Ist 2015 gleich 1932? Es ist spät, aber noch nicht zu spät!

-


Von Stefan Mudry

Stefan MudryEs kann nicht davon ausgegangen werden, dass der Flüchtlingsstrom nach Europa abreißt. Für die Organisatoren, die beabsichtigen, Mitteleuropa – vor allem Deutschland – zu schwächen und letztendlich zu zerstören, läuft alles nach Plan. Sie haben Milliarden investiert, um insbesondere Libyen und Syrien zu destabilisieren und sie werden alles daran setzen, ihre Ziele zu erreichen. Mehr als eine Million Flüchtlinge sind nach offiziellen Angaben bereits in Deutschland. Einige Millionen sind auf dem Weg und viele Millionen warten im Rahmen der Familienzusammenführung in den Startlöchern.

Obwohl ich schon seit “Ewigkeiten” davon ausgehe, dass das System zusammenbrechen muss, wurde ich von dieser Entwicklung überrascht und obwohl der Ablauf absehbar war und vieles in den letzten Jahren von sogenannten Verschwörungstheoretikern dazu geschrieben wurde, bin ich erstaunt, welche Dynamik sich bereits am Anfang dieser Katastrophe entwickelt.

Nach VW erwischt es möglicherweise die Deutsche Bank, deren Vorstandsvorsitzende sich bereits abseilen und man könnte den Eindruck gewinnen, dass es den Feinden Europas mit dem wirtschaftlichen Niedergang nicht schnell genug geht. In Realität ist diese Völkerwanderung aber nur ein Teil eines geplanten Krieges gegen den größten Teil der Menschheit. Da stellt sich die Frage, wo, wie und ob man ein solches Ereignis überleben kann.

Eine sogenannte Fluchtburg auf dem Land macht nun endgültig keinen Sinn mehr. Wenn Dörfer von ein paar hundert Einwohnern mit tausenden von Flüchtlingen geflutet werden, sollte selbst dem letzten Willkommensjubler einleuchten, was die Konsequenz einer solchen Politik sein muss. Zudem stehen biologische Lebensmittel, die sich über den Winter halten und die Grundlage der Ernährung vergangener Jahrhunderte waren, heutzutage nicht mehr in ausreichenden Mengen zur Verfügung.

Auf die Gründe, warum eine Fluchtburg innerhalb einer Stadt noch weniger erstrebenswert ist, will ich hier nicht eingehen. Dazu wurde alles gesagt. Sich in einem Bunker unter der Erde mit Konservendosen zu verkriechen – wie es viele in Nordamerika tun – ist noch nicht einmal fragwürdig. Folglich bleiben nur zwei Möglichkeiten: In €uropa bleiben und der Dinge harren, die da kommen… oder auswandern.

Wer es verpasst hat, sich in vergangenen Jahren zu informieren und vorzubereiten hat vielleicht nicht mehr viel Zeit. Einerseits werden Immobilien im Wert fallen, wenn nebenan eines von tausenden von Asylantenheimen entsteht, oder sie werden möglicherweise mit einer Zwangsanleihe – Lastenausgleich 2.0 – belegt. Andererseits sind Einwanderungsländer – gerade in Lateinamerika – weder bereit noch im Stande, eine große Anzahl von Europäern aufzunehmen.

Je länger man sich mit der Entscheidung auszuwandern Zeit lässt, desto geringer sind die Chancen, es überhaupt noch tun zu können. Wie bei einem Crash an der Börse wird es dann vielen auf einmal einfallen, dass sie raus wollen. Folglich kommt es zu einem Stau am “Ausgang” in €uropa und auf der anderen Seite – im Land seiner Wahl – entsteht mit Bestimmtheit ein Problem am “Eingang”.

Noch ist eine nennenswerte Abwanderung aus dem Norden nicht absehbar; sie kann aber jederzeit beginnen und zur größten Völkerwanderung werden, die dieser Planet je gesehen hat. Zu diesem Zeitpunkt ist es erstrebenswert, eine Fluchtburg zu haben. Da stellt sich natürlich zuerst die Frage: “Wohin?”

Panama ist wie Deutschland ein Einwanderungsland. Was gerade in Mitteleuropa passiert, ist dort aber nicht denkbar. Weder gibt es Begrüßungsgelder noch mobilisieren sich Massen, um Willkommensfähnchen zu schwenken. Wer nach Panama auswandert, muss arbeiten oder über entsprechendes Kapital verfügen.

Zweifellos ist es nicht einfach, sein Land zu verlassen. Ich weiß, wie schwer es ist, diese Entscheidung zu treffen, denn ich habe sie selbst getroffen. Es war sehr schmerzhaft für mich, mein Geschäft zu verkaufen, das ich 19 Jahre erfolgreich geführt habe. Wenn ich aber heute nach Europa blicke, sehe ich “No-Go-Areas” als auch Islam-Unterricht in den Schulen und ich sage mir: “Deine Entscheidung war richtig”.

Zweifellos war ich etwas zu früh, als ich Deutschland 2009 verließ, aber lieber ein paar Jahre zu früh als einen Tag zu spät. Als ich 2004 mit meinen Vorbereitungen begann, hatte ich gelegentlich Zweifel an meinen eigenen Theorien. Sprach ich damals Freunde auf dieses Thema an, sagten sie oft, sie machen sich Sorgen um mich. Heute mache ich mir Sorgen um sie.

Dass sich das Blatt zum Besseren wendet, ist nicht zu erwarten. Das Volk ist zu passiv und gespalten, um einen Steuerboykott oder Generalstreik zu organisieren. Hinzu kommt eine hohe Zahl von Einwanderungsbefürwortern; sie kommen großenteils aus der linken Szene. Viele von ihnen sind schwul oder lesbisch und sie sollten bedenken, dass schwule Männer in arabischen Staaten gepfählt werden. Einwanderungsbefürworter sind großenteils Atheisten und sollten bedenken, dass in moslemischen Ländern Christen verfolgt werden und Moslems, die sich vom Islam abwenden, zum Tode verurteilt werden.

Einwanderungsbefürworter sind großenteils Vegetarier oder Veganer und sie sollten bedenken, dass Moslems Tiere schächten. Einwanderungsbefürworter betrachten sich als freidenkende Menschen und sie sollten bedenken, dass Kinderschändung, Zwangsheirat und Gewalt gegen andere zur Kultur der Mehrheit der Flüchtlinge gehört. Einwanderungsbefürworter sind Scheuklappenträger, denn sie bedenken nicht, dass diese Art der Kulturbereicherung letztendlich allen zum Verhängnis wird. Das Chaos muss also seinen Lauf nehmen: Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und es wird sich zeigen, was passiert, wenn die Zelte nicht geheizt werden können.

Wirklich beängstigend wird es, wenn es um die Verteidigung Deutschlands geht. In den 90er Jahren gab es 800.000 Geburten pro Jahr; das sind 400.000 Männer im kampffähigen Alter. Kommen 2015 zwei Millionen Flüchtlinge – mehrheitlich junge Männer – so stehen sich fünf Jahrgänge deutscher Männer und Flüchtlinge eins zu eins gegenüber. Geht diese Entwicklung unvermindert weiter, wird die Anzahl “aktiver’’ Männer aus moslemischen Ländern in Deutschland im Jahr 2017 höher sein als die Anzahl deutscher “aktiver’’ Männer. Nicht zu vergessen sind die Zuwanderer der letzten Jahrzehnte. Gute Nacht, Deutschland.

Zum Abschluss komme ich zu den “Familien der geteilten Meinung”. Viele Menschen haben das Problem, dass Angehörige anders denken. In den meisten Fällen sind es Kinder, die nicht auswandern wollen. Ihre Vorstellungskraft erlaubt es ihnen nicht, sich mit einem Zusammenbruch Europas auseinanderzusetzen. Es fällt ihnen schwer, sich mit dem Gedanken abzufinden, ihren Freundeskreis und ihre Heimat aufzugeben.

Oft heißt es aber auch: Für meinen Mann/meine Frau kommt es nicht in Frage, auszuwandern. In solchen Fällen ist es angebracht, sich im Alleingang um eine Alternative zum Überleben außerhalb Europas zu kümmern. Am Tag X wird der Rest der Familie dankbar sein, wenn ein Grundstück auf der Finca Bayano in Panama zur Verfügung steht. Nur in tropischen Ländern ist es möglich, das ganze Jahr Lebensmittel zu erzeugen. 2015 ist 1932 und es ist allerhöchste Zeit, auszuwandern.

Finca Bayano
info(at)fincabayano.net
tel: +507 6538 6271
skype: stefan.mudry
***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale. Die Meinung der Autoren der hier veröffentlichten Beiträge muss nicht zwangsläufig der Meinung der Betreiber von N8Waechter.net entsprechen.


Krisenvorbereitung
Viele Plattformen im Netz haben einen »heißen Herbst« angekündigt und rechnen mindestens mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:
>>> Sind Sie vorbereitet? <<<


Exodus
Wohl kaum eine Frage wird heute so heftig debattiert wie die der Einwanderung. Dürfen wir Menschen an der Grenze abweisen und sie wieder in ihre Heimatländer zurückschicken, auch wenn dort Armut und Hunger herrschen? Wer darf ins Land kommen und wer nicht? Profitieren wir von der Einwanderung – oder hilft der Massenexodus nur den Migranten selbst?
>>> warum wir die Einwanderung neu regeln müssen <<<


Die Asylindustrie
Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro. Das ist die Summe, die in einem Jahr an alle Arbeitslosen ausgezahlt wird. Es sind nicht nur Betreuer, Dolmetscher und Sozialpädagogen oder Schlepper und Miet-Haie, die davon profitieren. Die ganz großen Geschäfte machen die Sozialverbände, Pharmakonzerne, Politiker und sogar einige Journalisten. Für sie ist die Flüchtlingsindustrie ein profitables Milliardengeschäft mit Zukunft.
>>> die Fakten über die Asylindustrie erfahren Sie hier <<<


Das Eurasische Schachbrett
Den USA geht es in Wirklichkeit um die Durchsetzung einer geheimen Jahrhundertagenda, deren Hauptziele die Beherrschung Eurasiens und die Kontrolle seiner immensen Rohstoffvorräte sind. Was ist Washingtons Geheimplan zur Unterwerfung Russlands? Wie funktioniert das neue »Great Game« – der bis heute andauernde Kampf um die Rohstoffe und Pipelinekorridore Eurasiens? Welche Rolle spielen die Denkschulen der angloamerikanischen Geopolitik? Was haben die Konfliktherde in den eurasischen Randstaaten – sei es in Afghanistan, Iran, Georgien, der Ukraine oder in den zentralasiatischen Republiken – damit zu tun?
>>> hier finden Sie Antworten auf diese Fragen <<<


Amerikas Krieg gegen die Welt
Aus Sicht der USA sind die Länder Europas und viele andere auch nicht mehr als Vasallen Washingtons. Und jede Bestrebung, eine Politik der eigenen Souveränität zu betreiben, wird als Bedrohung des imperialen Machtanspruchs gesehen und entsprechend bestraft. Verfolgt Europa eine an seinen Interessen orientierte Außenpolitik? Nein, dies ist Europa verboten. Und die USA selbst entwickelt sich im Inneren immer mehr zu einem Überwachungs- und Polizeistaat.
>>> warum die Welt vor einem Armageddon steht, erfahren Sie hier <<<


Der Fluch der bösen Tat
Die von westlichen Geheimdiensten gesteuerte Desinformation zur Lage in Syrien und anderen Ländern des Vorderen Orients ist skandalös. Wie keine zweite ist diese Region gebeutelt durch jahrzehntelange politische und militärische Interventionen des Westens, die allesamt mehr Fluch als Segen waren. Das Durcheinander ethnischer, religiöser und ideologischer Konflikte, lassen die die Völker zwischen Levante und Golf nicht zur Ruhe kommen.
>>> warum das so ist, erfahren Sie hier <<<


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert. Der Crash ist die Lösung, sagen die beiden Ökonomen Friedrich und Weik.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie sich darauf vorbereiten <<<


Die Geld-Apokalypse
In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden für die Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. Der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, ist in Gefahr und sein Untergang wird alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen. Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommt, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht. Es ist noch nicht zu spät, sich vorzubereiten.
>>> was Sie jetzt tun müssen, wird hier erklärt <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen?
>>> dies und vieles mehr erfahren Sie hier <<<


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte?
>>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her?
>>> dies und viel mehr erfahren Sie hier <<<


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät!
>>> was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Pfefferspray
Ein effektives Abwehrmittel für jedermann. Sicherheitsexperten empfehlen das Pfefferspray, weil es einfach einzusetzen ist, schnell wirkt und somit dem unbedarften Bürger die Chance gibt, sich aus der Gefahrenzone zu begeben.
>>> hier gibt es das Abwehrmittel für Notsituationen <<<


Teleskop – Abwehrstock
Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Es ist ein Abwehrstock, der gut in der Hand liegt und eine effektive Verteidigung ermöglicht. Der Abwehrstock befindet sich zusammengeschoben (ca. 26 cm) in einem praktischen Gürtelholster. Mit einem Ruck ist er ca. 68cm lang.
>>> den Abwehrstock bekommen Sie hier <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


Gegen den Mangel
Weite Teile der uns zur Verfügung gestellten Nahrung ist minderwertig und können nur noch als »Füllstoff« bezeichnet werden. Wir sind »sauer«, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes, und täglich nehmen wir Gifte aus der Umwelt und mit der denaturierten und mit Giften belasteten Nahrung auf. Daher ist Entgiftung, gesunde Ernährung und wertvolle Nahrungsergänzung in Zeiten, in denen uns überlebensnotwendige Nährstoffe vorenthalten werden, eine schlichte Notwendigkeit!


Das berechenbare Wunder der Natur
Selbst mit gesunder Ernährung ist es nicht mehr möglich, unser Nährstoff-Soll über das tägliche Essen zu decken. Das gezielte Wiederauffüllen unseres Nährstoff-Speichers führt dabei zu erstaunlichen Effekten! Die diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin Simone Häcki aus der Schweiz hat eine Mikronährstoffmischung zur Unterstützung und Revitalisierung des Haarwachstums entwickelt. Nach einer 6-jährigen Testphase wird nun endlich eine Lösung für schütteres Haar angeboten und die mit ihrer Methode erzielten Erfolge sprechen eine eindeutige Sprache!
>>> Powerhair – das hundertprozentige Naturtalent <<<

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

4 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Quelle: Ist 2015 gleich 1932? Es ist spät, aber noch nicht zu spät! | N8Waechter.net […]

Mannerheim
Mannerheim
25. Okt. 2015 20:00

Sehr kluger und durchdachter Artikel von Herrn Mudry, man kann ihn nur beglückwünschen, er hat rechtzeitig die Zeichen der Zeit erkannt, ich finde nicht, daß 2009 für die Auswanderung zu früh war, sondern genau richtig!
Als normaler Bürger kann man nur hilflos mit anschauen, wie diese linken Ratten Deutschland im Überschalltempo total vernichten und nichts und niemand kann dieses Desaster aufhalten, denn die überwiegende Mehrheit der deutschen Bevölkerung rafft überhaupt nicht, was momentan abläuft – Harmagedon vernichtet Deutschland und die Schafe klatschen noch dazu, das ist absolut surreal, leider kein schlechter Film, sondern die bittere Realität.

Mannerheim
Mannerheim
25. Okt. 2015 20:53

Hier ein brillantes Video, welches die absolute Psychose die in Deutschland abläuft gut beschreibt:

https://www.youtube.com/watch?v=sCWIv2z4HKw

Es ist einfach unglaublich, was sich diese Unperson erlaubt, ich habe grenzenlose Wut.