Verzweifelte Jugendliche in Amerikas verarmten Innenstädten verkaufen ihre Körper gegen Essen

-


Von Michael Snyder

Michael Snyder IMGWenn Menschen hungrig genug sind, dann werden sie beinahe alles für etwas zu Essen tun. Laut brandneuen Untersuchungen, die gerade erst diese Woche von Feeding America und dem Urban Institute veröffentlicht wurden, gibt es Millionen von Jugendlichen in Amerika, die in Haushalten mit “unsicherer Nahrungsmittelversorgung“ leben und Forscher stellten verblüfft fest, was einige dieser Jugendlichen alles bereit sind zu tun, um sich selbst zu ernähren.

Einige stehlen in Geschäften, andere handeln mit Drogen und dann fand sich eine überraschend hohe Zahl an Befragten, die tatsächlich zugegeben haben, dass sie Sex für Essen haben. Es wäre kein Schock so etwas von einem wirtschaftlich depressiven Land wie Venezuela zu hören, aber hier geht es um die Vereinigten Staaten von Amerika!

Wir sollen angeblich die wohlhabendste Nation auf dem gesamten Planeten sein. Leider nimmt die Armut in Amerika zu, während sich zugleich die Aktienmärkte in den letzten Jahren im Höhenflug befinden. Für jene am unteren Ende der Einkommensskala haben sich die Dinge seit der letzten Rezession von schlecht zu noch schlechter entwickelt und Millionen von Kindern leiden infolgedessen.

Beginnen wir mit einigen harten Zahlen. Das Folgende stammt direkt von der Internetseite des Urban Institute:

Geschätzte 6,8 Millionen Menschen im Alter von 10 bis 17 Jahren leben unterhalb einer gesicherten Nahrungsmittelversorgung, soll heißen, sie haben ungenügend Zugriff auf ausreichend bezahlbare und nährstoffreiche Nahrung. Weitere 2,9 Millionen sind sehr ungesichert und rund 4 Millionen leben in kaum mit Nahrungsmitteln gesicherten Haushalten, in denen die Gefahr, dass die Lebensmittel ausgehen, real ist.

Ungesicherte Nahrungsmittelversorgung belastet Jugendliche enorm. Mindere Nährstoffversorgung und der mit Hunger und Armut verbundene Stress kann ihre physische und mentale Gesundheit gefährden, wie auch ihre Entwicklung und ihren schulischen Erfolg. Trotz der Schwere und des Überhandnehmens ungesicherter Nahrungsmittelversorgung unter Jugendlichen, wissen wir nur sehr wenig darüber, wie diese jungen Menschen den Hunger erleben und wie sie damit umgehen.

Die Forscher wussten bereits, dass viele junge Menschen in Amerika hungrig sind. Was sie aber überrascht hat, war was viele von diesen jungen Leuten bereit sind zu tun, um an Nahrungsmittel zu gelangen:

Einige sagen, das sie selbst oder jemand den sie kennen – meistens junge Männer – Nahrungsmittel in Geschäften stehlen, Drogen verkaufen oder Dinge stehlen, um sie zu verkaufen. Die Jugendlichen berichteten auch von jungen Frauen, die ihre Körper gegen Essen oder Geld verkauft haben, um auf diesem Weg Essen für ihre Familien zu beschaffen.

Können Sie sich vorstellen, dass Ihre Tochter oder Ihre Enkelin ihren Körper für Essen anbietet? Für die Meisten von uns ist das absolut undenkbar, aber die Wahrheit ist, dass es in den Straßen Amerikas jeden einzelnen Tag geschieht.

Und dies war nicht nur irgendeine Telefon-Blindstudie. Die Forscher haben persönliche Gespräche mit Zielgruppen geführt und diese Kinder waren bereit zuzugeben, absolut erstaunliche Dinge zu tun. Hier ein weiterer Auszug direkt aus dem Bericht:

Im Angesicht akuter Nahrungsmittelnot sagten Jugendliche mit Ausnahme von zwei Gemeinden in allen anderen Fällen, dass die Jugend sich kriminellem Verhalten zuwendet; vom Stehlen von Nahrungsmitteln in Geschäften, bis zum Verkauf von Drogen und dem Diebstahl von Dingen, welche gegen Geld verkauft werden. Dieses Verhalten war unter jungen Männern in den Gemeinden mit den geringsten Arbeitsmöglichkeiten am Weitesten verbreitet.

Jugendliche in allen 10 Gemeinden und in 13 von 20 Zielgruppen berichteten von mindestens einer Bekannten, die ihren Körper verkauft, um so ihr Essen zu bezahlen. Diese Thematik zeigte sich am stärksten in Gemeinden mit hoher Armut, wo Jugendliche auch von sexuellem Zwang berichteten. Sexuelle Ausbeutung äußerte sich meistens in Form von Beziehungen zu älteren Erwachsenen.

In einigen Gemeinden beschrieben die Jugendlichen es als brauchbare Strategien zur Sicherstellung regelmäßiger Mahlzeiten, absichtlich ins Gefängnis zu gehen oder beim Schulabschluss durchzufallen (damit sie im Sommer bei der Nachhilfe in der Schule ein Mittagessen bekommen).

Viele dieser jungen Menschen verstehen, dass das was sie tun falsch ist. Schauen Sie nur, was einige von ihnen den Forschern erzählten:

Ein Mädchen in Portland, Oregon erzählte den Forschern: “Man verkauft sich wirklich selbst. Man macht, was immer nötig ist, um an Geld oder Essen zu gelangen.“

Ein anderer Kommentar aus Portland: “Es ist ja nicht so, dass man sich zu einer Verabredung trifft, eher sagt man sich: ‚Ich liebe den nicht, aber ich werde tun, was ich tun muss.“‘

Viele ziehen es vor, ihr Tun als eine Form der Verabredung schönzureden. Ein Junge im ländlichen North Carolina sagte: “Wenn man seinen Körper verkauft, dann eher im Verborgenen. Wenn wir beide Sex miteinander haben würden, dann müssten Sie mir heute das Abendessen bezahlen. So gehen die Mädchen mit dem inneren Kampf um. Das ist besser als Geld dafür zu nehmen, denn dann würden sie als Prostituierte gelten.“

Als ich die Informationen in diesem Bericht las, war ich wie gelähmt. Ja, ich schreibe die ganze Zeit über unseren wirtschaftlichen Zerfall und die Zunahme der Armut, ich wusste aber nicht, dass es so schlimm ist.

Und auch die Forscher waren von dem was sie zu hören bekamen überrascht. Eine von ihnen sagte, dass die Tatsache, dass Mädchen ihre Körper für Essen hergeben »wirklich schockierend« gewesen sein und sie glaubt, dass die Dinge »in Zukunft noch schlimmer werden«:

“Ich recherchiere seit Langem in Gemeinden mit niedrigen Einkommen und ich habe ausführlich über die Erfahrungen von Frauen in sehr armen Gemeinden und das Risiko sexueller Ausbeutung geschrieben. Dies aber war neu für mich.“, sagte Susan Popkin, führende Mitarbeiterin des Urban Institute und Hauptautorin des Berichts Impossible Choices [etwa: Unmögliche Entscheidungen].

“Selbst für mich, die ich diesem Thema Aufmerksamkeit gegeben hatte und die Geschichten der vielen Frauen seit langer Zeit gehört habe, ist das Ausmaß dessen, was wir darüber hörten, wie sehr Essen mit der Armut in Verbindung steht, neu und schockierend für mich und der Grad der Verzweiflung, der damit einhergeht, hat mich wirklich schockiert. Es ist ein Problem, welches meines Erachtens nach in Zukunft noch schlimmer werden wird.“

Aber wird uns nicht erzählt, dass sich alles zum Besseren entwickelt? Wird uns nicht erzählt, dass unsere Führer die Wirtschaft “repariert“ haben?

Die Wahrheit ist natürlich, dass sich Amerika in einem langfristigen wirtschaftlichen Abschwung befindet, der Jahrzehnte zurückreicht. Mit jedem weiteren Jahr wird der Mittelstand als Teil der Bevölkerung kleiner und die Armut wächst weiter. Vergangenes Jahr erst wurde der Mittelstand zum ersten Mal überhaupt zu einer Minderheit der Bevölkerung und viele ehemalige Amerikaner der Mittelklasse befinden sich nun unter jenen, die nicht sicher sein können, dass sie diesen Monat genügend zu Essen haben werden.

Hunger ist in Amerika eine große Krise und sie nimmt weiter zu. Nur weil Sie in einem komfortablen Haus in einer wohlhabenden Umgebung leben, bedeutet dies nicht, dass das Problem nicht real ist. Heute Abend gibt es Millionen von Amerikanern, die nicht wissen woher ihre nächste Mahlzeit kommen wird und sie verdienen unsere Liebe und unser Mitgefühl.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Kapitalfehler – Wie unser Wohlstand vernichtet wird
Die Finanzkrise 2008 hat die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds getrieben. Doch ihre Ursachen sind bis heute weder verstanden noch behoben worden. Warum scheitert der Kapitalismus immer wieder daran, unseren enormen Wohlstand fair und nachhaltig zu verteilen? Warum verliert er periodisch seine Innovationsfähigkeit und seine Kraft zur Erhöhung von Wohlstand, Lebensqualität und sozialer Sicherheit? Warum zählen zeitweise nur noch die Interessen von Konzernen, Superreichen und einer Finanzelite, die sich von der Realwirtschaft fast vollständig abschottet? Wie es um freie Märkte und Wettbewerb steht, erfahren sie hier…


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung…


Der Wegwerfgesellschaft den Kampf ansagen
Nimm 3 zahl 2, jetzt +30% mehr Inhalt, oder 1 + 1 gratis! Dies sind nur einige Marketingstrategien mit denen uns der Handel heutzutage fangen will. Die häufige Folge daraus: Die zu viel gekauften Lebensmittel können oftmals nicht kurzerhand verzehrt werden. Dann landen sie nicht im Magen sondern im Müll…


Gemüse und Kräuter ganzjährig selbst anbauen
Früher bedeutete der erste Frost das Ende der Gemüsesaison – heute nicht mehr! Hier lernen Sie, wie Sie in jedem Monat des Jahres Gemüse anbauen zu können. Jeder Monat ist ein Gemüsemonat. Die besten Gemüsesorten für jede Saison, die Kunst, nacheinander die richtigen Pflanzen anzubauen und wie man die vorhandene Fläche das ganze Jahr über bestmöglich nutzt, um die Produktion zu optimieren…


Amerika, seine Gefängnisse und das Armutsproblem
Die USA sind ein großes Gefängnis – zumindest für jene, die „abgerutscht“ sind und es nicht geschafft haben, den amerikanischen Traum von Aufstieg und Wohlstand zu erreichen. Seit Jahrzehnten steigt die Zahl der Häftlinge drastisch an, nicht nur der farbigen. Selbst Bagatelldelikte führen zu absurd langjährigen Strafen, die die Reste jeder bürgerlichen Existenz vernichten…


Die große Enteignung
Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster, die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt. Denn ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen…


100 Jahre Lügen
Das Machtkartell der internationalen Hochfinanz ist eine verschworene Bankerclique. Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die FED. Fakt ist, die FED allein hält die Lizenz zum Gelddrucken. Fakt ist auch, durch ihre Geldpolitik hat die FED Inflationen und Wirtschaftskrisen erzeugt und kann jeden Politiker aus dem Amt fegen. Wer also sind die wirklichen Herrscher in Washington? Was verschweigt die FED…?


Die Protokolle der Weisen von Zion
Vor über 100 Jahren tauchten die »Protokolle der Weisen von Zion« auf, deren Geschichte sich bis auf den 1. Zionisten-Kongress 1897 in Basel zurückverfolgen lässt. Hier finden Sie eine der Urformen der »Protokolle«, nämlich den Verhandlungsbericht der »Weisen von Zion« auf besagtem Kongress…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

8 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
trackback

[…] Verzweifelte Jugendliche in Amerikas verarmten Innenstädten verkaufen ihre Körper gegen Essen […]

trackback

[…] Verzweifelte Jugendliche in Amerikas verarmten Innenstädten verkaufen ihre Körper für Essen […]

anton Vogel
anton Vogel
15. Sep. 2016 20:23

Wenn ich das so lese und mir vor Augen führer, wie wir doch medial und technisch verdummt werden, dann kommt mir der bekannte Orwellsche Roman wie ein Poesiealbum vor ! Treffender hat es wohl Norman Spinnrad in seinem Roman „Little Heroes“ Anfang der 90er beschrieben……ER zeichnet hier ein Bild der USA um 2020…… Aber mir scheint es ist heute schon 2020…….

trackback

[…] n8w: Verzweifelte Jugendliche in Amerikas verarmten Innenstädten verkaufen ihre Körper gegen Essen […]

skuld
skuld
18. Sep. 2016 6:48

Da fragt man sich… was haben die jungen Menschen in der Schule gelernt ?
Wenn ich mir Detroit anschau… da gibts Menschen die wissen wie man Essen macht ohne Ihre Körper verkaufen zu müssen.
Ich sah auch mal ein Bericht wie eine Junge Familie Obdachlos war. Kinder und Frau mussten auf Parkplätze im Auto leben und der Mann arbeitete im anderen Bundesstaat auf einer Pferderanch. Die Frau hatte nix anderes zu tun wie umher zu ziehen und Orte aufzusuchen wo das wohnen auf dem Parkplatz erlaubt war…. da wo die meisten dieser Art hinzogen. Und dort versuchte sie Arbeit zu finden. Was bitte ist des für eine Logik? Da hinzuziehen wo die Meisten Arbeitslose sind und dort Arbeit suchen?
Man muss die Amis nicht verstehen, oder?

trackback

[…] Quelle: Verzweifelte Jugendliche in Amerikas verarmten Innenstädten verkaufen ihre Körper gegen Essen | N8… […]

trackback

[…] Quelle: Verzweifelte Jugendliche in Amerikas verarmten Innenstädten verkaufen ihre Körper gegen Essen | N8… […]

trackback

[…] den USA ist die Armut bei Teilen des Volkes mittlerweile so groß, dass sich Jugendliche gegen Essen körperlich verkaufen. Derweil beginnt die Schlammschlacht im Präsidentenwahlkampf, Killary bricht bei einer […]