Google spioniert Computer-Anwender über Mikrofone aus

-

Von Paul Joseph Watson »»»

paul joseph watson YTFast ein Jahrzehnt nachdem Infowars seinerzeit davor warnte, dass Konzerne Computer-Anwender über die PC-Mikrofone ausspionieren könnten, ist jetzt herausgekommen, dass heimlich installierte Google-Software genau das tut.

»Der Chromium-Browser – die Open-Source-Basis für Googles Chrome – hat aus der Ferne einen Audio-Lausch-Code installiert, der die Anwender abhören konnte«, so berichtet der London Guardian.

Die Software wurde für Chromes “OK, Google“-Hotword-Finder entwickelt, der als Antwortgeber zu vom Anwender gegebenen  Sprach-Kommandos arbeitet. In einigen Fällen wurde die Software jedoch [etweet]ohne Erlaubnis installiert und aktiviert[/etweet].

[box radius=“5″]

»Ohne Zustimmung hat Googles Code eine Black Blox an Codes heruntergeladen, die – nach eigenen Aussagen – das Mikrofon eingeschaltet und aktiv den Raum abgehört hat«, schreibt der Piratenpartei-Gründer Rick Falkvinge. »Das bedeutet, dass Ihr [etweet]Computer heimlich zum Senden von allem konfiguriert wurde, was in Ihrem Zimmer gesprochen wird[/etweet] – an eine private Firma in einem anderen Land, ohne Ihre Einwilligung oder Kenntnis, eine Audio-Übertragung, die von einer Reihe unbekannter und nicht nachvollziehbarer Umstände ausgelöst wurde.«

Google hat die Anschuldigungen zurückgewiesen und behauptet, dass Anwender sich “anmelden“ müssen, bevor die Software aktiviert wird – Software-Entwickler bestehen jedoch darauf, dass dem nicht so ist.

»Die voreingestellte Installation wird Ihr Zimmer ohne Ihre Zustimmung verwanzen, es sei denn, Sie stellen es ab und was noch viel wichtiger ist, dass Sie überhaupt wissen, dass Sie sich abmelden müssen – was in keiner Form eine vernünftige Voraussetzung ist«, sagte Falkvinge.

Bereits 2006 berichteten wir [Infowars], dass sowohl der Staat, als auch Konzerne Schritte unternehmen, die Mikrofone in den Computern der Leute dazu zu benutzen, ihren Unterhaltungen zu lauschen und auch, um psychologische Profile für invasive Minority-Report-artige Werbung zu erstellen.

Tatsächlich gab Google im gleichen Jahr bekannt, dass sie an einer Software arbeiten, die die PC-Mikrofone zum Abhören der Umgebungsgeräusche nutzen soll, um “relevante Inhalte“ für den Nutzer zu generieren.

Vor fast neun Jahren berichteten wir [Infowars]:

[box radius=“5″]

»Da mindestens 150 Millionen Amerikaner im Internet aktiv sind, werden sie alle zu potenziellen Zielen für geheime Überwachung und den folglichen Ausverkauf ihrer Informationen an skupellose Data-Mining-Konzerne und Regierungs- agenturen.«

Andere Unternehmen wurden ebenfalls beschuldigt, Spracherkennungs-Software zum ausspionieren von Unterhaltungen zu nutzen. Letzten November berichteten wir über Samsungs neue globale Geschäftsbedingungen für ihre Smart-TVs, in denen steht, dass die persönlichen Unterhaltungen des Nutzers von dem Mikrofon des Geräts aufgezeichnet und an Dritte weitergeleitet werden.

Seit seinem Start 2010 hat die Spielekonsole X-Box von Microsoft eine Videokamera und ein Mikrofon, dass alles gesprochene aufzeichnet. Das Unternehmen informierte die Nutzer, dass sie “niemals davon ausgehen sollten, dass bei der Nutzung der Option der Live-Kommunikation, irgendwas privat bleibt“, während Microsoft auch “Informationen über Sie abrufen oder weitergeben kann, inklusive dem Inhalt Ihrer Gespräche“.

Vergangenes Jahr war Microsoft gezwungen Beschwerden zurückzuweisen, dass die Kinect-Kamera in der X-Box One die Genitalien der Spieler sehen kann, nachdem ein Video auftauchte, in dem behauptet wurde, dass die Infrarot-Kamera des Gerätes so hochentwickelt sei, dass sie die Umrisse des Penis eines Nutzers erfassen kann.

Spieler beschwerten sich auch darüber, dass Kinect ihre Skype-Gespräche überwacht und ihre Konten wegen verbalen Pöbeleien und Flüchen zur Strafe gesperrt hatte.

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Der perfekte Lauschangriff
In den vergangenen Tagen machte selbst im Mainstream die Story von den ‘lauschenden’ Samsung-Smart-TVs die Runde. Viel wurde über die Bedenken geschrieben, die diesbezüglich hinsichtlich der Datensicherheit und der Privatsphäre aufgekommen sind. Nun sind wir heute über das Werbevideo für ein bereits im November 2014 auf den Markt gebrachtes Gerät gestolpert, das unweigerlich wie die allwissende Datenbank aus den Star Trek-Filmen und -Serien anmutet…
>>> weiterlesen


Die totale Preisgabe der Privatsphäre
Es mutet wie ein Déjà-vu an, wenn man sich das Werbevideo zu dem neuesten orwellschen Aushorchungswerkzeug anschaut. JIBO funktioniert ähnlich, wie das im November in den Verkauf gebrachte Amazon-Echo. Von der funktionellen Seite wird allerdings noch ein Scheit nachgelegt.
>>> weiterlesen


1000 Jahre Goldenes Zeitalter

Eine real-satirische Analyse der heutigen Zeit aus der Sicht des Jahres 3015!

Die alten noch verbliebenen Aufzeichnungen berichten uns von den Zeiten der düsteren, bleiernen und kriegerischen Periode dieser Welt. Seit über zweitausend Jahren befand sich die Menschheit bereits im Krieg. Die Kriege wollten einfach nicht aufhören, denn mit den Kriegen wurde für einige wenige viel Reichtum erschaffen.

Die Beendigung der Kriege begann mit dem Beginn des goldenen Zeitalters, dass die Menschheit von der Versklavung durch Schulden über das Mittel ”Geldt” beendete. Die Geschichte des Niedergangs des weltweiten Strom- und Maschinengeldtes in der letzten Phase der düsteren, bleiernen Periode schildert diese historische Aufarbeitung und Zusammenstellung. >>> weiterlesen


Die Datenfresser
Ob der Staat oder Google, alle bedienen sich am Datensatz Mensch. Warum findet Facebook jeden meiner Bekannten? Auf welche Datenspuren hat der Staat Zugriff? Und was kann man aus ihnen herauslesen? Es ist an der Zeit, das eigene digitale Schicksal wieder selbst in die Hand zu nehmen.
>>> wie das geht, lernen Sie hier <<<


Fünf Minuten vor Orwell
Das internationale Geheimdienstgeschäft steckt voller Merkwürdigkeiten. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen der deutschen RAF und der BRD, sowie Rockefeller und der NATO? Ist ein Nuklearkrieg geplant? Die Fakten sind der Öffentlichkeit bekannt, werden aber nur beiläufig von ihr wahrgenommen. Richtig kombiniert, als Puzzleteile zusammengefügt, ergibt sich ein schockierendes Bild.
>>> wie dieses Bild aussieht, erfahren Sie hier <<<


Sicherheit im Internet für alle
Fiese Fallstricke erkennen und vermeiden – unerkannt surfen – sicher kommunizieren Dieses Buch gibt einen Überblick über die Sicherheitsrisiken und Gefahren, die im Internet lauern – und zeigt, wie man sie vermeidet. Dabei wird auf technische Hintergründe und Details in einer auch für Laien verständlichen Weise eingegangen. Wer das Internet nutzt, ist ständigen Bedrohungen ausgesetzt. Egal ob betrügerische Websites, Hackerangriffe oder staatliche Überwachung. Wer nicht aufpasst, fängt sich schnell etwas ein. Viren, Würmer, Malware – unsichtbar und lautlos dringen sie in unsere Computer und Smartphones ein. Sie saugen vertrauliche Informationen ab, manipulieren unsere Bankkonten und locken uns in teure Abofallen. Inzwischen sind die Gefahren so komplex, dass ein normaler Anwender kaum noch durchblickt.
>>> Abhilfe gibt es hier <<<


CIA, FBI & Co.
Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs werden mehr und mehr mißlungene Operationen und verbrecherische Aktionen bekannt: über das Scheitern der Spionagearbeit gegen die UdSSR und die kaltschnäuzige Wildwestmanier, mit der die CIA völkerrechtswidrig die Häfen Nicaraguas verminte, über die Mordpläne gegen Fidel Castro und die »atemberaubende Inkompetenz« (New York Times) im Krieg gegen den Irak. Zahllose unerklärten Kriege, Umstürze und Sabotageaktionen wurden von den US-Geheimdiensten initiiert, die ihre unheimliche Macht auch gegen die eigene Bevölkerung entfalten. Was steckt hinter der Fassade der CIA und der übrigen US-Geheimdienste wie NSA, FBI und IRS?
>>> Antworten auf diese Frage finden Sie hier <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

5 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] On Computer Users Via Microphones” Ein Beitrag von Paul Joseph Watson – übersetzt vom Nachtwächter – Mein Dank sagt Maria […]

trackback

[…] Google spioniert Computer-Anwender über Mikrofone aus Fast ein Jahrzehnt nachdem Infowars seinerzeit davor warnte, dass Konzerne Computer-Anwender über die PC-Mikrofone ausspionieren könnten, ist jetzt herausgekommen, dass heimlich installierte Google-Software genau das tut. / Nachtwächter 26. Juni 2015 […]

trackback

[…] Spying On Computer Users Via Microphones” Ein Beitrag von Paul Joseph Watson – übersetzt vom Nachtwächter – Mein Dank sagt Maria […]

trackback
31. Aug. 2015 5:40

[…] überwacht und ihre Konten wegen verbalen Pöbeleien und Flüchen zur Strafe gesperrt hatte. https://n8waechter.net/2015/06/google-spioniert-computer-anwender-ueber-mikrofone-aus/ >>> zum englischsprachigen […]