Mysteriöser Goldkäufer zerschlägt alle Papier-Shorts

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 03.12.2014


Stephen Leeb im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 03.12.2014


Dr. Stephen LeebLeeb: “Was ich auffällig fand, war der Handel im Goldmarkt am Sonntagabend (früher Handel in Asien). Er folgte dem starken Fall bei Öl und Öl-Aktien vom Freitag und auch dem ‘Nein‘ des Referendums in der Schweiz. Nachdem Gold aber am Sonntagabend zunächst weiter fiel, verblieb es über etwa 6 Stunden auf einer fast geraden Linie. Irgendeine Entität hat dort jede Unze Gold aufgekauft, die zum Verkauf stand.

Und diese Entität kaufte weiter jede verfügbare Unze Gold, bis der Goldmarkt sich drehte und in eine gigantische Rallye überging. Diese Rallye fand statt, obwohl scheinbar jede erdenkliche negative Nachricht im Raum stand. Der Goldmarkt hat also viele Menschen sehr überrascht.

Und mitten im Verfall der Ölpreise hat China seine Käufe hochgefahren und lagert das überschüssige Öl ein, wo es nur kann. China hat dazu jetzt angefangen, Militärübungen mit dem Iran abzuhalten und vertieft seine Beziehungen zu Saudi Arabien.

Zugleich hat Indiens Führer Modi sich entschieden, in Russlands Energiesektor zu investieren. Dass Modi mit Russland verhandelt, ist eine kräftige Ohrfeige für die Vereinigten Staaten. Was man hier also sehen kann, Eric, ist ein Zusammenschluss des Ostens und wenn Sie mich fragen, dann bekommt China, was es will. China bekommt einen starken östlichen Block, eine Seidenstraße und oben drauf noch Deutschland.

Was die Chinesen nun zeigen müssen ist, dass sie Saudi Arabien beschützen können. Das war immer Amerikas Stärke; sein Militär und seine Fähigkeit, den Ölfluß der Saudis abzusichern. Ich hatte bereits erwähnt, dass die Chinesen und Iraner gemeinsame Militärmanöver durchführen. Nun, mit ISIS vor Augen müssen die Saudis wohl das Gefühl haben, dass China, Russland und der Iran in der Lage sein werden, sie zu beschützen. Das ist eine wirklich große Sache, weil es den Saudis ermöglicht, den Vereinigten Staaten den Rücken zuzukehren und sich an die Seite Chinas zu stellen.

Die andere Sache, die China nun zeigen muss ist, dass ihr Geldsystem transparent ist. Also hat China bekanntgegeben, dass sie jetzt damit anfangen werden, Yuan-Einlagen bei ihren Banken zu versichern. Das alles führt dazu, dass die Saudis sich Russland und China anschauen, wie sie ihren Energiehandel in Yuan, nicht in Dollars abwickeln. Bald werden die Saudis ihre Energie mit China gegen Yuan handeln, oder gegen eine Kombination aus Yuan und Gold. Wenn China erst einmal bekannt gibt, wie viel Gold es wirklich hat, werden sie damit die totale Vorherrschaft im Osten unter Dach und Fach bringen.

Dies ist zweifellos das Spiel, was hier gespielt wird. Deshalb fällt Gold im Moment auch nicht, denn wir stehen vor einem Wendepunkt. Und ich bin fest davon überzeugt, dass sich hinter dem mysteriösen Käufer, der in den frühen Handelsstunden in Asien am Montag jede verfügbare Unze Gold gekauft hat, die Chinesen verbergen. Die Chinesen wollen das Gold. Wir stehen unmittelbar vor sehr großen Veränderungen und Gold wird von alledem profitieren.“

>>> zum Original-Artikel bei King World News


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen