Was hinter den Kulissen des neuen Kalten Kriegs tatsächlich abläuft

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 21.11.2014


Es macht den Anschein, dass US-Präsident Barack Obama selbst bei seinen eigenen Ministern keinerlei Respekt und Rückhalt (mehr?) hat. Frei nach dem Motto: “Lass den mal quasseln…“. Die Demontage Obamas und die internen Konflikte innerhalb der US-Administration werden immer unübersehbarer.


 Tyler DurdenVon Tyler Durden

Wie es aussieht, hat John Kerry es schon wieder getan. Der russische Außenminister Sergei Lawrow sagt, der US-Außenminister habe ihm gesagt, er solle eine Aussage von Präsident Obama “nicht beachten“, bei der Russland Teil einer Liste der größten globalen Bedrohungen war.

Beim Ersuchen um Russlands Kooperation im Iran und auf der koreanischen Halbinsel hat Kerry zu Lawrow gesagt, er solle “vergessen“, was Obama gesagt hat. Während die Glaubwürdigkeit der US-Außenpolitik sich auflöst, überlassen wir Lawrow die Schlußfolgerung: “Es ist respektlos. Es ist unangemessen für ein mächtiges Land, seinen Partnern gegenüber ein derartiges Verbraucherverhalten an den Tag zu legen. Wenn ihr gebraucht werdet, dann helft uns. Wenn nicht, dann gehorcht uns.“

Russia Today berichtet:

Russlands Außenminister Sergey Lawrow sagt, der US-Außenminister John Kerry habe ihm geraten, eine Aussage von Präsident Obama, bei der er Russland als Teil einer Liste der größten globalen Bedrohungen bezeichnete, “nicht zu beachten“.

Präsident Obama benannte die drei signifikantesten globalen Bedrohungen bei der UN-Generalversammlung im September. Ebola stand ganz oben auf der Liste, gefolgt von “russischer Aggression in Europa“. An dritter Stelle lag die Bedrohung durch die extremistische Gruppierung Islamischer Staat.

Und RBTH fügte hinzu:

“Das erste Mal, dass ich von der Auflistung der Bedrohungen gehört habe, derer sich der Präsident die Freiheit genommen hat sie zu benennen, war als ich bei der UN-Generalversammlung sprach. Etwas später, als ich vor nicht allzu langer Zeit mit John Kerry sprach, fragte ich ihn, was das zu bedeuten hat. Er sagte: ‘Vergessen Sie es.‘“

Er sagte ‘Vergessen Sie es.‘, weil er in dem Moment besprechen wollte, wie wir unsere Vorgehensweise bezüglich der Lösung des Problems des iranischen Nuklearprogramms und der Situation auf der koreanischen Halbinsel koordinieren werden.“, so Lawrow während einer regelmäßigen stattfindenden ‘Stunde der Regierung‘-Anhörung in der Staatsduma am vergangenen Mittwoch.

“Sehen Sie, es is ungehörig für eine wichtige und große Macht, solch ein Konsumdenken gegenüber seinen Partnern zu vertreten. Wo wir euch brauchen, helft mir bitte und wo wir euch bestrafen wollen, gehorcht mir.“, sagte er.

Nicht gerade das böse Bild eines Kalten Kriegs, welches Obama der Außenwelt als Europa auferlegte ‘Kosten‘ vermittelt.

Mach keinen Quatsch!

>>> zum Original-Beitrag bei Zero Hedge


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen