11 Wege wie man erkennt, dass man in einem Land lebt, das von Idioten geführt wird

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 08.09.2014


Von Dr. Eowyn

Der Original-Titel des Essays unten ist „Nahrung für Gedanken“, der Autor soll Junius P. Long sein.

1. Wenn man dafür verhaftet werden kann, dass man ohne Lizenz jagt oder angelt, aber nicht dafür, dass man sich illegal im Land aufhält, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

2. Wenn man die Erlaubnis der Eltern haben muss, um einen Ausflug machen zu dürfen, oder ein Aspirin in der Schule zu nehmen, aber nicht für eine Abtreibung, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

3. Wenn man sich ausweisen muss, um ein Flugzeug zu betreten, einen Scheck einzulösen, Schnaps zu kaufen, oder sich ein Buch auszuleihen, aber nicht wenn man wählt wer die Regierung führt, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

4. Wenn die Regierung verhindern will, dass stabile, gesetzestreue Bürger Waffen mit mehr als 10 Schuss besitzen, aber der verrückten Führung in Ägypten 20 F-16-Kampfjäger überlässt, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

5. Wenn man in der größten Großstadt zwei halbliter-Flaschen Sprudel kaufen kann, aber keine Literflaschen Sprudel, weil Literflaschen eines zuckerhaltigen Getränks dick machen können, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

6. Wenn eine 80-jährige Frau von der TSA einer Leibesvisitation unterzogen werden kann, aber eine Frau, die einen Hidschab trägt nur ihren Hals und den Kopf abgetastet bekommt, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

7. Wenn die eigene Regierung glaubt, dass der beste Weg zur Behebung von Billionen von Dollars an Schulden ist, weitere Billionen auszugeben, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

8. Wenn ein sieben Jahre alter Junge von der Schule verwiesen werden kann, weil er seine Lehrerin als „süß“ bezeichnet, sexuelle Entdeckungsreisen oder Schulstunden zur Unterschiedlichkeit der Geschlechter in der Grundschule aber vollkommen akzeptabel sind, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

9. Wenn harter Arbeit und Erfolg mit höheren Steuern und mehr Einmischung durch die Regierung begegnet wird, während nicht zu arbeiten mit EBT-Karten(1), WIC-Schecks(2), Medicaid(3), Sozialwohnungen und kostenlosen Mobiltelefonen belohnt wird, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

10. Wenn es der Plan der Regierung ist, die Menschen zurück in Arbeit zu bringen, indem das NICHT Arbeiten dadurch gefördert wird, dass man 99 Wochen lang Arbeitslosengeld beziehen kann, ohne den Nachweis zu erbringen, dass man keine Arbeit findet, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

11. Wenn einem die Möglichkeit zur Selbstverteidigung genommen wird, und das einen nach der Meinung der Regierung „sicherer“ macht, dann lebt man in einem Land, das von Idioten geführt wird.

Ich wette, Sie haben da noch mehr im Angebot!

>>> zum Original-Artikel bei Fellowship of the Minds

(1) EBT = Electronic Benefit Transfer = elektronische Sozialleistungen
(2) WIC = Special Supplemental Nutrition Program for Women, Infants and Children (WIC) = Programm für besondere ergänzende Ernährung für Frauen, Kinder und Kleinkinder
(3) Medicaid = Gesundheitsfürsorgeprogramm für Personenkreise mit geringem Einkommen


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

5 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Infoliner
Infoliner
8. Sep. 2014 16:23

12) Wenn Du Dich als Bewohner eines mit den USA befreundeten Regimes fragt, ob ein Land von Idioten geführt wird, was bist Du dann?

13) Wenn Du deren Medien kaufst, was bist Du dann?

14) Wenn Du denen zuarbeitest, wie nennt man das dann?

Auf DEIN Bewußtsein kommt es an.

rugai
8. Sep. 2014 17:26

Hm…“11 Wege um zu erkennen, dass man ein Idiot war, der sich wie ein Esel eine Goldene Karotte vor die Nase hängen ließ um nicht in den Amerikanischen Alptraum erwachen zu müssen“ wäre der bessere Titel für diese kleinbürgerlich-kurzsichtige Mittelstands – Leistungsträger-Polemik gewesen, die auch nur auf üblichen Ressentiments bzw. amerikanisierter (weißer) Selbstüberhöhung herumreitet….um dann was zu tun ? Fest eingegraben im Mittelstandshäuschen mit Notfallbunker kontaminierte Fukushima-Thunfischdosen mit seiner schweren MG zu verteidigen ?
Na das würde unseren lieben NWOlern doch ein Lächeln ins Gesicht zaubern ! 🙂
Da kann man dann gleich „Waco“ (amerik. für „Klar-Schiff“) machen.
Angesichts von über 40 Millionen Amerikanern die inzwischen auf Essensmarken angewiesen sind (http://www.querschuesse.de/usa-46496-millionen-bezieher-von-food-stamps/) erscheinen mir allein die Punkte 9 und 10 wie typisch US-unternehmerischer Sozialdarwinismus (oder simple Projektion). Ohne auch nur zu bemerken, wie tief sich der gut vernetzte (ideologische) Kanninchenbau an der Wurzel allen Übels nicht nur unter der offiziellen Innen- und Geopolitik, sondern auch in den dissonant kognitiven Köpfen konditionierter Musterbürger und „Leistungsträger“ im „Land of the Free and Home of the Brave“ (und nicht nur da) erstreckt.
Das Problem mit dem American Dream (und aller implementierten Spin-Offs weltweit) ist, dass man erst beim Aufwachen merkt, dass man vorsätzlich sediert bunte Drogenträume geträumt hat.
Und Mr. Junius P. Long erleichtert sich gerade schlaftrunken an der Bettkante sitzend.
Mehr nicht.
Aber immerhin…;)

Unausgegorener Quark…wenn auch irgendwie verständlich.

Günter Späth
Günter Späth
8. Sep. 2014 19:49
Antwort an  rugai

Ahhhh
Rugai hat den Überblick … und macht was genau dagegen ????
Wie jeder deutsche Stammtischplätzer Weisheiten verbreiten, die nicht nur kein Mensch braucht, sondern der nicht mal kapiert, daß der Unterschied zu „D“ Großdeutschland marginal ist.
Bravo an die NWOler für das Lächeln.

Nun ernsthaft: WER macht WAS? .. ich meine, außer posten und saudumm und ohne Verantwortung labern?

Ich frag nur mal, denn der durchschnittliche D-Poster weiss garnicht, worüber er so abgehoben labert. Und Du, mein lieber rugai, wirkst hier unterirdisch …

Chris
Chris
8. Sep. 2014 17:37

1 Weg wie man erkennt, dass man in einem Land lebt, das von Idioten bewohnt wird:
Wenn 57,5% der Wahlberechtigten (80,4% von 71,5% Wahlbeteiligung) CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne gewählt haben.

Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient!

helgoland
helgoland
9. Sep. 2014 21:08

Man schaue nur in die bunte, islamische Burkabananenfaschingsrepublik:
1.) Vogelschredderanlagen & Brenngläser a Mass die Landschaft massiv zerstören
2.) 75% die große sozialistische Einheitspartei unter der Käseglocke wählen
3.) Eine islamische Koranpolizei ihr Unwesen treiben darf
4.) Die Regierung den Staat zum Weltsozialamt macht, aber Insassen schröpft nach allen Regeln der Kunst, der Migrant im Michelschlaraffenland
5.) Die Regierung das Gesundheitswesen, die Infrastruktur und das Bildungswesen verrotten läßt