Der US-Dollar: Das barbarische Relikt

-


Von Jeff Nielson

Jeff NielsonGanz sicher hat jeder, der diesen Beitrag liest, schon einmal den Ausdruck »barbarisches Relikt« in Verbindung mit einer speziellen Währung in unserem derzeitigen Geldsystem gehört. Das Problem ist, dass diese Bezeichnung ausnahmslos der falschen Währung angeheftet wird.

»Gold ist ein barbarisches Relikt.«

Diese Aussage stammt im Original von dem berüchtigten ökonomischen Scharlatan John Keynes. Keynes predigte eine Doktrin unendlich ausdehnbarer Staatsschulden als den angeblichen Weg zu einer gesunden Wirtschaft und Prosperität. In Wahrheit ist es ein Rezept für nichts anderes, als die unausweichliche wirtschaftliche Zerstörung – was für jeden vollkommen offensichtlich ist, der den Begriff »Zinseszins« versteht und mit einem Taschenrechner umgehen kann.

Und trotz der offensichtlichen Absurdität der »Keynesianischen Wirtschaftstheorie«, hat sie Legionen von Kriechern hervorgebracht, die in Keynes‘ betrügerische Fußstapfen getreten sind und den Unsinn weiterverbreitet haben, dass die Berechnung von Zinseszinsen schlichtweg nicht auf Staatsschulden anwendbar seien. Tatsächlich werden jene dort draußen, die diesen fiskalisch-monetären Irrsinn nicht unterschreiben, »Ökonomen der Österreichischen Schule« genannt und werden aus nur einem einzigen Grund bejubelt: sie sind in der Lage mit dem Taschenrechner umzugehen. So tief liegt die »Messlatte« in der Pseudo-Wissenschaft der Volkswirtschaftslehre.

Angenehmerweise produziert das Konzept der unbegrenzten Staatsschulden (und der rapide expandieren Geldmenge für die Herausgabe all dieser Schulden) die idealen Rahmenbedingungen für Mega-Banken, massive Finanzverbrechen zu begehen… Entsprechend sehen wir die Motivation für die Fortsetzung der Propagierung der »Keynesianischen Wirtschaftstheorie« über die stumpfsinnigen Maulhuren der Massenmedien, mit denen die Serien-Verbrechen des Banken-Verbrecher-Syndikats möglich gemacht werden.

Warum hasste Keynes – der falsche Prophet unendlicher Schulden und unendlicher Geldschöpfung – Gold so sehr? Keynes selbst gibt die Antwort auf diese Frage, in dem Versuch Gold und den Goldstandard zu beschmutzen. Er bezeichnete einen Goldstandard als »Goldene Handschellen« und er war sehr konkret zu der Frage, wem die »Handschellen« angelegt sind und wie das geschieht.

Ein Goldstandard begrenzt die Möglichkeit einer Regierung zur Ausgabe neuer Schulden dramatisch. Er begrenzt die Möglichkeit der Zentralbanken zur Herausgabe neuer, goldgedeckter Währung absolut, da neues Geld nur in direktem Verhältnis zu den Goldreserven herausgegeben werden kann, mit denen es gedeckt ist. Die »Keynesianische Wirtschaftstheorie« und das mit ihr einher gehende systematische Finanzverbrechen kann mit einem fest installierten Goldstandard einfach nicht existieren.

»In Abwesenheit eines Goldstandards gibt es keinen Weg, seine Ersparnisse vor der Konfiszierung durch Inflation zu beschützen.« – Alan Greenspan, 1966

Das Ergebnis war, dass die »Keynesianer« und das Banken-Verbrecher-Syndikat, welches diesen akademischen Betrug unterstützte, es für zwingend erforderlich hielten, zuerst mit ihrer intellektuell bankrotten Rhetorik den Goldstandard aufzukündigen und in dann zu ermorden, wobei Zentralbanker Paul Volcker sich diesen schmutzigen Verdienst persönlich anrechnete. Erst als die Handschellen entfernt waren, konnte die aktuelle Ära des fiskalen, geldpolitischen Wahnsinns (und der Verbrechen) beginnen.

Seit der Beseitigung der letzten Überbleibsel unseres Goldstandards (der »Goldenen Handschellen«) haben unsere Regierungen es vermocht, sich selbst und uns in Staatsschulden zu ertränken. Unsere Währungen sind bereits bis zur Wertlosigkeit verkommen.

In gerade einmal 40 Jahren haben unsere Regierungen und Zentralbanken absolut und unmissverständlich demonstriert, dass keiner dieser Entitäten als Verwalter unserer Volkswirtschaften vertraut werden kann, ohne feste goldene Handschellen angelegt zu bekommen.

Jedoch ist Gold nicht einzig die idealste Basis für ein gesundes Geldsystem. Zusammen mit Silber ist es das beste Geld, welches unsere Spezies jemals ersinnen konnte. Dies zu verstehen erfordert das Verstehen der Natur/Definition des »Geldes« selbst.

Gold ist das beste Geld. Gold ist die beste Basis für ein Geldsystem. Gold wird in unseren monetären Regeln und Vorschriften, erschaffen von den selben Bankern, die es als »barbarisches Relikt« bezeichnen, universell als Geld verstanden. Gold wird von allen Regierungen der Welt einheitlich als wichtigster monetärer Vermögenswert gesehen. Es ist alles andere, als ein barbarisches Relikt.

Dann haben wir den US-Dollar.

Vor einhundert Jahren wurde die Federal Reserve zu dem Zweck gegründet, vermeintlich den Wert des US-Dollars zu verwalten und zu »schützen«. In diesem einen Jahrhundert hat der US-Dollar rund 98 % seines Wertes verloren und das mit immer zunehmenderer Geschwindigkeit. In Bezug zu seinem tatsächlichen Wert ist er ein schieres Relikt, verglichen mit dem was er einmal gewesen ist.

Geopolitisch wird nun allgemein anerkannt (von jeder Nation, außer den Vereinigten Staaten), dass Chinas Renminbi den US-Dollar als globale »Reservewährung« ersetzt. Genau zu der Zeit, als die Federal Reserve die Menge an US-Dollars hyperinflationiert hat (siehe obiger Chart), ist die Nachfrage nach US-Dollars angefangen zu kollabieren. In Sachen Angebot und Nachfrage ist der US-Dollar ein monetäres Relikt.

Selbst die engsten Verbündeten der USA haben jetzt angefangen ganz offen ihre US-Dollar-Bestände abzustoßen und sie durch Renminbis zu ersetzen. Das Vereinigte Königreich hat nun damit begonnen, seine eigenen Staatsanleihen in Renminbi auszuzeichnen – nicht in Pfund oder Dollar. Kanadas Regierung gab kürzlich den ersten einer ganzen Reihe von »Währungs-Swaps« bekannt, mit dem ausdrücklichen Ziel die Nutzung von US-Dollars zu reduzieren und die Nutzung von Renminbis auszuweiten.

Dann haben wir die Vereinigten Staaten selbst: das Amerikanische Imperium. Es ist ein Imperium, welches es geschafft hat, seine eigene Legitimität in praktisch allen vorstellbaren Belangen zu zerstören.

Militärisch lassen die USA ihre Kriegsmaschinerie einseitig auf ihre globalen Nachbarn los und das, mit nichts als den fadenscheinigsten Begründungen. Sie stürzen nicht einfach nur Regierungen, sondern sie zerstören ganze Nationen, wie in Afghanistan, im Irak, in Libyen, in der Ukraine und in vielen anderen aktuellen und ehemaligen Opfer-Nationen zu beobachten.

Routinemäßig schlachten sie unschuldige Zivilisten ab und wischen diese Serien von Kriegsverbrechen als »Kollateralschaden« beiseite. Vermeintliche »Feinde« werden gefoltert, Menschen werden ohne auch nur ansatzweise einen gerechten Prozess zu bekommen eingesperrt und man hat sich offiziell davon verabschiedet, auch nur die verhaltenen Menschenrechts-Standards der »Genfer Konvention« zu befolgen.

Wirtschaftlich sind die USA vollkommen pleite. Sie können die formale Erklärung einer Staatspleite nur durch systematische Bilanzfälschung verhindern, indem sie ihre Schulden auf eine Art und Weise verstecken, die witzigerweise illegal ist, wenn das von irgendeinem Unternehmen so gemacht wird. Selbst so sind sie nur in der Lage, die Implosion ihrer korruptionsgetränkten Wirtschaft durch Marktmanipulationen und Wirtschaftsbetrügereien hinauszuzögern, die so umfassend sind, dass sie jenseits der Vorstellungskraft der meisten Leser sind.

Im Inneren beraubt ihre Polizei systematisch die Bevölkerung – Bürger und Ausländer gleichermaßen. Und sie behandeln Amerikaner brutal und töten mit solch einer Regelmäßigkeit, dass ein Staat inzwischen seinen Einwohnern legal die Genehmigung gegeben hat, auf die Polizei zu schießen, da dies das einzige Mittel der Bevölkerung dieses »Imperiums« ist, sich selbst vor seinen eigenen Polizeibeamten zu schützen.

Die Verfassung wurde juristisch durch den Papier-Schredder gejagt und das Volk wurde seiner Rechte beraubt. Weder die diversen Ebenen der Regierung, noch die Gerichte geben für dieses Dokument noch ein Lippenbekenntnis ab.

Die Vereinigten Staaten von Amerika, die sich regelmäßig selbst als »Leuchtfeuer der Demokratie« bezeichnen, sind jetzt in absolut jedweder vorstellbaren Hinsicht eine barbarische Nation und ein globaler Außenseiter. Der US-Dollar selbst ist, basierend auf jeder möglichen Methode der Analyse, ein »Relikt«.

Wenn man das alles zusammennimmt, dann erhebt sich eine Währung unter allen anderen im globalen Geldsystem als »ein barbarisches Relikt«: der US-Dollar.

Was aber noch wichtiger ist, der US-Dollar ist die primäre Waffe für Korruption und Verbrechen dieser Paria-Regierung und ihrer Banker-Overlords. Es obliegt demnach den Nationen der Weltgemeinschaft, zunächst den US-Dollar als das zu bezeichnen, was er wirklich ist: die Betrugs-Währung eines barbarischen Imperiums im Endstadium. Und als Zweites müssen wir die Weltwirtschaft von diesem barbarischen Relikt erlösen – vollständig und auf Dauer – und zwar so schnell wie möglich.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Was wirklich wichtig ist…
»Ich bin in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen, was sich in unserer Gesellschaft nicht immer einfach gestaltete und auch nicht immer gelang. Jetzt befinde ich mich endlich auf dem Weg der Erkenntnis, der mir immer mehr den Blick auf das Wesentliche im Leben offenbart.«
>>> »Liebe-isst-Leben« <<<


Krisenvorbereitung
Viele Plattformen im Netz haben einen »heißen Herbst« angekündigt und rechnen mindestens mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:
>>> Sind Sie vorbereitet? <<<


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…
>>> welches das ist, erfahren Sie hier <<<


Die große Enteignung
Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster, die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt. Denn ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Vermögen davor in Sicherheit bringen <<<


Die Geld-Apokalypse
In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden für die Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. Der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, ist in Gefahr und sein Untergang wird alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen. Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommt, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht. Es ist noch nicht zu spät, sich vorzubereiten.
>>> was Sie jetzt tun müssen, wird hier erklärt <<<


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert. Der Crash ist die Lösung, sagen die beiden Ökonomen Friedrich und Weik.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie sich darauf vorbereiten <<<


Die Kreatur von Jekyll Island
»Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig wer die Gesetze macht.« Meyer Amschel Rothschild
Wie soll ein Bankier die Macht über die Währung einer Nation bekommen, werden Sie sich jetzt fragen. Im Jahre 1913 geschah in den USA das Unglaubliche. Einem Bankenkartell, bestehend aus den weltweit führenden Bankhäusern Morgan, Rockefeller, Rothschild, Warburg und Kuhn-Loeb, gelang es in einem konspirativ vorbereiteten Handstreich, das amerikanische Parlament zu überlisten und das Federal Reserve System (Fed) ins Leben zu rufen – eine amerikanische Zentralbank. Doch diese Bank ist weder staatlich (federal) noch hat sie wirkliche Reserven. Ihr offizieller Zweck ist es, für die Stabilität des Dollars zu sorgen. Doch seit der Gründung des Fed hat der Dollar über 95 Prozent seines Wertes verloren!
>>> warum das so ist, erfahren Sie hier <<<


100 Jahre Lügen
Das Machtkartell der internationalen Hochfinanz ist eine verschworene Bankerclique. Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die FED. Fakt ist, die FED allein hält die Lizenz zum Gelddrucken. Fakt ist auch, durch ihre Geldpolitik hat die FED Inflationen und Wirtschaftskrisen erzeugt und kann jeden Politiker aus dem Amt fegen. Wer also sind die wirklichen Herrscher in Washington? Was verschweigt die FED?
>>> Antworten auf diese und viele weitere Fragen erfahren Sie hier <<<


Das geheime Wissen der Goldanleger
Gold, die älteste und sicherste Anlage der Welt. „Der deutsche Goldpapst“ enthüllt sein Insiderwissen über das Dreiecksverhältnis zwischen Dollar, Gold und Euro, über die Hintergründe von Geld und Macht und bietet eine kritische Analyse unseres Papiergeldsystems und seiner Risiken. Geschrieben für Anleger, die schon Gold besitzen und alles Wichtige über das geheimnisvolle Metall wissen wollen – und für solche, die schon einmal daran gedacht haben, in Gold zu investieren, aber bisher zögerten. Wie machen Sie Ihr Vermögen krisenfest und retten es durch schwierige Zeiten?
>>> hier erfahren Sie es <<<


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


Insiderwissen Gold
Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank? Sind 3000 Tonnen deutsches Gold für immer an die USA verloren? Wird es zu einem Goldverbot in Deutschland kommen? Wer manipuliert den Goldmarkt aus welchen Gründen? Wird der Gold- und Silberpreis nach der zermürbenden Seitwärts-/Abwärtsphase jetzt wieder steigen? Wer beeinflusst den Goldpreis?
>>> 5 Experten erklären Ihnen das hier <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen?
>>> dies und vieles mehr erfahren Sie hier <<<


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte?
>>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her?
>>> dies und viel mehr erfahren Sie hier <<<


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät!
>>> was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Pfefferspray
Ein effektives Abwehrmittel für jedermann. Sicherheitsexperten empfehlen das Pfefferspray, weil es einfach einzusetzen ist, schnell wirkt und somit dem unbedarften Bürger die Chance gibt, sich aus der Gefahrenzone zu begeben.
>>> hier gibt es das Abwehrmittel für Notsituationen <<<


Teleskop – Abwehrstock
Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Es ist ein Abwehrstock, der gut in der Hand liegt und eine effektive Verteidigung ermöglicht. Der Abwehrstock befindet sich zusammengeschoben (ca. 26 cm) in einem praktischen Gürtelholster. Mit einem Ruck ist er ca. 68cm lang.
>>> den Abwehrstock bekommen Sie hier <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


Gegen den Mangel
Weite Teile der uns zur Verfügung gestellten Nahrung ist minderwertig und können nur noch als »Füllstoff« bezeichnet werden. Wir sind »sauer«, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes, und täglich nehmen wir Gifte aus der Umwelt und mit der denaturierten und mit Giften belasteten Nahrung auf. Daher ist Entgiftung, gesunde Ernährung und wertvolle Nahrungsergänzung in Zeiten, in denen uns überlebensnotwendige Nährstoffe vorenthalten werden, eine schlichte Notwendigkeit!


Das berechenbare Wunder der Natur
Selbst mit gesunder Ernährung ist es nicht mehr möglich, unser Nährstoff-Soll über das tägliche Essen zu decken. Das gezielte Wiederauffüllen unseres Nährstoff-Speichers führt dabei zu erstaunlichen Effekten! Die diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin Simone Häcki aus der Schweiz hat eine Mikronährstoffmischung zur Unterstützung und Revitalisierung des Haarwachstums entwickelt. Nach einer 6-jährigen Testphase wird nun endlich eine Lösung für schütteres Haar angeboten und die mit ihrer Methode erzielten Erfolge sprechen eine eindeutige Sprache!
>>> Powerhair – das hundertprozentige Naturtalent <<<

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

8 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen