Regierungen versuchen die Illusion aufrechtzuerhalten

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 01.06.2015


Egon von Greyerz im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 29.05.2015


Egon von GreyerzEgon von Greyerz: “Eric, ich glaube kaum, dass die allgemeine Öffentlichkeit irgendein Verständnis für das hat, was in der heutigen Welt abläuft und welche unglaublichen Risiken wir vor Augen haben. Seit 2008 ist die Gesamtschuld der Welt über 40 Prozent gestiegen und die Welt hat inzwischen unglaubliche $ 200 Billionen Dollar an Schulden!

In den letzten hundert Jahren stiegen die globalen Schulden also praktisch von null auf $ 200 Billionen. Dies hatte den Effekt, dass damit ein unechter Lebensstandard und Wohlstand erschaffen wurde, der auf Schulden und Konsum aufgebaut ist. Die Menschen denken, die Illusion ist real, sie ist es aber nicht. In Wirklichkeit ist es eine massive Blase und die findet nun ihr Ende.

Regierungen sind verzweifelt

Die Regierungen haben versucht, die Illusion in dergestalt aufrechtzuerhalten, dass sie in vielen Ländern die Zinsen auf null oder gar in den negativen Bereich bewegt haben. Aber trotz all der Gelddruckerei und der ganzen Impulse ist die Weltwirtschaft immer noch nicht angesprungen und hat das Wachstum dagegen eher eingestellt. Tatsächlich fangen die Volkswirtschaften in vielen Länder sogar an zu schrumpfen.

china economy2012 hat China mit 85 Prozent zum globalen Wachstum beigetragen, aber China fängt nun an sich schwer zu tun und sein Beitrag zum globalen Wachstum wird in diesem Jahr nur mit 24 Prozent erwartet. Natürlich wird das enorme Auswirkungen auf die ganze Welt haben, denn China war zuletzt ein großer Käufer von sowohl Rohstoffen, als auch Maschinenanlagen. Dieser Kaufrausch lässt jetzt dramatisch nach.

Das einzige Mittel, was den diversen Regierungen geblieben ist, sind Konjunkturprogramme. Da die Länder aber ihre Volkswirtschaften fehlverwalten und große Defizite einfahren, wird es unmöglich die Defizite zu erhöhen, weil das die Schulden durch die Decke gehen lassen wird. Wer soll das zusätzlich gedruckte Geld und die Schulden zurückzahlen?

Demografie und Schulden

Demografie ist ein weiteres großes Problem für die Industrienationen. Nehmen Sie Deutschland, wo 20 Prozent der Bevölkerung bereits über 65 Jahre alt ist. Diese Zahl wird sich bis 2040 auf 30 Prozent erhöhen. In Japan sind heute 25 Prozent der Bevölkerung über 65, aber diese Zahl wird bis zum Jahr 2060 auf gigantische 40 Prozent steigen.

japan old peopleEs werden in Japan also nicht genügend junge Menschen arbeiten, um die Wirtschaft zur Zahlung der Pensionen der Älteren am Laufen halten zu können, geschweige denn, die massiven Schulden Japans zurückzuzahlen. Schauen Sie sich Japan an: Die haben heute eine Schulden/BIP-Ratio von 250 Prozent. Bis 2035 wird diese Ratio auf 400 Prozent gestiegen sein. Das ist ganz offensichtlich vollkommen unhaltbar. Deshalb wird die japanische Wirtschaft auch nicht überleben.

Enorme geopolitische Risiken

Während gleichzeitig die weltweiten Wirtschaftsprobleme immer unüberwindbarer werden, steigen die geopolitischen Risiken dramatisch an. ISIS wird wahrscheinlich in den nächsten paar Monaten den ganzen Irak einnehmen und dann werden sie Saudi Arabien bedrohen. Saudi Arabien wird wahrscheinlich dazu noch vom Jemen angegriffen werden. Falls ISIS in Saudi Arabien einen Bürgerkrieg anfacht, werden sowohl die Vereinigten Staaten als auch Israel mit hineingezogen.

chinese navyAbgesehen von der Ukraine liegt die andere akute Gefahrenzone im südchinesischen Meer. China erweitert sein Territorium und gehen davon aus, dass es ihnen gehört. Das Pentagon hat aber natürlich gesagt, dass sie China aufgrund dieser Expansion als große Bedrohung ansehen. China hat darauf mit der Aussage reagiert, dass ein Krieg unausweichlich wird, wenn die USA nicht aufhören von Beijing den Stopp den Bau von künstlichen Inseln zu fordern.

Crashende Aktien- und Bondmärkte

Eric, die Risiken nehmen überall zu und die Situation könnte jederzeit unkontrollierbar werden, sowohl ökonomisch, als auch geopolitisch. Es kann jeden Moment zu Problemen kommen, die eine unvorbereitete Welt ins Wanken bringen und dazu führen, dass Aktien- und Bondmärkte zusammen mit dem Dollar zusammenbrechen. Das wird dann zu durch die Decke gehenden Goldpreisen führen. In einem derartigen Umfeld könnten die Menschen erleben, wie Gold an einem einzigen Tag um einige hundert Dollar steigt.

Bürger und ihr Geld in der Falle

currency controlZugleich unternehmen die Regierungen immer mehr, um die Menschen zu kontrollieren. Bargeldabhebungen werden begrenzt und weitere drakonische Maßnahmen werden bei den Banken eingerichtet. Dieser Trend wird weiter zunehmen, da die Regierungen noch mehr Kontrolle über ihre Bevölkerungen haben wollen.

In der nicht allzu fernen Zukunft könnten wir auch die Einführung von Devisenverkehrskontollen erleben. Das würde es unmöglich machen, Geld aus dem Land zu bringen. Deshalb ist es auch so wichtig, außerhalb des Banken-Systems, und vorzugsweise außerhalb des Landes in dem Sie leben, physisches Gold zu halten. Denn die Welt sieht sich noch nie dagewesenen Risiken gegenüber. Unglücklicherweise ist es so, dass nur sehr wenige Menschen vorbereitet sein werden, wenn die Katastrophe eintritt.“

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Die Kreatur von Jekyll Island
»Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig wer die Gesetze macht.« Meyer Amschel Rothschild
Wie soll ein Bankier die Macht über die Währung einer Nation bekommen, werden Sie sich jetzt fragen. Im Jahre 1913 geschah in den USA das Unglaubliche. Einem Bankenkartell, bestehend aus den weltweit führenden Bankhäusern Morgan, Rockefeller, Rothschild, Warburg und Kuhn-Loeb, gelang es in einem konspirativ vorbereiteten Handstreich, das amerikanische Parlament zu überlisten und das Federal Reserve System (Fed) ins Leben zu rufen – eine amerikanische Zentralbank. Doch diese Bank ist weder staatlich (federal) noch hat sie wirkliche Reserven. Ihr offizieller Zweck ist es, für die Stabilität des Dollars zu sorgen. Doch seit der Gründung des Fed hat der Dollar über 95 Prozent seines Wertes verloren!
>>> warum das so ist, erfahren Sie hier <<<


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert. Der Crash ist die Lösung, sagen die beiden Ökonomen Friedrich und Weik.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie sich darauf vorbereiten <<<


Wirtschaft am Abgrund
Das Amerika, wie wir es in der zweiten Hälfte des 20sten Jahrhunderts kannten, existiert nicht mehr. Die Vereinigten Staaten haben auf absehbare Zeit ihre wirtschaftliche und politische Zukunft verspielt. Die entindustrialisierte US-Ökonomie zählt zu den bislang größten Verlierern der Globalisierung. Gleichzeitig wandelt sich das innenpolitische Gesicht der Vereinigten Staaten grundlegend. Binnen weniger Jahre wurden elementare Grundrechte systematisch abgebaut, die die Verfassung mehr als 200 Jahre lang garantiert hatte. Jetzt folgen die Europäer den Amerikanern auf dem gleichen Weg, beenden die Souveränität ihrer Nationalstaaten und liefern sich einer allmächtigen Zentralregierung aus.
>>> welche Folgen das hat, erfahren Sie hier <<<


Holt unser Gold heim
Seit über 60 Jahren lagert das deutsche Staatsgold im Ausland. Hier wird der fünfjährig harte Kampf ums Staatsgold nachgezeichnet, der seit 2011 einem realen Kriminalfall gleicht und der nach Jahrzehnten des Mauerns der Gold haltenden Zentralbanken endlich den entscheidenden erfolgreichen Präzedenzfall setzte: Die deutsche Heimholungsbewegung löste inzwischen weltweit mehr als ein Dutzend nationaler Bewegungen zur Gold-Transparenz und „Repatriation“ aus. Das Gold der Nationalbanken ist kein barbarisches Relikt, sondern ein zentraler Baustein in der Statik des globalen Finanzsystems.
>>> was das im Einzelnen bedeutet, erfahren Sie hier <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

4 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Regierungen versuchen die Illusion aufrechtzuerhalten | N8Waechter.net. […]

trackback

[…] Regierungen versuchen die Illusion aufrechtzuerhalten […]

multiman
multiman
5. Jun. 2015 12:24

Pfarrer Honig- Topf- Bauer:

„Was soll uns das sagen?“

Illusion – in Bezug auf was genau?

Verschuldung – für Jeden ganz offensichtlich!
Eine Frage des Systems, – des Geld-/ Finanzsystems; sollte darin die Illusion liegen?

Zu allen Zeiten hat die Verschuldung aller Staaten unter einem heute als Zentralbank- System bezeichneten Geld-/ Fianzsystem mehr oder weniger exponentiell zugenommen; unabhängig von Wirtschaftswachstum, Demographie, Geopolitik, Aktien- und Bondmärkten, Gold-/ Silberbeständen, Inflation/ Deflation oder sonst irgendwelchen System- Symptomen.

Wem sollte Gold oder sonst eine physische Anlage in diesem System wirklich nachhaltig Nutzen bringen, außer den wenigen, üblichen Verdächtigen?
Man müsste sein „Eigentum“ ja erst mal dauerhaft verteidigen und handelbar einsetzen können.

Das System ist die Illusion, die man erst mal erkennen müsste, um sie zu beseitigen.
Zum Erkenntnisgewinn trägt dieser Artikel wohl eher nicht zu.