Nigel Farage vor dem EU-Parlament: »Jetzt ist Ihnen das Lachen vergangen, stimmts?«

-


Nigel Farage von der UKIP spricht vor dem EU-Parlament. Man mag über Farage und seine Rolle in dem aktuell laufenden Theater-Stück denken, was man will, doch er bringt hier einige Dinge sehr treffend auf den Punkt und für Beobachter des aktuellen politischen Schauspiels ist das was er sagt bisweilen ausgesprochen erheiternd.

Hier die Transkription seines Vortrags:

»Guten Morgen. [Zwischenrufe: »Get out, get out…«] Ist es nicht lustig? [weitere Unruhe] Vielen Dank für den warmen Empfang. [Martin Schulz mahnt die Parlamentarier zur Ruhe]

Nun, danke Herr Schulz. Ist es nicht lustig? Wissen Sie, als ich vor 17 Jahren hier herkam und sagte, dass ich die Kampagne für den Austritt Großbritanniens aus der EU anführen werde, haben Sie mich alle ausgelacht. Nun, ich muss sagen, jetzt ist Ihnen das Lachen vergangen, stimmts?

Und der Grund, warum Sie aufgebracht sind, der Grund, warum Sie so verärgert sind, ist angesichts des ganzen ungehaltenen Austauschs an diesem Morgen vollkommen klar. Sie, als politischen Projekt, verschließen die Augen vor der Wahrheit.

Sie wollen nicht wahrhaben, dass Ihre Währung scheitert. [erneute Unruhe] Nein, schauen Sie nur die Mittelmeerländer an. In Form einer Politik, Griechenland und dem Rest des Mittelmeerraums Armut aufzuerlegen, haben Sie gute Arbeit geleistet.

Und Sie wollen nicht wahrhaben, dass Frau Merkels Aufruf vom vergangenen Jahr, so viele Menschen wie möglich das Mittelmeer hinein in die Europäische Union überqueren zu lassen, zu massiven Zerwürfnissen zwischen Ländern und innerhalb der Länder geführt hat.

Ihr größtes Problem jedoch und der Hauptgrund, warum das Vereinigte Königreich sich so entschieden hat, ist dass Sie durch List, durch Täuschung, ohne jemals dem britischen Volk oder dem Rest der Völker Europas die Wahrheit zu sagen, ihnen eine politische Union aufgedrängt haben.

Und als sich die Menschen in den Niederlanden und Frankreich 2005 gegen diese politische Union entschieden haben, als sie die Verfassung zurückgewiesen haben, da haben Sie sie einfach ignoriert und haben den Lissabonner Vertrag durch die Hintertür eingebracht.

Was vergangenen Donnerstag geschehen ist, war ein bemerkenswertes Ergebnis. Es war in der Tat ein seismisches Ergebnis, nicht nur für die britische Politik, für die europäische Politik, sondern vielleicht auch für die globale Politik. Denn was die kleinen Leute gemacht haben, was die normalen Leute gemacht haben, was die Menschen gemacht haben, die in den vergangenen paar Jahren unterdrückt wurden und die beobachten mussten, wie ihr Lebensstandard gefallen ist: sie haben sich gegen die Multinationalen ausgesprochen.

Sie haben sich gegen die Geschäftsbanken ausgesprochen.
Sie haben sich gegen die große Politik ausgesprochen und gesagt: “Wir wollen unser Land zurück. Wir wollen unsere Fischereigewässer zurück. Wir wollen unsere Grenzen zurück. Wir wollen eine unabhängige, selbstregierte, noble Nation sein.“

Das haben wir gemacht und das ist, was geschehen muss.

Und auf diesem Weg bieten wir jetzt ein Zeichen der Hoffnung für die Demokraten im Rest des europäischen Kontinents. Heute früh sage ich eine Sache voraus: das Vereinigte Königreich wird nicht der letzte Mitgliedsstaat sein, der die Europäische Union verlässt.

Die Frage lautet jetzt also: was machen wir als Nächstes?

Die britische Regierung muss sich nun auf Artikel 50 berufen und ich muss sagen, dass ich nicht denke, dass wir damit allzu lange warten sollten. Ich bin da vollkommen einig mit Herrn Juncker, das britische Volk hat entschieden und wir müssen sicherstellen, dass es auch geschieht.

Was ich allerdings gerne sehen würde, ist eine erwachsene und vernünftige Attitüde darüber, wie wir über eine veränderte Beziehung verhandeln.

Nun weiß ich, dass praktisch keiner von Ihnen in seinem Leben jemals einer ordentlichen Arbeit nachgegangen ist oder in einem Geschäftsbetrieb oder im Handel gearbeitet hat oder tatsächlich jemals einen Arbeitsplatz geschaffen hat. Aber hören Sie zu…

[Aufruhr und Zwischenrufe, gestoppt von Herrn Schulz mit dem Hinweis, dass sich sonst die UKIP so benimmt und die Parlamentarier diese nicht nachahmen sollen. Weiter könne Farage nicht behaupten, dass niemand jemals einer geregelten Arbeit nachgegangen sei.]

Nein, Sie haben durchaus Recht, Herr Schulz. Die UKIP protestierte stets gegen das Establishment und jetzt protestiert das Establishment gegen UKIP. Irgendwas ist hier also passiert.

Jetzt hören Sie sich ein wenig simple, pragmatische Wirtschaftswissenschaft an. Zwischen Ihrem Land und meinem Land betreiben wir ein enormes Maß an Geschäften mit Gütern und Dienstleistungen. Dieser Handel ist für beide Seiten von Vorteil, dieser Handel hat Bedeutung.

Falls Sie sich dazu entschließen würden, jeden Gedanken an einem vernünftiges Handelsabkommen abzulehnen, dann wären die Konsequenzen für Sie weit schlimmer, als sie es für uns wären. [Gelächter] Selbst kein Abkommen ist besser für das Vereinigte Königreich, als das derzeit bestehende faulige Abkommen.

Wenn wir jedoch in eine Position geraten, in der Zölle auf Produkte wie PKWs wiedereingeführt werden, dann würde für Hunderttausende deutsche Arbeiter das Risiko bestehen, dass sie ihren Arbeitsplatz verlieren. Warum sind wir also nicht einfach nur pragmatisch, vernünftig, erwachsen, realistisch und beschließen untereinander ein vernünftiges zollfreies Abkommen und Sie erkennen im Anschluss daran an, dass das Vereinigte Königreich Ihr Freund sein wird, dass wir mit Ihnen handeln, mit Ihnen kooperieren und Ihre weltbesten Freunde sein werden.

Tun Sie das, machen Sie es mit Vernunft und erlauben Sie uns, unsere globalen Ambitionen und unsere globale Zukunft zu verfolgen. Danke.«

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Transkription und Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Die Vereinigten Staaten von Europa
Die Entwicklung der Europäischen Union zu einem »Superstaat« schreitet schier unaufhaltsam voran. Die meisten Menschen nehmen das politische Tagesgeschehen als eine schwer zu durchschauende Aneinanderreihung zufälliger Ereignisse wahr. Sie halten die Entwicklung der Europäischen Union für zwangläufig. Die Vereinigten Staaten von Europa sollen als Vorbild für eine »Neue Weltordnung« dienen, in der nicht mehr der Einzelne über sein Schicksal entscheidet, sondern jeder Lebensbereich von Politikern und Bürokraten bis ins Kleinste geregelt ist. Es droht eine Orwell’sche Schreckensvision wie im Buch 1984…


Grenzenlos kriminell
Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht…!


Der Angriff auf den Nationalstaat
Europas Elite zerstört nach und nach die Nationalstaaten, in Westeuropa wird seit rund 50 Jahren ein großes Projekt durchgeführt : der Angriff auf die Nationalstaaten. Es ist das wichtigste Ziel der Eliten der Nachkriegszeit. Ihre Vision ist eine Welt ohne Nationen, ohne verbindende Kultur…


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung…


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren…


Whistleblower
Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! Edward Snowden und auch Julian Assange dürften den meisten Menschen bekannt sein. Beide haben im Ausland Asyl beantragt, weil man sie juristisch wegen Verrats belangen möchte. Man will sie jedoch nicht bestrafen, weil sie Unwahrheiten oder Lügen verbreitet haben – nein! Man will sie bestrafen, weil sie den Menschen die Wahrheit gesagt haben, die Wahrheit darüber, dass wir alle von unseren Regierungen und deren Geheimdiensten überwacht und ausspioniert werden. Unsere Volksvertreter dienen uns nicht, sie dienen ganz anderen Interessen und die Zeit ist reif für die Wahrheit…


Unruhen in Europa
Schaut man sich das 20. Jahrhundert und die vielen Kriege und Bürgerkriege dieser Epoche an, dann gab es immer drei Vorboten der blutigen Gemetzel: wirtschaftliche Krisen, ethnische Spannungen und staatlichen Machtverfall. Noch nie aber hat es auf der Welt so viele neue Brandherde gegeben wie heute. Kommt es auch in Deutschland zum Bürgerkrieg…?


Der große Neustart
Der Punkt, an dem eine Umkehr noch möglich war, ist längst überschritten. Ein Neustart des globalen Finanzsystems steht unmittelbar bevor. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: einen weit im Voraus geplanten Neustart oder einen Neustart, der auf eine Währungskrise folgt. Um den Dollar zu retten, wird die US-Regierung alles in ihrer Macht stehende tun, um ihn in den Mittelpunkt des neuen Finanzsystems zu stellen, bevor es zu einer Vertrauenskrise kommt. Doch wie stehen die Regierungen von China und Russland zu diesen Plänen? Und welche Rolle wird Gold im neuen Finanzsystem spielen…?


Zur Lage der Nation
Persönlich, humorvoll und streitlustig diskutieren Hamed Abdel-Samad und Hans Rath aus ganz unterschiedlichen Richtungen über die Flüchtlingskrise und was sie für unsere Gesellschaft bedeutet: Wieso ist die deutsche Mentalität so schwer zu fassen? Ist das Grundgesetz verhandelbar? Wie gehen wir mit Vorurteilen um – und gibt es eine Grenze der Meinungsfreiheit? Warum klappt die Integration bisher nicht richtig? Muss Religion Privatsache sein und Gleichberechtigung vom Staat geregelt werden? Einfache Antworten gibt es nicht – aber einige verblüffende Erkenntnisse…


Wehrt euch, Bürger!
Die Europäische Zentralbank (EZB) ist dabei, alle wesentlichen wirtschaftspolitischen Kompetenzen an sich zu reißen und niemandem mehr rechenschaftspflichtig zu sein. Damit ist die EZB zu einer Gefahr für das gesamte Finanzsystem geworden. Sie finanziert insolvente Staaten und pumpt aktuell mehr als 1 Billion Euro in den Geldkreislauf. Prof. Dr. Kerber beschreibt diese Selbstermächtigung und zeigt, wie Sie als Bürger die Folgen dieser Politik zu spüren bekommen und was Sie tun können, um sich der EZB zu erwehren…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät! Was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

6 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
swissman
swissman
29. Jun. 2016 13:11

‚EU-Brüssel‘ ist nicht Europa der Vielvölkerstaaten.

Die Herrschaften in diesem ‚Parlament‘, dass ohnenhin praktisch nichts zu sagen hat (weil die Kommission ohnen hin macht, was sie will!), ist dermassen arrogant und verkennt die Zeichen der Zeit, dass es nur noch eine Frage von Monaten ist, bis die eines Besseren belehrt werden.

Der Grossteil dieser Leute, vor allem auf linksgrüner deutscher Seite, sind – pardon – ‚Sesselfurzer‘, die aus dem jeweils nationalen Parteiestablishment kommen und kaum je einem Job in der Wirtschaft nachgegangen sind. Diese Leute sind total idiologisiert.

Und aus solchen ‚Schulen‘ kommen ‚Gender‘, Überregulierungen, diktatorischen Allüren und EU-Betonistentum samt kriminellem Attitüden, die auf einen Strangulierung der Völker hinauslaufen. TTIP, Glyphosat und Finanzmachenschaften, Eleminierung der Nationalstaaten und Gierglobalismus dieser ‚Fachleute‘ sind das Ergebnis.

BK Merkel, die selbsternannten ‚Führerin‘ und Co. haben heute Cameron in Brüssel ausgeladen, obwohl GB nach wie vor EU Mitglied ist!

Die Zeichen stehen auf massiven Zoff. Die EU Personenfreizügigkeit als eine der sogenannten 4 ‚Freiheiten‘ erweist sich als EU kontrapoduktiver Verarmungsmechanismus.

Die Freigabe der Grenzkontrollen am 4.9.15 durch BK Merkel ist in der BRD glatter Bruch der Schengen und Dublinregeln, des BRD Grundgesetzes und hat andere souveräne Staaten in unglaubliche Probleme gestürzt.

Statt aber nun einen Marschhalt und Nachdenken einzuleiten, machen die auf ihrer arrogant diktatorischen EU-Europa-Spinnerei weiter.

Die Zeichen stehen auf Sturm, auch in Sachen EU/NATO/USA in Richtung Russland. Die sind vollkommen wahnsinnig geworden. Sie betreiben im Kern NS Politik!

trackback
29. Jun. 2016 14:15

[…] nicht genug, hat  Mr. Farage gleich danach ein weiteres Mal recht, als er sagt (Übersetzung Nachtwächter  – Dank […]

joah
joah
30. Jun. 2016 9:33

Am genialsten finde ich den freudig-grinsenden Gesichtsausdruck wie ein „Honigkuchenpferd“ von Nigel Farage ganz am Ende des Videos: er weiß, er liegt richtig und er hat gewonnen – und wie.

Dieser Faschismus (von ital. fascio = Verein oder Bund [!!!]) muss endlich enden. Dieser wird aber nicht freiwillig abtreten, dessen kann man sich sicher sein.

trackback

[…] posten hier die Rede Farages und die deutsche Übersetzung und Verschriftung, wie sie der Nachtwächter dankenswerterweise erarbeitet hat. Die Webseite des Nachtwächters ist eine äußerst empfehlenswerte […]

Günter
2. Jul. 2016 15:41

Man kann den Brexit auch anders interpretieren, muss man nicht, kann man aber:

https://youtu.be/Q0ITLPzN9Xg