Sklave oder Rebell?

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 11.06.2015


Der nachfolgende Beitrag ist zwar aus US-amerikanischer Sicht geschrieben, enthält jedoch sehr viele Denkanstöße, die auch im deutschsprachigen Raum oder ganz allgemein beachtenswert sind. Der Autor weist auf Offensichtlichkeiten hin, die von weiten Teilen der Bevölkerung auch hier bis heute nicht verstanden wurden.

Wir leben in einer Welt der Schafe und Wölfe; dazu gibt es noch ein paar Hunde, die die Herde bewachen und versuchen sicherzustellen, dass sich möglichst kein Schaf entscheidet, über den Zaun zu springen und sich lieber den Wölfen zu stellen, als ein Leben lang eingesperrt zu sein.

Wahre Freiheit wird von den Herrschenden jedoch nicht ohne Kampf gewährt. “Molon Labe“, “Komm und hol sie Dir“, entgegnete angeblich Leonidas auf Xerxes‘ Aufforderung, seine Waffen im Angesicht der überwältigenden Übermacht der Perser niederzulegen. Die Spartaner bezahlten für ihre Freiheit den höchstmöglichen Preis.

Mit der persönlichen Entscheidung über Freiheit oder lebenslange Internierung geht Verantwortung einher. Sich gegen das derzeit herrschende System zu stellen hat Konsequenzen. Widerstand hat seinen Preis und die Tyrannei offenbart sich spätestens in dem Moment und zeigt ihr wahres Gesicht, wenn sie gegen ihre eigenen offizielle Regeln verstößt und unrechte Mittel einsetzt, um den Widerstand zu brechen.

Der Nachtwächter


10 Wege aus der Matrix zu entkommen und sich gegen die Tyrannei zu stellen

Von John W. Whitehead

[…]

Freiheit, oder was von ihr geblieben ist, wird aus jeder Richtung bedroht. Die Bedrohungen sind vielseitig: politisch, kulturell, schulisch, medial und psychologisch. Wie die Geschichte jedoch zeigt, wird die Freiheit als Ganzes dem Bürgertum nicht mutwillig entrissen. Viel zu oft wird sie freiwillig hergegeben und das für einen sehr geringen Preis: Sicherheit, Geborgenheit, Brot und Spiele.

Dies ist ein fester Bestandteil der Propaganda, die von der Regierungsmaschinerie vorgegeben wird. Davon abgesehen ist die heutige Gedanken-Manipulation und systemische Gewalt nicht neu. Was anders ist, sind die eingesetzten Techniken und die großflächige Kontrolle der Menschheit, polizeiliche Zwangstaktiken und durchdringende Überwachung. Wie wir mit der Errichtung des elektronischen Konzentrationslagers gesehen haben, gibt es praktisch kein Entkommen aus dem uns umgebenden unsichtbaren Gefängnis. Man konnte einst davon laufen und sich in einer Höhle verstecken, aber das geht nicht mehr, denn Höhlen sind rar und die, die das Lager leiten, sehen alles.

Außerdem wird uns die Illusion verkauft, dass wir aus eigenem Willen handeln, obwohl wir die meiste Zeit beobachtet, in bestimmte Richtungen gelenkt und kontrolliert werden. Aldous Huxley sagte:

»Die Natur psychologischen Zwangs ist derart, dass jene die unter Zwang handeln den Eindruck haben, dass sie aus eigener Initiative handeln. Das Opfer der Gedanken-Manipulation weiß nicht, dass er ein Opfer ist. Für ihn sind die Mauern seines Gefängnisses unsichtbar.«

Tatsächlich ist es durch die Verschmelzung des Internets und des Ständestaates zunehmend schwierig, den Unterschied zwischen Freiheit und Versklavung zu erkennen – es sein denn, man ist alarmiert und sich dessen bewusst. Durch die dem Ständestaat zur Verfügung stehenden Methoden zur Gedanken-Manipulation, wurde die Art des demokratischen Regierens verändert. Noch einmal Aldous Huxley:

»Die idyllischen alten Formen – Wahlen, Parlamente, Hohe Gerichte und der ganze Rest – werden bleiben. Das darunter liegende Wesen, wird eine neue Art des gewaltfreien Totalitarismus sein. Die ganzen traditionellen Namen, die ganzen hohlen Phrasen werden genau so bleiben, wie in der guten alten Zeit. Demokratie und Freiheit wird das Motiv jeder Sendung und jedes Leitartikels sein… Derweil wird die herrschende Oligarchie und ihre hochtrainierte Elite an Soldaten, Polizisten, Gedanken- und Meinungs-Manipulatoren den Laden so schmeißen, wie sie es für angebracht halten.«

Für viele sieht die Situation hoffnungslos aus, aber ist sie das wirklich?

Von dem Tag der Geburt an, bis zum Tag an dem man stirbt, sind die Auswahlmöglichkeiten die man hat sehr begrenzt. Man entscheidet sich nicht geboren zu werden, oder welches Geschlecht man haben wird, oder wer die Eltern sind, oder wo man leben wird. Als Kind wird einem gesagt, was man zu tun hat und wenn man in die Schule kommt, sitzt man an einen Tisch gefesselt da und es wird einem das beigebracht, was anderen meinen, das man wissen sollte. Ja, der Indoktrinationsprozess beginnt an Tag eins.

Dann sind da die Regeln, die endlosen Regeln. Wenn man das falsche Wort sagt, die falsche Story schreibt, oder die falschen Klamotten trägt, dann kann man aus der Schule geworfen, oder gar verhaftet werden. Es wird einem gesagt, wo man zu leben hat, man isst was andere meinen, das man essen sollte. Wenn man älter wird, erweitert sich diese Liste auf den Arbeitsplatz, die Ehe und so weiter. Mit anderen Worten, unsere sogenannte Realität ist sozial konstruiert. Sie ist vorbestimmt und wenn man davon abweicht und eine andere Meinung darüber hat, was die derzeitige Gesellschaft als angemessen ansieht, wird man geächtet. Wenn man gegenüber den Behörden offen seine Meinung äußert, könnte man sich gar hinter Gittern wiederfinden. […]

Wenn es irgendeine Hoffnung auf wirkliche Veränderungen geben soll, dann muss man ändern, wie man über sich selbst denkt, über seine Mitmenschen, über Freiheit, Gesellschaft und Regierung. Das bedeutet gleichsam, dass man sich gedanklich befreit, die Wahrheit realisiert und die ganzen Mythen wieder verlernt, die einem seit dem Tag eingetrichtert wurden, an dem man in der Lage war Sprache zu verstehen.

Die folgenden Prinzipien sind ein Auszug aus meinem neuen Buch “Battlefield America: The War on the American People“ [Schlachtfeld Amerika: Der Krieg gegen das amerikanische Volk]. Mögen sie kommenden Freiheitskämpfern beim Kampf um die eigene Befreiung und die unserer Gesellschaft helfen:

Erstens: Wir müssen uns der Realität stellen, dass das derzeitige System die Freiheit nicht pflegt. Es verweigert die Freiheit und muss angepasst werden. “Unser autoritäres System basiert auf Grausamkeit und Kontrolle – es vertreibt zunehmend natürliche Liebe und Gefühle aus unserer Gesellschaft und produziert Gewalt und Habgier.“, stellt Lindner fest. “Unsere Gesellschaft verfällt moralisch und intellektuell. Dieses System ist nicht reformierbar.“

Für den Anfang müssen wir erkennen, dass es das Hauptziel der Regierung ist, ihre Macht und Kontrolle zu behalten. Es ist eine Oligarchie, die sich aus Großkonzernen zusammensetzt, die mit Regierungsangehörigen verbunden sind, die wiederum von dieser Beziehung profitieren. Mit anderen Worten, sie ist durch Habgier angetrieben und existiert, um sich selbst zu erhalten. George Orwell schreibt dazu:

»Wir wissen, dass niemand jemals Macht an sich reißt, um sie dann wieder aufzugeben. Macht ist kein Mittel, es ist ein Zweck. Man errichtet keine Diktatur, um sich vor einer Revolution zu schützen; man startet eine Revolution, um eine Diktatur zu errichten. … Ziel der Macht ist die Macht.«

Zweitens: Wählen ist praktisch nutzlos. “Im Prinzip ist es ein großes Privileg.“, erkannte Aldous Huxley. “In der Praxis, ist das Recht zu Wählen, wie die jüngste Geschichte wiederholt gezeigt hat, als solches jedoch keine Garantie für Freiheit.“

Wir leben in einem geheimen Überwachungsstaat, der praktisch keine Verantwortlichkeit, Transparenz, oder Gewaltenteilung hat. Wie Jordan Michael Smith, der für den Boston Globe schreibt, über die amerikanische Regierung schlussfolgert:

»Da ist derjenige, den wir wählen und dann ist da derjenige dahinter, der große Teile der Politik unkontrolliert steuert. Gewählte dienen letztlich als reiner Deckmantel für die echten Entscheidungen, die von der Bürokratie getroffen werden.«

Wie oft haben die vielen Politiker bei ihrer Kandidatur schon über all das gelogen, was sie tun würden, um Hoffnung und Wandel nach Amerika zu bringen? Was machen sie, sobald sie gewählt sind? Sie tun das, was die mächtigen Unternehmen wollen. Ja, der neue Chef ist genau so, wie der alte Chef. Die Maxime: Macht folgt Geld.

Ansonsten sind Wahlen ein Weg, die Bürger friedlich zu halten. Allerdings erkennen viele Amerikaner intuitiv, dass irgendwas mit den Wahlen nicht stimmt und haben sich davon zurückgezogen. Deshalb betont die Regierung auch immer die Wichtigkeit des Wählengehens. Es schafft die Illusion der Beteiligung.

Drittens: Hinterfrage alles. Geh nicht einfach davon aus, dass alles was die Regierung tut auch gut für die Bürger ist. Nochmal, das ist nicht der Zweck moderner Staatsführung. Sie existiert, um ein Regime aufrechtzuerhalten. Denken Sie an die Worte von James Madison, einem der Väter der US-Verfassung: “Allen mächtigen Menschen sollte zu einem gewissen Maß misstraut werden“. Macht korrumpiert und wie heißt es noch gleich: absolute Macht korrumpiert absolut.

Viertens: Materialismus ist die Totenglocke für die Freiheit. Auch wenn es wahr sein mag, dass es Amerikanern besser geht als Bürger anderer Nationen – wir haben Arbeitsplätze, Nahrung, Unterhaltung, Einkaufszentren, usw. –, so ist dieses Drum und Dran doch nur dafür da, uns zu betäuben und abzulenken.

Wie der Dodo, wird jeder “Vogel, der gelernt hat, wie man zu einen guten Leben kommt, ohne dabei seine Flügen einzusetzen, sehr bald das Privileg des Fliegens einbüßen und für alle Zeit am Boden bleiben“, warnte Huxley. “Das Gleiche trifft auch auf Menschen zu. Solange regelmäßig und umfassend drei Mal am Tag Brot geliefert wird, werden sich viele von ihnen damit bestens zufrieden geben, allein von Brot zu leben – oder zumindest allein von Brot und Spielen“. Frei wie ein Vogel, so heißt es, aber nur wenn man willens ist, sich gedanklich zu befreien und alles für ein gefährliches Konzept zu opfern – die Freiheit.

Mit anderen Worten, es besteht die Hoffnung, dass der Ruf nach “gib mir Fernsehen und Hamburger, aber lass mich mit der mit Freiheit einhergehenden Verantwortung in Ruhe“ unter geänderten Umständen dem Ruf Platz macht, “Gib mir Freiheit oder Tod“. Das ist in der Tat gefährliche Freiheit.

Fünftens: Es gibt nur wenig Hoffnung für echten Widerstand, wenn man stumpfsinnig an dem elektronischen Konzentrationslager hängt. Bedenken Sie, das was Ihnen elektronisch von jenen eingetrichtert wird die an der Macht sind, soll Sie beruhigen, ablenken und kontrollieren. Man kann die Meinungsmanipulation in weiten Teilen vermeiden, indem man die Abhängigkeit von elektronischen Geräten stark einschränkt – Mobiltelefone, Laptops, Fernsehen, und so weiter.

Sechstens: Eine bewaffnete Revolte wird nicht funktionieren. Auch wenn wir wieder in einer Situation, wie 1776 sein mögen, als drastische Maßnahmen zur Wiederherstellung der Freiheit notwendig wurden, so ist dies nicht mehr das koloniale Amerika mit Musketen und Armeen der Völker. Die lokale Polizei hat ausreichend militärische Feuerkraft, um selbst eine groß angelegte bewaffnete Revolte niederzuschlagen. Selbst der Versuch ein in Ihr Haus eindringendes SWAT-Team abzuwehren ist tödlich. Sie werden einfach weggepustet.

Siebtens: Seien Sie weise und begreifen Sie, dass die Masse Macht hat. Netzwerke, Vereinigungen und Bewegungen können viel erreichen – besonders, wenn deren Ziele auf den Punkt gebracht und praktisch umsetzbar sind – und werden von den Behörden sehr gefürchtet. Deshalb ist die Regierung bis an die Zähne bewaffnet und darauf vorbereitet, selbst kleine gewaltfreie Proteste niederzuschlagen.

Achtens: Handle lokal, aber denke national. Den größten Einfluss kann man bei lokalen Behörden wie dem Gemeinde- oder Stadtrat ausüben. Verbünden Sie sich mit Freunden und Nachbarn und gründen Sie ein Aufsichtskomitee für Bürgerrechte. Gehen Sie regelmäßig zu Ratssitzungen und fordern Sie, dass die Korruption der Regierung unter Kontrolle gebracht wird und dass die Polizeiaktivitäten von den lokalen Führungsorganen – sprich, den Bürgern – genaustens beobachtet werden. […]

Neuntens: Kommunen, Städte und Staaten können Bundesgesetze annullieren oder ablehnen, die die Rechte und Freiheiten der Bürger verletzen. Tatsächlich haben mehrere Staaten Gesetze erlassen, die besagen, dass sie sich dem National Defense Authorization Act nicht unterwerfen werden, welcher es dem Militär erlaubt, Amerikanische Bürger unbegrenzt festzuhalten (zu inhaftieren). Nochmal, wenn Sie sehen, dass solche Gesetze verabschiedet werden, dann versammeln Sie Ihre Bürgervereinigung und fordern Sie Ihren Gemeinde- oder Stadtrat auf, derartige Gesetze zu annullieren. Wenn nur genügend Gemeinden und Städte im Land so handeln würden, könnten wir von Seiten der Bundesregierung etwas positives erleben.

Zehntens: Verstehen Sie, worum es bei Freiheit geht. “Wer waren die ersten Menschen, die die ungewöhnliche Idee hatten, dass frei zu sein nicht nur ein Wert ist, der Wertschätzung verdient, sondern das Wichtigste, was jemand haben kann?“, fragt Professor Orlando Patterson. “Die Antwort in einem Wort: Sklaven“.

Freiheit hatte in den Herzen und Köpfen jener ihren Ursprung, denen klar wurde, dass sie Sklaven waren. Sie wurde zur vorrangigen Leidenschaft jener, die Opfer der Sklaverei waren.

Einige Amerikaner erkennen allmählich, dass sie Sklaven sind und dass sie, wenn sie nicht bald handeln, sich für immer gefangen in dem elektronischen Konzentrationslager wiederfinden werden. Wohlbemerkt, da mögen keine Ketten von den Wänden des Verlieses hängen, aber trotzdem ist es ein Gefängnis und wir sitzen, ohne Zweifel, lebenslänglich.

>>> zum vollständigen englischsprachigen Original-Beitrag


Tyrannei: Macht mich stocksauer!
Tyrannei ist kein gänzlich definierbarer Zustand. Es gibt viele Arten der Tyrannei und viele Ebenen der Kontrolle; und sie existieren in jeder Gesellschaft zu jeder Zeit. Tatsächlich sind die abscheulichsten Arten den Tyrannei oft die subtilsten; jene Arten der Tyrannei, in denen den Unterdrückten vorgetäuscht wird, dass sie ”Auswahlmöglichkeiten” haben, was ihnen zwangsläufig ”Freiheit” gibt.
>>> weiterlesen


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Wie unsere Gesellschaft verblödet
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten?
>>> hier erfahren Sie, wie wir uns dagegen wehren können <<<


Lass Dich nicht vereinnahmen
Haben Sie auch das Gefühl, dass Ihnen wahre innere Freiheit fehlt und die Ansprüche Ihrer Mitmenschen Sie erdrücken? Fällt es Ihnen schwer, einfach mal ‚Nein‘ zu sagen, egal wie andere darüber denken? Die Angst vor Ablehnung ist tief in unserer Gesellschaft verwurzelt und Menschen in Ihrer Umgebung nutzen Ihre innere Prägung dazu aus, Ihnen ihren Willen oder ihre Meinung aufzudrängen, obwohl Sie das gar nicht wollen.
>>> wie Sie aufhören, immer klein beizugeben, erfahren Sie hier <<<


Fünf Minuten vor Orwell
Das internationale Geheimdienstgeschäft steckt voller Merkwürdigkeiten. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen der deutschen RAF und der BRD, sowie Rockefeller und der NATO? Ist ein Nuklearkrieg geplant? Die Fakten sind der Öffentlichkeit bekannt, werden aber nur beiläufig von ihr wahrgenommen. Richtig kombiniert, als Puzzleteile zusammengefügt, ergibt sich ein schockierendes Bild.
>>> wie dieses Bild aussieht, erfahren Sie hier <<<


Der neue Tugendterror
Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchen Denk- und Redeverboten. Es gibt einen umfassenden, grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt. Wo liegen die Ursachen dafür? Es gibt 14 vorherrschende Denk- und Redeverbote unserer Zeit.
>>> welche das sind, erfahren Sie hier <<<


Die Rockefellers – der amerikanische Albtraum
Gegner von Verschwörungstheorien haben in Diskussionen mitunter leichtes Spiel, denn es liegt in der Natur des Begriffes, dass Verschwörungen „geheim“ und deshalb nur schwer zu beweisen sind. Anders bei den Rockefellers, denn David Rockefeller gestand in seiner eigenen Biographie: „Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung, […] und werfen uns vor, wir konspirierten mit anderen auf der ganzen Welt, um eine neue ganzheitliche globale politische und wirtschaftliche Struktur aufzubauen – eine neue Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, bekenne ich mich gern schuldig und ich bin stolz darauf.“ Wissen ist Macht.
>>> Was den Rockefellers recht ist, sollte Ihnen nur billig sein… <<<


Die Rothschilds
Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens!
>>> Lernen Sie die allmächtigen Rothschilds kennen! <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

2 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Sklave oder Rebell? […]

trackback

[…] Sklave oder Rebell? 10 Wege aus der Matrix zu entkommen und sich gegen die Tyrannei zu stellen Freiheit, oder was von ihr geblieben ist, wird aus jeder Richtung bedroht. Die Bedrohungen sind vielseitig: politisch, kulturell, schulisch, medial und psychologisch. Wie die Geschichte jedoch zeigt, wird die Freiheit als Ganzes dem Bürgertum nicht mutwillig entrissen. Viel zu oft wird sie freiwillig hergegeben und das für einen sehr geringen Preis: Sicherheit, Geborgenheit, Brot und Spiele. >>> weiterlesen […]