Wie schlecht kann der Staat sein?

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 13.12.2014


Von Michael S. Rozeff

Micheal S. RozeffDer Staat muss eine der funktionsgestörtesten Erfindungen der Menschheit sein. Jeder Mensch auf diesem Planeten sollte dies wissen und akzeptieren. Die Beweise dafür, wie schlecht Staaten sind, finden sich überall und sind erdrückend:

Nur der Staat beraubt seine Verfassung durch Neu-Interpretation seiner Existenzberechtigung.

Nur der Staat höhlt systematisch die Produktivität und Eigentumsrechte seines eigenen Volkes aus.

Nur der Staat untergräbt systematisch die Bildung innerhalb seiner Grenzen.

Nur der Staat wird von speziellen Interessengruppen korrumpiert.

Nur Staaten ziehen Massen ihres eigenen Volks zum Militär ein und verheizen sie als Kanonenfutter.

Unter dem System Staat hat die Welt unglaubliche Kriege, wie die zwei Weltkriege, erlebt.

Das System Staat hat wieder und immer wieder totalitäre Regimes hervorgebracht.

Staaten waren wiederholt in Genozide verwickelt.

Nur Staaten haben Kriege gegen Drogen ersonnen, die Menschen ins Gefängnis bringen, die Überwachung korrumpieren, das Justiz-System korrumpieren, kriminelle Banden ermutigen und obendrein noch ihre Ziele vollständig verfehlen.

Nur der Staat ersinnt einen Krieg gegen den Terror, der genau wie der Krieg gegen Drogen, teuer versagt und mehr Terroristen erschafft, als jemals zuvor.

Nur der Staat würde 7.000 taktische nukleare Waffen in Europa stationieren.

Nur der Staat baut den Davy Crocket-Nuklear-Mörser, eine Waffe mit derart kurzer Reichweite, dass sie hochgefährlich für die Infanterie-Einheiten ist, die sie abschießt.

Nur der Staat (in diesem Fall die USA) konnte $ 9 Billionen Dollar für nukleare Waffen ausgeben und in der Spitze mehr als 70.000 nukleare Sprengköpfe bauen. Russland hat 319 Städte mit einer Einwohnerzahl von über 50.000.

Nur der Staat entsorgt ein wunderbar solides, freimarktwirtschaftliches Gesundheitssystem und entsetzt es mit sozialisierter Medizin.

Nur der Staat unternimmt den abenteuerlichen Versuch, hohes Alter und Beschäftigung zu versichern, oder zumindest gibt er das vor.

Nur der Staat zersetzt funktionierende Energiemärkte und ersetzt sie durch teure Energie-Vorschriften.

Nur der Staat entsorgt solides, freies Geld im Markt und ersetzt es durch inflationäres Geld.

Nur der Staat militarisiert was einst eine relativ freundliche, lokale Polizei unter lokaler Kontrolle war.

Nur der Staat zerstört seine eigene Wirtschaft durch die Umsetzung falsch ausgerichteter Keynesianischer Wirtschaftspolitik.

Nur der Staat sucht sich und tritt in Kriege ein, die nicht gewonnen werden können, die keine sinnvollen Ziele verfolgen und kaum einen Nutzen haben, wie in Vietnam, im Irak und in Afghanistan.

Nur der Staat zerstört die Hälfte seines eigenen Landes und seines Volkes, um des Erhalts seines Territoriums willen.

Der Staat verfügt und setzt immer und immer wieder komplett irrationale Politik um. Es hat zu keiner Zeit einen guten Grund zur Produktion und Aufstellung von 70.000 nuklearen Sprengköpfen gegeben. Es gab nie einen guten Grund für den Krieg gegen Drogen, oder den Krieg gegen den Terror.

Diese Beispiele von Irrationalität stehen nicht allein. Sie haben Methode. Sie entstehen wegen dem System Staat. Sie entstehen, weil der Staat seine Macht hat und sie, angetrieben von speziellen Interessengruppen, in unzähligen verschiedenen Formen einsetzt.

Jede irrationale Politik – irrational für die breite Öffentlichkeit – wird deshalb umgesetzt, weil sie für spezielle Interessengruppen, die davon profitieren, rational ist. Der Staat ist eine Maschine für die Begünstigung spezieller Interessengruppen und die damit verbundene Verschwendung ist unvorstellbar groß. Der Staat kann eine Billion Dollar ausgeben, die ein Zehntel dieses Betrages als Profit für irgendwelche speziellen Interessengruppen abwirft.

Diejenigen, die Steuern bezahlen, sehen das als vollkommen irrational an. Es wäre billiger, keine Regierung zu haben und das Lösegeld einfach direkt zu zahlen, als es über den Mechanismus des Staates tun zu müssen.

>>> zum Original-Beitrag bei Lew Rockwell


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


So schützen Sie sich vor dem Deutschland-Kollaps. Wie Sie Ihr Erspartes rechtzeitig in Sicherheit bringen können Der Finanzexperte und Bestsellerautor Michael Grandt stellt in seinem neuen Buch zwei provokante Behauptungen auf: Deutschland droht der Staatsbankrott. Und: Wir brauchen diesen Crash! Der Autor untermauert seine Thesen mit Hunderten von seriösen Belegen, die nicht wegzudiskutieren sind. Die bittere Wahrheit: Ein Staat, der vor der Pleite steht, wird alles tun, um an das Privatvermögen seiner Bürger zu kommen. Nutzen Sie deshalb den Informationsvorsprung aus diesem Buch, um Ihre Ersparnisse zu retten.
.


Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass das deutsche Kaiserreich wegen seiner Großmachtträume die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkriegs trug. In seinem bahnbrechenden neuen Werk kommt der renommierte Historiker und Bestsellerautor Christopher Clark (Preußen) zu einer anderen Einschätzung. Clark beschreibt minutiös die Interessen und Motivationen der wichtigsten politischen Akteure in den europäischen Metropolen und zeichnet das Bild einer komplexen Welt, in der gegenseitiges Misstrauen, Fehleinschätzungen, Überheblichkeit, Expansionspläne und nationalistische Bestrebungen zu einer Situation führten, in der ein Funke genügte, den Krieg auszulösen, dessen verheerende Folgen kaum jemand abzuschätzen vermochte.


Deutschland, deine Feinde … Muß sich Deutschland noch vor Feinden fürchten, wenn nicht einmal die Deutschen seine Freunde sind? Akif Pirinçci rechnet ab mit Gutmenschen und vaterlandslosen Gesellen, die von Familie und Heimat nichts wissen wollen, mit einer verwirrten Öffentlichkeit, die jede sexuelle Abseitigkeit vergottet, mit Feminismus und Gender Mainstreaming, mit dem sich immer aggressiver ausbreitenden Islam und seinen deutschen Unterstützern, mit Funktionären und Politikern, die unsere Steuern wie Spielgeld verbrennen. „Deutschland von Sinnen“ ist geschmiedet aus reinem Zorn, ein mutiges Unikat, das seinesgleichen sucht. Vielleicht ist es das letzte Buch seiner Art, denn das meinungspolitische Zwangskorsett wird täglich enger.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

2 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Frage
Frage
13. Dez. 2014 11:31

Gegenfrage:
Wie gut sind die Beamten ?

trackback

[…] Wikipedia/n8waechter.net vom […]