Auf dem Weg zur finanziellen Apokalypse

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 26.08.2014

Eric King im Interview mit John Embry am 25.08.2014.


John EmbryEmbry: Wir haben gerade einen Höchststand mit dem S&P erreicht. Ich kann nicht behaupten, dass ich darüber überrascht wäre, denn es hat in diesen Märkten schon so viele Eingriffe mit dem Zweck gegeben, die Zuversicht im System zu halten. Alle Wirtschaftszahlen die in den Vereinigten Staaten herausgegeben werden sind gefälscht.

Im Fitnessstudio bin ich heute früh einem Mann begegnet, der hier in Kanada für eine Bank als Overnight-Trader für Rohstoffe arbeitet. Er meinte, das sei der schwächste Handelsabend gewesen an den er sich überhaupt erinnern kann. Das zeigt auf, dass da nicht besonders viel los ist. In so einem Umfeld haben die Machthaber die Preise also unter Kontrolle, was für sie auch notwendig ist um die Zuversicht aufrechtzuerhalten.

Überhaupt, mir ist aufgefallen, dass sie die Einschusszahlungen für Gold und Silber an der Comex letzte Woche reduziert haben. Warum in Gottes Namen würden die so etwas tun? Die Open Interests für Silber bewegen sich auf Rekordniveau. Wenn das der Fall ist werden die Einschusszahlungen normalerweise von denen erhöht, um die Spekulation zu reduzieren.

Ich glaube einfach, dass sie den Bullionbanken mehr Feuerkraft an die Hand geben um die Preise weiter kontrollieren zu können und die Sache unter Kontrolle zu behalten; sowohl den Gold-, als auch den Silbermarkt. Da war kürzlich ein hervorragender Artikel über die Muster beim Handel im Silbermarkt. Es ist erstaunlich, dass Silber gleich nach Öffnung des Marktzugangs an 80 der letzten 84 Tage runterging und das ging die letzten 24 Handelstage am Stück so.

Das ist kein natürlicher Handel, das ist Manipulation der schlimmsten Sorte und das hat den Silberpreis auf einem unglaublich niedrigen Niveau gehalten. Die meisten Silberminen würden Geld verlieren, wenn sie es für unter $ 20 Dollar aus dem Boden holen. Das Ganze ist eine unhaltbare Situation, aber die Tatsache, dass die Kursbewegungen so grausig sind ist zum Vorteil der Manipulatoren, denn es hilft dabei die Öffentlichkeit fernzuhalten. Die nicht nachvollziehbaren Kursbewegungen treiben sie fort und sie gehen in Aktien oder Staatsanleihen, weil die nach wie vor steigen. Das wird böse enden, aber bis es das tut, ist es einfach frustrierend zu beobachten. …

Ich war fasziniert von der Jackson Hole Konferenz in der letzten Woche. Ich finde es war beschämend für alle, die rational denken können und hat belegt, dass unsere Zentralplaner keine echten Lösungen für das heillose Durcheinander haben, das sie erschaffen haben. Zu behaupten, dass Janet Yellen als Vorsitzende der US-FED der Sache nicht gewachsen ist, ist eine klassische Untertreibung und ihre Äußerungen sowohl während, als auch nach der Konferenz waren erbärmlich.

Ich habe dieses Zitat von Ludwig von Mises immer geliebt, mit dem er vor einer Situation gewarnt hat, wie wir sie heute vorfinden. Er sagte:

„Es gibt keinen Weg, den finalen Zusammenbruch eines Booms zu vermeiden, der durch Kreditexpansion erzeugt worden ist. Die Alternative kann nur sein: Entweder die Krise kommt früher – als Ergebnis der freiwilligen Einstellung der Kreditexpansion – oder später als eine finale und totale Katastrophe des betreffenden Währungssystems.“

Das ist ein brilliantes Zitat und trifft absolut auf heute zu, denn wir haben ohne Frage den größten und missbräuchlichsten Kreditzyklus der Menschheitsgeschichte und ich glaube nicht, dass die Zentralplaner Lust darauf verspüren, die weitere Kreditexpansion freiwillig aufzugeben. Wir steuern also auf eine Apokalypse des Geldsystems zu, die in irgendeiner Form von Hyperinflation und unermesslichem menschlichen Leid enden wird.

>>> zum Original-Beitrag bei King World News


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

2 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] KWN-Übersetzung: Auf dem Weg zur finanziellen Apokalypse […]

foxxi
foxxi
26. Aug. 2014 16:10

…. es ist halt ein Systemfehler, dass das Geld den Banken gehört und nicht dem Volke. Genauso mit dem Zins; – mit welcher Berechtigung fließt der Zins den Banken zu und nicht dem Volke?