Marktveteran: 8-facher Preisanstieg bei EM eher konservativ

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 05.12.2014


John Embry im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 05.12.2014


Eric King: “John, ich weiß, dass Sie bei der Gold-Korrektur 1974 bis 1976 dabei waren. Es war brutal. Tatsächlich war das heftiger als das, was wir während dieses Bärenmarktes erlebt haben. Es gab eine Korrektur von über 47 Prozent.

Wenn man sich diesen brutalen Zyklus anschaut, durch den wir zuletzt gegangen sind, dann müssen die Menschen verstehen, dass in dem Moment, wenn dieser Zyklus vollständig ist, dann wird sich der Markt drehen und einen Höchststand nach dem nächsten bei Gold und Silber erreichen. Aber heute denken die Menschen, es sei verrückt anzunehmen, Silber würde über $ 50 Dollar steigen.“

John EmbryEmbry: “Nun, da irren sie sich. Es wird nicht auf $ 50 Dollar steigen, der Silberpreis wird vermutlich auf hunderte Dollar und mehr steigen.

Wissen Sie, ich habe die Korrektur von 1974 bis 1976 lebhaft in Erinnerung. Zu der Zeit war das System insgesamt erheblich stärker. Man konnte also die massive Korrektur bei Gold und Silber etwas besser nachvollziehen.

Jetzt aber, wurde die anstehende Korrektur bei Gold und Silber die letzten 3 ½ Jahre orchestriert, was vor dem Hintergrund einer im Grunde genommen bankrotten westlichen Gesellschaft geradezu lachhaft ist. Für mich ist es schwieriger, gedanklich damit umzugehen, als es 1974 – 1976 war.

Und trotzdem, als die Korrektur damals vorbei war, war der Goldpreis von $ 100 auf $ 850 Dollar gestiegen. Nehmen wir an, der Boden liegt dieses Mal bei etwa $ 1.150. Nun, ein Anstieg des Preises um das 8-fache bringt uns nahe an $ 10.000 für Gold und ich denke, ein 8-facher Anstieg ist wahrscheinlich recht konservativ, denn die Dinge stehen heute unendlich schlechter, als Mitte er 1970er Jahre.“

>>> zum Original-Beitrag bei King World News


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Wir stehen vor einem weltweiten Finanzcrash, auf den Sie sich jetzt vorbereiten müssen! Stellen Sie sich vor, das Radioprogramm wird unterbrochen und man eröffnet Ihnen, dass Börsen und Bankschalter geschlossen bleiben. Ihr gesamtes, mühsam erspartes Vermögen ist auf einen Schlag weg! Die Aktien stürzen ins Bodenlose, Ihre Bank ist pleite, Ihr Geld auf Girokonto und Sparbuch einfach nicht mehr da! Was klingt wie ein fiktives Horrorszenario ist eine akute, reale Bedrohung. Die Frage ist nicht, ob dieser globale Finanzcrash kommt, sondern wann. Vielleicht ist der Kurs Ihrer Aktien bereits am Fallen und Ihr Eigenheim längst nicht schuldenfrei? Ihre Altersvorsorge auf einer Lebensversicherung aufgebaut? Dann sollten Sie schleunigst umdenken! Dieser Krisenratgeber rüttelt uns wach!


In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden an der Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. James Rickards zeigt Ihnen, warum der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, in Gefahr ist und warum sein Untergang alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen wird: Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommen, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht.


Es stellt sich längst nicht mehr die Frage, ob der Crash kommen wird – sondern lediglich wann. Denn alle Maßnahmen zur Banken-, Länder- und Eurorettung laufen auf volkswirtschaftliche Schadensmaximierung und den Staatsbankrott Deutschlands hinaus. Die Enteignung der Bürger für diesen Fall wird längst vorbereitet. Staatsanleihen, Renten- und Lebensversicherungen, Konten – das sind die großen Verlierer im Falle eines Crashs, der lieber früher als später kommen soll, denn nur dann sind Politik und Wirtschaft bereit, radikal etwas zu verändern. Wie man sein Geld rechtzeitig in Sachwerte umschichtet, um sein Erspartes nicht zu verlieren, erklären die Finanzstrategen für jeden verständlich.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

1 KOMMENTAR

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Argonautiker
Argonautiker
6. Dez. 2014 13:27

Die Prognose dürfte in sich stimmen, es sei denn man führt ein Edelmetall Verbot ein, was es ja auch schon einmal gab. Wie man sieht, ging auch dieses Vorbei, man könnte die Korrektur jedoch versuchen auch mit solchen Mitteln zu verschieben.