Seltsame Signale aus dem All und keiner weiß, was sie sind

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 06.04.2015


Von Joshua Krause

Über die letzten 15 Jahre haben Wissenschaftler auf der ganzen Welt seltsame Signale aus dem Weltraum aufgefangen und diese haben allesamt mehrere Faktoren gemein. Sie dauern nur den Bruchteil einer Sekunde und kommen hier mit einer Energie an, die die Sonne über einen vollen Monat abgibt (auch wenn sie in Form von Radiowellen ankommen, so bemerken sie die Meisten von uns gar nicht).

Was aber sehr bizarr hinsichtlich dieser Signale ist, ist dass sie scheinbar keinem bekannten natürlichen Phänomen zuzuordnen sind. Alle zehn Ausstöße, die über die letzten Jahre aufgezeichnet worden sind, haben ein annähernd identisches Muster. Ihr “Streuungsmuster“ wurde in jedem Fall in einem Mehrfachen der selben Zahl aufgezeichnet: 187,5.

radio burstsAnders als die meisten seltsamen Phänomene jedoch, hat die wissenschaftliche Gemeinde sich in diesem Fall nicht umgehend aufgemacht, eine “normale“ Erklärung dafür zu finden. Diese Signale sind derart unerklärlich, dass viele Wissenschaftler bereit sind, die Möglichkeit zu akzeptieren, dass sie tatsächlich von einer außerirdischen Zivilisation kommen könnten.

Es wird gesagt, dass es eine Wahrscheinlichkeit von 5 zu 10.000 gibt, dass die Reihe nur Zufall ist. “Wenn das Muster echt ist, dann ist es sehr, sehr schwer zu erklären“, sagt John Learned [von der Universität von Hawaii].

Kosmische Objekte könnten durch irgendeinen natürlichen aber unbekannten Prozess, regelmäßige Dispersionen erzeugen. Kleine, dichte Sternenrelikte, genannt Pulsare, sind bekannt dafür Ausstöße von Radiowellen zu emittieren, auch wenn sie das nicht in regelmäßigen Mustern oder mit der Energie von FRBs (FRB=Fast Radio Burst) tun. Vielleicht gibt es aber superdichte Sterne mit mathematischen Seltsamkeiten, denn anhand der zugrunde liegenden Physik verstehen wir es nicht.

Es könnte auch sein, dass die Teleskope Signale menschlicher Technologie auffangen, wie einen nicht bekannten Spionage-Satelliten, der seine Signale als aus dem tiefen Weltall kommend tarnt. (Quelle)

Das scheint die bisher vernünftigste Erklärung zu sein. Allem Anschein nach macht dies keinen natürlichen Eindruck. Jeder Energie-Ausstoß umfasst ein weites Radio-Spektrum und enthält eine massive Menge an Energie. Sie sind so energiereich, dass Wissenschaftler davon ausgehen, dass sie zumindest von innerhalb unserer Galaxie kommen, wobei Kalkulationen ihren Ursprung Milliarden von Lichtjahre weit entfernt einstufen.

Oberflächlich betrachtet könnte es ein natürliches Phänomen sein. Die unglaublich kurze Dauer des Signals weist jedoch darauf hin, dass die Quelle vermutlich hunderte Kilometer groß ist, was erheblich kleiner ist, als die Pulsare die diese Form von Energie-Ausstößen normalerweise verursachen. Und lassen Sie uns nicht die beunruhigende Regelmäßigkeit der Zahl 187,5 vergessen, die sich in dem Signal zeigt.

Die verlockendste Möglichkeit ist, dass die Quelle der Ausbrüche nicht ein was ist, sondern ein wer. Wenn keine der natürlichen Erklärungen funktionieren, so schlussfolgert die Abhandlung, dann “muss eine künstliche Quelle (menschlich, oder nicht-menschlich) in Betracht gezogen werden“.

Ein “Funkfeuer von Außerirdischen“ war immer auf der Liste bizarrer möglicher Ursprünge dieser Ausbrüche. “Von Beginn an sind sie sind verblüffend gewesen, wie ein künstlich erstelltes Signal, oder ein denkbarer Nachweis extraterrestrischer Technologie.“, sagt Jill Tarter, ehemalige Direktorin des SETI Instituts in Kalifornien. “Ich bin davon fasziniert. Bleiben Sie dran!“ (Quelle)

Wenn dies von einer außerirdischen Zivilisation kommt, dann ist sie offensichtlich weit fortgeschritten. Ein Signal dieser Größenordnung erfordert einen Grad an Technologie, den wir uns nicht einmal ansatzweise vorstellen können. Obwohl einige Wissenschaftler hinterfragen, warum Aliens ein Signal auf einem so breiten Band des Radio-Spektrums senden würden, so ergibt es für mich dennoch Sinn. Wenn sie versuchen andere Spezies in den Sternen zu kontaktieren, dann mag ihnen unbekannt sein, auf welcher Radio-Frequenz zugehört wird.

Wie auch immer, man kann mit Sicherheit davon ausgehen, dass wer auch immer der angedachte Empfänger dieses Signals sein mag, es sind sicher nicht wir. Falls es aus Milliarden von Lichtjahren Entfernung kommt, oder selbst von innerhalb unserer eigenen Galaxie, dann sind sie vielleicht schon ausgestorben. Das Signal war vermutlich für irgendjemanden in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft gedacht.

Was auch immer es ist, ob es ein natürliches Phänomen ist, das wir bisher noch nicht verstehen, oder ob es Aliens sind, oder selbst wenn es von irgendeinem Top-Secret-Spionagesatelliten kommt, eins ist sicher: Das Universum ist ein verdammt seltsamer Ort und wir kratzen mal gerade an der Oberfläche.

>>> zum englischsprachigen Original-Artikel


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Das Geheimnis ewiger Energie
Bereits vor über 200 Jahren präsentierte der mysteriöse deutsche Erfinder Johann Bessler, der sich auch »Orffyreus« nannte, einer verblüfften Öffentlichkeit erstmals ein einzigartiges Rad, das von unsichtbaren Kräften getrieben wurde und für alle Ewigkeit zu laufen schien. Selbst die größten Gelehrten der Zeit fanden keine Erklärung. Auch gekrönte Häupter begannen sich für das Wunderwerk zu interessieren, berühmte Mathematiker standen sprachlos vor dem faszinierenden Rätsel. Wochenlang strengstens bewacht und unter Verschluss gehalten, drehte sich das Bessler-Rad dennoch unablässig und bestand härteste Tests. Hat er schon vor langer Zeit die geniale Lösung für alle Energieprobleme unserer Welt gefunden?
>>> hier finden Sie die Antwort <<<


Geist, Kosmos und Physik
Es ist ein interessantes Phänomen, dass Deutschlands größter Physiker des 20. Jahrhunderts – Werner Heisenberg – zwei kongeniale Schüler und Nachfolger hatte, die sich beide intensiv für spirituelle Fragen interessierten beziehungsweise noch immer interessieren: Carl-Friedrich von Weizsäcker und Hans-Peter Dürr. Beide gelangten, von unterschiedlichen Positionen und auf durchaus voneinander abweichenden Wegen, zu ähnlichen Einsichten. Die Forschungsergebnisse der Quantenphysik bestätigen in fast allen Aspekten die Erfahrungen der großen Mystiker der Weltreligionen: Quantenphysik und Mystik sind nur die zwei verschiedenen Seiten einer Medaille!
>>> was Materie und Energie mit Geist zu tun hat, erfahren Sie hier <<<


Die Urkraft aus dem Universum
Im Jahr 2001 fand Klaus Jebens bei der Durchsicht der Akten seines Vaters Heinrich Jebens das streng vertrauliche Protokoll seiner Begegnung mit Nikola Tesla, dem genialen Ingenieur und Erfinder. Hierin schildert Heinrich Jebens seine Fahrt mit einem von Nikola Tesla entwickelten, mit Raumenergie angetriebenen Auto von Buffalo, NY, zu den Niagarafällen und zurück. Hier werden erstmals bisher geheim gehaltene, persönliche Dokumente über das »Tesla-Auto« publiziert. Wir müssen die unerschöpfliche, saubere und kostenfreie elektromagnetische Strahlung aus dem Weltall in nutzbare, elektrische Energie umwandeln!
>>> hier erfahren Sie, wie das geht <<<


Die seltsame Geschichte von Xixli und Yum
Der Roman, der kein Sachbuch werden durfte! Zwei Burschen aus der Zeit der Maya (Mexiko) sollen dem Gott Kukulkan geopfert werden. Die Opferung erfolgt, doch durch eine rätselhafte Zeitspirale landen die Jünglinge Xixli und Yum im 3. Jahrtausend – in unserer Gegenwart. Was sie in unserer Gegenwart erleben, verschlägt ihnen die Sprache.
>>> diese köstliche Geschichte mit Ironie und Witz erhalten Sie hier <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

2 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Quelle: n8waechter.net vom 06.04.2015 […]

Osira
7. Apr. 2015 1:43

Vielleicht hilft das hier weiter? 🙂 Ist ganz frisch übersetzt worden:
http://transinformation.net/vollstaendige-offenlegung-durch-paul-hellyer/

Paul Hellyer war canadischer Verteidigungsminister und packt nun alles aus…