Ronald Stöferle: Der Grund für unser ungebrochenes Vertrauen in Gold

-

Von Ronald-Peter Stöferle, Incrementum AG Liechtenstein

Ronald StoeferleWas ist der Grund für unser ungebrochenes Vertrauen in Gold? Unsere Vorliebe für Gold basiert hauptsächlich auf unserem Verständnis monetärer Geschichte. Im Moment sieht es so aus, als wäre der Glaube an die Omnipotenz und Unfehlbarkeit der Zentralbanken auf einem Allzeithoch. Dies geht Hand in Hand mit neuen Rekordhöchstständen bei Aktien und besonders Staatsanleihen.

Nach Jim Grant, der den Goldpreis als reziprok zur Glaubwürdigkeit der Zentralbanken beschreibt, ist dies unter anderem eine wahrscheinliche Erklärung für die ziemlich ziellose Performance des gelben Metalls. Sollte die Omnipotenz der Zentralbanken von den Märkten bezweifelt werden, könnte dies eine grundsätzliche Änderung der Sichtweise auslösen und Gold dabei helfen, seinen einstigen Respekt zurückzuerlangen und neue Höchststände zu erreichen.

Dazu wird unsere Analyse durch einen Vergleich der derzeitigen Situation mit der des letzten großen Bullenmarktes in den 1970ern bestärkt, und wie dieser endete. Es gibt einen fundamentalen Unterschied: Damals versuchte die FED den Trend der steigenden Inflation mit einer restriktiven Geldpolitik zu stoppen, aber heute geben Zentralbanker auf der ganzen Welt ihr Bestes zur Schaffung einer sich beschleunigenden Inflation. Je stärker das systemische Verlangen nach steigenden Preisen wird, desto kreativer und radikaler werden die Aktionen der politischen Entscheidungsträger, um dieses Ziel zu erreichen.

[box radius=“5″]

»Ich zögere nicht zu sagen, dass ich nicht zufrieden bin, obwohl die Preise vieler Agrarprodukte gestiegen sind. Es ist definitiv Teil unserer Politik den Anstieg zu vergrößern und ihn auf jene Produkte auszuweiten, die davon bisher nicht profitiert haben. Wenn wir es auf die eine Art nicht schaffen, werden wir es auf die andere Art tun. Aber wir werden es tun.«
US-Präsident Franklin D. Roosevelt am 23. Oktober 1932

Die ständig angewendeten Kunstgriffe in der Banken- und Währungspolitik sind zwischenzeitlich zu einer Notwendigkeit geworden, um die Lebenserwartung des Fiat-Schuldgeld-Systems zu verlängern. Aufgrund des latenten Potenzials der extremen Inflation der Geldmenge, nicht nur des unendlichen Kreditwachstums, sondern auch der damit verbundenen rapiden, starken Kontraktion desselben, repräsentiert sie keine gesunde Basis für die Wirtschaft mehr, sondern beschwört daneben eine erdbebengefährdete Region herauf, in welcher eine Störung der tektonischen Platten die Errungenschaften der Zivilisation dauerhaft bedroht. Das Ergebnis ist, dass die Wirtschaft derweil zu einem politischen Konstrukt degeneriert ist, in dem das wesentliche Ziel darin besteht, von außen einwirkende Eingriffe vorauszuahnen und für sich selbst Kapital daraus zu schlagen.

Es erscheint uns seltsam, dass es selbst nach sieben Jahren unkonventioneller Zentralbank-Politik keine Debatte darüber gibt, ob diese Maßnahmen überhaupt irgendeinen Effekt haben, bzw. ob die Situation ohne QE4 nicht tatsächlich besser wäre. Das Bild der steigenden Asset-Preise und eines relativ schmerzlosen Wegs zu angeblich nachhaltigem Wachstum wird kaum hinterfragt.

Robin Williams zeit ist der beste lehrer

Unkonventionelle Geldpolitik wird mit einer Notsituation gerechtfertigt und ist nur temporär. Oder doch nicht? Wie einfach ist die oft versprochene Rückkehr zur “monetären Normalität“ wirklich? In diesem Zusammenhang ist Japan ein Beispiel dafür, dass Befürworter der Experimente mit der Geldpolitik lieber nicht allzu genau hinschauen mögen. Das Land ist ein “Musterschüler“ hoch aggressiver Geldpolitik. Nullzinspolitik ist dort de facto seit fast 18 Jahren gegenwärtig. Jeder Versuch die Zinsen anzuheben, scheiterte innerhalb weniger Quartale und musste verlegen wieder zurückgenommen werden.

Japanese-YenDamit demonstriert Japan, dass die geldpolitischen Maßnahmen die zur Erlösung führen sollten, bereits schon so viele Jahre versagt haben – und ein Ende ist nicht in Sicht. Aufgrund der Nullzinspolitik hat die Regierung einen derart großen Schuldenberg angehäuft, dass ein signifikanter Anstieg der Zinsen für immer illusorisch geworden ist. Wenn jemand westliche monetäre Entscheidungsträger fragt, warum es die verschriebene Medizin in den letzten zwei Jahrzehnten nicht vermochte, einen nachhaltigen Effekt auf das Land der Aufgehenden Sonne zu haben, dann ist die zynische Erklärung die, dass nicht genug davon genommen wurde.

Sollten die Inflationserwartungen im Verlauf des aggressiven Reflationsprogramms substanziell ansteigen, dann muss davon ausgegangen werden, dass Bankeinlagen Schritt für Schritt abgezogen und in alternative Investments verlagert werden. Japans Goldnachfrage, welche sich im vergangenen Jahr bereits von einem sehr niedrigen Niveau verdreifacht hat, hat sich signifikant erhöht. Es ist kein Zufall, dass Gold in Yen nur leicht unter seinem Allzeithoch gehandelt wird. Wir sind überzeugt davon, dass der Goldpreis in Yen in den kommenden Jahren weiterhin signifikant anziehen wird.

Das süße, ansteckende Gift der Währungsabwertung hat sich jetzt, nach Japan, auch in die Eurozone ausgebreitet. Die Erwartung einer europäischen Dosis monetärer Aphrodisiaka hat einerseits zu einem starken Rückgang des Euro-Wechselkurses geführt (von $ 1,40 auf $ 1,04) und zum anderen zu einer Rallye in den europäischen Aktienmärkten und einer (finalen?) Jahrhundert-Rallye bei Staatsanleihen.
[box radius=“5″]

»Die größte Blase da draußen ist die Glaubwürdigkeit der Zentralbanken. Wenn Draghi eine Aktie wäre, hätte er ein Kursgewinnverhältnis von 200! Yellen läge bei 100. Wenn diese Blase platzt, dann wird wieder die Hölle losbrechen und dann kann man wirklich nur in Cash sein wollen.«
Gerard Minack

Uns erinnert dies an einen klassischen Crack-Up-Boom. Es gibt uns zu bedenken, dass die temporäre, schwache wirtschaftliche Erholung durch die Währungsabwertung dazu neigt, gefeiert und kaum kritisiert zu werden. Wenn die Entwertung einer Währung zu Reichtum und Wohlstand führen würde, dann müssten Zimbabwe und Venezuela an der Spitze des weltweiten ökonomischen Rankings stehen und die Schweiz ganz unten. Wie bestens bekannt, ist tatsächlich das genaue Gegenteil der Fall.

Der folgende Chart zeigt, dass der Trend der wachsenden Geldmenge und der Goldpreis seit 2011 auseinanderstreben. Die Geldmenge wird anhand der Kombination der Bilanzsummen der Federal Reserve, der Europäischen Zentralbank, der Schweizer Nationalbank, der People’s Bank of China und der Bank of Japan gemessen. Wenn das Geldmengen-Wachstum einen größeren Zuwachs aufweist, als die Zunahme der physischen Goldmenge, dann sollte der Goldpreis steigen und andersherum.

Die in dem Chart offenkundige Abweichung weist demnach entweder auf die Tatsache hin, dass die Goldpreis-Korrektur zu weit gegangen ist, oder dass die Bilanzen der Zentralbanken in Zukunft stagnieren oder schrumpfen werden. Jeder der die ökonomische Geschichte studiert hat weiß, wie wenig Präzedenzfälle für nachhaltige Rückgänge in den Bilanzsummen der Zentralbanken es bis heute gegeben hat. Folglich ist damit zu rechnen, dass der Goldpreis die Abweichung durch eine Rallye korrigieren wird.

Ray Dalio wenn Sie kein gold besitzen

Leser unseres jährlichen Reports wissen, dass wir Gold hauptsächlich als monetäre Wertanlage analysieren und nicht als Rohstoff. In unserem neunten “In Gold we Trust“-Report werden wir entsprechen wieder einen nüchternen Blick auf das Big Picture werfen und den Goldsektor in ganzheitlich betrachten. Wir können das Ergebnis bereits an diesem Punkt vorwegnehmen: In den vergangenen Monaten hat sich die Konkurrenzfähigkeit von Gold in Relation zum Papiergeld und anderen Asset-Klasse erheblich verbessert.

>>> zum englischsprachigen Original

Aus dem Englischen übersetzt vom Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Holt unser Gold heim
Seit über 60 Jahren lagert das deutsche Staatsgold im Ausland. Hier wird der fünfjährig harte Kampf ums Staatsgold nachgezeichnet, der seit 2011 einem realen Kriminalfall gleicht und der nach Jahrzehnten des Mauerns der Gold haltenden Zentralbanken endlich den entscheidenden erfolgreichen Präzedenzfall setzte: Die deutsche Heimholungsbewegung löste inzwischen weltweit mehr als ein Dutzend nationaler Bewegungen zur Gold-Transparenz und „Repatriation“ aus. Das Gold der Nationalbanken ist kein barbarisches Relikt, sondern ein zentraler Baustein in der Statik des globalen Finanzsystems.
>>> was das im Einzelnen bedeutet, erfahren Sie hier <<<


Das geheime Wissen der Goldanleger
Gold, die älteste und sicherste Anlage der Welt. „Der deutsche Goldpapst“ enthüllt sein Insiderwissen über das Dreiecksverhältnis zwischen Dollar, Gold und Euro, über die Hintergründe von Geld und Macht und bietet eine kritische Analyse unseres Papiergeldsystems und seiner Risiken. Geschrieben für Anleger, die schon Gold besitzen und alles Wichtige über das geheimnisvolle Metall wissen wollen – und für solche, die schon einmal daran gedacht haben, in Gold zu investieren, aber bisher zögerten. Wie machen Sie Ihr Vermögen krisenfest und retten es durch schwierige Zeiten?
>>> hier erfahren Sie es <<<


Insiderwissen Gold
Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank? Sind 3000 Tonnen deutsches Gold für immer an die USA verloren? Wird es zu einem Goldverbot in Deutschland kommen? Wer manipuliert den Goldmarkt aus welchen Gründen? Wird der Gold- und Silberpreis nach der zermürbenden Seitwärts-/Abwärtsphase jetzt wieder steigen? Wer beeinflusst den Goldpreis?
>>> 5 Experten erklären Ihnen das hier <<<


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


Österreichische Schule für Anleger
Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation. Auf den Finanzmärkten scheint der Wahnsinn zu regieren, und auch viele Anleger werden von Wahn und Angst getrieben. Das Finanzsystem steht vor einer großen Zerreißprobe. Welche neuen Wege durch das finanzielle Erbebengebiet zwischen den tektonischen Platten Inflation und Deflation gibt es für Kleinsparer, professionelle Investoren und Vermögensberater?
>>> die Antwort gibt es hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

1 KOMMENTAR

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Ronald Stöferle: Der Grund für unser ungebrochenes Vertrauen in Gold | N8Waechter.net. […]