Der Mythos des wirtschaftlichen Aufschwungs in den USA

-

Von Jeff Nielson, Sprottmoney.com

Seit 6 ½ Jahren werden wir von den Massenmedien mit dem Mythos des “wirtschaftlichen Aufschwungs in den USA“ bombardiert. Diese Fantasiewelt zu entlarven, ist ganz einfach. Denn der Abgrund zwischen Mythos und Realität ist auf derart absurde Größenordnungen angewachsen.

Die Arbeitsmarkt-Lüge

Es gibt keinen besseren Punkt für den Anfang, als die absurde Behauptung von Barack Obama, dass während dieses nicht existenten Aufschwungs “10 Millionen neue Arbeitsplätze“ geschaffen worden seien. Tatsache ist, dass die eigenen Zahlen der US-Regierung aufzeigen, dass die Gesamtzahl der arbeitenden Amerikaner in dieser Zeitspanne um über 3 Millionen gesunken ist; ganz abgesehen von dem Bevölkerungszuwachs dieser vergangenen 6 ½ Jahre.

Der obige Chart ist etwas veraltet, da die FED in St. Louis absichtlich das Format dieses Charts verändert hat, um ihn schwerer reproduzierbar zu machen. Aktualisiert ist die Erwerbsquote in den USA jetzt auf ein 36-Jahrestief gefallen und wie der Chart eindeutig zeigt, ist sie seit dem Beginn dieses sagenumwobenen Aufschwungs mit zunehmendem Tempo gefallen.

Die Lüge: “10 Millionen neue Arbeitsplätze wurden geschaffen“. Die Tatsache: mehr als 3 Millionen Arbeitsplätze sind verlorengegangen. Das ist eine Realitätslücke von 13 Millionen Arbeitsplätzen, oder genau 2 Millionen Arbeitsplätze pro Jahr. Die US-Wirtschaft hat keine 1,5 Millionen neue Arbeitsplätze pro Jahr “geschaffen“. Sie hat in jedem Jahr dieses Fantasie-Aufschwungs grob eine halbe Million verloren.

Der Herzschlag der US-Wirtschaft

Dann haben wir den “Herzschlag“ der US-Wirtschaft – die Umlaufgeschwindigkeit seines Geldes. Ein Chart dieses Herzschlags zeigt, dass er viel tiefer gefallen ist, als zu irgendeinem Zeitpunkt der 56-jährigen Geschichte dieser Datenserie. Das nicht bloß eine sterbende Volkswirtschaft, es zeigt eine tote Volkswirtschaft.

Um die Statistik über das angebliche “BIP-Wachstum“ über diese 6 ½ Jahre zu fälschen, bedarf es nichts weiter, als über die Inflationsrate zu lügen. Und auch hier ist die Lüge offensichtlich. Die USA (und andere westliche Regierungen) geben vor, dass die Inflation bei annähernd null Prozent liegt, wobei Nahrungsmittel und Preise für Wohnraum in der realen Welt in den vergangenen 10 – 15 Jahren mit der höchsten Rate aller Zeiten angestiegen sind.

Energieverbrauch

Dann haben wir den Energieverbrauch in den USA. Wieder ist das Bild eindeutig. Der Gesamt-Energieverbrauch in den USA erreichte 2007 seinen Höchststand und ist seit dem kontinuierlich gefallen, wobei der offizielle Treibstoff-Verbrauch seit mehreren Jahren gesunken ist. Wachsende Volkswirtschaften verbrauchen mehr Energie. Schrumpfende Volkswirtschaften verbrauchen weniger Energie. Fall erledigt.

US-Löhne

Das alles ist für regelmäßige Leser nichts neues. Was etwas weniger leicht handfest zu dokumentieren war, war der Rückgang der US-Löhne. Das Problem ist, dass wir für den sinnvollen Abgleich der Löhne “reale Dollars“ nutzen müssen, sprich wir müssen diese Löhne um die Inflation berichtigen. Da die US-Regierung nur nominale Daten über US-Löhne zur Verfügung stellt und ständig über die wirkliche Inflationsrate lügt, fehlen uns die Daten für eine abschließende Aussage.

Die jüngste Prahlerei der US-Regierung und ihrer Konzernmedien hat uns hier nun mit einem klareren Bild versorgt, welches bis zum Beginn dieses imaginären Aufschwungs zurückreicht. Bei dem Versuch, die Abwesenheit der Lohn-Zuwächse in den USA im zweiten Quartal dieses Jahres herunterzuspielen, stellte die Propaganda-Maschinerie diese Behauptung auf:

[Die Lohn-Zuwächse] sind von einem 2,6-prozentigen Anstieg im ersten Quartal [2015 auf 2 Prozent] gefallen, was der größte Zuwachs der letzten 6 ½ Jahre war.

Es wird behauptet, dass die Nominallöhne in den USA im ersten Quartal 2015 den höchsten Zuwachs “seit 6 ½ Jahren“ hatten, also die höchste Zuwachsrate während des gesamten Pseudo-Aufschwungs. Lassen Sie uns also einmal diese Zahl mit der (realen) Inflationsrate abgleichen, um eine Zahl in echten Dollars für die US-Löhne zu erhalten.

In einem kürzlich [von diesem Autor] veröffentlichten Kommentar wurde die US-Inflation mit konservativen 12 % pro Jahr angesetzt. Diese Zahl ist für Erwerbsarme (und Arme), aus denen inzwischen die Mehrheit fast aller westlichen Gesellschaften besteht, substantiell höher. Übersetzt man dies in eine Quartalszahl (indem man durch 4 teilt), beläuft sich die Inflationsrate in den USA auf 3 % im Quartal. Das ist bedeutend höher, als der vermeintliche “Zuwachs“ bei den Löhnen mit 2,6 %.

Demnach hat uns die US-Regierung selbst nun mit einem definitiven Bild der US-Löhne versorgt. Während des ersten Quartals dieses Jahres, in welchem der Zuwachs bei den US-Löhnen den Höchststand während des gesamten Aufschwungs hatten, sind die Reallöhne in den USA immer noch zurückgegangen. Demnach sind die US-Löhne in jedem einzelnen Quartal dieses Aufschwungs gefallen.

Das große Bild

Jetzt fangen wir an, die ganze Wahrheit über den US-Arbeitsmarkt zu erkennen, im Gegensatz zu der absurden offiziellen Behauptung, es gäbe jede Menge “neue Jobs“ und “steigende Löhne“. Die Beschäftigung in den USA ist zurückgegangen, nicht gestiegen; jedes Quartal, jedes Jahr. Die Löhne in den USA sind zurückgegangen, nicht gestiegen; jedes Quartal, jedes Jahr. Aber dieses Bild ist immer noch unvollständig.

Die Gesamtzahl der Arbeitsstunden unter den Erwerbsarmen ist ebenfalls gefallen und in 18 von 20 Industriebereichen der USA ist die gearbeitete Stundenzahl immer noch niedriger, als während der sogenannten Großen Depression. Das spiegelt sich auch im prozentualen Rückgang der Vollzeit-Beschäftigten wider.

Um das zusammenzufassen…

Seit Beginn des imaginären Wirtschaftsaufschwungs in den USA gibt es Millionen weniger Amerikaner, die jetzt beschäftigt sind. Ihre Löhne sind in jedem Quartal des “Aufschwungs“ gefallen und sie arbeiten noch dazu weniger Stunden. Wachsende Volkswirtschaften schaffen mehr Arbeitsplätze. Schrumpfende Volkswirtschaften verlieren Arbeitsplätze. Starke Volkswirtschaften verzeichnen steigende Reallöhne. Schwache Volkswirtschaften haben fallende Löhne. Wieder einmal erkennen wir, dass der angebliche Aufschwung in den USA ein reiner Mythos ist.

Wie auch immer, im Hinblick auf die Zerstörung des Lebensstandards in den USA und um wirklich zu verstehen, was der US-Bevölkerung (und den Bevölkerungen fast überall im korrupten Westen) angetan wurde, müssen wir das Ganze über einen längeren Zeitraum betrachten. In den 40 Jahren vor dem Beginn dieses imaginären Aufschwungs sind die Löhne des durchschnittlichen Amerikaners (in realen Zahlen) um grobe 50 % gesunken.

Nun wird der Abstieg der Mehrheit der US-Bevölkerung zum Dritte-Welt-Status glasklar. Von 1970 bis Anfang 2009 (dem Beginn des aktuellen Aufschwungs) fielen die Löhne um rund 50 %. Dann kam der sagenhafte Aufschwung und die US-Löhne fielen weiter, Quartal um Quartal um Quartal. Der große Aufschwung ist schlimmer, als die große Rezession vor ihr.

Wie nennen wir es, wenn sich eine Nation in einer “Großen Rezession“ befindet und die Wirtschaft weiter und mit zunehmender Geschwindigkeit zerfällt? Wir nennen es eine noch größere Depression.

Schrumpfende Wirtschaft. Weniger Arbeitsplätze. Fallende Löhne. Rückläufiger Energieverbrauch. Kein “Herzschlag“. Fehlt noch irgendwas, um dieses wirtschaftliche Armageddon in den USA zu beschreiben? Sicher.

Die US-Regierung ist offensichtlich bankrott. Der US-Dollar ist offensichtlich wertlos. Die US-Wirtschaft wurde komplett heruntergewirtschaftet. Wenn die verschiedenen aktuellen Blasen bewusst zum Platzen gebracht werden (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit 2016, oder Ende 2015) und Old-Man Buffet auf eine große Einkaufstour geht, mit den $ 60 Milliarden Dollar, die er aktuell hortet, dann werden nichts als wirtschaftliche Trümmer übrig bleiben. Und Milton Friedman wird lächeln, von (ganz tief) unten in seiner letzten Ruhestätte.

>>> zum englischsprachigen Original

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


N8Waechter Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter Kopie


Wirtschaft am Abgrund
Das Amerika, wie wir es in der zweiten Hälfte des 20sten Jahrhunderts kannten, existiert nicht mehr. Die Vereinigten Staaten haben auf absehbare Zeit ihre wirtschaftliche und politische Zukunft verspielt. Die entindustrialisierte US-Ökonomie zählt zu den bislang größten Verlierern der Globalisierung. Gleichzeitig wandelt sich das innenpolitische Gesicht der Vereinigten Staaten grundlegend. Binnen weniger Jahre wurden elementare Grundrechte systematisch abgebaut, die die Verfassung mehr als 200 Jahre lang garantiert hatte. Jetzt folgen die Europäer den Amerikanern auf dem gleichen Weg, beenden die Souveränität ihrer Nationalstaaten und liefern sich einer allmächtigen Zentralregierung aus.
>>> welche Folgen das hat, erfahren Sie hier <<<


Die Geld-Apokalypse
In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden für die Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. Der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, ist in Gefahr und sein Untergang wird alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen. Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommt, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht. Es ist noch nicht zu spät, sich vorzubereiten.
>>> was Sie jetzt tun müssen, wird hier erklärt <<<


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


Österreichische Schule für Anleger
Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation. Auf den Finanzmärkten scheint der Wahnsinn zu regieren, und auch viele Anleger werden von Wahn und Angst getrieben. Das Finanzsystem steht vor einer großen Zerreißprobe. Welche neuen Wege durch das finanzielle Erbebengebiet zwischen den tektonischen Platten Inflation und Deflation gibt es für Kleinsparer, professionelle Investoren und Vermögensberater?
>>> die Antwort gibt es hier <<<


Korrupt?
Vertreten Politiker den Willen des Volkes? Oder arbeiten sie auf eigene Rechnung? Politik funktioniert nach den Gesetzen des Big Business. Geld und Macht bestimmen immer öfter die politischen Entscheidungen. Die Demokratie droht auf der Strecke zu bleiben.
>>> warum das so ist, erfahren Sie hier <<<


Wie unsere Gesellschaft verblödet
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten?
>>> hier erfahren Sie, wie wir uns dagegen wehren können <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen?
>>> dies und vieles mehr erfahren Sie hier <<<


BP-5 Notration
Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
>>> hier bekommen Sie das Langzeitlebensmittel <<<


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…
>>> welches das ist, erfahren Sie hier <<<

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen