Goldpreisdrückung endet in 2014 und Gold wird rasant steigen!

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 15.09.2014


Public Update von Bo Polny / Gold 2020 Forecast am 14. September 2014


Liebe Goldfreunde,

Im Juli schrieb ich: “Nur die entschlossenen Bullen werden übrig bleiben, um den Mondflug auf $ 2.000 Dollar in 2014 zu erleben!“. Es ist nun Zeit sich zu fragen, ob man immer noch ein entschlossener Bulle ist? Sollte man Gold nach dem Kurssturz in den ersten zwei Septemberwochen abschreiben?

Wird der nächste Halt für Gold immer noch $ 2.000 Dollar sein, jetzt nachdem der Preis am 11. September 2014 unter $ 1.240 Dollar gefallen ist?

Als Antwort auf die vielen e-Mails und Kommentare, lasst uns um einen Einblick zu bekommen die letzten 3 zyklischen Tiefststände beim Gold einmal anschauen.

  1. Im Juni 2013 fand Gold seinen zyklischen Boden bei $ 1.178 Dollar und zu diesem Zeitpunkt haben die Gold-Basher alle ‚als nächstes Gold bei $ 1.000 Dollar‘ geschrien. Dazu ist es nie gekommen, da die nächste zyklische Bewegung beim Gold nach oben ging, nicht nach unten, was dazu geführt hat, dass Gold sprungartig auf $ 1.434 Dollar im August 2013 angestiegen ist.
  2. Im Dezember 2013 fiel der Goldpreis noch niedriger, auf $ 1.181 Dollar, und wieder schrien die Gold-Basher alle ‚als nächstes Gold bei $ 1.000 Dollar‘. Auch dazu ist es nicht gekommen, da der nächste Goldzyklus nach oben ging und Gold sich bis März 2014 auf $ 1.392 Dollar erholte.
  3. Im Juni 2014 fiel Gold erneut stark auf $ 1.240 Dollar und wieder waren die Gold-Basher schwer zugange und schrien ‚als nächstes Gold bei $ 1.000 Dollar‘. Es kam nicht dazu, da der nächste Goldzyklus nach oben, nicht nach unten, ging und der Goldpreis sich wie vorhergesagt bei $ 1.346 Dollar im Juli wiederfand.
  4. Am 12. September 2014 nun fiel Gold unter den Tiefstand von $ 1.240 Dollar im Juni 2014 und auf ein Neues fingen die Gold-Basher erwartungsgemäß an zu schreien: ‚als nächstes Gold bei $ 1.000 Dollar‘. Nochmal, dazu wird es niemals kommen!

In einem Kitco-Interview samt Forecast vom 14. Mai 2014 wies die Zyklusanalyse auf die Erwartung hin, dass Gold im Mai/Juni auf einen Höchststand im Juni steigen und dann im Preis fallen wird, wobei es zum Ende des Sommers auf ein finales Tief sinkt und anschließend nach oben schießt und die $ 2.000 Dollar bis Jahresende erreicht. Im Interview im Mai 2014 hieß es, ein ‘finaler Sommer-Tiefststand‘ wäre ein letzter Einstiegspunkt.

Offiziell ist der Sommer noch nicht vorbei und ein Reißen der $ 1.240 Dollar-Marke ändert in einem Zyklus rein gar nichts! Die Analyse von Zyklen ergibt eine Preisrichtung, keinen exakten Preis.

Ein mögliches Tiefpreisziel wird von Berechnungen mit der Fibonacci-Skala abgeleitet und der Fall unter die $ 1.240 Dollar-Marke ist nichts weiter, als der Bruch einer Fibonacci-Kursstützungslinie, nicht des 21-jährigen Bullenmarkt-Zyklus beim Gold. Also zu behaupten, dass ‘der historische Goldzyklus vorschreibt, dass der Tiefststand zum Ende des Sommers 2014 ÜBER dem Niedrigstand von $ 1.240 Dollar im Juni 2014 sein MUSS‘, war eine übereifrige Aussage und Fehler von mir, nichts weiter. Der Bruch einer Fibonacci-Stützungslinie begründet NICHT den Bruch des 21-jährigen Gold-Bullenmarkt-Zyklus!

Sobald alle, bis auf die entschlossenen Bullen draußen sind, werden Gold und Silber sich unmittelbar umkehren und all jene, die ihr Gold und Silber verkauft haben, mit leeren Händen dastehen lassen, während der neue 7-jährige Gold-Bullenmarkt-Zyklus losgeht und bis Jahresende und darüber hinaus anläuft.

Also, ist der nächste Halt für Gold immer noch bei $ 2.000 Dollar? Ja.

Wird Gold jemals die $ 1.180 Dollar-Tiefstände sehen? Eindeutig NICHT!

Die Marke von $ 2.000 Dollar für Gold wird bis ins Jahr 2021 viele neue Höchststände sehen, denn es ist basierend auf Fibonacci zu erwarten, dass Gold mindestens auf $ 5.000 Dollar steigen wird.

Warum $ 5.000 und nicht $ 10.000 Dollar, wie in dem Interview im Mai 2013 behauptet? Wie schon oben gesagt, Zyklusanalysen geben eine Preisrichtung vor, nicht den Preis.

Sind $ 10.000 Dollar dann immer noch möglich? Ja, aber die konservativen neuen Fibonacci-Berechnungen ergeben ein minimales Preisziel von $ 5.000 Dollar – eine Zahl, die immer noch jeden Goldhalter sehr erfreuen würde.

Wird Gold die $ 2.000 in 2014 erreichen? Meine persönliche Meinung, jetzt mehr den je ist, dass Gold in 2014 rasant steigen wird und die große Frage ist, ob es raufgeht auf $ 1.600, $ 2.000 Dollar, oder ob $ 2.000 gar ein viel zu niedriges Ziel ist? Man bedenke, dass Zyklusanalysen eine Kursrichtung vorgeben, keinen exakten Preis.

Wie hoch könnte es also gehen? Gott weiß wie hoch, aber das Preisdrückungsschema beim Gold, welches Gold unten hält, wird in 2014 zu einem Ende kommen und wie man den kommenden Anstieg zeitlich passend trifft, bleibt Abonnenten vorbehalten.

Hier und jetzt sehen wir die letzten Sommer-Tiefststände. Ob Sie es glauben oder nicht, ist Ihre persönliche Entscheidung, aber die Zeit wird die Wahrheit zu Tage befördern, wie sie es die letzten drei Male auch getan hat, als Gold angefangen im Juni 2013 seine Tiefststände gehabt hat und die Voraussagen von $ 1.000 Dollar niemals eingetroffen sind! Ein rasanter Anstieg bei Gold und Silber kommt in 2014!

Sind Sie also einer der entschlossenen Bullen? Falls ja werden Sie, sobald das Goldpreis-Drückungsspiel in diesem Jahr endet, mit einem Preisanstieg beim Gold belohnt werden, den die Welt noch nicht gesehen hat.

Vielen Dank und alles Gute,

Bo Polny

http://www.gold2020forecast.com/

>>> zum Original-Artikel von Gold 2020 Forecast


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

1 KOMMENTAR

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen