Die Lehre aus Griechenland: Nur der Kollaps ermöglicht Veränderung

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 06.02.2015


Von Charles Hugh Smith

Charles Hugh SmithWenn die Illusion stirbt, dass der Status-Quo alle Versprechungen erfüllen kann, dann eröffnet der Status-Quo den ultimativen Weg in einen effektiven Kollaps. Von den vielen Lehren, die wir aus Griechenlands schwierigem Pfad zur Zurückweisung der Schuld-Knechtschaft lernen können, ist die offensichtlichste vielleicht auch die wichtigste: wirkliche Veränderung ist so lange unmöglich, bis der Status-Quo seine Versprechen nicht mehr erfüllen kann, sprich: er effektiv kollabiert.

Der Kollaps des Status-Quo hat zwei eindeutige Begleiterscheinungen: der Prozess ist hoch-variabel und er hat unterschiedliche Auswirkungen auf die Gesellschaftsschichten. Der Vorgang des Zusammenbruchs kommt weder plötzlich, noch ist er reibungslos. Die Dinge werden nicht unbedingt über Nacht aufhören zu funktionieren; sondern der Niedergang zum endgültigen Kollaps funktioniert sehr ähnlich, wie Energie sich in der Physik verhält: Systeme vergehen und fallen auf ein niedrigeres Energieniveau, auf welchem sie dann stabil sind, bis der Verfall dafür sorgt, dass sie auf ein noch niedrigeres Niveau fallen.

Pensionszahlungen sind ein gutes Beispiel. Die Pensionszahlungen werden reduziert und der Empfänger schnallt seinen Gürtel enger und kommt zurecht. Die nächste Reduktion (entweder ganz offen, oder über Inflation) erzwingt dann drastische Veränderungen im Konsumverhalten und weitere Reduzierungen machen die Pension zu einer Beilage, die einen Rentner nicht annähernd am Leben halten kann, geschweige denn seine Familie.

Die Pension wird immer noch ausgezahlt, aber das Versprechen einer Pension, mit der ein Haushalt auf einem moderaten Niveau aufrecht erhalten werden kann, ist in sich zusammengebrochen. Obwohl das System für Pensionszahlungen immer noch existiert, wird es seinem ursprünglichen Zweck nicht mehr gerecht.

In diesem Sinne wird aus dem kollabierten Pensionssystem so etwas, wie die Phantom-Legionen des späten römischen Imperiums: Die Zahlmeister und Offiziere erhielten weiter den Sold der Legion, aber reale Soldaten gab es keine mehr. Die Legion war nur noch ein Buchhaltungseintrag, eine Abschöpf-Operation, keine Kampfeinheit.

Die Finanz-Aristokratie (also die Kleptokratie) in Griechenland, ist dem größten Teil der Schmerzen der Schuld-Knechtschaft ausgewichen. Aus welchem Grund sollte man auch am Ruder sein, wenn man den Schmerz nicht auf andere abwälzen kann? Als erstes wurde Raubbau an den machtlosen Gesellschaftsschichten betrieben. Sie wurden bei vergangenen Wahlen in die Zustimmung zur Kleptokratie hinein getäuscht und die machtlosen Teile der Gesellschaft bekamen die Hauptlast der Austerität zu spüren; ganz einfach weil die Kleptokratie wusste, dass es keinen Widerstand geben wird, so lange ein kleiner Teil der Diebesbeute weiterverteilt wird.

Dies zeigt den kritischen Aspekt der Mittäterschaft bei der Aufrechterhaltung einer korrupten, käuflichen und parasitären Kleptokratie: die Passivität und das Stillhalten der Empfänger von Sozialhilfe sind sehr billig zu erkaufen, da diese Teile der Gesellschaft Angst davor haben, auch noch den letzten jämmerlichen Groschen den man ihnen hinwirft zu verlieren. Diese Angst ist eine wirksame Art des Finanz-Terrorismus: jedweder Widerstand oder Protest könnte den Verlust der bereits reduzierten Stütze verursachen, also haben sich die Machtlosen entschieden machtlos zu bleiben, anstatt aufzustehen und das Risiko auf sich zunehmen, die parasitäre Kleptokratie zu Fall zu bringen.

Das statische Bürgertum (auch bekannt als die vom Staat unterhaltene Mittelschicht) war der letzte Teil der Gesellschaft, der das Vertrauen in die Kleptokratie verloren hat. Der einfache Grund dafür war, dass deren Anteil an der Beute am längsten die Fassade des Mittelklasse-Komforts aufrechterhalten konnte. Es war auch genug, um die Illusion aufrecht zu erhalten, das erbärmliche Katzbuckeln der Kleptokratie gegenüber den Meistern der Europäischen Zentralbank (EZB), der Europäischen Union (EU) und dem Internationalen Währungsfond (IWF) würde sich, wie durch Zauberhand, als eine gewinnbringenden Strategie für Griechenland erweisen und nicht zu einer Fahrkarte ohne Rückschein zur dauerhaften Schuld-Knechtschaft.

Als die Kleptokratie einen signifikanten Anteil dieser obersten 20 Prozent verloren hatte, war ihr Schicksal besiegelt. Wenn die Staatsapparatschicks, die institutionellen Funktionäre, Beamten, kleine Selbstständige, usw. letztlich ihr Vertrauen in den Status-Quo verlieren, dann ist er dem Untergang geweiht, auch wenn es im Nachgang zur brutalen Unterdrückung dieser Gesellschaftsschicht kommen kann (siehe Venezuela als Beispiel eines gescheiterten Status-Quo).

In den USA geht es den oberen 10 Prozent sehr gut, die nächsten 10 Prozent bekommen genug, um die Illusion aufrecht zu erhalten, dass sie ihren ehemaligen Status und Wohlstand alsbald zurückgewinnen können und die unteren 80 Prozent wurden mit Sozialhilfe, oder dem Versprechen Sozialhilfe zu bekommen, gekauft. In Europa, China, Japan und den aufstrebenden Wirtschaftsnationen, die noch nicht zusammengebrochen sind, mögen die Prozentzahlen einfach nur etwas variieren.

Sobald sich die Illusion auflöst, dass der Status-Quo seine Versprechen gegenüber allen halten kann, geht der Status-Quo den finalen Weg des effektiven Kollapses. Unglücklicherweise wird es in der sozialen Ordnung oder der Machtstruktur keine Veränderungen geben, bis dieser Kollaps des Status-Quo alle zu Fall gebracht hat, bis auf die Kleptokraten, deren hochrangige Apparatschiks und die bedauernswert Wahnhaften.

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag bei Washigton’s Blog


Lesen Sie auch:

In Europa bricht jetzt die Hölle los!”

Dijsselbloem zu Varoufakis: “Sie haben gerade die Troika gekillt”

Egon von Greyerz: Die große Säuberung beginnt”

Die Revolte gegen korrupte westliche Bankster hat begonnen”

Das EUR/CHF-Peg Desaster”

Supermächte kämpfen um Griechenland – Europa zittert vor Angst um 3. Weltkrieg”


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Finanzcrash – Die umfassende Krisenvorsorge
Wir stehen vor einem weltweiten Finanzcrash, auf den Sie sich jetzt vorbereiten müssen! Stellen Sie sich vor, das Radioprogramm wird unterbrochen und man eröffnet Ihnen, dass Börsen und Bankschalter geschlossen bleiben. Ihr gesamtes, mühsam erspartes Vermögen ist auf einen Schlag weg! Die Aktien stürzen ins Bodenlose, Ihre Bank ist pleite, Ihr Geld auf Girokonto und Sparbuch einfach nicht mehr da! Die Frage ist nicht, ob dieser globale Finanzcrash kommt, sondern wann.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie sich davor schützen <<<


Die Vereinigten Staaten von Europa
Die Entwicklung der Europäischen Union zu einem »Superstaat« schreitet schier unaufhaltsam voran. Die meisten Menschen nehmen das politische Tagesgeschehen als eine schwer zu durchschauende Aneinanderreihung zufälliger Ereignisse wahr. Sie halten die Entwicklung der Europäischen Union für zwangläufig. Die Vereinigten Staaten von Europa sollen als Vorbild für eine »Neue Weltordnung« dienen, in der nicht mehr der Einzelne über sein Schicksal entscheidet, sondern jeder Lebensbereich von Politikern und Bürokraten bis ins Kleinste geregelt ist. Es droht eine Orwell’sche Schreckensvision wie im Buch 1984. Welche Mechanismen, einflussreichen Netzwerke und Hintermänner stecken dahinter?
>>> die Antwort auf diese Frage, finden Sie hier <<<


Weltmacht IWF
Er erpresst Staaten. Er plündert Kontinente. Er hat Generationen von Menschen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft genommen und ist dabei zur mächtigsten Finanzorganisation der Welt aufgestiegen: Die Geschichte des Internationalen Währungsfonds (IWF) gleicht einem modernen Kreuzzug gegen die arbeitende Bevölkerung auf fünf ­Kontinenten. Welche dramatischen Folgen hat die Politik der Erzwingung neoliberaler Reformen durch die Vergabe von Krediten für die globale Gesellschaft und seit Eintreten der Eurokrise auch für Europa und Deutschland?
>>> hier wird Ihnen das erklärt <<<


Europa vor dem Crash
Europa steht vor dem Zusammenbruch. Die ersten Vorboten haben sich bereits gezeigt. Nichts ist mehr sicher. Der Euro ist eine tickende Zeitbombe und der Countdown läuft. Eine Währungsreform in naher Zukunft wird immer wahrscheinlicher. Wie ernst ist die Lage wirklich? Was wird den Bürgern noch immer verschwiegen? Wann und wo wird sich der Wutstau entladen?
>>> hier finden Sie die Antworten darauf <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

3 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
h.v.weyde
6. Feb. 2015 14:28

genauso kann ich mir dass auch alles vorstellen dass es so kommen wird, wobei wir zum jetzigen zeitpunkt die stærḱeren sein kønnten.
aber nein, die eingeimpfte angst verhindert uns mit vereinten kræften gegen die unterdrücker vorgehen.
mit meinem freien willen møchte ich aber konstruktiv denken und bewusst sein was um mich herum geschieht und dass ist schon genug auch wenn ich als alleiniger opi nicht mehr tun kann.
es gehørt nur wie im folgenden lied gesungen wird: glückseeligkeit nur bewussten menschen und warum nur bewussten menschen? weil jeder mensch dass ausendet was er denkt und es damit manifestiert , die konstruktiven gedanken vereinen sich in dieser zeit, aber auch die destruktiven gedanken kæmpfen zb. in syrien, ukraine, iraq und auch auf den demostrationen usw. mit den konstruktiven denkern.
hoffentlich werden die konstruktiven denker genügend liebesenergie aus senden !
http://www.youtube.com/watch?v=z4b0yTwP24I

Reneez
Reneez
10. Feb. 2015 7:04

Der Crash ist die Lösung!

Geniales Buch so wird es kommem

Rudolf Weissmueller
Rudolf Weissmueller
19. Feb. 2015 12:47

Meine Rede , nur ein Crash bietet die Chance zum Systemwechsel .
Aber nur wenn es gelingt die Verursacher des heutigen Dilemas zu entmachten , aus dem
Verkehr zuziehen .
Wehe uns allen wenn der – totale Krieg – (im anmarsch ist er schon ) vor dem – totalen Crash –
kommt .