Trump-Administration will Alternative Medien im Presse-Briefing

-


Der Pressesprecher des designierten US-Präsidenten Donald Trump, Sean Spicer, fand sich am 15. Januar 2017 zum Gespräch mit Howard Kurtz bei FoxNews ein. Das Gespräch drehte sich eingangs unter anderem um das »unangemessene Verhalten« der Pressevertreter von CNN und Buzzfeed bei Trumps Pressekonferenz am 11. Januar, welche durch Trumps Äußerung »You are Fake-News!« an die Adresse des Buzzfeed-Reporters Schlagzeilen machte.

Spicer wird in dem interessanten Interview von Kurtz auch auf den geplanten Umzug des Presse-Briefings angesprochen; heraus aus dem nur 49 Pressevertreter fassenden Briefing-Room im Weißen Haus, in einen Teil des Gebäudekomplexes, der deutlich mehr Menschen fassen kann. Kurtz stellt diesbezüglich fest, dass das Washingtoner Presse-Corps diesen Schritt wohl als ausgesprochen feindselig ansehen werde. Spicer antwortet:

»Schauen Sie, ein paar Dinge dazu. Die Nachfrage über Donald Trump zu berichten, die Begeisterung, die Nachfrage und das Interesse sprengt alles. Wir haben das bei der Pressekonferenz im Trump-Tower erlebt, als über 600 Medienvertreter vor Ort waren und Tausende um die Berechtigung gebeten haben dabei zu sein.

Der Briefing-Room im Weißen Haus fasst derzeit 49 Menschen.« Kurtz unterbricht ihn an dieser Stelle mit der eher unqualifizierten Anmerkung, dass auch eine Menge Leute stehen könnten. Spicer weiter: »In Ordnung, lassen Sie uns davon ausgehen, dass 70 Menschen hineinpassen. Ich weiß, dass Veränderung manchmal schwierig ist, aber ich denke Veränderungen können manchmal auch besser sein.

Wir schauen uns nach Räumen innerhalb des Weißen Hauses um, welche es mehr Journalisten ermöglichen zu berichten. Ich denke, Veränderungen sind manchmal beängstigend, aber Veränderungen können gut sein…« Hier unterbricht Kurtz ihn erneut mit der Frage, ob man denn wirklich im Weißen Haus bleibe oder auf ein anderes Gebäude ausweichen werde? Dies obwohl Spicer vorher eindeutig »innerhalb des Weißen Hauses« gesagt hatte. Spicer führt dazu aus:

»Das Weiße Haus hat eine Größe von 18 Acres [=72.843,4 qm]. Da gibt es das alte Bürogebäude der Exekutive, das Haus selbst… Was ist der Nachteil daran…?« Wieder unterbricht Kurtz, diesmal mit der Frage, ob dies temporär oder permanent wäre? Spicer: »Lasst es uns für die ersten paar Wochen ausprobieren. Wir werden dann sehen, wie stark die Nachfrage ist, wir sehen dann die Vorteile. Ich arbeite mit Reportern und frage nach ihren Ansichten.

Aber der Gedanke, dass man mehr Menschen miteinbeziehen kann, transparenter sein kann, mehr Menschen Zugang zu geben, sollte als willkommene Veränderung angesehen werden. Die Idee ist, mehr Menschen in diesen Prozess miteinzubeziehen. Und vielleicht stellt sich heraus, dass wir nach ein paar Wochen zu der Ansicht kommen, dass wir das Briefing im Briefing-Room abhalten möchten.

Aber hier geht es um größere Zugänglichkeit, darum mehr Menschen an dem Prozess zu beteiligen. Es gibt so viel “Talk-Radio“ und so viele Blogger und Leute, welche im Moment einfach nicht reinpassen, vielleicht keine Berechtigung haben, weil sie nicht Teil der Elite-Medien in Washington sind. Diesen aber die Gelegenheit zu geben, dem Pressesprecher oder dem Präsidenten eine Frage zu stellen, ist eine positive Sache. Es ist demokratischer und es sollte willkommen sein.«

Hier der entsprechende Teil des Gespräches ab Minute 5:28:

https://youtu.be/lP8RuR3jCiU?t=5m29s

Diese Entscheidung ist von durchaus hoher Bedeutung, gibt sie doch auch jenen Medien direkten Zugang zum Presseherz der neuen Twitter-verliebten Administration, welche bisher kategorisch ausgeschlossen wurden. Im Gespräch sind unter anderen das US-Portal Breitbart.com und auch Inforwars.com, welche sich beide im Rahmen des letztjährigen Wahlkampfes und seit der Wahl am 8. November 2016, zwar kritisch, doch eindeutig Pro-Trump positioniert hatten.

Das erste offizielle Presse-Briefing wird gewiss ausgesprochen spannend werden. Sofern diese Ankündigung in die Tat umgesetzt wird, ist mit durchaus unkonventionellen Fragen zu rechnen und die Antworten werden sicher interessant sein – anders als unter dem eingeschworenen Kreis politisch korrekte Themen wiederkäuender Elite-Journos der bisherigen Administrationen.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung…


Der Angriff auf den Nationalstaat
Europas Elite zerstört nach und nach die Nationalstaaten, in Westeuropa wird seit rund 50 Jahren ein großes Projekt durchgeführt : der Angriff auf die Nationalstaaten. Es ist das wichtigste Ziel der Eliten der Nachkriegszeit. Ihre Vision ist eine Welt ohne Nationen, ohne verbindende Kultur…


No-Go-Areas
Einbrüche, Schlägereien, Sexattacken, Messerangriffe, Morde – viele Städte in Deutschland erleben ein nie da gewesenes Maß der Gewalt. Ganze Stadtteile sind zu unkontrollierbaren Zonen verkommen. Hauptverantwortlich für diese Zustände sind Männer aus arabischen Familienclans. Doch Politik und Medien verweigern politisch korrekt den Blick auf die Realität…


Grenzenlos kriminell
Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht…!


Der grösste Raubzug der Geschichte
Herzlich willkommen auf einer spannenden Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der größten Kapitalvernichtung, die die Menschheit je erlebt hat. Vor unseren Augen findet der größte Raubzug der Geschichte statt, und wir alle sind seine Opfer. Die Reichen in unserer Gesellschaft werden immer reicher, während alle anderen immer ärmer werden…


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt…


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren…


100 Jahre Lügen
Das Machtkartell der internationalen Hochfinanz ist eine verschworene Bankerclique. Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die FED. Fakt ist, die FED allein hält die Lizenz zum Gelddrucken. Fakt ist auch, durch ihre Geldpolitik hat die FED Inflationen und Wirtschaftskrisen erzeugt und kann jeden Politiker aus dem Amt fegen. Wer also sind die wirklichen Herrscher in Washington? Was verschweigt die FED…?


Die große Enteignung
Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster, die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt. Denn ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen…


verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017
Gerhard Wisnewskis berühmtes Enthüllungs-Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen erscheint zum Jahreswechsel 2016/17 zum zehnten Mal. In diesen zehn Jahren ist es einer stetig wachsenden Leserschaft zum unverzichtbaren Begleiter und Wegweiser in einer immer verwirrender werdenden Welt geworden – und anderen zum Dorn im Auge: Seit vielen Jahren bewegt sich Wisnewski mit seinen Recherchen auf Messers Schneide, und seit ebenso vielen Jahren soll er bereits mundtot gemacht werden. Aber allen Angriffen zum Trotz schafft er es immer wieder, sein Buch zu veröffentlichen – so auch diesmal…


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

6 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
18. Jan. 2017 0:13

Wie mir scheint hat der Zug in die Zukunft endlich ein zweites Gleis bekommen.

Der Zug, das sind die Männer und Weiber auf Mutter Erde und die Kinder fahren mit.

Wenn Trump weiter mit Begeisterung alt eingefahrenes Establishmentzeugs auflöst und Regierung wieder zum Versuch macht, indem er die Wünsche der Menschen in die Versuche einbringt, dann ist es durchaus möglich, daß die Zukunft Freiheit und damit Frieden in aller Herzen bringt. Alle Refugies können nach Hause gehen und die UNO-Resolution zur Umvolkung – Hooten [oder wie der Verbrecher geschrieben wird] – Plan gehört der Vergangenheit an.

Ich laß mich überraschen und so bleibe ich kritisch. Immer schön aufpassen und Leichtgläubigkeit war gestern.

trackback

[…] Quelle: Trump-Administration will Alternative Medien im Presse-Briefing | N8Waechter.net […]

trackback

[…] Quelle: Trump-Administration will Alternative Medien im Presse-Briefing | N8Waechter.net […]

trackback

[…] zum Präsidenten der Vereinigten Staaten im Januar, hatte sich sein Pressesprecher Sean Spicer offen dafür ausgesprochen, die Pressekonferenzen der Administration aus dem regulären “Briefing-Room“ in […]

trackback

[…] zum Präsidenten der Vereinigten Staaten im Januar, hatte sich sein Pressesprecher Sean Spicer offen dafür ausgesprochen, die Pressekonferenzen der Administration aus dem regulären “Briefing-Room“ in größere […]