Immobilienkredit: Mieten? Ich bin doch nicht blöd!

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 21.02.2015


Teil 2 der mehrteiligen Reihe über Nullzinspolitik der Notenbanken und deren Folgen.

zum 1. Teil der Serie: Gefangen in der Nullzins-Falle
zum 3. Teil der Serie: Schuld-Sklaven in der Zinsfalle
zum 4. Teil der Serie: EURO-Überlebensstrategie Nullzins-Politik
zum 5. Teil der Serie: Negativzins, Strafzins, Zero-Zins und Wucherzinsen!
zum 6. Teil der Serie: Neue Zinsen braucht das Land
zum 7. Teil der Serie: Nullzins-Politik meets Währungsreform
zum 8. Teil der Serie: “Rettung“ einer Währung? Es gibt keine Rettung…


Der Bondaffe sagt...Der Bondaffe sagt:

Was den Anleger fuchst und beunruhigt, erfreut den Kreditnehmer: Kredite sind billig. Viele Konsumwünsche lassen sich mit relativ günstigen Zinskonditionen bei Konsumentenkrediten verwirklichen. Der Klassiker ist jedoch der Immobilienkredit.

Die “eigenen“ 4 Wände

Der Traum von den eigenen vier Wänden lässt sich in diesem Zinsumfeld für die Familie Michel verwirklichen. Ob Eigentumswohnung, Reihenhaus oder Stand-Alone-Haus-Lösung, was allein zählt ist die monatliche Rate. Warum mieten und Geld zum Fenster rauswerfen, wenn man für das gleiche Geld einen ordentlichen Geldbetrag als Kredit erhält und für sich selbst Vermögen schafft?

die eigenen vier wändeInstinktiv scheint diese Kombination bei einem Großteil der Menschen eine Art prähistorisches Höhlen-Familien-Sicherungs-Denken anzusprechen. Ein eigenes Heim, das natürlich der Bank gehört, was aber den Kreditnehmer nicht stört, bedeutet Sicherheit. Dass dieses Heim gleichzeitig als Sicherheit für den Kredit dient, stört den Kreditnehmer auch nicht. Dass diese Sicherheit an Wert abnehmen kann und die Bank in kurzer Zeit neue Sicherheiten für den Kredit verlangen kann, ist für den Kreditnehmer im Prinzip unwesentlich, da dies im Kleingedruckten steht. Und das Kleingedruckte liest eh keiner; es ist schwer verständlich und viel zu viele Details und Vereinbarungen schrecken ab.

Günstige Konditionen, aber….

Ein äußerst günstiger Zins kann von einer Bank nur für eine bestimmte Zeit festgeschrieben sein. Eine monatliche Belastung/Annuität, mit einem Tilgungsanteil von einem Prozent, bedeutet in der Regel eine Gesamtlaufzeit des Kredits von 27 Jahren. Erfolgt nach zehn Jahren eine Zinsanpassung des äußerst günstigen Zinssatzes (nehmen wir als Beispiel von zwei Prozent auf vier Prozent), erhöht sich die monatliche Belastung von drei auf fünf Prozent inklusive Tilgungsanteil. Macht um zwei Drittel mehr an Belastung, also 66%.

niedrige zinsenObwohl…, Prozentrechnung spielt natürlich bei Kreditaufnahme eine untergeordnete Rolle. Wichtig allein ist nur die monatliche Belastung. Obwohl es durchaus vorkommen kann, dass man in 27 Jahren einmal neue Fenster braucht oder anderweitig Reparaturen anfallen. In diesem Fall wird man das Geld wie beim Mieten wortwörtlich zum Fenster hinaus schmeißen. Man kann das als Investition und Erneuerung sehen, was jedoch von einem unabhängigen und frei denkenden Mieter als “sich selbst anlügen“ bezeichnet werden würde.

Alternde Immobilien und die ungewisse Zukunft

Denn manch Heizungsanlage erfährt das gleiche Schicksal wie der Hausherr und wird mit ihm gemeinsam alt und reparaturanfällig.

haus schimmelModernes Dämmwerk lässt keine Luftzirkulation mehr zu, das Haus „atmet“ nicht mehr, dafür beginnt der Schimmel äußerst aktiv zu werden. Das Dämmwerk verrottet, gleichzeitig ist Styropor aber ein gutes Brennmaterial, falls einmal ein Feuer ausbrechen sollte. Ein Haus braucht vielerlei Wartung und die ist nicht umsonst. Das steht aber nicht im Kleingedruckten eines Kreditvertrages.

Nicht jede Ehe hält 27 Jahre, eine Arbeitsplatzgarantie über diesen Zeitraum ist in der heutigen schwer zu bekommen und bei längerer Krankheit des Hauptverdieners ändert sich plötzlich das Finanzierungsgefüge. Auch der Standort sollte wohl überlegt sein. Das kleine Flüsschen nebenan kann unangenehme Überraschungen bergen, wenn man nicht weiß, dass man sein Domizil zufällig und unwissenderweise im Hochwassergebiet bezogen hat. Aber dem Bauträger, der das Häuschen hingestellt hat, war das eh egal.

Der BONDAFFE

***

Weiterlesen in Teil 3: Schuld-Sklaven in der Zinsfalle


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Warum ein GREXIT kommen muss!
Mit dem griechischen Finanzminister Giannis Varoufakis hat eine Person das internationale Politparkett betreten, die mehr ist als nur ein Wirtschaftswissenschaftler. Varoufakis ist Professor für Spieltheorie. Das macht ihn zu einem cleveren Taktiker, der die allgemeinen Lehren der schwafelnden und in alle vier Himmelsrichtungen auslegbaren, modernen Wirtschaftswissenschaften und deren Vertreter nur allzu gut kennt.
>>> weiterlesen


Die Vereinigten Staaten von Europa
Die Entwicklung der Europäischen Union zu einem »Superstaat« schreitet schier unaufhaltsam voran. Die meisten Menschen nehmen das politische Tagesgeschehen als eine schwer zu durchschauende Aneinanderreihung zufälliger Ereignisse wahr. Sie halten die Entwicklung der Europäischen Union für zwangläufig. Die Vereinigten Staaten von Europa sollen als Vorbild für eine »Neue Weltordnung« dienen, in der nicht mehr der Einzelne über sein Schicksal entscheidet, sondern jeder Lebensbereich von Politikern und Bürokraten bis ins Kleinste geregelt ist. Es droht eine Orwell’sche Schreckensvision wie im Buch 1984. Welche Mechanismen, einflussreichen Netzwerke und Hintermänner stecken dahinter?
>>> die Antwort auf diese Frage, finden Sie hier <<<


Weltmacht IWF
Er erpresst Staaten. Er plündert Kontinente. Er hat Generationen von Menschen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft genommen und ist dabei zur mächtigsten Finanzorganisation der Welt aufgestiegen: Die Geschichte des Internationalen Währungsfonds (IWF) gleicht einem modernen Kreuzzug gegen die arbeitende Bevölkerung auf fünf ­Kontinenten. Welche dramatischen Folgen hat die Politik der Erzwingung neoliberaler Reformen durch die Vergabe von Krediten für die globale Gesellschaft und seit Eintreten der Eurokrise auch für Europa und Deutschland?
>>> hier wird Ihnen das erklärt <<<


Europa vor dem Crash
Europa steht vor dem Zusammenbruch. Die ersten Vorboten haben sich bereits gezeigt. Nichts ist mehr sicher. Der Euro ist eine tickende Zeitbombe und der Countdown läuft. Eine Währungsreform in naher Zukunft wird immer wahrscheinlicher. Wie ernst ist die Lage wirklich? Was wird den Bürgern noch immer verschwiegen? Wann und wo wird sich der Wutstau entladen?
>>> hier finden Sie die Antworten darauf <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

4 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen