Anhaltender Krieg in den Gold- und Silbermärkten

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 11.11.2014


John Embry im Gespräch mit Eric King von King World News, veröffentlicht am 10.11.2014


John EmbryEmbry: “Ich konzentriere mich im Moment auf die kurzfristigen Preisbewegungen in den Gold- und Silbermärkten, ganz besonders heute früh [am Montag, 10.11.2014]. Ich glaube, das höchst voraussagbare Ereignis zum Beginn dieser Woche war, dass das von der Zentralbank geführte Anti-Gold-Kartell sicherstellen würde, dass die spürbare Stärke, die Gold und Silber am Freitag gezeigt haben, sich nicht durchsetzen wird.

Die Tatsache, dass beide extrem überverkauft und lachhaft unterbewertet sind, ist nicht Teil der Gleichung, wenn diese Jungs ans Werk gehen. Physisches Gold und Silber, welche das einzige echte Geld da draußen ohne Kontrahentenrisiko repräsentieren, sind jetzt eine derartige Gefahr für unser rapide zerbröckelndes globales Währungssystem, dass die Zentralbanken immer größere Anstrengungen unternehmen müssen, um die Öffentlichkeit zu täuschen und sie von diesen zwei Assets fernzuhalten.

Das liegt ganz einfach daran, dass sie die einzigen zwei Assets sind, die noch einen Schutz anzubieten haben, wenn dieses ganze massive Ponzi-Schema der Währungen, Wertpapierforderungen und anderer finanzieller Aktivposten implodiert. Ich denke aber, dass die Menschen verstehen müssen, was hier abläuft und sie erkennen müssen, wie preiswert Gold und Silber sind. Anstatt dass die Leute ihr Gold und Silber verkaufen, sollten sie mit vollen Händen kaufen und aus diesen überteuerten Bonds, Aktien, usw. aussteigen.

Am Wochenende hat John Hussman gesagt, er glaube, dass der Aktienmarkt mindestens 50 % überbewertet ist. Ich habe großen Respekt für Hussmans Arbeit und er sagt im Grunde, dass der Aktienmarkt sich halbieren müsse, um den echten Langzeitwert widerzuspiegeln. Für mich ist das Teil der massiven Fehlbewertung in praktisch allen finanziellen Klassen. Aber wenn der Aktienmarkt überbewertet ist, dann ist der Bond-Markt in einem geradezu lächerlichen Grad überbewertet.

Gleichzeitig sind echte Werte wie Gold, Silber und Öl auf lachhaft niedrige Niveaus heruntergedrückt worden und die Kursbewegungen treiben viele Menschen aus den Märkten und sorgen dafür, dass sie das Falsche tun. Diese Situation ist unglaublich gefährlich in Bezug auf die langfristige Gesundheit unseres Finanzsystems und die Menschen müssen verstehen, was da passiert und ihre Positionen in physischem Gold und Silber halten.“

“Da gab es einen Kommentar von Mark Bristow, der mir irgendwann letzte Woche aufgefallen ist. Der Mann ist ein sehr erfolgreicher CEO von Rangold Resources. Er sagte irgendwas über den Effekt, dass der Goldpreis fällt, weil es eine Überversorgung mit Gold gibt. Ich weiß nicht, was zur Hölle der raucht, denn alles was ich mir anschaue zeigt, dass es keine Überversorgung mit Gold gibt. Wenn überhaupt, dann ist es physisch höchstens so eng wie immer.

Manchmal ist es offensichtlich, dass Menschen Dinge sagen, die eindeutig nicht wahr sind und ich frage mich, warum sie das tun. Ich glaube einfach, dass eine Person die eine Firma führt, nicht in einer Zeit auf sein eigenes Produkt kacken sollte, in der es von den Zentralbanken gedrückt wird.“

>>> zum Original-Beitrag bei King World News


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

2 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen