Texas: Rasen nicht gemäht – Haftbefehl!

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 12.06.2015


Man stelle sich vor, man ist im Besitz eines unbebauten Grundstücks, auf dem das Leben einfach seinen Lauf gelassen wird. Das Gras wächst und wird nicht gemäht und irgendein Anwohner, oder die Gemeinde selbst kommt auf den Trichter, dass das so nicht geht. Nun, dann muss eben von der Gemeinde ein bisschen nachgeholfen werden – notfalls per Haftbefehl.

Der folgende Bericht stammt aus Texas und zeigt deutlich auf, inwieweit “Grundbesitz“ wirklich dem Eigentümer gehört. Jetzt mag eingewendet werden, dass dies wieder einmal typisch USA ist, aber… bezahlen Sie als Haus- und Grundstücks“eigentümer“ in der BRD mal Ihre Grundsteuer nicht…

Der Nachtwächter


Praktizierter Anarchismus rettet alte Frau vor überflüssiger Verhaftung

Von William Norman Grigg

gerry suttleGerry Suttle hatte in ihrem ganzen Leben noch nicht einmal ein Ticket für Falschparken bekommen. Jetzt wurde sie von der örtlichen Polizei in Riesel, Texas darüber informiert, dass ein Haftbefehl gegen sie ausgestellt worden war. Der Grund: die 75 Jahre alte Frau war nicht zu einer Anhörung vor Gericht erschienen, weil ihr Gras zu hoch gewachsen war.

Riesel ist eine Gemeinde mit etwa 1.000 Einwohnern und die kleine Clique, die sich selbst als Stadtregierung bezeichnet, hat hier die Effizienz aufgezeigt, die jede derartige Entität egal welcher Größe auszeichnet; denn Frau Suttle hatte niemals einen Brief mit der Aufforderung erhalten, dass sie vor den Richter treten solle.

Gemäß dem, was Einwohner von Texas als “Gesetz“ bezeichnen, bedeutet ein Haftbefehl gleichzeitig das sofortige Erlöschen der Fahrerlaubnis der betreffenden Person. Entsprechend stand die entsetzte 75-jährige Frau im Prinzip effektiv unter Hausarrest. Die Wiese, ein Stück Eigentum welches Frau Suttle gegenüber ihrem Haus besitzt, ist viel zu groß, als dass sie sie alleine hätten mähen können – insbesondere unter der heißen Sommersonne in Zentral-Texas.

lawn 2Vier junge Brüder aus der selben zentral-texanischen Gemeinde sahen den Bericht über diesen Vorfall und meldeten sich freiwillig, um die sehr große Wiese der älteren Frau zu mähen – eine heiße und zeitintensive Aufgabe, die für die 75-jährige viel zu anstrengend gewesen wäre. Mehrere Nachbarn stießen mit dazu und aus dem Tagesprojekt wurde so eine schnell erledigte Arbeit.

Unverhältnismäßigkeit der Behörden

Die behördliche Herangehensweise an dieses Problem, war das Erlassen einer verbindlichen Vorladung und die Drohung, die ältere Frau zu kidnappen, wenn sie die geforderte Strafe nicht bezahlt. Der sozusagen anarchistische – an sich menschliche – Ansatz der Nachbarn war, ihr einfach in ihrer Freizeit freiwillig zu helfen.

»Nun, das ist ja löblich, aber ohne die Androhung einer Strafe, wäre die Wiese nicht gemäht worden«, würde ein typisch autoritärer Mensch jetzt vermutlich einwenden. Eine gute und hinreichende Antwort wäre: »Na und?«

Niemand wurde von der Höhe des Grases verletzt, welches sich schließlich auf Frau Suttles eigenem Grundstück befand. Wer Eigentumsrechte versteht und auch würdigt, billigt Frau Suttle auch zu, dass sie die Wiese so behandeln oder vernachlässigen durfte, wie es ihr genügte.

Wem gehört “Grundbesitz“?

Die Forderungen der örtlichen politischen Klasse in Riesel, samt der bewaffneten Beamten, die deren Forderungen durchsetzen, ergeben nur dann einen Sinn, wenn man die kommunistische These heranzieht, dass der Staat der grundsätzliche Eigentümer von allem ist und privater Grundbesitz sich nur einer bedingten Existenz erfreut.

[…] Was die Riesel-Junta hier gemacht hat, war die Verschärfung eines “Problems“, dass durch ihre eigenen unmoralischen Handlungen erst zu einem gemacht wurde. Menschen die behaupten, dass eine Gesellschaft nicht ohne die als “Staat“ bezeichnete fiktive Einheit existieren kann, müssten an sich unwillkürlich über die Behandlung von Gerry Suttle schockiert sein, aber für die gibt es ja keinen moralischen oder logischen Grund dafür, irgendwelche Einwände zu erheben.

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag


Tyrannei: Macht mich stocksauer!
Tyrannei ist kein gänzlich definierbarer Zustand. Es gibt viele Arten der Tyrannei und viele Ebenen der Kontrolle; und sie existieren in jeder Gesellschaft zu jeder Zeit. Tatsächlich sind die abscheulichsten Arten den Tyrannei oft die subtilsten; jene Arten der Tyrannei, in denen den Unterdrückten vorgetäuscht wird, dass sie ”Auswahlmöglichkeiten” haben, was ihnen zwangsläufig ”Freiheit” gibt.
>>> weiterlesen


Sklave oder Rebell? 10 Wege aus der Matrix zu entkommen und sich gegen die Tyrannei zu stellen
Freiheit, oder was von ihr geblieben ist, wird aus jeder Richtung bedroht. Die Bedrohungen sind vielseitig: politisch, kulturell, schulisch, medial und psychologisch. Wie die Geschichte jedoch zeigt, wird die Freiheit als Ganzes dem Bürgertum nicht mutwillig entrissen. Viel zu oft wird sie freiwillig hergegeben und das für einen sehr geringen Preis: Sicherheit, Geborgenheit, Brot und Spiele.
>>> weiterlesen


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Wie unsere Gesellschaft verblödet
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten?
>>> hier erfahren Sie, wie wir uns dagegen wehren können <<<


Lass Dich nicht vereinnahmen
Haben Sie auch das Gefühl, dass Ihnen wahre innere Freiheit fehlt und die Ansprüche Ihrer Mitmenschen Sie erdrücken? Fällt es Ihnen schwer, einfach mal ‚Nein‘ zu sagen, egal wie andere darüber denken? Die Angst vor Ablehnung ist tief in unserer Gesellschaft verwurzelt und Menschen in Ihrer Umgebung nutzen Ihre innere Prägung dazu aus, Ihnen ihren Willen oder ihre Meinung aufzudrängen, obwohl Sie das gar nicht wollen.
>>> wie Sie aufhören, immer klein beizugeben, erfahren Sie hier <<<


Politische Korrektheit
Die Tugendwächter der sogenannten Politischen Korrektheit wollen aus dem Volk freier Dichter und Denker ein Volk feiger Duckmäuser und Denunzianten machen. Politische Korrektheit ist ein Feind der Demokratie und der Meinungsfreiheit! Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Entlarven wir die scheinheilige Moral und Intoleranz der selbst ernannten Tugendwächter, die zur Vertuschung ihrer wahren Ziele und Absichten Andersdenkende als rechtsextrem, ausländerfeindlich oder sexistisch diffamieren!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


Total beschränkt
Rauchverbot, Staubsaugerverbot, Glühbirnenverbot und Kinderwagenverbot für Sportplatzjogger – immer mehr Gesetze beschränken uns im Alltag. Politiker und Bürokraten halten uns für Trottelbürger, die man vor sich selbst schützen muss. Warum bleibt in der Nanny-Republik Deutschland der gesunde Menschenverstand auf der Strecke bleibt? Und warum sollten wir uns die ständige Bevormundung nicht länger gefallen lassen?
>>> die Antwort darauf erfahren Sie hier <<<


Fünf Minuten vor Orwell
Das internationale Geheimdienstgeschäft steckt voller Merkwürdigkeiten. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen der deutschen RAF und der BRD, sowie Rockefeller und der NATO? Ist ein Nuklearkrieg geplant? Die Fakten sind der Öffentlichkeit bekannt, werden aber nur beiläufig von ihr wahrgenommen. Richtig kombiniert, als Puzzleteile zusammengefügt, ergibt sich ein schockierendes Bild.
>>> wie dieses Bild aussieht, erfahren Sie hier <<<


Der neue Tugendterror
Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchen Denk- und Redeverboten. Es gibt einen umfassenden, grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt. Wo liegen die Ursachen dafür? Es gibt 14 vorherrschende Denk- und Redeverbote unserer Zeit.
>>> welche das sind, erfahren Sie hier <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

1 KOMMENTAR

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Texas: Rasen nicht gemäht – Haftbefehl! | N8Waechter.net. […]