Der komplette Zusammenbruch westlicher Werte

-


Von Simon Black

simon black sovereign manVor zwei Monaten war ich beim ehemaligen Präsidenten von Kolumbien, Alvaro Uribe, in seinem Haus außerhalb von Medellín zu Gast. Er erzählte mir zwei lustige Geschichten über seine Treffen Anfang des vorigen Jahrzehnts mit Hugo Chavez, welcher kürzlich die Macht in Venezuela übernommen hat.

Chavez war ein fanatischer Sozialist. Er glaubte so fest an die Idee, Reichtum von den Reichen zu den Armen umzuverteilen. Doch als klar war, dass seine Politik nicht funktionierte und Venezuela rapide in wirtschaftliches Chaos abrutschte, war Chavez‘ einziger Lösungsansatz noch mehr Vermögen umzuverteilen. Es war die klassische Definition von Wahnsinn.

Chavez hatte nicht verstanden, was Uribe mir kurz und bündig erklärt hatte: »Wenn kein Vermögen geschaffen wird, dann gibt es nichts umzuverteilen.« Wir wissen, was in Venezuela geschah – das gescheiterte sozialistische Experiment führte zu den heutigen Engpässen bei Nahrungsmitteln und Toilettenpapier.

Hier in Russland findet sich dagegen das vielleicht berühmteste Beispiel der Neuzeit. Durch eine blutige Revolution kamen 1917 die Marxisten an die Macht und hatten das Ziel, die Armut zu beseitigen und Vermögen umzuverteilen. Genau wie Venezuela war jedoch das einzige Ergebnis, welches die Sowjetunion am Ende erreichte, alle gleichermaßen arm zu machen. Dies ging so weit, dass diese enorme Einöde der Armut letztlich Ende der 1980er kollabierte.

Diese wirtschaftlichen Katastrophen beginnen fast ausnahmslos mit einer wachsenden Lücke zwischen Wohlstand und Einkommen. Ein wachsender Prozentsatz der sich zurückgelassen fühlenden Bevölkerung sammelt sich hinter jemandem, der verspricht »Wohlstand zu verbreiten«. Wie der Historiker Will Durant in seinem großartigen Buch “Lessons from History“ 1969 schrieb:

»Die Konzentration des Wohlstands mag einen Punkt erreichen, an dem die Menge der vielen Armen den Fähigkeiten der wenigen Reichen entgegentritt. …was die Geschichte unterschiedlich aufgezeigt hat, durch Gesetzgebung, welche die Vermögen umverteilt oder durch Revolution, welche Armut verursacht.«

Genau dies geschieht jetzt im Westen. Die Statistiken sind offensichtlich: das Wohlstandsgefälle ist größer, als es jemals seit der Großen Depression war. Die Gehälter des Mittelstands stagnieren inflationsbereinigt.

2015 war das erste Mal seit Jahren, dass der durchschnittliche Lohnzuwachs in den Vereinigten Staaten tatsächlich die Inflationsrate überstieg. Auf längere Sicht haben die Haushaltseinkommen jedoch weder mit der Produktivität mithalten können, noch mit den Lebenshaltungskosten. Wir können die Auswirkungen dessen als Anekdote ansehen.

Thomas Pikettys Buch »Capital in the Twenty-First Century« aus dem Jahr 2013, in welchem die Ungleichverteilung kritisiert und eine weltweite Vermögenssteuer angeregt wurde, war ein explosiver Bestseller. Eine Umfrage des PEW Research Centers aus dem Jahr 2011 zeigte, dass 49 % der Befragten in den USA den Sozialismus befürworteten. Und natürlich machte Bernie Sanders das Vermögens- und Einkommensungleichgewicht zu einem der wichtigsten Themen seiner Präsidentschaftskandidatur und erhielt millionenfachen Zuspruch.

Auf dem Rückweg nach Russland las ich einen Artikel in Newsweek über “Uber“, den Mitfahr-Pionier, der momentan rund $ 70 Milliarden wert ist. Der Autor regte sich auf, weil die Aktie des Unternehmens nicht öffentlich gehandelt wird – wie Apple oder Facebook -, was bedeutet, dass er selbst keine Uber-Aktien kaufen kann.

Er beschwerte sich darüber, dass die Gründer dieser Tech-Firmen sich »aktiv dafür entschieden haben, so viel wie möglich für sich selbst zu behalten und den Rest der Bevölkerung auszuschließen, indem das öffentliche Angebot der Aktien vermieden« wird. Laut dem Autor haben wir offensichtlich alle ein Recht auf einen »gerechten Anteil« an anderer Leute Unternehmen und Privatbesitz. Unglaublich.

Aber er steht damit nicht allein. Es gibt einen wachsenden Chor von Politikern, die sich über Uber auslassen, wie die Aussage von Elizabeth Warren aus März 2016 belegt, dass »all die Vergünstigungen [Ubers und damit in Verbindung stehender Unternehmen der “geteilten Wirtschaft“] den oberen 10 % zugute kommen«. Was für ein ignoranter Kommentar.

Uber verliert jedes Jahr Milliarden von Dollars. Wenn überhaupt, findet sich das Investorenkapital in den Taschen der hunderttausenden von Fahrern wieder, welche die App zur Generierung eines Extra-Einkommens nutzen. In Wahrheit erzeugt Uber einen enormen Vermögenstransfer von Investoren zu Arbeitern und Konsumenten. Ihr Kommentar war also vollkommen falsch.

Was aber noch erstaunlicher war, ist dass sie sich darüber beschwerte, wie es den oberen ZEHN Prozent zugute kommt. Normalerweise jammern diese Leute über die oberen 0,1 %, dann die oberen 1 %… und jetzt sind es die oberen 10 %.

Wann werden sie anfangen, sich über die oberen 20 % zu beschweren? Oder diese bösen Menschen in den oberen 55 %, also jenem Anteil an Haushalten, die tatsächlich Einkommenssteuer in den USA zahlen?

Wohlstands- und Einkommensungleichgewicht sind real und die Lücke wächst. So auch der nur konsequente Aufstieg des Sozialismus. Die Menschen wissen, dass sie gelinkt werden und das werden sie. Sie wissen nur nicht wie.

Sie haben keine Ahnung darüber, wie Geld aus dem Nichts erschaffende Zentralbanker das gesamte Wirtschaftssystem gegen sie abgekartet haben. Also geben sie dem “Kapitalismus“ die Schuld und wünschen sich das Gegenteil.

Vor siebenhundert Jahren, als Europa nur ein verseuchtes und rückständiges Nest war, tauchte ein Schimmer wirtschaftlicher Freiheit auf dem Kontinent auf. Der Westen übernahm Kernwerte, wie den sakrosankten Schutz privaten Eigentums, die Möglichkeit für den Einzelnen hart zu arbeiten und Vermögen aufzubauen und geistreiche intellektuelle Debatten.

So wurde die westliche Zivilisation zur erfolgreichsten, welche die Geschichte jemals gesehen hat. Aber dies alles ändert sich. Wohlhabend zu sein war einmal eine Tugend weitverbreiteten Strebens. Heute wird dem mit Skepsis und Spott begegnet.

Ähnlich waren unterschiedliche Meinungen erwünscht. Heute werden diese zunehmend als “Volksverhetzung“ angesehen, welche aus den Universitäten und ihren infantilen “Safe Spaces“ entfernt werden muss.

Und scheinbar bewegt sich der gesamte Westen auf einen immer größer werdenden, finanziell unhaltbaren Wohlfahrtsstaat hin, der anschwellende Massen an Abhängigen erschafft. Dies ist ein kompletter Zusammenbruch westlicher Werte und das hat ernsthafte Konsequenzen.

Es ist erstaunlich, wie schnell sich dieser Trend entfaltet hat. Es ist ein steiler Abstieg von dem wirtschaftlichen Chaos der Finanzkrise 2008, dorthin, wo wir uns heute befinden. Und wenn man sich die Geschwindigkeit dieses pro-sozialistischen Trends vor Augen führt, dann denken Sie einmal darüber nach, wo wir in wenigen Jahren stehen werden.

Mehr als wahrscheinlich wird er sich dann direkt bis in Ihre persönliche Geldbörse erstrecken.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Die bösen Gutmenschen
Die Waffen der bösen Gutmenschen sind die Tricks und Methoden der Geheimdienste, insbesondere der Stasi. Sie diskriminieren, diskreditieren und manipulieren Andersdenkende. Im schlimmsten Fall vernichten sie Existenzen. Sie sind die Blockwarte unserer neuen Zeit. Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Sie unterdrücken entscheidende Fakten und verdrehen die Wahrheit…


Das Ende des Scheins
Hier wird das Versagen moderner Wirtschaftstheorien und die Fehlerhaftigkeit mathematischer Modelle betrachtet. Es wird die aktuelle Finanzkrise analysiert und in eindringlichen Worten klargestellt, dass die Heilsversprechen von Papiergeld-Befürwortern fehlgeleitet und grundlegend falsch sind. Die gegenwärtige Krise ist die unvermeidliche Folge der ständigen Vermehrung von Fiatgeld. Die aktuelle Politik der beschleunigten Geldproduktion zur Stimulierung der Wirtschaft ist kontra-produktiv und wird zu einem vollständigen Zusammenbruch des Währungssystems führen…


Das Schlechte am Guten
Haben Sie auch das Gefühl, dass hierzulande etwas gewaltig schiefläuft. Nehmen Sie auch etwas anderes wahr, als die von herrschenden Eliten konstruierte »Realität«. Wäre »politische Korrektheit« mehrheitsfähig, wenn sie sich einer demokratischen Abstimmung stellen müsste? Ist sie womöglich nur das Programm einer privilegierten Elite, die keine Skrupel hat, unter dem Deckmantel des »Guten« zu repressiven Mitteln zu greifen? Zur Vertuschung ihrer wahren Ziele, diffamieren die »Guten« Andersdenkende reflexartig als »faschistisch«, »rassistisch« oder »sexistisch«…


Der Krieg der Banken gegen die Welt
Das Bankensystem muss wieder der Wirtschaft dienen und nicht umgekehrt. Doch nun betreibt die Finanzwelt eine neue Art der Kriegsführung gegen das Volk, die unsere Gesellschaften polarisiert. Weltweit werden Bürger revoltieren, denn die Interessen von Gläubigern sind nicht die der Demokratie…


Wie unsere Gesellschaft verblödet
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten…?


Das Ende von Mann und Frau?
Wie groß ist der „kleine Unterschied“ wirklich? Sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen natürlich gegeben oder kulturell erworben? Und zieht Ungleichheit unweigerlich Ungerechtigkeit nach sich? Aus der „Gender-Perspektive“ betrachtet, ist alles eine Frage der Konstruktion. Durch „Gender-Maintreaming“ soll der Missstand im Verhältnis der Geschlechter überwunden werden. „Gender Mainstreaming“ das ist seit dem Amsterdamer Vertrag von 1997/1999 das offizielle Konzept und Ziel der Gleichstellungspolitik der Europäischen Union…


Grenzenlos kriminell
Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht…!


Kapitalfehler – Wie unser Wohlstand vernichtet wird
Die Finanzkrise 2008 hat die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds getrieben. Doch ihre Ursachen sind bis heute weder verstanden noch behoben worden. Warum scheitert der Kapitalismus immer wieder daran, unseren enormen Wohlstand fair und nachhaltig zu verteilen? Warum verliert er periodisch seine Innovationsfähigkeit und seine Kraft zur Erhöhung von Wohlstand, Lebensqualität und sozialer Sicherheit? Warum zählen zeitweise nur noch die Interessen von Konzernen, Superreichen und einer Finanzelite, die sich von der Realwirtschaft fast vollständig abschottet…?


Umvolkung
Es ist eine ätzende und zugleich verzweifelte Antwort auf die Frage, »wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden«. Deutschland hat ein Flüchtlingschaos ungeahnten Ausmaßes angerichtet und den »Austausch« des eigenen Volkes vorangetrieben. Wollen wir zur Minderheit im eigenen Land werden oder wollen wir es nicht? Wollen wir unsere Lebens- und Rechtsordnung behalten oder wollen wir sie aufgeben? Bleiben wir vernünftig oder drehen wir durch…?


Beuteland
Deutschland scheint ein wirtschaftlich überaus erfolgreiches Land zu sein, dessen Bürger reich sein könnten, die aber gemessen an ihrem Vermögen gerade einmal im europäischen Mittelfeld rangieren. Der Grund ist, dass sie zu lange zur Ader gelassen wurden und den Preis für die Instrumentalisierung der Vergangenheit zahlen mussten. Immense Werte wurden im Verlauf von 7 Jahrzehnten an Sachvermögen, geistigem Eigentum und finanziellen Tributen aus Deutschland herausgezogen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

14 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen