Ron Paul: “Wie viele Kriege denn noch?“

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 16.02.2015


Von Ron Paul

Ron Paul Weekly ColumnLetzte Woche hat Präsident Obama dem Kongress einen Gesetzentwurf vorgelegt, der ihn autorisiert für die nächsten drei Jahre mit Gewalt gegen ISIS “und damit in Verbindung stehenden Personen und Kräften“ überall auf der Welt vorzugehen. Das ist ein Blankoscheck für den Präsidenten, so viele neue Kriege zu beginnen wie er will und so wie es aussieht wird der Kongress bei diesem gefährlichen und kostspieligen Vorhaben mitziehen.

Nach Angaben des Project on Defense Alternatives [Projekt für Verteidigungsalternativen] ist das Militär-Budget für das kommende Jahr bereits jetzt auf dem gleichen Niveau, wie zu Zeiten der maximalen Ausgaben während des Vietnam-Kriegs und der militärischen Aufrüstung unter Reagan. Möchte irgendjemand einen Tipp abgeben, wie viel mit dieser neuerlichen Kriegsgenehmigung zu den Militär-Ausgaben hinzukommt?

Die USA hat seit letztem Sommer bereits fast 2 Milliarden Dollar für den Kampf gegen ISIS ausgegeben und ist es nicht so, dass es besonders viel vorzuzeigen gäbe. Ein neuer weltweiter Krieg gegen ISIS wird sehr wahrscheinlich nur als Rekrutierungswerkzeug für Dschihadisten dienen. Wir haben letzte Woche erfahren, dass unsere Bombardierungen dazu geführt haben, dass ISIS 20.000 neue ausländische Kämpfer beigetreten sind. Wie viel mehr werden sich wohl dafür entscheiden, jedes mal wenn eine neue US-Bombe auf ein Dorf oder eine Hochzeitsgesellschaft fällt?

Die Medien machen eine große Sache aus den sogenannten Einschränkungen der Möglichkeit des Präsidenten, Kampftruppen unter diesem Gesetzentwurf einzusetzen, aber in Wirklichkeit gibt es keine spezifischen Einschränkungen. Das Verbot, Truppen für “dauerhafte“ oder “offensive“ Boden-Operationen einzusetzen, ist vage genug um bedeutungslos zu sein. Wer bestimmt, was “dauerhaft“ bedeutet? Und wie schwer wird es sein zu behaupten, dass eine Boden-Operation “defensiv“ angelegt ist, im Sinne der “Verteidigung“ der USA? Selbst die Begrenzung auf drei Jahre ist rundweg Propaganda. Wer glaubt, dass es nicht automatisch zu einer Verlängerung kommt, wenn der Präsident dem Kongress aufzeigt, dass die USA in zahlreiche neue Kriege verwickelt sind?

Als wenn dieser neue Antrag nicht schon schlimm genug wäre, hat der Präsident bekanntgegeben, dass er nächsten Monat 600 Soldaten in die Ukraine entsenden wird; angeblich um bei der Ausbildung des landeseigenen Militärs zu helfen. Gerade als die Europäer es scheinbar geschafft haben, einen Waffenstillstand zwischen den Konfliktparteien auszuhandeln, gießt Präsident Obama Gas ins Feuer, indem er US-Militär entsendet. Der letzte Woche unterschriebene Waffenstillstand beinhaltet die Forderung, dass alle ausländischen Streitkräfte die Ukraine zu verlassen haben. Ich glaube, dass das eine gute Idee ist und die Spannungen erheblich zum Abbau der Spannungen beitragen wird. Warum aber glaubt Obama, dass die Einschränkung für uns nicht gilt?

Letzte Woche wurde auch Ashton Carter mit überwältigender Mehrheit durch den Senat als neuer Verteidigungsminister bestätigt. Carter kommt direkt vom militärisch-industriellen Komplex ins Pentagon und hat bereits seine Unterstützung für die Entsendung tödlicher Waffen in die Ukraine kundgetan. Senator John McCains ausgiebiges Lob für Carter ist kein gutes Zeichen dafür, dass der neue Verteidigungsminister vor neuen US-Interventionen Vorsicht walten lassen wird.

Während wir uns weiterhin am Rande einer ökonomischen Katastrophe bewegen, zeigen die Interventionisten aus Washington keinerlei Anzeichen das Tempo zu drosseln. Die zusätzlichen zig-Milliarden, die diese neuen Kriege kosten werden, wird unsere Wirtschaft nicht nur noch weiter schwächen, sondern uns sogar noch unsicherer machen. Kann irgendjemand einen einzigen Erfolg der Interventionisten der letzten 25 Jahre aufzeigen?

Wie gesagt, dieser Militarismus wird auf die eine oder andere Weise sein Ende finden. Entweder wachen genügend Amerikaner auf und fordern ein Ende der Auslandsabenteuer Washingtons, oder wir gehen Pleite und sind dann nicht mehr in der Lage, das US-Imperium mit weiteren Fiat-Dollars zu erhalten.

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

***


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Amerikas heiliger Krieg
Seit einigen Jahren rollt eine Welle des Krieges und der Gewalt um den Globus. Meist führen dabei »innere Unruhen«, hervorgerufen von »Separatisten«, »Freiheitskämpfern« oder »islamistischen Terroristen«, zu immer heftigeren Auseinandersetzungen. Amerika sieht seine Vormachtstellung in der Welt bedroht und seine Machtelite hat sich auf einen langen Krieg eingestellt. Welche verborgene Strategie steckt hinter diesen Krisen?
>>> die Antwort auf diese Frage erfahren Sie hier <<<


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen. Was bedeutet dies für Amerika und den Rest der Welt?
>>> hier erfahren Sie es <<<


Die Schlafwandler
Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass das deutsche Kaiserreich wegen seiner Großmachtträume die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkriegs trug. Gegenseitiges Misstrauen, Fehleinschätzungen, Überheblichkeit, Expansionspläne und nationalistische Bestrebungen führten zu einer Situation, in der ein Funke genügte, den Krieg auszulösen, dessen verheerende Folgen kaum jemand abzuschätzen vermochte. Was waren jedoch die wirklichen Interessen und Motivationen der wichtigsten politischen Akteure in den europäischen Metropolen?
>>> diese und andere Fragen werden hier beantwortet <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen