Obama-Unterstützer wünschen sich Karl Marx als Präsidenten

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 06.03.2015


Veröffentlicht am 02.03.2015

Mark Dice war am vergangenen Wochenende wieder als ‚Man on the Street‘ unterwegs.

Diesmal sehen wir eine Reihe Interviews mit Passanten, in denen Dice die Menschen fragt, wie sie zu einer Präsidentschaft von Karl Marx im Jahr 2016 stehen. Gewohnt unterhaltsam zeigt Dice wieder einmal auf, wie wenig US-Durchschnittsbürger über Geschichte, Politik und Zeitgeschehen wissen…

Karl Marx for President!

“Karl Marx war über viele Jahre ein Wirtschaftsberater für die Obama-Administration. Obama hat jetzt entschieden, ihn auf das Niveau der Präsidentschaft zu heben. Sollten wir diesen Weg weiterverfolgen, den Weg zu Prosperität und dem Utopia, auf das wir alle gehofft haben?“

“Sicher, hört sich nach dem besten Plan für den Moment an.‘

Clueless…

“Präsident Obama hat seinen Finanzminister Karl Marx für die Präsidentschaftswahl 2016 nominiert. Denken Sie das ist eine weise Entscheindung?“

“Das wäre spitze, wenn er vom Finanzminister zum Präsidenten aufsteigen würde. Er hat bisher so gute Arbeit geleistet. … Karl Marx scheint für mich der bisher beste Kandidat zu sein.“

***


Mark Dice

Mark Dice…ist ein amerikanischer Autor, politischer Aktivist und Verschwörungstheoretiker aus San Diego, Kalifornien. Er behauptet, dass die Neue Weltordnung und Geheimgesellschaften, wie die Illuminati, die Bilderberg-Gruppe, Skull and Bones und Bohemian Grove, die Angelegenheiten der Menschheit und die globale Politik, insbesondere in den Vereinigten Staaten lenken.“ (Quelle)

Insbesondere seine kurzen Video-Clips auf YouTube, bei denen er mit Befragungen und irrwitzigen Petitionen auf normale Bürger auf der Straße zugeht, sind außerordentlich sehenswert, offenbaren sie doch das weit verbreitete Unwissen über geschichtliche Zusammenhänge und das vollkommene Desinteresse der allgemeinen Bevölkerung im Sonnenstaat Kalifornien.

***


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Wie unsere Gesellschaft verblödet

Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten?

>>> hier erfahren Sie, wie wir uns dagegen wehren können <<<


Total beschränkt

Rauchverbot, Staubsaugerverbot, Glühbirnenverbot und Kinderwagenverbot für Sportplatzjogger – immer mehr Gesetze beschränken uns im Alltag. Politiker und Bürokraten halten uns für Trottelbürger, die man vor sich selbst schützen muss. Warum bleibt in der Nanny-Republik Deutschland der gesunde Menschenverstand auf der Strecke bleibt? Und warum sollten wir uns die ständige Bevormundung nicht länger gefallen lassen?

>>> die Antwort darauf erfahren Sie hier <<<


Lass Dich nicht vereinnahmen

Haben Sie auch das Gefühl, dass Ihnen wahre innere Freiheit fehlt und die Ansprüche Ihrer Mitmenschen Sie erdrücken? Fällt es Ihnen schwer, einfach mal ‚Nein‘ zu sagen, egal wie andere darüber denken? Die Angst vor Ablehnung ist tief in unserer Gesellschaft verwurzelt und Menschen in Ihrer Umgebung nutzen Ihre innere Prägung dazu aus, Ihnen ihren Willen oder ihre Meinung aufzudrängen, obwohl Sie das gar nicht wollen.

>>> wie Sie aufhören, immer klein beizugeben, erfahren Sie hier <<<


2015 – Verheimlicht, vertuscht, vergessen

Was 2014 nicht in der Zeitung stand! Hier wird nachgehakt, hinter die Kulissen geschaut und aufgedeckt, was uns an Nachrichten innerhalb eines Jahres vorenthalten wurde. Erfolgsautor und Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski zeigt, was hinter den Schlagzeilen aus Presse, Funk und Fernsehen steckt: Wer setzt die Nachrichten, für die wir uns interessieren sollen, in die Welt? Welche Interessen werden mit dem Lancieren bestimmter Themen verfolgt? Warum verschwinden manche Ereignisse so schnell aus der Berichterstattung?

>>> hier finden Sie es heraus <<<


Der neue Tugendterror

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchen Denk- und Redeverboten. Es gibt einen umfassenden, grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt. Wo liegen die Ursachen dafür? Es gibt 14 vorherrschende Denk- und Redeverbote unserer Zeit.

>>> welche das sind, erfahren Sie hier <<<


Deutschland von Sinnen

»Es ist ein Skandal, die indigene Bevölkerung als einen Haufen von Reaktionären, Nazis, ja, verhinderten Mördern zu verunglimpfen, sobald sie mitbestimmen möchte, mit welcher Sorte von Menschen sie in ihrem eigenen Land zusammenzuleben wünscht und mit welcher nicht. Migranten sind keine Touristen. Das hier ist immer noch Deutschland und nicht Circus Roncalli.«

>>> wer das gesagt hat, erfahren Sie hier <<<


Gekaufte Journalisten

Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Welche Journalisten sind in welchen Lobbyorganisationen vertreten? Welche Organisationen beeinflussen unsere Medien mit einseitiger Propaganda? Welche Journalisten welcher Medien wurden für ihre Berichterstattung geschmiert?

>>> diese Fragen werden hier beantwortet <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

4 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] wünschen sich Karl Marx als Präsidenten – Ein Beitrag vom Nachtwächter – Veröffentlicht am 06.03.2015 – mein Dank sagt Maria […]

trackback

[…] und die Ignoranz, die damit einhergeht. Ob es um einen nuklearen Erstschlag gegen Russland geht, Karl Marx als US-Präsidenten, ”Soylent Green” für Schulkantinen, oder gar eine Petition, die nicht einmal […]

trackback

[…] in der Vergangenheit mehrfach bestätigt, so zum Beispiel in der Episode über Passanten, die sich Karl Marx als Nachfolger Obamas als US-Präsidenten wünschten oder als er erfolgreich Unterschriften für die Deportation von […]