Raketen-Explosion: Die Punkte verbinden …

-


Am 1. September kam es zu einer mysteriösen Explosion in Cape Canaveral. Eine Falcon 9-Rakete explodierte bei einem Test auf der Startplattform. Die Fracht: ein israelischer Satellit mit der Bezeichnung “Amos 6“.

Wie die von Geheimdienst- und Militärveteranen betriebene US-Seite Veterans Today berichtet, wurden vor einiger Zeit Berichte aus Geheimdienstkreisen kolportiert, dass »ein im Weltall stationierter Laser genutzt wurde, um mehrere mysteriöse Explosionen im Iran zu verursachen.«

Weiter wurden in besagtem Artikel die Einzelbildsequenzen des oben eingebundenen Videos analysiert. Die Schlussfolgerung des VT-Autoren Ian Greenhalgh ist durchaus interessant:

»Explosionen auf Startplattformen für Raketen kommen durchaus vor, denn letztlich ist eine Rakete in Wirklichkeit eine Bombe, die nur darauf wartet hochzugehen und selbst bei sehr vorsichtiger Handhabung explodieren sie manchmal aufgrund technischer Probleme.

Diese Explosion ist jedoch etwas vollkommen anderes. Es war keine schlichte Explosion einer Rakete bei der Betankung, es war ein absichtlicher Akt der Zerstörung.

Beachten Sie, dass sich die Explosion am oberen Ende der Rakete ereignet, wo sich keinerlei Treibstofftanks befinden. Die Explosion ist auch weit heißer, als sie sein würde, wäre sie von Raketentreibstoff verursacht worden. Beachten Sie weiter den hellen weißen Lichtblitz im Video – hell genug, um eine Kameraspiegelung zu verursachen (die vier diagonalen Lichtstreifen).

Der brennende Raketentreibstoff kommt erst mehrere Einzelbilder später und sieht vollkommen anders aus. Die Farben sind rötlich und orange, mit schwarzem und grauen Rauch. Dies ist eine Sekundärexplosion, bei dem der Raketentreibstoff durch die Primärexplosion weiter oben an der Rakete ausgelöst wird.«

Abgesehen von dem deutlich erkennbaren runden Objekt, welches offensichtlich an der Spitze der Rakete vorbei fliegt, möchten wir an dieser Stelle auf einen recht interessanten Aspekt aufmerksam machen. Hier die beiden Bilder, um die es geht:

Falcon 1 a

Falcon 1 b(Die Sequenzen der Einzelbilder finden Sie bei Veterans Today.)

Wir gehen hier von der Annahme aus, dass die Aufnahme mit 30 Bildern pro Sekunde gemacht wurde. Man achte hier auf die von dem runden Objekt zurückgelegte Flugstrecke (die Berechnung der inetwa-Geschwindigkeit überlassen wir anderen). Interessant ist die Geschwindigkeit der Explosionsentwicklung. Im ersten Bild ist an der Rakete noch nichts auffälliges zu sehen, im darauf folgenden Bild – der vorgenannten Annahme folgend, 1/30 Sekunde später – ist bereits ein enormer Feuerball zu erkennen. Folglich ging das Ganze unglaublich schnell!

Falcon 9 SchematicsDie Aussage von Greenhalgh, dass sich im oberen Bereich der Rakete (wo sich die Nutzlast befindet) keine Treibstofftanks befinden, ist zumindest insofern richtig, dass die sichtbare Explosion wohl schwerlich von den im Verhältnis zur Gesamtmenge eher geringen Treibstoffmengen der Nutzlast (des Satelliten) ausgelöst wurde. Allerdings ist der Ursprung der Explosion auch nicht die Nutzlast, sondern die zweite Raketenstufe, wie sich an der folgenden Überlappung der oben einzeln gezeigten Bilder unschwer erkennen lässt:

Falcon 1 a b überlappt

Ein weiterer sehr interessanter Aspekt an diesem speziellen Ereignis ist die Nutzlast selbst: der Satellit mit der Bezeichnung “Amos 6“. Wikipedia beschreibt die Aufgabe des Satelliten wie folgt:

»Im Oktober 2015 einigten sich das Socialmedia-Unternehmen Facebook und der Satelliten-Betreiber Eutelsat darauf, im Zeitraum von etwa fünf Jahren $ 95 Millionen für den Ausbau der Breitband-Kapazität des Ka-Band-Netzes zu bezahlen. Amos 6 sollte Facebooks Internet.org und einer Tochtergesellschaft von Eutelsat dienen und sich auf den Aufbau afrikanischer Unternehmen konzentrieren.«

Der 5 ½ Tonnen schwere von Israel Aerospace Industries hergestellte Satellit sollte im Auftrag der israelischen Spacecom in eine geostationäre Umlaufbahn befördert werden. Dass Mark Zuckerberg… nein, möge ein jeder bitte selbst denken.

Die Bezeichnung des Satelliten ist darüber hinaus durchaus interessant, findet sich doch Amos 6 in der Bibel und dort steht im Wortlaut:

Weh den Stolzen zu Zion und denen, die sich auf den Berg Samarias verlassen, den Vornehmsten des Erstlings unter den Völkern, und zu denen das Haus Israel kommt!

Gehet hin gen Kalne und schauet, und von da gen Hamath, die große Stadt, und zieht hinab gen Gath der Philister, welche bessere Königreiche gewesen sind denn diese und ihre Grenze weiter denn eure Grenze.

Die ihr euch weit vom bösen Tag achtet und trachtet immer nach Frevelregiment,

und schlaft auf elfenbeinernen Lagern und prangt auf euren Ruhebetten; ihr eßt die Lämmer aus der Herde und die gemästeten Kälber,

und spielt auf dem Psalter und erdichtet euch Lieder wie David,

und trinkt Wein aus den Schalen und salbt euch mit Balsam und bekümmert euch nicht um den Schaden Josephs.

Darum sollen sie nun vornan gehen unter denen, die gefangen weggeführt werden, und soll das Schlemmen der Pranger aufhören.

Denn der HERR HERR hat geschworen bei seiner Seele, spricht der HERR, der Gott Zebaoth: Mich verdrießt die Hoffart Jakobs, und ich bin ihren Palästen gram; und ich will auch die Stadt übergeben mit allem, was darin ist.

Und wenngleich zehn Männer in einem Hause übrigbleiben, sollen sie doch sterben,

daß einen jeglichen sein Vetter und der ihn verbrennen will, nehmen und die Gebeine aus dem Hause tragen muß und sagen zu dem, der in den Gemächern des Hauses ist: Sind ihrer auch noch mehr da? und der wird antworten: Sie sind alle dahin! Und er wird sagen: Sei still! denn man darf des Namens des HERRN nicht gedenken.

Denn siehe, der HERR hat geboten, daß man die großen Häuser schlagen soll, daß sie Risse gewinnen, und die kleinen Häuser, daß sie Lücken gewinnen.

Wer kann mit Rossen rennen oder mit Ochsen pflügen auf Felsen? Denn ihr wandelt das Recht in Galle und die Frucht der Gerechtigkeit in Wermut

und tröstet euch des, das so gar nichts ist, und sprecht: Sind wir denn nicht stark genug mit unsern Hörnern?

Darum siehe, ich will über euch vom Hause Israel ein Volk erwecken, spricht der HERR, der Gott Zebaoth, das soll euch ängsten von dem Ort an, da man gen Hamath geht, bis an den Bach in der Wüste.

Angesichts der Vielzahl von Ereignissen, die in einem gewissen Kontext gesehen eine recht klare Stoßrichtung für die nahe Zukunft vorgeben, sollte sich niemand wundern, wenn der Papst und Königin ‚Lisbeth von England mit ihren Ankündigungen Ende 2015 (siehe hier und hier) Recht behalten und Weihnachten dieses Jahr ausfällt.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Amerikas Krieg gegen die Welt
Aus Sicht der USA sind die Länder Europas und viele andere nicht mehr als Vasallen Washingtons. Und jede Bestrebung, eine Politik der eigenen Souveränität zu betreiben, wird als Bedrohung des imperialen Machtanspruchs gesehen und entsprechend bestraft. Verfolgt Europa eine an seinen Interessen orientierte Außenpolitik? Nein, dies ist Europa verboten. Und die USA selbst entwickelt sich im Inneren immer mehr zu einem Überwachungs- und Polizeistaat…


Beuteland
Deutschland scheint ein wirtschaftlich überaus erfolgreiches Land zu sein, dessen Bürger reich sein könnten, die aber gemessen an ihrem Vermögen gerade einmal im europäischen Mittelfeld rangieren. Der Grund ist, dass sie zu lange zur Ader gelassen wurden und den Preis für die Instrumentalisierung der Vergangenheit zahlen mussten. Immense Werte wurden im Verlauf von 7 Jahrzehnten an Sachvermögen, geistigem Eigentum und finanziellen Tributen aus Deutschland herausgezogen…


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung…


„Deutschland muß zugrunde gehen!“
Mit der Vernichtung des ganzen deutschen Volkes sollte das diesem angeblich anhaftende Militarismus-Gen, dem die fünf letzten (mittel)europäischen Kriege, einschließlich der beiden Weltkriege, zu verdanken sein sollen, mit seinen potentiellen Trägern ein für allemal vom Erdboden verschwinden. »Germany must perish!« titelte Kaufman.
>>> wie dies ablaufen sollte, erfahren Sie hier <<<


Wie unsere Gesellschaft verblödet
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten? Hier erfahren Sie, wie wir uns dagegen wehren können…


Die Protokolle der Weisen von Zion
Vor über 100 Jahren tauchten die »Protokolle der Weisen von Zion« auf, deren Geschichte sich bis auf den 1. Zionisten-Kongress 1897 in Basel zurückverfolgen lässt. Hier finden Sie eine der Urformen der »Protokolle«,
nämlich den Verhandlungsbericht der »Weisen von Zion« auf besagtem Kongress…


Geheimgesellschaften 3
Glauben Sie, daß es eine Weltverschwörung gibt? Halten Sie es für möglich, daß ein paar mächtige Organisationen die Geschicke der Menschheit steuern? Unzählige Bücher wurden zu diesem Thema verfasst, doch die Masse der Menschen nimmt solche Publikationen nicht ernst. Jan van Helsing ist es nun gelungen, einen aktiven Hochgradfreimaurer zu einem Interview zu bewegen, in dem dieser detailliert über das verborgene Wirken der weltgrößten Geheimverbindung spricht aus erster Hand…


Grenzenlos kriminell
Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit.
Und das zu Recht…!


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind…


Und sie hatten sie doch!
Neue Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten…


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde?
Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

19 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Igo Kirchlechner
5. Sep. 2016 13:42
Walter
Walter
5. Sep. 2016 13:45

Interessant und im Artikel unerwähnt finde ich besonders das kleine schwarze Objekt, was mit offensichtlich hoher Geschwindigkeit in die Spitze der Rakete einschlägt (von rechts oben kommend), und zwar genau dort, wo die Explosion erfolgt. Zugegebenermaßen ist das zweite Standbild im Artikel dahingehend verwirrend, weil das Objekt noch zu sehen ist, die Explosion aber schon vonstatten zu gehen scheint. Dennoch: auf beiden Bildern ist es zu sehen, und zwar einmal rechts, einmal links vom mittleren Mast. Und beim Betrachten des Videos sieht es tatsächlich aus wie ein Geschoss…

Watson
Watson
5. Sep. 2016 14:37

Wahrscheinlich ein technischer defekt oder doch Sabotage?! Das runde Ding könnte auch eine Möwe gewesen sein. Cape Canaveral liegt meines Wissens am Meer. Nur die NASA weiß, was das runde Ding gewesen ist. Militär Satelliten werden bekanntlich auch getarnt..

Die Queen Elizabeth 2 verfügt über einen eigenen Geheimdienst.

malocher
malocher
5. Sep. 2016 16:29

Vielleicht haben die Kornkreisersteller damit was zu tun!!!!!

Theorien sind durchaus möglich.

Gruß aus der
Rheinprovinz

Roland
Roland
5. Sep. 2016 17:24
Antwort an  malocher

Ganz sicher sogar !

Jörg
Jörg
5. Sep. 2016 17:08

Danke für die gute Übersetzung.
Ich glaube die Bilder sprechen für sich!
Weinachten fällt aus- dann feiern wir eben
so wie unsere Ahnen das Julfest.

GrüSSe Jörg

Watson
Watson
5. Sep. 2016 18:20

Es gibt Fake Kornkreise, die werden von Menschen gemacht . Die anderen Kornkreise könnten ein Natur Phänomenen sein oder durch Elektromagnetische Felder erzeugt sein.

NASA quellen berichten von einem Phänomen bzw. Anomalie – das Ding soll 66.000 Km/h schnell gewesen sein. Die Vögel die sieht man ja auch in der Kamera Aufnahme und auch eine Möwe. Als ich die ganze Aufnahme sah, war ich erstaunt. Könnte eine Drohne gewesen sein von den Kornkreisherstellern!!!

Germane
Germane
5. Sep. 2016 19:13
Antwort an  Watson

Kornkreishersteller. Siehe Projekt Blue Beam und absicht dahinter!

Nebelkompanie
Nebelkompanie
5. Sep. 2016 20:35

Entgegen der Meinung vieler, wird das eine ganze harte Nummer.
Superschmittajubeljahr 5777.
Zion wird nicht so einfach von seiner bisherigen Position weichen.
Die Insassen der Ufos und deren Getreuen sind sehr mächtig, aber auch nicht allmächtig.
Es wird auf Hopp oder Top rauslaufen.
Wer heute dazu aufruft nicht vorzusorgen, macht sich jetzt schon der Wehrkraftzersetzung schuldig.
Entweder die Welt wird versklavt oder frei für immer.
Ich glaube an letzteres!

Watson
Watson
5. Sep. 2016 20:56

@Germane
Projekt Blue Beam ist so was wie Gehirnwäsche meines Erachtens. Hier wird doch um eine unbekannte Präsenz gemutmaßt. Die Rakete könnte von einer FS abgeschossen wurden sein.

Ariane 5 hat einen Startpreis von 170 Mill. $ ohne die Fracht an Board. Trägerpreis136 Mill. Euro. Die Fracht wird auch ein Sümmchen kosten.

Es geht um Spionage Satelliten. Solche Satelliten sind getarnt.

P.S: Die NASA hat Detektoren und Kameras in Cape Canaveral. Die Leute Vorort müssten wissen was da los ist. Einen Bären kann jeder auf binden mit grünen kleinen Aliens.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
5. Sep. 2016 23:06

Danke für die Übersetzung Neunwächter… 😉

trackback

[…] Quelle: Raketen-Explosion: Die Punkte verbinden… | N8Waechter.net […]

trackback

[…] Quelle: Raketen-Explosion: Die Punkte verbinden… | N8Waechter.net […]

trackback

[…] Quelle HIER […]

Pacemaker
7. Sep. 2016 15:46

Der ganze schöne Treibstoff hat die Stahlkonstruktion NICHT zum schmelzen (oder pulverisieren) gebracht … …

🙂

NoSelters
NoSelters
8. Sep. 2016 12:06
Antwort an  Pacemaker

Um eine Stahlkonstruktion zu pulverisieren bedarf es einer thermonuklearen Sprengung….Da reicht Raketentreibstoff nicht aus,…..geschweige denn KEROSIN….???

AelterKnecht
AelterKnecht
9. Sep. 2016 9:09

Psalter und Harfe, wacht auf, lasset den Lobgesang hören!

So dichtete Joachim Neander in seinem liturgischen Lied; lobe den Herrn, den mächtigen König der Ehren. Dies in Bezug auf den Text zu Amos 6, wehe den Stolzen und denen, die sich auf den Berg Samarias verlassen, …

Lobgesang denen, die über uns wachen und somit grob Arges von uns, bis hierher, abzuwenden in der Lage waren. Dieser „Raketenstart“ ist, nur mal wieder, ein Fanal. Es gab seit 1947 wiederkehrend, in zeitlichen Abständen von, sechs, acht oder zehn Jahren, solche und vergleichbare Ereignisse.

Ich möchte an dieser Stelle nur an die Katastrophe von Severomorsk, im Mai 1984, erinnern. Ungezählte Explosionen zerstörten die Hafenanlagen, mehrere, weit auseinanderliegende Munitionsdepots und dies mit einer solchen Gewalt, daß die Explosionen Gebäude im Umkreis von nahezu 30 Kilometern zerstörten. Kriegsschiffe und U-Boote wurden derart beschädigt, daß von 148 fahrenden Einheiten nur knapp zwölf einigermaßen rettbar waren. Die Feuer und Explosionen wüteten eine Woche lang, bis sie dann so leidlich unter Kontrolle waren.

„Janes Defense Weekly“ berichtete seinerzeit von: „Eine Anzahl von Gebäuden und Bunkern wurden völlig dem Erdboden gleichgemacht, weitere 12 wurden schwerbeschädigt und ebenso 12 weitere Lagerschuppen verschwanden komplett. Ungefähr 580 der 900 SA-N1 und SA-N3 Boden-Luft Raketen der Flottenbestände wurden zusammen mit 320 der 400 gelagerten SS-N-3 und SS-N12 und dem gesamten Vorrat von über 80 SS-N-20 Boden-Boden Raketen zerstört.“ Dito wurden Ersatzteile für Raketen, Schiffe und Bordkanonen zerstört.
Eben jene letztgenannten SS-20 Boden-Boden Raketen der Sowjets waren es dann auch, die in Mitte der achtziger Jahre einen Gewaltenüberhang erzeugt hätten, was den „Westen“ in helle Aufregung versetzte. Gottlob gab es ja den Wildwestdarsteller, assistiert von seinem Depjuty McFarlane, der dann mit den Pershings nachzog, selbst gegen heftigste Proteste in der BRiD. Nun waren die meisten der SS-20 zerstört, aber die Pershings lagerten noch lange. In Gestalt der neuen „Atomwaffe“ B61-12 leben sie weiterhin.

Knapp ein halbes Jahr zuvor, im Dezember 1983 in Dolon, 160 Kilometer von Alma Ata, explodierte Munition auf diesem Flugfeld. So zieht sich eine Reihe von desaströs, weil ungeklärten Katastrophen, durch die achtziger Jahre! Am Ende war der „Ostblock“ Geschichte und die westliche Allianz wurde nicht müde, sich in gönnerhafter Geberlaune zu feiern.

Ich will nicht zu weit ausschweifen. Nur, dies noch zum Ende in Bezug auf Franzel und Lisbeth. Diese Herrschaften meinten mit ihren Einlassungen auf das letzt genießbare Weihnachtsfest wohl eher eines, daß nach ihrer Lebensauffassung und Weltsicht, gefeiert werden kann. Hernach werden wir wieder unsere alten Festtage feiern. Ich denke, dies sind deren einzigen Sorgen, welchen in deren verzweifelten „Botschaften“ stecken. Selbst in den ärgsten Kriegsjahren haben wir, Mutter, Schwester und ich, nicht auf einen weihnachtlichen Festtag verzichten müssen. So ärmlich und mager sie auch gewesen waren, irgendein Zweiglein fand sich immer, den wir mit selbstgemachtem Lametta und getrockneten Fliegenpilzen schmückten, dies war unser Licht in dunkler Zeit.

Du, o Tul, schön vom ersten Tage an,
sollst siegen, Tul und Mutter!
Eber, Eber, kehre du nun
in vollzählige Schar zurück
So komme zu uns, vom Tode erstanden

Der Eber ist die Gestalt des Fruchtbarkeitsgottes Frye. So die vollzählige Schar der Eber dann wiederkehrt, werden wir in naher Zukunft erlöst sein.

MAXILO311
MAXILO311
11. Sep. 2016 9:46

Die Aussage, im oberen Teil der Rakete sei kein Treibstoff, ist eine Aussage ohne jegliches Hintergrundwissen. In diesem Bereich der Rakete sitzt die 2. Stufe, welche einen Sauerstoff, und einen Treibstoff Tank besitzt. Das reicht vollkommen aus.

trackback

[…] Die ‚Auserwählten‘ mischen kräftig mit, so schießen die Israelis von den (syrischen) Golanhöhen aus nach Syrien, natürlich uneingeladen. Was sie mit ihrem neuen Satelliten wollten, weiß nie- mand, aber ein Friedensbeitrag war es wohl nicht. Nun hatte dieser Satellit das Pech, auf die Trägerrakete Falcon 9 gesetzt zu werden, die am 1. September auf Cape Caneveral explodier- te. Da gibt es einige interessante Schlußfolgerungen, denn es war nicht die Treibstoffladung, die zuerst explodierte: https://n8waechter.net/2016/09/raketen-explosion-die-punkte-verbinden/ […]