Michael Snyder: »Der Crash läuft bereits seit Mitte letzten Jahres« (Video)

-


Vergangene Woche veröffentlichte Greg Hunter von USAWatchdog.com sein hochinteressantes Interview mit Michael Snyder. Dieser betreibt unter anderem die Webseite TheEconomicCollapseBlog.com und hat sich in den vergangenen Jahren mit treffenden Analysen der wirtschaftlichen Situation in den USA und weltweit einen Namen gemacht und warnt in aller Regelmäßigkeit vor dem kommenden Zusammenbruch des Finanzsystems. Selbst der Ausbruch eines Dritten Weltkriegs hält Snyder für alles andere als ausgeschlossen, insbesondere in Anbetracht der aktuellen Geschehnisse im Mittleren Osten.


Zunächst geht Snyder auf die Situation am Ölmarkt ein und sagt, dass dies bei den Verbrauchern natürlich positiv aufgenommen werde, weil man an der Tankstelle für wenig Geld seinen Tank füllen könne. Für die Wirtschaft und das Finanzsystem sei dies jedoch alles andere als gut.

michael snyder FB»Wenn man auf 2014 zurückschaut, dann ist der Ölpreis über die vergangenen 18 Monate um fast 75 % Prozent gefallen – rund drei Viertel.

Da gibt es dieses massive Überangebot beim Öl auf der ganzen Welt und nun sind die Sanktionen gegen den Iran aufgehoben worden und die fluten die Welt mit Öl. Da ist also dieses ganze Öl und gleichzeitig gehen die weltweiten Wirtschaftsaktivitäten zurück. Also gibt es keine besonders hohe Nachfrage nach Öl, deshalb ist der Ölpreis eingebrochen und das hat dramatische Folgen.

Die US-Öl-Industrie sei in den vergangenen Jahren einer der Haupt-Motoren des Wirtschaftswachstums gewesen, nun verlieren jedoch viele Menschen ihre Arbeit, so Snyder. Im Jahr 2015 seien in den USA mehr als 130.000 gut bezahlte Arbeitsplätze in der Energie-Branche verloren gegangen, was die Mittelklasse sehr stark belaste. Darüber hinaus seien allein im vergangenen Jahr 67 Energie-Unternehmen in den USA bankrott gegangen und aktuell werde berichtet, dass 35 % aller weltweiten Energie-Unternehmen unmittelbar vor dem Bankrott stünden.

»Viele der großen Banken haben die Energie-Unternehmen mit Krediten und finanziellen Vereinbarungen unterstützt. Und auf CNBC wurde heute berichtet, dass J.P. Morgan gesagt habe, dass man nun begonnen habe, Geld an die Seite bringe, um diese Verluste abzudecken. Die bereiten sich auf große Verluste vor.

Die Banken in Europa sind den Verlusten im Energie-Sektor sogar noch stärker ausgesetzt. Wenn man sich die größte Bank in Deutschland anschaut, die Deutsche Bank, in der größten und wichtigsten Volkswirtschaft in Europa, deren Aktie ist absolut gecrasht. Der Aktienkurs ist sogar tiefer gefallen, als während der letzten Finanzkrise.

Wir sehen also jetzt Probleme bei den “Too-Big-To-Fail“-Banken, nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Europa. Das zieht sich durch das gesamte System und was wir bisher gesehen haben ist nur der Anfang.«

Für Snyder zeichnet sich der »perfekte Sturm« ab, was sich auch im Welthandel deutlich zeige. Im Gegensatz zu den Finanzmärkten sei dies die reale Wirtschaft und es sei aktuell sogar günstiger, einen Hochsee-Tanker zu mieten, als einen Ferrari, was absolut verrückt sei.

»Der Baltic Dry Index ist jüngst zum ersten Mal überhaupt unter 300 gefallen. Das haben wir nicht einmal während der Großen Rezession und Finanzkrise 2008 erlebt. Ich hätte nicht gedacht, dass der Baltic Dry Index überhaupt so tief fallen könnte.

Wir erleben dramatische Rückgänge bei den Exporten in Süd-Korea. Für Japan liegen neue Zahlen vor, deren Exporte sind im Januar im Jahresvergleich um 12 % eingebrochen. Monat für Monat für Monat sind die Exporte in China gefallen und die letzten vorliegenden Monats-Zahlen besagen, dass US-Exporte um 7 % runter sind. Exporte in Indien sind gefallen. Es passiert auf der ganzen Welt. Die realen Wirtschaftsaktivitäten machen eine Vollbremsung.«

Bei Lehman Brothers habe seinerzeit eine Menge unter der Oberfläche »gebrodelt«, so Snyder. Gesehen habe man es jedoch erst, als es bereits zu spät war. Plötzlich sei Lehman Brothers kollabiert, aber dieser Kollaps sei in Wirklichkeit nicht plötzlich gekommen, sondern habe sich über einen längeren Zeitraum hingezogen.

»2008 sind die Politiker dahergekommen und haben gesagt: “Wir bringen das in Ordnung“. Haben sie das? Natürlich nicht! Seitdem sind die “Too-Big-To-Fail“-Banken in den Vereinigten Staaten allesamt um 40 % gewachsen und gleichzeitig haben 1.400 kleinere Banken aufgehört zu existieren. Das Problem “Too-Big-To-Fail“ ist jetzt größer, als jemals zu vor.

Es gibt auch Hinweise dafür. Die großen Banken entlassen Mitarbeiter, genau wie Lehman Brothers 2008. Wir sehen, wie große Banken, wie die Deutsche Bank, Verluste in Höhe von 7 Milliarden Dollar für das vergangene Jahr bekanntgeben. Das ist absolut außergewöhnlich. Und bei der größten Bank der Schweiz sieht es ähnlich aus.«

Es gäbe eine Reihe Hinweise, dass die großen Banken in ernsthaften Schwierigkeiten stecken, sagt Snyder.

»Der Kollaps der Deutschen Bank wäre ein weit größeres Ereignis, als der Kollaps der Lehman Brothers seinerzeit 2008. Wenn man nach einem neuen Lehman Brothers-Moment sucht, dann sind deren Derivate ein Problem. Sie sind wirklich mitten im Kern der Eurozone.«

Alle seien immer davon ausgegangen, dass Deutschland stark sei, die wesentliche Stütze, der Fels in der Brandung, auf den der Rest der Eurozone sich verlassen könne. Snyders Einschätzung nach, befinde die größte Bank mitten im Prozess des Auseinanderfallens. Die Deutsche Bank verliere unglaubliche Mengen an Geld, wie man am Jahresergebnis 2015 sehen könne. Es werden Mitarbeiter entlassen, die Kosten für Kreditausfallversicherungen »gehen durch die Decke«. Für Snyder ist die Deutsche Bank ein wichtiger, potenzieller Crash-Auslöser in Europa.

Der weltweite Kollaps ist für Snyder jedoch kein einzeln stehendes Ereignis, sondern ein fortlaufender Prozess, der bereits begonnen habe.

»Ich glaube, dass der Prozess des Auseinanderfallens bereits läuft. … Ein Fünftel der globalen Aktienmarkt-Werte sind bereits verloren. Das bedeutet, wir haben nur vier Fünftel übrig. Diesen Monat gab es einen Punkt, an dem seit Mitte 2015 satte $ 16,5 Billionen an den globalen Aktienmärkten ausgelöscht waren. Es hat also bereits im vergangenen Jahr angefangen.

Wir haben Öl kollabieren sehen. Wir haben Junk-Bonds kollabieren sehen. Wir haben Rohstoffpreise kollabieren sehen. Die $ 16,5 Billion, die ich gerade erwähnt habe, das waren nur Aktien und wenn man die ganzen anderen Verluste mit einkalkuliert, dann sind das weitere Billionen an Vermögen, die auf der ganzen Welt ausgelöscht wurden.

Was wir bisher gesehen haben, war schon außergewöhnlich, aber wir befinden uns nach wie vor mitten im Prozess. Die Menschen wollen das Ganze als ein einzeln stehendes Ereignis oder einen einzelnen Tag oder einen Monat sehen, aber es ist ein Prozess. Er hat Mitte letzten Jahres begonnen und es ist bereits eine unglaubliche Menge an Schaden angerichtet worden.

Wir befinden uns jedoch erst in den ersten Kapiteln dieses Prozesses, der seine Zeit benötigen wird, um sich zu vollends entfalten. Es wird sich noch erheblich beschleunigen.«

Die Situation im Mittleren Osten empfindet Snyder als brandgefährlich. Er sagt, er könne sich an kein Szenario erinnern, welches die Welt näher an einen Dritten Weltkrieg gebracht habe, als das was derzeit in Syrien ablaufe.

Insbesondere das jüngste Eingreifen Saudi Arabiens an der Seite der Türkei verschlimmere die Situation in einem Ausmaß, dass daraus ganz leicht ein Dritter Weltkrieg entstehen könne. Darüber hinaus sei jedem innerhalb der Sicherheitsdienste bekannt, dass Saudi Arabien im Besitz von Atomwaffen sei und er geht persönlich davon aus, das dies auf den Iran ebenfalls zutreffe.

Saudi Arabien und die Türkei hätten, so Snyder, mit Unterstützung der USA, den “Arabischen Frühling“ für den Sturz des syrischen Präsidenten Assad ausnutzen wollen. Es habe zunächst auch so ausgesehen, als würde dies funktionieren. Dann allerdings habe Assad den Iran, die Hisbollah und vor allem Russland um Unterstützung gebeten, was zur vollkommenen Umkehr der Verhältnisse geführt habe.

»Die militanten Sunniten sind jetzt auf der Flucht und Saudi Arabien und die Türkei sind in Panik. Syrien wird vom Iran und der Hisbollah und russischen Luftstreitkräften unterstützt und sie sind dabei, die Versorgungslinien der militanten Sunniten abzuschneiden.«

Für Saudi Arabien und die Türkei sei der Krieg im Grunde verloren und dies sei ein totales Desaster, sagt Snyder. Denn am Ende werde der Iran ein engeres Verhältnis zu Syrien haben, als jemals zuvor. Auch die Hisbollah gehe gestärkt aus der Situation hervor. Die Russen seien stärker vertreten, als jemals zuvor. Für Saudi Arabien und die Türkei bedeute dies, dass die Situation viel schlimmer für sie sein würde, als wenn sie niemals versucht hätten, Assad zu stürzen.

»Saudi Arabien und die Türkei müssen nun entweder aufgeben und ihre Wunden lecken oder reingehen und den Job selbst erledigen. Die militanten Sunniten, darunter auch ISIS, bekommen den Job nicht erledigt.

Die Türkei und Saudi Arabien denken ernsthaft über eine Boden-Invasion in Syrien nach. … Werden die Russen und Hisbollah und der Iran dastehen und das zulassen? Ich sage, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nein und das könnte tatsächlich ganz leicht einen Dritten Weltkrieg auslösen.«

Für Snyder geht davon aus, dass es zu einer Ausweitung des Kriegs im Mittleren Osten kommt und auch zum Zusammenbruch des Finanzsystems – in welcher Reihenfolge auch immer. Der Crash sei bereits angelaufen, wenn jedoch im Mittleren Osten der Dritte Weltkrieg ausbreche, dann würde dies zu einer erheblichen Beschleunigung der Abläufe führen.

Laut Geheimdienstquellen sei Russland darüber hinaus darauf vorbereitet, taktische Atombomben einzusetzen, falls die Türkei versuche Damaskus einzunehmen. Allein aufgrund der Tatsache, dass die Türkei ein NATO-Mitglied ist, könne dieser regionale Krieg sich ohne Probleme auf die ganze Welt ausbreiten.

»Lassen Sie uns hoffen, dass kühlere Köpfe die Oberhand behalten, Greg.«, so Snyder.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Transkription und Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Krisenvorbereitung
Viele Plattformen im Netz haben einen »heißen Herbst« angekündigt und rechnen mindestens mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:
>>> Sind Sie vorbereitet? <<<


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…
>>> welches das ist, erfahren Sie hier <<<


Bereicherungswahrheit
Unsere Heimat befindet sich längst im Terror-Krieg. Messerstechereien, Schlägereien, Vergewaltigungen, Raub und Gewalt sind längst an der Tagesordnung – nur die »Gutmenschen« verschließen die Augen vor der Wahrheit. Nicht erst seit den Vorfällen in Köln, Hamburg und Stuttgart in der Silvesternacht (in der in München derartige Szenen durch die Räumung des Hauptbahnhofs und des Knotenpunkts Pasing wegen einer “Terrorwarnung“ verhindert wurden) ist die Lage außer Kontrolle…
>>> hier wird die “Bereicherung“ tagesaktuell protokolliert


Wirtschaft am Abgrund
Das Amerika, wie wir es in der zweiten Hälfte des 20sten Jahrhunderts kannten, existiert nicht mehr. Die Vereinigten Staaten haben auf absehbare Zeit ihre wirtschaftliche und politische Zukunft verspielt. Die entindustrialisierte US-Ökonomie zählt zu den bislang größten Verlierern der Globalisierung. Gleichzeitig wandelt sich das innenpolitische Gesicht der Vereinigten Staaten grundlegend. Binnen weniger Jahre wurden elementare Grundrechte systematisch abgebaut, die die Verfassung mehr als 200 Jahre lang garantiert hatte. Jetzt folgen die Europäer den Amerikanern auf dem gleichen Weg, beenden die Souveränität ihrer Nationalstaaten und liefern sich einer allmächtigen Zentralregierung aus.
>>> welche Folgen das hat, erfahren Sie hier <<<


Die Geld-Apokalypse
In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden für die Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. Der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, ist in Gefahr und sein Untergang wird alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen. Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommt, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht. Es ist noch nicht zu spät, sich vorzubereiten.
>>> was Sie jetzt tun müssen, wird hier erklärt <<<


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert. Der Crash ist die Lösung, sagen die beiden Ökonomen Friedrich und Weik.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie sich darauf vorbereiten <<<


Die große Enteignung
Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster, die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt. Denn ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen.
>>> hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Vermögen davor in Sicherheit bringen <<<


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


Das geheime Wissen der Goldanleger
Gold, die älteste und sicherste Anlage der Welt. „Der deutsche Goldpapst“ enthüllt sein Insiderwissen über das Dreiecksverhältnis zwischen Dollar, Gold und Euro, über die Hintergründe von Geld und Macht und bietet eine kritische Analyse unseres Papiergeldsystems und seiner Risiken. Geschrieben für Anleger, die schon Gold besitzen und alles Wichtige über das geheimnisvolle Metall wissen wollen – und für solche, die schon einmal daran gedacht haben, in Gold zu investieren, aber bisher zögerten. Wie machen Sie Ihr Vermögen krisenfest und retten es durch schwierige Zeiten?
>>> hier erfahren Sie es <<<


Der Fluch der bösen Tat
Die von westlichen Geheimdiensten gesteuerte Desinformation zur Lage in Syrien und anderen Ländern des Vorderen Orients ist skandalös. Wie keine zweite ist diese Region gebeutelt durch jahrzehntelange politische und militärische Interventionen des Westens, die allesamt mehr Fluch als Segen waren. Das Durcheinander ethnischer, religiöser und ideologischer Konflikte, lassen die die Völker zwischen Levante und Golf nicht zur Ruhe kommen.
>>> warum das so ist, erfahren Sie hier <<<


Konflikte der Zukunft
Der russische Politologe und Philosoph Prof. Alexander Dugin gilt weltweit als einer der renommiertesten Experten auf dem Gebiet der Geopolitik. Dem westlichen Ziel eines globalen Liberalismus und Kapitalismus unter der Führung der USA setzt er sein Modell einer multipolaren Weltordnung entgegen. In kriegerischen Konflikten wie dem in der Ukraine oder in Syrien sieht der Inhaber eines Lehrstuhls an der Moskauer Universität das Aufeinanderprallen dieser grundsätzlichen Ideen. Den europäischen Völkern gibt er nur dann eine Zukunft, wenn sie ihre Identität in einem eurasischen Block zusammen mit Rußland bewahren. Die Konflikte der Zukunft haben längst begonnen.
>>> hier weiter <<<


Die Kunst des Krieges
Auch wenn Sun Tzus Kunst des Krieges ursprünglich ein Buch über Kriegsführung im militärischen Sinne ist, lassen sich seine Anweisungen auch auf beliebige anderweitige Konfliktsituationen anwenden. Sun Tzu wurde geboren als Sohn einer adeligen Familie in damaligen Reich Qi (in der heutigen Provinz Shandong). Er lebte ca. von 534 vor Christus bis 453 v. Chr. Sun Tzu wurde laut der Legende nach einer Audienz und einer ereignisreichen wie beeindruckenden Diskussion mit König Helu von Wu über Die Kunst des Krieges zu dessen königlichem Feldherren ernannt. Psychologische Führung aller Beteiligten, Flexibilität und Taktik gegenüber dem Gegner, äusserste Disziplin in den eigenen Reihen das sind Prinzipien, die allgemeingültig sind und heute wie damals nicht nur in der Armee, sondern in allen großen Organisationen, ja sogar im persönlichen Leben und in der Mann-Frau-Beziehung von entscheidender Bedeutung sind.
>>> was das im Einzelnen bedeutet, erfahren Sie hier <<<


Das Heerlager der Heiligen
Sie kommen über das Meer, und es sind Millionen. Europa nimmt die Fremden hilfsbereit auf, Kirche und Linke orchestrieren die Willkommenskultur. Was heute passiert, hat ein französischer Romancier schon vor über 40 Jahren beschrieben – als Albtraum.
>>> die bitterböse Satire von Jean Raspail gibt es hier <<<


Massenmigration als Waffe
Die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Hier wird gezeigt wie oft diese unorthodoxe Form der Nötigung zum Einsatz kam und auch wie erfolgreich sie gewesen ist. Aber wer benutzt dieses politische Werkzeug? Zu welchem Zweck wird es eingesetzt? Und wie und warum funktioniertes?
>>> Antworten auf diese Fragen erhalten Sie hier <<<


Die Asylindustrie
Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro. Das ist die Summe, die in einem Jahr an alle Arbeitslosen ausgezahlt wird. Es sind nicht nur Betreuer, Dolmetscher und Sozialpädagogen oder Schlepper und Miet-Haie, die davon profitieren. Die ganz großen Geschäfte machen die Sozialverbände, Pharmakonzerne, Politiker und sogar einige Journalisten. Für sie ist die Flüchtlingsindustrie ein profitables Milliardengeschäft mit Zukunft.
>>> die Fakten über die Asylindustrie erfahren Sie hier <<<


Exodus
Wohl kaum eine Frage wird heute so heftig debattiert wie die der Einwanderung. Dürfen wir Menschen an der Grenze abweisen und sie wieder in ihre Heimatländer zurückschicken, auch wenn dort Armut und Hunger herrschen? Wer darf ins Land kommen und wer nicht? Profitieren wir von der Einwanderung – oder hilft der Massenexodus nur den Migranten selbst?
>>> warum wir die Einwanderung neu regeln müssen <<<


Unruhen in Europa
Schaut man sich das 20. Jahrhundert und die vielen Kriege und Bürgerkriege dieser Epoche an, dann gab es immer drei Vorboten der blutigen Gemetzel: wirtschaftliche Krisen, ethnische Spannungen und staatlichen Machtverfall. Noch nie aber hat es auf der Welt so viele neue Brandherde gegeben wie heute. Kommt es auch in Deutschland zum Bürgerkrieg?
>>> hier erfahren Sie, wie es wirklich um Europa steht <<<


Die Rothschilds
Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens!
>>> Lernen Sie die allmächtigen Rothschilds kennen! <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen?
>>> dies und vieles mehr erfahren Sie hier <<<


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte?
>>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her?
>>> dies und viel mehr erfahren Sie hier <<<


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät!
>>> was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Pfefferspray
Ein effektives Abwehrmittel für jedermann. Sicherheitsexperten empfehlen das Pfefferspray, weil es einfach einzusetzen ist, schnell wirkt und somit dem unbedarften Bürger die Chance gibt, sich aus der Gefahrenzone zu begeben.
>>> hier gibt es das Abwehrmittel für Notsituationen <<<


Teleskop – Abwehrstock
Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Es ist ein Abwehrstock, der gut in der Hand liegt und eine effektive Verteidigung ermöglicht. Der Abwehrstock befindet sich zusammengeschoben (ca. 26 cm) in einem praktischen Gürtelholster. Mit einem Ruck ist er ca. 68cm lang.
>>> den Abwehrstock bekommen Sie hier <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


Gegen den Mangel
Weite Teile der uns zur Verfügung gestellten Nahrung ist minderwertig und können nur noch als »Füllstoff« bezeichnet werden. Wir sind »sauer«, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes, und täglich nehmen wir Gifte aus der Umwelt und mit der denaturierten und mit Giften belasteten Nahrung auf. Daher ist Entgiftung, gesunde Ernährung und wertvolle Nahrungsergänzung in Zeiten, in denen uns überlebensnotwendige Nährstoffe vorenthalten werden, eine schlichte Notwendigkeit!


Das berechenbare Wunder der Natur
Selbst mit gesunder Ernährung ist es nicht mehr möglich, unser Nährstoff-Soll über das tägliche Essen zu decken. Das gezielte Wiederauffüllen unseres Nährstoff-Speichers führt dabei zu erstaunlichen Effekten! Die diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin Simone Häcki aus der Schweiz hat eine Mikronährstoffmischung zur Unterstützung und Revitalisierung des Haarwachstums entwickelt. Nach einer 6-jährigen Testphase wird nun endlich eine Lösung für schütteres Haar angeboten und die mit ihrer Methode erzielten Erfolge sprechen eine eindeutige Sprache!
>>> Powerhair – das hundertprozentige Naturtalent <<<

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

2 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
joah
joah
1. Mrz. 2016 11:38

EMP-sichere Nachtbeleuchtung gegen feindliche Schleicher im Zwielicht?

trackback

[…] Quelle: Michael Snyder: »Der Crash läuft bereits seit Mitte letzten Jahres« (Video) | N8Waechter.net […]