Der zweite Kalte Krieg – die gegen uns

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 02.11.2014


Zusammenfassung des 2 1/2-stündigen Interviews mit “V“ (The Guerilla Economist) von Steve Quayle am 21.10.14. Besten Dank an den Hartgeld.com-Leser für die Arbeit.


 

Die USA wird in der Ukraine alles verlieren und das ist das (!) Zeichen für den Paradigmenwechsel.

Die Folge wird nicht messbar sein wie z.B. ein Wert am Aktienmarkt, sondern es wird in der globalen Wirtschaft gefühlt werden. Es ist ein Prestigeverlust und die ganze Welt wird sich China und Russland zuwenden.

Containment Strategie und Shell-Gas (z.B. Doneszk) sind die beiden Gründe, warum USA in Ukraine seien. Fracking ist irrelevant und ein riesiges Umweltdesaster in USA.

Europa und sein Markt ist der ausgelobte Preis im Kampf um die Pipelines.

Aber die Kontrolle über die Pipelines bedeutet nicht Kontrolle über die Quelle.

In der Ukraine sind 2 Neonazis (Kolomonski? und Tortua?) verantwortlich für die ukrainische Energiewirtschaft und viel geheimdienstliche Verwirrung wird gestiftet.

Putin hat sich meisterhaft verhalten in Bezug auf die Krim und Ostukraine

USA kann nichts dagegen machen. Schon gar nicht militärisch.

Putin hat die USA in der Ukraine in eine Falle laufen lassen:

V und die Insiders sind überzeugt, dass Putin die USA in eine Falle laufen ließ.

Putin wusste, was in der Ukraine für ein Chaos ausbrechen würde, wenn er die USA einfach ihren Putsch durchziehen lässt.

Es muss von Putin eine Order gegeben haben an die überaus gut ausgerüsteten prorussischen Kräfte (Polizei…) in der Ukraine, nicht einzugreifen, als die Nazis das Parlament/Regierungssitz stürmten, aus dem der Präsident schon längst weg war.

Putin hatte zu der Zeit schon was er wollte und brauchte, nämlich die Krim. Das Öl, die Bohrrechte und den Marinehafen, diese Rechte zu verteidigen.

(Anmerkung: Putin hat auf der Valdai Konferenz zu dem erwartbaren Chaos auch eine Anspielung gemacht)

Putin beobachtet jetzt den Untergang der Ukraine. Die nächsten 15 Monate wird die Ukraine untergehen und man sieht am Kosovo, was passiert, wenn die USA einen Staat destabilisiert und zerlegt. Es geht zurück in die Hölle eines Dritt-Welt-Landes mit maximaler Verarmung und explodierender Kriminalität.

Wen interessiert die Verbannung Russlands von den G7? Niemanden, denn die Macht liegt bei den G20 mit China.

Der Dollar ist nur deshalb hoch, weil die Dollar gerade aus dem Ausland zurückfließen.

Man kann damit rechnen, dass das brillante Verhalten von China und Russland die letzte Festung des Dollars – das Vertrauen – zerstören wird.

Das ist der Paradigmenwechsel.

Gazprom wird jetzt direkt an China in Nicht-Dollar verkaufen.

Sie können jederzeit (nächste Woche oder nächsten Monat oder sonstwann) den Dollar über den Orcus schicken und Deutschland hat sich über Northstream bereits abgesichert.

Gold/Silber Manipulation und China:

Wie ist es möglich, dass China (und Russland) überhaupt soviel Goldgeschäfte mit Goldman Sachs und JPM macht, indem es mit ihnen zusammen die Preise manipuliert und zu Discountpreisen kaufen kann?

Vor Dekaden hat China seinen Goldschatz in europäischen Banken deponiert (BOE, Schweiz, Frankreich, Deutschland) und es ist – in einer Art Kollateralschaden für die Eurozonenstabilisierung – von den Banken darum betrogen worden. Vor 5 Jahren hat China dann auf Entschädigung gepocht und massivst Druck ausgeübt und begonnen das Gold zu Discountpreisen kaufen und im Land zu lagern.

Alles in der Welt dreht sich daher um den Kampf Fiat gegen Hard Assets. Aber wer am Ende die Hard Assets hat, wird gewinnen.

China kann über Nacht den Dollar kollabieren und den Ölpreise steigen lassen.

Die Saudis fühlen sich wegen Syrien extremst isoliert und umgeben vom US-fabrizierten Chaos im Mittleren Osten. Und den von USA nach unten manipulierten Ölpreis.

In dieses Chaos und Vakuum tritt jetzt China.

Putins Rache an den Saudis (nach ihrer Drohung gegen die Sotchi Olympiade) ist der Ölhandel mit China in Nicht-Dollar.

Auch der zweitgrößte Bondmarkt der Welt – Japan – wendet sich schon China zu und von der USA ab.

Deutschland wird die EU verlassen.

Es ist seit 2012 nur noch die Yuan-Gold Konvertibilität wichtig.

Die CoL Kontakte sagten ihm; wir werden niemals Sanktionen gegen Russland unterstützen, weil es intensivste Handelsbeziehungen unterhält und Schulden bei den Russen hat (Cayman, Gibraltar..)

Die Schweiz wacht ebenfalls auf, nachdem sie ihr 500 Jahre altes bewährtes Bankensystem mit der USA ruiniert haben, versuchen sie jetzt eine Neuorientierung mit China und Russland.

Auch die Norweger gehen diese Richtung, die BRICS, Iran….

Der ganze Rest Europas & USA bringt sich in die Isolation.

Taiwan wird wieder zu China gehen und USA kann nichts dagegen tun.

Die USA hat sich auch blamiert als sie den Europäern im Gegenzug zu den Sanktionen gegen Russland die Übernahme der Energieversorgung versprochen hat, falls Putin das Gas abdreht. Illusorisch.

105 Mrd Dollar russische (?) Bonds hat die USA parallel zu Sanktionen gegen russische Diplomaten auf den Markt geworfen. Ohne Effekt.

Die strategischen Schlüsselländer hat die USA schon so gut wie an den Osten verloren (Korea, Ukraine, Syrien, Iran, Türkei).

Auch die Israelis werden ihr Öl ohne mit der Wimper zu zucken gegen Yuan oder Rubel verkaufen, denn es sitzen einige intelligente Leute in der Knesset.

Alles wartet nur darauf, dass die USA von der Bildfläche verschwindet.

Alle Handelsabkommen für diesen Zeitpunkt sind schon unter Dach und Fach.

Die Russen kämpfen allein für das Christentum und für Russland, ohne Eroberungspläne, das wird von der Welt so registriert.

Nach 1:40:00 macht V ein Angebot zum Geld verdienen und Erwerb von Hard Assets.

Der bisher von USA finanzierte und kontrollierte IMF wird von China und Russland entmachtet und übernommen werden und eingegliedert in die neue BRICS Bank.

V schimpft über Keynasians und USA Unfähigkeit….

Was denkt Deutschland?

Es ist offensichtlich, dass USA als erste Aktion in jedem von ihnen destabilisierten Land das Gold wegschaffen lassen. In der Ukraine in einer Nacht 300 Tonnen. Vor der Nase der Deutschen, denen die USA sagen, wir können Euch in einem Jahr nur 5 Tonnen liefern. Die Deutschen haben gekocht vor Wut, weil diese 300 Tonnen der Menge entsprach, die Deutschland in 12 Monaten repatriieren wollte. Das haben die USA allein in einer Nacht gestohlen.

Vielen Dank für das Zusammenschreiben. Man kann das so zusammenfassen: alle gegen das US-Imperium, das man untergehen lässt. WE.

>>> zum Original-Beitrag auf Hartgeld.com (Systemkrise/02.11.14)


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

1 KOMMENTAR

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
h.v.weyde
h.v.weyde
4. Nov. 2014 23:16

so kønnte es sich zutragen, und das kleine schændliche, sich im tiefschlaf befindende amerika
wird spætestens dann erwachen wenn sie allein und verlassen von der welt erkennen müssen wie sie herr ihrer selbst werden müssen.
solange gewohnheit und routine das muster des lebens prægen, wird die
seele nicht zu neuen dimensionen aufbrechen.
http://www.youtube.com/watch?v=z4b0yTwP24I