Hier kommen die Wahrheitsbomben!

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 20.05.2015


Wie China und Russland dem westlichen System den Garaus machen können

Von Bill Holter

bill holterVor ein paar Monaten habe ich darüber theoretisiert, dass der Rest der Welt – geführt von einer chinesisch/russischen Allianz – eine Wahrheitsbombe, oder eine ganze Serie davon, hochgehen lassen könnte. Es ist klar, dass die USA sich auf einem Pfad mit dem Verlangen einen Krieg zu beginnen befinden. Wir haben in Syrien und in der Ukraine Druck ausgeübt, aber bisher ohne Erfolg. Vom Standpunkt der USA aus betrachtet, ist ein Krieg meiner Meinung nach “notwendig“, um den sicher kommenden finanziellen Kollaps damit zu begründen, denn die “Politik“ darf auf keinen Fall Schuld daran sein.

Griechenland alleine kann das System zu Fall bringen

Der jetzt anstehende Juni wird bedeutsam werden, da sich die Situation in Griechenland möglicherweise dem Finale zuwendet. Das kleine Griechenland ist aus mehreren Gründen wichtig. Der erste und offensichtlichste ist, dass es sicherlich der Zündbolzen für den Derivate-Markt ist. Sollte es Pleite gehen, wie wird man das dann nennen? Eine Staatspleite Griechenlands darf nicht als solche klassifiziert werden, denn dann würde sofort eine Kaskade an Pleiten darauf folgen. Aus finanzieller Sicht kann Griechenland das westliche Finanzsystem ganz alleine zu Fall bringen.

Dann ist Griechenland auch ein NATO-Mitglied. Was werden sie machen, wenn die derzeitigen wirtschaftlichen und finanziellen Sanktionen gegen Russland auslaufen? Werden sie für eine Fortführung der Sanktionen stimmen, oder in ihrem eigenen Interesse dagegen? Oder werden sie finanzielle Hilfe und Kapitalzufluss aus der vorgeschlagenen Erdgas-Pipeline akzeptieren? Eine unbedeutendere Frage ist, was mit ihrem Status in der EU passieren wird. Werden sie austreten, rausgeschmissen, oder als schwarzes Schaf Teil einer schmutzigen Familie bleiben?

Ich stelle diese Fragen wieder, weil Griechenland jetzt sagt, dass ihnen am 5. Juni das Geld ausgeht. Sie haben sich bereits an den Pensionskassen vergriffen und Geld von den lokalen Behörden abgezweigt, während sie um die vorher zugesagte aber bisher zurückgehaltene Hilfe gebeten haben. Dazu kommt, und das ist viel wichtiger, dass die Sanktionen gegen Russland Ende Juni auslaufen. Der Juni ist ein sehr entscheidender Monat!

Säbelrasseln der Großmächte

Bisher waren die Chinesen und Russen im Umgang mit den USA geduldig, aber standhaft. Russland hat davor gewarnt, die westliche Ukraine zu bewaffnen und Feuerkraft an der russischen Grenze zu platzieren. China hat die USA strengstens bezüglich der umstrittenen Inseln in der Südsee gewarnt, ein beinahe-Vorfall wurde letzte Woche gerade nochmal verhindert. Mein Punkt ist: Die USA haben Russland und China unter Druck gesetzt, aber beide haben standgehalten. Es ist fraglich, wie lange das weitergehen kann, ohne dass es zu irgendeinem “Unfall“ kommt, der sich zu einem Konflikt ausweitet.

Als Beispiel nehmen wir die jüngsten Ereignisse um die Spratly Islands im Südchinesischen Meer. Können die USA China wirklich in deren eigenem Hinterhof unter Druck setzen? China und Russland sind sich völlig darüber im Klaren, dass die USA immer weiter und in vielerlei Hinsicht in eine schwächere Position zurückfällt. Die Zeit vor einem finanziellen Kollaps läuft ab und sie wissen, dass ein verwundetes Tier manchmal aus Verzweiflung zuschlägt. Meiner Ansicht nach müssen sie sehr bald etwas tun, um die USA zu neutralisieren, oder der Realität eines Kampfes entgegen sehen.

“Wahrheitsbomben“

Wie ich eingangs sagte, glaube ich, dass die einzige Art der Neutralisierung irgendeine “Wahrheitsbombe“, oder eine ganze Serie dergleichen ist. Wie kann das am Besten umgesetzt werden? Ich glaube, es muss und wird “finanziell“ gemacht werden. Lassen Sie mich das erläutern. Wenn der Rest der Welt die USA finanziell neutralisieren kann, dann werden die Anstrengungen der USA Krieg zu führen ernsthaft behindert. Nur am Rande, “die Wahrheit“ wird ihnen auch den größten Teil der öffentlichen Unterstützung für das Führen eines Krieges nehmen. Und ich glaube, der Prozess könnte in der vergangenen Woche seinen Anfang genommen haben.

Auch wenn Sie wegen der Quelle sagen mögen, “Oh, das ist nur Propaganda“, so hat die Pravda am vergangenen Wochenende einen Artikel veröffentlicht, in dem darüber spekuliert wird, dass China sehr bald den Umfang seiner Goldreserven bekanntgeben wird. Der Artikel mutmaßt, dass China 30.000 Tonnen Gold angesammelt hat. Dies mag wahr sein, oder auch nicht, aber ich selbst kann problemlos 10.000 Tonnen auf einer Serviette nachweisen. Ob die Zahl nun 10.000 oder 30.000 ist, sogar mehr oder irgendwo dazwischen, das ist meiner Ansicht nach irrelevant, denn es ist in jedem Fall mehr, als die USA “behauptet“ zu haben. Es würde auch die Frage aufwerfen, wo genau all das Gold herkam? Wie ich bereits in der Vergangenheit geschrieben habe, braucht China gar kein “Audit“ der westlichen Goldbestände fordern. Wenn sie selbst auditierte Zahlen vorlegen, werden die Marktteilnehmer die Verbindungen selbst herstellen.

Ich glaube, dass hier mehrere Fragen gestellt werden müssen. Ist dies ein “30.000-Tonnen-Bluff“ von Russland? Das glaube ich nicht, aber falls doch, was hätten sie davon? Würde Russland diese Zahl wirklich rausgeben, ohne das mit Beijing abzusprechen? Würde China wirklich darüber bluffen, wie viel Gold es hat? Meiner Meinung nach, würden sie das nicht. Ich habe schon immer gesagt, dass ich davon ausgehe, dass China seine Goldbestände vermutlich dieses Jahr bekanntgeben wird. Falls dies die “Vor-Vor-Bekanntgabe“ ist, dann ist es eine sehr große Nummer und ich glaube, dann ist es nur eine Eröffnungssalve. Sollte China das selbst bekanntgeben, dann verstehen Sie bitte, was für eine “goldene Atombombe“ das tatsächlich wäre. Das Finanzsystem des Westens wird dann über Nacht zerstört!

Liquiditätsengpässe, Rezession, Mangel an Kreditsicherheiten

Bevor wir weitermachen, lassen Sie mich ein paar der vielen Punkte auf den Tisch legen. Erstens, und vielleicht haben sie genau darauf gewartet, gab es in den Kreditmärkten im Westen in den letzten 10 Jahren zwei sehr große Erschütterungen. Es kam zu diesen Flash-Crashs, als kurzzeitig nahezu alle Liquidität verloren war. Wo wir gerade von Liquidität reden, die scheint flächendeckend auszutrocknen, was auch das komatöse Volumen in den Aktienmärkten betrifft. Die Zahlen in den USA sind unmissverständlich schwach und bis Ende Juni oder Anfang Juli wird die Rezession allgemein bekannt sein. Ein weiteres klassisches Signal für Illiquidität ist der im Schattenbanken-System in den USA und in Europa vorhandene Mangel an Kreditsicherheiten. Ein “Margin Call“ in einem unterkapitalisierten und an Kreditsicherheiten mangelndem System ist ein tödliches Rezept.

Auch haben wir vergangene Woche Stories darüber gelesen, dass mehrere der größeren ETFs ihre Kreditlinien für den Fall von Massen-Konkursen durch ein “Marktereignis“ ausgeweitet haben. Dies ist eine Geschichte für sich, und eine lustige dazu! Wie können die ETFs davon ausgehen, dass sie während einer Panik noch stehen und Geld verleihen können? Und selbst wenn sie noch stehen, in schlechten Zeiten gilt die Devise: “Kreditlinien werden gewährt, um aufgehoben zu werden“! Das Schlimmste daran ist, wenn sie tatsächlich diese Kreditlinien nutzen, weil ihre diversen Investments nicht verkäuflich sind, würde das die verbliebenen Anteilseigner nicht letztlich schädigen und jene, die als erstes in Panik geraten zu den Gewinnern machen? Insbesondere wenn ihre Investments nicht sofort wieder steigen, werden sie mehr verkaufen müssen und das zu niedrigeren Preisen, nur um die Kredite (wenn sie sie bekommen) zurückzuzahlen! Sehr schwache “Vorbereitungen“, wenn Sie mich fragen.

Überall Fallstricke für das westliche Finanzsystem

Weitere Punkte sind die AIIB, ein alternatives Abrechnungssystem zu SWIFT, Devisen-Hubs auf der ganzen Welt, Börsen für physische Metalle und selbst die ABX, die plant, zwischen östlichen und westlichen Märkten zu schlichten. China hat die “alte Seidenstraße“ als Handeslroute sehr rapide wieder aufgebaut, welche sowohl den Iran, als auch Griechenland – beides Stolpersteine für den Westen – mit einschließt.

Ich glaube, die Sino/Ruso-Allianz erkennt jetzt die Schwächen im Westen; das ist exakt das, wonach Sun Tzu Ausschau halten würde. Die Wirtschaft schwächt sich ab, die Liquidität trocknet aus und die Fremdkapitalaufnahme ist erschöpft. Volatilität hat jetzt alle wichtigen Kreditmärkte erreicht, auf die sich der westliche “Way of Life“ stützt. Was kommt als nächstes? Ich glaube, dass eine Bekanntgabe der chinesischen Goldbestände nur der Anfang sein wird und die USA hinsichtlich ihrer eigenen Bestände in den Schockzustand versetzen wird. Danach, und das hatte ich schon in der Vergangenheit gesagt, wäre es für mich keine Überraschung, wenn Edward Snowden seine Daten vollständig abgeliefert hat, so ähnlich wie man das mit Herrn Assange von Wikileaks befürchtet hatte.

Wahrheiten erledigen das westliche System

Wir wissen bereits von so vielen und diversen “schmutzigen Geschäften“, derer sich Banken schuldig bekannt haben. Die “Beweise“ für die Täuschungen durch den Westen werden geglaubt werden, weil die ganzen Geldstrafen trotz des Nicht-Zugebens bereits bezahlt worden sind. Im Wesentlichen kann es sehr gut sein, dass der Osten den Vorhang aufzieht, hinter dem der Zauberer von Oz steht! Die massenweise Veröffentlichung von Daten durch die Russen und Chinesen über die Finanzen des Westens (inklusive des Fehlens von Gold), wie die Märkte beeinflusst werden und Wirtschaftszahlen “erschaffen“ werden, zusammen mit Informationen über diverse False Flags und der Fehlleitung der Öffentlichkeit, wären sehr weitreichend. Es gibt viele “Fragen“ und sie könnten den 10.09.2011 als Ausgangsdatum haben, als Donald Rumsfeld das “Fehlen“ von $ 2,3 Billionen Dollar beim Pentagon bekannt gab… wovon nach dem darauf folgenden schrecklichen Tag nie wieder gesprochen wurde.

Vieles, wenn nicht alles, hat eine Papier-Spur vorzuweisen. Enrons Missetaten und leere Derivate wurden am folgenden Tag bequemerweise aus der Welt geschafft, wie auch jedwede Papier-Spur zu den während der Reagan-Jahre ausgegebenen “Welt-Bonds“ – und sie wurden innerhalb der zwei Wochen nach 9/11 zu Geld gemacht. Nahezu alles was danach kam, hat immer noch eine angeheftete Papier-Spur. Sollten Russland und China die Möglichkeiten haben, einige davon öffentlich zu machen und zu beweisen, wäre unser Finanzsystem erledigt!

Wenn der “Schmutz“ des Westens von etwas Sonnenlicht beschienen würde, würden Währungen und Staatsanleihen zusammen mit dem ach so wertvollen Dow Jones verrauchen. Eine Öffentlichmachung würde uns finanziell effektiv verkrüppeln, die öffentliche Unterstützung torpedieren und es für die USA sehr effektiv sehr schwierig machen, in der Welt rumzulaufen, den Knüppel zu schwingen und Kriege aufzurühren. Im Kern würde eine Öffentlichmachung uns der Möglichkeit berauben, anderen die Schuld zuzuschieben und die Politik der Vergangenheit wird letztlich selbst als Schuldiger dastehen – wie sie es auch verdient!

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Das geheime Wissen der Goldanleger
Gold, die älteste und sicherste Anlage der Welt. „Der deutsche Goldpapst“ enthüllt sein Insiderwissen über das Dreiecksverhältnis zwischen Dollar, Gold und Euro, über die Hintergründe von Geld und Macht und bietet eine kritische Analyse unseres Papiergeldsystems und seiner Risiken. Geschrieben für Anleger, die schon Gold besitzen und alles Wichtige über das geheimnisvolle Metall wissen wollen – und für solche, die schon einmal daran gedacht haben, in Gold zu investieren, aber bisher zögerten. Wie machen Sie Ihr Vermögen krisenfest und retten es durch schwierige Zeiten?
>>> hier erfahren Sie es <<<


Insiderwissen Gold
Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank? Sind 3000 Tonnen deutsches Gold für immer an die USA verloren? Wird es zu einem Goldverbot in Deutschland kommen? Wer manipuliert den Goldmarkt aus welchen Gründen? Wird der Gold- und Silberpreis nach der zermürbenden Seitwärts-/Abwärtsphase jetzt wieder steigen? Wer beeinflusst den Goldpreis?
>>> 5 Experten erklären Ihnen das hier <<<


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


Europa vor dem Crash
Europa steht vor dem Zusammenbruch. Die ersten Vorboten haben sich bereits gezeigt. Nichts ist mehr sicher. Der Euro ist eine tickende Zeitbombe und der Countdown läuft. Eine Währungsreform in naher Zukunft wird immer wahrscheinlicher. Wie ernst ist die Lage wirklich? Was wird den Bürgern noch immer verschwiegen? Wann und wo wird sich der Wutstau entladen?
>>> hier finden Sie die Antworten darauf <<<


Die Geld-Apokalypse
In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden für die Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. Der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, ist in Gefahr und sein Untergang wird alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen. Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommt, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht. Es ist noch nicht zu spät, sich vorzubereiten.
>>> was Sie jetzt tun müssen, wird hier erklärt <<<


Österreichische Schule für Anleger
Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation. Auf den Finanzmärkten scheint der Wahnsinn zu regieren, und auch viele Anleger werden von Wahn und Angst getrieben. Das Finanzsystem steht vor einer großen Zerreißprobe. Welche neuen Wege durch das finanzielle Erbebengebiet zwischen den tektonischen Platten Inflation und Deflation gibt es für Kleinsparer, professionelle Investoren und Vermögensberater?
>>> die Antwort gibt es hier <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

6 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Hier kommen die Wahrheitsbomben! | N8Waechter.net. […]

Hans mein Igel
Hans mein Igel
20. Mai. 2015 19:32

Den Nachtwächter habe ich bisher als guten Beobachter wahrgenommen. Und natürlich fehlt in der Nacht das Licht des Tages.

Insofern erlaube ich mir zu ergänzen, dass diese Wahrheitsbomben von den USA / England / Frankreich bereits 1919 im Versailler Vertrag gegeneinander gelegt wurden.

Während der Potsdamer Konferenz 1945 dann wurde ein vierter Alliierter hinzugenommen. Und seit dieser Zeit -manifestiert durch die Nürnberger Prozesse- erpressen diese Staaten sich gegenseitig um die Aufteilung des Kuchens: Erde und Völker.

Und ganz sicher wird auch Russland nicht mit der Wahrheitsbombe losschlagen, denn Russland hat aus verständlichen Gründen Angst, sondern Russland kümmert und beschützt sich im wesentlichen selbst; was auch gesund ist. Und ein neuer Geist für die Welt wird von Russland nicht ausgehen können, sondern nur von Deutschland

Hans mein Igel
Hans mein Igel
20. Mai. 2015 19:47

Im übrigen lässt sich die Welt mit Waffen und Totschlagargumenten zeitweilig beherrschen (Schattenreich, Dunkles Zeitalter). In Summe aber strebt das menschliche Geschlecht zum Licht und das Licht strebt zum menschlichen Wesen. Um eben nämlich jene Dinge in der Seele und im Geist des Menschen zu erhellen, die noch entwickelt werden möchten und aus dem „Dunklen ins Helle streben“ (Goethe).

Argonautiker
Argonautiker
21. Mai. 2015 0:39

Ein Beitrag ganz nach meinem Geschmack. Und die aufgeworfene Frage, wo kam das Gold, was nach Rußland und China gewandert ist, eigentlich her, könnte sogar doppeldeutig sein. Frisch geschürft wurde es in diesen Mengen wohl nicht. Es kommt also vom Westen.

Die mögliche Doppelbödigkeit sehe ich in folgendem. Ist es wirklich nur China und Rußland als Nation, welche das Gold in den Osten geholt hat, oder sind es vielleicht nicht auch die Gleichen, die ihr Edelmetall im Westen gehalten haben, und nun lediglich Teile ihres Goldvermögens über Mittelsmänner in den Osten verschoben haben, um mal wieder in Beide Seiten zu investieren.

Es gibt kaum ein todsicheres Geschäft, als in beide Rivalen investiert zu sein. Das auf den Gewinner gesetzte Gold vervielfältigt sich soundso, und der aus dem in den Verlierer investierte Verlust, wird als Reparationszahlung über die Jahrzehnte des Aufbaus diesen Ersetzen. Aus Investoren Sicht ist das WinWin in seiner lukrativsten Form. Nicht die USA brauchen den Krieg, sondern die Hochfinanz der USA wollen ihn.

Ob das Gold also wirklich bei den Russen und Chinesen gelangt ist, ist nur weil es dahin abgewandert ist, meines Erachtens, keinesfalls klar. Sicherlich zum Teil auch, aber Gold, Geld und Dergleichen, ist schon lange nicht mehr wirklich National gebunden, und die, die es wieder an die Nation binden wollten, haben das meist mit dem Leben bezahlt. Hitlers Krieg wurde Anfänglich auch durch englische und amerikanische Mittel geführt. That’s business.

Es geht nur um Profit. Es gibt Seitens des Gold- oder Geldadels keine anderen Ziele außer Gewinnerzielung. Man will Geld nicht haben, um was auch immer…, nein man will es Haben, um noch mehr zu haben. Ich bin mir also nahezu Gewiss, daß einiges von dem aus dem Westen nach Osten abgewanderte Gold, immer noch in den Händen der gleichen Personen ist.

Man wird also noch mit so einigen Finten rechnen können, und zwar auf beiden Seiten, denn daß ist ja die Kunst, bei dieser Art von Geschäft. Man manipuliert möglichst alle und spielt sie gegeneinander aus, muß allerdings zusehen, daß man am Ende des Krieges glaubhaft auf der Seite des Siegers steht.

Man ist aus dem siechenden Rom nach London gegangen, aus dem schwindenden London, hat man in Amerika einen starken Beschützer gefunden, was liegt also näher, als seine Geschicke nun in den Osten zu verlagern. Natürlich nur wenn dieser gewinnt. So viel Reichtum braucht den Schutz der Besten Armee, und die Beste Armee braucht die skrupellosesten Finanziers.

Schönen Gruß