Paul C. Roberts: Wirtschaftlicher Zusammenbruch nicht mehr aufzuhalten

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 16.01.2015


Dr. Paul Craig Roberts im Interview bei Alex Jones von Infowars am 14.01.2015


Paul Craig RobertsDie Umsatzzahlen des Einzelhandels in den USA fielen, entgegen der offiziellen Meldungen Ende des vergangenen Jahres, nach den jüngst veröffentlichten Daten negativ aus. Dr. Roberts: “Für echte Volkswirtschaftler war das seit Jahren offensichtlich, denn es gibt keine richtige Wirtschaftstätigkeit und kein Einkommen bei den Konsumenten mehr. Die realen Einkommen der Konsumenten sind nicht gestiegen und mit Ausnahme der Studentendarlehen, gilt das Gleiche für die Kreditvergabe an Privathaushalte.“.

Da die US-Wirtschaft in großem Maß von Umsätzen im Einzelhandel abhängig sei und die Menschen kein Geld für den Konsum übrig hätten, sei es kein Wunder, dass die von der Regierung regelmäßig herausgegebenen Wachstumszahlen immer wieder widerlegt würden, so Roberts. Die Wirtschaft sei eindeutig in Schwierigkeiten und es werde zunehmend schwieriger, diese Tatsache zu verstecken. Angesichts der stark gefallen Ölpreise stellt Roberts fest, dass durch die Unmengen an Hebelgeschäften mit Derivaten in diesem Bereich, einhergehend mit dem Verfall der Preise, auch enorme Schulden aufgebaut worden sind. “Wir stehen vermutlich vor dem erneuten Ausbruch einer Finanzkrise.“, so seine Schlussfolgerung.

Auf die Frage von Alex Jones, wie lange die lockere Geldpolitik und die Erschaffung von digitalem Geld noch funktionieren wird, sagt Roberts: “Solange die japanische Zentralbank und die europäische Zentralbank weiterhin ebenfalls Geld drucken. Denn so kommt es zu keiner nennenswerten Veränderung der Wechselkurse zueinander.“. Die Manipulation Washingtons finde international statt und man halte den US-Dollar mit Hilfe der Vasallenstaaten in Japan und Europa am Leben.

Dies werde erst dann aufhören, wenn weite Teile der Welt sich von der Nutzung des US-Dollars als Handelswährung zurückziehen, womit die Russen und die Chinesen inzwischen angefangen hätten. Dies würde unweigerlich dazu führen, dass der Bedarf an US-Dollars für internationale Transaktionen stark zurückgehen würde. “Das ist der Punkt, an dem wir die Kontrolle verlieren.“, so Roberts. Solange Russland sich weiterhin den westlichen Zahlungssystemen unterstelle, hätten die Vereinigten Staaten auch weiter ihren imperialistischen Daumen auf Russland. Der Rückzug aus dem von den USA dominierten westlichen Zahlungssystem sei die wahre Ursache, für die gegen Russland verhängten Wirtschaftssanktionen.

Jones stellt fest, dass der Bevölkerung in den USA ständig erzählt werde, es sei alles in Ordnung und die Wahrheit, dass sich das Land in einer depressiven Deflation befände, werde verschwiegen. Wenn die Wahrheit zu Tage trete, müsse doch auch offensichtlich werden, dass der Kaiser keine Kleider trage. Roberts dazu: “Ja, ich glaube, dass die großen Manipulationen in diesem Jahr ihr Ende finden könnten.“. Die Wahrnehmung der Menschen in den USA, wie die eigene wirtschaftliche Situation der offiziell vertretenen Version widerspreche, habe sich inzwischen sehr verändert, wie auch die differenzierte Wahrnehmung der Einmischungs-Politik der Vereinigten Staaten in der restlichen Welt. Die Manipulationen seien mittlerweile einfach zu extrem geworden, was dazu führen könne, dass man die Kontrolle über das Denken der Menschen verliere.

Bezüglich der Geschehnisse in Paris, sei es nun ein wirklicher terroristischer Angriff, oder eine Flase-Flag gewesen, sagt Roberts, sie hätten 3 entscheidende Ergebnisse für die USA zur Folge gehabt. Erstens sei Frankreich wieder zurück unter der Knute Washingtons, mit seiner außenpolitischen Agenda. Die Franzosen hätten erst kürzlich Partei für die Palästinenser ergriffen, entgegen der amerikanischen und israelischen Position. Zweitens habe der französische Präsident Hollande erst kürzlich verkündet, dass die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland beendet werden müssen. Drittens sei die aggressive US-Politik gegen IS im Mittleren Osten nicht im Sinne der Europäer insgesamt, da viele europäische Länder einen hohen Anteil an Muslimen in ihrer Bevölkerung und Islamisten in Europa durch das Verhalten der USA radikalisiert würden.

“Seit wann können die Medien so etwas dafür nutzen, ein derartiges Spektakel aufzuführen?“, fragt Jones. Unabhängig davon, ob die Angriffe inszeniert gewesen seien, oder nicht, werde es doch eindeutig dafür benutzt, “unter dem Deckmantel der Märsche für die Meinungsfreiheit“ drakonische Zensur in Frankreich und den USA durchzusetzen.

Dr. Roberts dazu: “Bedenken Sie, der hauptsächliche Effekt ist der, Europa wieder unter amerikanische Kontrolle zu bringen.“. Europa stelle sich so nicht länger gegen den Krieg im Mittleren Osten, unterstütze das Anliegen der Palästinenser nicht weiter und verfolge keine unabhängige Außenpolitik mehr. Die Vorfälle hätten also einem Zweck gedient, unabhängig davon, ob sie terroristischer Natur waren, oder ein Angriff unter falscher Flagge.

Der Anschlag in Paris zeige sehr viele Indizien für eine False-Flag, jedoch werde die Wahrheit vermutlich niemals zu Tage treten. “Der herausragendste Aspekt ist, dass diese professionellen Killer, die einen derart professionellen militärischen Angriff durchgeführt haben, entkommen und dann einen Pass im Auto zurücklassen.“, so Roberts. Das selbe sei am 11. September 2011 geschehen. Lachend sagt er, der gefundene Pass sei das Einzige, was den Zusammenbruch der Twin Towers überlebt habe. Es werde immer unglaubwürdiger und “die sitzen da und lachen uns aus.“.

Jones stellt fest, dass entscheidende Größen, wie Dr. Ron Paul und Donald Trump, in Bezug auf die Aussichten für das gerade beginnende Jahr, 2015 als das entscheidende Jahr bezeichnen. Die meisten Ökonomen würden es für unmöglich halten, dass die Scharade auch in diesem Jahr weiter fortgesetzt werden könne. Bereits vor 3 Jahren habe Dr. Roberts gesagt, dass das Spiel noch 3 bis 4 Jahre weitergehen könne, auf Lügen basierende Imperien jedoch letztlich über Nacht in sich zusammenbrächen.

“Die Neo-Konservativen sind so machtbesessen, dass sie der Tatsache keine Aufmerksamkeit schenken, dass die Zeit für die Wirtschaft abgelaufen ist.“, stellt Roberts fest. Es gäbe kein Wachstum bei den Einkommen der Konsumenten und keine guten Arbeitsplätze mehr. Aufgrund des Mangels an Arbeitsplätzen steige die Zahl der nicht beschäftigten Arbeitskräfte und diese Situation werde sich weiter verschärfen. “Schulden müssen irgendwann zurückgezahlt werden, das können sie aber nicht.“, so Roberts. In ihrem “habgierigen Drang nach Macht“, würden die Neo-Konservativen die wirtschaftliche Realität negieren.

Auch Roberts bestätigt, dass 2015 auch aus seiner Sicht das entscheidende Jahr werden könnte. Der wirtschaftliche Zusammenbruch sei vermutlich nicht aufzuhalten. Unter wirtschaftlich ausgesprochen schwachen Bedingungen, nähmen die USA es überdies mit Russland und China auf, was jedoch schlichtweg eine Nummer zu groß sei. Die Medien seien grundsätzlich abhängig von den Regierungen und sähen sich in der patriotischen Verpflichtung, die Propaganda der Regierung zu verbreiten. Dr. Roberts empfiehlt den Menschen, nicht länger der Propaganda der abhängigen Medien zu verfallen, sich alternativ zu informieren und auf die vermutlich kommenden Umwälzungen einzustellen.

***


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert. Der Crash ist die Lösung, sagen die beiden Ökonomen Friedrich und Weik.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie sich darauf vorbereiten <<<


Die Geld-Apokalypse
In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden für die Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. Der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, ist in Gefahr und sein Untergang wird alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen. Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommt, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht. Es ist noch nicht zu spät, sich vorzubereiten.
>>> was Sie jetzt tun müssen, wird hier erklärt <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

2 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Da die US-Wirtschaft in großem Maß von Umsätzen im Einzelhandel abhängig sei und die Menschen kein Geld für den Konsum übrig hätten, sei es kein Wunder, dass die von der Regierung regelmäßig herausgegebenen Wachstumszahlen immer wieder widerlegt würden, so Roberts. Die Wirtschaft sei eindeutig in Schwierigkeiten und es werde zunehmend schwieriger, diese Tatsache zu verstecken. Angesichts der stark gefallen Ölpreise stellt Roberts fest, dass durch die Unmengen an Hebelgeschäften mit Derivaten in diesem Bereich, einhergehend mit dem Verfall der Preise, auch enorme Schulden aufgebaut worden sind. ”Wir stehen vermutlich vor dem erneuten Ausbruch einer Finanzkrise.”, so seine Schlussfolgerung. Zum Rest des Beitrags […]