George Soros: China und USA “an der Schwelle zum Dritten Weltkrieg“

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 23.05.2015


Von Tyler Durden

Tyler DurdenObwohl er zugab, dass es schwierig sein wird, eine Vereinbarung zwischen den beiden Ländern zu erzielen, warnte George Soros bei einer Rede auf der ‚World Bank’s Bretton Woods Conference‘ diese Woche davor, dass falls die USA keine “umfangreichen Zugeständnisse“ machen und zulassen, dass Chinas Währung in den Währungskorb des IWF aufgenommen wird, es “eine reale Gefahr gibt, dass China sich Russland politisch und militärisch anschließt und dann die Gefahr eines Weltkriegs real wird“.

In der globalen Geopolitik hängt viel von der Gesundheit und der Entwicklung der chinesischen Wirtschaft ab, so der Unterton von George Soros‘ Kommentaren bei seiner Rede, aber wie MarketWatch berichtet:

Der Milliarden schwere Investor George Soros sagte rundheraus, dass er um die Möglichkeit eines weiteren Weltkriegs besorgt ist. …

Wenn Chinas Anstrengungen, sich zu einer von einer Export-Maschine in eine durch nationale Nachfrage geführte Wirtschaft zu wandeln, ins Stocken geraten, dann gibt es eine “Wahrscheinlichkeit“, dass Chinas Herrscher einem externen Konflikt Vorschub leisten, um das Land zusammenzuhalten und an ihrer Macht festzuhalten. …

Um dieses Szenario zu vermeiden, rief Soros die USA zu “umfangreichen Zugeständnissen“ auf und dazu, es China zu erlauben, dem Währungskorb des Internationalen Währungsfond beizutreten. Dies würde den Yuan zu einem potenziellen Rivalen des Dollar als globale Reservewährung machen.

Im Gegenzug würde China vergleichbare umfangreiche Zugeständnisse für die Reformierung seiner Wirtschaft machen müssen, wie die Zustimmung zur Rechtsstaatlichkeit, so Soros.

Es dem chinesischen Yuan zu gestatten, eine Marktwährung zu sein, würde eine “verpflichtende Verbindung“ zwischen den zwei Systemen herstellen. Soros sagte, es werde schwierig werden, in diesem Sinne eine Vereinbarung zu treffen, aber die Alternative sei sehr unangenehm.

“Ohne diese Vereinbarung gibt es eine reale Gefahr, dass China sich Russland politisch und militärisch anschließt und dann wird die Gefahr eines Weltkriegs real. Also ist es einen Versuch wert.“

Der Milliarden schwere Investor schlussfolgerte mit dem Hinweis, dass Militärausgaben sowohl in Russland als auch in China derzeit steigen und warnte unheilvoll:

“Wenn es zwischen China und einem Militärverbündeten der Vereinigten Staaten wie Japan zu einem Konflikt kommt, dann ist es keine Übertreibung zu sagen, dass wir an der Schwelle zum Dritten Weltkrieg stehen“.

Und wo wir gerade dabei sind; wie ValueWalk anmerkt, hat Soros kürzlich auch über die Situation in Europa gesprochen:

“Die Europäische Union war für Menschen wie mich eine sehr inspirierende Idee“, kommentierte er und dachte dabei zurück an die Zeit, als die Volkswirtschaften in der EU ausgeglichener waren. “Es war der Inbegriff der Idee einer offenen Gesellschaft. Gleichgesinnte Länder kommen zusammen und opfern einen Teil ihrer Souveränität für das Wohl der Gemeinschaft. Es war als ein freiwilliger Bund von Gleichgestellten gedacht“.

Soros weiter: “Wegen der Euro-Krise wurde die EU in etwas radikal anderes transformiert“. Er betonte auch, dass sich mit der Zeit zwei verschiedene Klassen an Ländern entwickelt haben: Kreditgeber und Schuldner. “Die Schuldner hatten Probleme ihren Verpflichtungen nachzukommen und das dadurch hatten die Kreditgeber das Sagen. Sie legten die Regeln fest und machten es für die Schuldner sehr schwer, ihrem nachrangigem Status zu entkommen. Ein freiwilliger Bund von Gleichgestellten hat sich in einen unfreiwilligen Bund von Ungleichen gewandelt“.

Obwohl er Prognosen vermied, bemerkte Soros bezüglich Griechenland: “Griechenland stellt eine giftige Situation dar. Alle Seiten haben viele Fehler gemacht und es gibt eine Menge Feindseligkeit, viele negative Gefühle… Beide Seiten sind willens, der anderen Seite weh zu tun, selbst wenn es sie selbst schmerzt“.

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Die Kreatur von Jekyll Island
»Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig wer die Gesetze macht.« Meyer Amschel Rothschild
Wie soll ein Bankier die Macht über die Währung einer Nation bekommen, werden Sie sich jetzt fragen. Im Jahre 1913 geschah in den USA das Unglaubliche. Einem Bankenkartell, bestehend aus den weltweit führenden Bankhäusern Morgan, Rockefeller, Rothschild, Warburg und Kuhn-Loeb, gelang es in einem konspirativ vorbereiteten Handstreich, das amerikanische Parlament zu überlisten und das Federal Reserve System (Fed) ins Leben zu rufen – eine amerikanische Zentralbank. Doch diese Bank ist weder staatlich (federal) noch hat sie wirkliche Reserven. Ihr offizieller Zweck ist es, für die Stabilität des Dollars zu sorgen. Doch seit der Gründung des Fed hat der Dollar über 95 Prozent seines Wertes verloren!
>>> warum das so ist, erfahren Sie hier <<<


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen. Was bedeutet dies für Amerika und den Rest der Welt?
>>> hier erfahren Sie es <<<


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert. Der Crash ist die Lösung, sagen die beiden Ökonomen Friedrich und Weik.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie sich darauf vorbereiten <<<


Europa vor dem Crash
Europa steht vor dem Zusammenbruch. Die ersten Vorboten haben sich bereits gezeigt. Nichts ist mehr sicher. Der Euro ist eine tickende Zeitbombe und der Countdown läuft. Eine Währungsreform in naher Zukunft wird immer wahrscheinlicher. Wie ernst ist die Lage wirklich? Was wird den Bürgern noch immer verschwiegen? Wann und wo wird sich der Wutstau entladen?
>>> hier finden Sie die Antworten darauf <<<


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


Insiderwissen Gold
Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank? Sind 3000 Tonnen deutsches Gold für immer an die USA verloren? Wird es zu einem Goldverbot in Deutschland kommen? Wer manipuliert den Goldmarkt aus welchen Gründen? Wird der Gold- und Silberpreis nach der zermürbenden Seitwärts-/Abwärtsphase jetzt wieder steigen? Wer beeinflusst den Goldpreis?
>>> 5 Experten erklären Ihnen das hier <<<


Österreichische Schule für Anleger
Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation. Auf den Finanzmärkten scheint der Wahnsinn zu regieren, und auch viele Anleger werden von Wahn und Angst getrieben. Das Finanzsystem steht vor einer großen Zerreißprobe. Welche neuen Wege durch das finanzielle Erbebengebiet zwischen den tektonischen Platten Inflation und Deflation gibt es für Kleinsparer, professionelle Investoren und Vermögensberater?
>>> die Antwort gibt es hier <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

3 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] China und USA ”an der Schwelle zum Dritten Weltkrieg” – Ein Artikel von Tyler Durden – Original: George Soros Warns “No Exaggeration” That China-US On “Threshold Of World War 3″ – übersetzt vom Nachtwächter. […]

trackback

[…] China und USA ”an der Schwelle zum Dritten Weltkrieg” – Ein Artikel von Tyler Durden – Original: George Soros Warns “No Exaggeration” That China-US On “Threshold Of World War 3″ – übersetzt vom Nachtwächter. […]