• LKr2 19. Okt. 2021 um 14:08 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Stell dir vor ... [haunebu7.wordpress.com]
  • Amelie 19. Okt. 2021 um 13:51 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Zu C. Powell: Das alles spielt jedoch keine Rolle, denn „hängen bleiben“ soll die Botschaft: Seht, wie gefährlich das Virus ist! Und wer liest schon den ganzen Artikel durch? Möglicherweise will man damit die Menschheit in eine ganz andere Ecke treiben. Die Impfungen will so gut wie keiner mehr. Also erfand man (eventuell gleichzeitig mit dem Spritzen) Tabletten, die den gleichen Zweck erfüllen. Molnupiravir ist eine Gen-Manipulation & verursacht Krebs (Dr. Jane Ruby) [DE/EN] [mediathek.viciente.at]
  • freierMensch 18. Okt. 2021 um 16:10 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Gut gebrüllt Löwe, ich setze auch noch einen drauf: Der Locus schreibt sich die Finger für die Schlumpfung wund: Schutz vor Hospitalisierung: circa 92 Prozent (Alter 18-59 Jahre) bzw. circa 88 Prozent (Alter ≥ 60 Jahre) Schutz vor Behandlung auf Intensivstation: circa 95 Prozent (Alter 18-59 Jahre) bzw. circa 93 Prozent (Altersgruppe ≥ 60 Jahre) Schutz vor Tod: circa 99 Prozent (Alter 18-59 Jahre) bzw. circa 90 Prozent (Alter ≥ 60 Jahre) Ja, da schaut Ihr über diese Traumwerte, obwohl doch nur noch Geschlumpfte oder Symptomlose die Pest-Grippe bekommen und dahinscheiden, in dem Artikel hier, der nicht zu lesen lohnt, da schwachsinnig: Jeder vierte Covid-Kranke geimpft: Analyse zeigt, für wen Durchbrüche gefährlich sind [focus.de] Gleichzeitig findet eine Umfrage zur Kinderimpfung statt. Das ist so arm, mittlerweile empfinde ich das als Belästigung. Aber aus persönlicher Erfahrung mit einem 17-jährigen, welcher meine Einstellung dazu genau kennt, kann ich Euch sagen, dass der Druck massiv ist. Er steht vor dem Abi und fast alle sind geimpft. Jetzt muss er immer vorher zu einer Testung gehen und mittlerweile ist er nur noch genervt und wird wenn er im Winter volljährig ist, vielleicht ohne mein Wissen die Giftspritze holen, nur um nicht von der Gruppe ausgeschlossen zu sein. Zumal eine Gruppen-Reise nach Italien ansteht. Was soll ich dazu sagen, bin etwas geplättet und würde ihm gerne zu einem Ausweg verhelfen ohne die Nadel, was nicht so einfach ist. PN an mich bei Wissen, wäre nett. Ansonsten hoffe ich, dass es diesen Winter zu einer Abwicklung dieser unsäglichen Firma hier kommt. Aber das dachte ich auch schon vor einem Jahr. Grüße aus der Eifel
  • ennos 18. Okt. 2021 um 15:15 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Aha, im Bundesstaat New York bedarf es keines Abwehrzauns im Gesicht. Ist das nicht schön! Da freuen wir uns doch mit dem jungen Paar und den Hunderten von Gästen. Es sieht sogar aus, als ob geknutscht wurde. Welch' Freude! Na soviel Positives in einem Medienbericht zu erkennen, ist schon klasse, oder etwa nicht? Wahrscheinlich folgt ein wunderbare Hochzeitsreise. Aber gell, ohne uumpfen geht nix. Papi war bestimmt ein guter Berater was die Uumpferei anbelangt. Einfach klasse. Es wird Zeit, daß wir uns wieder an den Freuden anderer erfreuen sollten. Oh, wie es das Herz erfreut!
  • Josef57 18. Okt. 2021 um 11:35 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“""Engpässe“. Quatsch! Nordstream 2 ist betriebsbereit! Und Putin würde für moderate (!) Preise sofort liefern. Nur Mutti will nicht, weil Klima und „Engpässe“." Putin wird hier sein Gas nicht los, weil Merkel heimlich 2019 Verträge mit Amis über Abnahme vom Schiefergas gemacht hat. Bei uns in NRW werden ab jetzt alle Heizungen auf Schiefergas umgestellt, ob man es möchte oder nicht. Es entstehen auch keine Umstellungskosten für den Endverbraucher, aber 30 % höhere Kosten für das Gas. Der Bericht kam aus einer Tageszeitung. Gas aus Amerika ist teurer und umweltschädlicher als Gas aus Russland. Niederländer freuen sich, Deutschland mit dem Schiefergas beliefern zu dürfen. Auch Polen stellt sich komplett auf Schiefergas um.
  • Solarplexus 18. Okt. 2021 um 9:46 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“So können die Dinge unter, äh, auf dem Tisch liegen. Du könntest Recht behalten, mein lieber! 😉
  • N8waechter 18. Okt. 2021 um 9:13 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“"Anzufügen ist ..." 😁
  • Siegfried Hermann 17. Okt. 2021 um 21:44 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Sehr gute Zusammenstellung! Und das Tempo steigt und täglich werden es mehr, gelle!? Im Augenblick fallen die Temperaturen rasant und werden runtergekühlt. Von einem warmen Altweibersommer zum frostig grauen Novemberabend. am Tag innerhalb 1 Woche. Zufall? Während die Kabul-Steinzeitköppeabhacker von Flintenuschi 1 Milliarde in den Axx geblasen bekommen, werden gleichzeitig die Mittel für das Ahrtal komplett gestrichen. Zufall!? Nochmal zum Wetter: "Engpässe". Quatsch! Nordstream 2 ist betriebsbereit! Und Putin würde für moderate (!) Preise sofort liefern. Nur Mutti will nicht, weil Klima und "Engpässe". Abgepresste 50 Milliarden sollen für 0,0004 % Klima-Einsparung verballert werden, während China 10 - 15 % draufsattelt. Wo ist da der Fehler? Und Mutti zur beste Freundin Pekings gekürt wird. Zufall!? Drosten erhält für seine Korona-Verdienste einen fürstlich entlohnten "Job" bei der WHO. Zufall!? Ach ja. Die Grünen (sollen) rechnen können. Das glaubt selbst die dümmste blonde Kuh "nun wirklich nich". Kobold-Lena erhält nächstes Jahr den Nobelpreis für Büllerbü-Mathematik ... Das ist kein Zufall! Das war die Sondersendung aus Aplerbeck. "Harter Winter" Wie sagt Rüdiger Hoffmann: schon möglich ..., aber nicht unbedingt wirklich. Der Bürofunk meldet, dass "jemand" dazwischen"funkt" und wir den mildesten Winter seit Jahren in Mitteleuropa bekommen, der medial zum "härtesten " Gretel-Klima-Winter seit der Wetteraufzeichnung hochgekocht wird. Wie man "Engpässe nach EU-a la Card" macht. Beispiel England: Erst werden britische LKW-Fahrer massenhaft gegen Polen, Russen, Weißrussen, Bulgaren und Ukrainer ausgetauscht, weil 50 % billiger. Dann werden endlos Gaga-Vorschriften erlassen, sodass nur (!) der Briten-Führerschein 12.000 Euros kostet. Und die Billigstpappe aus Osteuropa nix kostet. Wer dann noch Patriot von der Insel ist, wird mit schärfsten Kontrollen und unsäglichen Strafen belegt. Dann wird der Brexit gemacht. Und wie Zufall, Korona vom anderen Stern quält jedes Mal jeden, der von oder zur Insel will mit nichts aussagenden Tests und stundenlangem Warten. Zeit ist im Speditionsgewerbe Geld und die Fahrer spüren das als erste. Ganz so doof sind die Osteuropäer ja nicht. Net! Und im nun fehlen 30.000 Fahrer. So werden "Engpässe" in Davos geplant, drakonisch umgesetzt und die Creme de la Creme der Eliten, wie Jeff, verdienen sich noch doof und dämlich. Genauso funktioniert das, wenn man gleichzeitig 5 AKWs und 2 Kohle-Giga-Kraftwerke abschaltet und bewusst (!) keine Reserven bereithält. Wer immer noch behauptet, wir, "im besten Deutschland das wir jemals hatten", würden nicht in der Irrenanstalt leben, der kann nicht mehr ganz dicht sein! HuS
  • Torsten 17. Okt. 2021 um 18:53 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Eingestellt: Warum? "Weil sie nicht wissen wie krank sie sind" [concept-veritas.com] Ich mag Verschwörungstheorien. Alles Liebe. Heil und Segen!
  • Torsten 17. Okt. 2021 um 18:47 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Zum Selbststudium: "DDR Führung" [archive.org (Suche)] 1 + 1 = ? Gern darf man sich über den „gezeigten“ hinausbegeben. Alles Liebe. Heil und Segen!
  • Amelie 17. Okt. 2021 um 16:39 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Die Blumensträuße der Brautjungfern sehen aus wie die Abbildungen des angeblichen Virus, eben ganz nach Geschmack von B.G.: Bill und Melinda Gates führen ihre Tochter zum Altar [bild.de]
  • Torsten 17. Okt. 2021 um 15:01 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Eingesetzt: "ich denke, also bin ich" [duckduckgo.com-Suche] Was bedeutet dies? Meines Erachtens werden wir geistig herumgetrieben, um ja nicht den eigentlichen Sinn des Eigenen zu verstehen. Es gibt viel Illusion und Des-Information. Schlußendlich darf man dem eigenen Raum Aufmerksamkeit schenken. Angemerkt:
    „Einen wunderschönen guten Morgen! Die Energiepreise explodieren, primär Gas und Sprit. Alles wird wohl begründet an die Wand gefahren. Abgestellt werden zum Jahresende p.a.p. Atom und Kohle. Aus diesem Desaster heraus wird früher oder später kommen die Freie Energie! Patente existieren, sind erprobt, sauber und bis auf die Baukosten kostenlos. Das wissen wir bereits lange vor Tesla. Auch die White Hats haben die Freie Energie zurückgehalten. Sie wird erst dann freigegeben, wenn das kollektive Bewußtsein sich auf eine Ebene emporgeschwungen hat, welches sicherstellt, daß ein Mißbrauch unmöglich ist. Gut 300 Jahre ist das Wissen um die Freie Energie bekannt; im Grunde war das Geheimwissen nie weg, sondern wurde in Logen und Orden vor dem Auge der Öffentlichkeit versteckt aufbewahrt.“
    Übernommen von „Traugott“, Heil und Segen! Was ist ein gesteuerter Raum? Nicht ein Abbild von irgendwas. Ich denke, es wird sich mehr Zeigen, wenn man bereit dafür ist. Drei Nornen weben unser aller Schicksal [taste-of-power.de] Allen alles Liebe. Und wenn man eine Sache nicht verstehen kann, kommt sie von ganz allein. Heil und Segen!
  • Rodolfo Sangalli 17. Okt. 2021 um 7:02 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneGut geaagt!
  • Christof 777 16. Okt. 2021 um 20:57 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Mr. Shatner hatte sichtliche Mühen, sich aus seinem Liegesitz zu erheben. Kein Wunder, wenn man 90 ist. Zum Glück war ein praktischer Griff in Reichweite. Besonders eindrucksvoll finde ich den Gesichtsausdruck des "Captains", als er bemerkt, was in der Kapsel um ihn herum so passiert.
  • Eldarion 16. Okt. 2021 um 19:08 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Sollte die verehrte Leserschaft sämtliche Thesen zur Kenntnis nehmen, die unter dem folgenden Netzverweis zur Diskussion gestellt werden, wird sie vermutlich auch aufgeschreckt und gewisslich völlig zu Recht ausrufen: "Ich kann das nicht glauben!" The dirty secrets behind Covid-19 (Die dreckigen Geheimnisse hinter Covid-19) [biblicisminstitute.wordpress.com] Anzufügen ist, dass der Verfasser dieses Kommentars sich von den dort geäußerten Thesen aufs Äußerste distanziert, insbesondere anhand des Thesencharakters der Thesen, insbesondere auch umso mehr und zumal sie in einer nicht thesenhaften Form dargestellt werden, die der irrigen, irrtümlichen, irren Vermutung Nahrung geben könnten, die Thesen seien keineswegs ebensolche, sondern könnten verfizierbar sein, obgleich es selbstredend lediglich thesengleiche Äußerungen eines durch Verschwörungsthesen verwirrten Geistes sind, eines Geistes, der bereits durch das Aufstellen solcher Thesen als falsifiziert gelten muss, von den erwähnten daraus erstandenen thesennahen Ergüssen ganz zu schweigen, und welcher durch die thesenartigen, aber als Wahrheit wahrgenommenen Erzählungen, Sagen, Mythen, Legenden und Märchen des Wahrheitsministeriums (a.k.a. Medien und angeschlossene Anstalten der verbreitenswerten Realitätsversionen) wieder auf den Pfad der Tugend zurückzuführen wäre, womit dem Rat Folge zu leisten sei, die unter genanntem Netzverweise dargebotenen Informationen mit maximaler Skepsis – wenn nicht gleich totaler Ablehnung bestenfalls schon im Vorhinein – zu konsumieren und ihnen dergestalt also bereits vor dem Lesen mit einer generalisierten äußersten Zurückweisung eines internalisierten breiten Bündnisses aus der Mitte der Gesellschaft auf neurologisch-kognitiv-konditionierter Ebene zu begegnen. Heil + Segen Eldarion
  • Kurt 16. Okt. 2021 um 11:57 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Etwas zum Überlegen: Die Justiz ist das schlimmste Übel auf der Erde [terraherz.wpcomstaging.com]
  • Der Wolf 16. Okt. 2021 um 0:16 zu Verwunderung …Lieber Eldarion, Deine Antwort ist von einem solchen Gewicht, daß ich hierzu doch noch einmal das Wort ergreifen möchte. Ich möchte beginnen, mit einem Wort von Aufgewachter, welches er etwas weiter unten formuliert hat: „... selbstverständlich lasse ich den Menschen ihr eigenes Tempo, mit dem sie aufwachen wollen und können. Aber Aufwachen bedarf manchmal eines Anstoßes ...“ Das faßt die ganze Problematik dieses Netztagebuchs wie auch der Aufklärung im Allgemeinen sehr gut zusammen. Und dies beschreibt auch klar die Grenzen, aber auch die Verantwortung, die jeder kennen und auf sich nehmen muß, der wenigstens einen Teil der Matrix verstanden hat, d.h. in diesem Satz wird sowohl die Möglichkeit des Rückzugs als auch des Eingreifens im jeweils richtigen Moment angesprochen. Hier paßt auch Dein Satz, den ich ebenfalls durchaus so unterschreiben würde: „Aus dieser Perspektive ergibt auch der eher vorsichtige, sich nicht festlegende Moderationsstil des Nachtwächters Sinn, denn die beste Erkenntnis ist immer noch die, welche man sich ohne fremde Hilfe im wahrsten Sinne des Wortes durch die Anwendung seiner eigenen Geisteskraft erarbeitet hat, hilfreiche Impulse naturgemäß nicht ausgeschlossen.“ So weit so gut. Doch gibt es aus meiner Sicht einen wesentlichen Gesichtspunkt, der geklärt sein muß, bevor es mit vereinten Kräften weitergehen kann, einen Gesichtspunkt, der gar nicht einmal im klassischen Sinne politisch, sondern eher erkenntnistheoretischer Natur ist. Du hast es mit Deinem Hinweis auf den Solipsismus bereits angedeutet. Ich würde ihn ergänzen um das Thema des erkenntnistheoretischen Relativismus, der im Grunde der liberalistischen Denkweise nahesteht. Ohne das Thema hier weiter auszuführen – das wäre die Aufgabe eines philosophischen Diskurses, der hier jedoch aus pragmatischen Gründen nicht geführt werden kann – läßt sich dessen Quintessenz vielleicht so zusammenfassen, daß der Relativismus als methodischer Denkansatz letzten Endes keine wirkliche Erkenntnis zuläßt, da jede Erkenntnis, etwas vereinfacht gesagt, gleichwertig ist. Das jedoch ist sie mitnichten. Auch läßt sich so keine praktische Politik entwerfen, die jedoch nötig ist, wenn etwas geändert werden soll. Und es muß etwas geändert werden, das ist doch klar. Andernfalls wäre ein fruchtloses „Drehen im Kreise“, wie Antonsen es so anschaulich formuliert hat, unausweichliche Folge. Zum Solipsismus sei nur am Rande vermerkt, daß er durch seine spezifische Konstruktion auf rationaler Ebene nicht widerlegt werden kann, selbst wenn er noch so sehr mit der Wirklichkeit, die er radikal subjektivistisch deutet, in Konflikt gerät (um Dein Beispiel mit dem Getretenwerden gegen das eigene Schienbein aufzugreifen). Die wirkliche Lösung dieses Theorems liegt in der konkreten Erfahrung eines erweiterten Bewußtseinszustandes, wie er für spirituelle Adepten typisch ist; ein Bewußtseinszustand allerdings, der dem rein rationalistischen Betrachter wegen seines Abgeschnittenseins von der wirklichen Quelle des Lebens und Bewußtseins verschlossen bleibt. D.h., sein Ego ist viel zu klein, um das wahre Ganze zu erfassen, dann, aber auch nur dann, wäre sein Ansatz nämlich richtig. Ironie des Lebens! Aber es läßt sich nicht ändern. Um auf die praktische Politik zurückzukommen, müssen wir erkennen, daß es verschiedene Fronten gibt, die man grob in drei Abschnitte gliedern kann: Die Aufklärung (oder Propaganda), die Organisierung des Widerstandes (wozu als erster Schritt die Bildung von Netzwerken gehört) und – als zielgebende Ausrichtung – die Entwicklung einer praktischen Programmatik und einer darauf aufbauenden Strategie und Taktik, damit der Widerstand die notwendige Durchschlagskraft erhält. Alle drei Aufgabenbereiche sind unverzichtbar und darüber hinaus miteinander aufs engste verknüpft. Freilich bleibt alles ohne nennenswerte Wirkung, solange es keine klar erkennbare nationale Führung gibt. Über eine solche verfügen wir zur Zeit nicht, obwohl das dafür notwendige qualifizierte Personal durchaus vorhanden wäre. Ich setze hier allerdings die Erkenntnis voraus, daß das gegenwärtige Parteienspektrum für eine solche – im Grunde revolutionäre Aufgabe – nicht geeignet ist. Hier existieren leider noch die meisten Illusionen. In dieser politischen Gemengelage hat der n8waechter-Blog durchaus seinen Platz und seine Berechtigung, indem er zur (sanften) Klärung einer Vielzahl von Fragen beitragen kann. Allerdings, ohne eine gewisse Entschiedenheit bleibt er, als typisches „Entwicklungsforum“ (wie ich es hier einmal bezeichnen möchte), hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Nicht, indem man auf seine Ideale verzichtet, sondern indem man sie hochhält, gewinnt man den entscheidenden Kern des Volkes (die notwendigen 1 %), mit denen der politische Wandel herbeigeführt werden kann. Eigentlich sind diese 1 Prozent schon längst vorhanden, aber es fehlt diesen 1 Prozent noch an der nötigen Klarheit. Und diese Klarheit zu schaffen, darin besteht folglich die Aufgabe. Nur diese Sicht der Dinge erlaubt es übrigens dem „Aufgewachten“ (ich teile Deine Hemmungen bei der Verwendung dieses Begriffes, denn auch ich möchte mich nicht über meine Mitmenschen erheben), also: nur diese Sicht erlaubt es dem weiter Vorangeschrittenen, sich von einem konkreten Projekt zurückzuziehen, um sich anderen – vielleicht noch dringlicheren oder vielversprechenderen Aufgaben zuzuwenden. Soweit im Groben. Kameradschaftliche Grüße
  • Rodolfo Sangalli 15. Okt. 2021 um 22:23 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Tut mir leid, ich muss mich erst sammeln, meine Kinnlade ist am Boden, Hut ab. Das Weltbild der Blöcker fällt sowas von zusammen. Mach weiter und danke.
  • Sailor 15. Okt. 2021 um 19:57 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Danke, werter Nachtwächter, für Deinen aktuellen Bühnenblick. 🙂 Ein Gedanke zu der Reise von Herrn Shatner: Vielleicht hat man Herrn Shatner den berühmten „Pale Blue Dot“ oder auch die einsame Flocke, unseren Planeten, in der großen umhüllenden kosmischen Dunkelheit (Zitat: Sagan) von oben gezeigt ...: Carl Sagan [de.wikipedia.org] Diese Sicht der Dinge wurde auch von dem russisch-amerikanischen Biochemiker, Sachbuchautor und Science-Fiction-Schriftsteller Isaac Asimov gewürdigt, von dem wiederum Herr Musk so begeistert ist ...: Isaac Asimov  [de.wikipedia.org] Wir nähern uns meiner individuellen Einschätzung nach einem weiteren zu klärenden Geschehen, das mit dieser Meldung in die "Schlagzeilen" gerät. Gut Ding braucht Weil, vielleicht ist dies auch ein Grund, warum man vielfach so panikartig re(a)giert. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. 🙂
  • N8waechter 15. Okt. 2021 um 14:50 zu Bühnenblick vom 15. Oktober: “Ich kann dies nicht glauben“Hinweise an die Kommentatoren: Dieses Kommentarforum hat "Öffnungszeiten". Am Abend zwischen 21 und 22 Uhr wird das Forum in der Regel geschlossen und am Morgen wieder geöffnet. Sollte ich für mehrere Stunden unterwegs und damit nicht am Rechner sein, könnte eine zeitweilige Schließung auch am Tage stattfinden. Ein entsprechender Hinweis findet sich dann am Beginn des Kommentarfadens des zu dem Zeitpunkt letzten Beitrags. Neu-Kommentatoren mit Phantasie-ePost-Adressen werden kommentarlos gelöscht. Wer sich bei mir nicht zurückmeldet, wird auch nicht freigeschaltet (was zum Teil inhaltlich sehr schade ist). Schaut bitte auch in Eurem "Spam"-Ordner nach. Heil und Segen! N8w.
  • Sailor 15. Okt. 2021 um 8:49 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneDanke, werter Torsten, für all Deine Gedanken und Netzverweise. "... vor lauter „Säuen, die durch den Blätterwald getrieben ... schon fast vergessen hatte, was eigentlich Erdung ist ..." Haben wir Geduld , ich denke dies wird nun langsam etwas durchschaubarer. 🙂 "Blätterwald im Herbst" [google.com]
  • Triton 15. Okt. 2021 um 8:10 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Also: Niemand weiß, was im Impfstoff drin ist. Und DT hat selbst zum Impfen aufgerufen. Wenn der Impfstoff gefährlich sein sollte, dann hat er sich schuldig gemacht, denn seinem Aufruf sollten zumindest viele seiner Anhänger gefolgt sein. Weiter hat DT bislang gesagt, er müsse noch in diesem Jahr zurückkommen. Und jetzt relativiert er es schon auf vor 2024. Also kein Plan. Oder einer, der nicht funktioniert. Ich habe schon länger den Eindruck, daß DT nur für eine andere Elite arbeitet und sehe ihn kritisch und auch Q ist nur ein Werkzeug einer Opposition Der wahre Gegner der Dunkelmächte ist eher das aufsteigende Massenbewusstsein als Trump. Mag sein, daß es einen Plan gibt, aber ich hätte es anders gemacht, denn viele Menschen, und insbesondere unsere Kinder, sind psychisch durch und die Gesellschaft in allen Belangen restlos kaputt und zerstritten. Die Dunkelmächte hatten freie Fahr bei diesem dreckigen Spiel, das war schlecht und gar nicht förderlich für das, was auf solchen Trümmern besser werden soll.
  • Siegfried Hermann 14. Okt. 2021 um 21:46 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Werter Kämpfer, gemach, gemach ..., so schnell wird das nicht gehen ... nach 70 Jahren Totalverblödungserziehung. Mal ganz schräg gedacht: Der Führer kommt mit Hanebu-88, steigt am Führerbünker aus und fordert: "Ich übernöhme jetzt wieder!" Der kommt allenfalls in die Psychiatrie. Nein. Jetzt wird der ganze Wahnsinn voll ausgebreitet. Dazu gehört diese unsägliche grüne Hexenfee HN-Lii-Dingsbums. 20 Jahre von "Nazi"-Generation gratis durchgefüttert, als Dank will sie alle killen. Der Drehbuch nimmt Fahrt auf: Einspruch gegen Berliner Chaos-Wahl [bild.de] Das gehört natürlich auch dazu! Supermärkte dürfen Ungeimpfte aussperren [bild.de] Im nächsten Sommer kommt dann sowieso der Totalabriss. Was dann sich entwickelt ...? gute Frage. Der heutige Scheixx ist Geschichte, ein Kaiserreich alter Prägung will auch keiner, Stalinismus in jeder Form auch nicht mehr, kein Führer ..., definitiv ein Nationalstaat mit einen sehr homogenen Nationalvolk. im Sinne von Charles de Gaulle: Ein vereintes Europa der Vaterländer, ohne EU und "Big Brother". Und definitiv wird der Rest nach Hause geschickt! Und hier wird Klima-BLM-Flüchtling-gender "Engpässe" auf hohen Niveau zelebriert. *koppschüttel* Prinz William geht auf die Superreichen los [bild.de]
  • sternhagelvoll 14. Okt. 2021 um 20:47 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneMan muss derzeit nicht die Wahrheit suchen, es reicht die Lügen zu erkennen! Allen Lebenslichtern einen tiefen heimatlichen Gruß.
  • Torsten 14. Okt. 2021 um 19:14 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneUnd weil ich vor lauter „Säuen, die durch den Blätterwald getrieben werden“ schon fast vergessen hatte, was eigentlich Erdung ist, (der MSM macht es möglich, sich zu verlieren) einmal mehr zurück in die eigene Wahrnehmung: Vom Unsinn des Impfens [die-heimkehr.info] Es muss nicht jeder verstehen können, doch alles fügt sich mit Fug und Recht. Alles Liebe.
  • Torsten 14. Okt. 2021 um 18:59 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Bereits vorher berichtet und detailliert jetzt darauf eingegangen: Einführung in die Germanische Heilkunde [die-heimkehr.info] In jedem Fall lohnt es sich bei geneigtem Zuspruch, sich einmal mit diesem Themengebiet auseinanderzusetzen. Alles Liebe.
  • Torsten 14. Okt. 2021 um 18:26 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneNachgereicht zu den staatlich– verordneten Impfungen, sei hier, aus dem Jahre 2019: Masern-Virus „existiert nicht“: Dr. Lanka gewinnt Prozess vor dem BGH [neopresse.com] Es sei die frage in den Raum gestellt, was für eine Triebfeder denn den Gel(d)tungsbedürftigen in irgendetwas treibt? Gier frisst bekanntlich Hirn und ist definitiv erpressbar durch selbiges oder mit anderem. Anders kann man sich auch diese hochgelobte „Flintenuschie“ oder anderem Beiwerk in der Brüsseler „Machtzentrale“ nicht erklären. Es geht alles wider der Natur! Alles Liebe. Heil und Segen!
  • Torsten 14. Okt. 2021 um 17:18 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneEin Netzfund, der erstaunlicherweise viele Parallelen zur jetzigen Zeit aufweist: Die ganze Welt im Hamsterrad [YT] Man muß nicht zwangsläufig ein Buch kaufen. Der Beitrag allein ist schon interessant. Alles Liebe. Heil und Segen!
  • Tarot Card 14. Okt. 2021 um 9:14 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Wasser im Kessel eingefroren! Einsturz des 3GD, was von einigen gedacht wird und was wahrscheinlich gemeint ist. Bitmain stellte am 11. Okt. den Verkauf von Mining-Geräten in China ein. Bitmain stellt Verkauf von Mining-Geräten in China ein [btc.echo.de] ANTBOX dürfte zu Jacks Ma ANT GROUP gehören. Am 7. Okt. wurden über 39 Milliarden (39.263.372.260 Stk.) Bitcoins verschoben, also die ca. 2.100-fache Menge, ich konnte aber nirgendwo einen Bericht darüber finden. stockcharts.com/... Bis 20. März 2021 wurden ca. 18.660.000 Bitcois geschürft. (Wiki.)
    "News/Quick reads by QTSR _Bitcoin is worthless and government regulation is coming for cryptocurrencies, says CEO of JPMorgan Chase."
    Gaspreis-Spekulatius = Ölpreis am 21. April 2020 auf ca. minus 35$ und einige Spekulanten in Asien etc. gingen bankrott. Gasspeicher: Füllstand von 70 % auf 75 %? agsi.gie.eu/... Verbrauch im Winter lag 2020 bei ca. 50 %, laut den Angaben gab es schon schlimmere Zeiten 2011, 2012, 2013, 2018. Historische Angaben. NCR in Venezuela seit dem 1. Okt.: Venezolanischer Bolivar [xe.com] Venezuela führt neue Währung mit 6 Nullen weniger ein: Venezuela introduces new currency with 6 fewer zeros [stamfordadvocate.com]
  • Torsten 13. Okt. 2021 um 20:14 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneMmhhh... 🧐 Mag sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen: "spahn maken und Pharma" [duckduckgo-Video-Suche] Alles Liebe.
  • Sarih I. 13. Okt. 2021 um 18:15 zu Der schwangere Mann und meine fröhlichen KopfgeburtenAbschließend nochmal schnell im Geiste den guten Johann Gottfried Seume (1763 - 1810) befragt, was er denn dazu meine, dass die heutigen Linken das mit dem "Kind im Manne" wohl allzu wörtlich nehmen: "Allemannen hießen wir, jetzt heißen wir füglich Alleweiber", so sein knapper Kommentar. Da bleibt mir an dieser Stelle nur noch Dank zu sagen auch für Eure Kommentare hier! Sarih
  • Torsten 13. Okt. 2021 um 18:08 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Ergänzt und beigefügt möchte ich noch auf Herrn Ryke Geerd Hamer hinweisen, unter anderem in dem Buch: „Die seelischen Ursachen der Krankheiten“. Zum besagten Herren gibt es auch viel in verschiedenen Videoformaten und im Netz zu finden. Dies war auch schon vor geraumer Zeit, hier ein Thema. Alles Liebe.
  • Eldarion 13. Okt. 2021 um 16:49 zu Verwunderung …Lieber Wolf, wenn du schreibst, dass du den Kampf weiterführen wirst, ganz gleich auf welchem konkreten Medium, auf welche spezifische Weise oder in welchem denkbaren Kontext, ist das für alle (relevanten) Teilnehmer sicherlich eine ganz wunderbare Nachricht, auch für jene, die das aktuell noch gar nicht verstünden – wenn ich es recht erfühle oder erahne, ist das Volk rapide am Erwachen und wenn wir aus der heutigen Perspektive werten, es dauere lange und allzu lange, werden wir (hoffentlich) in ein paar Jahren verwundert feststellen, mit welcher Rasanz tatsächlich der Umschwung, die Wende, der Wandel, die Umwälzung vonstatten ging, wenn man dies vor allem anhand der historischen Bedeutsamkeit und nicht im Maßstab des Zeitempfindens eines einzelnen Menschenlebens erfasst. Was das Netz-Tagebuch des werten Nachtwächters und auch seine Art der Moderation betrifft, denke ich, dass wir hier eine Plattform finden, die nicht als hermetisch abgeschlossenes Forum für die wahren Wissenden dient (denn so, wie die Lage sich zeigt, darf die Wahrheit immer noch nur hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen werden, nicht unähnlich diesen Worten: "Aber niemand sprach offen von Jesus, aus Angst vor den J*den." Johannes 7,13), obwohl sicherlich eine ganze Reihe der Wissenden hier mitliest. Ich würde mir auch ein wenig mehr vom Geist wünschen, der auf "Die Heimkehr" oder dem "Trutzgauer Boten" (und dessen Nachfolger) herrschte, sehe aber auch, dass es hier eine gute Anlaufstelle gibt für alljene, die noch suchen und eben noch nicht gefunden haben. Aus dieser Perspektive ergibt auch der eher vorsichtige, sich nicht festlegende Moderationsstil des Nachtwächters Sinn, denn die beste Erkenntnis ist immer noch die, welche man sich ohne fremde Hilfe im wahrsten Sinne des Wortes durch die Anwendung seiner eigenen Geisteskraft erarbeitet hat, hilfreiche Impulse naturgemäß nicht ausgeschlossen. Was allerdings hier, auf diesen Seiten, auf meine uneingeschränkte Kritik trifft, sind die Metaphern der "Bühne" und des "Illusionstheaters". Diese Metaphern halte ich mindestens für kontraproduktiv, legen sie doch nahe, dass "andere" schon tun würden, man habe sich nur zurückzulehnen und zu beobachten und weise zu urteilen, wie beim sonntäglichen Tatort, sich eine Portion Puffmais zu besorgen und sich weiterhin in seiner Komfortzone zu suhlen, man habe ergo ohnehin keinen Einfluss und keine Handhabe. So funktioniert eine Volksgemeinschaft nicht, denn diese erfordert aktiven Einsatz und bewusstes Handeln in Einigkeit und zum Wohle aller, die ihr angehören (wollen). Zu suggerieren, dass es Kräfte gäbe, die gerade ein Bühnenstückchen, ein wenig politischer und gesellschaftlicher Akrobatik, aufführen und denen es nur zu applaudieren oder den Applaus zu verweigern gilt, ist nicht nur nicht hilfreich, sondern hinderlich. Ich würde mir wünschen, diese Begrifflichkeiten nicht länger lesen zu müssen, damit die werte Leserschaft aus der ach so bequemen Vogelperspektive in die Handlung kommen möge. (Während zweier Wartesemester auf mein Zielstudium hin nutzte ich das Jahr, um ein wenig Philosophie zu studieren, und in dieser Zeit war die Betrachtung der einzelnen historischen Richtungen noch nicht bolschewistisch überformt. Über den Solipsismus [de.wikipedia.org] scherzte einer der vortragenden Professoren einmal, dass er bei den Vertretern dieser Geisteshaltung nur solange Bestand habe, bis man ihnen ein paar mal schmerzhaft gegen das Schienbein trete. Ich würde in der heutigen Lage formulieren, solange sich das Kunstblut auf der Bühne nicht in echtes Blut verwandelt. Oder solange die Freunde, die Eltern und Geschwister, die Lieben allgemein gesprochen, noch nicht an einer tödlichen Injektion verreckt sind.) Die zunehmend pressierenden Umstände "im Außen" werden einen hinlänglichen Teil dazu beitragen, dass die Suchenden sich mehr und mehr gezwungen sehen, nun endlich auch einmal zu finden und im Zuge des Erkennens auch zu erwachen. (Ich hatte immer einen deutlichen Vorbehalt gegen das Wort "Aufgewachter", denn im Grunde ist dies jeder, der – einen normalen Biorhythmus vorausgesetzt – irgendwann des Morgens die Traumwelt verlässt. Wer hingegen die "Matrix" auf der geistigen Ebene erkannt und dies mit all den augenöffnenden Erkenntnissen auf der materiellen durchdekliniert hat, der lässt sich doch so viel besser als Erwachter benennen, gerade auch in Hinblick auf die geschichtliche Bedeutung des Wortes erwachen und dessen Bezug auf das deutsche Volk – und ich bin mir gewiss, dass du als Erwachter die Anspielung natürlich sofort verstehst. Wer hingegen hier keine Ad-hoc-Assoziation im Geiste aufblitzen spürt, hat seinen Weg der Erwachens noch zu gehen. (Bitte sieh mir nach, dass ich diese Antwort an dich auch gleichzeitig an die erweiterte Leserschaft richte, vor allem auch in den folgenden Zeilen.)) Nicht wenige sprechen davon, dass wir in der Zeit der Apokalypse leben, also, korrekt aus dem Griechischen übersetzt, in der Zeit der Offenlegung, der Enthüllung, der Entschleierung oder der Offenbarung. Aber was wird denn hier nun entschleiert? Was wird denn offenbart? Was ist der Kern des Übels, wo sind die Verschwörer, die angeblich mittels der ganzen Verschwörungstheorien, -legenden, - mythen und -ideologien adressiert werden? Die Wissenden wissen – und den Unwissenden kann wieder einmal eine rhetorische Frage gestellt werden, wie es denn nur möglich war, dass AstraZeneca bereits im Juli 2018 [halturnerradioshow.com] einen COVID-19-"Impfstoff" produzieren konnte, bevor die Krankheit überhaupt entdeckt, pandemisch verbreitet oder überhaupt benannt wurde? Es gibt diesen schönen deutschen Satz, der Fisch stinke vom Kopfe her. Hilft eventuell ein Blick auf den "CEO" von AstraZeneca? Wir finden einen Pascal Soriot, falls dies sein echter Name sein sollte, und entdecken, dass er im Juli 2017 zum CEO des israelischen Pharma-Unternehmens Teva Phamaceutical Industries berufen werden sollte [en.wikipedia.org]. Dies ist zunächst nur ein Indiz und sagt naturgemäß, isoliert betrachtet, nicht viel aus. Aber es wurden auch andere Indizien gesammelt (Netzverweis: renegadetribune.com/...), die möglicherweise ein Muster ergeben. Genügt dies für eine Vermutung? Dies möge jeder für sich entscheiden, hier wurden nur Fakten präsentiert. Ist das möglicherweise der Elefant [johnkaminski.org], der im Raume steht, über den aber (siehe oben) aus Angst niemand zu sprechen wagt? Und wer war gleich der "CEO" von Pfizer? Ach ja, Albert_Bourla [en.wikipedia.org], die Welt ist klein und die Zufälle häufen sich auf eine statistisch möglicherweise nicht als Zufall zu klassifizierende Weise. Indizien, nichts als Indizien. Oder? Vielleicht weiß ja die israelische Postille "Haaretz" mehr? Zitat (Netzverweis haaretz.com/...):
    "Dass Netanjahu damit im Wesentlichen seine Unterstützung für die 'Gesetze zur Tötung von Nicht-J*den' zum Ausdruck gebracht hat, überschattet die rabbinischen Entscheidungen, die dem Militär und der gesamten Gesellschaft auferlegt werden und die täglich zutage treten, sei es die Erlaubnis zur Vergewaltigung nichtj*discher Gefangener oder die 'notwendigen' Ungerechtigkeiten des Staates gegenüber 'Nichtj*den'. Diese Urteile sind nicht wirklich neu. Es handelt sich um einen Eimer, der sich schon seit langer Zeit langsam füllt. Es ist ein Eimer, der aus den Tiefen des Rassismus schöpft, vor dem Heinrich Heine gewarnt hat. Es ist ein Eimer, dessen tiefe Unterstützung durch den Premierminister dazu führen wird, dass er überläuft und sich auf die gesamte Gesellschaft ergießt."
    Eine Zurückweisung dieses Zitats sollte natürlich umgehend und mit aller Entschiedenheit durch ein breites Bündnis unserer bunten Republik als antisemitisch gebrandmarkt werden. Zeit zum Erwachen, solange noch jemand übrig (und von den Übriggebliebenen noch nicht versklavt) ist, der noch erwachen und sich vom sowohl ideellen als auch materiellen Joch des biblischen Lügners und Betrügers Jakob befreien kann. Heil + Segen und dir, lieber Wolf, weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen. Eldarion
  • Sailor 13. Okt. 2021 um 13:58 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneDanke, werter N8w, für Deine aktuellen Beiträge und all Deine Arbeitt. Immer diese Freud´chen Erlebnisse: Ich habe tatsächlich versehentlich oder unbewusst (?) auf Deinen Netzverweis, rechts außen, "Texte, die es nicht geben dürfte" geklickt. Bliebe nun nur noch die Couch [upload.wikimedia.org], aber dieser Bereich erscheint mir ebenso reif für eine Überarbeitung zu sein. Ich vertraue weiterhin dem Plan, zumal wir uns aus der Q-Tropfen-Perspektive immer noch teilweise im Rahmen von "Iran next" bewegen und wünsche allen einen schönen Tag. 🙂
  • Freiheitskämpfer 13. Okt. 2021 um 11:44 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Lieber Antonsen, selbstverständlich lasse ich den Menschen ihr eigenes Tempo, mit dem sie aufwachen wollen und können. Aber Aufwachen bedarf manchmal eines Anstoßes, das habe ich damit zum Ausdruck gebracht, mehr nicht. Ich habe auch nicht gesagt, dass irgendjemand bestimmt, ob sie aufwachen oder nicht. Auf der anderen Seite müssen wir aber auch feststellen, dass nicht wenige Selbständige in existenzieller Gefahr sind, eben weil der Aufwachprozess langsamer verläuft, als wir es uns wünschen.
  • LKr2 13. Okt. 2021 um 10:06 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneDeepfake Videos [YT] Spahn und Co. dienen nur der Desinformation. Die braucht man nur noch zum Händeschütteln im Kindergarten und Altersheim. Den Rest erledigt die Technik. Und eines muss jedem klar sein, dass die Technik, die uns auf YT etc. gezeigt wird, ein alter Hut mit Freilauf ist. "Die" sind schon weiter. Viel weiter ...
  • N8waechter 13. Okt. 2021 um 9:43 zu „Impfknoten“: Jens Spahn und die TheaterbühneHinweise an die Kommentatoren: Dieses Kommentarforum hat "Öffnungszeiten". Am Abend zwischen 21 und 22 Uhr wird das Forum in der Regel geschlossen und am Morgen wieder geöffnet. Sollte ich für mehrere Stunden unterwegs und damit nicht am Rechner sein, könnte eine zeitweilige Schließung auch am Tage stattfinden. Ein entsprechender Hinweis findet sich dann am Beginn des Kommentarfadens des zu dem Zeitpunkt letzten Beitrags. Neu-Kommentatoren mit Phantasie-ePost-Adressen werden kommentarlos gelöscht. Wer sich bei mir nicht zurückmeldet, wird auch nicht freigeschaltet (was zum Teil inhaltlich sehr schade ist). Schaut bitte auch in Eurem "Spam"-Ordner nach. Heil und Segen! N8w.
  • Freiheitskämpfer 13. Okt. 2021 um 9:13 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Eine Frage: Wozu soll das gut sein? Wir brauchen überhaupt keine Parteien (siehe Paragraph 129.3 .1 StGB). Parteien gehören verboten und ihr Vermögen ist zu beschlagnahmen.
  • Siegfried Hermann 12. Okt. 2021 um 22:06 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Was noch fehlt: In der FDP rumort es gewaltig. Wegen Strom-"Engpässen" sollen die (bald) abgeschalteten AKWs sowie die Braunkohlekraftwerke wieder ans Netz gehen ..., egal was Gretel Büllerbü dazu meint. Und Nordstream 2 geht in Betrieb! Das Wahlchaos in Berlin ist nicht unerheblich und "Neuwahlen" eigentlich zwingend. Dazu müssen die Wählerverzeichnisse "revidiert" werden, das VG-Berlin bestimmt: zugewanderte Goldstücke und "Minderjährige" fliegen raus. Studenten aus Wessiland und Nicht-Deutschland fliegen raus. Keine Briefwahl mehr. Wählen nur im Wohn-Wahlbezirk möglich. Ergebnis: Die Linken fliegen raus, weil sie keine 3 Direktmandate mehr erhalten. Es werden ausschließlich bezahlte geschulte Wahlhelfer und keine "Ehrenamtliche", Parteianhänger und Beamte mehr auszählen. Die Wahl wird überwacht. Die AfD kommt über 30 %. Damit wäre bundesweit im Frühjahr '22 eine Merz-CDU-Wirtschafts-FDP ohne Lindner und die AfD ohne Meuthen-Fraktion am Drücker. Geht nicht? Wartet es ab! HuS
  • pol. Hans Emik-Wurst 12. Okt. 2021 um 21:09 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Wenn Jens Spahn [dz-g.ru] knapp zwei Wochen vor den Bundestagswahlen verkünden ließ, dass 66,6 Prozent einmal Gespritzte genug seien, dann ist diese verschlüsselte Aussage ernstzunehmen. Dann geht auch im BRD-Kartellgebiet der Spuk vorbei. Das ganze Corona-Theater, das mit COVID-19 im Herbst 2019 auf den Weg gebracht wurde, ist inzwischen entbehrlich geworden, weil die treibenden Kräfte darin versagten, sich durchzusetzen. Dies bekam auch Donald Trump zu spüren, denn er wurde zurückgepfiffen. Alles, was er tut, ist, sein Gesicht zu wahren und für die Menschen in den USA messianische Hoffnungen zu nähren. Indem er an COVID-19 festhält, gibt er zu erkennen, wessen Geistes Kind er ist! Die Wahrheit ist: Es gibt keine Pandemie und es gibt keine Viren! 11. Oktober 2021 | Trump Rallye:
    „Sie haben COVID benutzt, um zu betrügen und zu manipulieren – Wir können nicht bis 2024 warten“
    "Meine amerikanischen Mitbürgerinnen und Mitbürger, unsere Bewegung ist noch lange nicht vorbei. Unser Kampf hat gerade erst begonnen."
    ...
    „Es gibt mehr Menschen, die im Jahr 2021 an Covid gestorben sind, mit dem Impfstoff, mit den Therapeutika, mehr Menschen sind im Jahr 2021 gestorben als in der gesamten Zeit in Jahr 2020. Die Medien schweigen. Sie sprechen nicht darüber.“
  • Antonsen 12. Okt. 2021 um 18:45 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Von einem Freiheitskämpfer hätte ich jetzt schon erwartet, dass er anderen auch die Freiheit lässt, in ihrem Tempo zu erwachen. Oder wollen wir so weitermachen, wie bisher, wo jemand bestimmt, was andere tun und nicht tun sollen? Wir müssen nicht darauf warten, dass irgendjemand erwacht, sondern handeln, und das jetzt. Die Masse war und bleibt immer die Masse. Worauf es ankommt ist, dass wir, die es erkannt haben, den Weg bereiten für uns und alle anderen. Auf Telegram wurde heute ein Bild gepostet mit dem Text: "Aufräumen endet in 90 % der Fälle damit, dass man irgendwo sitzt und mit Sachen rumspielt, die man beim Aufräumen gefunden hat." [Bilddatei] Dies beschreibt eigentlich ganz gut die momentane Situation: Man versucht etwas zu tun, kommt aber nicht weiter, weil man sich mit Kleinigkeiten und Unnützem aufhält. Wobei ich nicht sage, dass Spiel unnütz ist, wir sind jedoch nicht nur zum Spielen hier. Meiner Meinung nach ist ein Aufräumen gar nicht notwendig, sondern die Erkenntnis, wie es zu dem Chaos kam. Versteht und beseitigt man die Ursache, kommen alle Dinge wieder von selbst an ihren Platz. Ordnung ist ist nicht Dinge an ihren Platz zu setzen, sondern ihnen ihren Platz zu geben. So gebt auch den Schlafenden ihren Platz. Wenn die Zeit gekommen ist, werden sie wach. In der Zwischenzeit können wir in Ruhe unsere Arbeit machen. Wir wissen doch, zu viele Köpfe verderben den Brei. LG von Antonsen
  • Torsten 12. Okt. 2021 um 17:17 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Ich fand dieses Thema sehr spannend, um es einfach zu ignorieren. Herauskopiert, beim Thema Gesundheit, beim Blog: bachheimer.com:
    „16:18 | 2020news: Massenhaft Verstösse gegen das Heilmittelwerbegesetz Der Begründer der Rockefeller-Dynastie – William Avery Rockefeller – war Reisender in Sachen Schlangenöl. Er nannte sich Dr. Big Bill Livingston, gerierte sich als Arzt, der er nicht war, und versprach den Menschen Heilung durch ein völlig wirkungsloses Präparat. Unter anderem um betrügerischen und gesundheitsgefährdenden Aktivitäten dieser Art Vorschub zu leisten, gibt es in Deutschland das Heilmittelwerbegesetz, das regelt, wie ausserhalb der Fachkreise, also gegenüber der Allgemeinheit oder gegenüber einzelnen Patienten(-Gruppen), Werbung für Arzneimittel gemacht werden darf. Nach dem Heilmittelwerbegesetz ist jede irreführende Werbung für ein Arzneimittel unzulässig. Der Bondaffe HIER DAS GESETZ IM INTERNET gesetze-im-internet.de/... [spoiler title="Zum Weiterlesen hier klicken"] Hier ein Text dazu aus meinem Heilpraktikerschulenskript: (STAND.aus dem Jahr 2018) Heilmittelwerbegesetz Dieser Gesetzestext ist gültig für Behandlungsmethoden, Arzneimittel sowie für Medizin-produkte. Wichtige Regelungen des Heilmittelwerbegesetzes sind z.B.: · Die meisten in diesem Gesetz genannten Regelungen beziehen sich auf die Werbung gegenüber medizinischen Laien. Medizinische Fachkreise sind somit von diesem Gesetz ausgenommen und dürfen beworben werden. · Jede irreführende Werbung ist verboten. · Heilungsversprechen dürfen grundsätzlich nicht gegeben werden · Für homöopathische Arzneimittel darf nicht mit der Angabe von Anwendungsgebieten (Indikationen) geworben werden. · Werbung für Fernbehandlungen ist verboten (die Fernbehandlungen an sich sind nicht gesetzlich verboten, allerdings ergibt sich ein Fernbehandlungsverbot aus der Sorgfaltspflicht heraus – siehe unten). · Werbung mit Krankengeschichten (Erfolgstories) waren bisher verboten, sind nun aber seit der letzten Novellierung des HWG vom Oktober 2012 erlaubt. Allerdings darf die Werbung mit Krankengeschichten nicht in missbräuchlicher, abstoßender oder irreführender Weise erfolgen. Außerdem darf die Werbung nicht zu einer falschen Selbstdiagnose (des Interessenten) verleiten. · Die Werbung mit Äußerungen von dritten Personen, wie z.B. Dankschreiben, Anerkennungs- oder Empfehlungsschreiben etc. waren bisher verboten und sind ebenso seit der Novellierung vom Oktober 2012 erlaubt. Auch hier ist zu beachten: Die Werbung darf nicht in missbräuchlicher, abstoßender oder irreführenderweise erfolgen. Sie darf nicht zu einer falschen Selbstdiagnose verleiten. · Bisher war jede bildhafte Darstellung des Behandlers bei Ausübung seiner Tätigkeit und die bildhafte Darstellung von Personen in Berufskleidung verboten. Dies ist in der Novellierung vollständig gestrichen worden und ist nun erlaubt. · Bisher war Werbung mit Preisausschreiben, Verlosungen etc. verboten. Dies ist nun ebenfalls aufgehoben worden. Werbungen dieser Art sind nun erlaubt. Allerdings dürfen Werbungen (vor allem die Arzneimittel bewerben) nicht zu einer unzweckmäßigen oder übermäßigen Verwendung (von Arzneimitteln) führen. · Werbeaussagen, die Angstgefühle erzeugen können oder diese ausnutzen können, sind verboten. · Unter anderem darf generell keine Werbung betrieben werden, die in Zusammenhang mit folgenden Erkrankungen steht (bisher durfte für weit mehr Erkrankungen keine Werbung betrieben werden): o Infektionskrankheiten o Bösartige Neubildungen o Suchtkrankheiten (ausgenommen Nikotinabhängigkeit) o Krankhafte Komplikationen der Schwangerschaft, der Entbindung und des Wochenbetts.“[/spoiler]
    Auch interessant erscheint mir hier: Die seelischen Ursachen und dem gesteuerten ausgesetzten psychischen Mist ... Krankheit als Weg [PDF | borbas.ch] Es liegt alles auf der Straße des Lebens, wenn man offen dafür ist, wird man dies erkennen. Alles Liebe.
  • Druide 12. Okt. 2021 um 16:00 zu Ein Blick nach Übersee: Maricopa County-AuditLiebe Leser, spätestens seit der Impfempfehlung von DJT sollte es aufgefallen sein, dass er ein Mitspieler ist, der in Reserve gehalten wird, um zu übernehmen, wenn die derzeitigen schwachen Strukturen fallen. Bis dahin hilft er auf Zeit zu spielen: Ja, es kommt der Retter, der Euch befreit. Ihr müsst nichts unternehmen. Eines haben bestimmte Kräfte nicht mehr: Zeit. Die Kontrollstrukturen hinken hinterher und die Mangelagenda läuft mittlerweile so an, dass es schon einige mehr mitbekommen. Der nächste "Lockup" zu Hause ist dann nicht mehr, weil man sooo Angst haben muss, nein, einfach nur, weil die Kiste auf Reserve ist und man nicht weiß, ob der Weg zur Tanke sich lohnt oder nur noch eine weitere Fahrt ist, die die Kiste dem endgültigen Stillstand näher bringt. "Miss Sophie, same procedure as last year?"; "No John, same procedure as every year!" Bezüglich des in der Goldgrube ansässigen Mainzer Unternehmens könnte es so sein, dass da wieder das Narrativ, dass der Tod aus D kommt, gepflegt werden wird. Aber erst nach der weltweiten Verarmung und wenn die Deutsche Bank das Finanzsystem in den Abgrund gerissen hat ... Dann werden als Lekkerli neue Verträge, natürlich bedingungslos, angeboten. Mit einem Grundeinkommen. Bis dahin müssen die Massen sturmreif beschossen sein, damit die alles unterschreiben werden. Beste Grüße vom Druiden
  • Solarplexus 12. Okt. 2021 um 11:10 zu Verwunderung …Werter Wolf, warum sollten die Negativen schon und überhaupt gewinnen können? Womit denn auch und überhaupt? Über-haupt werden sie jemals souverän mit ihrem Kasperle-Plan? Eventuell in ihrem kopernikanischen Kasperle-Bunker, wo sie wohl auch hingehören und wir sie auch hinführen werden. Dieses ganze Kasperle-Theater ist mächtig. In meinen Augen mächtig lächerlich! Wir sind hier getrennt von der Bühne, wie gesagt. Wohl auch einige Bühnenstücke sicherlich platziert im Zuschauerraum mittendrin, sozusagen semiaktiv. Man munkelt auch, im Vorraum passiert einiges und starke Unzufriedenheit draußen auf der Straße, vor allen Dingen beim und im Schlangestehen. Schon lange hier im Gefilde keine Schlangen gesehen oder gar körperlich wa(h)genommen. Es wird noch nicht geschossen, zumindest nicht mit Betäubungsspritzen aus dem Großwildjagdgewehr. Viel zu viel zu viel Ruhe. Das ist halt so, dass die Luft vibriert und Schlieren zulässt. Was liegt in der Luft? Kerosin? "Ter-rohrsinchen"? Wohl eher das Warten auf Kasper Hauser. 😉 Heil und Segen Dir Sol
  • Freiheitskämpfer 12. Okt. 2021 um 9:02 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Meine Erkenntnis: Die Komatösen sind mit Argumenten nicht zu überzeugen. Sie benötigen ein "Schockerlebnis", welches sie zum aufwachen zwingt bzw. sie mit Gewalt aufweckt.
  • Sarih I. 12. Okt. 2021 um 0:53 zu Verwunderung …Lieber Wolf, gerade kann ich Dir hier noch nicht angemessen antworten, da ich momentan von anderen Dingen stark in Beschlag genommen bin, werde aber nach einem Weg suchen, dies nachzuholen, da mir dies doch sehr wichtig ist. Freundschaftliche Grüße, Sarih
  • Torsten 11. Okt. 2021 um 19:01 zu Der schwangere Mann und meine fröhlichen Kopfgeburten"Der schwangere Mann und meine fröhlichen Kopfgeburt." Dies passt zu einigen Themen. Nicht dazu. planet-wissen.de Ich werde mich nicht mehr und kann gern mehr verbrauchen.
  • Torsten 11. Okt. 2021 um 18:35 zu Ein Blick nach Übersee: Maricopa County-Audithildegardvonbingen.de Es gibt viel mehr, doch mußt Du bereit sein, es zu verstehen. Du wirst es irgendwann verstehen können. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Nicht auf materieller Basis. Und Du wirst nur für Dich selbst verantwortlich sein! Und dürfen. Schätze und 8.e Dich selbst. Alles Liebe.
  • Siegfried Hermann 11. Okt. 2021 um 18:21 zu Anmerkungen und Netzfunde zum Ausfall der Zuckerhügel-AnwendungenMal schau'n, was sie heute wieder verbocken? Zum Thema: Hier das Video auf der Tube: Rallye-Legende Walter Röhrl: Formel E ist abartig (Interview) [YT]
  • alligtor79 11. Okt. 2021 um 18:10 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Ich bin seit 30 Jahren von jeglichem "Glauben" abgefallen. Zum "Zahlenchaos des RKI" und der "Pandemie der Ungeimpften" hat aber Pfarrer Tscharntke eine Brandpredigt an seine Schäfchen gehalten: t.me/Klartext2021Gemeinsam/... Zusammenfassung der Analyse der geltenden Verordnung (nach RKI-Vorgaben): – jeder Geschlumpfte gilt bis zum 14. Tag nach der 2. Schlumpfung als "ungeimpft" (kurzfristige Nebenwirkungen sind somit ausschließlich "normalen Krankheiten" zuzuordnen) – jeder Geschlumpfte, der "mögliche" Symptome einer C* Erkrankung aufweist, gilt automatisch als "ungeimpft" und verliert seinen "Status" als Geimpfter. =>die Pandemie der Ungeimpften & die Logik des blanken Wahnsinns.
  • Torsten 11. Okt. 2021 um 18:00 zu Ein Blick nach Übersee: Maricopa County-Audit@Erbeerschorsch, mir ist es egal, was man denkt. Fakt ist, wenn man sich mit bestimmen Themen und Gebieten beschäftigen mag, kann sich ein durchaus weiterführendes Gebilde erkennen lassen, um gewisse Muster zu erkennen und sie dann entsprechend einordnen. Nein, ich bin kein „Experte“. Es liegt mir fern! Dennoch gibt es viel Schönes: Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein [werhatdasgesagt.de] Dies ist eine Triebfeder des Deutschen Geistes. Eingesetzt zum Weitersuchen, nur wenn man dazu geneigt ist: Axel Stoll Das Wissen um die wahre Physik [PDF | archive.org] Jeder, und dies finde ich schön, geht nach seinem Bewusstsein weiter. @ Erdbeerschorsch, Nein, ich bin kein Erklärbär! 😉 In diesem Sinne, alles Liebe, Heil und Segen!
  • Torsten 11. Okt. 2021 um 16:53 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Werter N8waechter, im Grunde ist man gefühlt im Endstadium des (geistig) Zumutbaren angelangt. Dies was uns jetzt permanent präsentiert wird, ist bestückt mit: Aberwitz [dwds.de] Eventuell ist es hin und wieder gut, dieses Geschehen zu verlassen. Spannend fand ich diesen Beitrag, zu diesen Themen wurde hier auch schon einiges berichtet: Der Abriss der weltweiten, politischen Nachkriegsordnung läuft [terraherz.wpcomstaging.com] Die Hoffnung stirbt mit der eigenen seelischen Kapitulation. Lassen wir uns nicht verrückt machen. Alles Liebe, Heil und Segen!
  • LKr2 11. Okt. 2021 um 16:42 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Irrsinn [gutezitate.com]
  • N8waechter 11. Okt. 2021 um 16:10 zu Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …Hinweise an die Kommentatoren: Dieses Kommentarforum hat "Öffnungszeiten". Am Abend zwischen 21 und 22 Uhr wird das Forum in der Regel geschlossen und am Morgen wieder geöffnet. Sollte ich für mehrere Stunden unterwegs und damit nicht am Rechner sein, könnte eine zeitweilige Schließung auch am Tage stattfinden. Ein entsprechender Hinweis findet sich dann am Beginn des Kommentarfadens des zu dem Zeitpunkt letzten Beitrags. Neu-Kommentatoren mit Phantasie-ePost-Adressen werden kommentarlos gelöscht. Wer sich bei mir nicht zurückmeldet, wird auch nicht freigeschaltet (was zum Teil inhaltlich sehr schade ist). Schaut bitte auch in Eurem "Spam"-Ordner nach. Heil und Segen! N8w.
  • N8waechter 11. Okt. 2021 um 14:40 zu Verwunderung …Danke für Deine Klarheit, werter Wolf, und alles erdenklich Gute auf Deinem weiteren Weg. Dir und Deinen Lieben zudem allzeit Heil und Segen. N8w.
  • N8waechter 11. Okt. 2021 um 14:36 zu Ein Blick nach Übersee: Maricopa County-AuditMacht ganz den Anschein ... 🤔