NYC: Wir bauen alles wieder auf…

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 28.01.2015


In den vergangenen zwei Tagen wurden die Medien in den USA nicht müde, vor den katastrophalen Auswirkungen des herannahenden “Monster-Schneesturms“ Juno zu warnen. Es ging so weit, dass in einigen Regionen der Ostküste der Ausnahmezustand verhängt wurde und das Fahren mit dem Auto, unter Androhung einer Strafe von $ 300 Dollar, verboten wurde. Sogar die Untergrundbahn “Subway“ in New York wurde für die Dauer des erwarteten Sturms stillgelegt. Bill de Blasio, der Bürgermeister von New York City, sagte gegenüber CNN wörtlich:

“Die Menschen müssen sich von den Straßen fernhalten und sie müssen sich von den Bürgersteigen fernhalten.“

Im Klartext heißt das: Ausgangssperre.

Jetzt, da das Gröbste vorüber ist und sich die Warnungen mehr oder weniger als heiße… nein, kalte Luft herausgestellt haben, beherrscht kalter Sarkasmus die alternativen US-Medien.

Ein Bild, dass die Umstände des in den USA groß angekündigten “Monster-Schneesturm“ treffend beschreibt:

We will rebuild
New York City – Schneesturm 2015: Wir werden alles wieder aufbauen

Paul Joseph Watson stellt in diesem Zusammenhang auf Infowars fest:

“Meteorologen haben sich für die Übertreibung dessen, was vor gerade einmal zwei Tagen als ’schlimmster Schneesturm, der jemals die östlichen USA getroffen hat‘ vorausgesagt wurde, entschuldigt. Und trotzdem sollen wir gleichzeitig den 100-jährigen Klimamodellen glauben, die behaupten, die Erde würde durch die globale Erwärmung verwüstet.“

Nun könnte man die Geschehnisse an der US-Ostküste auch einfach mit einem Augenzwinkern abtun. Jedoch sind inzwischen auch Töne laut geworden, die die umfassenden Einschränkungen der Zivilbevölkerung massivst kritisieren. US-Trendforscher Gerald Celente spricht gar von einer “Generalprobe für die totale Kontrolle“, was nicht ganz von der Hand zu weisen ist. Denn schließlich wurde mit New York City, die mit 8 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichste Stadt der USA, auf Geheiß der Behörden in den Winterschlaf versetzt, Autofahren verboten, Geschäfte blieben mangels Mitarbeitern geschlossen und den Bürgern wurde “dringend angeraten“, sich draußen auf den Gehwegen nicht blicken zu lassen.

Die ganze Scharade um den “Monster-Schneesturm“ ist nur ein weiteres Beispiel dafür, wie leicht es ist, eine vermeintliche Krise zur Heraufbeschwörung von Angst in der Bevölkerung zu nutzen und auf diesem Weg Kontrolle über sie auszuüben und sie zu reglementieren. Wie sehr doch die USA mittlerweile zum Nanny-Staat verkommen sind… Aber das kennen wir in der BRD ja nur zur Genüge. Schließlich sind die Deutschen für ihre Obrigkeitshörigkeit weltbekannt.

„Wenn die Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich vorher noch eine Bahnsteigkarte!“ (Lenin)

***


Der globale Polizeistaat
Der »Kampf gegen den Terror« führt Polizei, Militär und Geheimdienste immer öfter ins rechtliche Niemandsland. Westliche Regierungen arbeiten am Modell eines globalen Weltpolizeistaates, in dem die Bürgerrechte bei Bedarf eingeschränkt werden können. Gedanken und Pläne sogenannter »Risikobürger« sollen schon frühzeitig erkannt werden. Für solche »Risikobürger« werden bereits Internierungslager eingerichtet. Bereits heute können US-Computer über jeden Bürger der Welt 1,6 Millionen Datensätze speichern… Wissen Sie, ob Sie nicht vielleicht auch schon ein »Risikobürger« sind?
>>> hier finden Sie es heraus <<<


Wie unsere Gesellschaft verblödet

Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten?
>>> hier erfahren Sie, wie wir uns dagegen wehren können <<<


Die kurzen Beine der Klimalüge
Eine weltweit vernetzte Angstlobby behauptet mit missionarischem Eifer: Klimawandel bedeutet Weltuntergang. Doch die Tatsachen sehen ganz anders aus. Die Klima-Paranoia nützt speziell einigen Interessengruppen als ideales Totschlagargument, um weitere Steuererhöhungen durchzudrücken oder an Macht und Einfluss zu gewinnen …
>>> hier erfahren Sie, wie es wirklich um das Klima steht <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

7 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] NYC: Wir bauen alles wieder auf… […]

Ohje
Ohje
28. Jan. 2015 12:45

„Nanny-Staat“ finde ich sehr schlecht umschrieben. Das bezeichnet es nicht treffend.

Eine Nanny will ja doch irgendwo eine positive Änderung bewirken. Das Ziel der Mächtigen aber ist durch und durch böse!

Argonautiker
Argonautiker
28. Jan. 2015 14:21

Wird wohl eine Prüfung gewesen sein, ob die Bürger denn auch fügsam sind. Der nächste Test wird dann im Hochsommer stattfinden, und wenn dann alle brav zu Hause bleiben, weil ein Schneesturm angekündigt wird,…, dann,…, ja dann, hat man es geschafft.

trackback

[…] In den vergangenen zwei Tagen wurden die Medien in den USA nicht müde, vor den katastrophalen Auswirkungen des herannahenden ”Monster-Schneesturms” Juno zu warnen. Ein Beitrag vom Nachtwächter. […]