Wenn die griechische Tragödie eine Bank in Ihrer Nähe erreicht…

-

James Turk im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 13.07.2015


 

James TurkJames Turk: “Was wir derzeit hier in Europa in Sachen Geldpolitik und Euro erleben, ist eine Farce, Eric. Unglücklicherweise sind die Konsequenzen gar nicht lustig.

Europäische Politiker schlagen weiterhin jede Warnung in den Wind und haben Griechenland jetzt eine weitere Gelegenheit für den Bail-Out geboten. Das erinnert mich an eine ungeschminkte Breitseite, die Milton Friedman einmal in Richtung der Politiker geschossen hat:

»Einer der großen Fehler ist, die Politik und deren Programme nach ihren Intentionen zu beurteilen, anstatt nach ihren Ergebnissen.«

Statt sich die Ergebnisse ihrer vergangenen Entscheidungen anzusehen, stürmen die europäischen Politiker tollkühn herbei und sind bereit noch mehr gutes Geld dem schlechten nachzuwerfen, anstatt den Tatsachen und den notwendigen harten Entscheidungen ins Auge zu blicken.

[etweet]Die ersten zwei Bail-Outs für Griechenland waren eindeutige Fehlschläge. Nichts wurde in Ordnung gebracht.[/etweet] Warum würde also eine vernünftige Person erwarten, dass ein dritter Bail-Out irgendwie anders verlaufen würde? Insbesondere angesichts des enorm angestiegenen griechischen Schuldenberges, der die Probleme sogar noch verschlimmert hat.

€ 110-Milliarden-Problem von 2008 ist jetzt ein € 320-Milliarden-Problem

Das griechische € 110 Milliarden-Problem, das die europäischen Politiker im Mai 2010 zu lösen versucht haben, ist jetzt ein € 320 Milliarden-Problem. Was noch schlimmer ist, ist wer diese Schulden nun hat. Die € 110 Milliarden wurden an Banken geschuldet, die dumm genug waren Griechenland Geld zu leihen. Die Banken und anderen privaten Geldgeber wurden im ersten Griechenland-Bail-Out vom Haken gelassen und den Steuerzahlern die Haftung für die schlechten Entscheidungen der Banker auferlegt.

Die € 320 Milliarden werden jetzt dem Steuerzahler geschuldet und nicht nur jenen in Europa. Europäische Steuerzahler haften für das von der EU und der EZB an Griechenland verliehene Geld, aber die Steuerzahler jener Länder die dem IWF angehören, haften für das Geld das der IWF an Griechenland verliehen hat.

[etweet]EZB wird Geld für ein weiteres »friss-oder-stirb« drucken[/etweet]

Jetzt hat Europa Griechenland zum x-ten Mal eine weitere Frist für einen »friss-oder-stirb«-Bail-Out angeboten, was sogar noch mehr Schulden auf Griechenlands Schultern legt. Dieser dritte Bail-Out wurde dadurch versüßt, dass er sogar noch größer ist, als vor ein paar Wochen angeboten. Insgesamt wird jetzt über € 80 Milliarden berichtet, wovon € 25 Milliarden als neues Anteilskapital in griechische Banken gesteckt werden.

Der Haken ist, dass dieses angebotene Geld für den Bail-Out kein echtes Kapital im eigentlichen Sinne des Wortes ist. Es sind keine angesammelten Ersparnisse, sondern es sind € 80 Milliarden an neu gedrucktem Geld. Die EU, die EZB und der IWF zusammen haben so viel Geld gar nicht auf ihren Bankkonten zur Verfügung, um es für einen Bail-Out Griechenlands auszugeben. [etweet]Die EZB muss all diese Euros, die die Politiker Griechenland verleihen wollen, aus der Luft erschaffen[/etweet].

Die Gelddruckerei wird Griechenland nicht helfen

Diese Gelddruckerei wird dem Euro zusätzlich schaden. Und traurig wie es ist, es wird Griechenland auch nicht helfen, denn das Problem wird nur weiter vor sich hergeschoben. Das grundsätzliche Problem ist, dass Griechenlands Schuldenlast bereits die Fähigkeit dieses Landes überfordert, seine Schulden zu bedienen. Noch mehr Schulden hinzuzufügen macht Griechenlands Problem nur noch schlimmer, wenn der Tag der Abrechnung letztlich kommt. Dennoch ist es das, was ihr Premierminister Alexis Tsipras gerade getan hat.

Nach monatelangem kompromisslosen Kurs und der Forderung nach einem Schuldenerlass, um den griechischen Schuldenberg zu reduzieren, hat Herr Tsipras sich den Forderungen der EU vollständig gebeugt. Tatsache ist, dass er mit dieser Kapitulation jetzt Bedingungen zustimmt, die noch härter sind als jene, die er vorher bereits zurückgewiesen hatte.

Der Wille des Volkes zählt nicht mehr

Ansonsten hat das griechische Referendum und die Ablehnung des vormaligen europäischen Bail-Out-Angebotes keine Bedeutung mehr. [etweet]Herr Tsipras schert sich anscheinend nicht um die 61 % seines Volkes, die im Referendum für »Nein« gestimmt haben[/etweet]. Das ist genau, wie die 80 % der Amerikaner, die 2008 laut Umfragen gegen US-Finanzminister Paulsons Bazooka zum Bail-Out der US-Banken waren. Der Wille des Volkes zählt heutzutage nicht mehr viel.

Das Ergebnis ist, Eric, dass das griechische Volk im Schuldengefängnis verbleiben wird und wenig Hoffnung besteht, dass es aus seiner Gefangenschaft entlassen wird, von Bewährung gar nicht erst zu reden. Es bedeutet, dass jeder griechische Bürger für € 31.000 an Regierungsschulden haftet, was bald € 38.000 sein werden, wenn der neue Bail-Out in Kraft tritt. Und das, wo das durchschnittliche Jahreseinkommen in diesem Land bei nur € 22.000 pro Person liegt.

Die griechische Tragödie erreicht eine Bank in Ihrer Nähe

Es gibt aber noch eine Krücke bei diesem jüngsten Bail-Out-Angebot. Denn es ist genau nur das, nämlich ein Angebot. Das griechische Parlament muss am Mittwochabend zunächst einmal zustimmen. Während die griechischen Banken also die dritte Woche in Folge geschlossen bleiben und die griechische Wirtschaft im Stillstand verweilt, stehen in dieser griechischen Tragödie noch weitere Akte an.

Und jeder Akt verdeutlicht die Gründe, warum man physisches Gold und physisches Silber besitzen sollte. Es ist der beste Weg, sich auf eine griechische Tragödie vorzubereiten, wenn sie eine Bank in Ihrer Nähe erreicht.“

>>> zum englischsprachigen Original

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Quellen liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Die Geld-Apokalypse
In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden für die Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. Der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, ist in Gefahr und sein Untergang wird alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen. Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommt, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht. Es ist noch nicht zu spät, sich vorzubereiten.
>>> was Sie jetzt tun müssen, wird hier erklärt <<<


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


Insiderwissen Gold
Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank? Sind 3000 Tonnen deutsches Gold für immer an die USA verloren? Wird es zu einem Goldverbot in Deutschland kommen? Wer manipuliert den Goldmarkt aus welchen Gründen? Wird der Gold- und Silberpreis nach der zermürbenden Seitwärts-/Abwärtsphase jetzt wieder steigen? Wer beeinflusst den Goldpreis?
>>> 5 Experten erklären Ihnen das hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen