James Turk: Die FED in der Zwickmühle

-


James Turk im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 13.06.2016


james_turkJames Turk: »Diese Woche ist wieder einmal ein Treffen der Federal Reserve, Eric. Wenn das Treffen am Mittwochnachmittag vorbei ist, wird die FED empfehlen was sie, wenn überhaupt irgendetwas, mit den Dollar-Zinsen machen werden.

Nach dem Treffen wird Janet Yellen eine Pressekonferenz abhalten. Sie wird die Sicht der FED über die Lage der Wirtschaft zusammenfassen und ihren wirtschaftlichen Ausblick auf den neusten Stand bringen. Weiter wird sie versuchen Gründe zu benennen, für was auch immer die FED entscheidet hinsichtlich der Zinsen zu unternehmen.

Dies bedeutet, dass die Märkte vor und nach dem FED-Treffen volatil sein könnten. Aber wir sollten uns durch diesen kurzfristigen Lärm nicht beirren lassen, denn er ist für das Große Ganze irrelevant, nämlich, was mit dem Dollar in den kommenden Wochen und Monaten geschehen wird.

Zunächst müssen wir erkennen, dass sich die US-Wirtschaft auf Stagflation zubewegt, genau wie es in den 1970ern gelaufen ist. Stagflation ist ein furchtbares Ergebnis, denn man hat sowohl eine stagnierende Wirtschaft, als auch steigende Inflation – was nicht nur in den USA geschieht, sondern in vielen anderen Teilen der Welt ebenfalls.

Wir befinden uns nicht länger in einem Umfeld fallender Rohstoffpreise. Rohöl ist zum Beispiel seit seinem Tief im Januar um 80 % gestiegen. Wenn man die zugrundeliegende, nie endende Inflation bei Dienstleistungen hinzurechnet, dann ist es nicht überraschend, dass – sogar gemäß den eigenen Zahlen der Regierung – die Inflation oberhalb der FED-Grenze von 2 % liegt, was wiederum signalisiert, dass sie die Zinsen anheben sollte.

Wenn die FED die Zinsen nicht anhebt, dann wird sich die Inflation nur verschlimmern. Wie wir aus den 1970ern wissen, schwächt eine höhere Inflation die Wirtschaftstätigkeit nur. Inflation verzerrt eine Wirtschaft und unterbricht den Kapitalfluss. Die FED hat also zwei alternative Wege, die sie beschreiten kann. Entweder erhöht sie die Zinsen, um zu zeigen, dass sie entschlossen ist, die Kaufkraft des Dollars zu schützen, was Paul Volcker getan hatte. Oder die FED sitzt auf ihren Händen und tut so, als wäre mit dem Dollar und der Wirtschaft allen in Ordnung, was ich persönlich erwarte.

Der Grund für ihr Scheitern beim Anheben der Zinsen ist natürlich, dass die FED ein Tier der Politik ist. Sie ist nicht unabhängig von der Regierung, also nimmt sie Befehle von den herrschenden Eliten entgegen. Und im Moment lauten diese Befehle die Zinsen unten zu halten, um die Illusion nicht zu zerstören, die US-Regierung sei solvent.

Mit anderen Worten, die US-Regierung hat eine derart hohe Schuldenlast, dass sie es sich nicht leisten kann, einen gerechten Zins dafür zu bezahlen. Höhere Zinsen würden die Bundesausgaben erhöhen, was im Gegenzug das Haushaltsdefizit des Bundes vergrößern würde und dazu führt, dass die Regierung noch mehr Geld leihen muss und dadurch seine Zinslast noch weiter erhöht wird.

Man kann an dieser Ereignis-Kette erkennen, dass die US-Schulden sich in die Höhe schrauben und das letztendliche Ergebnis wäre natürlich die Hyperinflation des Dollars – und niemand will das.

Es gibt noch eine weitere Beobachtung, Eric. In diesem Moment steht der Bitcoin bei $ 690. Er ist in den vergangenen drei Wochen sprunghaft um 60 % angestiegen. Also müssen wir uns die Frage stellen, ob der Bitcoin den Weg aufzeigt? Mit anderen Worten, flüchten Bitcoin-Käufer vor potenziellen Problemen wie den europäischen Banken, der chinesischen Wirtschaft, vor sich hin köchelnden geopolitischen Ereignissen, die jeden Moment überkochen könnten und anderen Unruheherden? Falls ja, dann wird es nicht mehr lange dauern, bevor Gold und Silber sich auf die selbe Bahn begeben wie der Bitcoin und im Preis explodieren und so den Aufwärtstrend wieder aufnehmen, der Anfang des Jahres begonnen hat.«

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Kapitalfehler – Wie unser Wohlstand vernichtet wird
Die Finanzkrise 2008 hat die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds getrieben. Doch ihre Ursachen sind bis heute weder verstanden noch behoben worden. Warum scheitert der Kapitalismus immer wieder daran, unseren enormen Wohlstand fair und nachhaltig zu verteilen? Warum verliert er periodisch seine Innovationsfähigkeit und seine Kraft zur Erhöhung von Wohlstand, Lebensqualität und sozialer Sicherheit? Warum zählen zeitweise nur noch die Interessen von Konzernen, Superreichen und einer Finanzelite, die sich von der Realwirtschaft fast vollständig abschottet Wie es um freie Märkte und Wettbewerb steht, erfahren sie hier…


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!


Wie hoch kann Gold steigen?
Ein unbestechliches Berechnungsmodell gibt Auskunft! Das Goldmodell beginnt im Jahr 1971, als der damalige US-Präsident Richard Nixon den Goldstandard abschaffte, und berechnet aus verschiedenen korrelierenden Indikatoren den Goldpreis. Die Genauigkeit des Vorhersagemodells ist verblüffend. Wichtig für Sie: Das Modell hat für das Jahr 2021 einen Goldpreis von rund 10.000 Dollar errechnet!…


Die große Enteignung
Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster, die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt. Denn ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Vermögen davor in Sicherheit bringen…


Der Großangriff auf Ihr Bargeld
Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen. Die Bürger werden dadurch zu »gläsernen« und ferngelenkten Verbrauchern. Der Staat und viele Großkonzerne reiben sich die Hände. Wer hinter dieser Kampagne steckt, erfahren Sie hier…


Der Krieg der Banken gegen die Welt
Das Bankensystem muss wieder der Wirtschaft dienen und nicht umgekehrt. Doch nun betreibt die Finanzwelt eine neue Art der Kriegsführung gegen das Volk, die unsere Gesellschaften polarisiert. Weltweit werden Bürger revoltieren,
denn die Interessen von Gläubigern sind nicht die der Demokratie…


Der grösste Raubzug der Geschichte
Herzlich willkommen auf einer spannenden Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der größten Kapitalvernichtung, die die Menschheit je erlebt hat. Vor unseren Augen findet der größte Raubzug der Geschichte statt, und wir alle sind seine Opfer. Die Reichen in unserer Gesellschaft werden immer reicher,
während alle anderen immer ärmer werden…


Wunschdenken
»Zu lange hat die Politik versäumt, die wirklich wichtigen Fragen zu adressieren.«, sagt Thilo Sarrazin. In seinem neuen Buch beschreibt er die Mechaniken der Politik, ihre typischen Fehler und die Gründe für den Erfolg oder Misserfolg von Gesellschaften. Er verdeutlicht, warum die Vorstellungen und Träume von einer besseren Gesellschaft oft nichts Gutes hervorgebracht haben. »Deutschlands Zukunft wird sich nicht an Genderfragen oder Klimadebatten entscheiden – Deutschlands Zukunft entscheidet sich an den Themen Währung, Einwanderung, Bildung.«…


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät! Was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

6 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Quelle: James Turk: Die FED in der Zwickmühle | N8Waechter.net […]

trackback

[…] Quelle: James Turk: Die FED in der Zwickmühle | N8Waechter.net […]

trackback
15. Jun. 2016 0:01

[…] James Turk: Die FED in der Zwickmühle (n8waechter) […]

trackback

[…] James Turk: Die FED in der Zwickmühle – https://n8waechter.net/2016/06/james-… […]