Rätsel um 36ten toten Banker

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 09.12.2014


Von Tyler Durden

Tyler DurdenDer 52-jährige Belgier Geert Tack – ein bei der ING beschäftigter Banker, der die Portfolios von wohlhabenden Einzelpersonen gemanaged hat – wurde als ‘makellos‘, ‘sportlich‘, ‘umsorgt‘ und ‘erfolgreich‘ bezeichnet. Wie das belgische Internetportal Vermist berichtet, war Tack vor einem Monat spurlos verschwunden und das Auftauchen seiner Leiche vor der Küste bei Ostende ist umgeben von Rätseln.

Tack verschwand am 5. November.

Makellos. Sportlich. Umsorgt. Erfolgreich. Das sind nur einige Attribute des 52-jährigen Belgiers Geert Tack Haaltert.

Geert Tack arbeitete als Banker für die ING und managte Portfolios wohlhabender Kunden. Der Belgier genoss großen Respekt in der Finanzwelt und war als absoluter Profi bekannt. Sein plötzliches Verschwinden schlug ein, wie eine Bombe. “Falls Tack irgendwelche Probleme hatte, dann vermochte er es sehr gut zu verbergen.“, sagen Kollegen.

Niemand konnte ahnen, dass der Mann am Mittwoch, dem 5. November nicht zu seiner Frau in die Villa Vondelen zurückkehren würde.

Vergangene Woche wurde er vor der Küste von Ostende tot aufgefunden

Am 3. Dezember wurde sie Leiche vor der Küste von Ostende gefunden und aus dem Wasser geholt. Die Staatsanwaltschaft hat zwischenzeitlich bestätigt, dass es sich bei dem Toten um Geert Tack handelt, wartet jedoch hinsichtlich der exakten Todesursache noch auf weitere Ergebnisse der Autopsie. Ergebnisse einer toxikologischen Untersuchung liegen bisher noch nicht vor.

Der Leichenbeschauer sagte, dass der Körper keine äußerlichen Zeichen von Gewalt zeige.

Wie Vermist schreibt, war Tack bestens vernetzt und erfolgreich, aber die Umstände seines Verschwindens seien zumindest seltsam.

tackDer Punkt ist, dass die besonders mysteriösen Umstände, unter denen er verschwand, eher seltsam sind. Tack hatte einige Wochen zuvor sein Auto in die Werkstatt gebracht und einen Leihwagen mitgenommen. Seltsam genug, er benutzte den Wagen erst viel später, kurz bevor er verschwand. Das Auto, ein Renault Espace, wurde in Knokke gefunden, aber von Tack fehlte jede Spur.

Davon abgesehen, warum hatte er in den Wochen vor seinem Verschwinden gelegentlich Probleme beim Einschlafen? Warum ließ er an jenem Mittwochmorgen sein Laptop und sein Mobiltelefon zuhause?

Auch wenn eine Verzweiflungstat nicht ausgeschlossen werden kann, so gibt es dennoch Menschen, die der Ansicht sind, das fehlende Puzzlestück sei ein im Vorhinein ausgedachter Plan. Tack war in einer Position, in der er die Gelegenheit hatte – ob von dritter Seite erzwungen, oder nicht – mit dem Gel seiner Kunden abzuhauen. Diese Hypothese wird von der Bundespolizei ernsthaft untersucht, aber Kollegen wollen davon nichts hören.

“So etwas würde er niemals tun.“, sagte einer der Kollegen mit Bestimmtheit. “Geert ist ein Mann ohne Tadel.“

Dies ist der 36te Tote in diesem Jahr, der mit Bankhäusern in Verbindung steht.

***

>>> zum Original-Beitrag bei Zero Hedge


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Wir stehen vor einem weltweiten Finanzcrash, auf den Sie sich jetzt vorbereiten müssen! Stellen Sie sich vor, das Radioprogramm wird unterbrochen und man eröffnet Ihnen, dass Börsen und Bankschalter geschlossen bleiben. Ihr gesamtes, mühsam erspartes Vermögen ist auf einen Schlag weg! Die Aktien stürzen ins Bodenlose, Ihre Bank ist pleite, Ihr Geld auf Girokonto und Sparbuch einfach nicht mehr da! Was klingt wie ein fiktives Horrorszenario ist eine akute, reale Bedrohung. Die Frage ist nicht, ob dieser globale Finanzcrash kommt, sondern wann. Vielleicht ist der Kurs Ihrer Aktien bereits am Fallen und Ihr Eigenheim längst nicht schuldenfrei? Ihre Altersvorsorge auf einer Lebensversicherung aufgebaut? Dann sollten Sie schleunigst umdenken! Dieser Krisenratgeber rüttelt uns wach!


In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden an der Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. James Rickards zeigt Ihnen, warum der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, in Gefahr ist und warum sein Untergang alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen wird: Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommen, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht.


Es stellt sich längst nicht mehr die Frage, ob der Crash kommen wird – sondern lediglich wann. Denn alle Maßnahmen zur Banken-, Länder- und Eurorettung laufen auf volkswirtschaftliche Schadensmaximierung und den Staatsbankrott Deutschlands hinaus. Die Enteignung der Bürger für diesen Fall wird längst vorbereitet. Staatsanleihen, Renten- und Lebensversicherungen, Konten – das sind die großen Verlierer im Falle eines Crashs, der lieber früher als später kommen soll, denn nur dann sind Politik und Wirtschaft bereit, radikal etwas zu verändern. Wie man sein Geld rechtzeitig in Sachwerte umschichtet, um sein Erspartes nicht zu verlieren, erklären die Finanzstrategen für jeden verständlich.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

1 KOMMENTAR

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
poncho
poncho
9. Dez. 2014 22:11

Tja, was sind 100.000 Anwälte, Richter, Politiker und Bankster auf dem Meeresboden? Ein guter Anfang!