Express UK: “Putin will den Zaren wieder einsetzen“!

-

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 24.06.2015


Von Rebecca Perring, Express UK

Vladimir Putin “will“ die russische königliche Familie wieder einsetzen und sie in einem alten Palast einziehen lassen, der einst von Zar Nikolaus II. bewohnt wurde.

Die außergewöhnliche Rückkehr der Romanows würde die Herrschaft des starken Manns im Kreml nicht bedrohen, sondern darauf abzielen, ihr eine Rolle in der Vereinigung Russlands zu geben. Der von Wladimir Petrow, einem Abgeordneten von Putins Partei, vorgeschlagene Schritt, hat Spekulationen darüber hervorgerufen, dass dies direkt durch den russischen Führer genehmigt wurde.

Petrow bereitet einen Gesetzentwurf vor, der zum hundertjährigen Ende der imperialen Herrschaft umgesetzt werden soll und »den Mitgliedern der königlichen Familie einen besonderen Status einräumt« und »ihre Rückkehr nach Russland anregen« soll.

Zarenfamilie RomanowDer Abgeordnete hat Briefe an die Erben der Romanow-Dynastie geschrieben, die das Land über zwei Jahrhunderte beherrschte, bevor Zar Nikolaus II. im Vorfeld von zwei Revolutionen 1917 abdankte. Im darauf folgenden Jahr wurde die Romanow-Familie – Nikolaus und seine Frau Zarin Alexandra und ihre fünf Kinder Olga, Tatjana, Maria, Anastasia und Alexei – von Bolschewiken, angeführt von Jakow Jurowski unter dem Befehl der Ural-Sowjets, exekutiert.

Petrow hat die Großherzogin Maria Wladimirowna und Prinz Dimitri Romanowitsch angeschrieben und sie gedrängt, nach Russland zurückzukehren, um zu Symbolen der nationalen Kultur zu werden und »die spirituelle Macht des russischen Volkes wiederzubeleben«. In dem aufgetauchten Brief heißt es:

»Während ihrer ganzen Regentschaftsgeschichte war die imperiale Dynastie der Romanows eine der Stützen von Russlands Souveränität.«

Derzeit mache das Land »einen schwierigen Prozess der Wiederherstellung der Größe des Landes und der Rückkehr seines globalen Einflusses« durch und die »Mitglieder des Hauses Romanow dürfen sich dem in Russland jetzt, in einem derart wichtigen Moment der Geschichte, ablaufenden Prozess nicht entziehen«. Weiter heißt es:

»Ich bin sicher, dass eine Rückkehr der Nachfahren des letzten russischen Herrschers in die historische Heimat zur Aufarbeitung der politischen Widersprüche seit der Oktober-Revolution beitragen und zu einem Symbol der Wiedergeburt der spirituellen Macht des russischen Volkes werden wird.«

»Die Nachfahren der königlichen Familie mögen eine wichtige symbolische Rolle in der russischen Gesellschaft spielen.«

»Wie in vielen europäischen Ländern, mögen die Romanows ein Symbol zur Erhaltung von Traditionen und nationaler Kultur werden.«

Die königliche Famile würde in einen der diversen großen Romanow-Paläste zurückkehren, entweder Ropschinski oder Pawlowsky nahe St. Petersburg, oder in den großen Liwandia Palast auf der Krim, die durch Putin vergangenes Jahr von der Ukraine annektiert wurde. [AdÜ: ???] Der Brief weiter:

»Bis heute stehen viele der Paläste der Zarenfamilie leer, oder werden für falsche Zwecke genutzt.«

»Ich glaube, dass es für alle Seiten nur gut wäre, wenn die Paläste in der Umgebung von Leningrad als offizielle Residenz genutzt werden.«

Alexander Zacharow, Direktor von Romanov Imperial House in Russland, gab zu verstehen, dass einige Repräsentanten der Dynastie bereit wären, nach Russland zurückzukehren. Er sagte:

»Das königliche Familie hat wiederholt gesagt, dass sie bereit ist, nach Russland zurückzukehren und dort dauerhaft zu leben. Unsere Repräsentanten verbringen zunehmend Zeit in Russland und sind ganz erpicht darauf zurückzukommen.«

»Herzogin Maria Wladimirowna hätte zu jeder Zeit als Privatperson zurückkommen können, da sie aber die königliche Familie anführt und sich ihren Vorfahren verpflichtet fühlt, muss ihre Rückkehr angemessen stattfinden.«

Zacharow sagte, dass sie nicht auf einen üppigen Palast aus sei und fügte hinzu:

»Sie fordert weder Rechte auf Immobilien, noch politische Macht und Privilegien, aber sie möchte, dass die königliche Familie eine historische Institution und Teil des historischen Erbes des Landes ist.«

Allerdings betonte er, dass die abgesetzte königliche Familie nicht in politische Spielereien des modernen Russlands hineingezogen werden sollte. »Das imperiale Haus nimmt an keinerlei politischen Kämpfen teil«, fügte er hinzu und warnte, dass es Gruppierungen gäbe, die versuchen würden »die königliche Familie auszunutzen«.

Sergej Markow, Chef des Instituts für politische Studien, argumentierte hingegen, dass eine Rückkehr der Romanows wenig Einfluss auf das moderne Russland haben würde.

»Die meisten Ländern haben keinen Respekt vor königlichen Familien, außer Großbritannien und die Niederlande.«

»Die Menschen in Russland verstehen die Romanows entweder als Opfer, weil sie von den Bolschewiken erschossen wurden, oder als Verräter, die während der kritischen Jahre der Monarchie unverantwortlich gehandelt haben.«

»Viele glauben, dass es Nikolaus II. Absetzung war, die den Bürgerkrieg ausgelöst hat.«

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


1000 Jahre Goldenes Zeitalter

Eine real-satirische Analyse der heutigen Zeit aus der Sicht des Jahres 3015!

Die alten noch verbliebenen Aufzeichnungen berichten uns von den Zeiten der düsteren, bleiernen und kriegerischen Periode dieser Welt. Seit über zweitausend Jahren befand sich die Menschheit bereits im Krieg. Die Kriege wollten einfach nicht aufhören, denn mit den Kriegen wurde für einige wenige viel Reichtum erschaffen.

Die Beendigung der Kriege begann mit dem Beginn des goldenen Zeitalters, dass die Menschheit von der Versklavung durch Schulden über das Mittel ”Geldt” beendete. Die Geschichte des Niedergangs des weltweiten Strom- und Maschinengeldtes in der letzten Phase der düsteren, bleiernen Periode schildert diese historische Aufarbeitung und Zusammenstellung. >>> weiterlesen


Das Eurasische Schachbrett
Den USA geht es in Wirklichkeit um die Durchsetzung einer geheimen Jahrhundertagenda, deren Hauptziele die Beherrschung Eurasiens und die Kontrolle seiner immensen Rohstoffvorräte sind. Was ist Washingtons Geheimplan zur Unterwerfung Russlands? Wie funktioniert das neue »Great Game« – der bis heute andauernde Kampf um die Rohstoffe und Pipelinekorridore Eurasiens? Welche Rolle spielen die Denkschulen der angloamerikanischen Geopolitik? Was haben die Konfliktherde in den eurasischen Randstaaten – sei es in Afghanistan, Iran, Georgien, der Ukraine oder in den zentralasiatischen Republiken – damit zu tun?
>>> hier finden Sie Antworten auf diese Fragen <<<


Der Dritte Weltkrieg – Schlachtfeld Europa
Einen Dritten Weltkrieg mitten in Europa haben bis vor wenigen Monaten die meisten Menschen für unmöglich gehalten. Doch dann kamen die Krise um die Ukraine und die Warnungen der Politiker – von Vizekanzler Sigmar Gabriel bis Altkanzler Helmut Schmidt. Zwei Machtblöcke prallen demnächst gewaltsam aufeinander. Warum wird in der Ukraine oder im Ostchinesischen Meer geschossen? Warum breiten sich in vielen Ländern der Erde Unruhen aus? Warum ist dieser Kampf der Großmächte für uns so gefährlich und womit müssen wir in naher Zukunft rechnen?
>>> die Antworten auf diese Fragen finden Sie hier <<<


Krieg in der Ukraine
Der Krieg in der Ukraine ist Dauerthema in den Nachrichten. Für die meisten besteht kein Zweifel daran, dass Wladimir Putins Russland diesen Konflikt schürt. Hier wird jedoch aufgezeigt, wer den Krieg in der Ukraine in Wirklichkeit anheizt: Es sind die Vereinigten Staaten und ihre Geheimdienste. Um ihre Ziele zu erreichen, ist den USA jedes Mittel recht. Sie sorgten zum Beispiel dafür, dass die Proteste in Kiew immer gewalttätiger wurden. Zur Eskalation auf dem Majdan kam es, als Heckenschützen in die Menge feuerten und Menschen töteten. Die von den USA gelenkten Mainstream-Medien machten pro-russische Separatisten für die Taten verantwortlich. Eine perfide Täuschung der Öffentlichkeit! Wie wird es in der Ukraine weitergehen? Wird es den US-Hardlinern gelingen, Russland durch Provokationen in einen offenen Krieg zu zwingen, der für Deutschland fatale Folgen hätte?
>>> Antworten auf diese Fragen finden Sie hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

6 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Express UK: ”Putin will den Zaren wieder einsetzen”! | N8Waechter.net. […]

trackback

[…] Die empfehlenswerte Webseite “Nachtwächter” hat den Express-Artikel dankenswerterweise auf Deutsch übersetzt: […]

h.v.weyde
h.v.weyde
25. Jun. 2015 11:07

es ist mir unverstændlich in russland wieder monarchie einzuführen wo wir doch wissen dass die køniglichen und keiserlichen von europa reptoloid sind .
sollten die russischen politiker auch nur marionetten der neuen weltortnung sein???

trackback

[…] Beitrag von Rebecca Perring, Express UK – übersetzt vom Nachtwächter – Mein Dank sagt Maria […]

trackback

[…] Die empfehlenswerte Webseite "Nachtwächter" hat den Express-Artikel dankenswerterweise auf Deutsch übersetzt: […]