Britisches Pfund auf 31-Jahrestief, Deutsche Bank fällt auf niedrigsten Kurs aller Zeiten

-


Von Michael Snyder

Michael Snyder IMGDie Folgen des Brexit-Referendums erschüttern weiterhin das europäische Finanzsystem. Am Mittwoch fiel das Britische Pfund auf ein neues 31-Jahrestief, während das Vertrauen in die Währung weiter abstürzt. An einem Punkt war sie bis auf $ 1,2796 gefallen, bevor sie sich ein Stück weit erholte. Während ich dies schreibe, steht der Kurs bei $ 1,293.

Derweil türmen sich die Probleme für die größten Banken in Europa weiterhin auf. Am Mittwoch erreichte die Credit Suisse ein Allzeittief und auch der deutsche Bankgigant Deutsche Bank schloss den Tag auf einem Allzeittief von 12,93. Der europäische Stoxx 600 Banken-Index schloss zudem auf dem niedrigsten Niveau seit fast fünf Jahren.

Was wir hier beobachten, ist eine ausgewachsene Finanzkernschmelze in Europa, aber da diese die meisten Amerikaner bisher nicht persönlich betrifft, geben sie dem Thema keine Aufmerksamkeit.

Der Kollaps des Britischen Pfund seit der Brexit-Entscheidung war absolut atemberaubend. CNN dazu:

So sieht ein Währungscrash aus. Das Pfund ist auf $ 1,28 abgesackt; der niedrigste Stand seit mehr als drei Jahrzehnten. Nach Großbritanniens Entscheidung vom 23. Juni die Europäische Union zu verlassen, lassen Investoren das Pfund fallen. Es ist seit dem Tag des Referendums, als es noch bei $ 1,50 stand, um rund 15 % gefallen.

Nachdem es zunächst den Eindruck machte, dass sich das Pfund stabilisieren würde, nahm es diese Woche seinen Abwärtstrend wieder auf, nachdem drei große Anlage-Management-Firmen Auszahlungen aus Immobilienfonds aussetzten.

Natürlich ist dies wahrscheinlich erst der Anfang. Einige Analysten sind der Ansicht, dass das Britische Pfund bis auf Parität zum US-Dollar fallen könnte. Wir erleben aktuell seismische Verschiebungen am Devisenmarkt und diese werden Einfluss auf devisenbedingte Derivate im Wert von Billionen von Dollars haben. Es wird zunehmend interessant zu beobachten, wie sich dies alles weiterentwickelt.

Unterdessen wird auf die Deutsche Bank weiter absolut eingeprügelt. Wenn die größte und wichtigste Bank in Deutschland nicht gerade vollständig implodiert, warum bricht der Aktienkurs dann ein ums andere Mal ein? Seit Beginn des Jahres 2016 hat sich der Kurs der Deutschen Bank halbiert und viele haben betont, dass der Kursverlauf eine sehr, sehr große Ähnlichkeit zu jenem von Lehman Brothers im Jahre 2008 aufweist.

Meinen regelmäßigen Lesern hängen meine Warnungen über die Deutsche Bank vermutlich zum Hals heraus, also möchte ich heute jemand anderen zu Wort kommen lassen. Laut einem gerade veröffentlichten Artikel der BBC ist die Deutsche Bank jetzt »die gefährdetste Bank der Welt«:

Aktien der Deutschen Bank erreichen heute ein neues Rekordtief. Ihr Wert hat sich seit Jahresbeginn halbiert.

Ist sie somit jetzt die gefährdetste Bank der Welt? Laut dem Internationalen Währungsfond lautet die Antwort: ja. Vergangene Woche sagte der IWF, dass die Deutsche Bank, von allen großen Banken, die groß genug sind das Finanzsystem zu Fall zu bringen, die riskanteste ist.

Nicht nur das, die US-Sparte der Deutschen Bank war eine von nur zwei von insgesamt 33 Großbanken, welche beim Stresstest der US-Zentralbank Anfang des Jahres durchgefallen ist.

Aktuell bemüht sich die Deutsche Bank darum Geld aufzubringen, um ihre unmittelbare Implosion abzuwenden. Gerade erst heute bin ich auf einen Bericht gestoßen, laut dem sie plant mindestens eine Milliarde Dollar an Frachtkrediten zu verkaufen, um an dringend benötigte Gelder zu kommen. Viele der unternommenen Schritte erinnern an das, was Lehman Brothers kurz vor ihrem Kollaps versucht hat und allein das sollte Ihnen etwas sagen.

Währenddessen wird die Situation in Italien immer schlimmer. In diesem Moment werden rund 17 Prozent aller von italienischen Banken gehaltenen Kredite als “notleidend“ eingestuft. Mit anderen Worten, sie ertrinken in faulen Krediten. Zum Höhepunkt der Krise 2008 waren nur etwa 5 Prozent der von US-Banken gehaltenen Kredite notleidend. Was wir also im Moment in Italien beobachten, könnte definitiv als “verheerend“ bezeichnet werden.

Seit der Brexit-Entscheidung wurden italienische Banken härter getroffen, als alle anderen. CNN schreibt:

Aktien der italienischen Banca Monte Dei Paschi Di Siena sind in 10 Tagen um 45 % eingebrochen, was Regulatoren dazu veranlasst hat, Leerverkäufe der Aktie vorübergehend zu verbieten. Der Bank wurde bis Freitag Zeit gegeben, einen Plan zur Reduzierung ihrer faulen Kredite um 40 % bis 2018 vorzulegen.

Sie steht nicht alleine. Auch andere italienische Bankaktien sind seit dem 23. Juni, als das Vereinigte Königreich sich für den Austritt aus der Europäischen Union entschied, um rund 30 % gefallen. Italienische Offizielle suchen nach Wegen, das Finanzsystem des Landes zu stützen.

Seit Jahren schnüren notleidende Kredite italienischen Banken die Luft ab, aber erst das Referendum in Großbritannien hat ihre Probleme an die Oberfläche gebracht.

Persönlich bin ich erstaunt, dass das europäische Finanzsystem in der Lage war, alles so lange aufrechtzuerhalten. Ein totaler Zusammenbruch war unausweichlich, aber ich dachte wirklich, dass er bereits früher beginnen würde. Bisher haben wir eine kleine Krise nach der nächsten erlebt, aber 2016 ist die vollumfängliche Kernschmelze nun final angekommen.

Diese wachsende Krise in Europa wird dramatische Auswirkungen auf den gesamten Planeten haben. Überall wo man hinsieht, verschlechtern sich die wirtschaftlichen Fundamentaldaten und wenn Sie mir nicht glauben mögen, dann glauben Sie vielleicht diesem Leitartikel von Tim Quast bei CNBC:

Unterm Strich sehen die Fundamentaldaten der Wirtschaft und des Marktes nicht gut aus. Wem auch immer Sie zuhören – der Federal Reserve, der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung [OECD], dem Internationalen Währungsfond -, altehrwürdige Köpfe der trübsinnigen Wissenschaft [=Ökonomie] spüren zunehmendes Unwohlsein, welches durch den Brexit, im Gebälk knirschende europäische Banken und eine mögliche allgemeine Flucht aus der Eurozone verschlimmert wurde.

Kann ein Markt mit abnehmenden Geldflüssen, schwächer werdenden Fundamentaldaten und Arbitrage, die seit über 18 Monaten keinen materielles Wachstum mehr zeigt, überhaupt wieder Fahrt aufnehmen? Alles ist möglich, eine sichere Schlussfolgerung ist dies jedoch nicht.

Wenn ich einen Artikel über Europa veröffentliche, dann neigt er dazu deutlich weniger Interesse zu bekommen, als viele meiner anderen Artikel. Ich hoffe jedoch, dass meine amerikanischen Landsleute anfangen, dieser wachsenden Krise Aufmerksamkeit zu schenken, denn sie wird auf uns alle erhebliche Auswirkungen haben.

Was im Moment im europäischen Finanzsystem geschieht, ist wahrlich vor uns ablaufende Geschichte und ich glaube, dass es in der zweiten Jahreshälfte 2016 eine der größten Stories überhaupt sein wird.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Kapitalfehler – Wie unser Wohlstand vernichtet wird
Die Finanzkrise 2008 hat die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds getrieben. Doch ihre Ursachen sind bis heute weder verstanden noch behoben worden. Warum scheitert der Kapitalismus immer wieder daran, unseren enormen Wohlstand fair und nachhaltig zu verteilen? Warum verliert er periodisch seine Innovationsfähigkeit und seine Kraft zur Erhöhung von Wohlstand, Lebensqualität und sozialer Sicherheit? Warum zählen zeitweise nur noch die Interessen von Konzernen, Superreichen und einer Finanzelite, die sich von der Realwirtschaft fast vollständig abschottet? Wie es um freie Märkte und Wettbewerb steht, erfahren sie hier…


Der größte Raubzug der Geschichte
Herzlich willkommen auf einer spannenden Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der größten Kapitalvernichtung, die die Menschheit je erlebt hat. Vor unseren Augen findet der größte Raubzug der Geschichte statt, und wir alle sind seine Opfer. Die Reichen in unserer Gesellschaft werden immer reicher, während alle anderen immer ärmer werden…


100 Jahre Lügen
Das Machtkartell der internationalen Hochfinanz ist eine verschworene Bankerclique. Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die FED. Fakt ist, die FED allein hält die Lizenz zum Gelddrucken. Fakt ist auch, durch ihre Geldpolitik hat die FED Inflationen und Wirtschaftskrisen erzeugt und kann jeden Politiker aus dem Amt fegen. Wer also sind die wirklichen Herrscher in Washington? Was verschweigt die FED…?


Die große Enteignung
Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster, die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt. Denn ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen…


Wirtschaft am Abgrund
Das Amerika, wie wir es in der zweiten Hälfte des 20sten Jahrhunderts kannten, existiert nicht mehr. Die Vereinigten Staaten haben auf absehbare Zeit ihre wirtschaftliche und politische Zukunft verspielt. Die entindustrialisierte US-Ökonomie zählt zu den bislang größten Verlierern der Globalisierung. Gleichzeitig wandelt sich das innenpolitische Gesicht der Vereinigten Staaten grundlegend. Binnen weniger Jahre wurden elementare Grundrechte systematisch abgebaut, die die Verfassung mehr als 200 Jahre lang garantiert hatte. Jetzt folgen die Europäer den Amerikanern auf dem gleichen Weg, beenden die Souveränität ihrer Nationalstaaten und liefern sich einer allmächtigen Zentralregierung aus…


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert…


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen!


Das geheime Wissen der Goldanleger
Gold, die älteste und sicherste Anlage der Welt. „Der deutsche Goldpapst“ enthüllt sein Insiderwissen über das Dreiecksverhältnis zwischen Dollar, Gold und Euro, über die Hintergründe von Geld und Macht und bietet eine kritische Analyse unseres Papiergeldsystems und seiner Risiken. Geschrieben für Anleger, die schon Gold besitzen und alles Wichtige über das geheimnisvolle Metall wissen wollen – und für solche, die schon einmal daran gedacht haben, in Gold zu investieren, aber bisher zögerten. Wie machen Sie Ihr Vermögen krisenfest und retten es durch schwierige Zeiten…?


Die Geld-Apokalypse
In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden für die Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. Der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, ist in Gefahr und sein Untergang wird alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen. Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommt, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht…


Insiderwissen Gold
Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank? Sind 3000 Tonnen deutsches Gold für immer an die USA verloren? Wird es zu einem Goldverbot in Deutschland kommen? Wer manipuliert den Goldmarkt aus welchen Gründen? Wird der Gold- und Silberpreis nach der zermürbenden Seitwärts-/Abwärtsphase jetzt wieder steigen? Wer beeinflusst den Goldpreis? 5 Experten erklären Ihnen das hier…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

5 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
joah
joah
8. Jul. 2016 10:30

In den U.S.A. geht es mal wieder ordentlich ab – siehe ZeroHedge.

trackback
8. Jul. 2016 12:09

[…] Sie hier, was der italienische Primierminister über das DB-Papier sagt. Michael Snyder: Deutsche Bank auf niedrigstem Kurs aller […]

trackback

[…] Britisches Pfund auf 31-Jahrestief, Deutsche Bank fällt auf niedrigsten Kurs aller Zeiten ( Diese Bankrotterklärung vieler Banken über den eigenen Aktienkurs scheint kaum jemanden zu interessieren. Auch heute sitzen – so wie jeden Tag – wieder Hunderttausende Anleger in den Beratungszimmern der Banken und holen sich Ratschläge von Instituten, die als Leistungs- udn Kompetenznachweis nichts anders zu bieten haben als eigene Aktienkurse auf Rekordniveau! ) […]

trackback

[…] Quelle: Britisches Pfund auf 31-Jahrestief, Deutsche Bank fällt auf niedrigsten Kurs aller Zeiten | N8Waech… […]

trackback

[…] Sie hier, was der italienische Primierminister über das DB-Papier sagt. Michael Snyder: Deutsche Bank auf niedrigstem Kurs aller […]