu haben? Jeden Morgen gut gelaunt und ausgeruht aufzustehen, bereit, sich den Herausforderungen des Tages zu stellen? Die Hirnforschung hat jetzt entdeckt, dass die Geschwindigkeit, mit der neue Hirn- beziehungsweise Nervenzellen wachsen, der Schlüssel zu einer besseren Lebensqualität ist. Altersunabhängig lässt sich mit dem richtigen Lebensstil die Geschwindigkeit der Nervenzellen-Neubildung um das Drei- bis Fünffache steigern! »»» Das bessere Gehirn

Vergessen Sie ungesunde oder teure Supermarktprodukte, denn viele bessere Alternativen kann jeder leicht zu Hause selber machen! 137 unserer besten Rezepte und Ideen zum Selbermachen in der Küche zeigen, wie einfach es geht. Es lohnt sich, zahlreiche Fertigprodukte nicht mehr zu kaufen, sondern am besten selber zu machen … »»» Selber machen statt kaufen

Wie können alte Handwerkstechniken unser Leben in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft bereichern? Wie kann man Dinge des täglichen Bedarfs aus Naturmaterialien selbst herstellen?
»»» Vergessene Künste

Fischen, Pilze suchen, Wildkräuter vom Wegesrand sammeln, Beeren einkochen, Brot backen, wursten, einen Räucherofen mauern und vieles mehr – unser Tisch ist reich gedeckt, wir haben nur verlernt, dies zu erkennen … »»» Was Oma und Opa noch wussten

Permakultur ist das Geheimnis, alle Pflanzen und sonstigen Elemente des Ökosystems Garten so anzuordnen, dass sie ein fruchtbares Netzwerk bilden können – abgeschaut von der Arbeitsweise der Natur … »»» Permakultur

143 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Thorson
Thorson
22. Jan. 2021 19:06

Ein ausgezeichneter Spekulatius. 🙂

Herzlichen Dank, werter N8wächter.

Markward
Markward
22. Jan. 2021 20:42
Antwort an  Thorson

Kann mich der Bewertung des werten Thorson nur anschließen. Definitiv ein aus der Dose herausragender Weihnachtskeks.

Hab Dank dafür, werter N8wächter.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
23. Jan. 2021 14:25
Antwort an  Thorson

Nun sind wir zu dritt. Erstklassig! 🙂

Ergänzend dazu:

Arminius Runde 13 – Politik dreht durch – Wendepunkt erreicht – Aufruf zum Miteinander [metropolnews.info]

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
22. Jan. 2021 20:44

Guten Abend in die Gemeinschaft und Herzlichen Dank, werter N8Wächter!
 
“Wenn beispielsweise eine neue, unabhängige Regierung des vorherig besetzten Gebietes die Kontrolle über das Gebiet übernimmt und der Anwesenheit der ehemals besetzenden Streitkräfte zustimmt, dann würde eine derartige Situation nicht länger als kriegführende Besatzung angesehen werden.“
 
Habe ich das richtig verstanden, werter N8Wächter, werte Gemeinde, wenn sich beispielsweise das Deutsche Volk (Keksdose auf) selbst ermächtigte und hier, auf dem Gebiet der BRD, eine eigene und unabhängige Regierung bilden würde, nach welchen Regeln auch immer, dann wäre der Besatzungszustand aufgehoben?
 
Welche Folgen hätte das für die BRD? Welche Folgen hätte das für Deutschland? Welche Bedeutung hätte dann noch ein Friedensvertrag?
 
Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

Mohnhoff
Mohnhoff
25. Jan. 2021 11:38
Antwort an  Der Teilnehmer

Welche Folgen hätte das für die BRD? Welche Folgen hätte das für Deutschland? Welche Bedeutung hätte dann noch ein Friedensvertrag?“

Die obigen Gesetze gelten für die USA als Besatzungsmacht. Wäre eine unabhängige, sich dem deutschen Volk verpflichtete Gruppe dabei, eine Regierung zu bilden, und nehmen wir an, dass die USA diesen Prozess wohlwollend betrachten, dann gibt es immer noch jede Menge andere „Shareholder“ am Plünderland BRD, die ein Interesse daran hätten, diesen Prozess zu unterbinden oder zumindest in ihrem Sinne zu steuern, was automatisch bedeuten würde, dass er nicht mehr in unserem Sinne passiert.

Hier sehe ich natürlich zuerst den Machtapparat der BRD selbst, der schon in der Trump-Ära gezeigt hat, dass seine Loyalität nicht zwingend der US-Regierung gilt, falls dort nicht die richtigen Leute sitzen. Und der ganz sicher null Interesse an einer solchen Entwicklung hat und jede Menge Gründe, dies zu verhindern.

Ähnliches gilt für den Apparat EU, mit allen Schergen, inklusive der von den EU-Verhältnissen profitierenden Kreisen. Ich sage nur Target 2. Dann sehe ich hier noch Israel und den Mossad, die hierzulande scheinbar schalten und walten können, wie ihnen beliebt.

Weiterhin die CoL/MI6 und möglicherweise auch den Vatikan, der hier immerhin der größte Grundbesitzer und Arbeitgeber (Arbeitskraftkonsument) ist und bei einer Rückabwicklung der BRD und der damit drohenden Aufklärung sämtlicher Verhältnisse, auch der geschichtlichen, mit unermesslichen Einbußen an Gütern wie auch Einfluss auf deutschem Boden rechnen muss.

Die Liste ist sicher lange nicht vollständig, letztendlich finden sich hier alle, die bisher prächtig von der Misere unseres Volkes profitiert haben. Und selbst wenn auf der rechtlichen Ebene alles geklärt scheint und keiner der Gegner etwas Offizielles unternimmt, diesen Prozess zu unterminieren, so wird doch hinter den Kulissen dennoch ein gewaltiger Aufwand betrieben werden (z.B. Medien, Dienste, Terror).

Eine erhebliche militärische, geheimdienstliche wie auch anderweitige Unterstützung dieses Prozesses durch eine (dann als solche anzunehmende) wohlwollende Besatzungsmacht USA wäre also nicht nur zwingend notwendig, sondern möglicherweise nicht einmal ausreichend.

Die neue deutsche Regierung müsste also schon während der ersten zarten Blüten ihres Entstehungsprozesses eine gewaltige Macht und Kompetenz im Schutz ihrer Beteiligten aufweisen, damit diese nicht untergebarschelt, auseinandergehaidhausent, heruntergemöllemannt, zerhaidert oder anderweitig einem unliebsamen Vorgang unterworfen werden, der ihre Mitarbeit dauerhaft beendet.

Das wird also eine ziemliche Herausforderung. Nicht dass ich dagegen wäre, nur fehlt mir aktuell noch die Phantasie für die Vorstellung, wie all das ohne größeres Blutvergießen passieren könnte …

Zur Frage nach dem Friedensvertrag:

Nun ja, nach meinem Verständnis wäre eine solche Regierung überhaupt erst die Grundvoraussetzung dafür, dass Friedensverhandlungen stattfinden können und letztendlich ein Friedensvertrag mit allen völkerrechtlich wirksamen Konsequenzen zustande kommt. Sonst hätten mit Deutschland immer noch im Krieg befindliche aber friedenswillige Parteien keinen legitimieren Ansprechpartner auf deutscher Seite.

Dass der in Wesen und Handeln offenkundig und hochgradig deutschhassende Apparatus der BRD und dessen Schergen hier keine Beteiligung haben dürfen, versteht sich von selbst.

Gruß
Mohnhoff

Der Wolf
Der Wolf
25. Jan. 2021 12:53
Antwort an  Mohnhoff

Danke, werter Mohnhoff! Eine ganz ausgezeichnete Zusammenfassung!

Nur aufgrund einer solchen Analyse können wir sinnvoll handeln. Dies unterstreicht aber noch einmal die Bedeutung, die für uns die – vorerst nur angenommene – Existenz einer Dritten (deutschen) Macht für uns besitzt. Und selbst, wenn es sie nicht gäbe, dann müßte man sie erfinden. Erfinden nicht im Sinne eines Propagandamärchens, sondern im Sinne eines tatkräftigen Plans zu ihrer Verwirklichung.

Kameradschaftliche Grüße

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
25. Jan. 2021 13:36
Antwort an  Mohnhoff

Werter Mohnhoff,

das sind sicher wohl überlegte und berechtigte Sichtweisen, die Du hier vorbringst. Auch mir ist durchaus bewußt, daß ein sich erhebendes Deutsches Volk im Moment der Erhebung wahrhaft qualifizierten Gefahren ausgesetzt ist und von allen möglichen Seiten aus versucht werden wird, diese Erhebung im Keim zu ersticken.

Gleichviel bin ich der festen Überzeugung, daß es Kräfte auf der Welt gibt, die nur darauf warten, daß sich das Deutsche Volk erhebt und nach wahrer Freiheit strebt. Deren Unterstützung dürfen wir uns wohl gewiss sein. Ich zweifle weiters keine Sekunde daran, daß diese Kräfte über die geeigneten Mittel verfügen, jedwede Sabotage an der Deutschen Erhebung zu unterbinden. Ein größeres Blutvergießen wird es nach meinem Dafürhalten nicht geben.

Wie sagt der werte N8Wächter immer so treffend: Alles läuft nach Plan. Vertrauen wir dem Plan!

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

Karl
Karl
25. Jan. 2021 13:41
Antwort an  Mohnhoff

Werter Mohnhoff,

ich rege an, diesen Artikel nochmal genauer zur Kenntnis zu nehmen.

„In jedem Fall erhalten Menschen mit Anrecht auf Schutz [gemäß der] Genfer Konvention, welche nach Ende der Besatzung in Gewahrsam der Besatzungsmacht verbleiben, diesen Schutz bis zu ihrer Entlassung, Rückführung oder Wiedereingliederung. Zusätzlich mag es im Anschluss an die Besatzung angemessen sein, gewisse Regeln aus dem Gesetz der kriegführenden Besatzung analog weiterhin anzuwenden, selbst wenn solche Regeln nicht als Gegenstand der Gesetzgebung gelten.“

Nach meiner Interpretation könnte das bedeuten, dass die Besatzungsmacht (auch wenn diese im Moment nicht offensichtlich ausgeübt wird) von den Menschen bei Rechtsbrüchen der derzeitigen Okkupationsverwaltung „um Schutz“ ersucht werden kann. Stellen wir uns mal vor, die US-EUCOM richtet eine „Beschwerdestelle“ ein und wird auf Anfrage tätig. Niemand müsste sich „organisieren“ – nur die Information müsste „unter die Leute“ gebracht werden …

Peter
Peter
25. Jan. 2021 18:25
Antwort an  Mohnhoff

Das alles setzt voraus, dass Besatzung überhaupt erst einmal stattfindet. Nach der selbst auferlegten Definition ist das momentan gar nicht der Fall (auch wenn das US-Militär hier mehr oder weniger frei schalten und walten kann). Dreh- und Angelpunkt ist, dass das US-Militär die bösen Buben (und Damen) ausschaltet. Und etwas in der Art hatte Präsident Trump am 8.12.2017 angekündigt:

„We believe the United States military is the greatest force for justice in the history of the world, and we are going to take care of it …“

Q hatte das auf Nachfrage eines Anons hin am 9.12.2017 in „Drop“ 310 bekräftigt.

Wobei wir den Plan nicht kennen – und ihn aus begreiflichen Gründen auch nicht kennen können bzw. sollen. Das dürfte jetzt auch dem letzten klar geworden sein. Was wir sicher sagen können: Es geht darum, einer sehr breiten Masse der Menschen die Augen zu öffnen und sie zu vereinen gegen das Böse. In diesem Sinne stimmt es, dass Biden mit dem, was er gerade tut, mehr rote Pillen verteilt als Morpheus. 😉 Die Amerikaner wachen in Massen auf.

Und erst dann, wenn die Menschen mit überwältigender Mehrheit Bescheid wissen, dann wird aufgeräumt. Warum? Weil sonst Bürgerkriege angezettelt werden könnten. Q war da sehr deutlich: „There will be no civil war.“ (#1664)

Und in einem anderen Punkt war er auch sehr deutlich: „We can’t do it without you.“ (#141, Nov. 2017) bzw. „Without you, collectively, there would have been no way to bypass their control.“ (#4880, Okt. 2020).

Speech: Donald Trump Holds a Political Rally in Pensacola, Florida – December 8, 2017 [factba.se]

Insofern ist die Aufklärungsarbeit – die gerade auch auf dieser Seite hier seit Jahren treu passiert – nach wie vor das Gebot der Stunde.

Gerechtigkeit wird kommen („Justice will be served“); aber wir alle haben es in der Hand, den Fallout möglichst gering zu halten, wenn sie dann kommt. Q hat mal geschrieben, dass sie 4 bis 6 Prozent für ‚hoffnungslos‘ und dauerhaft gehirngewaschen halten. (#337)

Ich habe deutlich mehr „Freunde“ verloren in den letzten Jahren als 4 – 6 %, aber auch gemerkt, dass mich mit anderen Menschen, zu denen ich weniger Bindung hatte, viel mehr in der Tiefe verbindet. Ich glaube, einige werden auch reumütig zu uns zurückkommen.

Wir kämpfen den guten Kampf – den des Glaubens –, der nicht gegen Fleisch und Blut gerichtet ist. Meine persönliche Einschätzung ist, dass ab jetzt ohnehin die Uhr tickt, denn es muss ständig eine neue Abwägung stattfinden zwischen zwei Übeln: Dem Übel, das ein Präsident Biden täglich anrichtet und demjenigen, das der Spaltung der Gesellschaften entspringt.

In diesem Sinne wäre es jetzt sicherlich an der Zeit, die Beteiligung der „alten Garde“ an Verbrechen gegen die Menschlichkeit (Stichwort: Pädophilie) in irgendeiner massenwirksamen Weise aufzudecken, denn auch dazu gab es mehrere Hinweise von Q: „Crimes against children unite all humanity[cross party lines]?“ (#4908)

Ja – es werden sich sicherlich die meisten darauf einigen können, dass Verbrechen gegen Kinder ein „No-go“ sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist mit der neuen Regierung nun auch gegeben: Die Optik stimmt. Q hatte mal gefragt, ob „sie einfach die gesamte Opposition verhaften könnten“?

Wir wissen zwar, dass es hierbei nicht um Parteipolitik geht, aber die Medien hätten es trotzdem so hingebogen, selbst um den Preis eines Bürgerkrieges. Dass sich an Trump nun auch die RINOs (Republican In Name Only) wie ein Mitch McConell abarbeiten, trägt sicherlich auch zu einer guten Optik bei, um mit Verhaftungen beginnen zu können und dadurch nicht nur keine Spaltung zu beflügeln, sondern – im Gegenteil – für mehr Einheit zu sorgen:

„The unsealing of the first several indictments will bring about ‚UNITY‘ and ‚change‘ – ‚change‘ that ‚we‘ can believe in. Returning ‚POWER‘ to the PEOPLE.“ (#3041)

In diesem Sinne: Weiterhin die Köpfe hoch!
Peter

LKr2
LKr2
22. Jan. 2021 20:52

Bilddatei
 
„Patriots think“:
 
Bilddatei
 
Linksveganhomophob „thinks“:

Bilddatei
 
Mutti denkt: -.-.-.-.-. und denkt -.-.-.-.- und -.-.-.-.- …
 
Bilddatei
 
… und kapiert …
 
Bilddatei
 
… nichts. So geschieht …
 
Bilddatei
 
… was geschehen muss …

Che
Che
22. Jan. 2021 20:58

Sensationelle(r) Hinweis(e).

Muss ich morgen vermutlich noch dreimal lesen, um das zu verarbeiten.

Frigga
Frigga
22. Jan. 2021 21:47

„da sie möglicherweise bei einem Übergang hilfreich sein könnten …“?

Das gefällt mir sehr gut, denn schließlich wurden sie ja vom besetzten und von ihnen vorher zerstörten Land auch jahrelang durchgefüttert. Ein kleiner Lastenausgleich, längst überfällig.

Ein sehr interessanter Q-„Drop“ und eine schlaue Schlussfolgerung daraus. Vielleicht kann man das mal beim DT einreichen, jetzt, wo er gerade nicht so inmitten des Geschehens steht und nicht mehr so viel Zeit bei „Rallies“ verbringen muss, kann er sich das mal durch den Kopf gehen lassen. 😉

Der Wolf
Der Wolf
22. Jan. 2021 22:04

Irgendwie mußte auch ich gleich an die deutsche Situation denken. Allerdings hat sich die BRD im Zweiplusvier-Vertrag dazu verpflichtet, die alliierte Gesetzgebung zu übernehmen. Danach darf die BRD die Alliierten nicht wegen deren Kriegsverbrechen, einschließlich der illegalen Beschlagnahme deutschen Eigentums, sei dieses materieller oder geistiger Art, zur Anklage bringen. (geht dabei ja auch nur um einige läppische Billionen)

Ehrlich gesagt: So billig dürfen unsere werten Amerigauner (die Trump-Gemeinde möge mir diesen Ausdruck verzeihen!) nicht davonkommen. Sie haben sich schuldig gemacht und müssen daher zur Verantwortung gezogen werden. Allein schon aus dem Grunde hoffe ich auf die 3. Macht.

Und dann möchten sie auch noch gerne weiterhin ihre Truppen bei uns stationieren? (Selbstverständlich gegen die bösen Russen) Und wir zahlen dann auch noch möglicherweise diesen Spaß!?

Nein, danke!

MdG

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Der Wolf
Frigga
Frigga
23. Jan. 2021 1:07
Antwort an  N8waechter

Das sowieso. Die will man doch mal angucken, wie die sich so entwickelt haben. Ist uns doch auch versprochen worden, dass die wiederkommen. Deutsche Ehre. 😉

Der Wolf
Der Wolf
23. Jan. 2021 3:05
Antwort an  N8waechter

Oh nein! Es geht überhaupt nicht ums Warten, sondern allein darum, daß wir aufhören, nach Amerika zu starren und uns von dort die Rettung zu erwarten. Es war schon anstrengend genug (zumindestens für mich), all die Selbstglorifizierungen zu ignorieren, die die dortige patriotische Szene täglich abzusondern sich bemüßigt fühlte – wo doch dem unbefangenen Beobachter schon seit Jahrzehnten klar ist, was „God’s own country“ alles an Unheil über die Menschheit gebracht hat. Hier wäre eine kritische Aufarbeitung ihrer eigenen Geschichte der amerikanischen patriotischen Bewegung sehr ans Herz zu legen. Nicht zuletzt auch dann, wenn sie unsere Freundschaft wollen.

Vielleicht wird ihnen ja jetzt endlich klar, von welchen Satanen sie die ganze Zeit beherrscht wurden. Nun müssen sie leider die Suppe auslöffeln, die sich sich selbst eingebrockt haben. Und wir müssen die Suppe auslöffeln, die sie uns eingebrockt haben.

Hierbei wünsche ich natürlich ihnen und uns durchaus entsprechenden Erfolg. Aber eine „gnädig“ gewährte Unabhängigkeit, die uns schwach hält und uns zudem auch noch die Schuld am letzten Krieg zuschiebt, ist letzten Endes wieder nichts anderes als eine Augenwischerei. Darauf können wir getrost verzichten.

Das hat mit Rachewünschen meinerseits, wie Missie Mabel weiter unten völlig richtig feststellt, überhaupt nichts zu tun, sondern allein mit der längst überfälligen Korrektur einer grundsätzlich anmaßenden Haltung uns gegenüber, die sich selbst gewohnheitsmäßig immer nur als Heilsbringer und Kämpfer gegen das Böse darstellt, während es doch in Wirklichkeit das genaue Gegenteil war.

Rache, das würde bedeuten, daß wir ihre Städte einäschern würden, so wie sie es mit unseren getan haben oder ihre gefangenen Soldaten so verrecken ließen, wie sie unsere in den berüchtigten Rheinwiesenlagern. Das wäre tatsächlich Rache. Aber von solchen alttestamentarischen Gepflogenheiten und Wünschen nimmt jeder anständige deutsche Patriot selbstverständlich Abstand. Das ist nicht unsere Art. Und wir wollen auch niemanden demütigen.

Doch Gerechtigkeit – und auch eine gewisse Form von Wiedergutmachung – das ist ja wohl nicht zuviel verlangt. Alles andere würde nur eine unaufrichtige Beziehung gründen. Und auch darauf können wir verzichten. Ich für meinen Teil jedenfalls.

Nein! Wenn wir ein wirklich lichtvolles Zeitalter begründen wollen, dann geht dies nur über Wahrheit und Gerechtigkeit. Jede Lüge aber führt zwangsläufig zum Gegenteil.

MdG

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Der Wolf
Sheenanda
Sheenanda
23. Jan. 2021 11:31
Antwort an  Der Wolf

Liebe verzeiht alles! Wenn wir uns hin zu einem lichtvollen und spirituellen Sein entwickeln, brauchen wir keine Wiedergutmachung mehr. Wir leben im „Jetzt“ und lassen die Vergangenheit vergangen sein. Konzentrieren wir uns auf das „neue Miteinander“, die Gemeinschaften, in denen wir leben wollen.

Heil & Licht allem Leben

Der Wolf
Der Wolf
26. Jan. 2021 23:10
Antwort an  Sheenanda

Liebe Sheenanda,

ich will Deinen Kommentar gar nicht so abtun, denn es gibt tatsächlich Situationen, wo wir innerlich vollkommen loslassen oder einen Schlußstrich ziehen müssen, damit wir wieder unseren inneren Frieden und unsere innere Freiheit zurückgewinnen.

Aber darum geht es hier nicht und auch nicht darum, daß wir unser verletztes Ego streicheln wollen, sondern es geht um die Frage der Selbstbehauptung in einer Welt, in der es das Böse, in der es Gewalt, Grausamkeit und Heimtücke gibt. Einem Opfer, dem so übel mitgespielt wurde wie unserem Volk, daß immer noch geknebelt und gefesselt am Boden liegt und auf das ständig weiter eingeprügelt und geschlagen wird, zu erzählen, es möge bitte auf alles, was man ihm geraubt hat, verzichten – auf seinen materiellen und geistigen Besitz, nicht zuletzt aber auch auf seine Würde und Identität – ist doch einfach nur blanker Hohn.

Ich verstehe zwar Deine Motive, aber sie gehen an der Sache vorbei. Wenn wir von Gott Gerechtigkeit erwarten, was würde dann bitteschön, die göttliche Gerechtigkeit bewirken wollen oder sollen? Vielleicht das: Lieber Räuber, geliebtes Kind, behalte Deinen Raub! Es ist ja schließlich alles Liebe? Oder?

Der Böse muß – aus Sicht der göttlichen Macht – doch wohl eher lernen, sein Gebaren deutlich zu verändern. Und wenn er das nicht freiwillig tut, hilft das Schicksal, das Leben oder der Erziehende in einem solchen Falle ein wenig nach. Selbstverursachtes Karma: Das ist das Mittel mit dem der kosmische Geist seine Kinder erzieht. Lies z.B. in der Bhagavad Gita nach, was Krischna seinem Schüler Arjuna erklärt. Sehr aufschlußreich auch für diesen Fall.

Und wozu bräuchten wir dann überhaupt noch Gerichte? Da alles sowieso mit Liebe am besten funktioniert, kann man sie doch gleich ganz abschaffen, nicht wahr!? Ich glaube allerdings nicht, daß Du das tatsächlich auch so meinst. Denn Liebe darf nicht immer weich sein; wenn Eltern ihren Kindern immer alles nachsehen wollten, erziehen sie diese nur zu Egoisten – und werden später dann von ihren Kindern dementsprechend behandelt.

Dem Opfer Nachsicht predigen? Versuche Dich diesbezüglich besser bei denen, die es nötiger haben und erkläre dafür dem Opfer lieber, wie es sich wehren soll, oder besser noch, hilf ihm in seinem kreatürlichen Versuch der Selbstbefreiung.

Aber dann müßtest du ja am Ende vielleicht selber zum Mittel der Gewalt greifen. Aber Hand auf’s Herz: Wenn man Deinem Kind Gewalt antun würde, würdest Du es dann nicht auch verteidigen und zwar – wenn es die Situation verlangt – nicht bloß mit Worten? Eine Situation übrigens, in der unsere tapferen Soldaten ständig standen.

Verteidigung kann übrigens auch aus Liebe erfolgen. Aber wenn man sich selbst nicht liebt, muß man sich ja auch nicht unbedingt verteidigen und seine Nächsten vielleicht ebenfalls nicht. Da frage ich mich bloß, warum der Schöpfer den Tieren Zähne und Krallen geschenkt hat?

Das Gute und Böse voneinander zu unterscheiden ist wahrhaftig nicht immer leicht. Noch schwerer ist es, das Scheingute von dem Guten zu trennen. Letzteres gilt übrigens – und das ist vielleicht noch schwerer – für das Verhältnis vom Bösen zum Scheinbösen.

Bei aller seiner edlen Großmut bedarf unser Volk vor allen Dingen eins: geistige Unterscheidungskraft und den Mut zur Selbstbehauptung!

Heil und Segen!

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Der Wolf
Tim1964
Tim1964
24. Jan. 2021 15:40
Antwort an  N8waechter

Werter Wolf,

die 3.M8 ist doch schon lange (schon immer) hier. Nur eben nicht offensichtlich! Die Verwaltung hat Angst? Entweder die Amis oder die Russen sollen sie beschützen … Fragt sich nur vor wem? 😉

Das Deutsche Volk kann keinen Friedensvertrag unterschreiben, weil das Volk keinen Krieg geführt hat. Somit nur die Deutsche Reichsregierung! Trump hat Verträge mit „Außerirdischen“ gekündigt …, nein, er hat mit den RD ein Friedensabkommen geschlossen.

Das Ziel, die Alliierten aufzulösen, VSA, UdSSR, Vereinigtes Königreich und China, ist fast vollbracht. Den Menschen zu zeigen wer die wahren Verbrecher an der Menschheit sind, wird gerade aufgezeigt.

Nach dem offiziellen Zerfall der USA, NATO, UNO, EU usw. wird uns eine Übergangsregierung vorgestellt. Also ganz langsam, damit die Gutmenschen nicht vollends durchdrehen!

P.S.: Die Okkupationsverwaltung BRiD gibt es nun nicht mehr und nennt sich jetzt BUND. Wird nicht helfen, ihrer Strafe zu entgehen …

PPS: Zeitrahmen ca. 3-6 Monate ab Heute!

HuS

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Tim1964
Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
22. Jan. 2021 22:22
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

wenn wir nicht irgendwann und irgendwo einen Schlussstrich ziehen, sondern immer nur eine Tat gegen die andere aufrechnen, dann werden wir uns nie befreien können. Davon abgesehen, das Niveau, auf dem wir denken, können „Die“ sich gar nicht vorstellen. 🙂

Also sei’s drum, sollen sie die Museumsstücke haben, wir bauen uns etwas Neues, etwas so noch nie Dagewesenes!

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

bandilla
bandilla
22. Jan. 2021 23:16
Antwort an  Der Wolf

In keinster Weise geht es um Abrechnung für Vergangenes. Es geht um die Zukunft. Und ein Einlenken der VSA und Russlands sind die einzige Hoffnung für das Deutsche Volk. Dieses Volk ist derart zerstört, daß nur deshalb DJT auch hier soviel Hoffnung verbreitet hat. Mit Verlaub: Steck dir deine Rache an den Hut und hoffe!

Missie Mabel
Missie Mabel
23. Jan. 2021 0:01
Antwort an  bandilla

Werter Bandilla,

es geht dem werten Wolf nicht um „Rache“. Wir schauen positiv in die Zukunft, aber wir wollen 75 Jahre Unrecht, Plünderung, Gehinwäsche usw. durch die Besatzungsmächte auch nicht einfach unter den Teppich kehren. Zu einem Neuanfang gehört auch die Auseinandersetzung mit unangenehmen Dingen. Alle Karten gehören dazu, um einen reinen Tisch zu machen. Ja, und Zähneknirschen auf allen Stühlen gehört auch dazu.

Ich bin aber zuversichtlich, dass die VSA und Russland diese Umstände kennen und diesen Rechnung tragen werden, in welcher Form auch immer.

Gott mit uns
Missie

bandilla
bandilla
23. Jan. 2021 0:15
Antwort an  Missie Mabel

Ja, dennoch vorbei ist vorbei. Seht nach vorne. Ehrt die Ahnen! Und vor allem bewahrt Euch.

Mohnhoff
Mohnhoff
25. Jan. 2021 12:51
Antwort an  bandilla

Vorbei ist es, wenn wir unsere Territorien wieder haben (abzüglich eines noch zu definierenden Staates Polen und von mir aus Tschechien und Slowakei, aber sicher nicht in den heutigen Grenzen) und die dabei aufzuwerfenden Fragen geklärt worden sind.

Sowie wenn die von den Besatzungsmächten völkerrechtswidrig angesiedelten Massen an Kultur- und Artfremden und deren Nachkommen wieder in ihren Heimatländern rückangesiedelt wurden, ebenfalls unter vollständiger Klärung der hiermit verbundenen Fragen, z.B. wer diesen sicher enorm teuren Prozess finanziert.

Zumindest sollte dies unser Minimalanspruch sein, es gibt aber sicher noch wesentlich mehr offene Punkte.

Ein weiterer wäre die Pflicht zur schonungslosen Offenlegung der historischen Wahrheit. Manche Sippschaften würden sicher allein das mit dem Vorwurf der Rachsucht belegen und die Forderung unter den Teppich kehren wollen und „Schwamm drüber“ parolieren.

Wenn die aus den Weltkriegen bis heute in schwerster Form nachwirkenden Verwerfungen nicht aufgeräumt werden, ist die wieder erlangte Souveränität nicht viel wert.

Ganz so einfach wird das also nicht mit dem Schlussstrich. Es ist eben noch nicht vorbei, wir spüren den Krieg heute hautnah, im eigenen Gesicht z.B.

Gruß
Mohnhoff

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
25. Jan. 2021 17:41
Antwort an  Mohnhoff

Werter Mohnhoff,

ist diese Denkweise nicht genau die Ursache für allen Zwist auf der Welt? Auge um Auge …, (((Jene))) haben dieses Prinzip ja nicht umsonst oder gedankenlos ausgegeben. Wir sind gefangen in irgendwelchen „alten Rechten“. Mag sein, wir hätten tatsächlich einen Rechtsanspruch darauf. Aber wo und an welchem Punkt wollen wir endlich einmal aufhören, auf „alte Rechte“ zu pochen und anfangen das zu tun, wovon wir wohl alle, ausnahmslos, träumen. Nämlich uns selbst und das Deutsche Volk zu befreien. Und zwar wirklich befreien. Auch von diesen „Rechtsanspruchs“-Gedanken oder gar „Rache“-Gedanken. Freiheit fängt nach meinem Dafürhalten mit der Freiheit des Geistes an.

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

Missie Mabel
Missie Mabel
25. Jan. 2021 22:14
Antwort an  Der Teilnehmer

Werter Teilnehmer,

es geht nicht um „Zwist“: Es geht (((jenen))) um die Auslöschung sehr, sehr vieler Menschen, aber insbesondere der Deutschen. Und das betreiben sie seit vielen hunderten Jahren, mal mit viel, mal mit weniger Erfolg. In diesem Krieg nahmen und nehmen sie sich jede Freiheit, um ihr Morden, die Entrechtung, die Plünderung, die Landentnahme usw. mit irgendwelchen Etiketten wie zum Beispiel Demokratie (seit über 100 Jahren der Renner!) zu versehen. „Zwist“ ist auch so ein Etikett; harmlos, banal, nicht weiter schlimm.

Und, nein, es geht uns nicht um Rache! Die geraubten Gebiete zurückzuverlangen, hat nichts mit Rache zu tun. Erstens mal, wissen die betroffenen Gebiete das eh schon und zweitens braucht denen daraus ja kein Schaden zu entstehen.

Ja, werter Teilnehmer, es wäre schön, wenn man alle Dinge mit „der Freiheit des Geistes“ regeln könnte, so en passent. Die Gegenseite ist allerdings ganz anders gestrickt: (((Jene))) reden sehr gerne von Frieden, Freiheit und Demokratie, während sie in aller Seelenruhe die Uzi durchladen und Dir mit einem besorgten Lächeln die Maske reichen.

Vielleicht liest oder hörst Du mal „Das Märchen vom bösen Deutschen“ von Benton L Bradberry. Ein echter Augenöffner.

Gott mit uns
Missie

Der Wolf
Der Wolf
25. Jan. 2021 23:55
Antwort an  Der Teilnehmer

Werter Teilnehmer,

hier muß endlich mal mit einem verbreiteten Mißverständnis aufgeräumt werden:

Endlose Rache führt zu endlosen Kriegen. Richtig! Aber wenn Dich jemand Deiner Ehre und Deines Besitzes beraubt, dann läßt Du das mit Dir machen? Jemand hat dir Dein Auto geklaut und Du verzichtest großmütig auf Rückgabe oder Entschädigung, denn schließlich willst du Dich ja nicht rächen? Oder jemand bezichtigt Dich eines Verbrechens und Du erlaubst es ihm, Dich weiterhin zu bezichtigen und zu verleumden, obwohl es gar nicht stimmt? Und jemand hat Deine Angehörigen verletzt oder gar getötet und er braucht sich nicht mal dafür zu entschuldigen? Ist das Deine Auffassung von Recht und Vergebung?

Dann muß ich erklären, daß das nicht meine Auffassung ist! Torheit, Schwachheit, Dummheit, vielleicht auch Feigheit hat mit Vergebungsbereitschaft nicht das geringste zu tun. Mit solchen Methoden lassen sich die bekannten Übeltäter leider nicht belehren oder sich von ihrem ehrlosen Tun abbringen. Die lachen höchstens über unsere Weltfremdheit und treiben es, so sie können, noch ärger als zuvor.

Richtig: Tote kann man leider nicht mehr lebendig machen und mancher materielle Verlust ist unwiederbringlich dahin. Doch Vergebung ist erst möglich, sobald Einsicht herrscht und ehrliche Friedensbereitschaft. Allerdings: Ein paar Lippenbekenntnisse genügen da nicht. Und Wiedergutmachung ist nicht nur eine Forderung unsererseits, sondern auch eine Pflicht der anderen Seite, die wir ihr nicht so ohne weiteres erlassen können. Denn sie bildet den Maßstab unserer eigenen Friedensbereitschaft.

Auf hartnäckige Bösewichter dagegen wartet die Erkenntnis: Wer weiterhin seinem Neid, seiner Gier und seinem niedrigen Rachedurst frönen will, der wird irgendwann sich dem reinigenden Gericht stellen müssen als Konsequenz des eigenen Tuns. Wir dagegen können auf niedrige Rache verzichten, denn wir wollen nicht so werden wie unsere Feinde. Aber wir lassen auch nicht alles mit uns machen.

MdG

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Der Wolf
Mohnhoff
Mohnhoff
26. Jan. 2021 8:33
Antwort an  Der Teilnehmer

Ich verstehe nicht, wie das Rückfordern von illegitim Gestohlenem mit Rachsucht gleichgesetzt werden kann.

Für die Ausübung der Souveränität benötigt ein Staat/Volk einen geografischen, wie auch einen rechtlichen Raum, in dem man souverän agieren kann. Beides ist derzeit nicht gegeben, nicht mal auf dem Gebiet der BRD.

Natürlich könnte man auch von der BRD das B streichen, die anderen Buchstaben umdrehen und sagen, wir nehmen alles „as is“, d.h. alle Besitzverhältnisse, alle internationalen Verträge (die massiv zu unserem Nachteil sind), alle demografischen Verwerfungen (Massenmigration) nehmen wir halt so hin, weil das würde ja andere einschränken und wäre somit „Rachsucht“.

Dann kommen wir aber nicht weit, blechen weiter für Gott und die Welt und lassen uns von anderen auf der Nase herumtanzen, die kein Interesse daran haben, dass wir „unser Ding“ machen. Das wäre aber nicht mein Verständnis von Souveränität und Freiheit. Irgendwo muss man einen Schnitt machen, rückabwickeln und aufräumen. Und es wird immer einer empört aufheulen. Das liegt in der Natur der Sache, wenn sich ein geknechtetes Volk befreien will.

Frigga
Frigga
23. Jan. 2021 0:51
Antwort an  Missie Mabel

Volle Zustimmung, Missie, das wollte ich auch gerade schreiben.

Iabe aber erstmal in die Runde gelesen, ob das schon jemand so aufgegriffen hat. Es geht dem Wolf nicht um Rache, es geht um korrekte Klarstellung und Ausgleich und vor allem um das Ansehen des Deutschen Reiches.

Ich erwarte von Russland, USA, Frankreich und vor allem UK, als Instigator von beiden Kriegen, was leicht vergessen wird, denn die Amis wurden ja auch nur benutzt, eine Stellungnahme und eine öffentliche Wiederherstellung der Deutschen Ehre in der Welt.

Unseren Vorfahren ist übel mitgespielt worden aus Neid. Und das schon lange, über das Ding mit der Bagdad Bahn, dann kam der Neid wegen des neuen Aufbaus in den Dreißigern. Darum geht’s. Ich denke, Trump und Putin wissen das, FR und UK müssen das auch lernen.

Franz Maier
Franz Maier
24. Jan. 2021 12:09
Antwort an  Frigga

FR und UK sind schon lange auf dem „Ticket“ der Ehrlosigkeit unterwegs. Leider müssen die das erst lernen, was Ehre bedeutet und ausmacht. Nur immer hintenrum die Menschen zu Millionen quälen und Schuld auf andere verteilen, wie das FR und UK seit Jahrhunderten machen, sind kein Zeichen von Ehre, sondern von tiefster Minderwertigkeit. Die haben das Minus-Gen ganz tief in sich verankert, das gehört bei denen zum guten Ton.

FR und UK haben Afrika mitsamt Bewohnern zerstört. Sie haben Nahost zerstört. Sie haben Ozeanien zerstört. Sie haben Südostasien zerstört. Sie haben Europa zerstört. Sie haben (insbesondere die Engländer) Australien, Neuseeland inkl. Ureinwohner zerstört. Sie haben Amerika zerstört inkl. dutzender Millionen Ureinwohner. Sie haben Indien, Pakistan, Afghanistan zerstört. Dort wo FR und UK einmarschiert sind, herrscht heute noch Not und Elend, siehe Nahost, siehe Afrika, siehe Indien etc.

Bis heute sind in all diesen genannten Kulturkreisen Zerstörungen in einem Ausmaß vorhanden, was nur auf die widerwärtige Präsenz dieser beiden Minus-Staaten FR und UK hinweist!

Frag mal warum wir Deutsche in Namibia oder Kamerun so hoch angesehen sind und Engländer und Franzosen bis heute bei denen so verhasst sind? Und so was minuslastiges wie UK oder FR will mir was von Ehre verzapfen? Mehr im Minus, wie diese Gestalten, wie diese beiden Kulturen, kann man als Mensch nicht sein.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Franz Maier
Kollaps
Kollaps
25. Jan. 2021 10:03
Antwort an  bandilla

Lieber bandilla,

Zitat: „Steck dir deine Rache an den Hut und hoffe!

In diesem Zitat stecken mindestens zwei Fragen.

  1. Warum keine Genugtuung (Rache ist hier, meiner bescheidenen Meinung nach, der falsche Begriff)?
  2. Warum hoffen?

Ich versuche hier mal eine Beantwortung, eventuell klappt es:

Ich soll Jahrzehnte der kognitiven Dissonanz, der Unterdrückung, der Gehirnwäsche und vieles mehr, einfach so beiseite wischen? Ohne öffentliche Richtigstellung? Ohne Entschuldigung? Ohne Einsicht der anderen Seite? Auf welcher Grundlage soll dann das Zusammenleben stattfinden? Doch wohl wieder aufgrund einer Lüge, das kann nicht funktionieren.

Wir sehen genau die Endphase, warum das nicht funktioniert. Die Hoffnung stirbt zuletzt, heißt es, aber sie stirbt. Generationen von Großvätern und Großmüttern, von Vätern und Müttern, haben ihren Kindern und Enkeln von einer besseren Welt erzählt, dabei wußten sie selbst nicht genau, was damit gemeint ist. Aber sie konnten es zumindest instinktiv spüren und dennoch nicht in Worte fassen.

Schau Dich in diesem Land um, wo siehst Du noch Hoffnung? Ich hoffe schon so lange, daß ich den Sinn darin verloren habe. Ich habe schließlich auch erkannt, daß all die Hoffnung nicht zielführend ist. Das einzige was in diesem Zusammenhang zählt, ist mein/unser Wunsch/Wille. Das muß ich nach außen tragen. Was bei dieser Medienmacht ein hoffnungsloses Unterfangen ist, aber es wirkt trotzdem. Und ich bin der Meinung, daß alle, wirklich alle, die uns verraten haben, dafür zur Verantwortung gezogen werden müssen.

Jetzt bin ich bei meinen Schöpfungsgedanken, die sich manifestieren, klein, sehr klein und bescheiden. Aber sie wachsen, sie brauchen genauso Zeit, wie die andere Seite Zeit benötigte, um uns zu versklaven. Allerdings sind meine Schöpfungsgedanken auf Freiheit aufgebaut. Das Verlangen frei zu sein, war noch nie so stark, wie im letzten Jahr und setzt sich bis heute fort. Und Freiheit wird sich Bahn brechen, gewaltig und machtvoll.

Das ist der Gegenseite bekannt, sie versuchen mit allen Mitteln, uns davor zu „schützen“. Es wird nicht gelingen. Wir haben die höchste Unterstützung für unseren Wunsch, die wir bekommen können.

Das Schicksal, unser Schicksal, egal was ist, möge es sich erfüllen.

Heil und Segen,
Kollaps

bandilla
bandilla
25. Jan. 2021 21:42
Antwort an  Kollaps

Ich beantworte das mal so klar ich kann:

Ich weise jede Schuld am Holoca*st von mir. Wie soll ich uns Deutschen gegenüber von heutigen Amerikanern oder Russen etwas anderes verlangen? Das funktioniert nicht. Solange ihr selbst nicht neu beginnt, werden „sie“ euch bis ins 7 Glied auf den Knien halten und dann gibt es kein Deutschland mehr.

Kollaps
Kollaps
26. Jan. 2021 9:37
Antwort an  bandilla

Was hat meine Antwort mit dem hohlen Klaus zu tun? Ich bezog mich auch auf die Jahrhunderte davor, 30-jähriger Krieg und so weiter. Da ist der 2. WK nur eine weitere Episode in der Geschichte.

Deutschland ist dort, wo ich bin. Da wo mein Herz ist, ist Deutschland.

Heil und Segen,
Kollaps

Bandilla
Bandilla
27. Jan. 2021 8:38
Antwort an  Kollaps

Was denkst du ist das Joch, welches das Volk der Dichter und Denker am Boden hält? Was erzeugt im Menschen hier das Gefühl von Schuld? Gibt es dafür in irgendeiner Art Absolution?

Nein, stattdessen ewige Schuld. Kein Ahnenverehrung, das Gegenteil. Amerikanische Art zu leben (kaufen). Offene Grenzen, daß Individuum über der Gemeinschaft, all dies wird ewig verlängert, besonders wenn von deutscher Seite gewünscht.

Es ist Zeit für einen Neuanfang.

Kollaps
Kollaps
28. Jan. 2021 8:21
Antwort an  Bandilla

Das stimmt nur bedingt. Es ist das aktuelle Joch, was anderen das meiste Geld bringt. Ich denke an die Zahlungen für die Opfer, alle Jubeljahre neu aufgelegt. An die U-Boote, die Merkelchen unter Preis verkauft und anschließend verschenkt hat, von dem jedes fast eine Milliarde Euro kostet. Und jede Menge mehr, von dem wir nichts wissen.

Dies geht aber viel weiter zurück. Wenn ich mich recht entsinne, waren wir, die normalen Bauern auf dem Land, im dreißigjährigen Krieg für die Verpflegung ausländischer Truppen zuständig, was Millionen den Hungertod brachte, usw. Die Geschichte ist voll davon. Jetzt noch einmal die Frage: Warum soll ich das einfach wegwischen? Warum können die anderen uns nicht in Ruhe lassen?

Geld und Glauben liefert schon einige Antworten, aber längst nicht alle und längst nicht die wichtigsten. Trotzdem ist Geld und Glauben ein sehr wichtiger Ansatz, um überhaupt in die Materie einzusteigen.

Was ist mit einer römisch katholischen Kirche, die uns all die Jahrhunderte auch nicht in Ruhe gelassen hat? Ich bin dafür, dass alles, wirklich alles komplett abgebrochen werden muß. Ohne diesen Vorgang fängt der ganze Mist wieder von vorne an.

Wenn das nicht möglich, wäre es besser, wenn die Deutschen irgendwo, egal wo, in Ruhe etwas neu aufbauen. Vielleicht sollten wir endlich anerkennen, daß das Land der Deutschen, das die anderen unbedingt haben wollen, negativ belastet ist? Wieviel Blut sollen wir für dieses Land noch vergießen? Eventuell liegt es nicht nur am Land allein, sondern auch an unserer Art zu leben?

Ich weiß nur eines: Alle Fakten müssen auf den Tisch, wirklich alle, dann können wir unser Dasein neu einordnen und wieder zu leben anfangen.

Jesus: An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.
Jesus: Joh 14,30 und Joh 16,11 –> Resultat: Der Fürst dieser Welt ist nicht der Vater.
Joh.: Die Wahrheit wird euch frei machen.
Nietzsche: Die Umwertung aller Werte.

Heil und Segen,
Kollaps

Missie Mabel
Missie Mabel
22. Jan. 2021 23:17
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

wobei wir nicht wissen, ob der Zweiplusvier-Vertrag jemals ratifiziert wurde (soll er nicht sein) und sich die BRD nur vordergründig aus der Haftung ziehen wollte.

Es bleibt spannend.
Gott mit uns
Missie

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
22. Jan. 2021 23:54
Antwort an  Missie Mabel

Werte Missie,

so verrückt spannend finde ich das gar nicht. 🙂 Ich halte das eher für gänzlich gleichgültig. Der werte N8Wächter hat es doch in seinem Beitrag geschrieben:

“Wenn beispielsweise eine neue, unabhängige Regierung des vorherig besetzten Gebietes die Kontrolle über das Gebiet übernimmt und der Anwesenheit der ehemals besetzenden Streitkräfte zustimmt, dann würde eine derartige Situation nicht länger als kriegführende Besatzung angesehen werden.“

Das Deutsche Volk sollte nach meinem Dafürhalten jetzt endlich einmal versuchen herauszufinden, wo es eigentlich hin will und zweitens, wie es dort hinkommt. Selbstermächtigung ist, denke ich, ein ganz guter Weg zur Unabhängigkeit!

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

horus
horus
23. Jan. 2021 8:18
Antwort an  Der Teilnehmer

Werter N8wächter!

Danke für Deinen vielschichtigen Artikel, der die verschiedenen Schauplätze anschaulich in Beziehung setzt und einige interessante Fragen aufwirft!

Deinen Satz im letzten Absatz:

„Wenig hilfreich ist diesbezüglich ein krampfhaftes Festhalten an
selbst induzierten Wirklichkeitsblasen sowie generell am “Alten“ – im
eigentlichen wie auch im übertragenen Sinne und zudem unabhängig
von der damit verbundenen Jahreszahl.“

… verstehe ich so, daß es an der Zeit ist, die kleingeistige Rechthaberei zu beenden, die die verschiedenen deutschen Souveränitätsströmungen an mancher Stelle spaltet, wobei diese Spaltung natürlich absichtsvoll durch Informationsunterschlagung und Infiltrierung der pseudostaatlichen Dienste hervorgerufen wird.

Nicht verstehen möchte ich es als Abwendung von unseren Wurzeln und unserer Geschichte, die uns ja hierher gebracht haben, da die Rückbesinnung auf die wesentlichen Aspekte, wie Rechtskreise, Rechtstaatlichkeit, staatliche Souveränität (die ja nicht auf die Besatzer übergegangen ist) usw., denn egal, wie wir genau unsere Zukunftsvision formulieren, ist doch dort die Grundlage für die zukünftigen Entwicklungen zu finden, da diese ja de facto (siehe Dein Artikel) auch noch wirksam sind und somit „unser Brot“ darstellen.

Daher ist die Frage nach Jahreszahlen schon wichtig, denn man muß sich ja fragen, in welches geltende Recht, daß uns unsere Souveränität und die rechtsstaatliche Selbstverwaltung garantiert und organisiert, kann man sich denn eigentlich beziehen, um nicht wieder im Besatzungsrecht/Firmenrecht zu landen?

Die Deutschen, die sich diese Frage beantwortet haben und erkannt haben, daß sie Deutsche im fortbestehenden Kaiserreich und ihres eigenen Königreiches (wenn auch ohne König) sind, haben auch erkannt, in welchem Recht sie – wir!- uns wieder konstituieren können und müssen, damit wir überhaupt an den Punkt kommen können, eine eigene Verwaltung zu organisieren und eine Regierung auszurufen. Diesen geschichtlich und faktisch rechtlichen Weg dürfen wir nicht einfach vergessen und hinter uns lassen, um irgendwas Neues zu machen. Das wäre reine Selbstvergessenheit im schlechtesten Sinne!

Die Erkenntnis darüber, wer man ist und wo man ist, steht am Anfang. Den Nachweis und die Erklärung darüber zu führen, kommt danach und ist Grundlage dafür, sich im richtigen – in unserem eigenen deutschen, staatlichen – Rechtskreis zu bewegen und die Gemeinden wieder zu erwecken, zu beleben und zu reorganisieren.

Eigentlich ist es ganz einfach. So einfach wie gerade beschrieben.

Alle Sachsen finden ihre Andockstelle hier:

wk-sachsen.org

Bei Telegram zu finden:

ks-gemeinden.org

Alle anderen finden dort sicherlich Inspiration und ihren Weg zu ihren eigenen, vielerorts bereits im Aufbau befindlichen, rechtsstaatlichen Verwaltungen.

Willkommen zu Hause!
Heil und Segen
horus

horus
horus
23. Jan. 2021 20:40
Antwort an  N8waechter

Danke der Nachfrage, werter N8wächter!

Die kurze Antwortvariante: Warum das – sehr gute! – Rad neu erfinden?

Und hier die lange:

Ehren wir unsere Ahnen, indem wir ihr bzw. unser Erbe – die alten, in vielen Dingen guten (überarbeitbaren) Verfassungen, die Selbstverwaltung der Gemeinden gemäß dem Subsidiaritätsprinzip, den entsprechenden schon bestehenden staatlichen Rechtskreis etc. – ausschlagen, und das obwohl es alle Grundlagen vorgefertigt bietet, was wir für einen neuen Anfang brauchen?

Wie sollte denn die Konstituierung eines solchen überhaupt aussehen, wenn – wie Du schon bemerktest – sich bis heute „die Deutschen“ auch nicht einigen konnten – von Anarchisten bis Kaisertreuen? Ist das nicht eher ein frommer Wunsch? Wann soll das denn geschehen und wie und wie lange soll das bitte dauern? Aber vor allem: Warum um Gottes Willen? Alles ist schon und immer noch da und wartet nur darauf, daß wir uns dessen annehmen!

Du monierst zurecht, daß die unterschiedlichen Strömungen nichts zuwegegebracht haben. Nun, das gilt nicht für alle! Man mag von Peter Fitzek halten, was man will, aber er und die Seinen haben etwas zuwege gebracht und zwar: etwas Neues, Gutes, wie von Dir gewünscht und gesetzeskonform noch dazu; das war Peter immer wichtig, damit er keinen Widerstand erzeugt! Aber dennoch … Sein Lohn: Eine Menge Ärger mit der Verwaltung!

Ein weiteres Beispiel ist die von mir erwähnte Wahlkommission und anhängiger, sich bildender Gemeindeverbund. Ich kann da nur für Sachsen schreiben, weiß aber, daß in anderen deutschen Staaten analoge Arbeit gemacht wird, sehr aktiv z.B. auch in Bayern.

Interessanterweise findest Du die in keinem Verfassungsschutzbericht! Ich weiß von einem Überfall eines örtlichen POLIZEIkommandos auf eine Verweserwahl vor 2 Jahren etwa. Es wurde durch die Geschädigten jedoch sehr klug agiert und zwar medial wie juristisch, worauf einige Monate später alles beschlagnahmte Material wieder ausgehändigt wurde und von BRD- Gerichten – folgerichtig und gesetzeskonform! – deren Nichtzuständigkeit erklärt wurde.

Da existiert also eine Lösung, die sich auf und im gültigen und geltenden Recht gleichermaßen richtig bewegt, sonst gäbe es Gegenwind. Natürlich gibt es den vielerorts öfter mal aus Willkür, aber das hauptsächlich nur von den unteren, ahnungslosen Verwaltungsebenen. Wenn man alles richtig macht (sich im Kommerzrecht auszukennen ist sehr hilfreich!), läuft es, solange man sich damit begnügt, das Radar zu unterfliegen und nicht lautes Tamtam macht. Schau Dir bitte die Seiten und die Telegramkanäle an!

Warum haben die Leute vom YT Kanal „Wert Akzeptanz“ dann Ärger? Sie schaffen eine zu große Öffentlichkeit, was natürlich nicht gewünscht ist! Deutlich über dem Radar und viel zu laut, aber dennoch auf YT zu sehen! Warum? Man muß einen, wenn auch noch so seltenen, Zugang zur Wahrheit belassen. Auch die Luziferrebellion unterliegt Gottes Gesetzen! An manchen Stellen gilt es auch flexibel zu sein und nicht alles sofort mit der Brechstange erzwingen zu wollen. Jede Ent-Wicklung braucht ihre Zeit!

Wir haben also die bestehende staatliche Rechtsebene, wir haben gute Verfassungsentwürfe, wir haben all die Voraussetzungen, die wir brauchen, um neu zu beginnen. Alles was fehlt, sind die handlungsfähigen Organe (siehe Urteil BVerfG 1973), ohne die das Reich (ist auch schon/noch da – Juchhu!) handlungsunfähig bleibt.

Organe bestehen aus Funktionsgewebe und dieses aus Zellen. Die Zellen sind die Menschen, die ihre Identität und ihre Herkunft erkannt und z.B. per Willenserklärung festgestellt haben (siehe GG 116.2).

Alles was es braucht, ist also nur die Antwort auf die Fragen: „Wer bin ich?“ und „Wo bin ich?“ und das entsprechende, daraus resultierende, konsequente Umsetzen der Lösung:

Erkenne Dich als deutscher aufgrund von Geburt und Erbe, weise nach und stelle fest und erwecke infolge mit anderen Zellen im bestehenden Staatsrecht Deine Gemeinde – kleinste organisatorische Einheit – wieder neu. Mit der Neuerrichtung werden die alten Besatzerstrukturen obsolet. Wirken und überzeugen durch beispielhaftes, praktisches Handeln und Sein!

Ich kenne keinen, der einen Kaiser möchte oder braucht. Ich bin mein eigener König – im besten Sinne ein An-archist (An- archie bedeutet ohne Herrschaft!) oder besser ein Auto-archist oder kurz ein Autarkist, wenn man es unbedingt benennen will.

Nur wer sich nicht erkannt hat, braucht Betreuung und wer sich nicht selbst zu beherrschen weiß, der muß beherrscht werden!

Und so erkennt ein Souverän auch an, daß es höhere Instanzen gibt als ihn selbst, nämlich das Gemeinwohl (auf das das deutsche Reich und das deutsche staatliche Recht ausgerichtet ist!), die göttliche Ordnung, den Frieden und die Freiheit jedes Einzelnen, die Liebe auf Augenhöhe mit der Vernunft und den selbstlosen Dienst am Mitmenschen.

Ich denke, ich habe alles Wesentliche erfaßt.

Tradition ist Bewahren des Feuers, nicht das Anbeten der Asche!

In diesem Sinne …
Heil und Segen und Dank!
horus

Missie Mabel
Missie Mabel
23. Jan. 2021 23:47
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter,

auch ich habe mir die Frage gestellt, ob die Besatzer keine dieser Strömungen wollen. Dafür fällt mir aber keine schlüssige Begründung ein, denn eigentlich kann ihnen ja die Regierungsform nach ihrem Weggang relativ schnurz sein: Wir müssen ja mit Kaiser, Thing oder was auch immer leben.

Meine Befürchtung geht da eher in Richtung BRD, die neuen Lösungen ablehnend gegenübersteht. Sie hat über Jahre viele „Alternative“ als moderate Opposition aufgebaut, um im entscheidenden Moment, eine Kaiserlösung oder ähnliches, abzuwenden. Dazu gehören viele „alte Hasen“, aber gerade im letzten Sommer sind auch viele neue dazugekommen (Querdenker etc.).

Man kann von Veikko halten, was man will, aber er hat diesbezüglich sehr gut recherchiert und mein dumpfes Gefühl fast immer bestätigt. Man kann einen Großteil der Alternativen Szene leider komplett vergessen. Die haben zwar durchaus auch gute Arbeit geleistet, aber die „Deutsche Frage“ interessiert sie bis zum heutigen Tag nicht die Bohne!

Nach dem Video von Veikko war ich gestern sehr ernüchtert und betroffen. Aber andererseits hat es auch etwas sehr Gutes: erstens, dass es angesprochen und raus ist und zweitens, dass man weiß, woran man ist und reagieren kann.

Die Spreu trennt sich gerade vom Weizen und das gehört wohl zum Aufwachprozess dazu.

Gott mit uns
Missie

Tim1964
Tim1964
24. Jan. 2021 18:17
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter,

wo wir wieder bei Geld und Glauben sind.

Solange wir in diesem „Geldsystem“ sind, welches nicht auf Werte aufgebaut ist, wir es nicht kontrollieren, sondern irgendwelche Banker, solange die werteschaffenden Menschen dies akzeptieren (daran glauben), solange wird es schwierig oder schier unmöglich etwas Neues zu beginnen.

Es bleibt nur der Weg zurück ins DR und zur Reichsmark, welche auf Werte aufbaut und von den Menschen als Werteaustausch = Zahlungsmittel akzeptiert wird. Zudem brauchen wir ein „schlagkräftiges Schwert“, daß diese Wertegemeinschaft nach innen und außen schützt.

„Denn letztlich hat nicht Gott alle Menschen gleich gemacht, sondern Mr. Colt!“

HuS

Jens
Jens
25. Jan. 2021 1:26
Antwort an  N8waechter

Was hält uns davon ab, alle (!) alten Zöpfe abzuschneiden und etwas Neues zu beginnen?

Wenn ich etwas Neues bauen will, werter N8waechter, dann sollte das Neue doch sicher ein stabiles Fundament haben!? Erst dann wird das darauf zu errichtende Gebäude möglichst stabil stehen und kann auch gewissen Unbilden unbeschadet trotzen.

Aber wie kann ich das Gebäude einer neuen Gesellschaftsordnung errichten, wenn ich die Wahrheit über unsere Vergangenheit nicht kenne? Zwangsläufig mache ich dann Fehler, weil ich vielleicht von etwas ausgehe, dass gar nicht wahr ist.

Ein solches, auf Fehlannahmen aufgebaute Fundament einer Gesellschaft wäre schwach, es würde nicht lange tragen. Wir würden den zweiten Schritt vor dem ersten machen und kämen zwangsläufig ins Stolpern.

Meines Erachtens müssen wir als Gesellschaft zuerst die Wahrheit kennen – lernen(!). Erst nach diesem Prozess werden wir in der Lage sein, unser Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen. Der Prozess ist meines Erachtens schon vor längerem gestartet worden. Von wem auch immer.

Ich befürchte, dass wir diese Entwicklung werden abwarten müssen.

Heil und Segen
Jens

bandilla
bandilla
23. Jan. 2021 18:16
Antwort an  Der Teilnehmer
Schrecki
Schrecki
23. Jan. 2021 8:22
Antwort an  Der Wolf

Danke für die Übersetzung und den tollen sowie wichtigen Beitrag zur „Deutschen Lösung“, N8wächter. 😉

Dem werten Wolf muss ich Recht geben, zumal die Gauner tausende deutsche Patente gestohlen haben und somit geistiges Eigentum unseren Volkes, als eigenes verkauft. Ich bin für eine Wiedergutmachung.

Wir sind der „Schlussstein“ zum Weltfrieden? Diese Welt hat die Deutschen im Stich gelassen, sie sollten auf uns zukommen und nicht umgekehrt! Ich hätte natürlich auch vollstes Vertrauen in unsere Reichsdeutschen Brüder und Schwestern. 😉

Wir haben es einmal geschafft und wir schaffen es wieder!

LG
Schrecki

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Schrecki
Heimreisender
Heimreisender
23. Jan. 2021 10:52
Antwort an  Der Wolf

Liebster Wolf,

mit und durch das Diebesgut haben die habgierigen Amerigauner sich krankhaft überfressen und selbst ruiniert. Wäre es nun klug, diese gewählte Form der Selbsthinrichtung durch Schadensersatzansprüche zu verzögern oder gar zu beenden?!

Es scheint doch klüger zu sein, die geistigen Errungenschaften deutscher Natur in Zukunft derartig zu verschlüsseln, dass insbesondere die bellizistischen und raubgierigen Angelsachsen und deren hebräischer Sonderadel keinen Zugriff mehr haben können.

Franz Maier
Franz Maier
26. Jan. 2021 9:44
Antwort an  Heimreisender

Ich hoffe, in den U-Booten, die man den Hebräern als Geschenk hingestellt hat, dürften so Art Totmannschalter, Fernzugriffsteuerung u.ä. vorhanden sein. Der Russe hat das ja mit seinen S-400ern ebenfalls so gehandhabt. Wenn der Kunde (in dem Fall der Türke) die S-400er gegen den Russen einsetzen sollte, hat der Russe vorgebaut und damit dafür gesorgt, dass der Türke ihn nicht mit seinen eigenen Waffen angreifen kann. Wäre das Natürlichste von der Welt, die Nicht-Arbeitenden und immer Spekulierenden & Schmarotzenden mit ihren eigenen, hinterhältigen Waffen zu schlagen und zu sagen, hier ein Geschenk …, welches dann im Einsatz nicht funktioniert. Dafür würde ich gerne Steuergeld verschenken, wenn dann der Hebräer im Einsatz das U-Boot nicht mehr nutzen kann. 😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Franz Maier
Rabe
Rabe
23. Jan. 2021 10:55
Antwort an  Der Wolf

Die einzige Rückzahlung, oder eher Rückgabe, auf die wir wirklich bestehen müssen, sind meiner Ansicht nach die gestohlenen Gebiete des Deutschen Reiches und womöglich wichtige Kulturgüter, die mit unserer Geschichte zu tun haben. Alles andere können die Gauner meinetwegen behalten (nein, ich bezeichne nicht alle Amerikaner als Gauner, wer sich den Schuh anzieht/wer sich angesprochen fühlt usw). Sollen sie dran ersticken.

H u S
Rabe

Franz Maier
Franz Maier
26. Jan. 2021 10:08
Antwort an  Rabe

Danke, lieber Rabe, genau so sehe ich das auch.

Polen dann als provinzieller Stadt-Staat mit angeschlossenem Groß-Gefängnis, vergleichbar mit Andorra oder Liechtenstein. Tschechen können bisschen mehr behalten, die mag ich an sich ganz gerne. Aber Prag ist und bleibt seit vielen Jahrhunderten deutsch, dort ist ja nicht umsonst unsere älteste Universität. Den wahrlich aufrichtigen Ungarn könnte man auch einiges zurückgeben, dann läuft Osteuropa wieder rund.

Man muss deren Gier ins Licht stellen und als echter Deutscher ist mir deren Gier zutiefst zuwider, da ziemlich unmenschlich. Ja, ich finde Gier ist kein Zeichen von menschlichem Verhalten, sondern das exakte Gegenteil. Ich zitiere da immer gerne Epikur, der mir mit seiner Weisheit gezeigt hat, dass Gier nicht menschlich ist und lautet in etwa so: wem genug zu wenig ist, der hat nie genug – oder so ähnlich, für mich ein Leitsatz, der mein Leben prägt. Bezogen auf Jene ist es ganz gleich, ob das Gier nach unseren Steuern ist, Gier nach Aktienaufblasen oder Gewinne mit dem Leid von anderen Menschen zu machen.

Deren ganze bunte Scheinwelt a la Höllenwald, Vatikan, London-Stadt hat eins garantiert nicht: Aufrichtigkeit und auch keinerlei Ehre … Das haben wir Deutsche aber massenhaft. Schaut euch nur um, daher hassen die uns zutiefst.

Wir dürfen uns aber erst gar nicht mit jenen Minusbeladenen vergleichen und so tief fallen wie Jene. Die sind uns meilenweit unterlegen, da liegen ganze Dimensionen dazwischen. Daher haben sie ja nur ihre bunte Lügenwelt, die sie ständig ausbauen und ausweiten müssen. Sticht man da mal rein, geht es zu, wie wenn man in ein Wespennest gestochen hätte. Beobachte mal, wie Jene reagieren, wenn bestimmte Schlüsselworte zu häufig fallen. 🙂

Rabe
Rabe
29. Jan. 2021 19:18
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz Maier,

dieses ganze Problem mit den Grenzen und Polen/Tschechien und Osteuropas und somit auch der Konflikt mit den Russen läuft ja meinem Verständnis nach auf den Germanen gegen Slawen-Konflikt hinaus.

Um diesen Konflikt lösen, um einen Konsens und nicht nur einen zeitlich begrenzten Kompromiss finden zu können und bevor etwaige Grenzen, in welcher Form auch immer, gezogen werden, muss die geschichtliche Wahrheit ans Licht und die Herzen der Menschen erreichen, nicht nur in die der Deutschen. Die Wahrheit wird die Spaltung vergehen lassen, echte geschichtliche Aufarbeitung ermöglichen und dann kann auch wahre Gerechtigkeit für alle Beteiligten entstehen, welche die Menschen annehmen können, ohne weiteren Hass zu schüren, der nur denen in die Karten spielt, welche wir überwinden müssen.

Ich habe heute folgenden Vortrag auf Youtube von GOR Rassadin angeschaut:

GOR Rassadin: Echte Arier? [YT]

Ich stimme nicht jedem Detail und allem Gesagten, z.B. in Bezug auf die 12 Jahre ganz zu Beginn, zu (und möchte auch nicht behaupten, Gor Rassadin habe alles verstanden und durchschaut), doch ich habe den Vortrag zu Ende geschaut und er ist meiner Meinung sehr empfehlenswert – ganz besonders die Botschaft gegen beziehungsweise ganz am Ende des Videos. Mit dieser Lösung könnte ich zumindest sehr gut leben, denn ich empfinde, dass die Lösung vieler Probleme genauer in dieser Richtung liegt.

Anstatt weiter in der judeo-christlichen, spaltenden Falle zu zappeln, ist es meiner Ansicht nach wichtig weiter zu denken. Genauso wie sich Sachsen, Preußen, Bayern usw. auch als Deutsche sehen sollten, sollten sich Deutsche, Polen, Russen usw. sich nicht nur als eben solche sehen, sondern auch als Arier, als Hyperboreer, und erkennen, dass wir vor langer Zeit oder in früher Inkarnationen, wie man es halt sehen möchte, alle Eins waren, aus demselben Stamm hervorgegangen sind und lediglich verschiedene Äste von kultureller Vielfalt darstellen.

H u S
Rabe

Genovefa
Genovefa
30. Jan. 2021 15:49
Antwort an  Rabe

Hallo, lieber Rabe.

Wie schaut Deiner Meinung die Lösung aus? Ich habe mich schon viel mit dem Thema beschäftigt, aber wie das für uns positiv enden wird, weiß ich noch nicht.

Analena
Analena
22. Jan. 2021 22:26

Werter N8wächter,

diese Ausgangssituation würde doch aber nur zutreffen/eintreffen, wenn die Trump-Administration wieder an der Macht wäre, oder? Unter Biden wird das nichts, davon ist auszugehen, oder?

Hat jemand schon auf das letzte „Update“ von Simon Parkes reagiert, gibt es dazu Erkenntnisse?

Danke und freundliche Grüße!

Frigga
Frigga
23. Jan. 2021 0:55
Antwort an  Analena

Ja, Analena, da ist ein „Interview“ mit Doug Billings. Auch wenn man Simon Parkes mit einem Auge schräg beäugt, ist das ganz interessant, was er da sagt. Natürlich geht das nur unter Trump, aber der ist ja bald wieder da, als 19. Präsident der Republik mit Sitz in der alten Hauptstadt Philadelphia.

Klieflander
Klieflander
23. Jan. 2021 16:30
Antwort an  Frigga

Simon Parkes hat leider einen noch viel zu geringen Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum.

Freiheitskämpfer
Freiheitskämpfer
23. Jan. 2021 10:56
Antwort an  Analena

Biden (oder der Schauspieler, der diese Rolle spielt) ist nicht Präsident der USA. Er ist Geschäftsführer der Firma DC. Mehr nicht.

bandilla
bandilla
22. Jan. 2021 23:06

Es gelten bis dato die VSA als Kriegsführende Besatzungsmacht, nachdem bis heute noch kein Friedensvertrag mit dem Deutschen Reich geschlossen worden ist.

P.S.: Danke dem n8waechter für die Klarheit in dieser so komplexen Thematik.

Frigga
Frigga
23. Jan. 2021 1:02
Antwort an  bandilla

Ich habe das so interpretiert, dass das auch nicht nötig ist, da einer der Partner nicht mehr existiert: Die US Inc.

Karl
Karl
23. Jan. 2021 11:58
Antwort an  Frigga

Das Bild ist bisher keineswegs klar, ob die „Inc.“ noch existiert, schon aufgelöst wurde, oder eventuell noch eine zeitlang als „leere Hülle“ weiter existiert, um den Friedensschluss möglich zu machen.

Dass kein Friedensvertrag mehr gebraucht wird, weil die Firma (Verwaltung) verschwindet, halte ich nicht für wahrscheinlich. Warum hat Putin (die RF) die Rechtsnachfolge der UdSSR angetreten, wovon er im Grunde nur Nachteile hat?

Falls die „Inc.“ aber gegenüber dem Deutschen Reich kapituliert hat, ergibt das wieder Sinn. Muss man ja nicht gleich in die Welt posaunen. 😉

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
23. Jan. 2021 20:28
Antwort an  bandilla

„nachdem bis heute noch kein Friedensvertrag mit dem Deutschen Reich geschlossen worden ist“

Werter bandilla,

woher wollen wir das so genau wissen? Dass das nicht kommuniziert wurde, heißt nicht, dass es nicht passiert ist. Die MSM werden uns das freiwillig sicher nicht mitteilen, im Fall, dass es schon geschehen wäre.

Der Ansatz zu diesem Gedanken ist der, dass es offensichtlich fürchterlich gleichgültig bis sogar egal ist, wer den 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika spielen darf. Es ist schlicht unerheblich und nur ein weiterer (schäbiger) Akt in dem Stück, dass uns auf der Bühne des Illusionstheaters vorgespielt wird. Wie lange der derzeitige Schauspieler (Impeachment: Biden sieht sich Amtsenthebungsverfahren im Repräsentantenhaus gegenüber [sciencefiles.org]) amtieren darf, wird sich wohl demnächst weisen.

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

bandilla
bandilla
25. Jan. 2021 21:15
Antwort an  Der Teilnehmer

Ich halte es da wie mit den Flugscheiben: Erst sehen, dann glauben. Diese Grundhaltung erleichtert den Alltag ungemein, weil ansonsten wird’s echt kompliziert und da steh ich gar nicht so drauf.

Auch wenn’s mich da und dort wirklich interessiert, wandle ich doch auf dem Boden der Tatsachen am aller Besten durch’s Leben. Manchmal aber auch auf Helvegen.

bandilla
bandilla
22. Jan. 2021 23:08
ennos
ennos
23. Jan. 2021 2:26
Antwort an  bandilla

Vielmals Danke! Die erweiterte Version kannte ich gar nicht.

Ich habe mir dieses Lied folgendermaβen runtergeladen; als erstes Wardruna-Helvegen, dann mit der Sängerin Aurora und zum Schluss mit Kalandra, um es so lange wie möglich am Stück anhören zu können (lach).

bandilla
bandilla
25. Jan. 2021 21:09
Antwort an  ennos

Wir scheinen den besungenen Höllenweg entlang zu wandeln.

ennos
ennos
26. Jan. 2021 2:56
Antwort an  bandilla

Vielleicht ist er gar nicht so kalt, so kalt …:

Hel [de.metapedia.org]

Zum eigentlichen Thema habe ich mich an den Bewertungen beteiligt. Es findet eine sehr interessante Diskussion statt. Weiter so. Danke.

Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
22. Jan. 2021 23:54

Passt gut zum Keks:

Marshall Report: Trump kommt als Präsident der Republik zurück [YT]

Nebenbei: Ich kann mich täuschen, meine aber, Trump ständig mit roter Krawatte, die Gegenseite ständig mit blauer. Woher kennen wir rot/blau, gelle!? Was für ein Reiner Zufall!

HuS

Josef57
Josef57
23. Jan. 2021 9:34
Antwort an  Siegfried Hermann

Die Farbe blau sagt auch sehr viel aus. Die Farbe ist in der israelischen Fahne zu finden und auch zufällig auf der UNO(Israel)-Fahne.

Andi99
Andi99
23. Jan. 2021 15:04
Antwort an  Josef57

Ja, und der Ozean und der Himmel sind auch blau … Was soll mir das sagen?

Die Scheixxe soll jetzt endlich „öffentlich“ losgehen! Zuerst drüben und dann auch endlich hier! Es wird Zeit!

robert webster
robert webster
23. Jan. 2021 17:35
Antwort an  Andi99

Ich frag mich auch, auf was noch gewartet wird, oder wird überhaupt noch gewartet?

Solarplexus
Solarplexus
23. Jan. 2021 21:53
Antwort an  robert webster
Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
24. Jan. 2021 19:12
Antwort an  robert webster

Auf was noch gewartet wird!? Na, auf die letzten Verräter-Ratten, die erst jetzt aus ihren Löchern und Deckung gekrochen kommen, weil sie glauben, DT ist erledigt und nun am Leichenfleddern teilhaben wollen. Drüben wie hier. Einen genauen Zeitplan kann ich euch auch nicht geben. Ich denke, großzügig bis Ostern werden wir uns wohl noch gedulden müssen.

Nebenbei: Jetzt soll bis Ostern alles dicht bleiben. Komischerweise haben BMW und MB dieselben Pläne mit den Betriebsräten bereits abgestimmt … Mit Zuliefer-Industrie gehen dann über 1 Mio. Steuerknechte temporär stempeln. Und das wird auch noch nicht das Ende des Horrors sein.

Pöse Zungen behaupten, die großen „Discouter“ führen ab April/Mai eine „Corona-Schranke“ ein. Heißt. Ohne QR-Code und Impfung, kein Frexxen. Hier ist einer unserer Rewe ganz vorne dabei und hat schon alles installieren lassen. Ich gehe jetzt woanders einkaufen.

Napoléon hatte dies auch schon erkannt: Der Michel total naiv und lammfroh. Nur vor seinem Erwachen hat er sich gefürchtet, wie der Teufel das Weihwasser.

Mal schau’n, was kommt.

HuS

Solarplexus
Solarplexus
25. Jan. 2021 13:47
Antwort an  Siegfried Hermann

Werter Siegfried,

da ich ja im gleichem Gefilde weile, würde es mich schon mal brennend interessieren, welchen REWE du meinst? Davon ab erlebe ich analog im realen Leben, viele gutbürgerliche Menschen, die den Braten riechen. Zumindest mit der Injektion.

Letztens beim Schneematschräumen vor der Haustür. Ich spreche viele direkt an. Entweder die Gesichtsausdrücke oder es finden schon offene Gespräche statt. Klar „hoffen“ die meisten, dass es Ostern eine „Heilung“ oder eine Wiederaufstehung geben mag, bloß es schwindet von Nachricht zu Nachricht.

Im ALDI hier in Perversebeck gab es letztens ein freundliches „Gesundheit“ einer ohne Maskenschutz hinter Plexibarrikaden zu hören, als ein Einkäufer, junger Bursche, es wagte in seinen Rotzfänger 2 mal zu niesen ohne sich die Nase zu putzen. Alles sehr surreal.

Definitiv ist das der letze „Schließmichrunter“, da stimme ich dir zu und wie lange dieser läuft, steht nicht in den Sternen, sondern liegt in den Schubladen der teilnahmnslosen Kräfte.

Heil und Segen dir

Solarplexus
Solarplexus
25. Jan. 2021 15:37
Antwort an  Solarplexus

Ich habe gerade meine Nachbarin getroffen. Sie arbeitet im REWE in Kirchenhörde und ihre Tochter auch irgendwo in Hombruch. Die Mutter ist Abteilungsleiterin und verneint, dass sie etwas wüsste oder mitbekommen hat.

Ich frage noch einen Freund von mir, der ist im Betriebsrat von REWE an der Möllerbrücke im grünversifften Hippieviertel.

Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
25. Jan. 2021 18:45
Antwort an  Solarplexus

Werter Solarplexus,

Hombruch, Hartkortstr. Das Tagesangebot mal +wieder+ „ausverkauft“ und das am frühen Nachmittag. An der Käsetheke wurde ich dann freundlich gebeten, den Spahn-Lappen gegen die Söderrotze auszutauschen. Ich habe Ihr kurz erklärt, dass sie sich damit strafbar macht!

Am liebsten würde ich ja einen Mafia-Anwalt engagieren, fehlt nur die Kohle bis zum „EU-Gerichtshof“. Das war nun das letzte Mal, das mich dieser S-Laden gesehen hat. Ich fahre schon länger zur Möllerbrücke, wenn es gute Angebot gibt. Da wird Kundenservice noch groß geschrieben und diese C-Regeln eher lasch befolgt. Ändern können sie selbst nur wenig, sonst drohen drakonische Strafen. Ich habe was von 50.000 Euronen aufwärts gehört.

Nebenbei, Aldi: Da laufen jede Menge „singles“-Mädchen rum …, wer auf “ Hausfrauenlook“ steht.. 😉 Bei den Amazonen Respekt zeigen! Weiß ja, wie die ticken. [🙄]

Ostern: Das war jetzt ein Schuss ins Blaue. Früher natürlich besser. Ich habe so ein dunkles Gefühl, dass die Satanisten bibelkonform die „Endzeit der Tage“ nachspielen wollen, um als Retter Satan zu präsentieren und zu huldigen. Gut, ist ein Keks.

HuS

Solarplexus
Solarplexus
26. Jan. 2021 9:47
Antwort an  Siegfried Hermann

Werter Siegfried,

da werde ich mal vorbeischauen. Ich fahre heute mal wieder in die Innenstadt. Mein Lager auflösen, da ich es mir nicht mehr leisten kann. Ich habe gestern angefangen und viel zu viele Mutanten gesehen und getroffen. Auch Kollegen, mit denen ich zusammengearbeitet habe, Freiberufler aus Messe und Kulturbetrieben, ein persönlicher Fahrer von den Toten Hosen.

Alles tote Hose! Nichts läuft mehr. Vier Suizide in seinem Umfeld. Irgendwie in großen Buchstaben auf der Hauswand gesprüht:

“Wo ist Tiffany?“

Die Krankenschwester, die 30 Minuten nach ihrem goldenen Schuss, umgefallen ist und virtuell zumindest nicht mehr ein Zeichen von sich gibt!

Wo wurde „Songbird“ gedreht? In den USA? Nein! Hier. 🙂

Läuft auf Telegram …

HuS

Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
24. Jan. 2021 21:06
Antwort an  Andi99

Catherine Thurner im Gespraech mit Marc Teil 10 – Die Felle schwimmen davon – vom 23.01.2Q21 [selbststartendes Video | cdn.lbryplayer.xyz]

Ab Minute 40 bis Minute 55 wird ein weiterer Hintergrund erklärt. In Bezug auf „lose Ware auf Meer“ erklärt sich auch, warum hier in D die Grundsteuern, „Bodenreform“, Arbeitsplätze für Sozialinvasoren, Deutsche Frauen als Sexsklavinnen und Gebärmaschine für diese bunten Sextouristen angepreist werden, oder Umsiedler-Status als „Deutsche“ „gelabelt werden“, massiv unser Volk entrechnet wird und auf Sklaventum für die „neuen Freibeuter-Herren“ degradiert werden sollen.

jasosans
jasosans
27. Jan. 2021 21:57
Antwort an  Siegfried Hermann

Da inzwischen die Wisch- und Wegkolonne der YT-Wahrheitsabteilung ihr bekanntes Werk vollendete, kann man das Ganze bei bitchute genießen:

Marshall Report: Trump kommt als Präsident der Republik zurück [bitchute.com]

Karin
Karin
23. Jan. 2021 10:00

Gut geschrieben. Eventuell hat das Stillhalten damit zu tun, dass Trumps Sohn Barron nicht mit an den Feierlichkeiten teilgenommen hat. Bild.de, News.de, Twitter und in Telegram wurde es angesprochen …

Franz Maier
Franz Maier
23. Jan. 2021 12:02

Danke, lieber Nachtwächter. Was ist das denn für eine Aufnahme unserer wunderschöner Alpen, Wetterstein oder Karwendel oder nochmal was anderes?

ChrisAngel
ChrisAngel
23. Jan. 2021 17:01

Hallo liebe Gemeinde.

Ich lese seit ungefähr drei Jahren „still“ mit und zu allererst einmal danke an den Nachtwächter für seine Arbeit und an alle Kommentatoren.

Aufgrund der teilweise ungewöhnlichen Ereignisse und mehreren persönlichen Quellen von Bürgern in den USA, komme ich auch immer mehr zu dem Schluss, dass hier irgendetwas „im Busch“ ist. Alles aufzuzählen, wäre zu mühsam, zu verifizieren noch mühsamer – „das Erste was in einem Krieg verlorengeht, ist die Wahrheit“.

Trotzdem füge ich einen Verweis bei, der außer einer Geschichte in Englisch auch Vergleiche des „Oval Office“ in Bildern und Video zeigt. Demnach sitzt Biden wohl nicht im richtigen „White House“, sondern in einem oft genutzten Hollywood-Film-Set!

Lights, Action, Camera … It’s Joe Time! [themarshallreport.wordpress.com]

… irgendwas stinkt hier gewaltig.

Grüße an alle Hoffenden und möge das Gute gewinnen

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
23. Jan. 2021 18:08

Wer in der Dunkelheit von was auch immer nicht das Licht sucht, findet keinen Ausgang.

Resignation? „Never!“ [t.me/bisskultur]

Der Wolf
Der Wolf
23. Jan. 2021 19:25

Werte Freunde und Kameraden,

bevor ich auf einige gewichtige Einwände und Hinweise eurerseits bezüglich der Wiedergutmachungsfrage eingehe, möchte ich mir die Bemerkung erlauben, daß man das Fell des Löwen natürlich nur verteilen kann, wenn er erlegt ist. In diesem Sinne verstehe ich auch die Anregung des n8waechters, die darauf gerichtet ist, sich auf das Faktische zu beziehen.

Wenn man uns einen Frieden anbietet – vorausgesetzt man tut es tatsächlich – sollte man sich zu allererst fragen, was man damit beabsichtigt und auf welcher Grundlage ein solcher Frieden beruhen soll. Hier haben wir am sogenannten Zweiplusvier-Vertrag, der uns als Friedensvertrag verkauft wurde, gesehen, daß er nur die Fortschreibung alliierter Besatzungs- und Geopolitik, vor allen Dingen seitens der Amerikaner, ist – nur unter einem anderen Etikett. Schon allein aus dem Grunde ist unsererseits bei einem solchen Angebot stets höchste Vorsicht geboten; vor allen Dingen müssen wir wissen, was wir selber wollen. Und entscheidend ist auch, welche deutsche Seite bzw. Repräsentanz dazu berechtigt, willens und in der Lage ist, einen solchen Vertrag auf fairer Ebene auszuhandeln. Das gegenwärtige Besatzerregime scheidet dabei jedenfalls komplett aus, da es sich ausschließlich um Kollaborateure und Berufsverräter handelt.

Logischerweise muß daher das Reich erst wieder in unseren eigenen Händen sein, vorher kann ein solches Angebot sowieso nicht ernstgenommen werden. Bleiben die Verräter an der Macht, wird sich demzufolge für uns in der Sache überhaupt nichts ändern.

Das einzige, was sich eventuell ändern könnte, wäre eine Art Duldung durch die bisherigen Besatzungsmächte, wenn das Deutsche Volk darangeht, diese Figuren zu beseitigen. Dies setzt allerdings voraus, daß andere Gestalten als die derzeitigen in den VS am Ruder sind. Oder daß unsere freundlichen Besatzer so mit anderen Dingen beschäftigt sind, daß eine entschlossene nationale Opposition, die Gelegenheit ergreifend, die eigene Souveränität auch ohne ausdrückliche Zustimmung der Besatzer zumindest auf einem Teil des Reichsbodens wiederherstellt. Und das dann zu dulden, darauf läuft die interne Regelung des Pentagon hinaus, wobei sie den Wunsch ausdrücken, ihre Militärbasen bei uns behalten zu dürfen.

Naja, das klingt, ehrlich gesagt, nicht sehr vielversprechend. Denn dann sind wir wieder beim Punkt oben, und der lautet: Eine gewisse Autonomie im Innern würde in Kauf genommen werden, wäre aber faktisch weiterhin abhängig von der politischen Großwetterlage in den VS. Eigenständige Wege in Bezug auf eine aktive Geopolitik bleiben hingegen ausgeschlossen. Also wieder nichts mit voller Souveränität. Daher, Freunde, vergeßt es!

Nur eine echte deutsche Macht von erheblicher militärischer Potenz kann und wird einen echten Friedensvertrag schließen und notfalls auch diktieren, falls die andere Seite ihre aggressive Politik gegen Deutschland fortsetzen will. Dann erst erhebt sich die Frage der Wiedergutmachung.

Das mindeste ist die Herausgabe aller unserer widerrechtlich geraubten Gebiete, denn sie bilden den künftigen Lebensraum unseres Volkes. Ohne einen solchen liefern wir uns über kurz oder lang nur wieder denselben feindlichen Mächten aus. So ist das Spiel in der realen Welt. Und da hilft uns auch das christliche Mitleid nicht weiter. Auch die Wiederherstellung der geschichtlichen Wahrheit, d.h. unserer verletzten nationalen Ehre, gehört unabdingbar dazu. Ferner müssen die uns geraubten Kulturgüter wiedergegeben werden. Zu den Kulturgütern zählen auch unsere Patente, denn sie bilden das geistige Eigentum unseres Volkes. Auch die Rückgabe von oder eine Entschädigung für Eigentum, das Privatpersonen geraubt wurde, muß einklagbar sein. Bei sonstigen materiellen Entschädigungen sollten wir Mäßigkeit walten lassen. Hier schließe ich mich den klugen Argumenten von Heimreisender an.

MdG

Torsten
Torsten
23. Jan. 2021 19:43

Werter N8waechter,

ein wunderbarer Beitrag. 🙂

Zur Erinnerung:

Donald Trump_Frieden fuer Deutschland [vimeo.com]

Ob Kaiser, König … oder gab es auch womöglich schon Menschen, die ein Unheil abwenden konnten?

Wie waren die „Vril-Damen“ wirklich? [causa-nostra.com]

Vril – Die kosmische Urkraft [PDF | menschenkunde.com]

Ich werde es noch nicht wissen. Doch wünsche ich mir aus tiefstem Herzen eine bereinigte deutsche Klärung.

Allen Heil und Segen!

Torsten
Torsten
25. Jan. 2021 21:47
Antwort an  Torsten

Zum weiteren Stöbern:

SHAEF_Law_EN-DE [PDF | archive.org]

oder:

Das Vril Projekt – Endkampf um die Erde [PDF | archive.org]

Mag sich jeder selbst belesen und seinem eigenen Herzvertrauen folgen.

Allen Heil und Segen!

Torsten
Torsten
26. Jan. 2021 21:27
Antwort an  Torsten

Immer wieder gelöscht und dennoch nicht verloren gegangen:

∞ Die Dritte Macht und die Absetzbewegung [bitchute.com]

Es gibt bei weitem sehr viel mehr zu finden:

Mythos Neuschwabenland – Das letzte Geheimnis des 3 Reiches [YT]

Zum Thema gab es hier und auf anderen Netzseiten schon sehr viel Interessantes zu lesen. Es ist meines Erachtens ein wichtiges Thema, da wir alle je nach Gefühl entscheiden können, welchen Weg wir folgen (müssen?) können.

Unsere Großeltern haben sehr viel erleben (entbehren) müssen, das zerstörte Land … (vom Gewinner zusammengetrieben aus allen deutschen Provinzen – in eine zusammengezwängte Provinz = Wirtschaftsmotor der Welt?) wieder aufzubauen. Sie sind unsere Ahnen, ohne sie wären wir nicht einmal in der Lage, hier zu schreiben.

Unsere Großeltern haben auch ein spirituelles Erbe hinterlassen und mit diesem sollten wir uns möglichst auseinandersetzen. Genetik wird vererbt. Es sind, unter anderem, Errungenschaften ab Anfang des 19. Jahrhunderts – bis eben zum Ende des 2. WK, der Rest sollte allgemein bekannt sein … (auch vorher, das würde jetzt aber den Rahmen sprengen)

Wie auch immer, allen Heil und Segen!

Torsten
Torsten
27. Jan. 2021 22:54
Antwort an  Torsten

Wer ist? Und warum?

Rudolf Heß, ein großer Sohn des deutschen Volkes [die-heimkehr.info]

Heil und Segen!

Tarot Card
Tarot Card
23. Jan. 2021 19:54

Meine Keksdose ist leer bzw. ist nie voll geworden!

Wer bekommt die frisch gebackenen Plätzchen und wieviele? Geht es dann wieder von vorne los? Es wird noch etwas dauern … 1 – 2 Jahre oder länger bis diese (95 %) geistig so weit sind.

[B]iden Attacks the Anglo-Saxon Nation || David Lifschultz [operationdisclosure.blogspot.com]

Gastleser3
Gastleser3
23. Jan. 2021 20:25

Wir sollten mal langsam anfangen, aus den vorhandenen und sehr tief sitzenden Dogmen auszusteigen. Was geschehen ist, lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Alle haben sich auf eine Art und Weise schuldig gemacht.

Wenn wir jetzt etwas erreichen wollen, gibt es nur einen Weg und der bedeutet, dass wir uns alle auf Augenhöhe begegnen müssen. Frei von Anschuldigungen, Vorurteilen, Hass und sonstigem.

Alle Menschen wollen frei sein und das schaffen wir nur, wenn wir alle zusammenarbeiten. Alles andere wird später aufgearbeitet.

robert webster
robert webster
23. Jan. 2021 23:17

Ich hab zu meinem Aufgewachten Nachbarn vor einem Monat gesagt ,das ich von Baron Trump schon lange nix mehr gehört habe. Das letzte mal vor Monaten, als es hieß, er kam mit Corina ins Spital. Er war auch nicht bei der Abschiedsfeier am 20.01.2021 von Trump. Wäre es möglich, das er der Grund für die Verschiebungen ist? Zu Silvester soll Trump ja auch die Silvesterfeier abgebrochen haben, und er ist mit einem Sarg nach Washington gekommen, laut Gerüchten. Was ist wenn sie ihn Entführt haben? Oder Ärgeres?

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
24. Jan. 2021 9:43

Werte Gemeinde!

Aus meiner Sicht ist der Weg klar vorgegeben. Es ist der letzte völkerrechtlich anerkannte Status wiederherzustellen. Der wurde rechtswidrig am 23.05.45 durch die Briten mit der Verhaftung der Reichsregierung beendet. Wieso ist die NS-Regierung die einzig legitime? Wer hat den Kampf weiter fortgeführt. Wer hat die selbst ernannten Sieger in die Situation gebracht, in der sie heute wirtschaftlich, politisch vor allem aber militärisch stehen?

Kaiserhusaren? Die Kampfregimenter der „Verfassungsgebenden Versammlung“? usw. Wie sagte der böseste Mensch aller Zeiten? „Macht läßt sich nur mit Macht brechen!“

Reicht es aus, wenn die Bevölkerung des besetzten Landes zur Besatzungsmacht sagt: „Haut ab, wir übernehmen!“? Was die veranstalten, haben sie in den Jahren gezeigt, als sie im Glauben lebten, sie hätten alle Machtinstrumente des NS-Staates zerschlagen. 15 Millionen, die sie im Auftrag der Nasen deren Gott geopfert haben!

Also steht fest: Es braucht eine Macht, die hinter dem Willen des Volkes steht! Diese Macht heißt Deutsche Wehrmacht, die einzigen, die den Kampf gegen diese internationale wurzellose Clique nie aufgegeben hat!

Heil&Segen

Der Wolf
Der Wolf
25. Jan. 2021 19:14

Klar und wahr! Mindestens drei Daumen.

Der Wolf

Andi99
Andi99
25. Jan. 2021 19:39

Alles richtig aber die Wehrmacht hat kapituliert … Die Deutsche Flugscheibenmacht nie!

Hoffen wir, dass sie sich zeitnah endlich zu erkennen geben!

HuS

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
25. Jan. 2021 21:45
Antwort an  Andi99

Werter Andi 99!

Kleine Berichtigung, es haben die Kommandeure von Wehrmachtsteilen (Heeresgruppen) kapituliert. So hat die Heeresgruppe Süd erst am 9.5.45 die Kapitulation unterschrieben. Es ist nie zu einer Gesamtkapitulation der drei Wehrmachtsteile gekommen, und die ganz bösen Onkels, die da immer in der seriös erscheinenden schwarzen Uniform rumgerannt sind, haben sich zu diesen Thema überhaupt nicht zu Wort gemeldet.

KW
KW
26. Jan. 2021 10:05

Erst wenn die Menschen der sogenannten Siegermächte erkannt haben, wem ihre Vorfahren geopfert wurden und sie aufstehen gegen die Dunkelmacht im eigenen Land (warum sind sie alle noch bei ihren Wirtsvölkern, wo sie sich doch ihr Land im 1. WK durch fremdes Blut erschleichen konnten?).

Franz Maier
Franz Maier
24. Jan. 2021 11:45

Immer daran denken und niemals vergessen:

Die Lügenmedien wissen die ganze Zeit Bescheid, lügen dennoch wie gedruckt. Tag für Tag müssen sie ihre Lügen so laut herausschreien, damit die Wahrheit keine Chance auf Luft bekommt. Hier ein Dokument der Zeitgeschichte, welches später den Lügenmedienmitarbeitern stundenlang um die Ohren geschlagen werden muss:

vk.com/video…

Alle Mitarbeiter der Lügenmedien sind Feinde der Menschheit! Und die sind da allesamt auch noch gerne und freiwillig mit dabei, bei der Ausübung ihrer Menschheitsfeindschaft. Das dürft ihr nie vergessen.

Franz Maier
Franz Maier
24. Jan. 2021 11:51

Für mich mit einer der schönsten Teile unseres Reiches:

Bilddatei

Bilddatei

Bilddatei

Nachtwächters Titelbild hat mich mal wieder inspiriert nachzuschauen, was für wunderschöne Gebiete unser Deutsches Reich so alles beinhaltet.

Wie wäre es mit einer kleinen Foto-Schau, in der jede und jeder Fotos seiner Lieblingsplätze aus unserem schönen Reich veröffentlicht?

Der Wolf
Der Wolf
26. Jan. 2021 11:53
Antwort an  Franz Maier

Südtirol?

Franz Maier
Franz Maier
26. Jan. 2021 17:48
Antwort an  Der Wolf

Südtirol finde ich auch genial. Die Bilder, die ich hier angefügt habe, zeigen aber ich sag mal einen nördlicheren Teil Tirols, das so genannte Karwendelgebirge mit dem wunderschönen Ahornboden. Liegt an der heutigen Grenze zwischen Österreich und Deutschland. Eine Stunde von München entfernt. Ein Traum.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Franz Maier
Sandra Roick
Sandra Roick
24. Jan. 2021 12:10

“Wenn beispielsweise eine neue, unabhängige Regierung des vorherig besetzten Gebietes die Kontrolle über das Gebiet übernimmt und der Anwesenheit der ehemals besetzenden Streitkräfte zustimmt, dann würde eine derartige Situation nicht länger als kriegführende Besatzung angesehen werden.“

„und der Anwesenheit der ehemals besetzenden Streitkräfte zustimmt …“ Was bedeutet das? Und welche Folgen sind damit gemeint?

Franz Maier
Franz Maier
24. Jan. 2021 12:31

Großartige Collage:

Bilddatei

Alle drei vereint:

  • sie haben reiche Eltern/Clans
  • sie müssen nicht arbeiten
  • sie sind psychische Wracks
  • sie sind grottenhässlich und daher total verbittert
  • dies alles führt zu:

überschäumendem Hass auf uns Menschen, die Spaß und Freude im Leben haben wollen.

Larry
Larry
24. Jan. 2021 15:19

Ich greife jetzt auch mal in die Keksdose:

Nach meiner Einschätzung haben die durch Q angekündigten 10 Tage der Dunkelheit am 20. Januar 2021 begonnen. Nach Adam Riese endet diese Zeit dann am 30. Januar 2021. Rein zufällig ist dies der 88. Jahrestag der Machtübernahme durch Adolf Hitler. 😉

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
25. Jan. 2021 12:54
Antwort an  Larry

Werter Larry,

dies ist doch irgendwie eine Bestätigung Deines Spekulatius aus der Keksdose! Da hatte doch der Reiner von und zu Fall die Pfötchen im Spiel. (Auch nur Speckulantimus)

t.me/lichtanonsmensch/…

Larry
Larry
25. Jan. 2021 15:55

Werter Wilhelm,

ich weiß natürlich nicht, ob ich mit meiner Spekulation richtig liege und ob am 30. Januar tatsächlich mit einer für uns erfreulichen Entwicklung in den USA zu rechnen ist. Was ich aber gesichert weiß, ist, daß auch die Unsrigen mit bestimmten Zahlenspielchen arbeiten. Grundlage hierfür ist allerdings nicht die Kabbalah, sondern es sind vielmehr wichtige historische Ereignisse, wie wir hier eines haben.

Ganz unabhängig von diesem derzeit in den USA stattfindenden Theater kann ich mir deshalb nicht vorstellen, daß die Unsrigen dieses denkwürdige Datum ungenutzt verstreichen lassen. Das nächste Datum dieser Art, wo gleich in doppelter Hinsicht auf A.H.s Machtübernahme im Jahr 1933 Bezug genommen wird, wäre nämlich erst wieder im Jahr 2813. 😉

Wenn ich davon ausgehe, daß Q echt ist (was ich nach vor tue) und wenn ich weiter unterstelle, daß die Unsrigen hier irgendwie die Finger mit im Spiel haben (was ich ebenfalls tue) und wenn ich darüber hinaus versuche, diese beiden scheinbar getrennten Themen miteinander in Einklang zu bringen, dann gelange ich zu obiger Spekulation.

Natürlich haben die amerikanischen QAnons diesen Faktor nicht auf dem Schirm, einfach weil ihnen hier der notwendige historische Bezug fehlt. Deshalb liegt es an uns Deutschen, dieses eine fehlende Thema zumindest gedanklich in die „Q-Clock“ einzufügen.

Vielleicht liege ich mit meinen Überlegungen ja auch komplett daneben. Das Gute daran ist aber, daß wir es spätestens am kommenden Samstag genauer wissen werden …

Andi99
Andi99
25. Jan. 2021 20:06
Antwort an  Larry

Ich stimme dir zu, dass im weitesten Sinne hinter Q und Trump die 3M8 stehen muss!

Dass die meisten amerikanischen Patrioten die historische Dimension/Wahrheit momentan nicht erfassen können, sollte man ihnen zum jetzigen Zeitpunkt nachsehen.

Ich hoffe, die Zahlenspielchen zum 88ten gehen auf >> vor allem endlich öffentlich.

robert webster
robert webster
25. Jan. 2021 15:05
Antwort an  Larry

Jan 31, 2018 11:42:36 PM EST, Q659:

Q !UW.yye1fxo ID: c3f516 No. 231058
Effective yesterday, while standing under the statue of FREEDOM, POTUS FREED those ‘good’ people who are currently being blackmailed, threatened and enslaved.
Those who stood chanting “USA” were FREED.
The shot heard around the world.
TG>
WE, THE PEOPLE.
FREEDOM DAY.
LIGHT.
Q

Laut Q sollte der 31.01. Die Freiheit bedeuten. Hoffe er meint 2021. Denke aber,das die ersten posts von ihm, das heutige Ende anzeigen.

Karl
Karl
25. Jan. 2021 15:49
Antwort an  Larry

Werter Larry,

nicht „10 Tage Dunkelheit„, sondern:

„10 Tage.
Dunkelheit.“

10 Tage ab Vereidigung: Bilddatei

robert webster
robert webster
26. Jan. 2021 7:58
Antwort an  Larry

„Dies ist nicht eine weitere 4-Jahres-Wahl.“ hat Q öfters erwähnt

Amelie
Amelie
24. Jan. 2021 20:42
Frigga
Frigga
24. Jan. 2021 23:03

Biden allein im Weißen Haus. Trump schon fast wieder drin? [YT]

Mit Datum für eine Sendung mit Tipps, wie man seine Immobilien schützen kann – sofern man welche hat. 😉

Frigga
Frigga
25. Jan. 2021 0:04

„Impfung“ gut erklärt:

Mit einem Pokerface will man die Zellen austricksen [terraherz.wpcomstaging.com]

Sailor
Sailor
25. Jan. 2021 8:21

Etwas abseits vom Thema:

Die Berliner Zeitung [berliner-zeitung.de] meldet aktuell, dass Frau
Harris wegen Renovierungsarbeiten noch nicht in ihre amtliche Residenz
[de.wikipedia.org] einziehen konnte und vorübergehend im Gästehaus, Blair House (Washington, D.C.) wohnt.

Interessant ist es auch, sich in diesem Zusammenhang einmal mit der Geschichte des United States Naval Observatory [de.wikipedia.org] zu beschäftigen, auf dessen Gelände sich das Gästehaus befindet.

Danke für Deine Gedanken, werter Nachtwächter. Meiner Einschätzung nach sollten wir aber zunächst einmal die Theaterveranstaltung weiter verfolgen, da noch wesentliche Puzzleteile zum gesamten Verständnis fehlen und wir vermutlich noch einen weiteren Akt sehen werden/müssen …

Wie immer, meine individuelle Meinung. 😉
Ich wünsche allen einen schönen Tag. 🙂

Antonsen
Antonsen
25. Jan. 2021 15:05

Alte Zöpfe abschneiden …, bei uns sind alle Frisörläden geschlossen, das muss wohl noch etwas warten.

Freiheit entsteht nur, wenn wir uns von allem lösen können. Ist dies möglich, solange wir verur-teilen, Genugtuung und Entschädigung verlangen?

Nicht nur unser Geldsystem ist auf Schuld aufgebaut, sondern das ganze römische Reich/System, in den wir leben. Solange wir an Schuld glauben und dies weiter leben, können wir niemals Freiheit erlangen. Eine Neue Welt entsteht nicht, indem wir auf Altem aufbauen, sondern indem wir aus dem Alten gelernt haben, erkannt haben, welche Erfahrungen daraus für uns nützlich sind und von welchen Dingen wir uns trennen dürfen.

Die Angst vor dieser Entscheidung dürfte uns wohl an die alten Zöpfen klammern lassen und nicht der „Lockdown“.

LG von Antonsen

Lena
Lena
26. Jan. 2021 10:36
Antwort an  Antonsen

Werter Antonsen,

warum auf einen Friseur warten!? Abschneiden können wir doch eigenständig.

Gott mit uns!
Lena

Tim27
Tim27
25. Jan. 2021 18:10

Grüßgott!

hier ein kleiner „off-topic“-Film zur P(l)andemie:

The Hamburg Syndrome (Peter Fleischmann, 1979) [vimeo.com]

Falls bekannt, einfach ignorieren …

Lieber Gruß und Gottes Segen
Tim

Kuno
Kuno
27. Jan. 2021 0:12
Franz Maier
Franz Maier
27. Jan. 2021 10:26

Schaut mal, die Merkel-Regierung und alle ihr hörigen Lügenmedien, Justizebenen, Exekutivkräfte in ihrem Element:

Offizieller Kindesmissbrauch in Kitas? Merkel-Regierung will kein bundesweites Verbot von „Original Play“ [deutsche-wirtschafts-nachrichten.de]

„ein bundesweites Verbot von „Original Play“ will sie offenbar nicht thematisieren. „Original Play“ nennt sich ein Konzept, demzufolge wildfremde Männer gegen eine Gebühr in deutsche Kitas gehen dürfen, um mit Kindern zu „spielen“. Die Eltern werden nicht benachrichtigt.“

Das ist nichts anderes, als Zuhälterei der übelsten Sorte. Mit unschuldigen Kindern, die sich nicht dagegen wehren können. Da verlangt also die Kita eine Gebühr von den Freiern, damit die über die Kinder herfallen dürfen. Alles gebilligt und gefördert von Bundes- und Landesregierungen, unterstützt von den Lügenmedien, stabilisiert durch die Justiz. Ein wahrer Höllenschlund, der sich da auftut!

Wer so etwas zulässt mit unseren Kindern, darf keinerlei Macht haben, egal ob in der Politik, in den alles vertuschenden Lügenmedien, in der höchst-kompromittierten Justiz oder Exekutive, unter den so genannten Prominenten wie Schauspieler, Komödianten, Modelle, Ansager, Musiksternchen, Sportgladiatoren etc.. Damit sowas wie „Original Play“ durchgeführt werden darf, sind nicht nur Politiker ans Kreuz zu nageln, sondern alle, die so was durchgelassen haben, sich weggeduckt haben, stillschweigend zugestimmt haben, es ignoriert haben, etc.

Überlegt mal, so ein kleiner dümmlichst-naiver Spießgeselle wie Oliver Pocher – vermute er verfügt allenfalls über IQ 80 – rotzt herum, weil manche Mitmenschen keine Maske tragen möchten, aber was mit den Kindern passiert, das interessiert so jemanden überhaupt nicht. Vergleicht es nur mal, wie so Semi-Prominente sich für die Maske einsetzen und Kinder dabei völlig ignorieren … Es würde mich daher nicht verwundern, wenn er am Ende mit den eigenen Kindern Filme dreht.

P.S.: Übrigens, wenn das Kind in der Kita keine Maske tragen möchte, wird es härter bestraft, als diese „wildfremden Männer“, die gegen Gebühr als Freier über die lieben Kleinen herfallen dürfen. Gebt euch das mal … soviel kann man gar nicht essen …

Marswind
Marswind
27. Jan. 2021 21:08
Antwort an  Franz Maier

Servus,

mein bescheidener Kommentar zur Belastbarkeit der genannten Quelle:

Vor etwa vier Jahren war ich so übermütig, einige flüchtlingskritische Kommentare unter Artikel der DWN abzusenden. Sie wurden nicht veröffentlicht und da begann ich zu recherchieren, wer die Eigentümer sind. Mir fiel die Kinnlade runter. Eine Familie von Herkunft – Bonnier. Sie kontrollieren 80 Prozent der skandinavischen Presse. „Sie“ kontrollieren Nordeuropa. Welch ein Ekel mich überkam.

Aus meiner Sicht sind die DWN kontrollierte Opposition, damit sind die Inhalte wertlos. Gleiches gilt für das Gatestone Institut. Ich stoße auf deren Artikel bei Zerohedge. Sie sind alarmistisch und sollen Panik verbreiten.

Noch nicht habe ich verstanden, auf wessen Seite die Epoch Times stehen. Gelten auch als alternativ, sind von einem Sinoamerikaner gegründet worden. Bisher erkenne ich kein doppeltes Spiel bei denen.

Im übrigen habe ich meinen Konsum Alternativer Medien noch weiter zurückgefahren. Im Moment ist die Luft raus.

Franz Maier
Franz Maier
28. Jan. 2021 16:10
Antwort an  Marswind

Servus Marswind,

sehe das recht ähnlich, wurden die DWN nicht sogar vor 1 – 2 Jahren an einen, ich sag mal, „passenden“ Investor aus dem politisch-korrekten Milieu veräußert? Ich habe da noch irgendwas im Hinterkopf.

Ich habe den Verweis nur reingenommen, wegen des üblen Themas „Original Play“. Kann man auch anderswo finden.

Franz Maier
Franz Maier
27. Jan. 2021 11:23

Ein Beweis, wie die Lügenmedien „arbeiten“:

RTL: Zweifelhafte Berichterstattung über Krematorium in Meißen [n23.tv]

Bestatter spricht Klartext: „Nicht überall wo Corona draufsteht, ist Corona drin“ [YT]

Das macht das Lügenmedium dann daraus:

Hoher Inzidenzwert im Landkreis Meißen – Särge im Krematorium stapeln sich wegen Corona [rtl.de]

So arbeiten alle Lügenmedien von A bis Z, jeden Tag aufs Neue, um ihre Lügen unter’s Volk zu bringen.

Amelie
Amelie
28. Jan. 2021 10:25
Antwort an  Franz Maier

Zum letzten Netzverweis von rtl.de bei Sek. 35: Da liegt meines Erachtens kein Toter drin; das sind lila, grüne und beige Lumpen, die da verbrannt werden.

tsuna
tsuna
28. Jan. 2021 13:26
Antwort an  Franz Maier

Kriegslisten sind erlaubt. Es ist Kommerz.

robert webster
robert webster
27. Jan. 2021 20:45

Q-Tropfen 22:

Nov 01, 2017 12:57:15 AM EDT

Anonymous ID: grTMpzrL No. 147445681&nbsp

Wer kontrolliert die NG? (Nationalgarde)
Warum wurde die NG kürzlich in ausgewählten Städten innerhalb der USA aktiviert?
Kann die NG in Koordination mit den Marines arbeiten?
Müssen Bedingungen erfüllt sein, um sie zu autorisieren?
Welcher ehemalige Präsident setzte das Militär ein, um die Republik zu retten und was genau geschah?
Der größte Tropfen, der jemals auf Pol. Studieren und vorbereiten. Die Massen neigen in solchen Situationen zur Panik. Kein Krieg. Keine zivilen Unruhen. Sauber und zügig.

(Übersetzt mit deepl.com)

Ich denke, jetzt passiert es bald. Definitiv sind die Anfangstropfen das momentane Endspiel. Ich denke, ab nächster Woche beginnt es schön langsam und dann geht’s bis März rasant weiter. Im März ist für uns alle, denke ich, Neustart!

anders olafson
anders olafson
27. Jan. 2021 23:00

Dank dem N8Waechter für diese sehr tiefgreifende Analyse. Und er sagt auch: Jeder möge doch bitte selbst seine Schlüsse daraus ziehen. Das wird Euch niemand abnehmen. Jeder muß das ganz All-Ein tun. Äh, nun noch zu etwas völlig Nebensächlichem:

Auf arte läuft gerade ein sehr schöner Film. Huch, kann man da nur sagen. Eine solche, neuseeländisch-deutsche Ko-Produktion, wäre vor zwei Jahren nie bei arte gelaufen. Was hat sich eigentlich in den letzte zwei Jahren verändert?

Whale Rider [arte.tv]

Lassen wir mal die etwas infantil inszenierte „Story“ beiseite, so beinhaltet dieser Film doch eine extrem klare Aussage: Jedes Volk wird genau seinen vorbestimmten Weg gehen. Ob es den „scheinbar Mächtigen“ nun passt oder nicht. Und müssen es immer nur die Männer sein, die diesen den Weg bestimmen? Die letzten beiden Sätze in diesem Film machen das sehr deutlich.

Aber verflixt noch mal, wer hat das denn gerade jetzt, in diesem viel gesehenen Meinungsbildner, zugelassen …

robert webster
robert webster
27. Jan. 2021 23:13

Da im Weißen Haus nicht viel Bewegung ist,auch meistens dunkel, wird da eine falsche Flagge vorbereitet?

Andi99
Andi99
28. Jan. 2021 0:56

Passt jetzt nicht direkt zum Thema, ich wurde aber durchaus durch die vorherigen Kommentare inspiriert, aber diese ganzen Kollaborateure, Hochverräter und Kinderficker gehören alle ihrer gerechten Strafe zugeführt! Zeitnah.

Franz Maier
Franz Maier
28. Jan. 2021 8:51

Sehr gute Nachrichten, leider ist der Krankenstand bei der deutschen Polizei immer noch zu niedrig. Aber es scheint voranzugehen:

t.me/TraugottIckerothLiveticker/…

Jeder sechste Polizist im vergangenen Jahr langzeitkrank [zeit.de]

Jeder sechste Polizist im vergangenen Jahr langzeitkrank [rtl.de]

Wenn Beamte ausfielen, müsse die Arbeit auf Kollegen verteilt werden. «Ein hoher Krankenstand belastet daher das verfügbare Personal in den einzelnen Polizeibehörden und -einrichtungen», sagte die Sprecherin.

Von Nichts kommt Nichts. Wer nicht hören will, muss fühlen. Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht. Welche dazu passenden Redewendungen fallen Euch sonst ein?

Eli
Eli
28. Jan. 2021 14:25
Antwort an  Franz Maier

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Franz Maier
Franz Maier
28. Jan. 2021 9:01

Wieder ein neues Wort gelernt. Krone sowie das andere Märchen sind lediglich „Behauptungskomplexe“:

concept-veritas.com/…

Wie wahr, wie wahr.

Amelie
Amelie
28. Jan. 2021 11:22

Wieso verschwinden in China Milliardäre? [n-tv.de]

Wie sagte doch dieser H. Schwab: „Sie werden nichts besitzen und werden glücklich sein.“

Amelie
Amelie
28. Jan. 2021 14:17

Man mag über Astrologie denken, wie man will, doch die folgende Einschätzung ist schon ganz nah an der Sache:

Kamala Harris: der trügerische Lotus [YT]

Schöner hört sich dieses Video über das Bewusstsein an, allerdings 45 Minuten:

Die Zukunft der Menschheit – Das erweiterte Bewusstsein kennt keine Grenzen + Heilmeditation [YT]

Jens
Jens
28. Jan. 2021 18:35

Folgendes habe ich gerade im deutschen Q-Board [8kun.top] gesehen und finde es so köstlich, dass ich es hier leicht verändert weitergebe:

Ich weiß nicht ob, ihr Ingersoll Lockwood kennt. Der hat vor 120 Jahren ein bemerkennswertes Buch geschrieben, eigentlich ein Kinderbuch. Der Hauptakteur heißt Baron Trump, deutschstämmig, ein sehr schlauer und superreicher Junge. (Sehr viele von den aktuellen Ereignissen um Präsident Trump und Q sind erstaunlicherweise in dem Buch zu finden.)Dem Jungen ist langweilig und so bereist er die Welt und … naja lest es selbst, ich will die Handlung nicht weiter verraten, ist aber lesenswert.

Auf jeden Fall gibt es eine Firma, die sich nach dem Autor benannt hat und auf der ebenfalls sehr viele Q-Attribute zu finden sind. Internetseite:

ingersoll-lockwood.com

Die Firma gibt als Firmenmotto an:

„Funding American Exeptionalism“ (Finanzierung des amerikanischen Exeptionalismus‘)

Die allwissende Müllhalde (Wikipedia) meint dazu:

Der Amerikanische Exzeptionalismus (englisch American Exceptionalism) ist eine nationalistische Ideologie, die auf dem Postulat basiert, dass die Vereinigten Staaten von Amerika eine Sonderstellung gegenüber allen anderen Nationen einnehmen.

Jetzt komme ich zum Punkt:

Die haben einen tollen Werbe-Film auf ihrer Seite. Vorsicht – lädt lange! Der Anfang des Films kam mir irgendwie bekannt vor. Klar – der Film zeigt als Startpunkt die TU München in Garching und von da aus fliegt man in dem Weltraum. Der Amerikanische Exzeptionalismus fängt in Deutschland an.

Ich musste so lachen. Dass heißt im Klartext – Alles nur geklaut!

Die vermeintliche amerikanische Einzigartigkeit beruht hauptsächlich auf dem Diebstahl deutschen Wissens nach dem WW2 (ich weiß, der ist ja noch nicht beendet). „Project Paperclip“ – der Diebstahl von 15.000 Tonnen purem Wissen plus hunderte entführte Wissenschaftler und Ingenieure in den Raubstaat VSA. Lächerlich!

Den Film findet ihr hier:

ingersoll-lockwood.com/…/Ingersoll-Lockwood-Journey-2.mp4

Die Musik ist natürlich auch sehr amerikanisch: Mozarts kleine Nachtmusik.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Jens
Eli
Eli
29. Jan. 2021 13:27
Antwort an  N8waechter

Danke für den Hinweis, ein interessanter Faden!

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Eli
Franz Maier
Franz Maier
30. Jan. 2021 12:02
Antwort an  Jens

Diebstahl von 15.000 Tonnen purem Wissen plus hunderte entführte Wissenschaftler und Ingenieure in den Raubstaat VSA

Danke. Danke. Danke.

Auch daran sieht man, die Amis können neben Ausrottung wirklich nur heiße Luft verbreiten. Selbst was erfinden, das gibt es bei denen nicht. Ohne deutsche bzw. europäische Technik würde es Gockel, Gesichtsbuch, Amazon und die anderen „Big-Tech“-Klitschen gar nicht geben! Und was die Amis aus Japan alles gestohlen haben, würde mich auch mal interessieren.

Zudem haben sie in Osteuropa gewildert; wie viele ungarische, russische, tschechische Wissenschaftler, Musiker, Kulturschaffende nach 1945 urplötzlich „US-Amerikaner“ waren, das schlägt jedes Mal dem Fass den Boden aus, wenn ich darüber nachdenke.

Ich will gar nicht wissen, wie viele „Patente“ Ami-Pharmafirmen von den Ureinwohnern gestohlen haben, bevor sie vernichtet bzw. ausgerottet wurden? Ich denke alle. Zum „Dank“ wurden die Ureinwohner eiskalt ausgerottet.

Am Ende bleibt von diesem Einwanderervolk nichts als Vernichtung von Anderen. Kultur dort drüben ist es, andere Kulturen zu zersetzen, das Beste für sich zu reservieren und zu stehlen und es dann als US-amerikanisch auszugeben. Ähnlich wie der Chinese alles fälscht. Der Chinese macht es subtiler, der Ami hat es lange mit dem Holzhammer durchgezogen. Geholfen hat das beiden nicht. Also gerade bei dem Ami ist da überhaupt nichts mit „We are the greatest“ und sonstigem Tinnef. Vielleicht „we are the greatest Märchenerzähler“ aber mehr auch nicht.

Ich vergleiche es immer mit einem 400 – 500 Jahre alten Fachwerkhaus aus unserem wunderschönen Reich, also unser altes und gut erhaltenes Fachwerkhaus, mit dem Ami-Haus aus Plastik, was bei kleinstem Wind auseinanderfällt oder bei dem die Fenster nicht dicht sind. Und das ist „modern“ bei denen, während unsere alten Gebäude weiterhin wie ne 1 da stehen und weitere Jahrhunderte locker überstehen würden, fällt der Ami-Dreck nach wenigen Jahren oder Jahrzehnten auseinander. Ganz ähnlich muss man sich deren Gehirnstrukturen vorstellen. Jeder, der mal Amis im Ausland kennenlernen musste, weiß was ich meine.

Marcel
Marcel
1. Feb. 2021 18:47
Antwort an  Franz Maier

In dem Zusammenhang möchte ich gern eine Zusammenstellung von Erfindungen aus dem deutschsprachigen Raum teilen. Auf der Netzseite mit „it covers revolutionary innovators and innovations that came out of the predominantly German-speaking scientific world during the period circa 1800–1945“ angegeben. Ich denke das könnte einige von euch interessieren:

Revolutionary Innovation [riderinstitute.org]

LKr2
LKr2
29. Jan. 2021 8:23

Der geplante russische und chinesische Angriff auf Amerika ist bereits im Gange [thecommonsenseshow.com]

Nehmt den „Übersetzer“!

Franz Maier
Franz Maier
29. Jan. 2021 9:25

Endlich wird das Quälen unserer Kinder thematisiert. Die Quälerin Nr. 1 wurde jetzt angeblich wütend, weil man ihr das Quälen der Kinder vorgeworfen hat. Schau an, schau an, da platzt ja einiges raus bei dieser Minusgestalt. Wer sowas weiterhin „Mutti“ nennt, gehört weggesperrt. Nachtigall, ick hör dir trapsen …

Nach Zoff beim Corona-Gipfel: „Merkel quält Kinder!“ Eltern rechnen auf Twitter ab [news.de]

Franz Maier
Franz Maier
29. Jan. 2021 9:31

Im deutschen Paradies der Kinderschänder, dem Land NRW, gab es wohl gestern ziemlich große Razzien gegen Kinderschänder, Besitzer von Kinderpornos etc. Zehntausende Verdächtige, abartigste Szenen, widerlichste mediale und juristische Vertuschung der absolut verachtenswertesten sexuellen Gewalt gegen Kinder, Kleinkinder, Säuglinge …

Da fällt mir ein, hat der Balltreter Metzelder, vor einem Jahr wegen Kinderpornos festgenommen, etwas damit zu tun? Könnte er ausgepackt haben? Er stammt ja nachweislich aus NRW.

Wenn ihr mich fragt, das scheint zu passen.

Carin
Carin
29. Jan. 2021 11:50

Werter N8waechter,

wenn Du das nicht sowieso schon auf dem Schirm hast, könntest Du vielleicht die Situation im Aktienmarkt, speziell Gamestop und Co. etwas näher erläutern oder von jemanden hier, der da mehr von versteht? Soweit ich das bis jetzt verstanden habe, erwischt es jetzt die Banken/Hedgefonds und/oder eine Hyperinflation wird ausgelöst. Der Dollar wird gerade Geschichte. Oder doch noch nicht?

Danke.

Tim1964
Tim1964
29. Jan. 2021 13:48
Antwort an  N8waechter

Sehr gut, nur so!

„Wenn Du den Bären nicht töten kannst, dann nutze seine Kraft um ihn zu töten!“

Da gab es mal jemanden in den 30er Jahren in der Weimarer Republik der sagte: „… wir müssen legal an die M8 und dann das System von innen heraus liquidieren!“

Fällt das Finanzsystem, verlieren die Menschen den Glauben an das Geld und dieses Sozialsystem fällt ebenfalls zusammen. Wenn dann die Alimentierten und Gutmenschen nichts mehr zu essen bekommen, dann wendet sich das Blatt.

Hunger tut weh und Menschen ändern sich erst, wenn es weh tut!

Das Feenreich
Das Feenreich
29. Jan. 2021 21:18