Amazon Echo hört alles … und handelt

-


Von Piper McGowin

Wir leben in einer solch bizarren orwell’schen Welt.

Vergangenes Weihnachten heimste Amazon den Löwenanteil aller Online-Verkäufe ein und ließ den Wettbewerb in der realen Welt um Längen hinter sich. Und was war der Bestseller der Firma? Amazon Echo und Echo Dot.

Es gibt einen Grund dafür, dass das süße kleine stimmaktivierte Ding von Bilderberg-Teilnehmer Jeff Bezo so extrem billig verkauft wurde … um es so schnell wie möglich in so viele Haushalte wie möglich zu bringen. Niemand war bisher in der Lage mir zu erklären, wie diese kleinen Big-Brother-Spionage-Geräte, welche die Schlafschafe ins intelligente Netz des Internets der Dinge bringt, nicht unheimlich sein können – unabhängig davon wie offensichtlich die orwell’schen Albtraum-Warnsignale sind.

Jüngst kam heraus, dass die Polizei die Stimmdaten von Jedermanns Echo abfragen kann. Und wenn Leute ernsthaft glauben, dieses Ding nimmt nur Stimmkommandos auf und nicht jede Unterhaltung in der Umgebung oder gar Geräusche innerhalb der Reichweite, dann muss ich meinen Wortschatz erweitern, denn leichtgläubig und naiv reichen hier einfach nicht mehr aus.

Nun hat sich herausgestellt, dass Alexa – die Stimmassistentin, welche innerhalb des Amazon Echo “lebt“ – Dinge bestellt, welche die Leute nicht einmal haben wollen. Kürzlich hat die sechsjährige Brooke Neitzel aus Dallas Alexa die ausgesprochen vage Frage gestellt: »Kannst Du mit mir Puppen spielen und mir ein Puppenhaus besorgen?«. Alexa hat daraufhin nicht nur einfach ein Puppenhaus für die Neitzels bestellt, sondern ein KidKraft Sparkel Mansion-Puppenhaus und dazu noch vier Pfund Zuckerplätzchen – von denen das Kind zugegeben hat, dass es ebenfalls »mit Alexa darüber gesprochen« hat.

Die Huffington Post berichtete vergnügt, dass Brookes Familie jetzt »in der Nähe von Alexa mehr flüstert«. Großartig! Also haben sie für eine KI auf unterem Niveau innerhalb ihres Hauses bezahlt und sind jetzt gezwungen in dessen Nähe zu flüstern? Nein, dass hört sich keineswegs unheimlich an. Davon abgesehen, warum denken die ernsthaft, dass Flüstern irgendetwas bringt?

Das ist noch nicht alles; das ist nicht einmal der beunruhigendste Teil.

Als ein lokaler Fernsehsender in San Diego darüber berichtete und der Moderator im Laufe der Sendung sagte: »Ich liebe das kleine Mädchen, das gesagt hat “Alexa hat mir ein Puppenhaus bestellt“«, verursachte dies bei den Zuschauern in San Diego, dass ihre Amazon Echos ihnen auch Puppenhäuser bestellten – augenscheinlich ohne, dass der Echo-Besitzer selbst auch nur ein Wort gesagt hatte. Die Leute riefen bei dem Sender an und beschwerten sich darüber.

Und darüber, was Alexa zu bestellen versucht, wenn ein unschuldiges Kleinkind darum bittet es solle mit ihm »Tickle, Tickle spielen«, wollen wir gar nicht erst anfangen. [A.d.Ü.: sinngemäß “kitzel mich“ spielen]

Willkommen in der Zukunft. Wenn die Lage bereits derart aus dem Ruder ist, dann werde ich wohl dankend auf diese fliegenden Autos verzichten.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Der perfekte Lauschangriff


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


No Place to Hide. Die globale Überwachung
Der investigative Guardian-Reporter und Bestseller-Autor Glenn Greenwald gibt einen tiefen Einblick in den NSA-Skandal, der eine internationale Debatte über nationale Sicherheit und Informationspolitik ausgelöst hat. Greenwald enthüllt weitere Dokumente, die ihm von Edward Snowden anvertraut wurden und zeigt damit die außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen der privaten Industrie und der NSA auf. No Place to Hide – Die globale Überwachung, englischsprachige Original-Ausgabe!


Fünf Minuten vor Orwell
Das internationale Geheimdienstgeschäft steckt voller Merkwürdigkeiten. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen der deutschen RAF und der BRD, sowie Rockefeller und der NATO? Ist ein Nuklearkrieg geplant? Die Fakten sind der Öffentlichkeit bekannt, werden aber nur beiläufig von ihr wahrgenommen. Richtig kombiniert, als Puzzleteile zusammengefügt, ergibt sich ein schockierendes Bild…


Sicherheit im Internet für alle
Fiese Fallstricke erkennen und vermeiden – unerkannt surfen – sicher kommunizieren Dieses Buch gibt einen Überblick über die Sicherheitsrisiken und Gefahren, die im Internet lauern – und zeigt, wie man sie vermeidet. Dabei wird auf technische Hintergründe und Details in einer auch für Laien verständlichen Weise eingegangen. Wer das Internet nutzt, ist ständigen Bedrohungen ausgesetzt. Egal ob betrügerische Websites, Hackerangriffe oder staatliche Überwachung. Wer nicht aufpasst, fängt sich schnell etwas ein. Viren, Würmer, Malware – unsichtbar und lautlos dringen sie in unsere Computer und Smartphones ein. Sie saugen vertrauliche Informationen ab, manipulieren unsere Bankkonten und locken uns in teure Abofallen. Inzwischen sind die Gefahren so komplex, dass ein normaler Anwender kaum noch durchblickt…


Das Implantat
Hier wird ein Szenario mitsamt seinen Konsequenzen beschrieben, über die die transhumanistischen Verfechter von Hirn-Implantaten lieber schweigen. Was erwartet uns womöglich in einer hochtechnisierten Zukunft? Was kann mit Menschen gemacht werden, die per Implantat auf Schritt und Tritt kontrolliert werden…?


Handy in Kinderhand
Der Elternratgeber beantwortet häufig gestellte Fragen rund ums Handy, geht auf Aspekte ein, mit denen junge Menschen übervorteilt werden, weist auf Inhalte hin, die Kinder und Jugendliche gefährden können und gibt Tipps zum Umgang mit dem Handy…


Whistleblower
Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! Edward Snowden und auch Julian Assange dürften den meisten Menschen bekannt sein. Beide haben im Ausland Asyl beantragt, weil man sie juristisch wegen Verrats belangen möchte. Man will sie jedoch nicht bestrafen, weil sie Unwahrheiten oder Lügen verbreitet haben – nein! Man will sie bestrafen, weil sie den Menschen die Wahrheit gesagt haben, die Wahrheit darüber, dass wir alle von unseren Regierungen und deren Geheimdiensten überwacht und ausspioniert werden. Unsere Volksvertreter dienen uns nicht, sie dienen ganz anderen Interessen und die Zeit ist reif für die Wahrheit…


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren…


Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!
Wie schaut’s aus? Sind Sie gerade an einem Punkt angelangt, an dem Sie sich die Kugel geben wollen, weil Ihnen das Wasser bis zum Hals steht oder weil Sie keine Ahnung haben, wie Sie die aktuellen Rechnungen bezahlen sollen oder Ihre Altlasten begleichen können, um endlich wieder frei zu sein? Ist Ihre Ehe zerbrochen, Ihr Freund oder gar Ihr Kind gestorben, oder hat ein schwerer Unfall Ihr Leben derart verändert, dass Sie keinen Sinn mehr darin sehen? Sie haben Ihr Gesicht verloren, sind verleumdet, betrogen oder misshandelt worden? Halten Sie inne, Sie sind nicht alleine! Viel mehr Menschen, als Sie sich vorstellen können, sind momentan in extreme innere Prozesse verwickelt. Und es werden mehr, immer mehr – weltweit! Und das hat einen guten Grund…


verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017
Gerhard Wisnewskis berühmtes Enthüllungs-Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen erscheint zum Jahreswechsel 2016/17 zum zehnten Mal. In diesen zehn Jahren ist es einer stetig wachsenden Leserschaft zum unverzichtbaren Begleiter und Wegweiser in einer immer verwirrender werdenden Welt geworden – und anderen zum Dorn im Auge: Seit vielen Jahren bewegt sich Wisnewski mit seinen Recherchen auf Messers Schneide, und seit ebenso vielen Jahren soll er bereits mundtot gemacht werden. Aber allen Angriffen zum Trotz schafft er es immer wieder, sein Buch zu veröffentlichen – so auch diesmal…


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt…


Die Protokolle der Weisen von Zion
Vor über 100 Jahren tauchten die »Protokolle der Weisen von Zion« auf, deren Geschichte sich bis auf den 1. Zionisten-Kongress 1897 in Basel zurückverfolgen lässt. Hier finden Sie eine der Urformen der »Protokolle«, nämlich den Verhandlungsbericht der »Weisen von Zion« auf besagtem Kongress…


Was Sie nicht wissen sollen!
Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! Seit mindestens zwei Jahrhunderten fallen wir immer wieder auf dieselben Tricks herein…


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

19 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
ElvisIstWirklichTot
ElvisIstWirklichTot
14. Jan. 2017 21:57

Bin nur aus Versehen auf die Seite hier gekommen. So ein einseitiger Quatsch aber auch. Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass die Echo Systeme ständig zuhören. Null. Leute, die das dennoch glauben können sich ganz einfach kein Echo kaufen. Fertig. Von billig kann ja auch keine Rede sein. So spart man gleich noch Geld für einen neuen Aluhut.

Jay
Jay
15. Jan. 2017 11:33

Gibt es Beweise, die das Gegenteil belegen? Hört das Gerät wirklich nicht alles mit?
Scheinbar hast du welche.
Lass mal sehen.

Ansonsten empfehle ich aus Versehen die Seite nicht mehr zu besuchen und keinen geistigen Dünnschiss (aus Versehen) verbreiten.
Kannst auch ruhiger schlafen.
Am besten ein „Gute-Nacht-Lied“ von Alexa vorsingen lassen

trackback
15. Jan. 2017 0:25

[…] Amazon Echo hört alles … und handelt (n8waechter) […]

Siegfried Hermann
15. Jan. 2017 15:32

Ganz neu ist die Idee nicht.
Orvell hat als erster die Theorie entwickelt.
sat-1 hat früher son Ding verteilt und vom dämlichen Prekariats und Naiv-Publikum am TV pappen lassen ein Siemens-chip, aus der Spionage- und Überwachungs-Branche der feststellen konnte wer, wieviel am TV saß und was für Programme liefen, wahlweise Gespräche aufzeichnen. Dann wurden die „user“ für ein Blödel-Gewinnspiel aufgefordert, die Dinger nach Speicher voll einzusenden. Das Ding war nur durch die Speicherbegrenzung limitiert.

Das Ding von amzon ist als nix anderes was Siemens damals vor gut 25 Jahren auf dem Markt geworfen hat.
Neu ist nur, dass UNGEFRAGT und aus Sicht von Amazon GESETZLICH bindend einfach jeder Scheixx per wan geliefert wird.

Wein, Überwachung und Bevormundung in neuen Schläuchen.

„Schöne Neue Welt“ wie Aldous Huxley in seinen LSD-Strips vor 60 Jahren literarisch festhielt.

trackback

[…] Quelle: Amazon Echo hört alles … und handelt | N8Waechter.net […]

ElvisIstWirklichTot
ElvisIstWirklichTot
17. Jan. 2017 21:00

Na von trollen kann keine Rede sein. Tut mir (nicht) leid, wenn ich die Verschwörungstheorien mancher hier nicht teile.

Also ich erkläre es mal, wie es bisher alle seriösen Medien, auch unabhängige Technikblogs etc., wiedergegeben haben. Und so macht es auch technisch Sinn und so funktioniert auch meine Alexa.

Natürlich hört die Box immer zu. Und das funktioniert genau wie beim Handy, dass man ja auch mit „OK Google“ bei Android oder „Hey Siri“ bei iOS wecken kann.
Das Echo-Gerät hat einen extrem begrenzten Wortschatz von DREI Wörter. „Alexa“, „Echo“ und „Amazon“. Nur die drei Wörter filtert das System raus (bzw. eigentlich sogar nur ein einziges, denn man muss aus den drei Wörtern eines auswählen) und falls diese zu hören sind überträgt es eine halbe Sekunde davor und dann solange man redet. Das Anspringen dieser zu übertragenden Aufzeichnung ist optisch und akkustisch deutlich zu bemerken und kann jederzeit abgebrochen werden. Also wird eben NICHT alles übertragen und überwacht, sondern das Gerät verarbeitet alles lokal auf dem Gerät bis zu dem Zeitpunkt, wo man nach „Alexa“ ruft. Und DANN und nur dann hört ein Server mit und eine Spracherkennungssoftware versucht rauszukriegen, was ich von Alexa will.

Klingt harmlos. Ist es auch.

Die Geschichte mit der Polizei oben ist insofern Quatsch, weil die Polizei eben hofft, dass mal zufällig jemand während der Tat „Alexa“ gerufen hat, denn dann könnte was aufgezeichnet worden sein. SEHR unwahrscheinlich, zumal Amazon schon hat durchblicken lassen, dass sie sich dagegen wehren wollen, dass jemand Zugriff bekommt.

So. Meine Sicht der Dinge und die Sicht der meisten Leute, die nicht einen Hang zur Ufologie haben.

Einwände der Art: „Beweise das alles mal …“ könnt ihr gern sein lassen, denn das ist ein Totschlagargument, welches ich gern zurückgebe. Wer nicht beweist, dass sich der führende Online-Händler der Welt so einem extremen Risiko aussetzt (stellt euch mal vor, es käme raus, dass Alexa wirklich immer mithört … Amazon würde mir Klagen überzogen und würde schnell pleite gehen!!!), der sollte aufhören, solche verrückten Ideen in die Welt zu setzen. Leichtgläubige Menschen könnten ihm auf den Leim gehen.

Manchmal ist die Wirklichkeit einfacher als man denkt!

Claus
Claus
10. Mrz. 2017 11:53

>>> Klingt harmlos. Ist es auch.

Für mich klingt das ganze vor allem nach einem überflüssigen Schnick-Schnack, den doch kein Mensch wirklich braucht.

Meine Güte, ich habe (gerade weil ich es überhaupt nicht brauche) nicht einmal ein Smartphone.

ElvisIstWirklichTot
ElvisIstWirklichTot
17. Jan. 2017 21:04

Ach noch was: http://www.blick.ch ist jetzt nicht gerade eine Anlaufstelle für Qualitätsjournalismus, aber selbst der Autor hat sich die Mühe gegeben, den Sachverhalt korrekt wiederzugeben:

„Prinzipiell nimmt der Amazon-Lautsprecher nur etwas auf, wenn er angesprochen wird. Die Polizei erhofft sich, dass Bates versehentlich eine Aufnahme gestartet hatte.“

Na bitte. Wieder eine Verschwörungstheorie weniger. 😉

ElvisIstWirklichTot
ElvisIstWirklichTot
17. Jan. 2017 21:23

Dass ich hier nicht alle erreichen werden, ist mir klar. Aber ein bissel mehr „Argument“ hätte ich mir schon erhofft, als eine solche pauschale „Träumer“-Geschichte.

Ich versuche es noch mal: Alexa ist wie ein Telefon. Schalte es an und es überträgt Deine Stimme ans andere Ende der Welt.
Telefon hat ja wohl jeder? Oder nicht??
Hat etwa jemand Angst davor, dass ihn das Telefon rund um die Uhr belauscht?
Wenn ja, dann würde ich auch von Alexa die Finger lassen.
Wenn nicht, dann kann man sich auch neuen Technologien ganz frei von Vorurteilen und ohne Ängste nähern.

trackback

[…] machen freiwillig mit. Wer die totale Überwachung in den heimischen Wohnräumen will, schafft sich Amazon Echo an. SMART ist noch mehr, denn bestimmte Geräte innerhalb eines modernen Haushalts melden, wenn Sie […]

trackback

[…] Januar berichteten wir wieder einmal über Amazons “Alexa“ und ihre selbstinitiierten massenhaften Puppenhauskäufe. Nun macht aktuell ein Filmbeitrag auf Youtube die Runde, welcher in Anbetracht der kürzlich von […]

trackback

[…] Januar berichteten wir wieder einmal über Amazons “Alexa“ und ihre selbstinitiierten massenhaften Puppenhauskäufe. Nun macht aktuell ein Filmbeitrag auf Youtube die Runde, welcher in Anbetracht der kürzlich von […]

trackback

[…] Januar berichteten wir wieder einmal über Amazons “Alexa“ und ihre selbstinitiierten massenhaften Puppenhauskäufe. Nun macht aktuell ein Filmbeitrag auf Youtube die Runde, welcher in Anbetracht der kürzlich von […]

trackback

[…] Januar berichteten wir über Amazon Echo und eine damit verbundene kuriose Massenbestellung von hochwertigen und teuren Puppenhäusern zu Weihnachten und erst vor zwei Monaten machten absolut […]

trackback

[…] Januar berichteten wir über Amazon Echo und eine damit verbundene kuriose Massenbestellung von hochwertigen und teuren Puppenhäusern zu Weihnachten und erst vor zwei Monaten machten absolut […]