Fakt oder Fiktion?

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 30.12.2014


Von Bill Holter

Bill HolterDas ablaufende Jahr war vollgepackt mit Nachrichten aller Art. Einige waren überraschend, einige waren zu erwarten, während andere Meldungen den Anschein machten, ein weiterer Punkt zum verbinden, oder ein freistehender Punkt, der erst später verbunden wird, zu sein.

Es gab sogar von Zeit zu Zeit Nachrichten, die selbst in der heutigen Welt als bizarr oder surreal erachtet werden könnten. Man könnte sagen, wenn wir die aktuellen Nachrichten von heute vor 15 Jahren bekommen hätten, dann wären die finanziellen und sozialen Welten in völliger Panik gewesen. Nicht so heute, die Schafe schlafen tief und fest, auch wenn ein paar gut-meinende Hirten den Alarm auslösen. Die allgemeine Bevölkerung ist verdummt worden, niedergeschlagen und kaum in der Lage mehr zu lesen, als die tägliche Schlagzeile. Lasst uns deren Zustand als “angenehm betäubt“ bezeichnen…

Ich habe versprochen eine “fiktionale“ Zusammenfassung meiner Gedanken, am Tag nachdem die finanziellen Lichter ausgegangen sind, zu schreiben. Diese Aufgabe könnte mit Leichtigkeit auf ein ganzes Buch ausgeweitet werden, denn die Auswirkungen der kommenden Kredit-Kernschmelze sind derart weitreichend. Das Folgende ist meine Meinung und als solche, falls Sie mit einigen der von mir angebotenen Möglichkeiten nicht übereinstimmen, dann lächeln oder grinsen und ertragen Sie es einfach, oder hören Sie auf zu lesen. Los geht’s…


Seit Jahren leben Jack und Jill America [Otto-Normal-Verbraucher] ihr tägliches Leben im Glauben an den amerikanischen Traum. Sie sind seit 25 Jahren verheiratet und haben ihre 2,3 Kinder. Das Leben ist jedoch härter geworden, Jack und Jill arbeiten beide, aber keiner von beiden hat in den letzten fast 10 Jahren eine substantielle Lohnerhöhung bekommen. Ihr Erstgeborener ist nun seit 3 Jahren auf dem College und der Nächste ist im kommenden Herbst an der Reihe. Sie haben über die Jahre einige Werte angesammelt, werden aber ihr ins Haus gestecktes Eigenkapital refinanzieren müssen, um für das College bezahlen zu können. Sie haben all das gemacht, was ihnen vom Mainstream gesagt wurde. Sie haben in die betriebliche Altersvorsorge eingezahlt und dazu noch einen privaten Renten-Sparplan, und haben sogar einen 529-Plan [steuerbegünstigter Sparplan zur Abdeckung steigender Ausbildungskosten] für einen Teil der College-Kosten. Jack und Jill sind bisher ohne nennenswerte Rückschläge durchs Leben gekommen, aber dies wird sich ändern, so wie ihr gesamtes Leben!

Zu Beginn eines langen Wochenendes unterhalten sich Jack und Jill beim Abendessen. Sie reden über die jüngsten Schlagzeilen, die sie gelesen haben und es dreht sich um die Wirtschaft und die Märkte. Der DOW hat vor fünf Tagen gerade ein Allzeithoch erreicht und die morgendlichen Meldungen über die Beschäftigungszahlen waren wirklich gut! Das Problem ist, dass auch gemeldet wurde, dass es dem Wohnungsmarkt hervorragend geht, besonders in ihrer Region. Jill arbeitet jdeoch im Hypothekenbereich und Jack für eine Bank, also wissen sie, dass diese Meldungen nicht stimmig sind und die Diskussion entwickelt sich hin zu der Frage: “Sagen die uns wirklich die Wahrheit?“

Dann passiert plötzlich etwas im Restaurant. Es sieht so aus, als ob vier oder fünf Paare allesamt mit dem Besitzer herum diskutieren und die Situation heizt sich merklich auf. Ihre Kreditkarten funktionieren nicht, keine davon! Ein Herr geht auf die Straße hinaus zum Geldautomaten, damit er seine Rechnung bezahlen kann, aber er kommt mit leeren Händen zurück. Der “Ton“ ändert sich, als ein weiterer Kunde von einem anderen Geldautomaten zurückkommt und berichtet, dass seine Karte ebenfalls abgelehnt wurde. Der Restaurant-Besitzer entscheidet sich, die Polizei zu rufen, da es so aussieht, als werde er auf den Rechnungen der meisten Gäste sitzenbleiben, da er in der Regel zu 85-90 % per Kreditkarte bezahlt wird. Die Polizei informiert ihn darüber, dass das Gleiche überall passiert, in der Stadt, an der Tankstelle, beim Walmart, in Restaurants, überall! Jack übergibt seine Visitenkarte und verspricht am Montag zum Bezahlen zurückzukommen – eine nette Geste, aber eine von der er keine Ahnung hat, dass sie vergebens ist…

Sie verbringen fieberhaft die Nachrichten anschauend das Wochenende, weil sie inzwischen herausgefunden haben, dass diese Probleme nicht nur ihre Stadt betrifft, sondern das ganze Land. Am Samstagmorgen fühlen sie sich etwas erleichtert, als die “Nachrichten“ ihnen berichten, dass eine koordinierte Hacker-Attacke das Abrechnungssystem der Banken zu Fall gebracht hat und der Zustand nur temporär sein wird. Aber ihr warmes, flauschiges Gefühl verwandelt sich in blanke Angst, als sie ins Internet gehen. Es stellt sich heraus, dass die Banken auf unbestimmte Zeit geschlossen sein werden, und irgendwas über China und Gold und dass Dollars von Ausländern nicht mehr angenommen werden. Jack versteht es nicht, Jill auch nicht. Wie kann das sein? Was hat das zu bedeuten, dass die Banken geschlossen sind und Dollars nicht mehr akzeptiert werden? Dollars werden doch auf der ganzen Welt benutzt… und was soll Jack am Montagmorgen machen, wenn jetzt seine Bank geschlossen ist? Wird ihm weiterhin sein Gehalt bezahlt?

Der Montagmorgen kommt und Jack geht zur Arbeit, nur um ein Schild an der Vordertür vorzufinden, auf dem steht “Auf unbestimmte Zeit geschlossen, entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.“ und ein Schild beim Mitarbeiter-Eingang, mit einer Telefonnummer, auf der man anrufen soll. Er ruft an und hört eine Bandansage: “Wegen Umständen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, brauchen Sie bis auf Weiteres nicht zur Arbeit erscheinen.“. Ihm läuft es eiskalt den Rücken herunter und er ruft Jill an. Sie ist bereits auf dem Heimweg, denn ihre Hypothekenfirma ist ebenfalls geschlossen. Sie fragen sich, was sie jetzt tun sollen?

Der erste Gedanke, der den Beiden kommt ist: “Nahrungsmittel“. Was machen wir in Sachen Nahrungsmittel? Als sie sich Zuhause treffen, holt Jack $ 300 Dollar aus der Schublade, die er dort versteckt hatte, nachdem sie letzten Monat aus dem Urlaub zurückgekommen waren. Auf ihrem Weg zum Supermarkt sehen sie lange Schlangen vor den Tankstellen. Die Beiden wundern sich, warum die Leute dort anstehen, da Kreditkarten doch nicht funktionieren, aber sie werden es bald herausfinden… Der Supermarkt wird belagert und die Regale sind fast leer. Alle Dosen sind weg, genau wie Grundnahrungsmittel wie Reis, Nudeln und Bohnen. Es gibt noch etwas Gemüse und Gewürze, das ist alles. Sie sind augenscheinlich zu spät gekommen.

Als sie den Markt verlassen, denkt Jill für sich: “Was ist mit Hundefutter für unsere 3 geliebten Welpen?“. Gerade, als sie etwas sagen will, fallen Schüsse und es gibt großen Tumult in Gang neun. “Oh mein Gott, jetzt bricht alles zusammen!“, sagt Jack und sie ziehen sich schnell vom Unheil zurück, steigen in ihr Auto und eilen nach Hause. Sie fragen sich, wie das passieren konnte, wo doch der Aktienmarkt auf einem Höhenflug ist? Wie konnten “Hacker“ derartiges Chaos auslösen und jetzt einige Leben ausgelöscht sein? Wie konnte das passieren? DIES IST AMERIKA!

Als sie in ihrer Siedlung ankommen, … >>> weiterlesen


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Wir stehen vor einem weltweiten Finanzcrash, auf den Sie sich jetzt vorbereiten müssen! Stellen Sie sich vor, das Radioprogramm wird unterbrochen und man eröffnet Ihnen, dass Börsen und Bankschalter geschlossen bleiben. Ihr gesamtes, mühsam erspartes Vermögen ist auf einen Schlag weg! Die Aktien stürzen ins Bodenlose, Ihre Bank ist pleite, Ihr Geld auf Girokonto und Sparbuch einfach nicht mehr da! Was klingt wie ein fiktives Horrorszenario ist eine akute, reale Bedrohung. Die Frage ist nicht, ob dieser globale Finanzcrash kommt, sondern wann. Vielleicht ist der Kurs Ihrer Aktien bereits am Fallen und Ihr Eigenheim längst nicht schuldenfrei? Ihre Altersvorsorge auf einer Lebensversicherung aufgebaut? Dann sollten Sie schleunigst umdenken! Dieser Krisenratgeber rüttelt uns wach!


Versorgen Sie sich selbst – machen Sie sich unabhängig! Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Dieses Handbuch wird Ihnen in Krisenzeiten mit klugem Rat zur Seite stehen. Es vermittelt Ihnen die Kenntnisse, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.


Es stellt sich längst nicht mehr die Frage, ob der Crash kommen wird – sondern lediglich wann. Denn alle Maßnahmen zur Banken-, Länder- und Eurorettung laufen auf volkswirtschaftliche Schadensmaximierung und den Staatsbankrott Deutschlands hinaus. Die Enteignung der Bürger für diesen Fall wird längst vorbereitet. Staatsanleihen, Renten- und Lebensversicherungen, Konten – das sind die großen Verlierer im Falle eines Crashs, der lieber früher als später kommen soll, denn nur dann sind Politik und Wirtschaft bereit, radikal etwas zu verändern. Wie man sein Geld rechtzeitig in Sachwerte umschichtet, um sein Erspartes nicht zu verlieren, erklären die Finanzstrategen für jeden verständlich.


FINCABAYANO500x100da

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

3 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback
2. Jan. 2015 3:18

[…] Fakt oder Fiktion? (n8waechter) […]

Monika
Monika
8. Jan. 2015 18:38

Ja, was soll man sagen dazu?
2x habe ich schon reagiert und Lebensmittel, Kerzen usw. aufgehoben. Es ist nichts passiert. Mein Umfeld aufgeklärt und mich lächerlich gemacht.
Beim Text fehlt was wichtiges. Der Arzt oder diese Einrichtungen. Was wird dann mit den kranken Menschen geschehen?
Wie denken andere darüber?