Familien der Opfer von 9/11 stehen kurz davor, die Vertuschung durch die US-Regierung vor Gericht zu beweisen

-

Von SM Gibson

Seit vielen Jahren kursieren Gerüchte bezüglich der Beteiligung der US-Regierung an einer aktiven Vertuschung einer unheilvollen Verbindung zwischen Saudi Arabien und den Terror-Angriffen von 9/11. Tatsächlich heißt es, dass 28 Seiten eines herausgegebenen Geheimdienstberichts belastende Informationen beinhalten, nach denen die Saudis am Massenmord an amerikanischen Bürgern von 2001 beteiligt waren. Trotz überparteilicher Bemühungen die Informationen freizugeben, werden die berüchtigten 28 Seiten immer noch vor der Öffentlichkeit unter dem berechenbaren Deckmantel der “Nationalen Sicherheit“ unter Verschluss gehalten.

Dank eines Bundes-Gerichtsverfahrens an einem Gericht in Manhattan könnte es jetzt jedoch Licht am Ende des Tunnels geben. Zwei Autoren der unter Verschluss gehaltenen Seiten könnten bald zur Aussage in einer Verhandlung berufen werden, die aktuell gegen das Königreich von Saudi Arabien anhängig ist.

Der ehemalige FBI-Ermittler Michael Jacobson und die ehemalige Anwältin des Justizministeriums Dana Lesemann, die die Terror-Angriffe zusammen für das FBI untersucht hatten, hatten die Aufgabe Hinweisen nachzugehen, die Saudi-Beamte mit den Flugzeugentführern in Verbindung brachten und ihre Ergebnisse dann zu dokumentieren. Die von ihnen zusammengetragenen Indizien wurden in den berüchtigten 28 Seiten zu Papier gebracht.

Das Duo arbeitete auch mit der unabhängigen 9/11-Kommission zusammen, wobei sie sogar noch weitere Bestätigungen für ihre Ergebnisse fanden. Sie deckten eine Verbindung zwischen dem saudischen Konsulat in Los Angeles, der saudischen Botschaft in Washington D.C. und den tragischen Ereignissen im Jahr 2001 auf.

Bei einer Anhörung vor Gericht am 20 Juli sagten Anwälte für die Familien der Opfer, dass die wichtigsten Anschuldigungen gegen die Saudis im Bericht der 9/11-Kommission weggelassen worden sind. »Sie wurden in der 11. Stunde von führenden Mitarbeitern entfernt.«, so Anwalt Sean Carter, der die Entscheidung als »politische Angelegenheit« bezeichnete.

»Sie hatten eine direkte Verbindung zwischen der saudischen Regierung und der Verschwörung des 11. September dokumentiert, die auf explosivem Material basierte, welches sie bezüglich der Aktivitäten von Fahad al-Thumairy und Omar al-Bayoumi zusammengetragen hatten.«, erklärte Carter.

Thumairy arbeitete seinerzeit als religiöser Geistlicher und saudischer Diplomat in Los Angeles, während Bayoumi bei der Saudi Arabian Civil Aviation Authority [saudiarabische zivile Luftfahrtbehörde] in San Diego angestellt war.

Der vorsitzende Richter in diesem Fall hat nun ein Zeitfenster von 60 bis 90 Tagen, um den Fall entweder abzuweisen, oder im Namen der Familien der Opfer weiterzuverfolgen.

Jerry Goldman, ein Anwalt der Klägerschaft, hat ein gutes Gefühl für das weitere Vorgehen. »Der Richter hat denen die Verdrehung der Tatsachen nicht abgekauft.«, sagte Goldmann. »Es ist an ihnen zu beweisen, dass wir Unrecht haben und das haben sie nicht getan.«

Bei so vielen unbeantworteten Fragen um 9/11 ist es unmöglich zu sagen, was alles herauskommt, wenn dem Fall erlaubt wird weiterverfolgt zu werden. Die schreckliche Realität ist, dass wenn die Saudis für ihre Beteiligung an den Ereignissen an 9/11 schuldig gesprochen werden, würde eine derartige Entscheidung nur mehr Fragen aufwerfen, als sie beantworten würde. Wer innerhalb der US-Regierung hätte dann über so viele Jahre das Königreich von Saudi-Arabien gedeckt? Und noch viel wichtiger: Warum?

>>> zum englischsprachigen Original

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Die CIA und der 11. September
Ohne geheimdienstliche Unterstützung war eine Operation wie die des 11. September 2001 nicht durchzuführen. Brisante Thesen, ein Angriff auf die Verlogenheit der CIA, alle Unstimmigkeiten des offiziellen Tathergangs – von der unglaublichen Inaktivität der US-Luftabwehr bis zum Verschwinden von Beweismitteln – werden hier aufgezählt.
>>> hier erfahren Sie alles über die vielen Ungereimtheiten <<<


Der 11. September – das neue Pearl Harbor
Der Schlussbericht der offiziellen US-Untersuchungskommission zu den Anschlägen vom 11. September 2001 spricht von Versagen; das Wichtigste an ihm sind aber die Fakten, die er nicht behandelt. Die Anschläge wurden von offizieller Seite sofort mit dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor verglichen. Damit lieferte die US-Administration selbst den Schlüssel zu ihrer Klärung: Sie können für die Bush-Administration ebensowenig eine Überraschung gewesen sein, wie der japanische Angriff von 1941 die Roosevelt-Administration überrascht hat. Und doch heißt es: Die Attentate seien erstens für jedermann eine Überraschung gewesen und zweitens auf Islamisten zurückzuführen, deren Aktionszentrum „Al-Qaida“ heißt.
>>> warum diese These unhaltbar ist, erfahren Sie hier <<<


11. September – Die Bildbeweise
Die nach dem 11. 9. aufgetauchten Bilder und Videos waren Fälschungen. Einmalig in der Weltgeschichte werden hier die unumstößlichen Naturgesetze, wie das Kausalgesetz und die euklidische Geometrie, verletzt.
>>> Beweise für die Fälschungen finden Sie hier <<<


Faktencheck 9/11
Die NSA und andere Geheimdienste rechtfertigen ihre weltweiten Abhörprogramme mit der Terrorabwehr und konkret mit 9/11. Die Anschläge bleiben jedoch weiterhin unaufgeklärt. Nun legen neue Indizien nahe, dass dem 11. September kein Selbstmordplan zugrunde lag. Hier wird erstmals eine schlüssige Gesamtthese vorgelegt, die viele der bis heute offenen Fragen klären kann. Abseits von Verschwörungstheorien wird eine überraschende Synthese aus Al-Qaida-Plot und Inside Job entworfen – womöglich eine Lösung des 9/11-Puzzles?
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


FINCABAYANO500x100da

.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

4 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen